König Guu 2: Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 18.07.2019 | Archivierungsdatum 30.11.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #KönigGuu #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Witzig-liebenswerte Geschichte mit vielen Bildern für Kinder ab 8 Jahren.

Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das verlangt nach einem Genie – König Guu! Gemeinsam machen sich die beiden Freunde mit Wombat Herbert auf, den Verbrechern das Handwerk zu legen – gut, dass König Guu wie immer mehr als ein Ass im Ärmel hat …

Witzig-liebenswerte Geschichte mit vielen Bildern für Kinder ab 8 Jahren.

Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob...


Eine Anmerkung des Verlags

Zum Abschluss der Trilogie rund um König Guu von Adam Stower sind alle drei Bände noch einmal zur Rezension verfügbar. Sie lassen sich aber alle auch problemlos unabhängig voneinander lesen.

Zum Abschluss der Trilogie rund um König Guu von Adam Stower sind alle drei Bände noch einmal zur Rezension verfügbar. Sie lassen sich aber alle auch problemlos unabhängig voneinander lesen.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522506434
PREIS 12,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (PDF)
Download (PDF)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Zum Inhalt (Klappentext): Witzig-liebenswerte Geschichte mit vielen Bildern für Kinder ab 8 Jahren. Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das verlangt nach einem Genie – König Guu! Gemeinsam machen sich die beiden Freunde mit Wombat Herbert auf, den Verbrechern das Handwerk zu legen – gut, dass König Guu wie immer mehr als ein Ass im Ärmel hat … Meine Meinung: Bei "Um Mitternacht, wenn die Mumien erwachen" handelt es sich bereits um den zweiten Teil der Reihe um König Guu. Für mich war es das erste Buch und auch ohne die Vorkenntnisse kann man der Geschichte gut folgen. Schon allein das Cover ist ein Blickfang, bei dem man direkt die wichtigsten Charaktere sieht. Der Schreibstil ist altersgerecht einfach aber dennoch sehr fesselnd gehalten. So ist man wirklich schnell in der Geschichte drin und kann ohen Probleme folgen. Dabei sind mir Ben und König Guu, sowie Herbi wirklich schnell ans Herz gewachsen. Estwas überrascht ar ich über König Guus kleines Geheimnis, finde es aber super gemacht, da es wirklich unerwartet daher kommt. Ganz besonders gelungen finde ich auch die Kombination aus den liebevollen sowie detalierten Zeichnungen mit dem Text. Durch den doch recht hohen Anteil an Bildern eignet sich das Buch meiner Meinung auch sehr gut als Vorlesebuch für kleinere Kinder. Erstlesern wird es so auch leichter gemacht, dem Geschehen zu folgen. Die Spannung wird die ganze Zeit über recht hoch gehalten und es bleibt genug Zeit mitzurätseln, wer denn die Mitternachtsbande sein könnte. Sehr interessant sind auch die Erfindungen des Königs, die sehr bildhaft dargestellt werden und einen Schmunzeln lassen. Dadurch stellt auch das hohe Tempo, mit dem Adam Stower durch die Geschihte führt überhaupt kein Problem dar. Im Gegenteil, durch seine spannende und fesselnde Art zu Schreiben, kann man das Buch gar nicht aus der Hand legen und muss es einfach in einem Rutsch lesen. Viel zu schnell muss man Guu und ihre besondere Welt wieder velassen und es bleibt nur die Hoffnung, dass es noch viele spannende und lustige Abenteuer mit den beiden Freunden und dem kleinen Herbi geben wird. Fazit: Ein wunderschönes Buch zum Vorlesen oder für Erstleser, das die Geschichte durch viele Zeichnungen unterstützt. Spätestens nach dieser Lektüre möchte man einen Wombat haben 😉

War diese Rezension hilfreich?

König Guu ist zurück. Eltern! Schnappt Euch das Buch! Lest es! Und gebt es dann euren Kindern! Oder lest es und lest es dann euren Kindern vor. König Guu war gut, aber im Vergleich zu Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht ist es nett. König Guu 2 ist skurril (wirklich skurril, mit lustigen erklärenden Bildern, merkwürdigen Fallen und einer „echten“ Mumie … neben bösen Flüchen und verkokelten Würstchen, die explodieren, aber doch eine wichtige Rolle spielen … irgendwie) und liebenswert zugleich. Und ich habe mich königlich amüsiert. Natürlich sind die Hauptpersonen liebenswert (und zum Knuddeln), die Bösewichte so wie Bösewichte sein sollen (aber nicht sooo böse, immerhin ist es ein Kinderbuch … also bleibt alles Kindgerecht und außer Lachmuskeln werden höchstens Würstchen und Haferflocken gequält …. Wem König Guu gefallen hat wird mit der Fortsetzung auch seinen Spaß haben, und wer König Guu noch nicht kennt, kann das natürlich nachholen, aber es ist nicht unbedingt nötig, die Vorgeschichte zu kennen. Und ich persönlich hoffe noch auf viele weitere Abenteuer von König Guu und ihren Freunden.

War diese Rezension hilfreich?

Den ersten Teil von König Guu kannte ich vorher tatsächlich noch nicht, was ich aber bei der nächsten Gelegenheit nachholen werde, denn diesen zweiten Teil fand ich echt super! Die Story ist voller Kuriositäten, Abenteuer und Witz. Für jüngere Leser bestimmt ein wahres Vergnügen! Die Figuren durchbrechen Geschlechterrollen, was ich persönlich echt klasse finde, dass Kinder so an dieses Thema herangeführt werden. Auch das Thema Freundschaft und Anderssein wird hier einfühlsam und schön dargestellt. Mein persönliches Highlight waren die Zeichnungen und kleinen Comiceinlagen, die waren richtig toll gezeichnet und haben Schwung in das Buch gebracht! Auch Bens Vater, der absolut nicht kochen kann, fand ich mit das Beste am Buch! Also eine klare Empfehlung von mir, es ist echt ein richtig gutes Kinderbuch!

War diese Rezension hilfreich?

Schon das Cover hat mir gut gefallen, daher musste ich das Buch „König Guu 2: Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht“ unbedingt lesen. Bedauerlicherweise ist der erste Teil an mir vorbeigegangen, aber das muss nachgeholt werden. Ben hat den Plan einer berüchtigten Einbrecherbande belauscht. Die wollen doch tatsächlich in das Museum einbrechen, in dem Bens Mutter gerade als Nachtwächterin angefangen hat. Das Ziel der Band ist das verwunschene Mumien-Gold. Ben spannt König Guu ein und natürlich ist Wombat Herby auch dabei. Gemeinsam wollen sie den Verbrechern das Handwerk legen. Gut, dass König Guu immer eine geniale Idee hat. Der Schreibstil ist passend für die angegebene Altersklasse. Die Zeichnungen sind sehr schön und passend und gefallen den Kindern. Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Text, Bild und Comic. Die Überraschung war groß, als ich feststellte, dass König Guu ein Mädchen ist und dann noch eins mit Bart. Sie lebt mir ihrem Wombat Herbert in einem tollen Baumhaus. Den Namen König Guu hat sie sich übrigens selbst gegeben. Ben ist ein liebenswerter Junge, der allerdings etwas schüchtern ist. Wombat Herby hat es mir allerdings besonders angetan. Außerdem gibt es da noch Bens Papa, der kochmäßig nicht so besonders gut drauf ist. Aber nichts ist so schlecht, dass man es nicht noch gebrauchen könnte. Es ist eine Geschichte, die nicht nur spannend, sondern auch sehr unterhaltsam ist. Ein bisschen Grusel gibt es auch. Kurz: Macht Spaß und ist absolut lesenswert!

War diese Rezension hilfreich?

hat uns sehr gut gefallen Inhaltsangabe übernommen: Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das verlangt nach einem Genie – König Guu! Gemeinsam machen sich die beiden Freunde mit Wombat Herbert auf, den Verbrechern das Handwerk zu legen – gut, dass König Guu wie immer mehr als ein Ass im Ärmel hat … Eigentlich wollte ich das Buch zusammen mit meinem Sohn (9) lesen. Wir haben auch gemeinsam begonnen, doch als ich keine Zeit zum weiter lesen hatte, hat er einfach ohne mich weiter gelesen. So musste ich den Rest des Buches alleine lesen. Dass mein Sohn nicht auf mich warten konnte, sagt ja schon so einiges. Nicht nur er sondern auch ich fand es spannend. Die vielen tollen und lustigen Bilder haben das Buch noch lebendiger gemacht. Guu und Herbert haben uns besonders gut gefallen. Wir waren zwar erst etwas irritiert, dass König Guu weiblich ist und einen langen Bart hat, aber das hat uns nicht lange gestört. Der Schluss hat uns auch ganz gut gefallen, möchte da jetzt aber nicht näher darauf eingehen, da ich sonst Spoilern würde. 4 von 5*.

War diese Rezension hilfreich?

Was ein Spaß! Ben erlebt ein tolles Abenteuer mit König Guu. Wenn Ben nur ein bisschen Zeit hat, läuft er in den Wald zu König Guu. Auf dem Weg zu Guu muss er aufpassen, das er in keine Falle tappt. König Guu ist nämlich ein großer Erfinder und Ben muss alle Erfindungen testen. Zum Glück übersteht er das einigermaßen gesund. Bens Familie ist sehr liebenswert, leider macht sein Vater nun immer das Frühstück (was ihm immer völlig daneben geht). Bens Mutter hat einen Job im Museum als Wächterin gefunden. Und Ben erfährt durch Zufall, das das Museum ausgeraubt werden soll. Da muss König Guu helfen. Wunderschöne Zeichnungen machen die Geschichte lebendig. Der Text und das Abenteuer sind für die Altersklasse genau richtig. Mir gefiel das Buch sehr gut.

War diese Rezension hilfreich?

König Guu und die Mitternachtsbande. Ein tolles Kinderbuch zum selbstlesen oder Vorlesen. Die Geschichte wird in einer tollen Mischung aus Bilderbuch, Comic und Lesebuch erzählt. Ich empfand die Geschichte mystisch wie ein Märchen und Spannend wie einen Krimi. Auch die Mischung aus Schulgeschichte und Familienliebe und die Wichtigkeit von Freundschaften wird gut in die Geschichte integriert. Mich konnte König Guu total überzeugen und als Serie dazu motivieren auch die weiteren Folgen zu lesen. Ein großes Lob an die tollen Bilder die dieses Buch zum Erlebnis machen.

War diese Rezension hilfreich?

Adam Stowers Kinderbuch "König Guu : um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht" ist der zweite Band der Reihe, wurde von Sabine Schulte aus dem Englischen übersetzt und ist 2019 im Verlag Planet! veröffentlicht worden. Am letzten Ferientag erwacht der Junge Ben, da es im ganzen Haus nach Rauch riecht. Wie sich schnell herausstellt, hat sein Vater das Essen anbrennen lassen. Seine Mutter tritt ihren neuen Job als Nachtwächterin in einem Museum an und im Radio wird von einem Einbruch der sogenannten Mitternachtsbande berichtet, die in ein nahe des Wohnortes von Ben gelegenes Wikingerdorf eingebrochen sind und dort Goldmünzen gestohlen hatten. Da es der letzte Ferientag ist, macht sich Ben auf den Weg zu seiner Freundin König Guu, die in einem Wald zusammen mit ihrem Wombat Herbert wohnt. Guu ist König, trägt einen Bart und erfindet viele Dinge - z.B. Fallen, in die Ben immer wieder tappt, wenn er sie besucht. Am nächsten Tag beginnt wieder der Schulalltag und Ben erfährt in einer morgendlichen Schulversammlung, dass der Geschichtslehrer Mr. Travis einen Unfall hatte und deshalb erstmal nicht unterrichtet. Glücklicherweise findet sich jedoch ein Ersatz, denn Prof. Pickering, der nur ein Auge hat, ist mit vier Schülerinnen der Lily-Lavendel-Privatakademie für außergewöhnliche Mädchen an Bens Schule gekommen, um ein Schulprojekt durchzuführen. Prof. Pickering bietet sich dann sofort an, den Geschichtsunterricht und die Geschichts AG zu übernehmen. Da Ben sich für keine der AGs erwärmen kann, versucht er in die Geschichts AG einzutreten, die eigentlich schon voll ist - mit den 4 Mädchen der Privatakademie. Als er jedoch erwähnt, dass seine Mutter eine Führung durch das Museum organisieren könnte, da sie dort als Nachtwächterin arbeitet, wird er in die AG aufgenommen. Kurz darauf besuchen sie das Museum und Bens Mutter führt sie herum. Das Highlight ist die noch nicht eröffnete Ausstellung zu einem Mumienschatz aus Südamerika. Am nächsten Tag will Ben Prof. Pickering besuchen und kommt in ein leeres Klassenzimmer. Als er dann jemanden kommen hört, versteckt er sich, da er eben einen Keks stehlen will. Dabei belauscht er Prof. Pickering und vier Männer dabei, wie sie einen Einbruch in das Museum planen. Mit dieser Information rennt Ben dann zu Guu, die auch gleich einen Plan hat. Ob dieser funktioniert und wer Prof. Pickering und die vier Männer sind, müsst ihr selbst lesen;) Insgesamt ein süßes Kinderbucht, welches man auch lesen kann, ohne den ersten Teil zu kennen - was bei mir der Fall war. Gewöhnungsbedürftig ist erst mal, dass sich Guu als König bezeichnet, aber ein Mädchen ist (aber auch die Frau im Märchen "Vom Fischer und seiner Frau" wird zum König, also durchaus nichts ungewöhnliches) und einen Bart hat - ich hoffe, dass dies im ersten Band genauer erläutert wird, denn es war zuerst durchaus verwirrend zu lesen. Die Geschichte ist schön, auch vom Autor selbst toll illustriert. Problematisch ist nur, dass mitten im Text manchmal ein Bild ist, in dem eine Sprechblase wie in einem Comic vor kommt, die tatsächlich den Fließtext weiter erzählt, obwohl sie als Comicstrip eher von diesem abgekapselt ist. Es ist mir erst beim zweiten mal aufgefallen, dass der Text in der Illustration weiter gelesen gehört, da eine Lücke im Fließtext war, die durch die Sprechblase gefüllt wurde. Dies ist eine schöne Idee, aber beim ersten mal lesen - vielleicht auch v.a. für Kinder - erst mal eine kleine Hindernisschwelle beim Lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Bereits der zweite Teil? Der erste ging an uns vorbei, leider. Die Comic Anteile sind sehr abwechslungsreich eingebaut. Die Zeichnungen erklären und lockern noch mal etwas auf. Mit Spannung und witz eine gelungene Mischung des Abenteuers. Aber wer ist König Guu wirklich? Da gibt es noch eine kleine Überraschung :-)

War diese Rezension hilfreich?

#königguu #werbung @netgalleyde Danke für das #Rezensionsexemplar Mein Sohn fand das Buch wirklich toll. Vor allem die #Bilder #illustrationen Die #Geschichte fand er auch mega spannend geschrieben. Kann das "gruselbuch Für #Kinder ab 8 Jahren empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Der zweite Band aus der König Guu Reihe ist noch verrückter als sein Vorgänger. Diesmal erleben Ben und seine ungewöhnliche Freundin König Guu ein spannendes Abenteuer im Museum, als sie einer gefährlichen Diebesbande auf die Schliche kommen. Natürlich kommen auch diesmal die genialen Erfindungen von König Guu zum Einsatz. Das Buch hat uns super gefallen - es sprudelt nur über so vor fantastischen, wahnwitzigen Ideen und ist einfach ganz anders als die üblichen Bücher. Vor allem die detaillierten Zeichnungen und Erläuterungen von König Guus Erfindungen sind der helle Wahnsinn. Und die Geschichte ist so spannend, dass man gar nicht mehr aufhören kann weiterzulesen... wir freuen uns jetzt schon auf eine Fortsetzung, und hoffentlich erfährt man dann auch mehr über die Herkunft von König Guu. Uneingeschränkte Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Endlich gibt es neue Abenteuer rund um König Guu aus der Feder von Adam Stower. Ähnlich liebevoll wie schon das Vorgänger-Buch, ergibt sich für die Hauptprotagonisten Ben, König Guu (der ja eigentlich ein Mädchen ist) und Wombat Herbert im aktuellen Band "Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht" wieder ein Riesenabenteuer mit vielen witzigen kindgerechten Inhalten und Wendungen. Die Zeichnungen von Adam Stower sind einfach herzallerliebst und lassen wohl in Verbindung mit der durchaus spannenden Erzählweise des Autors und Künstlers die Herzen der kleinen Leser sicherlich schneller schlagen! Mir gefällt die Mischung aus Text und comic-artigen Darstellungen extrem gut. So lassen sich die Geschichten optimal mit Kindern lesen. Die Bücher von Adam Stower sind aber auch zum Selberlesen bestens geeignet und selbst ich als Erwachsene habe immer wieder meine Freude daran. Es ist eine schöne Mischung aus Witz, Spannung und Cartoon - deshalb von mir eine klare Kauf- wie Leseempfehlung und gute 5 Sterne!

War diese Rezension hilfreich?

Ein wirklich liebenswerter Lesespaß, der hier auf die jungen Leser wartet. Erstleser und junge Leser ab 8 Jahren werden mit diesem Buch ihre Freude haben. Die wundervollen Illustrationen haben mir sehr gut gefallen. Sie ergänzen die schöne Geschichte dieses Buches. Ich fand die Charaktere dieses turbulenten Buches, wie auch die unterhaltsame Handlung einfach toll. Ein Buch, dass ich nur weiterempfehlen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht ist der zweite Teil der Reihe um König Guu. Wir haben uns sehr gefreut, als wir gesehen haben, dass es eine Fortsetzung gibt. Das Buch ist genau wie auch schon Teil 1 richtig toll. Es ist spannend, unterhaltsam und witzig. Von der ersten bis zur letzten Seite hat es uns Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Illustrationen sind auch in diesem Buch wieder richtig gut gelungen. Sie geben der Geschichte noch den richtigen Pfiff. Beide Bücher kann man unabhängig voneinander lesen, aber mehr Spaß macht es mit dem 1.Teil zu beginnen. Vielen Dank an Netgalley, den Autor und den Verlag für das Bereitstellen des Buches. Dies hat meine ehrliche Meinung jedoch nicht beeinflusst.

War diese Rezension hilfreich?

Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das verlangt nach einem Genie – König Guu! Gemeinsam machen sich die beiden Freunde mit Wombat Herbert auf, den Verbrechern das Handwerk zu legen – gut, dass König Guu wie immer mehr als ein Ass im Ärmel hat … (Klappentext) Auch dieser witzige und spannende Band hat meine Enkel und mich sofort wieder fasziniert und in den Bann gezogen. Wir konnten das Buch gar nicht mehr aus der Handlegen, weil uns die Handlung nicht mehr losgelassen hat. Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen, aber auch Leseanfänger und Jungleser kommen durch die aufgelockerten Seiten und der vielen Illustrationen gut damit zurecht. Der Schreibstil ist altersgerecht und gut verständlich. Die Charaktere sind wieder ausgezeichnet beschrieben und die Handlung ist gut nachvollziehbar. Trotzdem kommt die eigene Fantasie nicht zu kurz. Interessante Wendungen und Ideen halten die Spannung hoch und es war wieder ein super Lesegenuss. Obwohl beide Bände eigenständig zu lesen sind, ist es doch ratsam mit Band 1 anzufangen, da man die Zusammenhänge besser versteht.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: