Stolen 1: Verwoben in Liebe

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 16.07.2020 | Archivierungsdatum 15.08.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Stolen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Eine magische Fantasy-Liebesgeschichte aus der Feder von Emily Bold.

Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.

Die neue Trilogie von Emily Bold, der Autorin von Silberschwingen und The Curse.

Eine magische Fantasy-Liebesgeschichte aus der Feder von Emily Bold.

Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat...


Eine Anmerkung des Verlags

Am 14. Mai werden die E-Book-Dateien verfügbar sein.

Am 14. Mai werden die E-Book-Dateien verfügbar sein.


Vorab-Besprechungen

Bitte für die NetGalley Challenge: Postet bitte eure Rezensionen erst einmal nur auf NetGalley. Ab zwei Wochen vor ET, also ab dem 2. Juli, könnt ihr sie dann gerne überall einstellen, wo ihr sonst auch Besprechungen postet. Vielen Dank und viel Spaß beim Lesen!

Bitte für die NetGalley Challenge: Postet bitte eure Rezensionen erst einmal nur auf NetGalley. Ab zwei Wochen vor ET, also ab dem 2. Juli, könnt ihr sie dann gerne überall einstellen, wo ihr sonst...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522506595
PREIS 18,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

„Ich bin ein Ringhüter ohne Ring. Und das ist deine Schuld. Ich bin verloren. Und auch das ist deine Schuld.“ Er grub seine Hände in mein Haar und zog mich mit sich in den Schatten. „Und dennoch will ich dich mehr als alles andere“, hörte ich seine Worte durch das eisige Nichts hallen, als der Schatten uns einatmete.“ Wow, wow, wow. Eigentlich fehlen mir die Worte für dieses Buch. Es war unfassbar gut! Das beste Jugendfantasybuch, was ich dieses Jahr bis jetzt gelesen habe. Das ganze Setting, die Charaktere … einfach nur perfekt. Ich bin so mega gespannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass es genauso fesselnd und spannend weitergeht.

War diese Rezension hilfreich?

Ich muss sagen, ich habe mich sehr bemühen müssen, um "Stolen" von Emily Bold überhaupt zu beenden und wäre es nicht ein Teil der Lesechallenge gewesen, dann hätte ich es wohl nicht beendet. Was gar nicht am Thema liegt, ich mag Fantasy, ich lese auch gern mal romantische Jugendfantasy, bei dem das Hauptaugenmerk auf der jungen Liebe liegt. Wieso auch nicht. Leider fand ich in dieser Geschichte die Protagonistin sehr unsympathisch und konnte mich so gar nicht für sie erwärmen. Keine ihrer Entscheidungen war mir irgendwie klar. Und ich hatte das Gefühl, mir würde viel zu sehr eingehämmert, wie unglaublich wunderbar, besonders, speziell und tragisch unsere Mary Jane ist und wie sehr sich zwei Brüder nach ihr verzehren. Der Fantasydreh der Geschichte war nicht brandneu, aber erschien mir ganz interessant. Obwohl die Geschichte recht offen endet, fühle ich mich nicht dazu überzeugt, den nächsten Teil lesen zu wollen.

War diese Rezension hilfreich?

Als Abby in Darkenhall ankommt, ist das ihre letzte Chance. Nutzt sie diese nicht, drohen ihr weit schlimmere Erziehungsmaßnahmen, als diese Schule. Am allerersten Tag lernt sie den charmanten und doch arrogant wirkenden Tristan und seinen geheimnisvollen Bruder Bastian kennen. Beide tragen Geheimnisse in sich, die Abby nie für möglich gehalten hätte. Und wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief... Emily Bold ist es in diesem Buch mal wieder gelungen, einen so spannenden Auftaktband zu schreiben, den man nicht aus der Hand legen kann. Man hat sofort das Gefühl der Verbundenheit mit Abby und der Lage, in der sie sich befindet. Und dass sie dem Werben der beiden Brüder nicht unendlich standhalten kann, scheint abzusehen. Die vielen Wendungen und Ereignisse in Band 1 lassen die Vorfreude auf Band 2 in Unermessliche steigen. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Abby, Tristan und Bastian weitergeht.

War diese Rezension hilfreich?

Abby Woods geht seit neustem auf das Internat Drakenhall. Es ist bekannt dafür schwierige Jugendliche wieder in die Spur zu kriegen und für Abby ist es die letzte Chance. Bis sie Tristan Tremblay über den Weg läuft fühlt sie sich fehl am Platz und will nicht dort sein. Doch von ihrem Mathelehrer wird sie gebeten für ihn einen Ring zu stehlen. Als Sie Bastian Tremblay, dem Bruder von Tristan näher kommt, stiehlt sie diesem den Ring und begibt sich selbst ins Lebensgefahr und setzt damit alles aufs Spiel. Viel mehr als sie weiß. Abby und Bastian bilden einen tolles Paar doch es spricht alles gegen sie und Bastian missbraucht Abbys Vertrauen aufs übelste. Emily Bolds Schreibstil ist leicht und toll für zwischendurch. Leider wird auf ein paar Details die auf den ersten Blick wichtig scheinen nicht weiter erklärt und scheinen nicht ins große Ganze zu passen. Dennoch einen gutes Buch und lesenswert. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch war echt toll! Mich hat die Geschichte von Abigail Woods von der ersten Sekunde an gefesselt. Die Charaktere waren mir sehr sympatisch. Am meisten hat mir die Mischung aus Romantik und dem Rätselhaftem gefallen. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe mich sehr darüber gefreut dass ich dieses Buch bereits vorab lesen durfte. Und wie wundervoll ist das Hardcover eigentlich ❤️ Der farbige Buchschnitt ist ein Traum. Ich liebe die Autorin seit Silberschwingen und hier hat sie wieder ein absolut fanatischstes Fantasy Abenteuer geschaffen. Nicht nur das, ihre Geschichten sind immer sehr außergewöhnlich und bildlich beschrieben. Emilys Schreibstil ist modern und lebendig deshalb fliegt man als Leser nur so über die Seiten und kann wundervoll in die Geschichte eintauchen. Das Buch ist hauptsächlich aus der Perspektive der Protagonistin geschrieben. Abby umgibt von Anfang an etwas mystisches und auch tiefsinniges. Auch Tristan und Bastian sind aufregende Charakter und man kann sich sehr gut in deren Gefühlswelt einfinden. Spannend, aufregend, romantisch und fantastisch. Was will das Leser - Herz noch mehr. ❤️

War diese Rezension hilfreich?

Der Roman „Stolen 1 – Verwoben in Liebe“ ist der Auftakt zur neuen Trilogie von Emily Bold. Abbys letzte Chance ist die „Darkenhall“. Eine Schule in London, die dafür bekannt ist, auch widerspenstige und rebellische Teenager wieder auf die richtige Spur zu bringen. Sollte Abby diese Chance nicht nutzen, droht ihr das Jugendgefängnis. An der Darkenhall begegnet sie Bastian und Tristan Tremblay. Zwei Brüder, die ganz anders sind, als es auf den ersten Blick scheint. Beide haben magische Fähigkeiten. Sie stiehlt Bastian einen Ring, der seinem Besitzer eine besondere Gabe verleiht. Durch diesen Diebstahl löst sie eine ungewollte Kettenreaktion von großer Tragweite aus, die auch ihr Schicksal für immer verändern wird. Meinung: Wow! Ich bin total begeistert von diesem Auftakt. Ich bin ein großer Fan von Emily Bold und von daher musste ich auch zu diesem neuen Werk greifen. Ich wurde nicht enttäuscht. Jeder der gerne Romantasy liest, sollte dieses Buch lesen. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Abby in der Ich-Perspektive erzählt. Hin und wieder gibt es aber auch einige Abschnitte aus der Sicht von Bastian. Ich finde Abby einfach klasse und habe sie direkt in mein Herz geschlossen. Ich finde es toll, dass sie nicht das liebe, nette Mädchen von nebenan ist. Sie ist eine Diebin, die für ihre siebzehn Jahre schon eine Menge hinter sich hat. Das hat sie mir unglaublich sympathisch gemacht. Sie ist stark und lässt sich nicht unterkriegen. Manchmal ist sie aber auch sehr vorsichtig, da sie schon häufig verletzt wurde. Trotzdem sie eine Diebin ist, hat Abby das Herz am rechten Fleck. Ich fand ihre Reaktionen immer nachvollziehbar und sie hat eine tolle Entwicklung durchlebt. Tristan und Bastian finde ich beide ebenfalls einfach klasse! Tristan ist der Charmeur. Er hat sich mit jeder gelesen Seite in mein Herz geschlichen. Die Dialoge zwischen ihm und Abby sind einfach herrlich zu lesen. Ich habe so häufig geschmunzelt, da die beiden sich einen tollen Schlagabtausch geben. Bastian ist der düstere und geheimnisvolle Bruder. Ich bin auf jeden Fall ein klitzekleines bisschen verliebt in Bastian. Kommen wir zur Grundidee der Geschichte: Wow! Die hat mich echt begeistert. Eine schöne neue Idee, die sich von den anderen in diesem Genre abhebt. Alles was uns ausmacht als Mensch, spiegelt sich in sogenannten „Weben“ wider. Positive Empfindungen und Erfahrungen wie Liebe, Zuneigung und Glück, sind „Herzweben“. Negative wie Trauer, Einsamkeit oder Verlust sind „Seelenweben“. Und dann gibt es noch „Erinnerungsweben“. Um diese Weben hat Emily Bold eine tolle Geschichte entwickelt. Mit ihrem lockeren und flüssigen Schreibstil konnte ich direkt in die Geschichte eintauchen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Story ist extrem spannend und man möchte immer wissen, wie es weitergeht. Im Lauf des Buches werden immer mal wieder offene Fragen beantwortet aber es tauchen auch immer wieder neue Fragen auf. Damit ist der Spannungsbogen konstant oben. Die Story wird komplexer, gewinnt an Tiefe und entwickelt sich in eine Richtung, die große Lust auf die kommenden beiden Bände macht. Fazit: Mich konnte das Buch auf ganzer Linie überzeugen. Jeder der gerne Romantasy liest, sollte dieses Buch lesen. Ich hatte ein paar tolle Lesestunden und freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung, daher gibt es von mir 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

INHALT Die Geschichte um die 17-jährige Abby Woods ist schnell erzählt. Nach dem frühen Tod der Eltern, wechselnden Pflegefamilien und diverser Diebstahldelikte kommt sie nach Darkenhall, eine Privatschule für Problemkinder in London und letzte Station vor dem Jugendknast. Hier soll sie von allen Problemen geheilt werden. Doch dies passiert anders als gedacht, durch die zwei geheimnisvollen Tremblay-Brüder. Tristan, aber vor allem Bastian nehmen den Internatsschülern durch Berührung ihre Ängste und Erinnerungen. Doch Abby ist keine normale Schülerin und hat eine sehr mächtige dunkle Seite, sog. Seelenweben, von denen die Tremblays gleichermaßen fasziniert und herausgefordert werden. MEINUNG Emily Bolds Geschichte - eine Mischung aus Young Adult Fantasy und Lovestory - hatte mich ab der ersten Zeile gepackt. Die dunkle Komponente mit den sog. Seelenweben, die tattooartig den gesamten Körper überziehen, fand ich sehr faszinierend. Noch dazu gefiel mir Abby als wagemutige und schlagfertige Hauptprotagonistin sehr. Ihr gegenüber stand das ungleiche Brüderpaar, der eine blond und Womanizer, der andere dunkelhaarig und in sich gekehrt. Sicher bedienen sowohl Bastian als auch Tristan typische Klischees, überzeugten dennoch in ihren Rollen. Besonders den mysteriösen wie fürsorglichen Bastian schloss ich wie Abby schnell in mein Herz. Dass sich zwischen beiden eine zarte Liebe entspann, heizte die Story zusätzlich an. Doch Bastian als sog. Ringhüter nimmt den Menschen, die er berührt, ihre meist schmerzhafte Vergangenheit und Erinnerung. Das will er bei Abby unbedingt vermeiden und scheitert doch viel zu oft an den eigenen Emotionen. Erschwerend kommt hinzu, dass Abby unter falschen Versprechungen Bastians Ring und damit seine Selbstbeherrschung stiehlt, was dramatische Folgen hat. Spannung, Emotionen und Fantasie, inklusive Reminiszenz an Tolkiens Herrn der Ringe - Bolds erster Reihenband verspricht viel und hält es auch. Einzig der gemeine Cliffhanger am Buchende und die gleichförmigen Seelenwebenbeschreibungen trübten meine Lesefreude etwas. Nichtsdestotrotz hat mich der Plot verzaubert und mitgerissen, so dass ich das Buch einmal angefangen nicht mehr zur Seite legen konnte. Auch das geheimnisvoll-verspielte Buchdesign gefiel mir auf Anhieb. FAZIT Ein temporeicher wie spannender Pageturner, der nicht nur die jugendlichen Leser begeistern wird. Nun hoffe ich, dass bald der 2. Band erscheinen und es ein Happy End für Bastian und Abby geben wird.

War diese Rezension hilfreich?

Ich war so neugierig auf dieses neue Werk von Emily Bold und durfte es schon vorab lesen. Vielen Dank dafür. Der Einstieg fiel mir sehr leicht, denn der Schreibstil ist sehr bildlich gestaltet und erzeugt sofort Kopfkino. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich konnte mir alles toll vorstellen. Die drei Protagonisten sind allesamt sehr authentisch und charakterstark dargestellt worden. Sympathien konnte ich ganz schnell aufbauen und ihre Handlungen konnte ich gut nachvollziehen. Das Setting und die Handlung sind durchweg toll gestaltet. Es gibt einen Höhepunkt nach dem anderen und einem wird so schnell nicht langweilig. Der Spannungsbogen ist sehr hoch gehalten. Ich war wie gebannt und musst einfach immer weiterlesen. Es gibt viele innovative Ideen, die mich vollkommen überzeugt haben und dieses Buch einzigartig machen. Ich bin traurig, denn dieses Buch war viel zu schnell zu Ende. Band 2 ist ein absolutes Musst Read. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Wie jedes Mal zieht die Autorin mich sofort in ihren Bann. Es beginnt damit, das Abby ihre letzte Chance bekommt, dem Jugendgefängnis in diesem „Internat“ zu entkommen. Aber auch hier ist es für Abby schwer sich an die Regel zu halten. Wie auch, wenn der gutaussehende Tristan sie so verwirrt. Und dann auch noch Antiagrressionstraining, davon hält Abby gar nichts. Ich habe mich gefragt, welches Geheimnis diese Schule umgibt und was es mit der Familie Tremblay auf sich hat. Was genau für „Gaben“ haben die Tremblay Brüder und was fasziniert sie so an Abby? Das Buch liest sich sehr flüssig und ich bin nur so durch die Seiten gerauscht. Zum Ende hin wurde es dann immer spannender und ich wolltest es gar nicht mehr aus der Hand legen. Emily Bold hat hier wieder eine absolut spannend Geschichte mit neuem Hintergrund geschaffen. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten, wie die Geschichte weiter geht!

War diese Rezension hilfreich?

In "Stolen 1: Verwoben in Liebe" geht es um Abby Woods, die an dem recht mysteriös wirkenden Internat Darkenhall ihre letzte Chance erhält, um nicht ins Jugendgefängnis zu müssen. Darkenhall hat den Ruf, auch aus den schwierigsten Schülern anständige Menschen zu machen. Dann laufen ihr die geheimnisvollen Geschwister Tristan und Bastian Tremblay über den Weg und Abby lässt sich dazu überreden, Bastians Ring zu stehlen. Was sie dabei nicht ahnt, ist welche Mächte sie dabei freisetzt und, wie gefährlich dies für sie alle enden kann. Stolen 1 war für mich ein super gut gelungener Auftakt in diese neue Urban-Fantasy-Trilogie. Mir viel es ziemlich leicht, mich in die Geschichte und die Fantasyelemente aus dieser hineinzufinden und sie mit den Figuren zu erleben. Abby hat für mich einen tollen und starken Charakter und eine ziemlich gute Beobachtungsgabe und trotz ihrer "Fehler" war sie mir ziemlich schnell ziemlich sympathisch. Auch Bastian und Tristan, habe ich eigentlich recht schnell ins Herz geschlossen. Der lockere und gleichzeitig super spannende Erzählstil macht es einem leicht, in der Geschichte zu versinken und erweckt diese Fantasywelt ganz nebenbei zum Leben. Die Fantasywelt war für mich bisher so weit sehr sinnig und in sich stimmig und hat mich zum Nachdenken anregen können. Insgesamt hat mir dieser Auftakt inklusive aller Elemente super gut gefallen und dank des Cliffhangers muss ich unbedingt diese Reihe weiterlesen.

War diese Rezension hilfreich?

Emily Bold kann mich wirklich in ihre Geschichten hineinziehen. Ich mochte die Hauptcharaktere total gerne und konnte mich gut in ihre Handlungen hineinversetzen. Man will unbedingt mehr über die Vergangenheit herausfinden.

War diese Rezension hilfreich?

Mit dem Buch Stolen von Emily Bold habe ich mal wieder meine Lesekomfortzone verlassen und mich auf ein Fantasyabenteuer eingelassen. Der Klappentext liess mich neugierig werden und der Buchtitel ist sehr passend zur Geschichte gewählt. Von dieser Autorin habe ich schon einige Liebesromane gelesen die ich immer mochte, daher habe ich mich an den Genrewechsel aus ihrer Feder rangetraut. Der Schreibstil ist gut verständlich und es gibt wechselnde Erzählsicht mit kurzen spannenden Kapiteln die die Handlung schnell vorwärtstreiben. Mit Tristan, Bastian und Abby hat die Autorin interessante Protagonisten erschaffen die es schaffen meine Sympathie zu gewinnen. Abby ist eine starke Persönlichkeit das kommt im Plot gut zur Geltung und Bastian und Tristan klingen echt heiss :). Von Anfang an geheimnisvoll beschrieben das man es kaum erwarten kann um welche Fähigkeiten es geht. Als es dann klar wurde war das Geheimnis ist, fühlte sich das fantasievoll erdacht und gut ausgeführt an. Es baut sich immer mehr auf bis zum zwar vorhersehbaren Finale aber schafft es mit dem Cliffhanger Neugierde auf den nächsten Teil zu schüren. Von mir 5 Sterne mit einer absoluten Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Dies war mein erstes Buch von Emily Bold und ich habe Lust auf mehr Aber erstmal zum Cover: ist es schön oder ist es schön? 🤩 ein Traum mit einem wundervollen farbigen Buchschnitt! Das Gesicht in der Schrift ist mir tatsächlich erst auf den 2. Blick aufgefallen und ich finde es sehr schön so - das Gesicht mal eher dezent mit eingearbeitet Der Schreibstil von Emily Bold ist sehr gut, flüssig und ich konnte mir die komplette Geschichte bildlich vorstellen. Abby ist die Protagonistin und sie war mir von Anfang mega sympathisch. Kein Püppchen oder ähnliches, sondern ein sehr sympathisches junges Mädel, mit dem ich sehr gerne befreundet wäre. Auch dass etwas an ihr "anders" ist, macht sie sehr interessant Und wie soll es sein? Sie verfällt den Badboys...zudem noch Brüder...doch auch diese sind anders als es den Anschein hat Die beiden Tremblay Brüder sind sehr interessante Charaktere und man erfährt mehr und mehr, warum sie so sind wie sie sind und über ihren Hintergrund und ihr Geheimnis dass sie hüten. Ein wundervoller Fantasyroman mit interessanten, aufregenden Figuren - mit einem Hauch Romantik und Liebe gewürzt Eine perfekte Mischung Freue mich sehr auf die Fortsetzung

War diese Rezension hilfreich?

Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Romantasy Reihe. Soviel vorab - ich war traurig als ich dir letzte Seite gelesen hatte und kann Band 2 kaum erwarten. Abby und die Brüder Bastian und Tristan, die drei Hauptakteure, hab ich sofort ins Herz geschlossen. Das zart romantische hin und her zwischen den Dreien in Kombination mit den Fantasyelementen wird diesem tollen Buch einen Platz in meiner Empfehlungs-Topten sichern.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung: Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird überwiegend aus Abbys Sichtweise erzählt. Immer wieder unterbrochen von der Sichtweise anderer Charaktere, sodass ich als Leser einen Einblick in die unterschiedlichsten Sichtweisen erhielt – und so die Geschichte aus mehrere Blickwinkeln betrachten konnte. Die Charaktere waren überwiegend sympathisch und geheimnisumwoben und fein ausgearbeitet. Mit Abby zusammen erhielt ich immer wieder einen weiteren kleinen Einblick in die Geheimnisse rund um Darkenhall und seine Bewohner, konnte mir nach und nach immer mehr zusammenreimen und mit den Charakteren mitempfinden – gespannt der weiteren Entwicklung folgen. Um zum Ende der Geschichte hin mir indständigst zu wünschen eine Zeitmaschine zu besitzen – um den weiteren Verlauf der Geschichte verfolgen zu können. Für mich mein bisheriges Jahreshighlight. Bei dem mir die richtigen Worte fehlen - um meine Gefühle zu beschreiben.

War diese Rezension hilfreich?

Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. (Klappentext) Emily Bolds flüssiger, lockerer und bildlicher Schreibstil macht es einem leicht von Beginn an voll und ganz in die Geschichte einzutauchen. Die Story ist komplex, je weiter man liest, desto tiefer taucht man ins Geschehen ein. Auch die Protagonisten sind sehr vielschichtig, wirken sympathisch. Emily Bold vereint gekonnt Romantik und Spannung und hat mich mit diesem Buch auf eine fantastische Reise geschickt. 'Stolen: Verwoben in Liebe' ist der vielseitiger Auftagkt einer neuen Trilogie - und ein absoluter Pageturner.

War diese Rezension hilfreich?

Unglaublich, aber dies war mein 1. Buch von Emily Bold. Und ich bin jetzt schon ganz begeistert und möchte am liebsten sofort mit Teil 2 weiter machen. Hoffentlich muss ich nicht mehr so lange warten. Bisher waren nir diese Seelenweben unbekannt, aber sie haben mich auch ziemlich schnell in ihren Bann gewickelt. Die Figuren haben mir sehr gut gefallen, sie haben sehr gut und für teilweise ja Fantasy-Wesen haben sie sehr gut nachvollziehbar und realistisch agiert. Eine echt mitreissende Story, zum Abtauchen schön. Überhaupt gefallen mir diese Mischungen aus unserer Welt mit "normalem" Internats-Leben, Smartphones und Fantasy-Wesen immer richtig gut. Wie es diese Wesen schaffen, sich vor unseren allgegenwärtigen Kameras zu schützen. Ich bin so begeistert, ich werde mir wohl für die Wartezeit doch mal eine der älteren Trilogien der Autorin ansehen

War diese Rezension hilfreich?

Die Autorin hat bei diesem Buch eine wundervolle neue Idee zu einer grandiosen Geschichte werden lassen! Fantasy mit Liebe und jugenlichem Stil vereint. Was ich damit meine und wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr spoilerfrei unten im Text. Meine Meinung zum Cover: Die Covergestaltung ist eigen und zieht trotzdem meinen Blick auf sich. Der Titel sticht aufgrund der Schriftgröße natürlich am meisten hervor. Die Frau im Hintergrund könnte Abby sein und doch ist der Fantasie genug Raum gelassen worden, weil sie nicht richtig zu sehen ist. Die verlaufenen Farben beziehe ich auf ein bestimmtes Element aus der Geschichte. Das Cover ist absolut gelungen. Meine Meinung zum Inhalt: Auf dieses Buch hatte ich mich ganz besonders gefreut, weil ich die Silberschwingen Dilogie der Autorin geliebt habe. Ich stürzte mich mit Begeisterung in diese Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend, locker und jugendlich. Ich konnte mich schon nach kurzer Zeit in das Geschehen hineinversetzen. Durch den flotten und gefühlvollen Erzählstil flog ich geradezu durch die Kapitel. Zu Beginn war die Protagonistin Abby extrem verschlossen und ich merkte, wie viel Wut in ihr steckt und wie verzweifelt sie versucht, diese zu unterdrücken. Doch schnell wurde mir klar, dass in ihr auch eine unglaublich starke Persönlichkeit steckt, die unbewusst auf der Suche nach Nähe ist. Die Tremblay Brüder waren zu Beginn undurchschaubar. Bis ich zum ersten Mal ein Kapitel aus der Sicht von Bastian las. Ich war vollkommen überrascht, was ich hier erfuhr und gleichzeitig stieg Begeisterung in mir auf. Bastian übte ab der ersten Begegnung auch auf mich einen unerklärlichen Sog aus. Es war einfach nicht möglich, sich seiner Ausstrahlung zu entziehen. Tristan hingegen fand ich anfangs extrem unsympathisch. Erst nach und nach wurde ich mit ihm warm. Irgendwie begann ich seine spitzbübische Art zu mögen, als seine arrogante Fassade von ihm abbröckelte. Bei Abby hat mich an ganz wenigen Stellen ihre hysterische Ader gestört, dass kam aber nur selten vor. Abby wehrt sich gegen jegliche Gefühlte und versucht, immer alles negativ zu sehen. Kommt ein schönes Gefühl auf, will sie es sofort unterdrücken. Das dunkle Geheimnis der Brüder hat mich sofort fasziniert. Je mehr ich erfuhr, umso mehr hingen meine Augen an den Zeilen. Als sich die Ereignisse kurz vor dem Diebstahl und danach massiv veränderten, war ich vollends gebannt und konnte mich vom Lesen nicht mehr losmachen. Es war wie ein Zwang, der mich dazu brachte, den größten Teil des Buches in einem Rutsch zu lesen. Je näher das Ende kam, umso aufgeregter wurde ich. Wie würde es enden? Was finden sie heraus? War Bastian stark genug? Spannung ohne Ende! Es kam dann anders als ich vermutet hatte und ließ mich erstaunt die nächsten Zeilen lesen. Die letzten Sätze haben eine böse Vorahnung in mir wach gerufen. Ich hoffe sehr, dass sich diese in Band 2 nicht bestätigen wird. Mein Fazit: Die Autorin hat die Gefühle der Protagonisten, den roten Faden, die Grundidee und die Persönlichkeiten mit viel Tiefe zu einer wundervollen Geschichte vereint. Ich flog durch ihren jugendlichen und gefühlvollen Schreibstil geradezu durch die Kapitel und erlag der Faszination für das dunkle Geheimnis der Brüder. Die Spannung war bis zum Ende vorhanden und gipfelte in einem gefühlvollen Showdown. Bei diesem Buch wurde Fantasy mit der perfekten Portion Liebe und einem Schuss Action vereint. Ich kann ganz klar eine Leseempfehlung vor Jugendliche und im Herzen jung gebliebene Erwachsene aussprechen. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

War diese Rezension hilfreich?

„Du bringst uns um“, flüsterte er. Uns … Es war unbeschreiblich, dieses Uns. Als gäbe es plötzlich kein einsames Ich mehr, sondern stattdessen dieses neue, wundervolle und aufregende Uns. Meinung Auf Stolen: Verwoben in Liebe bin ich aufgrund des Covers aufmerksam geworden. Als ich dann noch gesehen habe, dass es aus der Feder von Emily Bold stammt und eine Fantasy-Liebesgeschichte ist, war für mich klar, dass ich diese Reihe unbedingt lesen muss. An dieser Stelle danke ich Netgalley für das Rezensionsexemplar. Ich habe es als Ebook gelesen, aber für mich steht fest, dass ich es mir auch als Buch holen werde. Abigail Woods, auch Abby genannt, hat schreckliche Dinge erlebt, die sie sehr geprägt haben. Um nicht noch tiefer abzurutschen, soll sie eine Schule in London besuchen, die dafür bekannt ist, Jugendliche wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Dort trifft sie auf die Tremblay-Brüder, die schnell auf sie aufmerksam werden. Während der eine in Flirtlaune ist, ist der andere eher in sich gekehrt. Sie können kaum unterschiedlicher sein und trotzdem wollen sie für Abby da sein. Warum, versteht sie nicht, bis sie einen Ring der Brüder stehlen soll. Ein Diebstahl, der ihr Leben für immer verändert. Abby hat es am Anfang der Geschichte nicht leicht. Oft umgezogen und ohne ein richtiges Zuhause musste sie sich durchs Leben kämpfen. Ihr ist vieles gleichgültig, sie denkt sehr negativ und verschließt ihre Gedanken und Gefühle so gut es geht. Tristan Tremblay bringt sie förmlich auf die Palme, denn er versucht hartnäckig sie kennenzulernen. Doch sein Ruf als Aufreißer eilt ihm voraus, worüber Abby nur die Augen verleiern kann. Sein älterer Bruder Bastian Tremblay ist dagegen ganz anders, kühl und zurückhaltend, aber er hat natürlich einen Grund, warum er so ist. Ich glaube, mir hat er ein wenig das Herz geraubt … Die drei Figuren zusammen haben mir auf jeden Fall gut gefallen. Die Entwicklung war dabei sehr interessant, weil sie sich ergänzt und gegenseitig unterstützt haben. Vor allem Abbys Veränderung hat mich irgendwann nicht mehr losgelassen. Auch die Nebenfiguren fand ich gelungen und toll beschrieben. Zwischendurch dachte ich immer wieder an Abbys Freundinnen, die vor allem am Ende des Buches in den Schatten gerückt sind. Da wünsche ich mir, dass die Freundschaft in den Fortsetzungen noch etwas mehr aufgegriffen wird. Die Idee mit der Schule in London, der Seele und den Fähigkeiten der Tremblay-Brüder fand ich richtig cool. Ich will gar nicht so weit ausholen, was die beiden machen und was das Magische in der Geschichte ist, denn das sollte man einfach selbst lesen und kennenlernen. Für mich war es besonders, weil ich so etwas in der Art noch nicht gelesen habe. Es hatte etwas fantastisch Dunkles an sich und das hat neben den aufkommenden Gefühlen förmlich die Luft prickeln lassen. Allerdings gab es auch zwei Szenen, wo es etwas grober und düsterer zuging. Dunkle Seite hin oder her, an der Stelle habe ich überlegt, ob eine Altersbeschränkung ab 12 Jahre nicht etwas zu jung ist. Ansonsten war es sehr spannend, sodass ich es kaum noch beiseite legen konnte und förmlich durch die Seiten geflogen sind. Ich liebe Emily Bolds Schreibstil und ihre Beschreibungen. Dadurch bauen sich tolle Bilder in meinem Kopf auf und ich konnte mich auch schnell auf die Geschichte einlassen. Es wird sehr jugendlich erzählt, daher gab es, gerade am Anfang, auch ein paar Kraftausdrücke. Abbys Perspektive ist dabei in Ich-Form und Bastians Perspektive in der personalen Erzählform geschrieben, was tolle Abwechslung in die Geschichte brachte, weil die Figuren in meinen Augen wahnsinnig viel Potential haben. Es gab noch zwei weitere Sichtweisen, die einen anderen Blick auf die Geschehnisse werfen, was ebenfalls mein Interesse geweckt hat. Ich bin wirklich neugierig, welche Geheimnisse sich noch in der Geschichte verstecken. Alles in allem war das Buch ein toller Reihenstart, der fast perfekt war. Vielleicht wird die Fortsetzung ein Highlight? Ich lasse mich überraschen. Fazit Ein spannender, magischer Reihenauftakt! Die Schülerin Abby muss es mit ihrer dunklen Vergangenheit aufnehmen und die Tremblay-Brüder helfen ihr dabei. Was sie jedoch nicht ahnt, ist, wie sehr ein magisches Geheimnis und aufkommende Gefühle ihr Leben auf den Kopf stellen können. Bewertung: 4,5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

Stolen - Verwoben in Liebe Stolen ist das erste Buch, welches ich von E. Bold gelesen habe. Ich war schon sehr gespannt, neugierig und erwartungsvoll, welch eine Geschichte mich erwartet. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil..... Das Buch hatte mich schnell mitten ins Geschehen verfrachtet und einmal angefangen, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen und gleichzeitig, wollte ich es noch genießen und das beenden des Buches hinauszögern, um länger was von der tollen Geschichte zu haben. Denn bis der 2. Teil erscheint, wird es bestimmt noch lange dauern. Fand die ganze Geschichte super geschrieben, alleine schon durch den Schreibstil ist sie klasse zu lesen. Was mich zudem fasziniert hat, ist es, dass es der Autorin gelungen ist, eine ganz neue Fantasywelt zu erschaffen, in der es mal nicht um Dämonen, Vampire ectr. geht und dennoch übernatürlich ist. Diese Idee mit den Seelenweben, dem Wüten und allem drum und dran, hat mir sehr gut gefallen. Ist einfach mal was anderes. Bin so wahnsinnig gespannt, wie es im nächsten Teil mit den interessanten Charaktere Abby, Bastian und Tristan weitergeht und ob sich am Ende alles doch noch zum Guten wendet. Hoffentlich werden die nächsten Teile genauso spannend und fesselnd. Auf jeden Fall ist dieses Buch ein gelungener Auftakt für eine Trilogie. Freue mich schon, wenn das Buch mein Bücherregal verschönert und dort auf die weiteren Bänder wartet. Hoffentlich nicht zu lange😉. Danke an NetGalley und den Verlag für das Leseexemplar, dass mich in meiner Bewertung nicht beeinflusst hat.

War diese Rezension hilfreich?

Abby ist gar nicht begeistert davon, dass sie auf das Internat Darkenhall gehen muss, hatte sie sich doch eben bei ihrer Pflegemutter Florence eingelebt. Doch nun muss sie ihre zweite Chance nutzen und darf sich nicht ablenken lassen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn die Brüder Bastian und Tristan Treblay sich in der Nähe befinden und besonders Bastian hat etwas besonderes an sich. Dass dieses besondere Etwas, welches ihn umgibt, jedoch ganz schön gefährlich jedoch ganz schon gefährlich sein kann, stellt sich jedoch schnell heraus. Meine Meinung: Das Cover hat mir sofort gefallen, es ist einzigartig, wunderschön und spiegelt den Inhalt des Buchs wider. Auch der Inhalt des Buchs hat mich nach nur wenigen Seiten überzeugt. Emily Bold schafft es, den Leser mit in diese Welt zu nehmen, Gefühle perfekt zu transportieren und durch die Details Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Abby ist jung, stur und verletzlich, dies führt auch dazu, dass sie Bastians Ring stiehlt und sich dadurch in Gefahr begibt. Trotzdem ist sie ein sympathischer Charakter, steht für sich selbst ein und hat aus ihren Fehlern in der Vergangenheit gelernt. In Bastian hat sie jemanden gefunden, der sie unterstützt und mit dem sie sich eine Beziehung vorstellen könnte. Bastian, der Ringhüter ist und sich unter anderen Menschen stehts unter Kontrolle haben muss, merkt sofort, dass Abby etwas Besonderes ist. Sie Aura, die sie umgibt unterscheidet sich von anderen Menschen und zieht ihn an. Als er doch die Kontrolle verliert und Abby seinen Ring stiehlt, begeben sich die Beiden auf die Suche nach dem Ring und den Hintergründen. Hier wird auch erklärt, was es mit dem Weben auf sich hat und wie Bastian zum Ringträger geworden ist. Das Tempo war perfekt und die Erklärungen wurden an den richtigen Stellen eingebunden. Das Ende offen gehalten, deshalb freue ich mich umso mehr auf den zweiten Band! Mein Fazit: Ein toller erster Band, der Lust auf weitere Geschichten um Abby, Bastian und die Welt der Ringhüter macht! Eine absolute Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover zu STOLEN - VERWOBEN IN LIEBE war definitiv Liebe auf den ersten Blick. Die Farbgestaltung finde ich wunderschön und allgemein ist die Covergestaltung eher schlicht gehalten, was ich persönlich richtig toll finde. Emily Bolds Schreibstil empfand ich als wahnsinnig interessant und sehr angenehm. Die Geschichte wurde düster, geheimnisvoll, und emotional gestaltet. Der Plot wurde gut durchdacht und die Spannungskurve steigert sich ins Unermessliche. Die Autorin wendet gekonnt einige unerwartete Wendungen an, die mich teilweise doch sehr überrascht und geschockt haben. Was die Charaktere betrifft, hatte ich mit der Protagonistin leider ein paar kleine Startschwierigkeiten. Ich fand sie kam ein wenig unsympathisch, trotzig, und naiv rüber, weswegen ich anfangs nicht mit ihr warm wurde. Nach kurzer Zeit habe ich sie dann aber doch in mein Herz geschlossen und am Ende sogar lieb gewonnen. Die anderen Charaktere fand ich ganz große Klasse und vor allem die Tremblays haben es mir angetan. Alles in allem war STOLEN - VERWOBEN IN LIEBE von Emily Bold definitiv ein Lesehighlight für mich. Ich kann euch dieses spannende, rasante Werk mit seinen wundervollen Charakteren nur ans Herz legen. Ich bin jedenfalls jetzt schon gespannt darauf, wie es in Band 2 weitergeht.

War diese Rezension hilfreich?

Ich mag die Bücher von Emily Bold sehr - ob es die historischen Liebesromane sind, die, die in der aktuellen Zeit sind, oder die, die viel Fantasy bieten - wie sie Silberschwingen-Reihe und diese neue Reihe, von der ich meine aktuelle Rezension präsentieren möchte. Vorab: es handelt sich hier um Band 1 einer Serie, der in einem Cliffhanger endet - wer dies nicht mag, sollte das Erscheinen von allen drei Teilen abwarten. Stolen - verwoben in Liebe - erzählt von Abby, deren letzte Chance Darkenhall ist - eine Schule für schwer erziehbare Jugendliche, und diese Chance will sie auch nutzen, um nicht im Jugendknast zu landen. Doch es ist gar nicht so einfach, brav zu bleiben und sich an Regeln zu halten, wenn es an der Schule Tristan gibt, einen charismatischen jungen Mann, den alle Mädchen umschwirren. Und dann gibt es da noch das genaue Gegenteil vom lockerleichten Tristan - Bastian, seinen Bruder, den das Dunkle umschwirrt. Dies ist der Beginn einer Geschichte in fesselndem Schreibstil, der es mir schwergemacht hat, das Buch mal zur Seite zu legen - und genau aus diesem Grund war ich nach zwei Tagen damit durch und kann die Fortsetzung nicht erwarten. Die Handlung wird aus Abbys und Bastians Sicht erzählt. Ein wenig verwirrt hat mich dann allerdings, dass Abbys Sicht in der Ich-Perspektive erfolgte, die von Bastian aber aus dritter Person geschildert wird. Hat man sich dann mal eingelesen, stellt dies dann allerdings kein Problem dar. Ich mochte Abby sehr - sie ist ein Mädchen an der Schwelle zur Erwachsenen, und sie hat niemanden, der sich bisher für sie eingesetzt hat. Von daher konnte ich sehr viele ihrer Gefühle nachvollziehen. Die Gefühle von ihr bilden auch den roten Faden in der Handlung, und sie spielen eine große Rolle für den weiteren Verlauf. Auch Bastian konnte ich sehr gut leiden, und auch in ihn konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Er versucht, das Richtige zu tun, auch wenn ihm dies nicht immer leicht fällt. Die Handlung selbst fand ich sehr spannend gestaltet. Je weiter man liest, umso mehr konnte ich es nicht erwarten zu erfahren, wie es weitergeht. Durch die bildhaften Beschreibungen konnte ich mir die Umgebung von Abby sehr gut vorstellen, und auch die Emotionen wurden gut an mich herangetragen. Gegen Ende überschlagen sich dann die Ereignisse, und dann - Cliffhanger - sehr böse, Frau Autorin! Nun bin ich natürlich supergespannt, wie es in Band 2 weitergeht und vergebe auf jeden Fall eine volle Leseempfehlung für alle, die gern Fantasy, verbunden mit Romantik und Liebe, lesen. Mir hat das Buch jedenfalls wirklich gut gefallen.

War diese Rezension hilfreich?

Wow, was für eine tolle Idee, dieses Buch zu lesen hat einfach nur wahnsinnig viel Spaß gemacht. Am Schluss war ich traurig, dass ich nicht weiterlesen konnte, da es sich ja um eine Trilogie handelt. Jetzt bin ich schon mega gespannt wie der zweite Teil weitergeht! Mich hat die Story von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte sie nicht aus der Hand legen. Emily Bold's Schreibstil ist genial, sehr flüssig, bildlich und einfach nur süchtig machend. Die Geschichte wird sehr gut beschrieben, sodass der Leser, eine gute Vorstellungen, von dem bekommt, was die Protagonisten sehen, erleben und fühlen. Abby Woods die Hauptdarstellerin ein mutiges junges Mädchen, hat mir leidgetan. Durch ihre Fehler, die man auf der eine Seite verstehen kann, kommt sie in eine Schule die nur aus ungezähmten Schülern besteht, sie versucht sich dort anzupassen, damit sie ihre jetzige Pflegemutter nicht enttäuscht. Dort trifft sie auf die zwei Hauptprotas Tristan und Bastian. Zu beiden Brüdern fühlt sie sich hingezogen. Beide Brüder fand ich auf ihre Weise cool. Ihre Gabe einfach nur faszinierend, jedoch auch erschreckend und gefährlich, auch wenn die Tremblays Brüder das nicht so sehen! Die Nebendarsteller waren ebenfalls sehr gut gezeichnet! Fazit: Mit Verwoben in Liebe ist der Autorin ein spannender Auftakt gelungen und nun bin ich zum Warten auf den nächsten Teil verdammt. Doch das Warten wird sich lohnen! Von mir einen absoluten Lesetipp! Ein dickes Dankeschön für die herrliche Story der Autorin!

War diese Rezension hilfreich?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE << …packender Einstieg in eine fantasiereiche als auch gefährliche Welt, voller verwirrendem Herzschmerz... Das ist der 1. Teil der Trilogie und nimmt schon mit dem sehr eindrucksvollen Cover für sich ein. Dieses ist genial mit der Schrift im Vordergrund und dem Gesicht der Protagonisten innerhalb dieser eingeschlossen gestaltet. Die Geschichte beginnt mit Abby die auf einer neuen Schule sich bessern und zur Ruhe kommen soll, wo sie schon direkt mit Tristian trifft, der nicht nur der Schulschwarm ist, sondern auch ein dunkles Geheimnis in sich trägt. Herausstechend auch der einnehmende Bruder Bastian, der ihr bei ihren Problemen und der Aufarbeitung der Vergangenheit zur Seite stehen soll. Natürlich entwickelt sich alles ganz anders und Abby stellt schnell fest, das in Darkenhall tiefe Geheimnisse und eine Finsternis herrschen und sie sich dieser nicht entziehen kann. Der Leser begibt sich mit Abby in ein Abenteuer, dass nicht nur spannend, gefährlich und versteckter Feinde sondern auch voller verwirrender Gefühle steckt. Abby hat schon so viel durchgemacht, will für ihre wunderbare Ziehmutter sich besser und mit einen Neustart das letzte Schuljahr bestehen. Sie ist eine tolle Persönlichkeit, Charakterstark, mitfühlend, herzlich als auch humorvoll, sarkastisch und voller Mut, zeigt sich aber auch gefangen in ihrer Vergangenheit und verletzlich. Tristian, der begehrteste Junge der Schule, ist charismatisch, gutaussehend und sehr anziehend, zeigt sich aber auch liebevoll und fürsorglich. Bastian, der eher zurückhaltende Bruder, lebt in Bürde und voller Verpflichtungen mit dem Familienerbe und seiner Aufgabe, ist stets nachdenklich und mit seinem Handeln an seine Bürde gebunden, zeigt sich aber in Hinblick auf Abby schnell emotional und impulsiv, ist von ihr beherrscht und kann sich nicht mehr zügeln. Die Autorin erschafft durch die Kombination der Charaktere und der fantasievollen , aktionistischen und gefährlichen Welt eine sehr involvierendes Werk, was man nicht mehr aus der Hand legen kann. Der Schreibstil von Emily Bold ist locker leicht, gefühlvoll, mitreißend sowie auch humorvoll und einnehmend zu gleich. Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und somit einen sehr fließenden Lesefluss, so dass man das Buch auf Anhieb verschlingt ! Sie schreibt sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in die fantasievolle, erschaffene Welt eintauscht und sich in dieser verliert. Der Handlungsstrang steigert sich immer an den besten Stellen, wo dann zum Höhepunkt leider das Ende des Buches erreicht ist. Die Charakter ziehen einen in Ihren Bann und der Handlungsstrang steigert sich mit den Protagonisten durch den sehr gut durchdachten roten Faden. Die Mischung ist sehr gut gewählt, Aktion, Liebe und fantasievolle Details! Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, berührt, mitgerissen, amüsiert, mitfühlen lassen, nerven gekostet und neugierig auf mehr den 2 Teil gemacht. Die Erzählweise ist emotionell, fantasievoll, erheiternd, fesselnd, aktionistisch & einnehmend. Perfekter Einstieg, fantasievoll & nervenaufreibend Das Buch zeichnet sich durch die Veränderungen in Throns Leben & dem Einstieg in die phantasievolle Welt aus. >>Ich bin ein Ringhüter ohne Ring. Und das ist deine Schuld. Ich bin verloren. Und auch das ist deine Schuld. << Zum Fazit; _________ Ich habe mich sehr auf das neue Buch von Emily gefreut und war sehr neugierig darauf. Ich habe mich ins Lesevergnügen gestürzt und wurde vollkommen begeistert. Abby hat mich vom ersten Moment eingenommen und ich habe mit ihr durchlebt, wie sie versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, dem Charme von Tristian zu widerstehen und Bastian tiefer zu ergründen. Ihre Art und Gefühlswelt hat mich vollkommen gefesselt und ich konnte sie nicht mehr loslassen und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen. Die Dynamik und die Chemie innerhalb der Protagonisten hat mich eingenommen und ich konnte ihrer Präsens nicht widerstehen. Herausstechen die fantasievollen Details, die sehr genial gestaltet sind und der Handlungsstrang, die immer wieder neuen überraschenden Wendepunkte, die man versucht durch zu schauen. Ein packendes Hin und Her, was nicht nur die gefährliche sondern auch die emotionale Art heraus sticht. Besonders auch die Verwicklungen und die Absichten der Prota- als auch Antigonisten, die nicht durchschaubar und zum Schluss einen tollen Cliffhanger bieten. Ein genialer 1. Band, der mich sehr begeistert hat und mich mir Vorfreude und Neugierde auf die weiteren Entwicklungen zurück lässt. Vielen Dank für das tolle Lesevergnügen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #Stolen VerwobeninLiebe #EmilyBold #ThienemannEsslinger #Rezension

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch durfte ich über NetGalley vorablesen, kaum damit begonnen, bemerkte ich, dass ich mit den vielen fantasievollen Ereignissen überfordert war. Ich bin ein riesen Fan von Emily Bolds Schreibstil und auch von ihren wundervollen Ideen. Da ich diese Geschichte in vollen Zügen genießen wollte, musste ich eine kleine Lesepause einlegen. Was soll ich sagen, diese Entscheidung, war die Beste meiner Leselaufbahn. Der Neustart hat mir gut gefallen und wie erhofft, hat mich diese Geschichte total in ihren Bann gezogen. Ich habe schlussendlich das Buch in einem Rutsch gelesen, meine Augen hatten bereits gestreikt trotzdem musste ich weiterlesen. Abby hatte keine leichte Kindheit, sie hat recht früh ihre Eltern verloren und sie landete bei vielen Pflegefamilien. Gestrandet in Darkenhall, eine besondere Schule für schwierige Jugendliche, hoffte sie ihre letzte Chance gut zu überstehen. Dort lernt sie die Tremblay Brüder Tristan & Bastian kennen. Sie hat keine Ahnung, warum sie ausgerechnet die Beiden besonders faszinierend findet und welche Geheimisse die beiden Brüder behüten. Auf jeden Fall ist die neue Fantasy Reihe von Emily Bold mega spannend geschrieben und mich hat die Geschichte sehr fasziniert. Die Autorin hat den Schmerz und das Verlangen von Abby, aber auch das Gefühlschaos von Bastian sowie das Verlangen von Tristan sehr gut in Worte gefasst, man bekommt das Gefühl mitzuleiden. Leider endet das Buch an einer echt fiesen Stelle, jetzt heißt es warten auf den nächsten Band. Ich hoffe, wir müssen nicht allzu lange warten.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung Emily Bold ist eine Autorin deren Romane ich immer wieder aufs Neue sehr gerne lese. Und bisher war ich auch immer sehr angetan von ihren Geschichten. Jetzt endlich war es soweit, mit „Stolen: Verwoben in Liebe“ stand endlich der Auftaktband ihrer neuen Reihe auf meinem Leseplan und ich war extrem gespannt darauf. Das Cover ist auf jeden Fall richtig gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. So habe ich das Buch dann auch direkt nach dem Erhalt gelesen. Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen sehr gut ausgearbeitet und dann ins Geschehen integriert. Auf mich wirkten sie vorstellbar und auch die Handlungen waren für mich verständlich. Abby ist ein toller Charakter. Ich mochte sie sehr gerne, empfand sie als sympathisch gezeichnet. Nach außen wirkte sie ziemlich tough und sie ist eine kleine Rebellin. Doch sie hat auch eine andere Seite, wirkte verletzlich und mit Schmerz im Herzen. Diese Mischung ist in meinen Augen wirklich gelungen. Neben Abby trifft der Leser auf Bastian und Tristan. Tristan ist eher eine Art Sunny-Boy, zudem wirkte er sehr selbstbewusst und charismatisch auf mich. Sein Bruder Bastian hingegen scheint das genaue Gegenteil zu sein. Doch gerade der innere Kampf den er mit sich ausmacht macht ihn interessant und auch geheimnisvoll. In ihm steckt auf jeden Fall noch sehr viel und ich bin echt gespannt darauf. Neben den Protagonisten gibt es noch einige andere Charaktere im Geschehen. Auch sie passen ganz wunderbar in die Geschichte hinein und wirkten auf mich vorstellbar. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr flüssig. Sie schafft es mühelos ihre Leser mit ihrem Stil mitzureißen und in den Bann der Geschichte zu ziehen. Man ist direkt mittendrin und kann das Buch dann auch nur ganz schwer zur Seite legen. Geschildert wird das Geschehen zum größten Teil aus der Sichtweise von Abby. Ab und an gibt es aber auch Einblicke in Perspektiven anderer Charaktere. Die Handlung selbst hat mich dann echt total gepackt. Sie ist spannend und sehr fantastisch gehalten. Als Leser wird man immer weiter vorangetrieben und will wissen was weiter passiert. Besonders die Idee mit den Seelenweben hat mir unheimlich gut gefallen. Das hat die Autorin sehr gut durchdacht und dann meiner Meinung nach auch umgesetzt. Das Ende ist dann ziemlich gemein. Hier wartet ein Cliffhanger auf den Leser, der Band 2 herbeisehnen lässt. Ich bin echt gespannt darauf wie es dann wohl weitergeht. Fazit Kurz gesagt ist „Stolen: Verwoben in Liebe“ von Emily Bold ein wirklich gelungener Auftaktband der Reihe, der mich auch total für sich einnehmen konnte. Interessant gezeichnete Charaktere, ein locker und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich mit Fantasy, Romantik und auch einer gehörigen Portion Spannung mitreißen konnte, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich begeistert. Absolut zu empfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Für die 17-jährige Abby ist das Internat von Darkenhall ihre letzte Chance. Zu oft schon hat sie gegen Regeln und Gesetze verstoßen und nun droht ihr der Jugendstrafvollzug. Doch in Darkenhall ist nicht alles so wie es scheint. Und als das Mädchen den ungleichen Brüdern Tristan und Bastian näher kommt, gerät sie in große Gefahr. Meinung: „Stolen 1: Verwoben in Liebe“ ist der Auftakt einer neuen Reihe der Autorin Emily Bold, die bereits mit mehreren anderen Büchern überzeugen konnte. Hier hat sie wieder eine tolle Geschichte erschaffen, die von der ersten Seite an überzeugen kann. Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Abby, die in ihrem Leben bereits viel erleiden musste. Seit dem Tod ihrer Eltern wird sie von einer Pflegefamilie in die nächste abgeschoben. Bei ihrer neusten Pflegemutter fühlt sie sich allerdings wohl und hat auch ihre Leidenschaft fürs Zeichnen wiederentdeckt. Leider hat sie aber noch ein anderes „Hobby“, das sie immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Denn sie stiehlt, wenn auch nicht für sich selbst. Und so ist Darkenhall die letzte Chance noch einen Abschluss zu machen und nicht in den Jugendstrafvollzug zu müssen. Und diese Chance will Abby unbedingt wahrnehmen. Abby ist tough, klug und nachdenklich. Sie möchte eigentlich nur endlich irgendwo dazugehören, jedoch blieb ihr dies bisher verwehrt. Dadurch, dass man die Geschichte aus ihrer Sicht erleben darf, ist sie einem sofort sympathisch und man kann wunderbar mit ihr mitfiebern. Die anderen beiden Hauptcharaktere in diesem Buch sind die ungleichen Brüder Bastian und Tristan. Tristan ist ein Frauenschwarm und flirtet gerne. Er nimmt das Leben leicht und ist sehr charmant. Bastian hingegen ist dunkel und geheimnisvoll. Er hat ein schweres Erbe zu tragen (über das ich hier allerdings nicht zu viel verraten möchte) und zu ihm fühlt Abby bald eine seltsame Verbindung. Neben Fantasy-Elementen und sympathischen Charakteren gibt es in „Stolen“ noch eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Herzklopfgarantie. Mir hat dieser Reihenstart auf jeden Fall gut gefallen und ich freue mich schon auf das nächste Buch dieser spannenden Trilogie. Fazit: Gelungener Reihenstart. Sehr zu empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Abby Woods letzte Chance ist dieses Internat, doch hier scheint einiges im Verborgen sich zu verstecken. Darkenhall rühmt sich aus unbezähmbaren Schülern bessere Menschen zu machen. Dort trifft sie auf Tristan und seinem älteren Bruder Bastian. Als sie den Ring von Bastian klaut, bringt sie Räder ins Rollen von ihnen so nichts geahnt hatte. Außerdem fühlt sie sich von Bastian angezogen, doch einen Tremblay küsst man nicht. ;) Ein Buch das eher düster und voller Schatten ist. Ein Gefühlschaos und man ist eher auf der Schattenseite des Lebens. Obwohl die Charaktere das gerne anders hätten. Abby würde ich am liebsten in den Arm nehmen und ihr sagen das alles gut wird. Tristan ist ein Mädels Schwarm und weiß das, ab und zu blitzt etwas Anderes heraus und ich frage mich was es genau ist. Bastian ist der mit den Lasten der Welt auf den Schultern. Das Beschreibt ihn wirklich perfekt. Erst sind es nur Andeutungen und man glaubt das wird so eine Liebesgeschichte mit dem armen Mädchen und reichen Jungen. Doch es ändert sich schnell und die Spannung steigt. Man wird hin und her gerissen und kann nicht aufhören zu lesen. Denn man will wissen was passiert. Eine Ereignisse kommt man nicht sehen und ist einfach nur überrascht und fragt sich ob man immer noch das gleiche Buch in der Hand hat. Denn jetzt ist man mitten drin in einer Fantasy Geschichte, bei der alles möglich ist.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Eine magische Fantasy-Liebesgeschichte aus der Feder von Emily Bold. Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Die neue Trilogie von Emily Bold, der Autorin von Silberschwingen und The Curse. Meine Meinung: Bevor ich mit meiner Meinung zum Inhalt des Romans beginne, muss ich zunächst die Covergestaltung loben. So wunderschön gestaltet und selbst als eBook in schwarz-grau super edel. Es macht definitiv Lust auf mehr! Die Autorin Emily Bold ist bereits bekannt durch "Silberschwingen", welches ich leider nicht gelesen habe, aber sehr gerne nachholen würde. Denn nach "Stolen: Verwobene Liebe" blieb mir die Spucke weg. Die Protagonistin Abby war sehr sympathisch. Bereits nach den ersten Seiten wusste ich, dass wir uns gut "verstehen" würden, denn die Art und Weise, wie sie uns durch das Buch führt, war wirklich wunderschön. Vor allem aber ihre Entwicklung und Lernprogression hat mit in diesem Band beeindruckt. Dass sie dann noch zwischen zwei Männern steht und hin- und hergerissen ist, vervollständigt die Story. Bold schafft es auf wundersame Weise, den Charakteren solch ein Leben einzuhauen, dass ich das Gefühl hatte, das Buch würde vor meinen Augen als Film ablaufen. Und das liebe ich. Der Mix zwischen Fanatsy, Liebe und vielen Gefühlen machen "Stolen" zu einem perfekten Reihenauftakt und einem absoluten Pageturner!

War diese Rezension hilfreich?

Sehr gelungener und spannender Auftakt der Romantasy-Trilogie Inhalt (dem Klappentext entnommen): Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Abby geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch Bastian und ein Nebencharakter kommen, in der dritten Erzähl-Perspektive, zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem Abbys beide Mitbewohnerinnen. Stück für Stück erfährt man mehr über Abbys Vergangenheit, aber auch über die Kräfte von Bastian und Tristan, so dass die Spannung und Neugier gekonnt geschürt wird. Die Grundidee im Hinblick auf die Kräfte der Brüder hat mir sehr gefallen und ist mir bisher so noch nicht begegnet, perfekt also, wenn man auf der Suche nach neuen Ideen (was die Kräfte/„magischen“ Eigenschaften der Charaktere betrifft) im Romantasy-Bereich ist. Neben der Spannung und den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, vor allem dank dem Schlagabtausch zwischen Abby und Tristan. Jedoch ging es mir insgesamt zu schnell voran, auch was die emotionale Annäherung von Abby und ihrem Liebsten angeht. Am Schluss überaschlagen sich die Ereignisse förmlich und lassen mich ungeduldig Teil 2 entgegenfiebern. Wunderbare 4 von 5 Sternen für einen spannenden und gefühlvollen Auftakt der Fantasy-Trilogie, der sehr neugierig auf die Fortsetzung macht. Fazit: Eine spannende und neue Grundidee (im Hinblick auf die „magischen“ Kräfte) sowie (größtenteils) sympathische Charaktere sowie eine gute Prise Humor und Spannung sorgen für einen gelungen Auftakt der Romantasy-Trilogie.

War diese Rezension hilfreich?

Dieser Trilogie Auftakt hat es in sich! Die Autorin hat hier eine unglaublich inhaltsreiche und beeindruckende Welt erschaffen. Abgeholt wurde ich postwendend im ersten Kapitel und bin so bildlich und bombastisch unterhalten worden, dass ich dieses Buch erst beim Cliffhanger wieder aus der Hand gelegt habe. Unfassbar spannend und ausdrucksstark, mit einer meisterhaften und herausragenden Geschichte, die hier ihren Anfang nimmt. Abby, Bastian, Tristan und ein Ring erzählen eine packende und atemberaubende Geschichte, die mein Herz berührt und meine Sinne beflügelt hat. Die Handlung ist ausgereift und und phänomenal. Die Protagonisten sind charakterstark, facettenreich und imponierend, ebenso wie die Darlegung ihrer Erlebnisse. Dieser Auftakt ist magisch, hinreißend, faszinierend und mega fesselnd. Geschrieben hauptsächlich aus Sicht der drei Hauptakteure in einem mitreißend und brillanten Schreibstil der vollkommen im Fluss ist. Dynamisch, dramatisch, hochspannend und herzerwärmend, rundum perfekt. Jetzt brenne ich förmlich darauf den nächsten Band zu lesen!

War diese Rezension hilfreich?

Emily Bold hat mit ihrer Idee der Seelenweben eine ziemlich coole Story erschaffen! Man darf nicht zu viel verraten, denn es macht gerade den Reiz des Buches aus, heraus zu finden, was es mit Abby, Tristan, Bastian und den Weben auf sich hat! Aber mindestens eine Person spielt mit gezinkten Karten und so läuft schon schnell alles in die falsche Richtung. Dass Abby störrisch und dickköpfig ist, macht die Sache auch nicht gerade besser. Stolen ist spannend, rasant und ziemlich romantisch! Ich bin extrem gespannt auf den zweiten Band der Trilogie und hoffe, dass wir darauf nicht zu lange warten müssen! Denn am Ende wird man ziemlich hungrig auf mehr zurück gelassen, hungrig auf Weben sind ja nur Tristan und Bastian ;)

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch beginnt damit, dass die 17-jährige Abby auf das Internat Darkenhall in London kommt. Es ist eine Schule, die angeblich aus Teenagern mit Problemen bessere Menschen macht. Für Abby ist es die letzte Chance es "hinzubekommen". Auf der Schule trifft sie auf den charmanten Tristan und seinen geheimnisvollen Bruder Bastian. Die beiden Brüder sind jedoch keine normalen Schüler. Sie stehlen die dunklen Seelenweben der Schüler und können durch Schatten springen. Abby fühlt sich stark von Bastian angezogen. Doch ihr erster Kuss endet im Desaster und löst eine Kette von Ereignissen aus. Denn sie stiehlt Bastians Ring, der nicht einfach nur ein normales Schmuckstück ist und Bastian kann nicht genug von Abby's Seelenweben bekommen... Ich fand die Geschichte gut, es ist mal etwas anderes was das Seelenweben und Schattenspringen angeht. Allerdings hat sich der Anfang sehr gezogen. Es dauerte bis die Ereignisse ins Rollen kamen oder bis Abby überhaupt richtig Bastian begegnet ist.

War diese Rezension hilfreich?

Ich finde die Weben sind was besonderes. Der Schreibstiel ist gut und das Cover ist auch echt nice. Ich freue mich schon mehr von der Autorin zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Emily Bold hat mit Stolen ein tolles Jugendbuch geschrieben. Ihr Schreibstil ist flüssig, leicht und man möchte es nicht aus der Hand legen. Es gibt verschiedene Prokuristen, die unterschiedlicher nicht sein können. Abby die nach dem Tod ihrer Eltern in verschiedenen Pflegefamilien aufwächst und ihre Jugend aus Stehlen besteht, muss anstatt in den Jugendknast nach Darkenhall einer Privatschule für Problemkinder. Dort lernt sie unteranderem ihre Zimmerkameradinnen kennen und natürlich Tristan, der zu allen Mädchen nett und lieb ist. Abby soll an der Schule an einem Anti-Agressionstraining teilnehmen, welches sie aber verpasst und es nicht nachholt. Bastian der Trainer und Bruder von Tristan macht sich große Sorgen um Abby. Da ist er aber nicht der Einzige. Auch Ihr Lehrer Mr. Cross macht sich große Gedanken und gibt Abby eine Aufgabe, die sie aber nicht erledigen möchte. Warum soll sie dieses tun und welchen Zweck hat diese Aufgabe für sie? Was hat Margaret Maud damit zu tun ? Eine sehr fesselnde und spannende Geschichte. Ich hoffe, das wir nicht zulange auf Teil 2 warten müssen. Ein sehr gelungenes Jugendbuch, das ich nur weiterempfehlen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Eine schöne spannenden Liebesgeschichte für junge und nicht mehr ganz so junge Mädels mit einem netten Einschlag in die Fantasy Ecke. Eine Dreiecksgeschichte, zwei Brüder und unsere junge störrische Heldin, die durchs Pflegefamilien Raster purzelt und anscheinend stets für Ärger sucht. Bei ihrer neuen Pflegemutter fühlt sie sich ganz wohl, aber Gerät trotzdem in Schwierigkeiten und ihre letzte Change ist jetzt eine super teure Privatschule bei der ihr gleich am Anfang einer der beiden Bad Boy Brüder über den Weg läuft. Es gibt dunkle Geheimnisse auf beiden Seiten dir sehr spannend in die aufkeimende erste Liebe verwoben sind. Hat mir gut gefallen und ich bedanke mich das ich das Buch lesen durfte

War diese Rezension hilfreich?

5/5 Sterne Stolen 1: Verwoben in Liebe von Emily Bold Thienemann-Esslinger Verlag – PLANET! „Eine magische Fantasy-Liebesgeschichte aus der Feder von Emily Bold. Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Die neue Trilogie von Emily Bold, der Autorin von Silberschwingen und The Curse.“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Ich habe bisher schon viele der Bücher dieser Autorin gelesen und war immer begeistert von diesen. Auch bei diesem Buch war ich sofort Feuer und Flamme, denn die Fantasy welche die Autorin hier investiert hat, ist berauschend, fesselnd und macht süchtig, süchtig nach mehr. Die Charaktere sind sehr facettenreich erarbeitet worden und jeder von ihnen wird von seinem eigenen Geheimnis umgeben. Obwohl es sich um eine Schule für reiche und bisweilen problematische Jugendliche handelt, ist da doch noch so viel mehr in den Schatten, in der Dunkelheit. Ich war vom erstem Moment an mit den Charakteren gebunden und fühlte mich ihnen nahe und ihre teilweise mysteriöse und auch gefährliche Ausstrahlung zog mich wie magisch an, so dass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste und es erst mit der letzten Seite wieder aus der Hand gelegt habe. Besonders Bastian war eine der Personen, die mich von Beginn an fasziniert haben und ich kam einfach nicht von ihm weg und habe jede Szene mit ihm regelrecht inhaliert. Das Geheimnis, welches die beiden Brüder umgibt ist dunkel und kann bedrohlich wirken und dennoch zieht es einen als Leser an so dass man sich diesem absolut nicht entziehen kann. Ich finde der Autorin ist es hervorragend gelungen das Gefühlschaos bei Abby einzufangen, das Verlangen welches Tristan ausstrahlt und die dunkle Ausstrahlung welche von Bastian ausgeht. Also ergab für mich einen perfekten Mix einer jugendlich frischen und dennoch spannenden und auch erotisch angehauchten Geschichte. Ich konnte mich vollkommen im Plot verlieren, die Szenerie war passend gewählt und die Charaktereigenschaften der Personen ergänzten sich perfekt und passten sehr gut zu den jeweiligen Personen. Man kann mein Lesen dieses Buches schon fast zwanghaft nennen, denn ich kam einfach nicht mehr von der Geschichte weg und kann sie wirklich jedem empfehlen, denn mich hat sie mitgerissen. Diese Geschichte verbindet wundervolle Fantasy, Liebesroman und Mystery zu einem perfekten Ganzen. Ich bin immer noch begeistert und werde es bleiben. Ich habe diese Geschichte geliebt auch wenn sie vielleicht für ein jugendliches Publikum geschrieben wurde, ist sie meiner Meinung nach für jede Altersgruppe geeignet. Absolut Klasse. #youngadult #jugendbuch #fantasy #rezension #rezensionsexemplar #bookstagram #planetverlag #thienemann_esslinger_verlag #stolen #verwobeninliebe #bücher #bücherliebe #reading #emilybold #leseratte #bücherwurm #bookaholic #lesen #leseratte #bookshelf #lesenmachtglücklich #bibliophile #bookish #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #NetGalleyDEChallenge

War diese Rezension hilfreich?

Wow, was für eine tolle Story. In dem ersten Teil der Trilogie wird man als Leser in eine magische Fantasy-Liebesgeschichte entführt. Das Buch kann ab einem Alter von 12 Jahren gelesen werden und das finde ich persönlich sehr passend gewählt. Das Cover empfinde ich als einen Blickfang. Die Farben haben einen tollen Bezug zur Story. Absolut passend gewählt. Auch das man nur Auszüge der jungen Frau im Titel sehen kann finde ich sehr interessant. Definitiv fragt man sich, in welchem Bezug alles zu einander steht. Die Auflösung bekommt man beim lesen und das finde ich total toll gewählt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker, leicht und flüssig. Definitiv auch der Zielgruppe entsprechend.  Ich war sehr schnell im Geschehen drin und konnte mich kaum noch los reißen. In diesem Buch lernen wir Abby kennen. Sie hat trotz ihrer jungen Jahre einiges erleben müssen. Schmerz, Trauer und Wut bestimmen ihr Gemüt. Sie wirkt sehr verzweifelt und rebelliert sehr gern. Anpassung ist nicht ihre Stärke. Auch wirkt sie zu Beginn des Buches sehr verschlossen. Aber man spürt, dass in ihr eine starke Persönlichkeit brodelt und darauf wartet hervor zu brechen. Dann lernen wir noch den Brüdern Tremblay kennen. Sehr mystisch, verschlossen, heiß und absolut verschieden. Sie sind schwer zu durchschauen und ich hab am Anfang viel gegrübelt was sie ausmacht. Als ich dann aber nach und nach beim Lesen einen Einblick in Bastian bekomme, was ich absolut hin und weg und wollte immer mehr erfahren. Meine Begeisterung für die Story war riesig. Am Anfang hatte ich Angst, dass mich das Genre nicht ganz abholen könnte, aber jetzt sitz ich hier und denke mir "wo ist Teil zwei?".  Ich hoffe, dass sich das alles nicht bestätigen wird. Die Handlung hat mich absolut gefesselt und immer mehr wurde ich in den Sog der Tremplay, dem Ring und des Geschehens gezogen. Ich fieberte in jeder Szene mit, konnte alles gut nachvollziehen und war der Spannung ausgeliefert. Ein grandioses Buch, welches mich definitiv abgeholt und begeistert hat. Ich bin so gespannt, was mich in Teil zwei erwarten wird. Verdiente 5 von 5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

Abby hat es verbockt, sie hat Mist gebaut und muss auf dieses blöde Internat. Es ist ihre letzte Chance, sonst droht ihr Jugendarrest. Ihrer Pflegemutter Florence zuliebe, möchte Abby sich zusammenreißen. Doch gleich am ersten Tag wird sie von Tristan, dem Sohn der Direktorin,angeflirtet und zu verbotenen Sachen überredet. Auch ihr Lehrer, Mr. Cross macht es ihr nicht leicht. Sie soll einen Ring für ihn klauen. Als dann noch Bastian, der Erstgeborene der Direktorin, ins Spiel kommt geht alles drunter und drüber und Abbys Gefühle spielen Achterbahn. Warum fühlt sie sich so zu Bastian hingezogen und warum hat er so eine dunkle Aura um sich? Fantasy, Liebe und Action, eine klare Leseempfehlung für Jugendliche und natürlich junggebliebene Erwachsene.

War diese Rezension hilfreich?

Hatte ich zu Beginn noch etwas Schwierigkeiten ins Geschehen und mit den Charakteren warm zu werden, konnte es mich doch nach und nach immer mehr packen. Zwar ist das Schema nicht neu: Ein Mädchen (hier Abby) zwischen zwei heißen Geschwistern die magische Fähigkeiten haben, dennoch ist die Umsetzung gut gelungen und spannend gemacht als Jugendbuch. Guter erster Band der Trilogie - ich freue mich auf den Folgeband.

War diese Rezension hilfreich?

Darkenhall – die letzte Chance für Abby Wood. Wenn sie auch von dieser Schule fliegt wartet der Jugendknast auf sie. Sie will alles dafür tun, dass dies nicht passiert. Doch was sind Weben? Was ist mit den beiden Trembley-Brüdern? Und bevor sie sich versieht ist sie nicht nur deren Geheimnissen auf der Spur sonder auch ihrer eigenen Vergangenheit. So spannend zu lesen, dass man die Fortsetzung nicht erwarten kann.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderbares Buch, das mit Romantik und jeder Menge Spannung begeistert. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und der Schreibstil sehr flüssig

War diese Rezension hilfreich?

Liest sich flüssig, spannende Hauptperson, gute Mischung aus Fantasy und Liebesgeschichte, man will schon wissen, wie es weitergeht

War diese Rezension hilfreich?

Darkenhall ist Abbys letzte Chance, ansonsten heißt es Jugendknast. Doch angeblich schafft es diese Schule aus allen Schülern bessere Menschen zu machen. Abby ist fest entschlossen diese Chance zu nutzen, auch wenn sie eigentlich nicht in Darkenhall sein will. Doch welche Wahl hat sie schon? Kaum angekommen, lernt Abby Tristan und Bastian Tremblay kennen. Tristan ist der Schwarm aller Mädchen und scheint es zu genießen, von allen umgarnt zu werden. Auch Abby mag den charismatischen Tristan wider Willen. Sein Bruder Bastian ist weit weniger offen. Dennoch zieht es Abby auch zu ihm hin. DSchreibstil sehr angenehm und es fiel mir wie immer leicht, mich in ihre Hauptfiguren hineinzuversetzen. Die Idee mit den Seelenweben und vor allem die Möglichkeit, jemandem die Weben zu nehmen, die ihn belasten, gefällt mir. Einige Fragen werden beantwortet, andere werden hoffentlich im nächsten Band geklärt. Mein Fazit: Emily Bold ist es auch mit „Stolen“ wunderbar gelungen, eine phantastische und magische Geschichte zu schreiben, die voller Spannung und Gefühl ist, mit tollen Charakteren, die mich zu jeder Zeit haben mitfiebern lassen.

War diese Rezension hilfreich?

Die Autorin hat die Gefühle der Protagonisten, den roten Faden, die Grundidee und die Persönlichkeiten mit viel Tiefe zu einer wundervollen Geschichte vereint. Ich flog durch ihren jugendlichen und gefühlvollen Schreibstil geradezu durch die Kapitel und erlag der Faszination für das dunkle Geheimnis der Brüder. Die Spannung war bis zum Ende vorhanden und gipfelte in einem gefühlvollen Showdown. Bei diesem Buch wurde Fantasy mit der perfekten Portion Liebe und einem Schuss Action vereint. Ich kann ganz klar eine Leseempfehlung vor Jugendliche und im Herzen jung gebliebene Erwachsene aussprechen.

War diese Rezension hilfreich?

Für Fans der Twilight-Reihe eine klare Empfehlung. Ein unterdrücktes Verlange und eine gefährliche Liebe ziehen einen beim Lesen in seinen Bann.

War diese Rezension hilfreich?

Eine magische Fantasy-Liebesgeschichte aus der Feder von Emily Bold, der Autorin von Silberschwingen und The Curse. Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Ich bin leider in die Geschichte zwischen Abby, Tristan und Bastian gar nicht reingekommen. Zwischendurch ist zuviel auf einmal passiert und dann gab es Seitenweiße, wo nix passiert ist wirklich. Ich hatte mich darauf gefreut, mal wieder ein schönes Jugendbuch zulesen, aber anscheind bin ich wirklich langsam zu alt oder die ganzen Protagonisten sind einfach zu jung.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe das Buch Stolen 1: Verwoben in Liebe von Emily Bold schon vor einiger Zeit zu Ende gelesen, kam aber aufgrund des ganzen Corona-Stresses und des Schulstarts nicht zum Reviewen - Asche auf mein Haupt. Zunächst einmal gefällt mir das Cover wirklich gut, ich mag die Farbgebung sehr. Das Blau harmoniert mit den dunklen und hellen Kontrasten und gerade das Dunkle steht für mich für die Weben - toller Bezug zum Inhalt also. Und der Buchschnitt ist auch einfach genial, farbigen Buchschnitten verfalle ich immer besonders gerne. Stolen 1: Verwoben in Liebe hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend und mitreißend, außerdem mochte ich die Charaktere gerne und habe mich sofort in Darkenhall verliebt. Die Romanze fand ich interessant - auch wenn ich das Ende des Buches nicht sehr mag, weil es mir zu viel vom nächsten Buch verrät. Die Begabung der Jungs ist sehr interessant und spannend sowie faszinierend und ich freue mich sehr darauf, im Folgeband noch mehr von den Weben kennenzulernen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich bin von dem Buch etwas enttäuscht muss ich sagen. Ich bin ein großer Emily-Bold-Fan, die "Curse-Reihe" habe ich geradezu verschlungen, dementsprechend waren die Erwartungen an die neue Serie relativ hoch. Leider konnte sie meine Erwartungen diemal nicht erfüllen. Der Anfang war noch relativ vielversprechend, aber je weiter ich gelesen habe, desto mehr hab ich das Interesse verloren, weil die Spannung zwischenzeitlich weg war oder sich Passagen gezogen haben, die man meiner Meinung nach auch hätte kürzen können. Das Thema an sich fand ich aber eigentlich interessant, mal was ganz anderes als das, was man sonst so kennt.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung: Cover: Ein sehr schönes Cover, die Farbgestaltung zog mich magisch in den Bann und auch die Gestaltung des Titels in das Bild hinein passt zu den magischen Aspekten des Buches. Der Klappentext hatte meine Neugierde dann völlig geweckt und ich war gespannt, was mich hier erwartet. Schreibstil: Die Geschichte liest sich absolut flüssig. Es handelt sich hierbei um einen tollen Jugendroman mit magischen und fantastischen Elementen, die den Leser förmlich in den Bann ziehen. Auch die  Charaktere sind sehr authentisch und gerade Abby schließt man schnell in ihr Herz, sie ist ein junges Mädchen, welches es nicht immer leicht hatte und eine tolle Art hat, auch wenn sie durch ihre Handlungen einige Probleme bereitet, jedoch dabei eigentlich nur Gutes tun will. Ich mochte sie direkt und hatte keinerlei Probleme durch die Story zu gleiten. Auch die anderen Charaktere, wie Tristan oder Sebastian oder die Mädels, die Abby kennen lernt, sind authentisch und man möchte mehr.. Charaktere/ Story: Abby Woods hat vor ein paar Jahre ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall verloren, seitdem geht es von Pflegefamilie zu Familie. Ihre aktuelle Mutter muss sie auf eine Londoner Schule geben, die sich um schwer erziehbare Kinder mit Problemen kümmert, den Abby lässt gerne mal etwas mitgehen, aber nicht um sich zu bereichern, aber das versteht leider keiner... an der neuen Schule angekommen, weiß sie, es ist ihre letzte Chance. Sie begegnet  dort dem charismatischen Tristan und zudem auch  seinem geheimnisvollen Bruder Bastian, nichts ahnend, was die beiden sind, begeht sie einen großen Fehler, einen Fehler, der alles ins Rollen bringt, der vor allem für Bastian schwere Folgen mit sich zieht und der Abby hineinkatapultiert in ein magisches Abenteuer, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, auf der Suche nach der Wahrheit und der Liebe.. Fazit: Ein gelungener Jugendroman, der mal wieder in die Welt der Fantasy entführt. Ein gelungener Auftakt, wonach man am liebsten direkt weiter lesen möchte. Einmal angefangen war man gefangen, wollte immer mehr wissen, was sind Weben, was hat es mit den Schatten auf sich, warum scheint Abby anders zu sein und und und, viele Fragen und am Ende einige zwar beantwortet, aber eine Leere, man fühlt mit Abby und brauch unbedingt den nächsten Teil. Es war von Anfang bis Ende spannend, mit ein bisschen  Liebe, mit packenden Wendungen, mit Rätseln, die es zu lösen galt und authentischen Charakteren. Absolut gelungenes Fantasyabenteuer für junge Leute, aber auch alte Hasen ;) volle Herzen ♥♥♥♥♥ Vielen Dank an  Plante! und netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an Netgalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Da ich schon ein paar Bücher der Autorin Emily Bold gelesen habe, musste ich auch unbedingt dieses Buch lesen. Dabei war ich überrascht, was die Autorin hier gezaubert hat. Es war definitiv viel Fantasy mit einer Mischung aus Liebe und das im jugendlichen Stil gehalten. Am Anfang lernt man auch erstmal die Protagonistin Abby kennen. Sie hatte keine leichte Kindheit. Recht früh hat sie ihre Eltern verloren und landete so von einer Pflegefamilie zur nächsten. Darkenhall, eine Schule für besonders schwierige Jugendliche, war ihre letzte Hoffnung. Anfangs war Abby verschlossen. In ihr steckte auch viel unterdrückte Wut, was man auch gut nachvollziehen kann. Dennoch versuchte sie das beste draus zu machen und dadurch hatte sie, in meinen Augen, auch eine starke Persönlichkeit. Neben Abby lernt man die Tremblay Brüder kennen. Die Brüder konnte ich anfangs nicht so einschätzen. Sie waren undurchschaubar. Bastian war der interessantere Charakter der zwei Brüder. Als ich das erste mal aus seiner Sicht las war ich schon gefangen von seiner Art. Tristan hingegen hatte eine freche Art an sich. Beide hatten ein dunkles Geheimnis. Diese bekommt man aber nur stückchen Weise zur Erfahrung. Dadurch wurde auch die gesamte Story spannender und vorallem passieren noch Ereignisse, die überraschend waren und man so nicht erwartet hätte. Der Schreibstil war dabei auch total flüssig und leicht zu lesen. Anfangs hatte ich ein paar Start Schwierigkeiten. Aber je mehr ich gelesen habe, desto mehr konnte mich die Story in den Bann ziehen. Ich dachte auch erst, das die Charakter erstmal Oberflächlich waren und bleiben. Doch das hat sich schnell geändert und ihnen wurde die gewisse Tiefe verliehen. Das Ende kam dabei viel zu schnell. Kaum passierten die spannende Dinge, war es auch schon zu Ende. Allerdings hat mir das Ende hoffnung auf mehr gegeben. Deswegen ist das Buch eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

War diese Rezension hilfreich?

Wunderschön 🙂🙂🙂 Ich fand diesen herrlichen Roman im letzten Zeitraum wirklich sehr sympathisch. Bastian war für mich von Anfang an ein recht schnuckeliger Typ zum Lieb- und Gernhaben - einfach kernig - in den man sich dabei durchaus auch sehr verlieben kann. Und sie fand ich dabei auch einfach sehr nett. Sodass die volle Sympathie dabei herauskam. Mein Herz hat dieses Buch auf jeden Fall sehr gewonnen und es bekommt heute liebend gerne von mir die wertvollen 5 Sterne. 💚liebevoll empfehlen kann ich es Jedem von Euch💚

War diese Rezension hilfreich?

Spannende Idee, leider zieht sich der Anfang etwas. Die zweite Hälfte wird dann besser. 3 Sterne mit Tendenz zu 4

War diese Rezension hilfreich?

Worum geht es? Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Fazit: Ich kann nicht mal wirklich was zu den Protagonisten sagen, sie haben mich nicht gefesselt genauso wie die Geschichte. Es ist sehr langatmig und das einzig interessante an der Geschichte war die Idee mit den Weben wodurch es zum Ende hin etwas spannend wurde, weshalb ich dem Buch 2 Sterne gegeben habe. Ob ich Band 2 lesen werde, weiß ich noch nicht genau, ist aber eher unwahrscheinlich.

War diese Rezension hilfreich?

Cover Mir gefällt das Cover richtig gut. Das Mädchen im Hintergrund soll wohl Abby sein und auch das blau / schwarze Muster spielt in der Geschichte eine riesige Rolle, die nach und nach klar wird. Erster Satz "Bastian Tremblay sank auf die Knie." Meinung Das Cover hat mich einfach magisch angezogen, sodass ich mir das Buch genauer ansehen musste. Der Klappentext klang auch ziemlich interessant, aber die Geschichte war noch besser, als ich erwartet habe. Außerdem ist das Buch ein Hingucker, auch durch den schönen Buchschnitt. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Außerdem ist er schön bildlich, sodass man sich alles super vorstellen kann. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, einmal die Ich-Perspektive von Abby und die Erzähl-Perspektive bei Tristan und Bastian. Und die Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass ich sehr gut voran gekommen bin. Der Hauptcharakter ist Abby, welche ich direkt sympathisch fand. Sie ist stur, aber mutig und geht ihren Weg, wenn ihr auch viele Hindernisse und Verluste im Weg stehen. Gegen Ende hin hat sie mich mit ihrem zickigen Verhalten zwar etwas genervt, was jedoch die Spannung für den zweiten Band aufbaut. Die Nebencharaktere, also gerade die Tremblay Brüder Tristan und Bastian, haben mir super gut gefallen. Ich mochte Bastian mehr, weil er erwachsener, reifer und nicht so hinterlistig rüberkam. Bei Tristan hat man als Leser (nicht Abby) sehr schnell gemerkt, dass er nur die Weben von jedem will und nicht viel für Gefühle etc über hat. Die restlichen Charaktere blieben ziemlich flach, aber vielleicht bekommen die mehr Platz im zweiten Band? Die Handlung war ziemlich spannend und das obwohl es eine "Internatsgeschichte" war, was mich normalerweise nicht so catched. Aber bei 'Stolen' war ich direkt gefesselt und habe die Geschichte inhaliert. Die Geschichte nimmt rasant an Spannung zu, denn wir erfahren immer mehr und mehr über die Welt der Weben und Schattenspringer - was ich bisher so noch nie gelesen habe. Geniales Buch, ich bin mega gespannt auf die Fortsetzung und hoffe sehr, dass diese bald erscheint. Fazit Ein sehr gelungener Auftakt der neuen Reihe von Emily Bold. Ich habe die Charaktere gemocht und die Geschichte hat mich absolut in seinen Bann gezogen. Eine klasse ausgearbeitete Idee, die mir viele tolle Lesestunden bereitet hat. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung ♥

War diese Rezension hilfreich?

Auf die neue Reihe von Emily Bold war ich von Anfang an super gespannt, da bereits die Vorgänger eine Freude für jeden Romantasy-Fan waren. Der Einstieg fiel mir bei der neuen Reihe leider zunächst etwas schwer, aber trotzdem wurde ich in die Geschehnisse hineingezogen. Die Charaktere sind toll und bei der Handlung will ich unbedingt wissen wie es weiter geht! Und hinsichtlich der Optik würde ich dieses wunderschöne Buch definitiv nicht von meiner Regalkante schmeißen wollen.

War diese Rezension hilfreich?

Dies ist der erste Teil der Stolen-Trilogie. Da ich Emily Bolds Bücher sehr liebe, musste ich dieses natürlich unbedingt lesen und mich in die Seiten stürzen. Abby mochte ich von Anfang an. Sie tut schlimme Dinge, aber aus guten Motiven heraus. Deshalb finde ich es schwierig sie dafür zu verurteilen. Dennoch landet sie in Darkenhall, einer Schule für unbelehrbare Schüler. Diese soll aus Abby einen besseren Menschen machen. Doch Abby merkt sehr schnell, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Ein wilder und unbeherrschter Junge, dem sie an ihrem ersten Tag begegnet, ist am nächsten Tag lammfromm. Doch wie geht das? Was wird mit den Schülern gemacht, damit sie ihren inneren Funken verlieren? Abby möchte auf der einen Seite so schnell weg wie möglich, andererseits ist diese Schule ihre letzte Hoffnung auf ein normales Leben. Als sie Tristan und seinem Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen großen Fehler. Doch wie lässt sich ein solcher Fehler wieder begradigen? Und welcher teil aus ihrer Vergangenheit bringt sie dazu immer wieder zu stehlen? Sie hegt Zweifel an den ihr gestellten Aufgaben, aber durch den Druck, den sie sich selbst macht, hinterfragt sie nicht genug. Bastian und Tristan sind zunächst noch mysteriös und schwer zu durchschauen. Doch man erhascht mit fortschreitender Handlung immer wieder einen Blick hinter die Fassade und so habe ich schnell in die Handlung gefunden und mich fasziniert auf die Entdeckung der Geheimnisse begeben. Der Schreibstil von Emily ist wunderbar. Sie schafft es eine Handlung so authentisch zu vermitteln, dass ich das Gefühl hatte, alles könnte sich irgendwo auf der Welt wirklich so abspielen. Und genau das macht ein gutes Buch für mich aus, die Idee, dass es mehr gibt, als wir wissen. Und was würde ich tun, wenn ich die Möglichkeit hätte, Menschen von negativen Emotionen zu befreien? Der Preis ist, dass ich Ihnen ein Stück ihrer selbst nehmen müsste…. Ist es nicht so, dass unsere Erlebnisse uns ausmachen? Dass alles was wir erfahren und erlitten haben unseren Charakter bildet? Und was bliebe davon noch übrig, wenn es nur noch Positivität geben würde in uns? Fazit: Ein absolut gelungener Einstieg in die Stolen- Trilogie. Ich bin in den Seiten versunken und freue mich schon jetzt wahnsinnig auf Band 2.

War diese Rezension hilfreich?

Stolen "Verwoben in Liebe" hörte sich einfach nach meinem Geschmack an und außerdem hatte ich noch nie etwas von Emily Bold gelesen, deswegen habe ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut. Am Anfang hatte ich regelrechte Schwierigkeiten in die Geschichte reinzufinden, da anfangs immer wieder kleine Szenen eingeschoben wurden, die den Lesefluss wirklich sehr erschwerten. Auch an den Schreibstil von Emily Bold musste ich mich ein wenig gewöhnen, doch umso mehr ich las, umso besser gefiel mir ihr Schreibstil, der dann wirklich auch sehr flüssig und locker-leicht war. Außerdem kam dann auch bald (ab ca. S.100) viel Spannung in die Geschichte und der Schreibstil der Autorin wurde zusätzlich noch fesselnder, sodass ich immer weiter lesen wollte. Auch gefiel mir das Setting in London und vor allem an der Schule sehr. Hinzu kam noch die tolle Atmosphäre, die die Autorin geschaffen hat. Die Protagonistin Abby war mir auch sehr sympathisch und ich fand, dass sie perfekt zur Geschichte passte. Ihre Fehler machten sie für mich nur authentischer und menschlicher. Auch die beiden Boys habe ich, beide auf ihre Art, schnell in mein Herz geschlossen. Die Seiten flogen nur so dahin und auch beim Plot ging es Schlag auf Schlag, sodass keine Langeweile entstand. Emily Bold hat mit Sicherheit ihr Können bewiesen, sodass dies nicht mein letztes Buch von ihr war aber auch wegen dem fiesen Cliffhanger, muss ich auf jeden Fall Band 2 lesen!

War diese Rezension hilfreich?

Ein fantastisches Jugendbuch gespickt mit einer Liebesgeschichte als auch mit magischen Aspekten, die diese Geschichte so reizvoll machen. Ich habe diesen Roman sehr gerne gelesen und da es sich hierbei um den ersten Band einer Trilogie handelt bin ich sehr gespannt auf die anderen zwei Bände.

War diese Rezension hilfreich?

"Stolen - Verwoben in Liebe" von Emily Bold hat mich leider etwas enttäuscht. Der Schreibstil ist sehr platt und einfach. Charaktere und Umgebung werden nur halbherzig beschrieben. Für sehr junge Leser oder Leser, die sehr wenig lesen. Die Geschichte konnte mich nicht packen und ich würde sie persönlich nicht empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Kritik Auf die neue Fantasy-Reihe von Emily Bold war ich sehr gespannt. Nachdem mir schon „The Curse“ und „Silberschwingen“ sehr gefallen haben, hatte „Stolen“ es ziemlich schwer – die Messlatte war hoch. Dennoch hat das Buch es geschafft, meine Erwartungen zu erfüllen, was zum einen dem fantastischen Schreibstil und zum anderen der einzigartigen Geschichte zu verdanken gewesen ist! Abby ist eine Protagonistin, die sehr viel Wut in sich trägt. Anfangs wusste ich nicht so ganz, was ich von ihr halten soll, doch im Laufe der Geschichte hat sie sich zu einer starken und mutigen jungen Frau entwickelt, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Besonders an ihr gefällt mir, dass sie ein Mensch mit Ecken und Kanten macht, sie macht Fehler wie jeder andere, wodurch sie sehr authentisch ist. Bastian und Tristan sind die männlichen Protagonisten – zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Währens Tristan der charmante, liebenswürdige Surferboy ist, ist Bastian das genaue Gegenteil: nämlich dunkel und böse *haha* zumindest ist das der erste Eindruck, den ich von ihm hatte, aber auch ihn habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen, denn ich mag diese dunkle Art manchmal ziemlich gerne! Generell muss ich sagen, dass die Charaktere alle unglaublich gut gezeichnet sind. Jeder einzelne von ihnen sprüht nur so Leben, was sie sehr greifbar und glaubwürdig macht. Über die Handlung möchte ich an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, denn sie hält die eine oder andere Überraschung gut. Durch den flüssigen und bildhaften Stil fliegen die Seiten auch nur so dahin, was auch daran liegt, dass das Spannungslevel konstant auf einem sehr hohen Level gehalten wird. Das Ende ist dann noch mal ziemlich böse, sodass der zweite Teil gar nicht schnell genug kommen kann! Fazit Ein sehr gelungener Auftakt einer fantastischen und originellen Reihe, mit lebhaften Charakteren und einem bezaubernden Stil. Ich kann kaum erwarten, wie es weitergeht!

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch war Liebe auf den ersten Blick – doch auch, als wir uns dann nach und nach kennenlernten, verblasste dieser erste Eindruck nicht. Darkenhall ist ein Internat für gewaltbereite Teenager und für viele die letzte Chance – auch für Protagonistin Abby, die regelmäßig die Kontrolle über ihre Emotionen verliert. Trotz ihrer doch manchmal recht rebellischen Art ist mir besonders Abby sehr stark ans Herz gewachsen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die irgendwie mit all den Gefühlen und Erwartungen überfordert scheint. Die Tremblay Brüder, Tristan und Bastian, machen die Sache nicht gerade leichter, denn von ihnen geht eine unglaubliche Anziehungskraft aus, der sich Abby nicht entziehen kann. Genauso erging es mir mit dieser Story. Sowohl der Ideenreichtum als auch der Stil haben mich absolut umgehauen. Die Sogwirkung, die von Emily Bolds Worten ausgeht, ist unglaublich. Einmal angefangen, konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn ich wollte, nein, musste wissen, was es mit den Seelenweben auf sich hat und welches Geheimniss die beiden Brüder umgibt. Mehr möchte ich euch eigentlich auch nicht verraten, denn diesen Reihenauftakt muss man erleben. Auch wenn Gefühle eine Rolle spielen und zarte Bande geknüpft werden, kommt die Spannung nicht zu kurz und hält einen bis zum Schluss in Atem. Glücklicherweise erscheint der zweite Band schon bald, denn nach diesem Ende kann ich es kaum erwarten, wie es weitergeht.

War diese Rezension hilfreich?

Eine magische Fantasy-Liebesgeschichte. Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr spannend und gut zu lesen. Ich bin ein große Fan von Fantasie-Geschichten und lese auch Kinder und Jugendbücher dieses Genres sehr gern. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich freue mich jetzt schon auf das Wiedersehen mit Abby, Bastian und Tristan.

War diese Rezension hilfreich?

Stolen wurde von Seite zu Seite immer spannender und man konnte und mochte das Buch immer weniger aus der Hand legen. Die Autorin schafft es mit ihrem tollen Schreibstil der Leser von Anfang an abzuholen und mit in die Geschichte rein zu nehmen. Durch den Perspektivwechsel bekommt man besonders am Anfang viele neue Einblicke und Eindrücke, steht vor Rätseln und will eigentlich nur noch wissen wie es weiter geht. Die Charaktere waren wir von Anfang an sympathisch und die Geschichte insgesamt für mich schlüssig. Der Spannungsbogen ging im Laufe der Geschichte immer weiter nach oben und, dass das Buch dann auf einmal zu ende sein sollte konnte ich kaum fassen. Jedem der Fantasy liest ist dieses Buch wärmstens zu empflehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Nachdem Band eins der Stolen Dilogie von Emily Bold letztes Jahr im Sommer erschienen ist und ich viel Gutes darüber gehört hatte, wollte ich es unbedingt lesen. Allerdings wollte ich warten, bis auch Band zwei erschienen ist, da ich sie kurz nacheinander lesen wollte. “Stolen: Verwoben in Liebe” ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Emily Bolds Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Der flüssige Schreibstil hat mich durch das Buch fliegen lassen. Der Anfang war direkt sehr fesselnd und konnte mich mitreißen. Durch den direkten und plötzlichen Start in die Geschichte, hat sich die Spannung sehr schnell aufgebaut. Mir hat es sehr gut gefallen, dass man als Leser in die Geschichte geworfen wird, da man durch den schnellen Start meistens auch schnell in die Geschichte ein kommt. Ein paar Informationen werden als gegeben angesehen aber viele werden auch auf den ersten Seiten zusätzlich gegeben, sodass ich zu keiner Zeit das Gefühl hatte, die Handlung nicht zu verstehen. Die Spannung wurde zusätzlich hoch gehalten, indem man über die beiden männlichen Protagonisten nicht direkt alles erfährt, sondern mit der Protagonistin Abby miträtseln kann, welche Geheimnisse sie verbergen. Der dunkle Touch der Geschichte hat mir richtig gut gefallen und hat zur Grundspannung gepasst. Der Hauptaspekt der Story war meiner Meinung nach sehr besonders und hat mich faszinieren können. Das Internat hat mich zunächst etwas an Night of Crowns erinnert, aber das hat sich schnell gelegt, da die Geschichten sehr unterschiedlich sind. Die Idee der Weben war super interessant und ich habe es geliebt, mehr über sie zu erfahren. Besonders spannend fand ich die Idee, dass jeder Mensch aus drei Arten von Weben besteht. Er besteht zum einen aus Herzweben, dann aus Seelenweben und noch aus Erinnerungsweben. Je nachdem wie viele ein Mensch von einer dieser Arten besitzt, kann sein Charakter ganz unterschiedlich sein. Die Protagonisten Abby, Tristan und Bastian haben mir richtig gut gefallen. Da das Buch aus den Sichtweisen der drei geschildert wird, konnte ich mich in alle gut hineinversetzen. Es gab zwei unterschiedliche Perspektiven, es gab die Ich-Perspektive von Abby und die jeweilige Erzählperspektive von Sebastian und Tristan. Der Unterschied der Perspektiven hat mich nicht wirklich gestört. Am Anfang bin ich ein bisschen drüber gestolpert, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und habe zum Schluss auch kaum noch einen Unterschied gemerkt. Abby hat mir besonders gut gefallen, da sie rebellisch und schlagfertig sein kann und somit nicht die langweilige 0815-Protagonistin ist. Ich habe es geliebt, dass sie ihren Gefühlen freien Lauf lässt und alles sagt, was ihr gerade in den Sinn kommt. Bastian dagegen ist eher der verschlossene Charakter, der etwas mysteriös rüberkommt. Aber auch er hat seine Geheimnisse, die im Lauf der Handlung immer mehr zum Vorschein kommen und ihn zu einem sehr interessanten Charakter gemacht haben, den ich gerne begleitet habe. Sein Bruder Tristan ist das genaue Gegenteil, er ist aufgeschlossen, humorvoll und geht schnell auf andere Leute zu. Aber auch wenn die beiden so unterschiedlich sein können, merkt man ihnen doch an, dass sie eine Familie sind. Die Liebesgeschichte stand nicht extrem im Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat. Ich konnte aber schon die ersten Emotionen und Gefühle spüren, weshalb ich sehr gespannt bin, wie es im zweiten Band weitergehen wird. Das Ende war sehr gemein, weshalb ich froh bin, dass ich sehr bald mit dem zweiten Band weitermachen kann. Ich erhoffe mir, noch mehr über Abbys Hintergrund zu erfahren und vielleicht noch mehr Funken spüren zu können. Band eins der Stolen Dilogie von Emily Bold bekommt von mir ⭐⭐️⭐️⭐️,5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Wow. Einfach nur WOW. Der Auftakt der Trilogie ist einfach nur genial. Für keine Sekunde konnte ich das Kindle aus der Hand legen und habe das Buch nur so verschlungen. Die Charaktere haben mich vollkommen überzeugt und die Handlung nur so verschlungen. Jedem Fantasy Liebhaber kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es hat alles, was man sich nur wünschen kann und noch viel mehr.

War diese Rezension hilfreich?

Eine tolle Geschichte die einen schnell in den Bann zieht. Das Cover und der Buchschnitt sind nicht nur wunderschön, sondern passen perfekt zur Geschichte!

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht. Cover und Schreibstil Das Cover ist wunderschön, die farbliche Gestaltung ist perfekt auf die Geschichte passt. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein. Fazit und Inhalt Puh, es war echt ein Kampf. Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an das Buch weil der Klappentext so gut war. Aber es hat mich leider gar nicht abgeholt, dass hier ist ganz alleine meine persönliche Meinung!!!! Ich fand keinen Draht zur Hauptprotagonistin und ihren Taten, dann wie mit ihr umgegangen ist, hat mich echt schockiert. Aber Tristan war mir auch null sympathisch, der einzige der mich etwas versöhnt hat, war Bastian und genau er musste ja bestohlen werden. Ich habe mich echt durch die Seiten gequält und ich weiß leider noch nicht ob ich die beiden anderen Bänden auch lese, obwohl mich ja der Rest schon interessiert. Ich danke dem trotzdem Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

War diese Rezension hilfreich?

"Ein Bankräuber sagt ja auch nicht, ich stelle das Geld, damit der Tresorraum wieder schön sauber ist!" ~Abby Inhalt: Bei Abby Woods läuft so einiges schief. Vorallem weil der erste Junge, den sie küsst, ihre Seele stehlen möchte. Sie hat in ihrem Leben schon viele Fehler begangen. Wegen ihren letzten Fehlern muss sie nun die Darkenhall, eine Londoner Schule, besuchen. Dort werden aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen gemacht. Schon bald begegnet sie dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian und das Chaos nimmt seinen Anfang. Was wenn dann eine einzelnen Entscheidungen von Abby alles in Gefahr bringt und sie Mitten in gefährliches magisches Abenteuer? Meinung: Sehr überraschend. Ich fand die Geschichte von Anfang an spannend und wollte umbedingt wissen was als nächstes passieren könnte. An den Schreibstil habe ich mich schnell gewöhnt und fand ihn toll. Mit Abby musste ich etwas warm werden, aber schon bald konnte ich sie sehr gut verstehen. Ich finde das ganze Konstrukt der Magie wahnsinnig toll und spannend. Stück für Stück erfährt man mehr und jeden Fetzen Informationen habe ich aufgezogen. Dazu noch all die Geheimnisse und Intrigen, die hier warten. Auf jeden Fall möchte ich die Folgebände lesen. 4,5 von 5 Sterne ⭐

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: