Die Großstadtdetektive

Wer schnappt den Dieb?

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 19.06.2024 | Archivierungsdatum 01.12.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieGroßstadtdetektive #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Jona würde sich am liebsten wegzaubern, als er vor seiner neuen Klasse steht. Und dann wird er auch noch neben den großmäuligen Deniz gesetzt, der ihn direkt als »Papa-Baby« hänselt. Jetzt bloß nicht heulen! Doch als ein Handy verschwindet und die ganze Klasse die zwei Jungen verdächtigt, müssen sich der jüdische Jona und der deutsch-türkische Deniz zusammenraufen. Auf der Jagd nach dem mysteriösen Dieb merken sie, dass sie trotz aller Unterschiede doch ein tolles Team sind – und die gewieftesten Detektive von Berlin! Mit atmosphärischen Illustrationen von Daniela Kohl.

Jona würde sich am liebsten wegzaubern, als er vor seiner neuen Klasse steht. Und dann wird er auch noch neben den großmäuligen Deniz gesetzt, der ihn direkt als »Papa-Baby« hänselt. Jetzt bloß nicht...


Eine Anmerkung des Verlags

Bei allen digitalen Leseexemplaren gilt eine Sperrfrist für Rezensionen. Bitte veröffentlichen Sie außerhalb dieser Plattform keine Rezensionen vor dem ET (19.06.2024).

Bei allen digitalen Leseexemplaren gilt eine Sperrfrist für Rezensionen. Bitte veröffentlichen Sie außerhalb dieser Plattform keine Rezensionen vor dem ET (19.06.2024).


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783407759344
PREIS 14,00 € (EUR)
SEITEN 192

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Was für eine tolle Geschichte!
Die Protagonisten sind mir direkt ans Herz gewachsen. Ein bisschen Krimi, ein bisschen Verliebtheit und ganz viel Freundschaft. Nebenbei noch ein kleiner Streifzug durch Berlin. Ich werde „Die Großstadtdetektive“ sehr gerne empfehlen und würde mich freuen, wenn ich noch mehr von diesen Fünfen zu lesen bekäme.

War diese Rezension hilfreich?

Jona würde sich am liebsten wegzaubern, als er vor seiner neuen Klasse steht. Und dann wird er auch noch neben den großmäuligen Deniz gesetzt, der ihn direkt als »Papa-Baby« hänselt. Jetzt bloß nicht heulen! Doch als ein Handy verschwindet und die ganze Klasse die zwei Jungen verdächtigt, müssen sich der jüdische Jona und der deutsch-türkische Deniz zusammenraufen. Auf der Jagd nach dem mysteriösen Dieb merken sie, dass sie trotz aller Unterschiede doch ein tolles Team sind – und die gewieftesten Detektive von Berlin! Mit atmosphärischen Illustrationen von Daniela Kohl. (Klappentext)

Dieses Kinderbuch vermittelt so ganz nebenbei viele Botschaften, die auch bei den jungen Lesern ankommen. Der Schreibstil ist gut lesbar, altersgerecht und die eigene Fantasie wird auch noch gut angeregt. Die Handlung ist spannend und verständlich. Das Buch eignet sich aufgrund der überschaubaren Kapitel gut zum Vorlesen, aber auch Jungleser werden ihre Freude daran haben. Man lernt Berlin kennen und löst auch gleich so fast nebenbei einen „Fall“. Die verschiedenen Charaktere sind gut ausgearbeitet, vorstellbar und vielleicht findet sich manch junger Leser in einem von ihnen wieder. Meine Enkel waren von dem Buch begeistert und würden gerne noch weitere Abenteuer mit den Großstadtdetektiven erleben.

War diese Rezension hilfreich?

Was für eine erfrischende Großstadtdetektiv-Geschichte! Noch dazu mit hohem Identifikationspotential. Denn Eva Lezzi findet genau die richtigen Worte, um zwischen einem rätselhaften Handyklau und einer spannenden Verfolgungsjagd nach Diamantendieben die kleinen Nöte und großen Gefühle ihrer Protagonist*innen zu beschreiben. Themen wie Neusein in der Klasse, Freundschaft in Dreierkonstellation, Vorurteile und allererste Verliebtheit spielen dabei eine Rolle ohne "überbewertet" zu werden. Ebenfalls sehr angenehm ist der selbstverständliche "Multikulti-Mix". Dadurch dass die Familie von Jona russisch- jüdisch ist, lernen die Leser*innen auch eine Kultur und Religion kennen, die in dieser Altersgruppe vielleicht bei vielen Kindern noch nicht so präsent ist. Auch ein paar russische und türkische Ausdrücke sind in den Text eingestreut. Deshalb gibt es im Anhang ein kleines Glossar mit einigen jüdischen Fachbegriffen, russischen und türkischen Übersetzungen.
Zugegeben, das alles hört sich nun doch etwas konstruiert an, und ich hätte selbst nicht gedacht, dass man so viele verscheidenartige Themen und Probleme mit solcher Leichtigkeit und Natürlichkeit in einen Kinderkrimi einfließen lassen kann - aber Eva Lezzi kann. Prima Leistung!

War diese Rezension hilfreich?

Der zehnjährige Jona ist mit Eltern und Bruder vor Kurzem vom eher beschaulichen Lübeck in das multikulturelle laute Berlin umgezogen. Der Neuanfang in der neuen Schule fällt ihm nicht leicht. Als er gemeinsam mit seinem deutsch-türkische Banknachbarn Deniz und dessen Freund Max, die ihn beide scheel ansehen, des Handy-Diebstahls bezichtigt wird, ist zunächst guter Rat teuer. Die drei raufen sich buchstäblich zusammen und machen sich auf die Suche nach dem wahren Dieb.

Dass sie dabei den jeweils anderen ein wenig besser kennenlernen, versteht sich von selbst.

Meine Meinung:

Dieses Kinderbuch ist sehr gut gelungen. Es vermittelt ganz unterschwellig und subtil verschiedene Botschaften. Die 4C ist ein kleines Abbild der Großstadt Berlin. Kinder unterschiedlicher Herkunft und Religion müssen ihren Alltag miteinander teilen. Ressentiments, die die Kinder zum Teil von Eltern übernommen haben, müssen überwunden werden. So teilen der jüdische Jona und der deutsch-türkische Deniz die Schulbank. Jonas Eltern sind ein wenig übervorsichtig, weshalb er sich selbst auch wenig zutraut und seinem alten Leben in Lübeck nachtrauert. Erst der Verdacht, Lauras Handy gestohlen zu haben, lässt die drei Jungs zunächst zu einer Zweckgemeinschaft zusammenwachsen aus der sich dann eine Freundschaft entwickelt.

Der Schreibstil ist locker und flüssig, die Kapitel von ansprechender Länge, sodass das Buch auch vorgelesen werden kann. Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet. Wahrscheinlich kann jeder/jede (Jung)Leser/Leserin die eine oder andere Charaktereigenschaft an sich selbst erkennen. Die Leser lernen gemeinsam mit dem Trio Berlin kennen.

Fazit:

Ich gehe davon aus, dass dieses Buch der Auftakt einer neuen Kinderbuch-Reihe sein wird. Daher gebe ich hier gerne 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Mir und meinem Sohn hat das Buch die Großstadtdetektive sehr gut gefallen. Es geht um die Kinder Laura,Max, Deniz, Jonah und Irina.
Jonah ist von Lübeck nach Berlin gezogen. Jonah ist russischer Jude, versucht dies aber zu verstecken. Nach einigen Anfangskappeleien freundet er sich mit dem Türken Deniz an und gründet einen Detektivclub.
Lauras teures Smartphone ist verschwunden. Laura verdächtigt Deniz und Jonah, es geklaut zu haben.
So haben die beiden ihren ersten Fall und versuchen den wahren Smartphonedieb zu finden. Dabei werden sie auch noch nebenbei in einen Schmuckdiebstahl verwickelt, den sie auch aufklären wollen.

Jonah steckt oft in Tagträumen fest und ist sehr detailverliebt, was ihm gut beim Ermitteln hilft.
Anfangs hat er Startschwierigkeiten und vermisst Lübeck und seine beste Freundin Sophie.
Ich finde alle Kinder liebenswürdig.
Der Fall ist spannend und im Grunde genommen geht es im Buch um Freundschaft.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderbarer Kinderkrimi mit Protagonisten, die einem sofort ans Herz wachsen. Ein wenig Spannung, ganz viel Freundschaft und Witz, und nebenbei werden noch aktuelle und relevante Themen angesprochen, ohne dass es mit dem erhobenen Zeigefinger rüber kommt.
Absolute Leseempfehlung, und hoffentlich noch nicht das Letzte, was wir von den Großstadtdetektiven gehört haben.

War diese Rezension hilfreich?

Als Jona vor seiner neuen Klasse in Berlin steht würde er am liebsten wieder zurück nach Lübeck, aber stattdessen wird er neben den vorlauten Deniz gesetzt.
Doch schon bald müssen sich Jona und Deniz zusammenraufen um nach einem Diebstahl des Handys einer Klassenkameradin ihre Unschuld zu beweisen.
Mit Hilfe seiner neuen Freunde deckt Jona nicht nur einen Handydiebstahl auf.
Ein spannendes und lustiges Buch über die Freundschaft und Toleranz.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: