Forsberg und das verschwundene Mädchen

Kriminalroman

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.02.2021 | Archivierungsdatum 01.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #ForsbergunddasverschwundeneMädchen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Blutzoll: gering
Sympathie-Faktor: hoch
Miträtseln: garantiert
Der erste Schweden-Krimi mit Kommissar Frederik Forsberg aus Göteborg!

Während seines Freigangs verschwindet ein Sexualstraftäter aus Göteborgs Gefängnis; am nächsten Tag wird auf der Schäreninsel Kalvsund die kleine Lisbet vermisst. Für die ehrgeizige Anna Jordt von der Reichspolizei Göteborg ist der Fall glasklar, ihr Kollege Kommissar Frederik Forsberg dagegen hat Zweifel: Sein feines Gespür für zwischenmenschliche Schwingungen rät ihm, den Vater des Mädchens im Auge zu behalten, der mit Lisbets Mutter einen erbitterten Scheidungskrieg austrägt. Als jedoch ein Leichenspürhund vor der frisch vergipsten Wand der Kalvsunder Dorfkirche anschlägt, nimmt der Fall eine unerwartete Wendung, die Kommissar Forsberg empfindlich an sein eigenes privates Dilemma erinnert.

Nachschub für alle Fans atmosphärischer Skandinavien-Krimis: Ben Tomassons Schweden-Krimi-Reihe um Kommissar Frederik Forsberg aus Göteborg überzeugt mit einem sympathischen Ermittler, hohem Rätsel-Faktor und natürlich der einzigartigen Schärenlandschaft Göteborgs.

Blutzoll: gering
Sympathie-Faktor: hoch
Miträtseln: garantiert
Der erste Schweden-Krimi mit Kommissar Frederik Forsberg aus Göteborg!

Während seines Freigangs verschwindet ein Sexualstraftäter aus...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426307496
PREIS 10,27 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Und wieder geht ein sympathischer Ermittler am skandinavischen Krimihimmel an den Start. Frederik Forsberg und sein neues Team, bestehend aus bunt zusammengewürfelten Individualisten mit einigen Macken, ermitteln unter Zeitdruck im Fall eines verschwundenen Mädchens auf den Schären vor Göteborg - viel schwedisches Flair inklusive. Forsberg hat das Zeug eine beliebte Rolle in hoffentlich vielen weiteren Bänden zu spielen, besticht er doch nicht nur als einfühlsamer Ermittler, sondern auch privat als interessante Figur. Das Buch habe ich in kürzester Zeit verschlungen und freue mich bereits jetzt auf eine Fortsetzung.

War diese Rezension hilfreich?

Dieser Krimi lebt neben der gut erzählten Kriminalgeschichte um ein vermisstes 11jähriges Mädchen, das vermeintlich im Zusammenhang mit einem entflohenen Sexualstraftäter steht, vor allem von der Darstellung der Nebenschauplätze. Denn es sind nicht nur die gesellschaftlichen Abgründe im Heimatort des Mädchens, einer abgelegene Schäreninsel vor Göteborg, die das Buch ohne Zweifel zu einem spannenden und auch sozialkritischen Krimi machen. Genauso viel Aufmerksamkeit verwendet der Autor auf die Geschichte um Kommissar Frederik Forsberg, selbst beruflich wie privat stark angeschlagen, und sein bunt zusammengewürfeltes Team, für dessen Mitglieder der neue Fall sämtlich eine Bewährungsprobe darstellt. Das einzige, was alle zu einen scheint ist die Betroffenheit über das Schicksal des Mädchens und der Wunsch, das Schlimmste zu verhindern. Es geht für Forsberg zunächst also darum, jeden einzelnen im Team schnell und effizient einzubinden, denn es steht für alle viel auf dem Spiel. Der äußerst vielsprechende Auftakt zu einer neuen Krimireihe für Fans von Benjamin Cors, Anette Hinrichs oder anderen vielschichtigen Krimis mit Nebenschauplatz.

War diese Rezension hilfreich?

Wundervoll, wieder ein neuer schwedischer Kommissar, mit deutschen Wurzeln,der in den Schären ermittelt. Eine bis zum Ende spannende Entführungsgeschichte, durchleuchtet die Familiengeschichte bis ins Detail. Sehr empfehlenswert, macht Lust auf mehr...

War diese Rezension hilfreich?

Ein sympathischer Ermittler, ein Team, das (noch) keines ist, skandinavische Atmosphäre und ein Fall, der den Leser fesselt!

War diese Rezension hilfreich?

Ein großartiger Krimi! Forsberg kann Menschen unheimlich gut intuitiv erfassen, was ihm hilft, diesen sehr spannenden Fall auf seine Art zu entknoten. Es ist erschreckend, was für tiefe Emotionen aufbrechen, besonders zum völlig überraschenden Ende. Wirklich toll!

War diese Rezension hilfreich?

Forsberg und das verschwundene Mädchen - ein Knaller von Ben Tomassons. Ein Mädchen verschwindet und die Zeit rennt davon. Das wild zusammen gewürfelte Team um den neuen und unkonventionellen Kommissar Forsberg kämpft an allen Fronten. Themen wie Kindesmissbrauch, häusliche Gewalt werden sehr deutlich und spannend, aber nicht brutal und düster dargelegt. Ein Krimi, der sich lohnt!

War diese Rezension hilfreich?

Diese neue Krimireihe hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich mochte ja die Sylter Fälle um Kari Blom schon so gern – auch dieses hat mich nicht enttäuscht, wenngleich Forsberg nicht so humorvoll ist. Was mich ein wenig genervt hat, war die Tatsache, dass in der Ermittlertruppe alle große persönliche Probleme haben– dazu die problembeladenen Inselbewohner – und dann noch der Kriminalfall um das verschwundene (und missbrauchte?) Mädchen – das fand ich insgesamt SEHR düster – nichtsdestotrotz sehr spannend und gut geschrieben. Immerhin: die Atmosphäre in Schweden – gerade zu Mittsommer - ist besonders – und ich fühlte mich gleich dahin versetzt, was auch an den guten Beschreibungen liegt: nicht zu blumig, sondern knapp – und trotzdem sieht man alles gleich vor sich. Ich wünsche mir eine Fortsetzung – vielleicht ein bißchen optimistischer und weniger schwermütig.

War diese Rezension hilfreich?

Ein sehr gelungener Auftakt einer neuen nordischen Krimireihe. Diese Geschichte hat ein vollkommen unvorhersehbares Ende und wirft gleichzeitig die Frage auf, ob es sinnvoll ist Straftätern Freigänge zu ermöglichen. Der psychologisch tiefe, zum Teil düstere Krimi bringt den Leser zum Nachdenken. Er ist sehr gut und spannend geschrieben und für alle Leser von Skandinavischen Krimis ein Muss.

War diese Rezension hilfreich?

Neue Krimireihe über den Kriminalbeamten Frederik Forsberg aus Göteborg.Sehr fesselnde Story über ein verschwundes Kind und einen Kinderschänder, der vom Freigang nicht zurück kommt.Auch die private Geschichte von Forsberg ist sehr packend.Nachschub für alle Fans atmosphärischer Skandinavien Krimis.Freue mich auf mehr!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: