DIE GÖTTER VON BLUT UND PULVER 1 SÜNDEN DES IMPERIUMS

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 21.04.2022 | Archivierungsdatum 25.06.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DIEGÖTTERVONBLUTUNDPULVER1SÜNDENDESIMPERIUMS #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Tauche ein in eine vom Krieg zerrissene Welt, in der Magie und Schießpulver aufeinandertreffen.
Eine Welt an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter …


Die junge Nation Fatrasta ist ein unruhiges Land – ein Ort für Kriminelle, Glücksritter, mutige Siedler und Magier auf der Suche nach alten Artefakten. Nur der eiserne Wille der Kanzlerin und ihrer Geheimpolizei halten die Hauptstadt Landfall zusammen gegen die Bedrohungen durch die Unruhen eines unterdrückten Volkes und den Machenschaften von mächtigen Reichen.


Die Aufstände, die Landfall bedrohen, müssen mit List und Gewalt niedergeschlagen werden – eine Aufgabe, die einem Spion namens Michel Bravis, dem verurteilten Kriegsheld Ben Styke und Lady Vlora Flint, einer Söldnergeneralin mit einer Vergangenheit, die so turbulent ist wie Landfalls Gegenwart, zufällt.


Loyalitäten werden auf die Probe gestellt, als in diesem ungezähmten Land ein uraltes Schreckgespenst zu Tage gefördert wird, und die Bevölkerung von Landfall muss bald einsehen, dass eine Rebellion die kleinste ihrer Sorgen ist.


Die Sünden des Imperiums ist der spektakuläre, epische Fantasy-Roman von Gemmel-Award-Preisträger Brian McClellan. Der Zorn des Imperiums, Band zwei der neuen Götter von Blut und Pulver-Trilogie, erscheint im Herbst 2022.

Tauche ein in eine vom Krieg zerrissene Welt, in der Magie und Schießpulver aufeinandertreffen.
Eine Welt an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter …


Die junge Nation Fatrasta ist ein unruhiges Land –...


Eine Anmerkung des Verlags

Brian McClellan wurde 1986 in den USA geboren und begann bereits im Alter von 15 Jahren Kurzgeschichten zu schreiben. Dies führte dazu, dass er Anglistik mit dem Kernfach »Kreatives Schreiben« studierte.

Für seinen ersten Roman, DIE POWDER-MAGE-CHRONIKEN 1: BLUTSCHWUR, gewann er den Morningstar Award für den besten Fantasy-Newcomer. BLUTSCHWUR war so erfolgreich, dass eine komplette Trilogie daraus entstand, die bei Fans und Kritikern gleichermaßen gut angekommen ist. Derzeit arbeitet er an einer im selben Universum spielenden Fortsetzung, der Gods of Blood and Powder-Trilogie.

Brian McClellan wurde 1986 in den USA geboren und begann bereits im Alter von 15 Jahren Kurzgeschichten zu schreiben. Dies führte dazu, dass er Anglistik mit dem Kernfach »Kreatives Schreiben«...


Vorab-Besprechungen

„Jede Seite knistert vor Spannung und Abenteuer.“
Fantasy Book Review

Lob für Brian McClellan:

„Schießpulver und Magie. Eine explosive Mischung“
Peter Brett

„Epische Fantasy mit einem willkommenen Hauch von Schießpulver“
Anthony Ryan

„Spannende Action, einprägsame Charakter und es steht viel auf dem Spiel … Brian McClellan weiß, was er tut.“
Brent Weeks

„Jede Seite knistert vor Spannung und Abenteuer.“
Fantasy Book Review

Lob für Brian McClellan:

„Schießpulver und Magie. Eine explosive Mischung“
Peter Brett

„Epische Fantasy mit einem willkommenen Hauch...


Marketing-Plan

Zum Start der neuen spektakulären Reihe gibt es Poster und Lesezeichen als Giveaways im Handel und bei Bestellung bei uns im Onlineshop unter www.cross-cult.de dazu.

Zum Start der neuen spektakulären Reihe gibt es Poster und Lesezeichen als Giveaways im Handel und bei Bestellung bei uns im Onlineshop unter www.cross-cult.de dazu.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783966585781
PREIS 18,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Geheimnis der Göttersteine
Brian McClellan spinnt eine Geschichte von Macht, Gewalt, Kämpfen und Intrigen. Unterdrückte gegen Unterdrücker, tapfere Helden, gemeine Verbrecher, aber auch ehrenwerte Soldaten, helfende Mitmenschen, unterdrückte Ureinwohner, eine tückische und brutale Geheimpolizei - all das findet sich in dieser meist spannenden und fantasievollen Story. Sumpfdrachen, Magier, Volkshelden, kriegerische Ladys - auch damit darf der Leser Bekanntschaft schließen. Schlachtszenen werden in epischer Breite und unnötiger Länge angehängt. Leider. Aber insgesamt eine gut zu lesende Story mit unberechenbaren und hinterhältigen Herrschern, geschickt eingesetzten Zauberkräften und unbeugsamen Kriegern.
Ins Deutsche übersetzt von Johannes Neubert, verlegt von Cross Cult.

War diese Rezension hilfreich?

Ein mittelalterlich anmutendes Set und interessante Charaktere haben mich von der ersten Seite an sofort gefesselt. Am Anfang lernt man die verschiedenen Protagonisten kennen. Da wäre unter anderem eine Söldnerin mit ihrer Truppe. Dann der Staatsfeind und Massenmörder Styke, ein ehemaliger General, der zu gut und unberechenbar für die jetzige Königin war und darum zum Feind erklärt wurde und ins Arbeitslager kam. Dann Michel, das Mitglied der königlichen Geheimpolizei, der mit allen Mitteln aufsteigen will. Interessant sind auch die Verstrickungen aller Beteiligten. Jeder hat einen speziellen Auftrag auszuführen, beschatten, beschützen, gefangen nehmen oder zu töten, und irgendwie führen alle Wege an einem Punkt zusammen.

Man taucht nach und nach immer tiefer in die Verstrickungen von Unterdrückung, Rebellion und Politik ein. Es geht um die Unterwerfung der Palo, die nun in Slums wohnen und sich nach und nach erheben. Es geht um die Machtverhältnisse innerhalb der Geheimpolizei, der Rosen, um Spionage und Verbrechen im Namen der Gerechtigkeit. Und es geht um die große Frage, wie weit werden die Protagonisten am Ende gehen, um ihre Aufgaben zu erfüllen?

Die Geschichte ist fantastisch, dramatisch und grausam. Es wird gemordet, gemeuchelt und zerstückelt. Teils emotionslos werden die Feinde hingerichtet und dabei wird wenig Rücksicht genommen und oft eine riesen Sauerei angerichtet.
Doch auch die magischen, geheimnisvollen Elemente kommen nicht zu kurz. Sie sind gezielt und mit bedacht eingestreut und hauchen der Geschichte trotz Krieg und Tod eine spannende Note ein.

Ich bin wirklich begeistert von dieser Geschichte und freue mich schon auf die Fortsetzung, denn das Ende hat es in sich und die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen.

War diese Rezension hilfreich?

Eins direkt vorweg: ich würde NICHT empfehlen, dieses Buch vor der Powder Mage Trilogie zu lesen! Ich gebe mir selbst die Schuld, mir hätte klar sein sollen dass die neue Reihe ihre Vorgängerbände spoilert, da sie logischerweise nach ihnen spielt...
Aus genau diesem Grund fiel mir auch der Einstieg etwas schwer; ich glaube mit dem Vorwissen aus der ersten Trilogie wäre es viel leichter gewesen der Handlung hier zu folgen. Auch die Figuren scheinen "alte Bekannte" zu sein, wobei ich natürlich nicht weiß ob sie da auch Erzähler oder nur Randfiguren waren. Ich mochte alle; Lady Flint ist eine starke, entschlossene Frau mit dem Herz am rechten Fleck, Styke ein gewalttätiger, aber loyaler Krieger mit einer unerwartet soften Seite und Michel, dessen Ziele nicht so offensichtlich sind wie es scheint...
Allgemein fand ich die Figuren super geschrieben und ich mochte auch das Charaktermerkmal, welches sie alle gemeinsam haben: Loyalität. Alle 3 versuchen in erster Linie, ihre Leute, aber auch ihr Land selbst zu verteidigen.
Das Worldbuilding selbst war echt ausführlich, mit vielen verschiedenen politischen Parteien, gesellschaftlichen Problemen und nationalen sowie länderübergreifenden Konflikten.
Generell fühlte sich die Welt sehr "real" an, viele Konflikte könnte man gut auf unsere Gesellschaft oder die Gesellschaft in der Vergangenheit übertragen (bis auf die Magiebegabten natürlich).
Das Magiekonzept fand ich genial, vor allem sowas wie die Pulvermagier habe ich bisher in keinem anderen Fantasyuniversum gelesen und ich fand die Idee echt cool. Noch interessanter fand ich jedoch die Idee der Artefakte, die Götter erschaffen können.
Insgesamt konnte mich dieser Band nach einem etwas holprigen Einstieg definitiv überzeugen und vor allem das Worldbuilding macht Lust auf mehr.

War diese Rezension hilfreich?

Der erste Band von DIE GÖTTER VON BLUT UND PULVER ist die Art von Fantay, die mir zusagt, auch wenn ich nicht ganz beschreiben kann woran es liegt. Brian McClellan spinnt eine Geschichte von Macht und Intrigen, Gewalt, tapfere und gefallene Helden. Gewürzt wird das ganze mit einer Menge an interessanter gut ausgearbeiteter Charaktere, die nicht unbedingt als Lichtgestalten präsentiert werden, aber mit ihren Ecken und Kanten durchaus Sympathien wecken. Und für eine interessante Geschichte sorgen. Vielleicht sind die Kampfszenen manchmal etwas zu lange und ausführlich beschrieben. Weniger davon hätten nicht geschadet, zumal die Handlung auch genügend andere interessante Aspekte aufweist.
McClellan kreiert eine mittelalterlich angehauchte Welt, die noch viele Geheimnisse offenbaren kann.
Magie und Bewohner sind kreativ und interessant, auch wenn noch vieles im Dunklen ist und ich auch noch nicht ganz hinter dem Geheimnis der Pulvermagie gekommen, aber was nicht ist kann ja noch werden. Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es weiter geht

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch ist ziemlich gut. Das Worldbuilding ist schlüssig und ich hatte es leicht in die Welt einzutauchen. Auch wenn man in diesem ersten Band noch nicht viel von dem Magiesystem gesehen hat, ist das was man gesehen hat interessant. Die Wendungen im Buch kamen unerwartet waren aber immer schlüssig.
Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich, nach jeder Kampfszene steht das der Kampf nur kurz gedauert hat oder so etwas I n die Richtung das war nach einiger Zeit repetitiv. Ansonsten ist das Buch sehr gut und ich freue mich auf den nächsten Teil

War diese Rezension hilfreich?

Eine sehr unterhaltsame und spannendes Buch. Die Welt wird im Verlauf der Handlung gut beschrieben und erklärt. Dies war das erste Buch dieses Autors, welches ich gelesen habe und ich kann es kaum erwarten, mehr zu lesen. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und beim beenden des Buches hat man das Gefühl Freunde zu verlassen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: