Belial - Götterkrieg

Aus den Izara-Chroniken

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 30.04.2021 | Archivierungsdatum 31.08.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Belial #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Villa einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele.

Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9783522507271
PREIS 14,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Selbsthilfegruppe gesucht! Ich gestehe, der Teufel hat mich in seinen Bann gezogen - voll und ganz! Die stürmische Geschichte um Cassia und Belial ist ein absolutes Muss für alle Izara-Fans und die, die es noch werden möchten. Was ich im übrigen allen potentiellen Lesern unbedingt ans Herz legen möchte! Denn einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören. Cassias Sturheit, ihre spitze Zunge und ihr selbstloser Sinn für Gerechtigkeit, gepaart mit Belials arroganter Überheblichkeit und seiner überraschenden Sanfheit katapultiert "Belial - Götterkrieg" auf den aktuellen ersten Platz meiner liebsten Bücher.

War diese Rezension hilfreich?

In diesem langersehnten Spin-Off der Izara Reihe dreht sich alles um den charmanten, humorvollen, gerissenen, scharfsinnigen, mächtigen und absolut heißen Dämon Belial - alias der Teufel. Er ist einer meiner absoluten Lieblingscharaktere aus „Izara“ und ich bin unendlich glücklich das die Autorin ihm ein eigenes Buch gewidmet hat, mit einer ganz besonderen und emotionalen Story. Der Leser wird entführt ins alte Rom, wo Bel auf seinen Erzrivalen Ianus trifft. Was folgt sind eine Wette um die Seele der sterblichen Cassia, welche jedoch ihre ganz eigenen Pläne mit Ianus verfolgt und auch so manch anderer Dämon hat seine Finger mit im Spiel. Ein Kampf um Leben, Tod, Macht und Liebe entspringt, welcher eine Achterbahn an Gefühlen mit sich bringt. Cassia ist eine sehr stolze, mutige und starke junge Frau, die für ihre Überzeugungen eintritt und dem Teufel die Stirn bietet, was mit sehr gefallen hat. Ich liebe die Konversationen zwischen Bel und ihr, leidenschaftlich, tiefgründig mal frech und provozierend, aber immer mit dem gewissen „etwas“. Das Ende ist bittersüß, lässt so manche Antwort offen und so kann der Leser auf einen weiteren spannenden Tanz mit dem Teufel hoffen! Mich hat die Geschichte absolut mitgerissen und ich bin so gespannt auf den nächsten Teil! Große Buchliebe!

War diese Rezension hilfreich?

Wieder unfassbar gut😍. Ich habe die Izara Reihe von Julia Dippel geliebt und habe mich sehr gefreut, dass sie das Flehen ihrer Fans erhört hat und nun Belial seine eigene Geschichte gibt. Ich bedanke mich ganz herzlich bei netgalley und dem Thienemann Esslinger Verlag, dass ich dieses wunderbare Buch schon lesen durfte! Es geht um Cassia eine Tempeldienerin in Rom, die kein leichtes Leben hinter sich hat. Aufgrund ihrer Gabe, dass sie immun gegenüber dämonischen Kräften ist, bekommt sie die Chance den widerlichen Dämon Ianus, der ihre Freundin getötet hat zu Fall zu bringen. Doch ihr Plan wird durchkreuzt, als Belial ebenfalls im Palast seines Erzfeindes auftaucht und Cassia in einen irren Wettstreit der Beiden gerät. Nun muss sie sich nicht nur Ianus stellen, sondern muss auch noch mit ihren verwirrenden Gefühlen zu Bel zurechtkommen und die Aufgabe erfüllen, die ihr zugedacht ist. Von der ersten Seite an war ich wieder in der „Izara“-Welt gefangen. Ich mochte Cassia sofort, sie hat einiges durchgemacht, ist stark und stolz und weiß was sie möchte. Toll fand ich auch, dass alte Bekannte aus Izara aufgetaucht sind, dass war wie nach Hause kommen. Bel ist natürlich bekannt und ich fand es toll, dass die Erzählperspektive zwischen der von Cassia und der von Bel wechselt. So konnte ich mich perfekt in die Beiden hineinversetzten und ihre Handlungen nachvollziehen. Der Schreibstil von Julia Dippel ist wieder sehr bildgewaltig, sodass ich mich ebenfalls mitten in Rom und der Handlung gesehen habe. Auch war er wieder so locker, leicht, spannend, mitreißend und emotional. Die letzten Seiten habe ich einige Tränen vergossen, aber noch viel mehr als ich mitbekommen habe, dass ich bis Sommer 2022 warten muss, bis es weitergeht! Und das bei diesem Ende! Fazit: Ein tolles Buch, dass ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Voller Spannung, Leidenschaft und Emotionen!

War diese Rezension hilfreich?

Meinung Das Cover ist wirklich sehr schön geworden und die Farben harmonieren gut. Durch das Design wird deutlich, dass es zu der Izara Reihe gehört, aber durch den Titel deutlich wird das es sich um ein Spin off handelt. Wie der Name schon sagt geht es dieses Mal um Belial, den man in Izara als Teufel kennenlernt. Obwohl das Buch vor Izara spielt hat Bel seine Charaktereigenschaften beibehalten und ist genauso teuflisch charmant wie eh und je. Mit Cassia hat das Buch eine sehr starke Protagonistin bekommen, welche auch nicht davor zurück schreckt Bel die Meinung zu sagen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, sodass man gut und schnell in die Geschichte hinein findet, selbst wenn man Izara vorher nicht gelesen hat. Im Verlauf der Geschichte merkt man definitiv ein Wandel der Charaktere, sowohl in ihrer Einstellung zu sich selbst als auch in der Beziehung zu einander. Der gesamte Verlauf ist sinnig und der Zeit in der die Handlung spielt angepasst. Orte wurden knapp aber ausreichend erklärt um sich in der Handlung zurecht zu finden. Von mir ist dieses Buch eine klare Leseempfehlung! Besonders für alle Izara Fans und die, die es noch nicht sind.

War diese Rezension hilfreich?

Ach liebe @julia_dippel_autorin, ich wusste was passiert, wenn ich ein neues Buch von dir in den Händen halte. Nichtmal 24 Stunden später habe ich es zu geklappt, wische mir ein Tränchen aus den Augen und frage dich "Wann bitte geht es weiter?" Von mir gibt es 5 Sterne für Bel und Cassia und ich hatte wirklich ein tolles Lesevergnügen und werde gleich im Anschluss nochmal eine weitere Runde Izara starten 😂😂 Klappentext: Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus' Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele @thienemann_esslinger_verlag

War diese Rezension hilfreich?

Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Zunächst komme ich zum Cover. Es zeigt das Gesicht einer jungen Frau und stellt Cassia dar. Es ist nur zur Hälfte zu sehen und die Haare sind nicht deutlich zu erkennen, dafür finden sich grüne Ornamente auf der linken Seite des Covers. Mir gefällt es sehr gut und es passt super zur Izara-Reihe. Bei "Belial - Götterkrieg" handelt es sich um den ersten von zwei Bänden eines Spin offs zur vorangegangenen Izara-Reihe der Autorin. Der zweite und finale Band erscheint im Sommer 2022. Meiner Meinung nach muss man Izara nicht vorher gelesen haben, um dieses Buch zu lesen. Aber es wäre ein Fehler, denn man verpasst eine richtig gute Geschichte. Also lege ich jedem ans Herz, Izara auch zu lesen. Wenn nicht vorher, dann macht euch ja Belial vielleicht neugierig darauf. Die Kapitel sind immer aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben, mal ist es Belial, mal Cassia. Das gefällt mir sehr gut, denn man bekommt so einen Einblick in beide Gefühlswelten. Es fiel mir total leicht, wieder in die Welt von Julia Dippel einzutauchen. Ihr Schreibstil zählt zu einem meiner Liebsten und ja, ich bezeichne sie durchaus auch als eine meiner Lieblingsautorinnen, von der ich alles lesen würde. Sie schafft es auch dieses Mal wieder, sämtliche Emotionen in mir zu wecken, wenn ich lese. Ich fühle so sehr mit, ich bin atemlos mit den Charakteren dabei, erlebe, was sie erleben. Und ich sehe, was sie sehen und das alles ist enorm wichtig für mich in diesem Genre. Ihre Charaktere hat die Autorin wieder perfekt ausgearbeitet. Auch zu den Nebencharakteren konnte ich schnell eine Bindung aufbauen, sie haben mich neugierig gemacht und Julia hat jedem von ihnen Tiefe verliehen. Grim ist dabei meine Favoritin. Cassia ist ihr auch einfach mega gelungen, ich mag das Mädel. Und Belial, hach ja, seufz, schmacht. Er ist und bleibt einfach mein absoluter Liebling. Schon als ich Izara gelesen habe war es um mich geschehen. Dieser Charakter ist der Autorin so gut gelungen, dass er mich wirklich im Sturm erobert hat. Er ist einfach die perfekte Mischung wie ich finde. Auch wenn er in meiner Vorstellung - vollkommen egal, wie oft ich das in den Büchern lese oder auf den Bildern sehe - niemals gar nie nicht blond ist. Die Geschichte an sich hat mich wieder total für sich eingenommen und war viel zu schnell vorbei. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte einfach nicht aufhören. Es ist eine richtig tolle Ergänzung und Beleuchtung des Hintergrundes von Belial. Ich kann gar nicht anders, als fünf Sterne zu vergeben und dieses Buch jedem zu empfehlen. Es ist ein absolutes Highlight für mich! So wie jedes andere Buch, das ich bislang von der Autorin gelesen habe. Jede Minute mit ihren Geschichten ist absolute Qualitytime und ich kann euch nur empfehlen - lest alles, was ihr von Julia Dippel in die Hände bekommt.

War diese Rezension hilfreich?

Kopfkinorausch mit Garantie für prickelnde Gänsehaut und Gefühlschaos! Aaaaarrrgghhh - Julia, warum quälst du mich so? Vorneweg muss ich Euch natürlich als erstes gestehen, dass Julia Dippel zu einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen gehört. Ja, und ich durfte dieses Buch vor der Veröffentlichung einmal vorab lesen. Ihr könnt Euch aber sicher sein, dass ich mit Julia beim Testlesen hart ins Gericht gegangen bin, äh - wäre… wenn es denn überhaupt nötig gewesen wäre. Das war es aber nicht. Julia hat mich mit diesem Buch von Anfang an dermaßen gepackt und mitgerissen, mein Herz auseinandergerissen, geflickt um es wieder zu brechen. Ob ich dabei noch objektiv bleiben kann? Ich weiß es nicht. Ich möchte Euch einfach meine Empfindungen wiedergeben, die ich beim Lesen durchlebt habe. Über Netgalley Deutschland durfte ich nun die Endfassung als Rezensionexemplar lesen und ich danke dem Team des Thienemann-Esslinger Verlages für Ihr Vertrauen! Dieses Buch gehört zur Izara-Welt und rein chronologisch bildet es den Beginn. Wer also die Izara-Reihe noch nicht kennt, kann dieses Buch trotzdem bedenkenlos lesen. Coverbild Passend zu den Covern der Izara Reihe ist auch dieses gestaltet, obwohl es sich in der Farbwelt durch das Grün davon etwas abhebt. Auch hier ist ein halbseitiges, weibliches Gesicht zu sehen, welches einen direkt anschaut. Auf der Seite der Haare sind hier auch wieder Ornamente zu sehen, die diesmal grünlich glitzern. Das Cover wurde nach einer Idee von Julia Dippel von Marie Graßhoff umgesetzt und es passt wunderbar zu der gesamten Reihe. Handlung Die junge Tempeldienerin Cassia hat ihre Freundin Daphne durch die Hand des in Rom zur Zeit mächtigsten Dämons Ianus verloren. Um sich an ihm zu rächen, lässt sie sich mit Thanatos auf einen Deal ein und bereitwillig in den Palast von Ianus als Sklavin einschleusen. Da sie immun gegen die Dämonenmagie ist, ist es nur ihr möglich, einen Beweis für seine Gräueltaten stehlen, um ihn zu Fall zu bringen. Doch die Dinge entwickeln sich nicht so wie geplant, vor allem hat sie nicht mit der Anwesenheit eines äußerst attraktiven aber eigenwilligen Dämons erwartet, der sie durch eine dumme Wette aus Ianus Fängen befreit. Der gelangweilte Teufel landet im verhassten Rom, 64 n. Chr. und quartiert sich bei seinem Rivalen Ianus ein, um sich seine geliebte Insel Malta wieder zurück zu holen. Aber er wird Zeuge Ianus’ widerwärtigen Art und Weise, als dieser frisch ersteigerten Sklaven den Willen bricht und sich durch Gewalt ihre Seele an sich bindet und zeichnet. Aus einem dummen Reflex heraus lässt sich Belial auf eine Wette mit Ianus ein: Die Seele der jungen Sklavin, die sich gegen Ianus Willen aufbegehrt hat, gegen Malta. Buchlayout / eBook Auch hier bleibt die Gestaltung des eBooks eher schlicht. Das gesamte Buch hat 32 Kapitel, jedes Kapitel wird mit dem Namen, aus dessen Perspektive es geschrieben ist und einem kurzen Satz oder Slogan eingeführt. Wie von Julia gewohnt, enthalten diese Sprüche immer einen zum Inhalt passenden ironischen Unterton, was mir ja an Julias Kapitelüberschriften so sehr liebe! Am Ende erhalten wir wieder ein ausführliches Glossar. Idee / Plot Der doch recht eigensinnige, selbstsüchtige und arrogante Teufel entwickelt plötzlich Gefühle für jemanden und geht damit auch ein hohes Risiko ein. Denn auch hinter einem Teufel steckt ein weiches Herz und natürlich kann nur eine ganz bestimmte Person sein Herz erobern. Eine Frau, die weiß, was sie will, die auf der Straße aufgewachsen ist und nicht das sittsame, moralisch gesteuerte Wesen ist. Ja! Endlich! Endlich mal eine Prota, die nicht wegen irgendeiner übersinnlichen Magie oder übernatürlichen Macht oder durch Manipulation verführt wird, sondern sich ihren Gefühlen hingibt und sich das holt, was sie gerade braucht - und dabei nicht nur ein Stückchen ihres Herzen an den eigenwilligen Dämon verliert, sondern sich ihn dabei auch immer mehr um ihren Finger wickelt. Und trotzdem verfolgt sie ihre eigenen Ziele. Ob mir die Idee gefällt? Was für eine Frage! Ich war wahrscheinlich einer der Lautesten, die nach einer eigenen Story über Bel, dem Teufel aus der Izara-Reihe, gebrüllt hat. Allein schon bei dem Bild: Der Belzebub mit Flammenshorts, Hawaii-Hemd und blinkenden Teufelshörnern - das schrie förmlich danach. Ja, klar! Natürlich gefällt mir die Idee. Und natürlich hat es mich brennend interessiert, was es mit dem Dolch auf sich hat, hinter dem Belial im 4. Band der Izara Reihe “Verbrannte Erde” so leidenschaftlich hinterher ist. Emotionen / Protagonisten Belial ist arrogant und überheblich, klar, er ist der Teufel und von allem gelangweilt. Aber was er gar nicht mag, ist wenn man ihn herausfordert und ihm seine geliebte Insel Malta wegnimmt. Und natürlich ist er ein absoluter Sturkopf und egoistisch. Aber, und das begeistert mich so sehr an ihm, kann er Ungerechtigkeit nicht leiden und man merkt immer wieder sein wahres Herz hervorblitzen. Und wenn ihm dann noch eine selbstbewusste Frau über den Weg läuft, die sich von ihm holt, was sie braucht, dann sind seine Instinkte natürlich geweckt. Ja, auch der noch so starke Teufel hat ein Herz, tief vergraben, irgendwo, überspielt mit seinem überbordenden Chauvinismus. Uahhhh, er ist einfach nur hot-hot-hot! Oh man, ich bin - glaube ich - einfach, viel zu berechenbar. “Ich grinste und kam ihr noch ein kleines Stück näher, bis meine Lippen die ihren fast berührten. Gleichzeitig ließ ich meine Finger in die seidigen Haare gleiten, die ihr Gesicht wie schwarzer Rauch umflossen. »Ich mag es dreckig. Du magst es kalt. Wir scheinen uns glatt zu ergänzen.«” Julia Dippel “Izara 5: Belial: Götterkrieg”, S.180 (kindle-edition ©2021 LOOMLIGHT im Thinemann-Esslinger-Verlag) Cassia ist eine starke Persönlichkeit, weiß worauf sie sich einlässt und nimmt sich das, was sie will. Dabei verliert sie nicht ihr Ziel aus den Augen, aber auch sie hat in ihrer Kindheit viel mitmachen müssen und hat eine innere Sehnsucht, die mich stark berührt hat. Sie hat aber gelernt, alle ihre Emotionen hinter einer sehr starken Mauer zu verbannen und kann dabei ganz schön störrisch sein. Ich finde sie einfach großartig und habe mich sofort in sie hineinfühlen können. “Vielmehr genoss ich die sanfte Kraft, mit der sich seine harte Brust an meine Handflächen drängte. Ich genoss sie so sehr, dass sengende Neugier jede Vernunft überlagerte und ich ihm ein kleines bisschen nachgab. Es war ein Spiel mit dem Feuer. Ein reizvolles Spiel.” Julia Dippel “Izara 5: Belial: Götterkrieg”, S.96 (kindle-edition ©2021 LOOMLIGHT im Thinemann-Esslinger-Verlag) Naja, und wenn diese beiden Sturköpfe aufeinander treffen, ist schon klar, dass es da ganz schön wummst! Booom, was für ein Knistern! Und beide schenken sich einfach nichts. Julia verpackt das Ganze dazu auch noch in immer wieder in genialen Schlagabtauschen zwischen den beiden, die auch immer wieder mein Herz haben aussetzen lassen. Und natürlich gibt es jede menge Sidekicks, die einfach genial sind. Allen voran liebe ich Grimhilde, Bels Marketingleitung, und ihre herrlich sarkastische Beziehung. Und auch wenn sie sich ständig necken, erkennt man ganz genau, wie sehr sich die beiden respektieren. Das gleiche gilt für Hiro, der den Izara-Lesern bereits bekannt sein dürfte. Bels Schatten, der für ihn durchs Feuer gehen würde. Auch treffen wir auf viele andere Dämonen, die wir schon in Izara kennenlernen durften. “Falls du Ianus seinen Sklaven nicht gut durchgebraten zurückgeben willst, solltest du dich entspannen, ertönte Grims Stimme in meinem Kopf. Erst jetzt bemerkte ich, dass die Luft in der Portalkammer unter meiner Wut knisterte. Verdammt!” Julia Dippel “Izara 5: Belial: Götterkrieg”, S.31 (kindle-edition ©2021 LOOMLIGHT im Thinemann-Esslinger-Verlag) Handlungsaufbau / Spannungsbogen Der Einstieg ist direkt und Julia fackelt nicht lange mit Erklärungen, aber man kann sich schnell zurecht finden. Wie von Julia gewohnt, geht es Schlag auf Schlag weiter und die Handlung wird stetig weiter getrieben. Durch den Wechsel zwischen den Perspektiven gibt es auch jedesmal einen fiesen Kapitel-Cliffhanger. Es gibt keine Längen und Julia peitscht die Spannung zwischen den Protas immer höher. Es ist ein Wechselbad der Gefühle, ein Hin und ein Her! Das besonders Gemeine ist, dass man - wenn man alle Bände von Izara schon gelesen hat - eigentlich genau weiß, wie das Buch enden wird. Aber man will das gar nicht wahrhaben. Ich habe mir ständig ausgemalt, wie Julia da noch was “deichseln” kann. Das Buch darf doch so nicht enden, oder? Natürlich ist der Showdown absolut fulminant, und ich bin wirklich in Tränen ausgebrochen. Ich habe den Schmerz innerlich gefühlt und mein Herz ist einfach auseinandergebrochen. “Für mein Herz, Grim, sandte ich eine leise Nachricht in ihre Gedanken. Es war an der Zeit, mir das selbst einzugestehen. Du kämpfst für mein Herz.” Julia Dippel “Izara 5: Belial: Götterkrieg”, S.270 (kindle-edition ©2021 LOOMLIGHT im Thinemann-Esslinger-Verlag) Szenerie / Setting Ein bisschen Angst hatte ich schon davor, wie wohl eine Romantasy-Geschichte in dem antiken Rom sein wird? Aber wow! Julia rockt Rom! Rom ist stickig und stinkig, und ich kann gut verstehen, warum Bel diese Stadt hasst. Die meiste Zeit verbringen wir aber im Palast von Ianus. Julia beweist wieder einmal ihr wahnsinniges Talent die Umgebung und Szenen bildgewaltig zu beschreiben und dem Leser so präsent erscheinen zu lassen. “»Treffen sich ein Mörder, der Gott des Todes und der Teufel auf der Straße – klingt nach dem Anfang eines schlechten Witzes, der mir gefallen könnte.« Ein samtweicher Tonfall und dennoch verströmte jede Silbe pure Gefahr.” Julia Dippel “Izara 5: Belial: Götterkrieg”, S.312 (kindle-edition ©2021 LOOMLIGHT im Thinemann-Esslinger-Verlag) Sprache / Schreibstil Es gibt kaum Autoren, die mich sprachlich so begeistern wie Julia Dippel. Ihre bildgewaltige, ausdrucksstarke, immer wieder ironisch und sarkastischen Anspielungen, machen die gesamte Geschichte zu einem absoluten Kopfkinorausch. Sie hat sich sehr große Mühe gegeben, keine Ausdrücke zu verwenden, die es 64 n. Chr. noch nicht gegeben hat und hat es trotzdem auf brillanter Weise geschafft so viel Spritzigkeit und Leben einzuhauchen. Und immer wieder gibt es kleine Spitzen, die ich so liebe… “»Gib dir keine Mühe, Lex. Ich steige nicht als unwichtiger Nebengott in eine Religion ein, die ihren Zenit längst überschritten hat. Ich investiere lieber in die Zukunft.« Elektras glockenklares Lachen hallte durch den Saal. »Richtig, hat Bel nicht kürzlich diese Sekte gegründet?« »Die Christen«, gab Dareius ihr grinsend recht.” Dippel, Julia. Izara 5: Belial: Götterkrieg – Aus den Izara-Chroniken | Das lang ersehnte Spin-Off (German Edition) (S.51). LOOMLIGHT. Kindle-Version. Jedes Kapitel ist abwechselnd aus der Perspektive von Cassia oder Bel als Ich-Erzähler im Präteritum geschrieben und schafft jedes mal kleine Minicliffhanger, ermöglichen es aber dem Leser in beide Charaktere einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt zu erhalten. FAZIT Julia, warum quälst du mich so? Das Buch hat mich von Anfang an eingesogen und mir bis zum Schluß mehrfaches Herzflattern verschafft - Absoluter Kopfkinorausch! Spannend und aufregend bis zum Schluß, mit prickelnder Gänsehaut-Garantie! “Der betörende Geruch von Granatäpfeln, vermengt mit einer schweren bittersüßen Note der Sünde, hüllte meine Sinne ein. »Doch«, raunte er und zog mich langsam, aber unnachgiebig zurück auf seinen Schoß, »du wirst betteln.«” Julia Dippel “Izara 5: Belial: Götterkrieg”, S.192 (kindle-edition ©2021 LOOMLIGHT im Thinemann-Esslinger-Verlag)

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung Gerade begonnen und schon wieder vorbei...😭😢😟 Da bemüht man sich, möglichst langsam zu lesen, damit man möglichst lange etwas von der Geschichte hat... Und trotzdem ist das Ende schneller da, als man möchte. So jedenfalls ging es mir. Julia Dippel hat mich ja bereits mit Izara und Cassardim begeistern und überzeugen können. Da habe ich mich natürlich riesig gefreut, als dieses Buch angekündigt wurde. Endlich eine eigene Geschichte von Belial, oder auch Bel genannt. Eine Figur, die ich bereits in den Izara Chroniken geliebt habe. Und ich wurde nicht enttäuscht! Hier geht es um Bel und seine große Liebe Cassia. Was in den Izara - Chroniken nur kurz angedeutet wurde, wird hier zu einer großartigen Geschichte verwoben. Wie man bereits vorher erfahren hat, ist Bel so viel mehr als nur der sprichwörtliche Teufel. Ja, er ist mächtig, bereit über Leichen zu gehen ( aber nur, wenn es um Menschen, Hexen oder ähnliche geht, die ihm wichtig sind ), aufbrausend, sarkastisch, zynisch, besorgt, beschützend und liebevoll. Habe ich noch etwas vergessen? Ja, seinen unglaublichen Charme und seinen grandiosen Humor. Zwischen ihm und Cassia fliegen die Fetzen. Ihre Dialoge sind absolut umwerfend. Und ihre Anziehungskraft gerade funkensprühend magisch... Ich würde sagen, ihre Geschichte ist definitiv erwachsener als die von Ari und Lucian! Absolut anbetungswürdig was Frau Dippel uns hier bietet! Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Bel und Cassia, was die beiden dem Leser noch näher bringt. Und wenn ich geglaubt habe, dass es nach Izara und Cassardim nicht noch besser geht, so wurde ich hier eines besseren belehrt! Es ist tatsächlich doch möglich! Ich freue mich wahnsinnig auf das Finale! Auch wenn es voraussichtlich erst im kommenden Frühjahr erscheinen wird. Aber auf die Bücher von Julia Dippel warte ich sehr gerne. Zur Not lese ich die bereits erschienenen einfach nochmal! 😉 Wer also noch nichts von ihr gelesen hat, sollte das dringend nachholen! 📚📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚 Vielen lieben Dank an NetGalley und planet! für das Rezensionsexemplar. #Belial #Götterkrieg #JuliaDippel #planet! #NetGalleyDe #Rezensionsexemplar #sandrasbookcorner #buchblog #booknerd #booklove #Buchrezension #Bücherwelt #Bücherliebe

War diese Rezension hilfreich?

Nachdem ich letztes Jahr den vierten Izara Band beendet habe, war ich schon ein bisschen traurig, weil ich keine Geschichte der Charaktere mehr lesen kann. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Belial seine eigenen Bücher bekommt. Deshalb wusste ich, dass ich „Belial – Götterkrieg“ sofort lesen muss, wenn es bei mir ankommt. Den Teufel habe ich bereits in den ersten vier Teilen in mein Herz geschlossen, weil er einfach sehr speziell ist. In diesem Band bekommen wir die Vorgeschichte von Belial und ich habe es einfach geliebt, dass er der Protagonist ist. Er ist sehr von sich selbstüberzeugt und das erwähnt er auch nicht zu knapp. Die perfekte Ergänzung zu ihm ist Cassia, die es wagt ihm die Stirn zu bieten und ihm auch mal Kontra gibt. An der Stelle möchte ich Grim die Hexenmeisterin auch erwähnen, weil ich sie einfach klasse finde. So ein bisschen die Beschützerin und diejenige, die Belial auch mal einen Schubs in die richtige Richtung gibt. Ich mochte sie von Anfang an. Manchmal haut sie aber auch einfach Sprüche raus, die ich so gar nicht von ihr erwartet habe. Ianus war mir einfach unsympathisch, aber genau das wollte die Autorin auch rüberbringen. Ohne ihn wäre die Geschichte aber auch nur halb so spannend gewesen, das muss ich auch dazu sagen. Hiro kannte ich bereits aus den vier Izara Bänden. Man erfährt nicht viel von ihm, er ist eher der Mann im Hintergrund. Ich habe zwar relativ lange für das Buch gebraucht, was aber nicht schlimm ist denn so hatte ich länger Zeit mit den Charakteren. Dass ich länger gebraucht habe, lag aber definitiv nicht am Buch, das lag einfach nur an mir. Die Handlung in der Geschichte war auch einfach sehr spannend. Weil quasi zwei verschiedene Vorgänge erzählt wurden. Deshalb fand ich es auch sehr gut, dass aus Cassias und Belials Sicht geschrieben wurde und man beide so gut verfolgen und nachvollziehen konnte. FAZIT Du musst „Belial – Götterkrieg“ lesen, es ist ein absolutes Meisterwerk. Ich habe jetzt direkt Lust die Izara Reihe noch einmal zu lesen. Apropos Izara Reihe, man muss die vier Izara Teile nicht vorher lesen, falls doch ist es auf keinen Fall schlimm. Denn Izara spielt in unserer Zeit und Belial um 64 n. Chr. also eine ganz andere Zeit.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Villa einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Was soll ich hier großartig sagen... Es handelt sich um das Spin off der Izara Reihe und als absolut überzeugter Fan dieser Fantasyreihe war das Spin off natürlich ein absoluter Muss. Absolut spannend, fesselnd, atemberaubend und faszinierend. Aber ich hab auch gar nichts anderes erwartet. Ein klares Lesemuss für alle Fans. Und für alle Nicht Fans - die Reihe ist eine klare Kauf- und Leseempfehlung!!!

War diese Rezension hilfreich?

"Belial" kann man nur mit einem einzigen Wort beschreiben: HEISS!!!! Alles weitere würde zuviel verraten ;-)

War diese Rezension hilfreich?

Ich weiß nicht wie ich es in Worte ausdrücken soll, wie sehr ich mich auf dieses Buch gefreut habe. Nach Izara hatte ich ja eine kleine oder auch etwas größere Schwäche für Bel und verdammt er gefällt mir in diesem Buch noch so viel besser. Dieses Buch war so spannend und Action geladen. Bel war heiß und witzig. Ich bin so verliebt in dieses Buch. Außerdem hat der Schreibstil mich wieder komplett überzeugt. Julia Dippel weiß einfach wie man eine gute Geschichte schreibt und wie man Leser fesselt.

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe jedes Buch von Julia Dippel und ganz besonders über die Geschichte von Belial habe ich mich unglaublich gefreut. Auch wieder bei diesem Buch schafft die Autorin es mich in ihre Welt einzusaugen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die beiden Hauptfiguren sind mir sofort sympathisch, die Geschichte ist richtig spannend und der zweite Teil kann gar nicht schnell genug kommen. Jedes Buch von Julia Dippel ist einfach nur großartig, daher hat es mich nicht überrascht, dass dieses hier keine Ausnahme bildet!

War diese Rezension hilfreich?

„Belial“ ist der fünfte Band der packenden Izara-Chroniken aus der Feder von Julia Dippel. Cassia ist eine Tempeldienerin, die immun gegen sämtliche dämonische Kräfte ist, was sie zu einer gefragten Person macht. Um den Tod ihrer Freundin zu rächen, erklärt sie sich bereit, sich als Sklavin an den berüchtigten Dämon Ianus verkaufen zu lassen. Durch ihre Kräfte ist sie in der Lage, seine dämonischen Zauber zu durchschauen und den Beweis für seine Verbrechen aus seinem Palast zu schmuggeln. Doch ihr Plan geht von Anfang an schief, da sie mitten in die Auseinandersetzung zwischen Ianus und seinem Erzrivalen Belial gerät, in der ihre Seele plötzlich eine wichtige Rolle spielt. Der fünfte Teil ist das lang erwartete Spin-Off zu dem facettenreichen und charismatischen Charakter von Belial. Der uralte Dämon und angehende Teufel will von Ianus seine Heimatinsel Malta zurückgewinnen und dabei hat er auch keine Hemmungen, eine Wette über Cassias Seele abzuschließen. Dass die widerspenstige Sklavin ganz anders reagiert, als er es sich erwartet hat, macht seine vermeintlich einfache Mission ziemlich schwierig. Seine Anziehungskräfte prallen zwar nicht völlig an ihr ab, aber ihre Zuneigung ist erheblich schwerer zu gewinnen, als vermutet. Sie überrascht ihn in jeglicher Situation und weckt damit Gefühle, die er längst vergessen glaubte. Cassia ist tough und besitzt eine unglaubliche innere Stärke, die vor allem Bel beeindruckt. Für ihr Ziel ist sie bereit, fast alles zu opfern und es zerfetzt einem förmlich das Herz, da man ja eigentlich schon vorher weiß, wie die Sache ausgehen wird. Trotzdem reißt einen die fesselnde Story um Cassia und Bel bis zum Schluss komplett mit, vor allem weil zwischen den beiden heißer die Funken fliegen als in der Hölle. Diese Geschichte darf einfach noch nicht zu Ende sein. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und hoffe dringlichst auf die Fortsetzung. Die Mischung aus knisternden Emotionen, brutaler Action, humorvollen Schlagabtauschen und einem absolut großartigen Protagonistenpaar ist der Autorin unglaublich gut gelungen und ich muss einfach mehr davon haben. Mein Fazit: Hier kommt an keiner Stelle Langeweile auf und der Teufel bietet eine höllisch gute Show! Ich kann nur die volle Sternchenzahl und eine ganz klare Leseempfehlung geben!

War diese Rezension hilfreich?

Wow wow wow wow wow. Anders kann ich es nicht beschreiben. Julia Dippel hat mich bisher schon mit jedem Buch überzeugt. Sei es Izara oder Cassardim gewesen. Und meine Messlatte für Belial lag so weit oben und das Buch hat es sogar darüber hinausgeschafft. Ich fand die Spannung super, das Kribbeln beim Lesen und war so sehr gefangen, dass ich das Buch auf einmal gelesen habe. Ich brauche eigentlich sofort noch mehr! Absolut geniales Buch. Ich kann es jedem nur ans Herz legen! Und ihr alle werdet Bel lieben.

War diese Rezension hilfreich?

Als Absoluter Fan der Izara- Reihe von Julia Dippel, freute ich mich schon riesig auf diese Geschichte! Der Schreibstil war wieder großartig, leicht und flüssig zu lesen und durchweg spannungsgeladen auch wieder der geniale Humor war wieder wohl dosiert und passte perfekt! Die Handlung und die Charaktere waren super ausgearbeitet! Ich hatte es innerhalb eines Tages ausgelesen und bin wieder hin und weg! Die Story beinhaltet alles was eine perfekte Lektüre für mich aus macht Das Zusammenspiel zwischen Belial und Cassia war spannend zu lesen und genoss die 2 , auch oft mit einem schmunzeln:) Auch die spürbare Anziehungskraft kam bei mir fast hautnah an und spürte es fast förmlich das knistern.. Ich wurde wieder bestens unterhalten und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! Ganz klare Leseempfehlung

War diese Rezension hilfreich?

Ich bin ein absoluter Fan und ich kann es nicht abwarten, wie die Geschichte zwischen dem Gott Belial und seiner Gefangenen weitergeht. Er hat genau das getan was sie niemals wollte und umso gespannt bin ich darauf, wie die Geschichte der beiden sich entwickelt. Es ist ein Buch voller Spannung, Leidenschaft und an manchen Stellen Humor.

War diese Rezension hilfreich?

Nachdem ich die „Izara“-Reihe weggesuchtet habe, habe ich mich sehr über Belials Geschichte gefreut. Sie wird im letzten Teil der Reihe bereits angedeutet, aber was genau passiert ist und wie sich der Teufel verlieben konnte erfahren wir erst hier. Es spielen auch viele vertraute Charaktere mit. Man darf nicht vergessen, dass dieses Buch im alten Rom spielt und die Geschichte dadurch über 2000 vor der „Izara“-Reihe spielt. Ich habe mich in den Teufel verliebt, doch zum Schluß habe ich ihn ein bisschen gehasst. Ich will aber nicht spoilern, die Streitereien zwischen Bel und Cassia sind großartig und sie lässt sich nichts von ihm bieten. Sie geht auch keinen Handel mit dem Teufel ein. Wie Cassia in Bels Gemächern landet müsst ihr selbst lesen. Das einzige was mich verwirrt hat: Sind die Figuren Lexian und Lucian die gleichen? Von den Beschreibungen her müssten sie Lucian aus Izara entsprechen. Auch Bels Gezeichnete Grimhild und Hiro sind großartig und lassen sich von ihm nur wenig gefallen. Die Geschichte ist absolut einzigartig aber mit den Göttergeschichten der Römer die man so kennt darf man sie nicht vergleichen. Der Schreibstil ist toll, flüssig, spannend, aufregend und auch emotional. Was hab ich mit ihnen mitgelitten. Ob es ein Happy End gibt oder Janus alles zerstört müsst ihr selbst lesen. Viel Spaß beim Lesen!

War diese Rezension hilfreich?

5/5 Sterne Belial - Götterkrieg Aus den Izara-Chroniken von Julia Dippel Thienemann-Esslinger Verlag - Planet! „Der neue Roman von Izara- und Cassardim-Autorin Julia Dippel Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Der zweite und finale Band erscheint im Sommer 2022.» Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Ich habe schon alle anderen Bücher der Izara Reihe verschlungen und bin regelrecht süchtig nach diesen Romanen und daher war ich umso erfreuter auch dieses Buch lesen zu dürfen und was soll ich Euch sagen… Überraschung… auch dieses Buch ist ein Pageturner und ein absolutes MUST READ in meinen Augen. Schon in den Vorgängerwerken war ich von Belial fasziniert und liebte diesen Charakter. Dass er nun endlich seine eigene Geschichte bekommt ist für mich eigentlich nur eine logische Konsequenz, denn ich bin sicher nicht nur ich habe ihn lieben und schätzen gelernt und wollte gern mehr von ihm haben. Auch wer die anderen Romane noch nicht kennt, kommt in diese Geschichte schnell rein, dennoch würde ich empfehlen alle Bücher zu lesen. Denn hier tauchen auch wieder Personen auf die in den anderen Werken eine Rolle spielen. Dennoch ist diese Geschichte zeitlich gesehen lange vor der eigentlichen Izara Reihe angelegt und daher eigentlich sowas wie ein Spin Off. Auch wenn wir viele Charaktere kennen, kommen auch neue dazu. Wie der Ianus und die Hexenmeisterin Grim, welche mir persönlich sehr gut gefallen hat, da sie mit ihren Kommentaren auch des öftern ein Grinsen ins Gesicht zaubern konnte. Cassia ist ebenfalls eine starke und sehr imponierende Protagonistin und passt perfekt in das Geschehen und zu Belial. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Belial und Cassia erzählt und läßt uns daher beide Perspektiven intensiver erleben und mitfiebern. Wer den Schreibstil der Autorin kennt und auch schon die anderen Romane dieser Reihe, der weiß, es wird spannend und actionreich, romantisch und andeutungsweise erotisch, da sie sich im Jugendbuchsektor bewegt. Die Autorin gibt der Handlung Raum sich zu entwickeln aber erhöht immer wieder die Spannung und auch die Abfolge der Geschehnisse. Wobei sie nicht mit Twists und Turns spart und uns als Lesern so manchen Überraschungsmoment beschert. Zum Ende des Buches hin bleiben allerdings noch einige Fragen offen, so dass man es kaum erwarten kann bis der zweite Band endlich erscheint um auch die Auflösung dieser zu erfahren. Ich persönlich kann es kaum erwarten wie es weiter geht und zähle nun schon die Tage. Bevor ich es vergesse zu erwähnen, das Setting dieser Geschichte ist wunderbar gewählt und die Autorin schaffte es durch ihr detailreiches und bildgewaltiges Schreiben sehr gut und genau zur vermitteln wie sich Rom anfühlt, aussieht und auf der Zunge schmeckt. Zumindest waren dies meine Empfindungen beim Lesen. Die Charaktere habe ich alle geliebt, ihre Eigenarten, ihr Wesen, ihre Charakterzüge… wunderbar stimmig zu dem was sie darstellen sollten, perfekt zur Story und einfach zum verlieben. Ja ich liebe dieses Buch und ich brauche mehr und ich kann nur jedem raten, der noch keines dieser Bücher in der Hand hatte, lest sie. Sie sind nicht nur durch die einzigartigen Cover ein Augenschmaus, nein auch Eure Seele wird nach dem Inhalt lechzen und zerfließen. Ihr werdet sie nicht mehr aus der Hand legen, süchtig werden und dahin schmelzen. Einfach perfekte Unterhaltung egal wie alt man ist. Wundervoll! #youngadult #jugendbuch #fantasy #sciencefiction #rezension #rezensionsexemplar #bookstagram #planetverlag #thienemann_esslinger_verlag #Belial #götterkrieg #bücher #bücherliebe #reading #juliadippel #leseratte #bücherwurm #bookaholic #lesen #leseratte #bookshelf #lesenmachtglücklich #bibliophile #bookish #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde

War diese Rezension hilfreich?

Einfach großartig, was Frau Dippel wieder geschrieben hat. Belial ist der charmanteste Teufel, der man sich vorstellen kann. Das Buch liest sich in einem Rutsch weg und sofort will man weiterlesen und muss leider warten.

War diese Rezension hilfreich?

꧁ ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟 ꧂ 𝓡𝓮𝔃𝓮𝓷𝓲𝓸𝓷𝓼𝓮𝔁𝓮𝓶𝓹𝓵𝓪𝓻 Belial ist ein richtig gut gelungener Spin-off zu der Izara Reihe. Hier bekommt Bel endlich seine eigene Geschichte, in die auch Cassia gehört. Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, abwechselnd aus Bel’s und Cassia’s Sicht. Das ist für uns Leser, die die Izara Reihe gelesen haben „neu“, aber es ist genau passend für diese Geschichte. Ähm, ja, also... dieser Bel ist und bleibt einfach eine teuflische Versuchung! Wenn man könnte, wie man wollte, dann wäre er definitiv mehr als „nur“ ein Bookboyfriend!! Bel zeigt uns mal wieder wie sanftmütig und vertrauensvoll ein Dämon doch sein kann! Einer der zwar eigensinnig und stur sein kann, aber sein Herz am rechten Fleck hat. Hier muss man dazu sagen, dass genau diese Charaktereigenschaften für Bel sprechen und er uns diese schon seit Beginn der Izara Reihe deutlich gezeigt hat! Jetzt zu Cassia. Sie ist ein Mensch, die immun gegen die Mächte der Dämonen ist. Die in der Story als eingeschleuste Sklavin einen Auftrag zu erledigen hat und diesen auch sehr ernst nimmt! Zudem wirkt sie anfangs stark und ohne Schwächen. Klingt wie ein schönes Märchen: Von einer Sklavin zu Heldin! Wenn da nicht der böse Cliffhanger wäre.... „Vergiss nicht, dass das „wie“ wichtiger ist als das „wie lang“. Fazit: Die Charaktere sind wieder alle gut durchdacht und ausgearbeitet, man schließt Cassia, Bel aber auch Grim direkt ins Herz. Die Autorin hat mich mal wieder direkt vom ersten Satz an mitgerissen, sodass ich direkt im Geschehen war und das Buch gar nicht zur Seite legen wollte und auch gar nicht konnte!!! Und wie auch bei allen anderen Büchern aus der Izara Reihe, habe ich hier und da ein paar Tränchen kullern lassen! - Julia Dippel gehört definitiv zu meinen Lieblingsautorinnen. Könnte ich 10 Sterne vergeben, würde ich dies sofort tun!! Buch: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Cover: Das Cover passt perfekt zu den Vorgängern! Es war Liebe auf den ersten Blick. Cover: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

War diese Rezension hilfreich?

Tatsächlich wusste ich gar nicht, dass es zu Izara auch ein Spin-Off geben wird, aber ich habe mich daher auch umso mehr gefreut und dann auch noch mit unserem allerliebsten Belial. Ich muss sagen, das ich unglaublich gespannt darauf war welche Geschichte wir hier erleben werden und ich kann schon jetzt sagen, es lohnt sich wieder einmal vollends. Wir lernen in dieser Geschichte Cassia kennen, welche einen sehr starken und vielschichtigen Charakter hat. Sie ist offenherzig und dennoch auch sehr widerspenstig. Sie lässt sich nicht so leicht um den Finger wickeln und erst recht nicht von Dämonen. ;) Belial kennen wir ja alle schon und ich mochte seinen Wesenszug ungemein. Auch in diesem Spin-Off lässt er ihn gerne mal aufblitzen, wobei er sich gut hinter Mauern verstecken kann. Ich mochte ihn auch hier wieder von Beginn an. Er ist witzig, bedrohlich und gleichzeitig irgendwie dennoch zum gernhaben :D Die Geschichte ist von Beginn bis zum Schluss spannend, gefühlvoll und beängstigend gehalten. Die Autorin schafft es wieder alles miteinander zu verknüpfen. Sie lässt Schmerzen auftauchen, Verrat und Misstrauen aber gleichzeitig auch Hoffnung und Liebe. Eine tolle Verknüpfung welche meines Erachtens super umgesetzt wurde. Innerhalb der Geschichte dachte ich oftmals, dass ich die Wege kenne welche bestritten werden und dennoch konnte mich die Autorin immer wieder überraschen. Wir hatten erheiternde Stellen, traurige und beängstigend, sowie gefühlvolle und brutale. Eine insgesamt gute Mischung, welche den Leser immer weiter in die Geschichte hineinreißt. Die weiteren Charaktere bleiben meineserachtens etwas blass, was der Geschichte aber nichts abtut. Dennoch hoffe ich darauf, dass wir vielleicht im zweiten Band noch das ein oder andere erfahren werden ;) Insgesamt ein toller Spin-Off Start, welcher mich schon jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Band warten lässt. Mein Gesamtfazit: Mit „Izara 5 – Belial Götterkrieg“ hat Julia Dippel einen starken, gefühlvollen und mitreisenden Band geschaffen. Sie überzeugt wiedermal mit greifbaren Charakteren, einer hitzigen und spannenden Umsetzung sowie mit vielschichtigen und mitreisenden Situationen. Wer die Geschichte um Izara bisher geliebt hat, sollte hier auf alle fälle wieder zugreifen.

War diese Rezension hilfreich?

!!! ACHTUNG !!! Band 5 bzw. Spin Off einer Reihe Kurzbeschreibung Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Meinung "Belial - Götterkrieg" ist der fünfte Band einer Reihe von Julia Dippel. Das Buch ist am 30. April bei Planet! erschienen, umfasst 384 Seiten und ist als ebook, als Taschenbuch und als gebundene Ausgabe (ab 27. Juli 2021) erhältlich. Mit dem vierten Band ging die Geschichte rund um Ari und Lucian zu Ende. Ich muss zugeben, dass mich das ein wenig traurig stimmte. Mit Izara hat die Autorin einen sehr ansprechenden und unterhaltsamen fantastischen Mehrteiler erdacht. Eine Reihe voller gewichtiger Geschehnisse, rasanter Kämpfe, gefühlsbetonter Momente, verächtlichem Verrat und herzzerreißender Dramatik. Umso glücklicher bin ich, dass nun dieses Spin Off erschienen ist. Eine weitere Geschichte aus dem Izara Universum und einer meiner Lieblinge - Belial - übernimmt hier einen Hauptpart. Ich habe mich wirklich sehr über diese Fortsetzung gefreut und richtig gespannt zu lesen begonnen. Der Leser steigt nicht in das gewohnte Setting von Izara ein. Er macht eine Reise in die Vergangenheit und findet sich im alten Rom wieder, denn diese Erzählung ereignete sich viele Jahre vor der Geschichte die Band 1 bis 4 behandelt. Trotzdem fiel mir der Einstieg nicht schwer. Es hat Spaß gemacht Cassia kennenzulernen. Sie ist eine starke, mutige und tatkräftig Protagonistin. Zu meiner Freude tauchten schnell bekannte Gesichter auf. Nichtsdestotrotz habe ich auch gespannt neue Protagonisten unter die Lupe genommen, wie den Antagonisten Ianos. Belial hatte sich ja bereits in mein Herz geschlichen, aber auch Cassia mochte ich gerne. Sie ist zwar eher verschlossen und distanziert, aber das passt zu ihrer Vorgeschichte und zu ihrer Situation. Der zeitliche Rahmen der Erzählung nimmt nur wenige Tage ein. Dementsprechend entwickeln sich die Dinge recht schnell. Obwohl dem Bösewicht Einhalt geboten werden muss, liegt der Focus auf denen sich entwickelnden romantischen Gefühlen. Belial mit seinem Selbstbewusstsein und seiner netten und unterhaltsamen Überheblichkeit, und Cassia die nicht auf den Mund gefallen ist und nicht viel von den Dämonen hält. Wortgefechte und Auseinandersetzungen, sowie innere Kämpfe sind vorprogrammiert. Da man aus Izara weiß wie das Ganze in etwa enden wird, ist dies keine große Überraschung. Das schmälerte meine Freude am Lesen aber keinesfalls. Ich denke das es nicht zwingend notwendig ist Izara zu kennen um Belial lesen zu können, doch der Lesegenuss vervielfacht sich mit dem Vorwissen und der Zuneigung zur Reihe. Nun heißt es neugierig auf den zweiten Band des Spin Offs zu warten, der gleichzeitig der Abschluss sein wird. Erzählt wird abwechselnd von Cassia und Belial. Es hat mir sehr gut gefallen, auch Belials Sicht der Dinge erfahren zu dürfen. Den Schreibstil der Autorin mag ich sehr gerne. Leicht und klar, gut beschreibend, ausdrucksstark und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo war angenehm. Fazit: "Belial - Götterkrieg" ist eine Geschichte aus den Izara Chroniken und ein Spin Off zur Izara Reihe von Julia Dippel. Hier wird die Geschichte der einfachen Tempeldienerin Cassia und dem von sich überzeugten Primus Belial erzählt. Ich denke das es nicht zwingend notwendig ist Izara zu kennen um Belial lesen zu können, doch der Lesegenuss vervielfacht sich mit dem Vorwissen und der Zuneigung zur Reihe. Belangvolle Geschehnisse, auszutragende Kämpfe und herzzerreißende Momente. Es war teuflisch gut, auch wenn es nicht so vielschichtig und gewichtig wie Izara daherkommt. Von mir gibt es gute **** Sterne. Zitat "Vergiss nicht, dass das >Wie< wichtiger ist als das >Wie lang." (Zitat aus "Belial - Götterkrieg", Pos.: 59) Reihe Band 1: Izara - Das ewige Feuer Band 2: Izara - Stille Wasser Band 3: Izara - Sturmluft Band 4: Verbrannte Erde Spin Off Band 1 (5): Belial - Götterkrieg Spin Off Band 2 (6): erscheint im Sommer 2022

War diese Rezension hilfreich?

Izara Fans aufgepasst! Bei „Belial- Götterkrieg – Aus den Izara-Chroniken“ erwartet euch eine tolle Mischung aus knisternden Gefühlen, spannender Action und humorvollem Schlagabtausch. Es war wirklich toll wieder in die bekannte Welt von Izara einzutauchen und „alten“ Figuren zu begegnen. „Belial- Götterkrieg“ ist eine stürmische Geschichte und war wie alle Izara Bücher nicht aus der Hand zu legen. Das alte Rom bietet ein spannendes Setting, welches die Autorin sehr authentisch dargestellt hat. Schlagfertige Protagonisten machen das Buch witzig und spannend. Cassia und Bel sind absolut großartig. Cassia ist mutig und nicht auf den Mund gefallen. Ihr gegenüber steht Bel, er ist so charmant, aber auch hinterlistig und sturköpfig, wie wir ihn aus Izara kennen. Die Mischung macht das Buch sehr unterhaltsam und niemals langweilig. Julia Dippel hat auch mit diesem Band wieder gezeigt, was für eine wahnsinnig tolle Autorin sie ist. Nur sie schafft diese Achterbahn der Gefühle, bei der man nach einem Buch einfach gleich im Nächsten weiterlesen möchte.

War diese Rezension hilfreich?

Wer die Izara-Reihe von Julia Dippel bereits gelesen hat, wird sich bestimmt schon sehr auf den Erscheinungstermin dieses Spin-Off zu Belial hingefiebert haben. Zeitlich liegt die Handlung dieses Romans jedoch vor den Ereignissen, um die es in den Izara-Romanen geht. Meiner Meinung nach kann man das Buch sicherlich auch lesen, wenn man die Reihe nicht kennt, jedoch kommen die Kenner der Reihe mehr auf ihre Kosten. Julia Dippel bietet hier genau das, was ihre Leserinnen und Leser erwarten. Tolle Fantasy gepaart mit einem ordentlichen Schuss Liebesgeschichte. Die Geschicht um den Dämonen Belial und seine Streitigkeiten mit Ianus um die Sklavin Cassia beziehungsweise um ihre Seele gefiel mir und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

War diese Rezension hilfreich?

R E Z E N S I O N Hallo meine lieben, Ich habe es beendet, Belial von @julia_dippel_autorin . Wie ihr vielleicht wisst, zählt Julia Dippel zu den Autor*innen die ich mir blind zulege❤. Aber bei Belial war es einfach klar, ich MUSS es lesen und zwar SOFORT. Ich mochte Bel schon in den Izara Büchern unglaublich gerne und es war so ein riesen Vergnügen, ihn auf seiner eigenen Reise zu begleiten. Das Buch ist aus zwei Sichten geschrieben, wir tauchen also auch tatsächlich in Belials Kopf ein. Ich liebe ihn 😂❤ So ein großartiger Protagonist. In der ganzen Geschichte tauchen auch weitere bekannte Gesichter aus Izara auf, was total erfrischend war. Cassia, die Protagonistin, war wie man es von Julia Dippel kennt. Stark, kämpferisch und mit einer ordentlichen Portion Sarkasmus und Schärfe. Der Schreibstil ist auch in diesem Buch einfach fantastisch, ich genieße einfach immer wieder jedes Wort. Es war prickelnd 🔥, spannend und mitreißend. Wir tauchen hier wieder ganz tief in eine Welt ein, die bei Izara schon großartig war. Wie erwartet ein Jahreshighlight ❤

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Meine Meinung: Ich muss vorab sagen, dass ich bisher noch keinen Roman von Julia Dippel gelesen habe und das vorliegende Spin-Off dementsprechend eine für mich komplett "eigene" Geschichte ist. Ich erwähne es deshalb, weil ich die vorherigen Izara-Bände auf jeden Fall lesen muss, nachdem ich "Belial" gelesen habe! Der Schreibstil der Geschichte und die damit einhergehenden gut ausgearbeiteten Protagonisten und Beschreibungen der Gefühle und Umgebungen macht Belial zu einem Leseerlebnis! Ich muss schnell mit Izara beginnen, denn ich habe scheinbar viel verpasst...

War diese Rezension hilfreich?

Hier ist endlich der Spin-Off zur Izara-Reihe. Da mir Belial dort schon richtig gut gefallen hat, war ich natürlich neugierig auf sein Buch. Die Story ist durchweg interessant und ich habe mich sehr gefreut nicht nur Belial und seine Gefährten wieder zu treffen, sondern auch Elias und Lucian. Die Geschichte hat mich sehr bewegt und ich habe mit Cassia gehofft, gelitten und bis zum Schluss mitgefiebert. Was mir jetzt noch bleibt? Warten auf den zweiten Teil und hoffen; dass er nicht ganz so lange auf sich warten lässt. Zu der Autorin kann ich hier auch wieder nur sagen, dass sie so flüssig schreibt, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wie man sieht, bin ich restlos begeistert. So macht lesen Spaß Übrigens finde ich es toll; dass es die Geschichte auch wieder als Hörbuch gibt und möchte erwähnen, dass mir beide Sprecher sehr gut gefallen und sie wirklich gut zu Belial und Cassia passen. Durch die verschieden gesprochenen Abschnitte, weiß man auch immer sofort, an wessen Gedanken man teilnimmt. Perfekt abgestimmt. Ich kann das Buch, sowie auch das Hörbuch empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

In diesem Spinn-Off der Izara Reihe geht es wie der Titel schon vermuten lässt um Belial, einen meiner Lieblingscharaktere. Auch andere bereits bekannte Personen haben ihre Auftritte, darunter z.B. Lucian, Thanatos und Hiro. Wie von der Autorin nicht anders zu erwarten, konnte ich direkt in die Geschichte einsteigen und flüssig-leicht das Buch verschlingen. Am Ende gibt es einen bösen Cliffhanger und es heißt bis Sommer 2022 warten, ob und wie es mit Cassia und Bel weiter geht.

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch Belial hat mich vollkommen überrascht. Ich hatte erst ein paar bedenken, da ich die Izara Reihe noch nicht kenne, aber es hat sich herausgestellt, dass ich wunderbar mit der Geschichte klargekommen bin. Und ich war direkt begeistert von der Story! Es ist spannend von Anfang bis Ende, ich hab gar nicht gemerkt wie die Zeit verging. Und dann Cassia und Belial ach ich liebe die beiden einfach! Zwei Sturköpfe, die aufeinander treffen und man die Spannung zwischen den beiden deutlich fühlen kann! Dieses Buch ist großartig also lest es definitiv! 5/5⭐️ Ich freu mich jetzt so so so sehr die Izara Reihe von Julia Dippel zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Jetzt weiß ich wieder, weshalb ich normalerweise keine Buchreihen beginne, die noch nicht beendet sind. Dieser Cliffhanger am Ende des Buches wird mich noch den Verstand kosten. Ich freue mich bereits jetzt tierisch auf die Fortsetzung im Sommer 2022. Die Geschichte hatte Hand und Fuß, die Charaktere waren eigensinnig und unverschämt, sie hatten ganz einfach Charakter. Der Umgang untereinander war glaubwürdig und nie übertrieben oder aufgesetzt. Die Umgebung war super beschrieben und den ein oder Anderen Kniff habe ich nicht vorhergesehen. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und hoffe das Beste.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderbare Zusatz zur Izara-Reihe.Die Vorgeschichte von Belial ist nicht nur unheimlich humorvoll, leicht geschrieben und kaum aus der Hand zu legen, sondern man trifft auch noch auf alte Bekannte.Wer Bel vorher noch nicht geliebt hat, ist spätestens jetzt von ihm begeistert!

War diese Rezension hilfreich?

Der Auftakt zum Izara Spinoff "Belial" ist auf jeden Fall ein Muss für alle Fans der Reihe. Cassia möchte sich an Ianus rächen, der für den Tod ihrer Freundin verantwortlich ist. Dafür lässt sie sich in seinen Palast als Sklavin einschleusen und gerät in einen Wettkampf zwischen Ianus und Belial. Cassia und Belial kommen sich näher und sie merkt, das man sein Herz besser nicht an den Teufel verlieren soll. Es erwartet uns Action, Romantik und ein witziger Schlagabtausch zwischen unseren Lieblingen Belial und Cassia.

War diese Rezension hilfreich?

Belial - Götterkrieg ist der fünfte Band der Izara-Reihe und ein Spin-Off der originalen Geschichte. In diesem Buch erfahren wir mehr über die Hintergründe des Teufels, wie die Klinge "Kamenae gae" erschaffen wurde und was es mit Bels großer Liebe auf sich hat. Schon seit man ihm das erste Mal in der Izara-Reihe begegnet ist, ist mir der Teufel ans Herz gewachsen. Mit seiner sarkastischen Art ist es immer ein Spaß von Bel umgeben zu sein. Aber alle Achtung! Das heißt nicht, dass der Teufel nicht auch seinem Namen würdig ist und in brenzligen Situationen sein Temperament durchsickern lässt. Doch im Grunde steckt ein weicher Kern hinter der harten Fassade und es ist eigentlich unmöglich Belial nicht ins Herz zu schließen. Auch Cassia ist mir mit ihrem Mut, ihrem Ehrgeiz und ihrem Sturkopf sofort sympathisch geworden und ich habe es wirklich genossen ihre Geschichte zu verfolgen. Julia Dippel hat mal wieder wahres Talent bewiesen! Durch ihren unglaublich guten Schreibstil hat es sich mehr so angefühlt, als würde ich mit Bel und Cassia gemeinsam durch das alte Rom schlendern, anstatt nur eingekuschelt in meinem Bett zu liegen. Belial - Götterkrieg ist ein unglaublich packender Fantasy-Roman, der für alle Izara-Fans ein must-read ist!

War diese Rezension hilfreich?

tolle Fortsetzung/ Vorgeschichte Vorgeschichte zu Izara. Die Rezension enthält Mini-Spoiler zur Reihe. Nach der Beendigung der Izara-Reihe war ich gespannt auf das Spin-off, da Belial – der Teufel – ein interessanter Charakter ist. Im Grunde lässt sich das Buch unabhängig lesen. Da die Geschichte zeitlich sehr weit vor Izara spielt, werden auf keine Ereignisse Bezug genommen. Alle Grundlage zu den Primus und Hexen werden erklärt. Obwohl mir das meiste davon bekannt war, fand ich es dennoch spannend, welche Fakten die Menschen im alten Rom über die übernatürlichen Wesen bereits hatten. Und was es mit dem Teufel damals auf sich hatte… Den ganzen Weltenentwurf, die Welt und Machtstrukturen der Primus, Hexen und Gezeichneten finde ich nach wie vor total interessant. Das Setting und die Figuren sind wieder sehr lebendig und bildhaft ausgearbeitet. Ein paar Details der Handlung sind zwangsläufig bereits aus den Izara-Büchern bekannt, weil Belial hin und wieder wenige Fakten aus seiner Vergangenheit genannt hat. Spätestens als also der Dolch auftaucht, ist klar, dass eine Katastrophe früher oder später unausweichlich sein wird… Und auch etliche bereits bekannte Primus sind mit von der Partie. Toll fand ich, dass es hier – im Gegensatz zu Izara – wechselnde Ich-Perspektiven gibt. Die zwei verschiedenen Sichtweisen mit Einblicken in die Gedanken und Gefühle der Figuren ermöglichen ein umfangreicheres Bild und geben endlich auch mehr Einblicke in das Innenleben eines Primus. Da sowohl Cassia als auch Bel viel voreinander verbergen, werden diese Lücken zumindest für die Leser/innen über die Perspektive gefüllt, sodass man zwangsläufig mitfiebert, wann sie sich einander offenbaren. Liegen ihre Gedanken und Absichten doch häufig näher beieinander, als beide ahnen. Beide sind interessante, sympathische Figuren. Belial ist arg von sich überzeugt und lässt dies stets die ganze Welt wissen. Sein Gerechtigkeitssinn mag etwas verdreht sein, doch er zeigt oft eine fürsorgliche Seite – zumindest denen gegenüber, die ihm wichtig sind. Cassia ist eine mutige, junge Frau, die ihr Leben aufs Spiel setzt, um dem grausamen Ianus das Handwerk zu legen. Nichts läuft so, wie geplant, doch sie gibt nicht auf. Sie wird verletzt und gedemütigt, dennoch provoziert sie die Primus mit ihrem Trotz immer wieder. Die Handlung ist von Beginn an spannend. Auch wenn zumindest ein paar der drohenden Ereignisse (Dolch und so…) vorhersehbar sind, ist es der Handlungsverlauf insgesamt doch eher selten. Es gibt zahlreiche Wendungen aufgrund einer Vielzahl von Lügen, Intrigen und Geheimnissen. Die Handlung bietet einige ruhige und gefühlvolle Passagen. Doch actionreiche, dramatische und blutige Szenen dominieren das Geschehen, das zudem gespickt ist von zahlreichen Wortgefechte, die Cassia und Belial sich liefern. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band, da das Ende – ebenso wie einige Details am Ende von Izara – verschiedene Spekulationen zulassen. Fazit Dass Belial trotz seiner Überheblichkeit ein toller Charakter ist, war mir bereits bekannt. Mit Cassia wird ihm eine mutige, starke Frau an die Seite gestellt. Die zwei liefern sich hitzige Wortgefechte, während beide in einen Kampf gegen einen grausamen Gegner verwickelt sind. Die Handlung ist spannend, immer wieder dramatisch und oft überraschend.

War diese Rezension hilfreich?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE << …episch, atemberaubend & mit unglaublicher Protagonistin, die jeder Herausforderung trotz… In Mitten des alten Roms, gefährlichen Straßen, Tempeln und Göttern, die sich unbezwingbar halten bekommt Cassia, einen ungewöhnlichen Besuch. Sie soll einen dieser stürzen und sich in den Fokus als Sklavin begeben. Nie hätte sie jedoch mit seinem Konkurrenten und Erzfeind Belial gerechnet, dieser bringt den Plan durcheinander, verfolgt seine eigenen Ziele und wird schlagartig in eine Dilemma höchster Güte gezogen. Jedem ist Belial aus den Izara Chroniken bekannt, wer diese noch nicht gelesen hat, kann aber auch das Werk unabhängig von den vorherigen lesen, für alle die Izara lieben, wird Bel und seine Geschichte nach dem dritten Teil empfohlen. Genauso habe ich es getan, ich liebe Lucian und die Izara Welt, daher durfte dieser natürlich nicht fehlen. Besonders die Welt der Götter, des altem Rom und einer unglaublichen weiblichen menschlichen Heldin hat mich berührt, unglaublich beeindruckt und mitgerissen. Ich habe mich so sehr nach Belials Geschichte gesehnt, ich wurde direkt in ihre Welt gestoßen, haben mich in dieser atemberaubende, fantasievolle Welt gerissen und ich war voller Vorfreude mitten im Geschehen. ‚ Belial ist wie eh und je und doch zeigt er Tiefe, ein Herz, das nicht schlägt aber doch so viele Emotionen bereit hält, ungewöhnliche Handlungsweisen nutzt und immer wieder für eine Überraschung gut ist. Cassia dagegen ist nur ein Mensch, verletzlich und wohl nur zum dienen und für das Vergnügen der Götter gut. Jedoch weiß kaum jemand das sie immun gegen die Illusionen, ihre Verwirrungen oder das eindringen in ihrem Geist ist. Was aber auch noch keiner ahnst ist ihr unberechenbarer Mut, ihre Stärke und ihre Raffinesse. Sie ist eine unglaubliche junge Frau, erstaunt in jeder Hinsicht und beeindruckt von ihrer ersten Wahl für die ungerechten einzustehen. Die Beiden schweißt eine ungewöhnlicher Plan zusammen, doch auch wenn beide für ihre eigenen Pläne alles riskieren, sich von ihren Gemüt und der berauschenden Spannung zueinander angezogen fühlen. Was wird am Ende wichtiger sein, die unschuldigen Seelen, die Heimat oder die unbezwingbaren neuen und schockierenden Gefühle zueinander ? Julia hat wieder eine erstaunliche, einmalige Welt erschaffen, die einen vollkommen umhaut und in den Bann zieht. Was am Schreibstil der Autorin liegt, dieser ist erstaunlich, locker, leicht und gefühlvoll, fesselnd und bildlich zugleich. Sie überschlägt sich mit ihrem Talent und beweist wie genial sie eine Welt erschaffen kann, die einen mitreißt und nicht mehr loslässt. Der aktionistische Handlungsstrang steigert sich immer wieder, so dass man nur so durch das Buch fliegt und es am liebsten in einem Zug lesen möchte. Der Leser wird von unerwarteten als auch schockierenden Wendungen gefesselt, entdeckt einen genial, gestrickten roten Faden, der nach und nach die Wichtigkeit von Cassia und ihrem Auftrag aufzeigt, ihren ungeahnten Kräften als auch ihrem Gefühlschaos. Die Geschichte involviert den Leser in die Gefühlswelt der Charaktere, Intrigen und Kämpfe, die einen unmöglich erscheinen, zeigt Ihre Gedanken als auch Ihre Ängste. Das Buch hat mich erstaunlich mitgerissen, sehr gut unterhalten, gefesselt, amüsiert, überrascht, Nerven gekostet als auch atemberaubend mitgenommen. Ich kann euch also definitiv sagen, dass euch das Buch einfach umhaut, es ist eine unglaubliche Mischung eines beeindruckenden Lesevergnügen und eine Herzensempfehlung meinerseits. Ich bleibe daher zutiefst begeistert und in unglaublicher Erwartung auf mehr aus der Feder von Julia zurück. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #Belial #Götterkrieg #Izara #JuliaDippel #LoomLight #ThienemannEsslinger #Rezension

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: