Die Fälschung

Ein Gabriel-Allon-Thriller

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 22.08.2023 | Archivierungsdatum 18.01.2024
Verlagsgruppe HarperCollins, HarperCollins Klappenbroschur

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieFälschung #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Der berüchtigte Spion und Kunstrestaurator Gabriel Allon hat seine Verbindungen zum Geheimdienst gekappt und sich mit Frau und Kindern in Venedig niedergelassen, dem einzigen Ort, an dem er jemals wirklich Frieden gekannt hat. Doch bald stößt er auf die Fälschung eines jahrhundertealten Gemäldes und gerät in ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel. Wenn er den Multimilliarden-Dollar-Betrug an der Spitze der Kunstwelt aufdecken will, muss er selbst eine spektakuläre Täuschung vornehmen und zum Spiegelbild jenes Mannes werden, den er sucht: der größte Kunstfälscher, den die Welt je gesehen hat. 

Der berüchtigte Spion und Kunstrestaurator Gabriel Allon hat seine Verbindungen zum Geheimdienst gekappt und sich mit Frau und Kindern in Venedig niedergelassen, dem einzigen Ort, an dem er jemals...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Paperback
ISBN 9783365004319
PREIS 16,00 € (EUR)
SEITEN 448

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Daniel Silva - Die Fälschung

Meinung
Der israelische Geheimdienstchef Gabriel Allon ist im Ruhestand.
Jetzt lebt er seine Liebe, die Malerei und die Restauration von Gemälden alter Meister in Venedig, Rom und Florenz.
Es sind die Worte, denn der Autor schafft auch dieses Mal wieder auf gekonnte Art und Weise,
nicht nur mit Worten ein Bild zu malen, sondern auch eine Umgebung zu schaffen, die man fast greifen, riechen und anfassen kann,
Er läßt vertraute Persönlichkeiten aus den früheren Büchern wieder lebendig.werden
Gabriel Allon kann nach wie vor alle Register ziehen kann und das macht er großartig.
Dieses Buch ist anderes wie gewohnt, aber ebeso rasant und spannend wie alle Bücher des Autors
Einfach nur klasse

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: