Das Haus in der Half Moon Street

Kriminalroman

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.11.2021 | Archivierungsdatum 08.06.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DasHausinderHalfMoonStreet #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Jede*r verbirgt ein Geheimnis. Aber manche töten dafür.
In dem historischen Kriminalroman »Das Haus in der Half Moon Street« jagt der junge Leo Stanhope den Mörder seiner großen Liebe - und riskiert damit sein Leben.

London 1880. Leo Stanhope, Assistent der Gerichtsmedizin, macht eine merkwürdige Entdeckung: In der Jackentasche eines angeblich in der Themse ertrunkenen Mannes findet er eine Ale-Flasche, in deren Etikett das Wort »Mercy« eingeritzt ist.
Kurz darauf landet eine zweite Leiche aus der Themse auf seinem Tisch, und ihr Anblick wirft Leos Leben gewaltsam aus der Bahn: Es ist Maria, seine große Liebe. Und sie wurde ermordet. Bald fällt der Verdacht auf ihn, und so macht er sich selbst auf die Jagd nach dem Mörder. Doch dabei droht sein lange gehütetes Geheimnis ans Licht zu kommen - und das könnte ihn nicht nur die Freiheit, sondern sogar das Leben kosten.

Glänzend recherchiert, fesselnd geschrieben und voller Atmosphäre: Das ist Alex Reeves historischer Kriminalroman »Das Haus in der Half Moon Street«, in dem der besondere Ermittler Leo Stanhope im viktorianischen London den Mörder seiner großen Liebe Maria jagt.

»Es ist schwierig, im historischen Kriminalroman einen wahrhaft außergewöhnlichen Protagonisten zu erschaffen. Alex Reeve ist es geglückt.« - Sunday Times

Jede*r verbirgt ein Geheimnis. Aber manche töten dafür.
In dem historischen Kriminalroman »Das Haus in der Half Moon Street« jagt der junge Leo Stanhope den Mörder seiner großen Liebe - und riskiert...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426526392
PREIS 12,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Einzige was ich zu bemängeln habe: warum hat es drei Jahre gedauert, bis ein Verlag diesen Titel ins Programm aufgenommen hat?
Mit Leo Stanhope hat Alex Reeve einen interessanten und wichtigen Charakter erschaffen. Leo Stanhope lebt im viktorianische London 1880 als Assistent eines Gerichtsmediziners. Er will eigentlich nur ein ruhiges, unauffälliges Leben führen, denn er hat ein Geheimnis, dass um jeden Preis bewahrt werden muß, sonst droht ihm Gefängnis oder Schlimmeres. Ich denke, ich spoiler nicht zu sehr, denn das Geheimnis wird im ersten Kaptiel offenbart. Leo ist transgender. Als seine große Liebe Maria ermordet wird, nimmte er die Ermittlungen auf. Dabei muß er sich nicht nur mit der Polizei 'rumschlagen', sondern auch die Unterwelt Londons austricksen. Allerdings lernt Leo, dass er nicht der einzige mit Geheimnissen ist. Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen, nicht nur weil es im viktorianischen London spielt und auch ein Sittengemälde der damaligen Zeit ist, sondern auch weil ich ein noch besseres Verständnis bekommen habe was es heißt transgender zu sein. Leo ist mit sich im Reinen und weiß genau wer er ist. Dass die damalige Gesellschaft noch weniger Toleranz und Verständnis zeigt als heute ist ein Problem mit dem er immer wieder kämpfen muß. Ich muß zugeben, ich konnte nicht abwarten bis die nächsten zwei Bücher auf deutsch erscheinen, ich hab mir die nächsten Bände schon auf englisch geholt.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: