Sexfrei

Weil es okay ist, keine Lust zu haben (Das einfühlsame und praxisnahe Plädoyer für das Recht auf keinen Sex)

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.04.2021 | Archivierungsdatum 28.09.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Sexfrei #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Alles kann, nichts muss!
Die erfahrene Sexual-Therapeutin bricht erstmals mit dem Tabu "Unlust": Das einfühlsame und praxisnahe Plädoyer für alle, die unter Sex-Frust leiden.

Wer länger keine Lust auf Sex hat, verheimlicht das oft. Denn sexuell Abstinente gelten als seltsam. Dabei ist Lustlosigkeit ganz normal. (Anica Plaßmann)

Es gibt ein stillschweigendes Einvernehmen in unserer Gesellschaft, wonach Sex grundlegender Bestandteil monogamer Partnerschaften ist. Wer länger keine Lust auf Sex hat, verheimlicht das deshalb oft, Sexabstinenz wird damit zum Tabu. Aber was aber tun, wenn das Begehren in der Partnerschaft abgeflaut ist? Wurde man sich zu vertraut? Ist etwas anderes wichtiger geworden, die Arbeit, die Kinder? Gibt es ein zurückliegendes Trauma oder einschränkende Krankheit? Und häufig ist diese Sex-Abstinenz eine große Belastung für die Beziehung und für die Betroffenen.
Die Sexual-Therapeutin Anica Plaßmann sitzt in ihrer Praxis immer mehr Paaren gegenüber, die mit ihrem (ausbleibenden) Sexleben unzufrieden sind. Die Gründe sind vielfältig: körperlich, oft aber auch psychisch. Sie haben das Gefühl, etwas stimmt mit ihnen nicht, ihre Unlust sei nicht „normal“. Vor allem Frauen nach einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren sehen sich oftmals mit dieser Problematik konfrontiert.
Anhand vieler Fallbeispiele erzählt die Sexual-Therapeutin anschaulich, welche Gründe es für sexuelle Abstinenz gibt und zeigt Auswege aus dem Teufelskreis aus Frustration und Demütigung. Sie setzt sich für eine neue Gesprächs-Kultur über sexuelle Bedürfnisse und die Enttabuisierung von sexueller Abstinenz ein. Und vor allem: Sie schärft unser Bewusstsein für eine eigenständige Gestaltung unseres Sexuallebens: Jedem soll es selbst überlassen sein, ob er oder sie will oder nicht. Respektieren wir die Intimsphäre jedes einzelnen, so das Plädoyer der Autorin.

Jeder hat das Recht auf keinen Sex! Der einfühlsame Appell für eine selbstbestimmte Sexualität in Zeiten der übersexualisierten Gesellschaft.

Alles kann, nichts muss!
Die erfahrene Sexual-Therapeutin bricht erstmals mit dem Tabu "Unlust": Das einfühlsame und praxisnahe Plädoyer für alle, die unter Sex-Frust leiden.

Wer länger keine Lust...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426214893
PREIS 16,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Buch behandelt eine Thematik, die wahrscheinlich viel zu lange totgeschwiegen wurde, Unlust ist ein Tabuthema, das durchaus mehr Öffentlichkeit vertragen kann. Ich kann das Buch empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt: Die Autorin spricht über ein Thema, dass in der Gesellschaft eher ein Nichtthema ist. Unlust oder auch Abstinenz. Wie geht man damit um und zwar als Betroffener und als Partner? Denn nicht selten steht und fällt mit der der Unlust die gesamte Beziehung auf dem Spiel. Ein wichtiger Aspekt wird ebenfalls beleuchtet und der heißt: Muss ich eigentlich müssen? Meine Meinung: Das Buch ist sehr interessant, denn es beleuchtet alle Facetten der Abstinenz und das kann derart viele Ursachen haben, dass man es kaum glauben mag. Ich finde es gut, dass das Thema mal aus der Tabuzone geholt wird, denn es ist ein Thema, dass viele betrifft aber eben ein Thema über das man nicht spricht. Man schweigt es tot, es ist einem peinlich. Und auch der Partner weiß nur schwer damit umzugehen, denn wenn man die wahren Gründe nicht kennt, zweifelt man schnell mal an sich oder vermutet gleich eine Affäre. Ich finde das Buch gut geschrieben, da es einem auch nicht mit dem gehobenen Zeigefinger kommt, erklärt welche Gründe Abstinenz haben kann und zeigt auch Wege des damit Umgehen auf. Zudem hat es einen insgesamt angenehmen Schreibstil.. Fazit: Interessante Thematik

War diese Rezension hilfreich?

Ein sooo sooo sooo wichtiges Buch, damit die Gesellschaft endlich alle Seiten zu akzeptieren lernt. Sie geht auf sehr viele Varianten ein, warum sich jemand für ein abstinentes Leben entscheidet und am Ende gibt's auch Lösungsansätze. Absolute Empfehlung wenn man sein abstinentes Leben verstehen will oder einen abstinenten Partner hat oder einfach Interesse an dem Thema, weil man andere Berührungspunkte hat.

War diese Rezension hilfreich?

Anica Plaßmann ist Sexual Therapeutin. In ihrem Buch "Sexfrei" schreibt sie davon warum es vollkommen ok und normal ist keine Lust auf Sex zu haben. Egal ob als Single oder in einer Beziehung. Ich fand das Buch sehr interessant und gut geschrieben. Anica Plaßmann hat einen angenehmen Schreibstil und schafft es dass man sich während des Lesens gut und angenommen fühlt. Ja mehr kann ich zu dem Buch eigentlich gar nicht sagen. Wen das Thema interessiert oder mit dem Gedanken spielt das Buch zu lesen: Tu es! Es lohnt sich.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: