Unsteady

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 30.05.2024 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Unsteady #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Bei NetGalley verfügbar ab dem 25. April 2024

Für Rezensent:innen verfügbar ab dem 3. Mai 2024.

DIE unvergessliche TikTok-Sensation: Funken sprühen als sich Eishockey-Kapitän Rhys und Eiskunstläuferin Sadie unfreiwillig auf dem Eis treffen.


Rhys Koteskiy wünscht sich, endlich wieder irgendetwas zu spüren. Etwas, was er verloren zu haben scheint nach einem brutalen Schlag auf den Kopf während eines Eishockeyspiels. Der einst strahlende Kapitän und »Golden Boy« wird nun von Panikattacken und Albträumen heimgesucht, die seine Zukunft infrage stellen.
Sadie Brown hingegen fühlt immer viel zu viel. Mit einem Berg an Schulden, dem Kampf um das Sorgerecht für ihre kleinen Brüder und dem Druck, ihr Stipendium durch ihr Eiskunstlauftraining zu erhalten, steht sie vor einer enormen emotionalen Belastungsprobe. 
Als Sadie unerwartet Zeugin einer Panikattacke von Rhys' wird, nähern sie sich einander an. Keine Fragen, nur Trost. Doch während Sadie versucht, der wachsenden Anziehung zu widerstehen, fühlt Rhys, dass er ohne sie zu ertrinken droht. Doch kann nur heilen, wer nichts verbirgt, und beide bewegen sich auf dünnem Eis ... wird ihre Liebe es schaffen?


Der lang erwartete TikTok-Hit nun endlich auf Deutsch! Mit exklusiver Bonusszene nur für die deutsche Ausgabe!

Bei NetGalley verfügbar ab dem 25. April 2024

Für Rezensent:innen verfügbar ab dem 3. Mai 2024.

DIE unvergessliche TikTok-Sensation: Funken sprühen als sich Eishockey-Kapitän Rhys und Eiskunstläuferin...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Paperback
ISBN 9783989410381
PREIS 16,50 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ich habe das Buch geliebt. Am Anfang fand ich den Schreibfluss nicht so gut, weil sich alles so schnell abgespielt hat, was jedoch wohl einfach den gemeinsamen Sommer im Schnelldurchlauf darstellen sollte. Im Laufe der Story wurde das jedoch sehr viel besser und alles bekam irgendwie mehr Zeit eingeräumt. Die Probleme der beiden Protagonisten Sadie und Rhys wurden sehr gut dargestellt und sind solch wichtige Themen. Ich liebe die beiden als Protagonisten, da sie so stark sind und einfach so ein tolles Paar. Die Nebenfiguren lassen dazu noch viel Spielraum für weitere Geschichten, was mega toll ist. Ich freue mich schon auf mehr.
Eine Anmerkung, die Grafiken am Anfang und neben jeder SMS im Buch wurden bei mir nicht richtig angezeigt.

War diese Rezension hilfreich?

Hi ihr lieben ❤️ Heute möchte ich euch Unsteady von Peyton Corinne aus dem Gutkind Verlag vorstellen ❤️

Zum Inhalt:

DIE unvergessliche TikTok-Sensation: Funken sprühen als sich Eishockey-Kapitän Rhys und Eiskunstläuferin Sadie unfreiwillig auf dem Eis treffen.

Rhys Koteskiy wünscht sich, endlich wieder irgendetwas zu spüren. Etwas, was er verloren zu haben scheint nach einem brutalen Schlag auf den Kopf während eines Eishockeyspiels. Der einst strahlende Kapitän und »Golden Boy« wird nun von Panikattacken und Albträumen heimgesucht, die seine Zukunft infrage stellen.

Sadie Brown hingegen fühlt immer viel zu viel. Mit einem Berg an Schulden, dem Kampf um das Sorgerecht für ihre kleinen Brüder und dem Druck, ihr Stipendium durch ihr Eiskunstlauftraining zu erhalten, steht sie vor einer enormen emotionalen Belastungsprobe.

Als Sadie unerwartet Zeugin einer Panikattacke von Rhys‘ wird, nähern sie sich einander an. Keine Fragen, nur Trost. Doch während Sadie versucht, der wachsenden Anziehung zu widerstehen, fühlt Rhys, dass er ohne sie zu ertrinken droht. Doch kann nur heilen, wer nichts verbirgt, und beide bewegen sich auf dünnem Eis ... wird ihre Liebe es schaffen?

Meine Meinung: Es war definitiv eines meiner Lesehighlights im Monat Mai❤️ Die Geschichte berührt, lässt dein Herz höher schlagen, ist fesselnd und ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen ❤️ Rhys leidet seit einem Unfall auf dem Eis an PTBS und an Panikattacken. Er trifft auf Sadie eine talentierte Eiskunstläuferin die mit ganz eigenen Sorgen zu kämpfen hat und trotzdem versucht ihm zu helfen….
Dieses Buch hat mich wahnsinnig bewegt, es beinhaltet sensible Themen die aber von der Autorin mit viel Fingerspitzengefühl behandelt wurden. Es macht aber auch Mut sich seinen Problemen zu stellen und um Hilfe zu bitten. Der Schreibstil der Autorin ist toll, man ist direkt mitten drin im Geschehen.

Fazit: Wenn du ein Buch suchst das dir nicht so schnell aus dem Kopf geht und dich berührt dann kannst du mit Unsteady nichts falsch machen ❤️
Von mir gibt es 5/5🌟

War diese Rezension hilfreich?

Ich werde diese Geschichte nie wieder vergessen! In mir entstand so viel Gefühlschaos, dass ich nicht wusste ob ich gerade traurig oder fröhlich bin. Halleluja, ich wurde immer wieder auseinander gerissen und wieder zusammengepflückt. Sagt man das so? Ihr seht ich bin immer noch durcheinander. Diese Geschichte ist herzerwämend 🥹. Ich fand zwar das Sadie manchmal zu sehr dickköpfig war, aber dafür war Rhys und seine Familie sehr geduldig und liebenswert. Die süßen Brüder, vor allem Liam, sind mir sehr ans Herz ❤️ gewachsen. Ich hab gelacht, geweint und auch geflucht. Für mich war das eine wundervolle Geschichte, die ich auf jeden Fall weiterempfehle! Holt euch das Buch, ich bin gespannt auf eure Meinungen.

War diese Rezension hilfreich?

Eine tolle Sports Romance. Emotional und unterhaltsam. Toll, dass aus beiden Perspektiven geschrieben wird. Das macht die Geschichte noch romantischer, weil man sieht, wie die beiden übereinander denken. Hat sehr viel Spaß gemacht.

War diese Rezension hilfreich?

Das ist mal eine sportliche Romance Story. Er der kaputte Eishockey Spieler der am Eis ständig zusammenbricht und sie die Eiskunstläuferin mit einem haufen Problemen. Sie hat Geschwister um die sich kümmern muss, weil ihr Vater das einfach nicht zusammenbringt. Zwei kaputte Seelen die zusammenwachsen und für einander da sind. Obwohl sie es nicht direkt will, den sie will keine Beziehung und keine Gefühle zulassen.

Bei ihm merkt man schnell er ist verliebt und will sie einfach als Freundin.

Für mich eine süsse Liebesgeschichte die man unbedingt lesen sollte. Vorallem der Spice ist nicht ohne, und passt perfekt und wurde schon schön umgesetzt.

Ich liebe es einfach

War diese Rezension hilfreich?

KLAPPENTEXT:

Rhys Koteskiy
wünscht sich, endlich wieder irgendetwas zu spüren. Etwas, was er verloren zu haben scheint nach einem brutalen Schlag auf den Kopf während eines Eishockeyspiels. Der einst strahlende Kapitän und »Golden Boy« wird nun von Panikattacken und Albträumen heimgesucht, die seine Zukunft infrage stellen.

Sadie Brown
hingegen fühlt immer viel zu viel. Mit einem Berg an Schulden, dem Kampf um das Sorgerecht für ihre kleinen Brüder und dem Druck, ihr Stipendium durch ihr Eiskunstlauftraining zu erhalten, steht sie vor einer enormen emotionalen Belastungsprobe.

Als Sadie unerwartet Zeugin einer Panikattacke von Rhys' wird, nähern sie sich einander an. Keine Fragen, nur Trost. Doch während Sadie versucht, der wachsenden Anziehung zu widerstehen, fühlt Rhys, dass er ohne sie zu ertrinken droht. Doch kann nur heilen, wer nichts verbirgt, und beide bewegen sich auf dünnem Eis ... wird ihre Liebe es schaffen?

MEINE MEINUNG:

Was für ein tiefgründiges, emotionales New Adult Buch! In „Unsteady“ werden schwierige Themen mit viel Einfühlungsvermögen und und Feingefühl behandelt (bitte Triggerwarnung beachten) wie ich es selten in New Adult Büchern gelesen habe.

Rhys ist einfach nur eine GreenFlag, obwohl er selbst mit einigen Problemen zu kämpfen hat, schafft er es für Sadie da zu sein und Sie zu unterstützen und mental und emotional zu stärken. Auch wenn Sadie ihn wegstoßen will, bleibt er an ihrer Seite. Alleine dafür wie er mit ihren Brüdern umgeht muss man ihn ins Herz schließen.

Sadie agiert sehr selbstbewusst und selbstbestimmt nach außen hin zu allen die nicht hinter ihre Mauern schauen dürfen. Nach und nach lässt sie Rhys hinter ihre Mauern schauen, trotz ihrer tiefverwurzelten Angst verlassen zu werden. Ihren Brüdern gegenüber ist sie mehr Löwenmutter und Beschützerin als Schwester.

Ich mochte die allmähliche emotionale Annäherung der beiden . Ich fand es toll, dass Rhys durch seine Beharrlichkeit es geschafft hat, dass Sadie sich öffnet, ihm ihre Probleme anvertraut und sie es auch schafft Hilfe anzunehmen. Dieses gemeinsame Wachsen und das gegenseitige Vertrauen war so schön zu lesen. Anders als in vielen New Adult Geschichten wird hier mal nicht (!!) das aufgebaute Vertrauen von einer Seite erschüttert/missbraucht. Allgemein fand ich es super, dass beide wirklich gut miteinander kommuniziert und agiert haben.

Einen besonderen Platz in meinem Herzen haben Sadies Brüder Liam und Oliver. Vor allem Liam war teilweise nur niedlich.

Der Schreibstil ist flüssig und flott zu lesen. Dadurch, dass die Geschichte von beiden Protagonisten erzählt wird baut sich eine Sogwirkung auf. Man möchte unbedingt weiter lesen und erfahren was der andere gerade denkt.

Von mir eine klare Leseempfehlung für alle die, die gerne in eine emotionale Sportsromance mit „found family“ eintauchen wollen.

5⭐️

War diese Rezension hilfreich?

Dies Buch ist einfach unglaublich unterhaltsam, spannend, tiefgründig und herzerweichend. Eine absolute Lese Empfehlung für alle die gerne Geschichten mit tiefgründigen Charakteren und einer vielfältigen Auswahl an Gefühlten lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch ist ein toller Liebesroman mit all seinen tollen Facetten. Die Geschichte handelt von Rhys Koteskiy dem Eishockeyspieler und Sadie Brown der Eiskunstläuferin. Der Kapitän und »Golden Boy« wird von Panikattacken und Albträumen heimgesucht, seit er einen brutalen Schlag auf den Kopf erhalten hat. Sadie Brown hat einen Berg von Schulden und kämpft für das Sorgerecht für ihre zwei Brüder. Sie steht unter einer enormen emotionalen Belastung. Sie wird Zeuge einer Panikattacke von ihm und nähern sich an. Beim Lesen der Geschichte wird man in eine Sportwelt mit all seinen Problemen hineingestossen. Zwischen Rhys und Sadie entsteht eine zarte Bindung. Sie beruht auf gegenseitigem Verständnis und stiller Zustimmung, keine Fragen zu stellen, sondern nur Trost zu spenden. Je länger man liest, desto mehr erkennt man wie die beiden Trost in der Gesellschaft des andern finden. Der Roman befasst sich mit Themen wie psychischer Gesundheit, Heilung und der Kraft der Verbindung. Das Buch empfehle ich Lesern die sich für Sport, Romantik und einer sehr realistische Darstellung der psychischen Gesundheit interessieren.

War diese Rezension hilfreich?

nhalt:
DIE unvergessliche TikTok-Sensation: Funken sprühen als sich Eishockey-Kapitän Rhys und Eiskunstläuferin Sadie unfreiwillig auf dem Eis treffen.

Rhys Koteskiy
wünscht sich, endlich wieder irgendetwas zu spüren. Etwas, was er verloren zu haben scheint nach einem brutalen Schlag auf den Kopf während eines Eishockeyspiels. Der einst strahlende Kapitän und »Golden Boy« wird nun von Panikattacken und Albträumen heimgesucht, die seine Zukunft infrage stellen.

Sadie Brown
hingegen fühlt immer viel zu viel. Mit einem Berg an Schulden, dem Kampf um das Sorgerecht für ihre kleinen Brüder und dem Druck, ihr Stipendium durch ihr Eiskunstlauftraining zu erhalten, steht sie vor einer enormen emotionalen Belastungsprobe.

Als Sadie unerwartet Zeugin einer Panikattacke von Rhys' wird, nähern sie sich einander an. Keine Fragen, nur Trost. Doch während Sadie versucht, der wachsenden Anziehung zu widerstehen, fühlt Rhys, dass er ohne sie zu ertrinken droht. Doch kann nur heilen, wer nichts verbirgt, und beide bewegen sich auf dünnem Eis ... wird ihre Liebe es schaffen?

Rezension zu Unsteady von Peyton Corinne
Wenn ich dieses Buch in drei Worten beschrieben müsste, dann emotional, liebenswert und herzergreifend
Satie und Rhys verkörpern in dem Buch zwei sehr starke und liebenswerte Charaktere, die sich direkt in mein Herz eingenistet haben.
Sadie ist eine so starke junge Frau, die in ihrem Leben viel durchmachen musste und trotzdem ein gutes Herz hat. Sie hat auch in der Geschichte eine unglaubliche Entwicklung hingelegt, denn sie musste lernen, dass Hilfe annehmen keine Schwäche ist und man dies tun darf.
Rhys hingegen hat von Seite eins an mein Herz gehabt und das fand ich toll, auch dass er einen Charakter aus Gold hat, hat es extrem schön zu lesen gemacht, denn er hat Sadie und ihren Brüdern gezeigt, was zusammenhalten außerhalb ihrer Bubble bedeutet und dass die drei nicht alleine sind. Das fand ich super. Auch der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll, ich bin durch die Seiten geflogen und konnte trotzdem den ganzen Inhalt nur so aufsaugen. Sie hat Emotionen übermittelt und direkt mein Herz berührt.
Ich kann der Geschichte eine klare Empfehlung geben, denn sie ist menschlich und das ist etwas was ich an einer Geschichte schätze.

An manchen Stellen hätte ich mir gerne noch etwas mehr gewünscht, beispielsweise die Stelle am Ende mit dem Trainer, da wären ein paar mehr Details schön gewesen, diese sind aber nicht kriegsentscheidend für meine Bewertung.

War diese Rezension hilfreich?

R E Z E N S I O N

𝑼𝒏𝒔𝒕𝒆𝒂𝒅𝒚
------------------------
Rhys ist Eishockeyspieler, der nach einem Unfall an PTBS leidet. Sadie bekommt zufällig eine Panikattacke mit und hilft ihm durch diese.
Sie hilft ihm danach weiterhin durch seine dunklen Gedanken und Stunden, sodass er ohne Panik wieder aufs Eis und spielen kann.
Sadie kümmert sich allein um ihre zwei jüngeren Brüder, während sie studiert und Eiskunst läuft. Völlig überfordert und ausgebrannt ist es ausgerechnet Rhys, der ihr mit all seinen kleinen Gesten und seiner Anwesenheit hilft.
------------------------
Wow, was eine emotionale Geschichte!
Rhys ist ein Traum von Mann, was er definitiv von seinem Vater gelernt hat, denn der ist genauso großartig 😍
Es war so toll, dass Rhys und auch seine Familie Sadies Brüder mit offenen Armen empfangen und sich um sie gekümmert haben. Selten habe ich solch eine Herzlichkeit gespürt!

Rhys kratzt nach und nach an Sadies Mauern um ihr Herz. Sie lebt in ständiger Angst, dass ihre Brüder ihr weggenommen werden oder sie ihr Stipendium verliert. Doch Rhys zeigt ihr, dass sie sich auf ihn verlassen kann - dasselbe gilt für ihre Brüder. Zum ersten Mal erleben die Drei, was es heißt eine Familie zu haben.

Eine absolute wunderschöne Geschichte, mit viel Herz, Schmerz und Liebe.

Große Leseempfehlung und absolut verdiente 5/5 ⭐

War diese Rezension hilfreich?

Mit Rhys und Sadie lernt man zwei starke Charaktere kennen, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sadie musste aufgrund ihrer familiären Situation früh erwachsen werden und hasst es, Hilfe anzunehmen. Zu Beginn lässt sie kaum jemanden hinter ihre selbstgezogenen Mauern blicken und lernt im Laufe der Geschichte, dass nach Hilfe fragen keine Zeichen der Schwäche ist und sie mit ihren Problemen nicht alleine ist.
Rhys hat ein großes Herz und das zeigt sich schon früh in der Geschichte. Er zeigt Sadie, dass sie sich auf ihn verlassen kann und ist für sie da, auch wenn sie ihn immer wieder von sich stößt. Sowohl Sadie als auch Rhys machen eine tolle Entwicklung durch, wobei sie sich auch individuell mit ihren Problemen auseinandersetzen und an ihnen arbeiten.

Unsteady ist eine emotionale Geschichte, die mich mit ihrem Schreibstil und den Charakteren fesseln konnte.

War diese Rezension hilfreich?

Ich kannte Peyton Corinne bisher noch nicht und auch über Tiktok habe ich von Unsteady bisher noch nichts gehört.
Ich bin aber ein großer Fan von Sportsromance und erst recht, wenn es um Eissport geht.
Der Klappentext hat diesmal aber ganz andere Vibes. Normalerweise sind es oftmals ziemlich überhebliche Figuren, die erstmal auf dem Boden der Wirklichkeit landen müssen.
Hier schien das komplett anders. 2 Charakter die mit sich und Problemen zu kämpfen haben und daran zu zerbrechen drohen.
Ich war mehr als nur gespannt.


Das Cover ist simpler als viele aus dem Bereich. Aber es hat den Bezug zum Inhalt, was ich gut finde.

Rhys hatte einen Unfall während eines Spiels. Nach einem Schlag auf den Kopf, ist das Eis und das Spielen nicht mehr das selbe. Er bekommt Panikattacken und auch in den Nächten ist an ruhiges Schlafen nicht mehr zu denken. Das Einzige was er will ist wieder normal spielen zu können und seine Karriere weiter zu führen.
Dann trifft er auf Sadie, die selbst mit ihrem Leben zu kämpfen hat. Nicht nur muss sie mit ihrem Eislaufen um ihr Stipendium kämpfen, sie hat auch Schulden und dann ist da auch noch das Sorgerecht für ihren kleinen Bruder, dass sie unbedingt möchte.
Sie hat also mehr als genug Probleme.
Als Rhys allerdings eine Panikattacke auf dem Eis hat, kommt sie ihm zu Hilfe und tröstet ihn. Etwas das Rhys berührt und zu ihr hinzieht. Der Moment hat etwas zwischen ihnen entstehen lassen. Sadie versucht das ganze von sich zu halten und Rhys weiß, dass er sie ganz dringend braucht, da sie ein Ruhepol ist und ihn da berührt, wo er sonst nichts mehr fühlt. Doch Beide haben ihre Probleme und ob sie für alles offen sind?

Ein Wort. Berührend. Das Buch hat mich tief berührt, gefesselt, mitfiebern und mitfühlen lassen. Rhys und Sadies Geschichte ist definitiv mal was anderes aus dem Bereich und hat mich umgehauen.
Die Figuren haben Ecken und Kanten. Sie fühlen sich echt und nahbar an. Wie jemand echtes, den man wirklich kennen könnte.
Der Schreibstil ist wirklich gut und das Setting wirkt echt.
Ich bin komplett begeistert von der Geschichte und konnte mich gut in die Figuren hinein versetzen. Gerade als jemand der selbst unter Angstzuständen leidet, kann ich nachvollziehen, wie Rhys sich fühlt.
Ich kann vollkommen nachvollziehen, wieso dieses Geschichte so gehyped wird.
Ein Hit, der hoffentlich nicht unter dem Radar fliegen wird und Erfolg bekommt, den er verdient hat.

War diese Rezension hilfreich?

Ich war so skeptisch zu Beginn der Story - ich bin mit Sadie als Protagonistin nicht warm geworden und Rhys‘ Vorgeschichte war mir anfangs total schleierhaft - aber es ging so schnell bergauf 😍 die Entwicklung zwischen Sadie & Rhys, die gegenseitige Anziehung, die sie nicht zugeben wollen und dann doch die kleinen Päckchen, die beide zu tragen haben - einfach wundervoll 👀 eine wundervolle Hockey x Figure Skating Romance, die mit Themen zur mentalen Gesundheit, Familiendramen & ordentlich tension daher kommt. Große Empfehlung ❤️

4.5 ⭐️ - da ich anfangs meine kleinen Problemchen hatte. Aber große Leseempfehlung, werde mir sehr wahrscheinlich auch den Print holen ❤️

War diese Rezension hilfreich?

Eine sehr berührende und Tiefgreifende Eishockey- Romance Geschichte.

Rhys und Sadie haben beide ihre Päckchen zu tragen. Aber eines gibt ihnen Kraft, der jeweils andere.

Vorallem Sadies Stärke und wie aufopferungsvoll sie ist, hat mich im Laufe des Buches immer wieder sehr beeindruckt.

Der Schreibstil war sehr schön, flüssig und hat mich wie die Geschichte auch sehr berührt.

War diese Rezension hilfreich?

Als ich das Buch aufschlug dachte ich mir es wird ein typischer Sportliebesroman mit etwas mehr Spice. Aber ich wurde mehr als positiv überrascht!
Die Themen mit denen sich beschäftigt wird sind schwer und genauso schwer gut darzustellen was die Autorin unglaublich toll gemacht hat.
Sehr oft saß ich da und konnte mich in viele Situationen selber finden was gruselig und toll war.
Die Geschichte lebt von der Tiefe die diese Themen mit sich bringen und machen es greifbar. Etwas ganz anderes als die schöne ‚normal‘ perfekte Romance.
Ein Must Read!

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch hat mich völlig überrascht. Meine Erwartungen waren recht hoch, da der Klappentext sich nach einer sehr emotionalen Geschichte angehört hat. Was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht, meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Die Emotionen sind in diesem Buch meiner Meinung nach wirklich gut rüber gekommen und ich habe das ein oder andere Tränken verdrückt, vielleicht auch mehr als das ein oder andere. Es gab Abschnitte, da musste ich das Buch kurz zur Seite legen, weil ich so geweint habe,
Der Schreibstil hat die Emotionen wirklich gut rüber gebracht und gleichzeitig waren der Schreibstil und die Gesichte auch noch so gut, dass ich zwei Drittel des Buches an einem Stück gelesen habe, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Sadie und Rhys sind wirklich ein Traumpaar. Die Charaktere sind alle wirklich gut ausgearbeitet und kommen total authentisch rüber, egal ob es die Protagonisten oder sämtliche Nebencharaktere.
Alles in allem ein wirklich tolles Buch, welches mich von der ersten bis zur letzten Seite abgeholt und mitgerissen hat.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover ist mit seiner Farbgebung und den zur Geschichte passenden Symbolen bestens passend. Der Titel ist einprägsam und sinnig.
Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Rhys und Sadies Sicht, was den Leser gut in die inneren Wahrheiten der Charaktere eintauchen lässt.

"Aber es ist nichts, was ich jedem anvertrauen will. Der Schmerz ist meiner, also darf ich entscheiden, mit wem ich ihn teile."

Eine Liebesgeschichte mit Suchtgefahr, die mich sehr in ihren Bann gezogen hat. Realistisch ausgearbeitete Psyche, Verhalten und Hintergründe bei allen Charakteren, was mir vor allem bei Sadies Brüdern sehr positiv auffiel.
Rhys ist ein echter Goldjunge, innen wie aussen. Weit oben auf der ''Angenehmste männliche Buchcharaktere zum Wohlfühlen-Skala".
Sadie schwankt unstetig zwischen feurigem Empowerment und eiszarter Zerbrechlichkeit, was nicht nur in Rhys Beschützerinstinkte weckt.
Sensibel wird auf viele äußere wie innere Probleme beider Hauptcharaktere eingegangen. Anfangs ist es mehr Sadie, die Rhys hilft, was schlussendlich auch eine Basis schafft, sodass auch er ihr helfen darf.
Emotional, mitreißend, Eissport feiernd. 5 Sterne!

Das Buch hat definitv Lust gemacht auf mehr Geschichten von der Autorin zum Beispiel über Kane oder Bennett.

War diese Rezension hilfreich?

Was eine schöne Story, die ergreifend und emotional ist.
Ich genoss die Reise von Sadie und Rhys sehr.
Zwei Seelen, beide verletzt und am Ende ihrer Kräfte, die zueinander finden und sich gegenseitig aufbauen...

Für mich war ebenso toll, dass Rhys nicht der typische Macho mit der harten Schale war, sondern ein sensibler junger Mann, der genau so ein Mensch ist, wie alle anderen auch.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover ist echt süß gestaltet liebe auch die Farben mit den gearbeitet wurde.
Was soll ich sagen das Buch hat mich mitgerissen. Es war super emotional ,an manchen stellen hat sich mein Herz so zusammenzogen.
Rhys ist nach seinem Unfall sehr zurückgezogen und kämpft mit seinen Problemen. Auch Sadie hat ein großes Päckchen mit sich herumzutragen aber trotzdem geben die beiden sich in den richtigen Momenten den halt den sie brauchen. Lernen langsam jemanden zu vertrauen.
Der spice war wirklich sehr gut auch wenn ich es manchmal nicht so gefühlt habe da die Situation nicht gepasst hat. Aber darüber sehe ich hinweg weil das halt rhys und sadie in den Szenen gebraucht haben.
Der Schreibstil. war leicht zu lesen und man kam gleich rein .

War diese Rezension hilfreich?

Vorab sollte man auf jeden Fall die Triggerwarnung durchlesen, da Themen wie Posttraumatische Belastungsstörung, Panikattacken, Depression, Alkoholismus und weitere angesprochen werden.

Ich bin nicht wirklich mit Erwartungen an das Buch herangegangen, da ich es vorher noch nie irgendwo gesehen habe, wurde dann aber sehr positiv überrascht.

Die Geschichte ist vor allem von den starken Charakterentwicklungen geprägt. Rhys' Kampf mit seiner posttraumatischen Belastungsstörung und Sadies eigene Dämonen werden sehr einfühlsam dargestellt.

Auch die Story war gut ausgearbeitet und mir haben die Eislaufdetails sehr gut gefallen. Auch die Verbindung der beiden Protagonisten durch die Musik hat mir sehr gut gefallen.


Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und deshalb bekommt es von mir verdiente 5/5⭐

War diese Rezension hilfreich?

Ich hatte am Anfang meine Probleme in Unsteady einzusteigen, weil mir die Lovestory zunächst viel zu schnell ging. Im Laufe der Geschichte ist das aber immer weiter in den Hintergrund gerückt und die Liebe der beiden hat mich wirklich überzeugt.

Ich mochte sowohl Rhys als auch Saddy super gerne, besonders ihr Repräsentation zu Mental Health Themen fand ich sehr schon umgesetzt und aufrichtig.

Die Found Family Trope liebe ich ja sowieso, weshalb mir dieses Buch noch ein bisschen mehr ans Herz gewachsen ist, was besonders an den kleinen Brüdern von Saddy lag, die ich super ins Herz geschlossen habe.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: