Komm zu nix – Nix erledigt und trotzdem fertig

Gute-Laune-Storys | Garantiert das lustigste Weihnachtsgeschenk

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 26.10.2022 | Archivierungsdatum 26.12.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #KommzunixNixerledigtundtrotzdemfertig #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Das perfekte Geschenk gegen den Alltagsstress – vom genialen Beobachter des täglichen Wahnsinns

Warum ist die Steuererklärung komplizierter, als Hebräisch zu lernen? Darf man lästige Werbeanrufer in den Wahnsinn treiben? Warum dauert es länger, die Wohnung saugrobotergerecht zu machen, als selbst zu saugen? Und was tun mit der Zeit, wenn der Lieferdienst meldet, dass die Sportsocken nur noch sieben Stopps entfernt sind? Der Alltag ist irre. Aber auch irre lustig. Wenn man ihn angeht wie Comedy-Bestsellerautor Tommy Jaud, hat man die besten Chancen, ihn mit einem Lachen zu meistern.

»Eine Selbstoffenbarung, so lustig, dass es geradezu heilsam ist.« Dr. Dr. Daniel Wagner, Psychotherapeut

»Kurzgeschichten! Was für eine Bankrotterklärung! Dennoch gelacht. Er kann’s halt.« Kester Schlenz, Stern-Kritiker



Das perfekte Geschenk gegen den Alltagsstress – vom genialen Beobachter des täglichen Wahnsinns

Warum ist die Steuererklärung komplizierter, als Hebräisch zu lernen? Darf man lästige Werbeanrufer in...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783651001190
PREIS 15,00 € (EUR)
SEITEN 208

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Tommy Jaud schafft es immer wieder, den Alltag so ungeschönt zu erzählen, dass man vor lauter Lachen kaum noch aus den Augen gucken kann. Und genauso ist es auch mit diesen kurzgeschichten, die ihn erfolgreich davon abhalten, am nächsten Roman zu arbeiten! Zum Schreien!

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch „Komm zu nix - Nix erledigt und trotzdem fertig“ von Tommy Jaud umfasst in insgesamt 17 Kapiteln ebenso viele „Gute-Laune-Storys“, wie es das witzig gestaltete Cover ja bereits verspricht - und der Inhalt löst dieses Versprechen definitiv ein! Ich habe bisher noch kein Buch des Autoren gelesen und war hier wirklich positiv überrascht: selten war ich beim Lesen in solch einer Regelmäßigkeit versucht, laut zu lachen! Der Schreibstil ist spritzig, locker und dabei dennoch sehr einnehmend. Thematisch stehen hauptsächlich diverse Alltagssituationen im Fokus, wie sie sicher jeder irgendwie aus seinem Leben kennt. Natürlich ist manches sehr überspitzt, aber das macht auch irgendwie gerade den Unterhaltungswert aus und hilft doch an mancher Stelle auch die komische Seite an unser aller Alltagswahnsinn zu erkennen. Mir hat die Lektüre jedenfalls unglaublich Spaß gemacht und es wird für mich nicht das letzte Buch aus der Feder von Tommy Jaud gewesen sein!

War diese Rezension hilfreich?

Wie immer habe ich mich bestens unterhalten gefühlt! Die Geschichten aus dem Alltag und den alltäglichen Wahnsinn sind wirklich sehr, sehr lustig. Vor allem bei "Genussrechte" über das Alkoholfasten und "Man müsste mal" habe ich Tränen gelacht!

War diese Rezension hilfreich?

Einfach köstlich - wie man aus kleinen Alltagssituationen eine ganze Story machen kann. Ich bin jetzt nur nicht sicher, ob ich Hern Jaud persönlich kennenzulernen lernen möchte - er neigt zu Stress,😅

War diese Rezension hilfreich?

„Komm zu nix – Nix erledigt und trotzdem fertig“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten aus dem Alltag von Tommy Jaud. Das Cover verspricht Gute-Laune-Storys und das Versprechen wird definitiv gehalten.
Die Situationen, die Jaud im Buch schildert, sind wohl jedem gut bekannt. Man will so vieles erledigen, wird abgelenkt und am Ende des Tages hat man nichts von seiner To-Do Liste abgearbeitet – und ist trotzdem fertig. Die Kurzgeschichten sind teilweise übertrieben dargestellt und daher noch lustiger.
Der Schreibstil ist locker, flüssig und lässt sich angenehm lesen. Ich war leider zu schnell durch, von daher hätte Herr Jaud gerne ein paar Seiten draufpacken können. Aber wahrscheinlich hat er sich ablenken lassen :-)

Fazit:
Wo Tommy Jaud draufsteht, ist halt auch ein Jaud drin! Absolut lesenswert!

War diese Rezension hilfreich?

Eigentlich muss Tommy Jaud an seinem neuen Roman arbeiten. Der Abgabetermin rückt immer näher, aber er kommt zu nix: Der Alltagswahnsinn macht ihm immer wieder einen Strich durch die Rechnung.
In unterhaltsamen kurzen Geschichten beschreibt Jaud was ihm immer wieder dazwischen kommt: Werbeanrufe, eine Steuerprüfung, das Warten auf den Paketdienst, nicht zu vergessen die Sache mit dem Hausmeister …

Ein herzerfrischen komisches Buch über die Tücken des Alltags.

War diese Rezension hilfreich?

Tommy Jaud is back - dieses Mal mit einer Sammlung "Geschichten aus dem Leben" - oder warum er einfach nicht zum Schreiben kommt. Sei es sein Kampf mit seinem Saugroboter, damit sein Büro endlich sauber wird, sein Beitrag zum Umweltschutz durch den Kauf einer wieder verwendbaren Salatschüssel to go, die leider nie zur Hand ist wenn man sie braucht oder (mein persönliches Highlight) seine Bemühungen sein Auto, dass seine Assistentin auf einem Frauenparkplatz geparkt hat wieder zu entfernen. All seine Storys haben mich zum Lachen gebracht und so gefesselt, dass - und das ist das Fatale an Kurzgeschichten - man immer schnell noch eine Lesen möchte und zack, ist die halbe Nacht rum. Ein absolut empfehlenswertes Buch mit unterhaltsamen Storys die in ähnlicher Form vielen von uns schon so passiert sind. Denn "Hand aufs Herz" wer hatte noch keinen Ärger mit seinem Saugroboter? Das Buch macht definitiv mehr Lust auf Tommy Jaud.

War diese Rezension hilfreich?

Da ich sehr grosser Tommy Jaud Fan bin, habe ich mich riesig gefreut, dieses Buch vorab lesen zu dürfen.
"Das perfekte Geschenk gegen den Alltagsstress - .... " hat mich sofort gecatched.
Es sind schön kurze und überaus amüsante Geschichten des Meisters der Ironie und des Wortwitzes....herrlich. Einige Stories sind ihm besonders gut gelungen, wie z.B. der Saugroboter oder auch die mit dem Frauenparkplatz, und zu Verschenken, da haben mich die weiteren Gäste im Cafe wirklich schräg angeschaut als ich losprusten musste vor lachen.
Ein sehr angenehmes Buch für die kurzen Lesepausen im Alltag!
Ganz klare Leseempfehlung von meiner Seite.
Kurzweilige und amüsante Unterhaltung für Zwischendurch!

War diese Rezension hilfreich?

Eigentlich will Bestsellerautor Tommy Jaud ja einen neuen Roman schreiben. Aber das Leben kommt ihm immer wieder dazwischen.

Sei es in Gestalt eines Staubsaugerroboters oder einer Mehrwegsalatbox, der Lieferung eines Pakets von DHL oder diverser Anrufe von Firmen mit der Frage, wie es ihm denn gehe – Tommy kommt einfach zu nichts.
In gewohnt humoriger Art erzählt Tommy von den Tücken des Alltags, die jeder von uns kennt. Oder so oder ähnlich schon erlebt haben könnte. Der Autor macht sich Gedanken zum Thema: wenn jetzt eine Frau mein Auto auf einem Frauenparkplatz abgestellt hat und ich es abhole, was macht das mit mir? Und dreht beim Anruf von Sky Deutschland den Spieß einfach mal um und nervt den Anrufer. Ein herrlicher Spaß!

16 kurze Geschichten, die nicht ganz ernst zu nehmen sind. Wie auch: lacht man sich doch teilweise krumm über Tommys Gedanken. Herrlich, wie er sich mit dem Steuerprüfer herumschlägt oder seine Hotelbewertung bereut. Treffsicher legt er auch den Finger in die Wunde, wenn es um Themen geht wie: da steht Müll an der Straße oder wer kümmert sich um ein Geschenk oder eine Restaurantreservierung.

Die eine oder andere Shortstory fand ich allerdings ein klein wenig übertrieben. So war mir das Besäufnis und die Weininflation ein wenig too much.

Fazit: ein super Buch, das die aktuellen grauen Herbsttage ein wenig bunter macht. Auch ohne Tommys Glückspillen.

War diese Rezension hilfreich?

Tommy Jaud ist für mich immer so ein Gute Laune Garant. Ich hab so ziemlich alle seine Bücher im Regal und er trifft zu 90% genau meinen Humor.

Bei "Komm zu Nix - Nix erledigt und trotzdem fertig" hat mich der Titel echt angesprochen, weil es mir manchmal, zumindest gefühlt, auch so geht. Dazu kommt, dass mich die Leseprobe überzeugen konnte und ich gespannt auf die Folgekapitel war.

Was gut startet bleibt auch recht witzig. Jaud greift verschiedene Sachen auf, mit denen vermutlich schon einmal Jeder im Alltag in Berührung gekommen ist. Von Saugroboter bis DHL, über Digital Detox und Fastenzeit gibt es das ein oder andere Thema, was eine durchaus gut lachen lässt. Hauptsächlich, weil es einen in dem Moment eben nicht selbst betrifft und die Situationseskalationen stellenweise echt unterhaltsam sind. Manchmal aber auch anstrengend, weil sie zu überspitzt sind, aber manchmal eben auch wirklich erheiternd. Der Grat ist schmal.

Fazit

Mal mehr und mal weniger witzig bringt Jaud hier verschieden Themen an die Leserschaft. Mit seinem Schreibstil gewinnt der Autor einen ja eigentlich immer, weil er so schön locker und leicht ist. Ich hatte mir etwas mehr versprochen, fühlte mich aber im Großen und Ganzen recht gut unterhalten. Humor ist Geschmackssache, daher 4 Sterne von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Eigentlich bin ich kein Freund von einzelnen Geschichten oder Erzählungen. Aber diese hier von Tommy Jaud aus dem Alltag sind einfach herrlich. Mit seinem bekannten Humor bringt er uns zum Lachen und lockert diese schwierigen Zeiten auf. Ein toller Buchtipp grad auch für Männer und alle die nicht so viel lesen, aber trotzdem gut unterhalten sein wollen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe bisher viel von Tommy Jaud gehört aber noch nichts von ihm gelesen, was sich definitiv ändern wird.
Eigentlich plant der Autor, an seinem neuen Roman zu arbeiten, doch leider kommt der Alltag immer wieder dazwischen und schon ist der Tag um.
Mit viel Humor und einem Hauch Sarkasmus beschreibt der Autor in Kurzgeschichten, was ihn im Alltag von seiner eigentlichen Arbeit abhält.
Da wäre z.B. der Killerstaubsauger, die lästige Steuererklärung oder das wichtige Buch, das gleich geliefert wird.
Dieses Buch trainiert garantiert die Lachmuskeln. Schon alleine für die Idee mit der Hyperinflation hätte Tommy Jaud einen Oscar verdient, ich muss schon grinsen, wenn ich nur daran denke.
Obwohl die Geschichten stark überzogen sind, finde ich mich ehrlich gesagt in einigen wieder. Jetzt ist mir auch sonnenklar, warum es mit dem geplanten Großputz noch nicht geklappt hat. Wenigstens schimpfe ich jetzt nicht mehr mit mir, sondern nehme es mit Humor.
Ein sehr lustiges Buch, das auf jeden Fall fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung verdient!

War diese Rezension hilfreich?

🐻‍❄️🐻‍❄️🐻‍❄️🐻‍❄️🐻‍❄️“Komm zu nix“ von Tommy Jaud

🐻‍❄️ Eins vorweg - ich finde Tommy Jaud einfach lustig. Schon über Hummeldumm konnte ich mich scheckig lachen! 😂😂😂 Und nun ist endlich sein neues Buch erschienen - dieses Mal wieder mit Kurzgeschichten. Herrlich - Alltagsgeschichten mitten aus dem Leben! Und alle erklären sie, warum Tommy Jaud einfach nicht dazu gekommen ist, endlich einen neuen Roman zu schreiben. Egal ob es um die Schwierigkeiten mit seinem neuen Saugroboter, die Steuererklärung (Bewirtungsgrund: Hunger 🤦🏻‍♀️) oder um den Werbeanruf von Sky - übrigens meine absolute Lieblingssatire, wäre beim Hören vor lachen fast von der Autobahn abgekommen, geht, die Geschichten sind herrlich authentisch, satirisch überspitzt und witzig. Ich habe Buch und Hörbuch (von Tommy Jaud gesprochen - großartig wie immer) sehr gefeiert - ein Wundermittel gegen den Herbstblues!

War diese Rezension hilfreich?

Schon das Vorwort regt zu Schmunzeln an. Doch die erste Geschichte über einen Staubsaugerroboter stellt klar, hier geht es um Alltagsdinge, die jeder kennt und über die sich auch die meisten schon mal aufgeregt haben. Doch Tommy Jaud erzählt in seiner spielerisch beiläufigen Art die kleinen Hürden des Alltags so witzig, dass ich schon nach wenigen Sätzen laut auflachen mußte.

Und so stolpert der Autor in seinem Alltag durch so manche banale Begebenheiten, die er mit seinem satirischen Humor und einer Priese Naivität erzählt. Sehr witzig.

Die Geschichten sind recht unterschiedlich, handeln aber alle von banalen Lebenssituationen, die durch Verkettung unglücklicher Umstände dazu führen, dass er einfach nicht zum Schreiben an seinem neuen Roman kommt. Und solche Situationen kennt JEDER! Sei es das Warten auf den DHL-Wagen, der laut App nur noch 5 Stopps entfernt ist… oder den Wunsch, umweltbewusst zu leben und immer die Mehrwegverpackung daheim zu vergessen. Sei es, die nervige Nachbarschaft, die dich bei allen Aktivitäten vorschiebt oder eben ein Staubsaugerroboter, der ein Eigenleben zu führen scheint und dich aus deinem eigenen Heim vertreibt!

Sehr kurzweilig, sehr humorvoll und voller satirischer Sticheleien.

War diese Rezension hilfreich?

Wer kennt es nicht, die To-do-Liste ist seitenlang, überall warten Aufgaben, die erledigt werden müssen, doch man kommt einfach zu nichts. Ständig kommt einem etwas anderes dazwischen und am Ende des Tages hat man nichts geschafft, was man sich vorgenommen hat.

Genauso geht es auch Tommy Jaud in seinem neuen Buch "Komm zu nix. Nix erledigt und trotzdem fertig".
In 16 amüsanten Kurzgeschichten schildert Tommy Jaud den Wahnsinn des Alltags.
Eigentlich möchte er an seinem neuen Roman weiterschreiben, doch immer wieder kommt ihm was dazwischen, wie zum Beispiel eine Steuerprüfung oder ein nerviger Werbeanruf.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich habe schon lange nicht mehr so herzhaft beim Lesen von einem Buch gelacht.
Ich liebe die Ironie und den Wortwitz des Autors.
Die Kurzgeschichten eignen sich auch perfekt für zwischendurch.
Es war einfach nur herrlich zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Es ist aber auch zu blöd, wenn man einen Roman schreiben will und ständig von den verschiedenen Alltagsgeschehnissen abgelenkt wird. Sei es der Saugroboter, der der Mutter nach dem Leben trachtet, sei es das auf einem Frauenparkplatz abgestellte Auto, das Essen mit Freunden oder das Warten auf ein Paket.
Tommy Jaud schreibt herrlich witzig, überspitzt alltägliches, ich musste oft schallend lachen über diesen Irrsin

War diese Rezension hilfreich?

Das neueste Buch von Tommy Jaud weicht ein bisschen ab von seinen bisher erschienenen Büchern. Der Autor erzählt in humorvoller Art und Weise, von eigentlich normalen Alltagsgeschichten. Sei es die Probleme mit dem neuen Staubsaugerroboter, der Steuererklärung oder dem Versuch, in der Fastenzeit auf Alkohol zu verzichten. Geschichten, die jeder von uns so oder so ähnlich sicherlich kennt. Wer aber die Bücher von Tommy Jaud kennt weiß, dass er die Situation überspitzt darstellt.

Da es sich um eine Kurzgeschichtensammlung handelt, kann man wunderbar immer mal wieder schnell abschalten. Eine Geschichte lesen, sich amüsieren, und dann geht's weiter mit dem eigenen Alltag.

Tommy Jaud hat einen humorvollen Schreibstil und ich habe mich köstlich unterhalten gefühlt. Gern gibt's von mir fünf Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Tommy Jaud - Komm zu nix – Nix erledigt und trotzdem fertig

Meinung
Die Geschichten sind stark überzogen, aber so gut.
Gute Laune Storys eines humorvollen Autors
Das Buch gelungen und habe mich über die Geschichten amüsiert.
Der Schreibstil ist gut, das Buch liest sich gut und hat viel Humor.
Die Seiten fliegen nur so dahin und das Buch war in einem Rutsch durch.

War diese Rezension hilfreich?

Die Geschichten sind sehr chaotisch und lustig, also ganz Tommy Jaud. Ein gutes Buch für Bahnreisen oder ein volles Wartezimmer. Dieses Buch kann man empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

"Komm zu nix – Nix erledigt und trotzdem fertig" von Tommy Jaud erzählt diverse Gute-Laune-Storys, die tatsächlich dem Leser daß Schmunzeln ins Gesicht bringen. Tommy, ein Kölner Jung, wird von seiner Frau des öfteren zu indischem Essen genötigt, wo er doch lieber bodenständig kölsches Essen bevorzugt. Aber was bringt ein Streit darüber außer neuen Ärger. Oder eine Steuerprüfung steht an..Aus seinem Vorsatz, alles ehrlich zu beantworten, weil er ja nichts zu verbergen hat, wird quasi eine unendliche Geschichte.
Kurzweilige Geschichten, die mich manches Mal herzhaft haben lachen lassen und auch schon mal den Spiegel vorgehalten haben.
Empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Tommy Jaud ist zurück
Jeden Tag geht Tommy ins Büro um sein Buch fertig zu schreiben. In Kurzgeschichten erzählt der Autor mit Humor und Sarkasmus, was ihn von der Arbeit abhält. Unterhaltsam!

War diese Rezension hilfreich?

Schon die Leseprobe konnte ich kaum aus den Händen legen, selbiges gilt für das gesamte Buch!
Es enthält mehrere Kurzgeschichten welche alle sehr humorvoll geschrieben sind. Ich habe mich des Öfteren beim schmunzeln erwischt!
Ein „typischer“ Tommy Jaud, einfach zu lesen und wunderbar satirisch.

War diese Rezension hilfreich?

Tommy Jaud kommt zu nix und macht daraus ein Buch mit Kurzgeschichten, die im Großen und Ganzen leicht miteinander verknüpft sind. Zumindest werden einzelne kurze Passagen oder Details der ersten Storys in den nachfolgenden noch einmal aufgegriffen.

Wie aus seinen bisherigen Büchern bekannt, steht eine etwas tölpelhafte männliche Figur im Vordergrund der Handlung. In jeder Geschichte möchte man diesen Mann mehrfach schütteln und auf sein wahnsinniges Verhalten aufmerksam machen. Herrlich komisch bleibt es aber, wie sich diese Figur durch leicht vorhersehbaren Irrsinn selbst in seinem Chaos verstrickt, am Ende aber doch irgendwie den Kopf oben behält und irgendwie liebenswert bleibt. Der Humor wirkt oft völlig überzogen, die Überzogenheit macht aber gerade auch das Besondere des Buchs aus. Leicht konsumier- und lesbar für fröhliche und unterhaltsame Stunden.

War diese Rezension hilfreich?

Diese Geschichten aus dem Alltag machen Spass und zeigen den ganz normalen Wahnsinn.
Schön ist auch Herrn Jauds Schonungslosigkeit gegenüber seiner Person.

War diese Rezension hilfreich?

In den letzten Jahren hat man nicht mehr viel vom Vollidioten gehört - also eigentlich von Tommy Jaud, der alles andere als ein Idiot, sondern viel mehr ein echter Bestseller Autor ist... Warum? Das erklärt er uns in seinem neuen Buch - angefüllt mit Kurzgeschichten aus seinem eigenen Leben...

Komm zu nix



Daten

Autor: Tommy Jaud

Verlag: S. Fischer

ISBN: 3651001199

Preis: 15€

Gebundene Ausgabe, 208 Seiten

Inhalt

Das Leben ist kompliziert - denn eigentlich sollte Bestseller Autor Tommy Jaud an seinem neuen Bestseller arbeiten. Doch irgendwo zwischen Pandemie und Ukraine Krieg lenkt er sich lieber ab - er treibt Werbeanrufer in den Wahnsinn und versucht, mit Genussgutscheinen durch eine weinarme Fastenzeit zu kommen (Spoiler: es funktioniert nicht). Er schreibt seine Hotelbewertung zu früh, also während er noch im Hotel ist - und er versucht vergeblich, sein Auto (das eine Mitarbeiterin geparkt hat) vom Frauenparkplatz zu holen. Er versucht, seine Wohnung für den Staubsaugerroboter fit zu machen - und er kommt einfach nicht zu schreiben.

Mit den unterschiedlichsten Kurzgeschichten zeigt Tommy Jaud, das der Alltag eines Comedy Autors alles andere als langweilig und ablenkungsarm ist...

Fazit

Wenn das ein Nebenprodukt von Tommy Jauds kommenden Bestseller ist, will ich den sofort lesen. Diese kurzweiligen Geschichten sind schlicht und ergreifend der absolute Knüller. Und gerade dadurch, das sie komplett unabhängig sind - nur die Protagonisten wie etwa Frau Jaud kehren immer mal wieder - liest sich das Buch mal eben so ganz nebenbei.

Und die Vielfalt ist einfach großartig - denn wer hat noch nicht drüber nachgedacht, was eine Hotelbewertung so anrichtet oder wie schwer es eigentlich ist, die Wohnung für einen Staubsaugerroboter zu präparieren? Und beim nächsten Vertreter, der mich anruft, möchte ich mich vorab entschuldigen...

Tommy Jauds neues Buch - sehr lustig, sehr kurzweilig, extrem lesenswert!

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung:

ich muss zugeben, dass es mein erstes Buch von Tommy Jaud ist und nicht das letzte bleiben wird. Der Buchtitel und der Klappentext haben mich auf Anhieb angesprochen und unheimlich neugierig gemacht.

Der Schreibstil des Autors ist locker-leicht und lässt sich flüssig lesen. Einmal mit dem Lesen begonnen, war ich auch schon wieder am Ende angekommen. Das ist allerdings auch dem herrlichen Humor und den überspitzt dargestellten Alltagssituationen zu verdanken, der meinen Geschmack im großen und ganzen getroffen hat.

Es hat durchaus Spaß gemacht, humorvolle Geschichten direkt aus dem Alltag zu lesen, besonders weil sie eben so überspitzt dargestellt wurden. Mal kam ich aus dem Lachen nicht raus und manchmal habe ich nur lächelnd mit dem Kopf geschüttelt. Vereinzelte Geschichten waren dann aber doch nicht so wirklich meins.

Fazit:

Eine unterhaltsame und humorvolle Lektüre, mit Geschichten direkt aus dem Alltag, die im großen und ganzen Spaß macht. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Danke, Tommy Jaud!
Genau diese "leicht" überspitzte Alltagssituationen aus dem ganz normalen (Autoren- ) Leben habe ich im Moment gebraucht. Lange habe ich nicht mehr so herzlich und oft gelacht, weil ich mich in manchen Lebenslagen auch gut wieder fand. Ich muss sagen, dieser schmale Grad zwischen guter Satire und Quatsch ist (nach meinem Humorgeschmack) gut gelungen. Von mir eine absolute Leseempfehlung in dieser oft mehr als spaßfreien Zeit!

War diese Rezension hilfreich?

Also ganz ehrlich, die Zeiten sind ja aktuell nicht so zum Lachen, aber wenn man das Buch in der Hand hält, ist die Welt ein Stück leichter! Ich habe mich mit dem Humor des Autors zum wiederholten Male köstlich unterhalten gefühlt, denn seine überspitzten, ironischen Alltagsszenen sind perfekt auf den Punkt gebracht oder soll man sagen auf die Spitze getrieben.... In vielen kleinen Dingen erkennt man sich das ein oder andere Mal wieder und muss sich selbst mal an der Nase fassen. Aber in erster Linie ist es große Freude, dass es auch noch was zum Lachen gibt, die beim Lesen aufkommt. Der Autor bleibt sich und seinem Stil treu - juhu! - und der Titel passt zudem perfekt zum Buch - und spiegelt unsere Gesellschaft in der heutigen Zeit perfekt wieder. Absolute Empfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch ist ein einziger Zeiträuber! - Der "egozentrische Schreib-Monk*" Tommy Jaud präsentiert alltägliche Ablenkungen mit viel Esprit und vielen Lachern (* der Autor über sich selbst im Buch)

Ich persönlich war mir nicht ganz sicher, ob ich mir das Buch gönnen sollte und habe es dann doch einfach so ohne groß darüber nachzudenken getan.


Der Autor Tommy Jaud hat gleich eingangs des Buches meine persönliche kognitive Dissonanz bezüglich des Buches erkannt und diese sehr erfolgreich mit dem folgenden Buchzitat ausgeräumt.


"Herzlichen Glückwunsch, Sie haben das wichtigste Buch meines Lebens gekauft. Und Sie werden es nicht bereuen, dafür stehe ich mit meinem Namen."


Da haut Jaud aber ganz schön auf die Kacke, dass es nur so spritzt.


Ob er dem gestellten (vielleicht überhöhten) Anspruch dann inhaltlich auch gerecht werden kann?


Wir werden sehen.


Tommy Jaud ergeht es wie vielen anderen Menschen auch, er ist manchmal oder vielleicht auch immer komplett von einer Sache abgelenkt und merkt erst am Ende eines langen und dennoch vielleicht auch kurzweiligen Tages, dass er überhaupt nichts von seinem geplanten Tagwerk abschließen konnte.


Wer kennt diesen speziellen Fall nicht selbst, wenn man von der geplanten Arbeit zu rein gar nichts kommt. Davon handelt auch das folgende Buchzitat.


"Was auch immer ich mir für den Tag vornehme, ich komm zu nix. Und wenn ich mir etwas ganz besonders vornehme, dann komme ich zu gar nix."


Wir der Autor mit seinem "... aufwendigen Lebensstil mit Netflix für vier Geräte, unterbrechungsfreiem Notstrom für meinen Weinkühlschrank und einem Magnum Mini täglich." mich mit seinem aktuellen Werk dann auch so geschickt ablenken können, dass ich auch meine Umwelt komplett vergesse und am Ende des Tages dann vor lauter Schnappatmung und Schaum vor dem Mund mir eingestehen muss zu nix gekommen zu sein?


Der Autor präsentiert 17 unterschiedliche alltägliche Episoden, die genau so oder vielleicht so ähnlich dann passiert sind oder auch passiert hätten sein können.


Wer im normalen Alltag mit wachem Verstand und offenen Augen durch die Welt geht, wird in Jauds Alltagsepisoden immer wieder einige unserer Zeitgenossen, vielleicht auch sich selbst, dann wieder erkennen.


In pointierter Art und Weise lässt uns Jaud daran teilhaben, wie er sich immer wieder durch häufig sehr banale Dinge dann ablenken und vom rechten Weg abbringen lässt.


Mich hat das Buch durchweg zum Schmunzeln gebracht und auch erstklassig abgelenkt. Mein geplantes Tagwerk konnte ich natürlich glattweg vergessen - danke dafür lieber Tommy Jaud!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: