Dumm gegessen!

Wie uns die Nahrungsindustrie um den Verstand bringt

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.09.2021 | Archivierungsdatum 15.02.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Dummgegessen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Was haben Tiefkühlpizza, Superfood und Vegetarismus/Veganismus mit Demenz und Alzheimer zu tun? In seinem aktuellen Sachbuch beschreibt Deutschlands führender Nahrungskritiker, wie unsere Nahrungsmittel und die Art unserer Ernährung die Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns herabsetzen.
Neueste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Das menschliche Gehirn schrumpft - es ist heute weniger leistungsfähig und altert schneller als in früheren Zeiten. Damit steigt die Gefahr, an Alzheimer und Demenz zu erkranken. Der entscheidende Grund dafür ist unsere Ernährung, sagt der Nahrungskritiker Hans-Ulrich Grimm. Und zwar nicht nur die klassische Ernährung. Auch Vegetarismus und Veganismus schaden langfristig unserem Gehirn.
Hans-Ulrich Grimm zeigt, warum das so ist und in welchen Nahrungsmitteln die Gefahren lauern. Er weiß, welche Ernährung wir brauchen, um bis ins hohe Alter ein fittes Gehirn nutzen zu können, und er sagt uns auch, welche Rolle Superfood dabei spielt - Hans-Ulrich Grimms Weckruf ist aktive Gesundheitsvorsorge für unser Gehirn durch praktisches Ernährungs-Wissen. Sein Credo: Alzheimer und Demenz sind kein Schicksal! Wir haben es selbst in der Hand, wie sich unser Gehirn entwickelt!

Was haben Tiefkühlpizza, Superfood und Vegetarismus/Veganismus mit Demenz und Alzheimer zu tun? In seinem aktuellen Sachbuch beschreibt Deutschlands führender Nahrungskritiker, wie unsere...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426277997
PREIS 18,69 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Hans-Ulrich Grimm - Dumm gegessen!
Was haben Tiefkühlpizza, Superfood und Vegetarismus/Veganismus mit Demenz und Alzheimer zu tun? In seinem aktuellen Sachbuch beschreibt Deutschlands führender Nahrungskritiker, wie unsere Nahrungsmittel und die Art unserer Ernährung die Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns herabsetzen.
Neueste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Das menschliche Gehirn schrumpft - es ist heute weniger leistungsfähig und altert schneller als in früheren Zeiten. Damit steigt die Gefahr, an Alzheimer und Demenz zu erkranken. Der entscheidende Grund dafür ist unsere Ernährung, sagt der Nahrungskritiker Hans-Ulrich Grimm. Und zwar nicht nur die klassische Ernährung. Auch Vegetarismus und Veganismus schaden langfristig unserem Gehirn.

Meinung
Ein bisschen polemisch aber definitiv lesenswert.
Wir vergiften unseren Körper und sind dabei ahnungslos..
Nach dieser Lektüre kocht man lieber selbst, da weiß man was drin ist!
Was bedeutet es eigentlich, wenn Aroma als Inhaltsstoffe gelistet werden?
Und wie Bio ist eigentlich Bio?
Wer kontrolliert zum Beispiel Bio-Bananen?
Das Buch macht nachdenklich,

War diese Rezension hilfreich?

Wein ist mein Gemüse oder Du bist, was Du isst.
Ich wusste es schon immer. Es gibt nichts über ein Gläschen Vino. Das ist definitiv günstiger für den Körper als die gekauften hochverarbeiteten Lebensmittel aus dem Supermarkt.
Warum wird die Menschheit gefühlt eigentlich immer dümmer? Gibt es da einen Zusammenhang mit der Ernährung? Warum trifft Alzheimer nicht alle Regionen auf der Welt gleich?
Warum sind Babygläschen und -milch schon suboptimal für die Kleinsten? Ob ich jetzt einen Apfel esse oder ein Glas Saft trinke ist doch das gleiche, oder? Was ist so schlimm an Zucker oder Glutamat?
Diesen Fragen und weiteren geht Herr Grimm in diesem Werk nach.
Der Schreibstil ist klar und sachlich, gespickt mit vielen Verweisen auf Entdecker, Studien, Büchern, Analysen, etc.
Besonders gut haben mir die aufgezeigten Verstrickungen (Interessenskonflikte) gefallen, z.B. zur Politik oder zum eigentlichen Auftraggeber der Fallstudie. Leider bewahrheiten sich viele der persönlich gehegten Befürchtungen. Nicht umsonst steckt da eine riesige Industrie dahinter. Das Wissen aus diesem Buch sollte eigentlich bereits in der Schule thematisiert werden. Damit alle möglichst gleiche Chancen auf ein gesundes Leben haben.

Fazit: für alle, die sich mit Ernährung befassen und dem Fertigfraß auf den Grund gehen wollen

War diese Rezension hilfreich?

Dumm gegessen!, Hans-Ulrich Grimm
Ich hab schon einige Bücher von Hans-Ulrich Grimm gelesen und habe auch diesmal wieder mit Erschrecken festgestellt wie schnell sich die Ernährung negativ auf die Gesundheit auswirkt.
Sicher sind einige Informationen auch schon in seinen anderen Büchern enthalten doch immer mal wieder in Erinnerung rufen ist bei diesem Thema für mich sehr wichtig.
Er verbindet und belegt die Informationen mit verschiednen Studien. Der Autor nennt dann auch konkrete Produkte die die jeweiligen schädlichen Zusatzstoffe enthalten.
In diesem Buch setzt Herr Grimm einen Schwerpunkt auf die Auswirkungen auf das menschliche Gehirn.
Wie wirken sich z. B. Milchpulver und Gläschennahrung auf die Gehirnentwicklung von Kindern aus.
Hat die Ernährung vielleicht auch Einfluss auf die Vergeßlichkeit im Alter?
Für mich wieder ein sehr interessantes Buch, dass einigen Stoff zum Nachdenken und Motivation zum Ändern gibt.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe bisher noch keine Bücher dieses Autors gelesen, mich aber schon mit Ernährung befasst. Insofern waren die reinen Fakten für mich prinzipiell nicht neu. Erschreckend - aber sehr gut in Szene gesetzt - sind die dazu gehörenden Untermauerungen, Studien und auch Gründe. Ich fand die ausführlichen Quellenangaben und auch die teilweise widersprüchlichen Studien ( und die Gründe dafür) äußerst interessant und aufschlussreich. Mutig fand ich den sehr offenen Umgang mit den Produktnamen, Konzernnamen und auch die Namen der Menschen, die diese ganze enorme Bedrohung mindestens zu einem Teil mitverantworten.
Das Buch hat mich sehr nachdenklich gemacht und lässt mich fragen, wieviel Intelligenz beim mündigen Bürger noch vorhanden ist, um dieser drohenden Gefahr der Verdummung Einhalt zu gebieten.
Der ab und an etwas flapsig anmutende Sprachstil wird für mich dadurch kompensiert, dass auch immer eine Alternative eingearbeitet und angeboten wird. Die drohende Gefahr des Missionierens ist für mich hier überhaupt nicht herauszulesen. Nichtsdestotrotz ist Änderung der Situation dringend nötig!
Ich konnte das Buch nicht im Ganzen lesen, sondern habe mir die einzelnen Kapitel erarbeitet. Trotzdem hat es schon für viel Gesprächsstoff gesorgt.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: