Die Kinderdolmetscherin

Was dein Kind fühlt, denkt und wie du damit umgehst | Der SPIEGEL-Bestseller #1. Claudia Schwarzlmüller »übersetzt« Ihr Kind

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 29.05.2024 | Archivierungsdatum 28.07.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieKinderdolmetscherin #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

SCHLAFLOSE NÄCHTE, DRAMATISCHE WUTANFÄLLE UND VIELE GUTGEMEINTE RATSCHLÄGE?

Willst du dein Kind wirklich verstehen? Ein Perspektivwechsel wirkt Wunder!
Die »Kinderdolmetscherin« Claudia Schwarzlmüller lädt dich ein, die Welt durch die Augen deines Kindes zu betrachten. Vom ersten Tag bis zum Schulbeginn gibt sie dir einen wertvollen Schlüssel an die Hand, das Verhalten deines Kindes zu deuten und es zu unterstützen, ohne dich dabei selbst unter Stress zu setzen.

Du erhältst einen umfassenden Einblick in alle Entwicklungsbereiche wie Denken, Spielen, Beziehungen, Bewegung und Sprache des jeweiligen Entwicklungsalters. Durch einfache und im Alltag problemlos umsetzbare Strategien zeigt dir die Kinderdolmetscherin, wie es gelingt, selbst schwierige Situationen gelassen zu bestehen und eine liebevolle und entspannte Bindung zu deinem Kind aufzubauen.

Aus dem Inhalt
Die Grundlage: Leiten und Folgen 
Interaktion statt Erziehung 
Folgemomente: Du folgst deinem Kind 
Leitungsmomente: Du leitest dein Kind 
Work-Life-Balance für Kleinkinder 

Die Entwicklung in den jeweiligen Phasen:
- Denken und Spielen 
- Gefühle und Beziehungen 
- Bewegung 
- Sprache 
- Stillen 
- Schlafen 

SCHLAFLOSE NÄCHTE, DRAMATISCHE WUTANFÄLLE UND VIELE GUTGEMEINTE RATSCHLÄGE?

Willst du dein Kind wirklich verstehen? Ein Perspektivwechsel wirkt Wunder!
Die »Kinderdolmetscherin« Claudia Schwarzlmüller...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783596709670
PREIS 18,00 € (EUR)
SEITEN 320

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Dieses Buch ist so so gut und sollte meiner Meinung nach von allen Eltern (& am besten auch Großeltern) gelesen werden! Unser Sohn ist erst 7 Monate, aber wir haben so viel schon als dem Buch mitnehmen können und uns auch in unserem bisherigen Umgang mit ihm bestätigt gefühlt.
Das Buch ist angenehm und locker zu lesen, ich musste oft schmunzeln und hatte nie das Gefühl belehrt zu werden. Uns wurden auf so eine sympathische Art mehrmals die Augen geöffnet, es gab viele „aha-Momente“ und wir fühlen uns einfach bestärkt und sicherer im Umgang.
Eine absolute Empfehlung und ich wünschte es hätte dieses Buch schon eher gegeben!

War diese Rezension hilfreich?

Gehört in jeden Haushalt mit Babys oder Kleinkindern. Claudia Schwarzmüller hat hier ein Sachbuch verfasst, was nicht nur die Entwicklung von Kindern erklärt, sondern auch einer älteren Generation näher bringen kann, das Kinder ebend NICHT manipulieren oder verwöhnt werden können! Werde dieses Buch meiner Mutter schenken mit der Bitte es auch zu lesen! Ich kann leider nur 5 Sterne geben. Verdient hat es weitaus mehr!

War diese Rezension hilfreich?

Als Mama von 2 Kleinkindern und einem Baby fand ich das Buch sehr hilfreich, um die Bedürfnisse meiner Kinder besser zu verstehen und zu lesen. So kann ich dann entsprechend auch besser Bedürfnisorientiert und bindungsorientiert darauf eingehen. Es war sehr viel Info und sehr viele wertvolle Tipps dabei, die ich mir mitnehmen konnte.

War diese Rezension hilfreich?

Wie erwartet toll!
Ich folge der Autorin schon fast seit ich selber Kinder habe bei Instagramm und finde immer wieder super aufbauend und toll was sie sagt und rät.
Man kann sich wirklich hervorragend rausziehen, was man braucht und so auch bei ihrem Buch. Ich höre beim Lesen teilweise echt ihre verständnisvolle Stimme, die man aus ihren Kurzvideos kennt.
Meine Töchter sind fast 2 und 4 und ich habe trotzdem das ganze Buch gelesen, auch die Kapitel über die wir altersmäßig „eigentlich hinaus“ sind. Es ist so interessant gemacht und man findet sich wirklich oft wieder und kann dementsprechend Rat, Trost und manchmal auch einfach nur ein Wir-Gefühl, weil Dinge, die uns überfordern normal sind, erlesen.
Ich kann es wirklich jedem empfehlen der in Erwartung eines Kindes ist oder ein Kind bis 6/7 Jahre hat oder sich auch einfach nur für die kindliche Entwicklung interessiert.

War diese Rezension hilfreich?

Wir jungen Eltern heute wollen es gut machen, nicht nur gut, sondern bestmöglich, damit sich unser Kind auch bestmöglich entwickeln kann. Damit es frei und behütet, sorglos und geborgen, geliebt und gefördert aufwachsen kann. Wir wissen um all die inzwischen wissenschaftlich erwiesenermaßen kontraproduktiven Erziehungsmethoden von früher und wollen sie auf keinen Fall wiederholen. Beim gestiegenen Anspruch und der genauso gestiegenen Anstrengung, alles richtig zu machen, geraten wir aber oft an den Rand der Überforderung, auch der Orientierungslosigkeit inmitten all der teils gut gemeinten, teils auch wettbewerbsmäßig konkurrierenden Empfehlungen und Warnungen, und es schleicht sich die Angst ein, womöglich nicht wieder gut zu machende Fehler zu machen, der doch so menschheitsalten, natürlichen Aufgabe als Eltern nicht gerecht werden zu können.

Wie gut tut da ein Buch wie das der Psychologin Claudia Schwarzlmüller, das leichtfüßig, ja immer wieder sogar humorvoll daherkommt, der Anspannung perfektionistischer Eltern ein wenig den Wind aus den segeln nimmt, sie dabei aber ernst nimmt, genauso ernst wie die Bedürfnisse des Kindes. Um für Verständnis dafür zu sorgen, was Kinder in ihren ersten natürlich entscheidenden Jahren am meisten brauchen, was sie wirklich brauchen, tritt die Psychologin in ihrem Buch in die Rolle einer "Dolmetscherin", die zwischen der Lebens- und Vorstellungswelt der Eltern und derjenigen der Kinder vermittelt und übersetzt. Das Buch ist daher überwiegend aus der Perspektive eines fiktiven Kindes geschrieben, das exemplarisch für alle Kinder der jeweiligen Altersgruppe steht. Über die dadurch immer wieder zutage tretenden Diskrepanzen zwischen dem im Augenblick verhafteten und ganz der Expertise der Eltern vertrauenden Fühlen und Denken des Kindes und den manchmal einfach nicht altersgerechten Ansprüchen sowie den natürlich auch existierenden Bedürfnissen der Eltern muss man, ein wenig ertappt, immer wieder schmunzeln.

So vermittelt das Buch vor allem Wissen über den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder und auf diese Weise Verständnis und Einfühlung in das, was man zu welchem Zeitpunkt von ihnen erwarten kann und was nicht. Der einzige Lehrsatz, der sich in diesem Buch findet, das den Eltern ans Herz legt, im Umgang mit ihren Kindern wieder ohne Angst auf ihre Intuition zu vertrauen, besteht in der für Schwarzlmüller allerdings grundlegenden Unterscheidung zwischen Folgen und Leiten. Um seiner Intuition folgen zu können, muss man wissen, ob die Situation es gerade verlangt, dass man leitet, dass man also als Erwachsener, der im Gegensatz zum Kind den Überblick hat und auch die Konsequenzen und Rahmenbedigungen einschätzen kann, die Leitung über das Kind übernimmt, und dann - zugewandt und liebevoll - in möglichst kleinteiligen Schritten das Kind durch die Sitation hindurchführt (wann ist es Zeit, nachhause zu gehen, wie verhält man sich im Straßenverkehr oder beim Einkaufen...), oder aber dass man dem freien Spiel und der angeborenen Entdeckerlust des Kindes folgt. Diese Momente wechseln sich im Laufe des Tages immer wieder ab, und wenn man seinen Blick dafür schärft und situationsangepasst auf das Kind eingeht, bekommt das Kind das, was es braucht und wir Eltern können uns immer wieder über die erstaunlich große Kooperationsbereitschaft unseres Kindes freuen.

Gerade auch, weil es so locker lesbar ist - und eben auch von Eltern gelesen werden kann, die in ihrem Alltag voller Folgen und Leiten eben nicht so viel Muße haben - und weil es, reich an vielen alltagsbezogenen Beispielen anschauliches Wissen über die Entwicklung des Kindes vermittelt, die Verunsicherung nimmt und das Vertrauen in die eigenen, letztlich auch immer vom individuell verschiedenen Kontext abhängigen Entscheidungen der Eltern stärkt, ist das Buch allen Eltern, allen Sorgeberechtigten, ans Herz zu legen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: