Das letzte Versprechen

Roman nach einer wahren Geschichte | Der große neue Tatsachenroman der Nr.-1-Spiegel-Bestseller-Autorin | Ergreifend. Dramatisch. Berührend.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.11.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DasletzteVersprechen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Bestseller-Autorin Hera Lind erzählt in »Das letzte Versprechen« die wahre Geschichte von Anni aus Siebenbürgen, die im Deutschland der Nachkriegszeit vergeblich auf Mitgefühl hofft und schließlich ein zweites Mal durch die Hölle gehen muss.

Weihnachten 1944 bricht im Banat die Hölle für die kleine Anni aus: Sie wird von bewaffneten Partisanen aus den Armen ihrer jungen Mutter Amalie gerissen – und in ein jugoslawisches Kinderheim verschleppt, während Amalie mit 180 Frauen des Dorfes in ein Arbeitslager nach Sibirien muss. Annis Großmutter lässt die 5-Jährige allen Gefahren zum Trotz nicht allein – wie sie es deren Mutter versprochen hat. Heimlich fährt sie mit und ermöglicht der Kleinen die Flucht. Für Anni wird ihre Oma zum Licht in der Dunkelheit, das ihr auch Jahre später noch leuchtet.

Denn im Deutschland der Nachkriegszeit hat niemand Zeit für die seelische Not eines Kindes. Erst als Anni dem Bauernsohn Hans begegnet, glaubt sie, ein wenig Glück gefunden zu haben. Bis ihre Liebe zum Leben und dem, was gut ist an den Menschen, erneut auf ungeahnte Weise auf die Probe gestellt wird …

Berührend, dramatisch und voller Hoffnung erzählt der Schicksalsroman von Bestseller-Autorin Hera Lind, wie Anni mit den Gespenstern ihrer traumatisierenden Vergangenheit ringt – und den Kampf niemals aufgibt.

Bestseller-Autorin Hera Lind erzählt in »Das letzte Versprechen« die wahre Geschichte von Anni aus Siebenbürgen, die im Deutschland der Nachkriegszeit vergeblich auf Mitgefühl hofft und schließlich...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426528358
PREIS 11,99 € (EUR)
SEITEN 400

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das letzte Versprechen, Hera Lind

Ich hab jetzt schon einige Lebensgeschichten von Hera Lind gelesen und mir ging es bei diesem Schicksal ähnlich wie der Autorin.
Frau Lind lehnte die Geschichte erst einmal ab. Aber nicht aufgrund der Geschichte selbst sondern wegen des unfassbaren Elends und dem Inhalt.
Schon auf den ersten Seiten sträubten sich die Haare wegen der unglaublichen Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit.
Es ist die Zeit nach dem 2. Weltkrieg und die sogenannten Donauschwaben, die sich im ehemaligen Jugoslawien, gut 100 Jahre vorher angesiedelt hatten ,werden von den Kriegsgewinnern nach Plan ausgelöscht.
Frau Lind schreibt packend und schlägt dabei ein Kapitel der Geschichte auf, über das mir bis jetzt wenig bekannt war.
Trotz des großen Elends und schweren Schicksals der Hauptfigur packt sie das Leben immer wieder mit unbändiger Tatkraft an.
Nicht leicht zu lesen aber absolut zu empfehlen. Wenn dir das Leben Zitronen gibt mach Limonade daraus..

War diese Rezension hilfreich?

In der Nachkriegszeit von Deutschland hatte niemand Zeit für die seelische Not eines Kindes.
Anni wird an Weihnachten 1944 von Partisanen aus den Armen ihrer Mutter gerissen und kommt in ein jugoslawisches Kinderheim. Ihre Muttter wird nach Sibirien in ein Arbeitslager verschleppt. Nur durch die Liebe und Unterstützung der Großeltern kann Anni überleben.
Eine dramatische Geschichte voll großer Hoffnung.

War diese Rezension hilfreich?

Hera Lind versteht auch in diesem Buch, geschichtliche Ereignisse zu einem spannenden Roman zu machen. Schon am Anfang des Buches bin ich schockiert über die Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit, welcher die Hauptfigur ausgesetzt wird. Der Roman spielt in Jugoslawien in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg, in einer Gegend, in der sich ca. 100 Jahre zuvor die sogenannten Donauschwaben angesiedelt hatten. Diese sollen nun ausgelöscht werden. Trotz des harten Schicksals, läßt die Hauptperson sich nicht unterkriegen und packt ihr Leben an. Ein mitreißender Roman, der sehr gut zu lesen ist.

War diese Rezension hilfreich?

Berührend und bedrückend erzählt die Autorin Hera Lind, wie Anni den Gespenstern ihrer Vergangenheit begegnet.

War diese Rezension hilfreich?

Weihnachten 1944 eine schwere Zeit. Anni wird aus den Armen ihrer Mutter gerissen. Ein sehr herzergreifender ,fesselnder Roman der Nachkriegszeit

War diese Rezension hilfreich?

Eine sehr emotionale Geschichte, die auf wahren Tatsachen beruht. Manchmal konnte ich schwer weiterlesen.
Die Schicksale der Menschen berührte mich. Das Leid was sie erfahren mussten, die Willkür des Todes. Kriegsverbrechen, die nicht bestraft und gesühnt wurden. Es ist gut,dass manche von damals ihre Geschichte doch noch erzählen und uns mahnen. Viele sagen, dass darf niemals wieder passieren. Und was passiert heute in der Ukraine ?. Kriegsverbrechen an unschuldigen Frauen und Kindern !!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: