Der große Nordwesten

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 20.10.2021 | Archivierungsdatum 31.03.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DergroßeNordwesten #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Die inspirierende Geschichte von Mutter und Tochter erzählt vom Zusammenprall verschiedener Kulturen Nordamerikas, von den existenziellen Herausforderungen der Natur und der Suche nach sich selbst in einer gespaltenen Gesellschaft.

Ende der 1930er Jahre verlässt das Starlett Lorna del Rio nach dem Tod ihres Mannes mit ihrer sechsjährigen Tochter Jessie überstürzt Hollywood. Sie flüchten in den großen Nordwesten, Richtung Yukon und Alaska. Ihre Reise führt sie durch ein Land, das von Legenden geprägt ist: Legenden der First Nations und der indigenen Bevölkerung, der Goldsucher und Trapper, der Western, Märchen und Abenteuerromane. Ausgestattet mit einer mysteriösen Karte, dem gestohlenen Geld von Jessies verstorbenem Vater und einem Gewehr stellen sich Mutter und Tochter der Wildnis und ihrer eigenen Vergangenheit. Schutzlos der Natur ausgeliefert und verfolgt von Kopfgeldjägern rettet die Begegnung mit Kaska, einer Indigenen der Gwitch'in First Nations, ihr Überleben. Doch was verbirgt Lorna, die mit jeder Station der Reise ihren Namen wechselt und neue Geschichten über ihre Herkunft erfindet? Und warum denkt das FBI, es müsste Jessie finden und retten? Eine große Erzählung über Nordamerikas Wildnis, die ein ganzes Universum faszinierender Figuren, Bilder und Landschaften bereithält.

Der Roman wurde im französischen Original, "Le Grand Nord-Ouest", mit dem Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet.

Aus dem Französischen von Alexandra Baisch.

Die inspirierende Geschichte von Mutter und Tochter erzählt vom Zusammenprall verschiedener Kulturen Nordamerikas, von den existenziellen Herausforderungen der Natur und der Suche nach sich selbst in...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783833742811
PREIS 22,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Anne-Marie Garat - Der große Nordwesten
Ende der 1930er Jahre verlässt das Starlett Lorna del Rio nach dem Tod ihres Mannes mit ihrer sechsjährigen Tochter Jessie überstürzt Hollywood. Sie flüchten in den großen Nordwesten, Richtung Yukon und Alaska. Ihre Reise führt sie durch ein Land, das von Legenden geprägt ist: Legenden der First Nations und der indigenen Bevölkerung, der Goldsucher und Trapper, der Western, Märchen und Abenteuerromane. Ausgestattet mit einer mysteriösen Karte, dem gestohlenen Geld von Jessies verstorbenem Vater und einem Gewehr stellen sich Mutter und Tochter der Wildnis und ihrer eigenen Vergangenheit. Schutzlos der Natur ausgeliefert und verfolgt von Kopfgeldjägern rettet die Begegnung mit Kaska, einer Indigenen der Gwitch'in First Nations, ihr Überleben. Doch was verbirgt Lorna, die mit jeder Station der Reise ihren Namen wechselt und neue Geschichten über ihre Herkunft erfindet? Und warum denkt das FBI, es müsste Jessie finden und retten?

Meinung
Lorna nimmt ihre schlafende Tochter im Cadillac mit. und macht sich mit einem geheimnisvollen Plan auf den Weg in den Großen Nordwesten.
Nimmt die kleinen Straßen, die Flugplätze, die Fähren, tauscht ihren Cadillac gegen einen Pick-up, wechselt ihre Identität öfter als ihr Hemd.
Manipuliert alle, vor allem die Männer, die ihren Ambitionen nicht lange widerstehen können.
Unterwegs, mitten im den kanadischen Wäldern und mit nur noch wenig Benzin, retten Lorna und Jessie eine Indianerin, Kaska, aus einer Wolfsfalle.
Jessie, erzählt fünfzehn Jahre später das alles Bud Cooper, der es dann mit uns, den Lesern, teilt,
Wir staunen über die Abfolge von Abenteuern , die sich in halsbrecherischem Tempo und in einer reichen und farbenfrohen Sprache abspielen.
Ich hatte noch nie etwas von Anne-Marie Garat gelesen, aber ich bin ganz begeistert.
Ein atemberaubendes Buch das ich gern empfehle

War diese Rezension hilfreich?