The Other Side of the Sky. Die Göttin und der Prinz

Gesprochen von Julia Nachtmann, Aleksandar Radenkovic
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 19.10.2022 | Archivierungsdatum 06.01.2023

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TheOtherSideoftheSkyDieGöttinundderPrinz #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Prinz Norths Heimat liegt jenseits der Wolken, in einer glänzenden Stadt, die von erstaunlicher Technik im Himmel gehalten wird. Nimh ist die lebende Gottheit des Volkes auf dem Planeten darunter, das nichts kennt außer Glaube und Magie. Ohne zu ahnen, dass die Welt des jeweils anderen existiert, sind ihre Schicksale miteinander verbunden, doch ihre Herzen dürfen es niemals sein ...

Prinz Norths Heimat liegt jenseits der Wolken, in einer glänzenden Stadt, die von erstaunlicher Technik im Himmel gehalten wird. Nimh ist die lebende Gottheit des Volkes auf dem Planeten darunter...


Marketing-Plan

Pressebegleitung
Social-Media-Kampagne

Pressebegleitung
Social-Media-Kampagne


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9783833745317
PREIS 22,00 € (EUR)
DAUER 15 Stunden

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Mega, Mega, Mega...im ersten Teil von "the Other side of the sky" wird man gleich gefangen. Total packend geschrieben. Eine komplexe Welt ( wolkenreich und magiewelt ) wird leicht erklärt. Die Charaktere sind stark und doch sensibel. Die Liebesgeschichte lässt einen mitfiebern, obwohl nichts passiert. Perfekter Auftakt!

War diese Rezension hilfreich?

Da mir das Cover nicht zugesagt hat, war ich anfangs skeptisch, ob die Story mich wirklich packen wird. Doch der Klappentext war einfach zu verführerisch, weshalb ich den Versuch wagte. Zum Glück, denn die Geschichte, die mich erwartet hat, ist dermaßen gut, dass mir tatsächlich wegen der Optik ein Schmankerl entgangen wäre.
Erzählt wird aus zwei Perspektiven, die sich abwechseln. Dadurch lernen wir Nimh, die letzte Göttin, die auf der Erde (im Unten) lebt, und North, der Prinz und zukünftige Thronfolger, der in einer in der Luft schwebenden Welt lebt. Beide Welten sind strikt voneinander getrennt, doch es ranken sich viele Mythen darum, wie wir schnell lernen. Durch einen Zufall oder eine Prophezeiung kollidieren diese zwei konträren Völker nun und eine spannende, aber auch lebensgefährliche Reise beginnt, die so einige Hürden bereithält …
Wie ihr sicher merkt, möchte ich tatsächlich nicht mehr vom Inhalt preisgeben, denn ihr solltet selbst die unterschiedlichen Lebensweisen der beiden Völker, deren Kultur und Glauben kennenlernen, ebenso wie die Figuren, die mich unglaublich fasziniert haben. Gerade North und Nimh sind Sympathieträger, doch es gibt noch viele weitere Personen, die mit ihrer Art der Geschichte Würze verleihen (auch wenn man nicht immer sicher ist, ob das nun gut oder schlecht ist).
Mein Eindruck ist, wie bereits gesagt, extrem positiv. Ein toller Einstieg in eine fantastische Welt, die so viel hergibt. Ich bin mir sicher, auch im zweiten Teil werden wir wieder auf unsere Kosten kommen und ich bin schon sehr gespannt, wie sich die einzelnen Puzzleteile fügen. Wer dystopische Fantasygeschichten mit einem Hauch Romantik liebt, wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen.

War diese Rezension hilfreich?

Diese Romantasy-Geschichte wird abwechselnd von Nimh und North erzählt. Nicht nur die Welten, in denen sie leben, sondern auch sie selbst sind sehr gegensätzlich; während Nimh an das Schicksal glaubt, Zauber wirkt und verzweifelt versucht die Rolle auszufüllen, zu welcher sie bestimmt wurde, glaubt und vertraut North nur auf Logik und Technik und versucht, seine durch Geburt vorgegebene Rolle aufzubrechen. Durch ein Unglück landet North plötzlich in der unteren Welt bei Nimh und gerät mitten in einen Kampf um Macht und Vorbestimmung, während dessen er immer mehr an dem zweifelt, was er zu wissen glaubt.

Während ich mich einerseits mehr mit North identifizieren konnte, dessen Welt unserer Realität wahrscheinlich ähnlicher ist, war ich andererseits fasziniert von der Magie und der Gestaltung von Nimhs Welt. Ich mochte beide Charaktere sehr gerne und fand ihre Betrachtungsweisen sehr gut verständlich. Die Sympathie zwischen den beiden, die sich später zu Vertrauen und auch tieferen Gefühlen wandelt, fand ich trotz der kurzen Zeitspanne sehr glaubhaft dargestellt. Zudem hat mir gefallen, dass sie sich selbst und dem, an das sie glauben, trotzdem treu geblieben sind. Auch hat mir die ereignisreiche Erzählweise der Geschichte gepaart mit ruhigen, emotionalen Szenen sehr gefallen, sodass ich durchgehend gefesselt war. Ein kleines Highlight für mich war der Findelkater, aber auch die anderen Nebencharaktere empfand ich als sehr facettenreich und interessant. Ich wurde mehrmals vom Verlauf der Handlung überrascht und freue mich sehr darauf zu erfahren, wie es mit den Figuren im zweiten Teil weitergeht.

Die beiden Hörbuchsprecher*innen, Julia Nachtmann und Aleksandar Radenkovic, haben sehr angenehme Stimmen, denen ich gut folgen konnte und die gut zu den Charakteren von Nimh und North gepasst haben. Die Betonung und die Emotionalität, die man in einigen Szenen heraus hören konnte, haben mir sehr gefallen.

Fazit:
Ein sehr gelungener erster Band dieser Fantasy-Dilogie, mit einem sehr interessanten World-Building, sympathischen Charakteren und einer spannenden Handlung. Ich vergebe sehr empfehlenswerte 4,5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Ich bin kein Hörer von Fantasy-Hörbüchern, doch dieses hat mich gefesselt.
Die Welt hat sich vor langer Zeit getrennt. Ein Teil der Menschen hat sich eine fliegende Welt gebaut und ist damit abgehauen. Der andere Teil ist zurückgeblieben. Für beide Teile ist der jeweils andere teil nur noch mythisch. Nun stürzt ein Prinz aus der obigen "Himmelswelt" mit seinem Fluggerät ab und muss feststellen, dass es auf der unteren Welt doch noch leben gibt. Er wird von einer "lebenden Göttin" gefunden. Laut einer alten Prophezeiung liegt es an ihnen die Welt(en) zu retten. - Den Abenteuern steht nun nichts mehr im Weg.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: