Trügerische Provence

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 27.04.2022 | Archivierungsdatum 27.06.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TrügerischeProvence #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein trügerischer Festspiel-Sommer in der Provence – der siebte Band der Provence-Krimi-Reihe von Bestseller-Autor Pierre Lagrange

Mitten in der Konzertsaison in der Provence verschwinden plötzlich namhafte Musikerinnen. Die Ermittlungskommission unter Leitung von Caterine Castel und Alain Theroux tappt im Dunkeln. Es gibt keine Hinweise oder Forderungen im Zusammenhang mit der Entführung. Obwohl Ex-Commissaire Albin Leclerc mitten in den eigenen Hochzeitsvorbereitungen steckt, kann er es mal wieder nicht lassen: zusammen mit seinem Mops Tyson nimmt er die Spur auf. Als es zu einer weiteren Entführung kommt, und auch die kostbaren Instrumente verschwinden, stellt sich für ihn die Frage, ob in der Provence ein Wahnsinniger unterwegs ist. Die Ermittlungen bringen Albin Leclerc in allergrößte Gefahr ...

 

Ein trügerischer Festspiel-Sommer in der Provence – der siebte Band der Provence-Krimi-Reihe von Bestseller-Autor Pierre Lagrange

Mitten in der Konzertsaison in der Provence verschwinden plötzlich...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783651025912
PREIS 16,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das war das dritte Buch das ich gelesen habe. Alle drei Bücher haben mir sehr gut gefallen.
Ich kann es uneingeschränkt empfohlen.
Das Duo Albin Leclerc und Hund Tyseon ein unschlagbare Team..
Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung
. Gott sei Dank geht alles gut aus, und er kommt in
letzter Minute zu r eigenen Hochzeit..

War diese Rezension hilfreich?

Auch der neue Band der Reihe überzeugt durch eine spannende Krimihandlung die Lust auf Frankreich macht .Die Hochzeitsvorbereitungen als familäres Beiwerk….. der richtige Krimi für Sommer, Sonne,Strand

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Mitten in der Konzertsaison in der Provence verschwinden plötzlich namhafte Musikerinnen.
Fazit: Albin Leclerc ist eigentlich im Ruhestand. Der Kommissar ist mit seinen Hochzeitsvorbereitungen unterfordert. Bei einem Konzert verschwindet die Violinistin und kurz darauf ihr Lebenspartner ebenfalls. Nun beginnen bei Albin die Alarmglocken zu klingeln. Caterine Castel und Alain Theroux tappt völlig im Dunkeln. Doch man liest, dass auch die sehr kostbaren Instrumente verschwunden sind. Für Albin und seinen Mops stellt sich die Frage: Wer ist der Wahnsinnige hier. Er selber merkt sehr spät, dass er in Gefahr ist. Die Handlung der Geschichte ist erneut in einer Gegend um den Mont Ventoux und die Abtei Sénanque, angesiedelt. Auch dieser Krimi hat eine sehr gute Mischung zwischen Ferienstimmung und Spannung geschaffen. Von der ersten Seiten an wird man in die Provence mitgenommen. Was einfach grandios beim Leser ankommt. Es ist bereits der siebte Band dieser Reihe. Einfach nur WOW kann ich sagen.

War diese Rezension hilfreich?

Der neue Fall mit Albin Leclerc startet mit einem Cliffhanger und es beginnt eine Rückblende.
Der Krimi spielt in der klassischen Musikszene und man erfährt Wissenswertes über die gespielten Instrumente.
Natürlich gerät Albin wieder voll ins Geschehen hinein, gerade als er mit seiner zukünftigen Gattin auf die Konzerteröffnung wartet.
Wie gewohnt ermittelt er nebenbei selbst und erteilt Castel und dem nervtötenden Theroux Ratschläge.
Dieses Mal halten sich die Dialoge mit seinem Mops Tyson in Grenzen.
Die ewigen Kabbeleien mit seinem «Freund» Matteo, dem Wirt vor Ort lassen einen immer wieder schmunzeln. Vor allem zum Schluss gibt ihm Matteo als «Ringträger» Saures, möchte aber nicht mehr verraten.
Immer wieder gerne lese ich diese Krimis, doch langsam, aber sicher frage ich mich, ob Albin in seinem Alter immer noch als Rambo fungieren muss. In diesem Alter sollte man doch längstens zur Vernunft gekommen sein und wissen, wie die Prioritäten zu setzen sind.
Nichtsdestotrotz, ein weiterer gelungener und unterhaltsamer Kriminalfall.

War diese Rezension hilfreich?

Dieser 7. Band der wunderbaren Provence- Krimi- Reihe
um den "Berater der Polizei" im Ruhestand, hat mir besonders
gut gefallen.
Die Entführung bekannter und begabter Musikerinnen waren auch
für den Leser bis zum Schluss nicht durchschaubar.
Albains persönliche Situation, seine Zwiesprachen mit Tyson,
seinem Mops und die Geschichte von Castel, der Kommissarin
machen dieses Buch zu einem wunderbaren Leseerlebnis.
Alles passt, kurzweilig und sehr gelungen.

War diese Rezension hilfreich?

In der Provence ist Konzertsaison, doch die wird überschattet von verschwundenen Musikerinnen. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Auch Albin Leclerc ist mit Feuereifer dabei, obwohl er eigentlich längst pensioniert ist und in wenigen Tagen heiratet ...

"Trügerische Provence" ist der siebte Fall für Albin Leclerc. Die Fälle sind in sich abgeschlossen, sodass man die Vorgängerbände nicht zwingend kennen muss. Die Figuren entwickeln sich aber natürlich immer weiter.

Mir war schon früh klar, wer der/die Täter/-in ist. Trotzdem fand ich es spannend, den Ermittlungen beizuwohnen und zu sehen, ob ich recht habe. Zudem gab es wieder einige humorvolle Szenen, die mich gut unterhalten haben, z.B. wenn Albin partout nicht einsehen will, dass er nicht mehr im Dienst ist, oder wenn er sich mit seinem Mops Tyson unterhält.

War diese Rezension hilfreich?

Die Polizei steht vor einem Rätsel. Eine weltbekannte Violistin ist mit ihrem Instrument spurlos verschwunden. Die Kommissare Caterine Castel und Alain Theroux finden keine Hinweise, wo sie sich aufhalten könnte. Schon bald verschwindet die nächste Musikerin. Obwohl der pensionierte Kommissar Albin Leclerc inmitten von seinen Hochzeitsvorbereitungen steckt, lässt ihn dieser Fall nicht in Ruhe, zum Leidwesen von Castel und Theroux. Will jemand die Konzertsaison der Provence sabotieren? Sind die Frauen in Lebensgefahr? Doch Albins Ermittlungen bringen ihn selbst in höchste Not.

Ich liebe einfach Albin Leclerc und seinen Mops Tyson. Beide sind ein tolles Gespann, mit denen es auch dieses siebte Mal einfach nicht langweilig wird. Der Fall an sich ist eher ruhiger, was aber zum Hauptthema der Klassischen Musik sehr passend ist. Mir gefällt auch sehr die Mischung von Albins privatem und «beruflichen» Leben.

Mein Fazit: Eine tolle, leichte Sommerlektüre für den Strand oder für die Ferien auf Balkonien. 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: