Palast der Lügen 1

Vergangen ist nicht vorbei

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 28.04.2022 | Archivierungsdatum 31.07.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #PalastderLügen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Bist du bereit für die Wahrheit hinter dem Palast der Lügen?

Für Sophie Dubois und ihre Familie zählt nur eines: Wann immer auf dem Pergament der Schuld wie von Zauberhand eine neue Aufgabe erscheint, gilt es, durch die Zeit zu reisen und den Auftrag zu erfüllen – bis Sophies Bruder eines Tages verschwindet. Als sie sich kurzerhand selbst in die Vergangenheit begibt, landet Sophie mitten im Paris von 1688 und am Hofe des Palasts von Versailles. Der entpuppt sich nicht nur als gefährlich für eine junge Frau, sondern auch ihr mysteriöser Auftraggeber scheint ihr nicht zu trauen. Ungefragt stellt er ihr einen Fremden zur Seite: den geheimnisvollen Valentin Delacroix. Dabei sind die Gefühle, die er in ihr weckt, alles andere als hilfreich …

Hinter schillernden Palastmauern und prunkvollen Gärten erwarten dich im Auftakt von Emily Bolds mitreißender Zeitreise-Dilogie vielschichtige, interessante Charaktere und eine knisternde Liebesgeschichte – nur merke dir: Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Bist du bereit für die Wahrheit hinter dem Palast der Lügen?

Für Sophie Dubois und ihre Familie zählt nur eines: Wann immer auf dem Pergament der Schuld wie von Zauberhand eine neue Aufgabe erscheint...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522507455
PREIS 17,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein packendes Zeitreiseabenteuer, das mich komplett überrascht hat, weil es doch so anders war, als ich dachte...
Packend, mitreißend und romantisch.
Diese Geschichte hat einfach alles. Vor allem große Intrigen, Geheimnisse und Wendungen. Wer verfolgt welches Ziel? Und wer lügt?

War diese Rezension hilfreich?

Rezension „Palast der Lügen 1: Vergangen ist nicht vorbei“ von Emily Bold



Meinung

Mit dem Cover zum Auftakt Band flog ein Eyecatcher Schmuckstück ins Regal, welches auch unter dem Schutzumschlag wahrlich eine Augenweide ist. Eine goldene Libelle, die auch in der Geschichte eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Eine Zeit, Paris im Jahr 1688, die uns auf eine unvergessliche Reise führt.

Sophie konnte auf Anhieb bei mir punkten. Insbesondere ihr Humor traf bei mir mitten ins Schwarze und sorgte dafür, dass die junge siebzehnjährige, die es nicht so leicht hat, einen festen Platz in meinem Herzen bekam. Manchmal fühlte ich mich mehr als in der Zeit zurückversetzt….
Hauptsächlich spielen die Ereignisse im Jahr 1688, doch Sophie und ihre Familie stammen aus unserer Gegenwart und gemeinsam mit ihnen reisen wir in der Zeit zurück.

Sophie besitzt ein imponierendes Durchsetzungsvermögen und ihre Ausdrucksweise sorgte bei mir für regelmäßige schmunzler. Valentin ist ein Abbild von einem Charakter, der jede Geschichte zu etwas besonderem macht. Auch er gefiel mir außerordentlich gut. Er hatte seine Geheimnisse und wirkte undurchsichtig, was ich sehr an ihm mochte.

Die Liebesgeschichte wirkte weder klischeebehaftet, noch drängte sie sich in den Vordergrund. Emily Bold gelang es erneut mich mit ihrer Geschichte in den Bann zu ziehen. Ihre Ideen und ihre Kreativität sorgten für ein Sucht Gefühl und ließen mich durch die Seiten fliegen. Das Ende entfachte einen unstillbaren Durst nach mehr und die Zeit bis zum nächsten Band erscheint mir unendlich.



Fazit

Emily Bold schafft mit ihrem bildhaften Stil und ihrer ideenreichen Umsetzung erneut einen Page Turner der Extraklasse. Ihre Figuren sind brilliant in Szene gesetzt und wir begleiten Sophie bei einer schier unlösbaren Aufgabe zurück in eine beeindruckende Zeit. Auch das Setting weiß zu glänzen und bringt einiges an Historie mit. Wer ist der Teufel von Paris?

Ein Zeitreiseabenteurer und Muss für jeden Fan



🌟🌟🌟🌟🌟 5 von 5 Sternen

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt
Die Familie Dubois steht bereits seit Jahrhunderten in der Schuld eines geheimnisvollen Auftraggebers. Um diese Schuld zu begleichen, müssen die Männer der Familie immer wieder in die Vergangenheit reisen und verschiedene Aufgaben erfüllen. Als Elian Dubois eines Tages nicht von einem dieser Aufträge zurückkehrt, entscheidet sich seine Schwester dafür, selbst in die Vergangenheit zu reisen, um den Auftrag zu erfüllen und ihren Bruder zu finden.

Sprache
Die Geschichte entführt uns nach Paris, ins Schloss Versailles, im Jahr 1688 und ist voller Geheimnisse und Lügen. Man ist sich nie sicher, wem man vertrauen kann und wer ein falsches Spiel treibt. Es gab für mich einige überraschende Wendungen in der Geschichte und so hat es richtig Spaß gemacht, Sophie bei ihren Abenteuern zu begleiten. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und mitgerätselt.
Ich hätte gern etwas mehr darüber erfahren, was während Sophies Zeitreise in der Gegenwart passiert, denn das wurde fast vollständig ausgeklammert.

Charaktere
Sophie Dubois hat es satt, dass ihr als Mädchen niemand etwas zutraut, man ihr alles verheimlicht und sie sich aus allem heraushalten soll, was mit den Zeitreisen zu tun hat. Deshalb nimmt sie die Sache selbst in die Hand und stolpert, durch ihre Unwissenheit, von einem Fettnäpfchen ins Nächste. Und dann muss sie doch wieder von ihrem geheimnisvollen Beschützer gerettet werden.

Valentin Delacroix wird als Sophies Beschützer vom mysteriösen Auftraggeber angeheuert. Doch auch ihn selbst umgibt eine geheimnisvolle Aura und man weiß nicht, ob man ihm trauen kann und das obwohl man auch aus seiner Sicht liest. Das fand ich richtig gut gemacht! Natürlich entspinnt sich schnell eine Anziehung zwischen den beiden, doch die hat sogar noch mehr Dynamik in die Geschichte gebracht.

Dann wird auch noch aus der Sicht des Auftraggebers geschrieben. Doch auch der blieb bis zum Ende hin schwer zu durchschauen.

Ich bin ganz gespannt, wie die Auflösung im zweiten Band dieser Geschichte aussehen wird!

Fazit
Eine unterhaltsame Zeitreise-Geschichte zum Miträtseln und mit einer süßen Lovestory.

War diese Rezension hilfreich?

Magisch. Fesselnd. Knisternd.
.
Leseerlebnis :
"Palast der Lügen - Vergangen ist nicht vorbei" ist der Auftaktband der neuen Zeitreise-Romanantasy-Dilogie von Emily Bold. Bisher hatte ich nur ihre Bücher aus dem Romancebereich gelesen.
Die Geschichte wird zumeist aus der Perspektive der Protagonistin Sophie in der Ich- Form erzählt und wechselt zwischen heute und dem Jahre 1688. Handlungsort sind Paris und Umgebung vor allem das Schloss Versailles, das mich, egal zu welcher Zeit, immer verzaubern kann.
Sophie und auch Valentin werden sehr detailliert porträtiert - sie wirken sehr authentisch, facettenreich und greifbar. Gerade Sophie war mir direkt sympathisch und ich konnte mich problemlos in die 17-jährige hineinversetzen. Valentin hätte mein jüngeres Selbst definitiv zum Schmelzen gebracht.
Besonders gut hat mir gefallen, wie sich die beiden annähern und dass dies eine Entwicklung ist. Emily Bold schreibt gewohnt bildhaft, fesselnd und voller Magie. Der Handlungsverlauf ist sehr spannend, überraschend und lässt den Leser voller Vorfreude und Ungeduld das Finale herbeisehnen.
Fazit :
Eine fesselnde Zeitreise vor wunderschöner Kulisse. Magisch, knisternd und teuflisch gut.

War diese Rezension hilfreich?

Ein sehr schönes Cover das thematisch auch toll zur Geschichte passt. Für jeden Cover Lover ein Augenschmaus
Die Geschichte hat mich schon nach den ersten paar Seiten eingefangen. Toller Schreibstil, sympathische Charaktere und viel Spannung. Ich habe die Geschichte einfach so weggesuchtet. Auch für Romantik Fans geeignet, die Liebesgeschichte wird authentisch dargestellt.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und werde Teil 2 definitiv lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch sieht nicht nur von außen schön aus, Emily Bold verblüfft mit dunklen Geheimnissen, Intrigen und einer wunderschönen Love Story. Die Protagonistin Sophie zeigt uns in diesem Buch, dass man Menschen nicht in eine Schublade stecken sollte. Nur weil sie ein Mädchen ist, gehen alle davon aus sie würde scheitern, doch Sophie lässt sich nicht unterkriegen. Ein Highlight, ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung !

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Bist du bereit für die Wahrheit hinter dem Palast der Lügen?
Für Sophie Dubois und ihre Familie zählt nur eines: Wann immer auf dem Pergament der Schuld wie von Zauberhand eine neue Aufgabe erscheint, gilt es, durch die Zeit zu reisen und den Auftrag zu erfüllen – bis Sophies Bruder eines Tages verschwindet. Als sie sich kurzerhand selbst in die Vergangenheit begibt, landet Sophie mitten im Paris von 1688 und am Hofe des Palasts von Versailles. Der entpuppt sich nicht nur als gefährlich für eine junge Frau, sondern auch ihr mysteriöser Auftraggeber scheint ihr nicht zu trauen. Ungefragt stellt er ihr einen Fremden zur Seite: den geheimnisvollen Valentin Delacroix. Dabei sind die Gefühle, die er in ihr weckt, alles andere als hilfreich …
Hinter schillernden Palastmauern und prunkvollen Gärten erwarten dich im Auftakt von Emily Bolds mitreißender Zeitreise-Dilogie vielschichtige, interessante Charaktere und eine knisternde Liebesgeschichte – nur merke dir: Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Oje... was hab ich dieses Buch durchgesuchtet... aber ich muss auch gestehen, dass ich ein absoluter Fan der Autorin bin und alle Bücher einfach ein Traum für mich sind...

So auch hier, kaum begonnen, wollte ich es absolut nicht mehr aus den Händen legen.
Ich hab das Buch in fast einem Rutsch durchgelesen, weil es einfach nicht möglich ist, viel Pause einzulegen.
Der Schreibstil ist wie erwartet sehr angenehm und fesselnd. Wer sie kennt, wird sie auch hier wiederfinden und wer sie nicht kennt, wird sie lieben lernen.
Das einizige was wirklich nicht schön ist, ist die Tatsache, dass es bis Frühjahr 23 dauern soll, bis wir hier eine Fortsetzung lesen können...

Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits. Und volle 5 Sterne mit einem inoffizillen Zusatzstern...

War diese Rezension hilfreich?

Aus diesem Verlag habe ich schon mehrere Bücher gelesen. Vielen Dank an Netgalley und Thienemann - Esslinger für das Rezensionsexemplar.

Was für ein Cover, so wunderschön anzusehen und auch der Klappentext kann sich lesen lassen.
Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich sehr angenehm lesen. Es gibt einige unerwartete Wendungen und auch sind viele Gefühle im Spiel.
Das Setting ist großartig und die Story Idee gefällt mir ausgesprochen gut.

Auch haben die Protagonisten ihren Charme und ich bin sehr gespannt wie diese sich noch entwickeln.

Zusammenfassend bekommt dieser Band 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung. Das Buch konnte auf ganzer Linie überzeugen.

War diese Rezension hilfreich?

Normalerweise gehe ich kaum auf das Buchcover ein, da der Fokus natürlich auf dem Buchinhalt liegen sollte. ABER! Dieses hier hatte mich direkt angesprochen - und magisch angezogen. Noch ehe ich überhaupt wusste, um was in dem Buch geht. Ob mir das Genre zusagt. But no risk no fun, oder?

Paris im späten 17. Jahrhundert. Und heute.
Wir lernen Sophie kennen, ein leichtgläubiger, sturer und teilweise hitzköpfiger Teenager mit einer für ihr Alter stark ausgeprägten Persönlichkeit. Wenn man erstmal weiß, wie sie tickt, kommt man super mit ihr klar.

Die primäre Storyline bezieht sich auf die Ereignisse in der Vergangeneit, wie oben erwähnt, und auf die in der Gegenwart. So reisen wir mit Sophie zum Sonnenkönig, um eine Schuld zu tilgen, erfahren dabei mehr über ihre Familie und werden mit alten Schicksalsschlägen konfrontiert. Klingt nach einer abenteuerlichen Geschichte, die nicht langweilig wird? Richtig! Aufgrund des lockeren Stils bin ich quasi in einem Atemzug durch die Seiten geflogen. Das ist wohl, was man einen Pageturner nennt. Ganz großes Kino!

War diese Rezension hilfreich?

Eine spannende und romantische Zeitreise

Zeitreisen gehören zu meinen Lieblingsthemen, dazu noch von Emily Bold, dieses Buch war sofort ganz oben auf meiner Wunschliste.

Wow gleich vom ersten Moment an wurde ich abgeholt. Der packende Schreibstil hat mich direkt in die Geschichte gezogen und ein wahres Kopfkino erweckt.

Sophies Bruder kehrt nicht von einer Zeitreise zurück, da entscheidet sich Sophie allen Regeln zu trotzen und sich selbst auf die Suche zu begeben.

Der Autorin gelingt es hervorragend das Paris von 1688 zum Leben zu erwecken und es war durchweg spannend dieses mit Sophie zu erkunden. Doch gilt es für Sophie nicht nur ihren Bruder zu finden, sondern auch einen Auftrag zu erfüllen. Hier bekommt sie den attraktiven, aber undurchsichtigen Valentin zur Seite. Zwischen den beiden sprühen die Funken und das Knistern ist wunderbar zu spüren. Zwar folgt man hauptsächlich Sophie, doch genau an den richtigen Stellen bekommt man kurze Einblicke zu Valentin, um die entstehende Liebesgeschichte voll und ganz genießen zu können. Die Emotionen waren durchweg für mich greifbar und ich konnte jedes Herzklopfen spüren.

Sophies Charakter hat mich ebenfalls überzeugt. Sie ist eine sehr interessante Mischung teils abgeklärt, teils blauäugig. Vielleicht etwas ungewöhnlich doch absolut schlüssig mit ihrer Hintergrundgeschichte.

Die Erzählung bleibt von Anfang bis Ende spannend und bietet eine gelungene emotionale Achterbahn. Das Ende ging mir richtig unter die Haut und ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Band zwei ist für Frühjahr 2023 angekündigt.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt:
Für Sophie Dubois und ihre Familie zählt nur eines: Wann immer auf dem Pergament der Schuld wie von Zauberhand eine neue Aufgabe erscheint, gilt es, durch die Zeit zu reisen und den Auftrag zu erfüllen – bis Sophies Bruder eines Tages verschwindet. Als sie sich kurzerhand selbst in die Vergangenheit begibt, landet Sophie mitten im Paris von 1688 und am Hofe des Palasts von Versailles. Der entpuppt sich nicht nur als gefährlich für eine junge Frau, sondern auch ihr mysteriöser Auftraggeber scheint ihr nicht zu trauen. Ungefragt stellt er ihr einen Fremden zur Seite: den geheimnisvollen Valentin Delacroix. Dabei sind die Gefühle, die er in ihr weckt, alles andere als hilfreich …

Meine Meinung:
Dies ist mein erster Zeitreiseroman und ich war sehr gespannt, was mich erwartet. Von der Autorin Emily Bold habe ich bereits die "Stolen"-Reise gelesen und wusste, dass mir der Schreibstil zusagen wird. Und auch bei "Palast der Lügen" wurde ich nicht enttäuscht. Die Autorin erschafft durch ihre bildhafte Sprache ein ganz neues Universum, in das man beim Lesen sofort eintaucht. Beim Lesen habe ich die Welt um mich herum total vergessen und habe gemeinsam mit Sophie versucht, das Rätsel zu lesen. Dabei sind die Charaktere facettenreich ausgearbeitet und ergeben mit der Storyline und dem Plot einfach ein unvergessliches Leseerlebnis!
Ich warte sehnsüchtig auf Teil 2!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt:

Bist du bereit für die Wahrheit hinter dem Palast der Lügen?
Für Sophie Dubois und ihre Familie zählt nur eines: Wann immer auf dem Pergament der Schuld wie von Zauberhand eine neue Aufgabe erscheint, gilt es, durch die Zeit zu reisen und den Auftrag zu erfüllen – bis Sophies Bruder eines Tages verschwindet. Als sie sich kurzerhand selbst in die Vergangenheit begibt, landet Sophie mitten im Paris von 1688 und am Hofe des Palasts von Versailles. Der entpuppt sich nicht nur als gefährlich für eine junge Frau, sondern auch ihr mysteriöser Auftraggeber scheint ihr nicht zu trauen. Ungefragt stellt er ihr einen Fremden zur Seite: den geheimnisvollen Valentin Delacroix. Dabei sind die Gefühle, die er in ihr weckt, alles andere als hilfreich …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einnehmend, mitreißend und spannend und hat mich direkt in die Geschichte gezogen.

Ich mag Zeitreisegeschichten sehr gerne und war sehr auf das Buch der Autorin gespannt. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Die Autorin hat mich immer wieder mit Wendungen und Situationen überrascht, mit denen ich nicht gerechnet habe. Dadurch war die Geschichte unheimlich spannend. Auch das Setting hat mir gut gefallen, das zwar nicht zu detailliert beschrieben war, aber ich hatte dennoch das Gefühl, dort zu sein und es hat sich alles richtig angefühlt. Nur der Cliffhanger am Ende ist fies.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, eine tolle und spannende Geschichte.

War diese Rezension hilfreich?

Sophies Familie hat in der Vergangenheit einen Pakt mit dem Teufel von Paris geschlossen. Deswegen müssen die Männer in ihrer Familie in der Zeit zurück reisen um verschiedene Aufgaben zu erfüllen.
Doch als Sophies Bruder von einem Auftrag nicht zurück kommt, fasst sie den Entschluss selber in die Vergangenheit zu reisen.
Aber wie soll sie sich allein im Jahre 1688 zurecht finden? Das sieht auch der Teufel von Paris so und stellt Sophie einen Begleiter an die Seite. Valentin Delacroix soll als ihr Beschützer fungieren, doch er scheint einige Geheimnisse vor Sophie zu haben und auch sie sagt ihm nicht die volle Wahrheit.

omg – was für eine Geschichte. Emily Bold hatte mich recht schnell in ihrer Geschichte gefangen, aber spätestens als Valentin das erst mal auf der Bildfläche erschien hatte sie mich voll und ganz.
Ursprünglich wollte ich nur mal kurz in das Buch rein lesen und schon hatte ich die Hälfte des Buches gelesen. Am nächsten Abend folgte dann die zweite Hälfte.

Ich weiß nicht ob ich es naiv oder mutig finden soll, das Sophie denkt sie kann ihren Bruder im Jahr 1688 ohne Hilfe finden. Auf jeden Fall habe ich Sophie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Sie ist ein wirklich toller Charakter.
Valentin ist irgendwie total geheimnisvoll und verbirgt etwas vor uns Lesern, also auch vor Sophie. Aber er ist ein toller Charakter, der Sophie zur Seite gestellt wurde.
Auch wenn ich manchmal total verrückt, weil Emily Bold hier immer nur Andeutungen zu seinem Geheimnis macht und nicht konkreter wird.

Sophie und Valentin sind auf jeden Fall ein tolles Gespann. Zwischen den beiden beginnt es sehr schnell zu knistern, dabei haben beide eigentlich eine Aufgabe zu erfüllen, auf die sie sich konzentrieren sollten.
Dieses knistern und die Gefühle spürt man beim Lesen durch die Seiten hindurch und sie springen auf den Leser über. Sowas lieb ich ja.

Generell hat Emily Bold es geschafft die Gefühl an den Leser weiter zu transferieren. Ich konnte so viele Szenen bei Sophie und auch Valentin so gut nachvollziehen.
Das Ende hat mir dann allerdings den Rest gegeben, hier hab ich wirklich angefangen zu heulen. Der Cliffhanger ist schon mega fies und man will eigentlich sofort Band zwei haben.

Aber trotz des Cliffhanger würde ich jedem empfehlen dieses Buch zu lesen. Anfangs hat es mich fasziniert, aber im Laufe des Lesens habe ich mich in das Buch verliebt. Was auch ein bisschen an Valentin liegt, der einfach alles tut um Sophie zu schützen. Daher kann ich natürlich nur die höchste Anzahl an Sterne vergeben.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover ist soooo wunderschön. Wow 🤩

Die Geschichte beginnt direkt spannend und fesselnd, sodass ich eigentlich ab Seite 1 mitgefiebert habe, was nun als Nächstes passiert. Das Thema Zeitreisen finde ich sowieso sehr spannend und kam in der Story richtig gut rüber, man wusste auch immer in welcher Zeit man sich gerade befand.
Die Suche nach ihrem Bruder war super aufregend und spannend, man rätselt mit und verdächtigt erstmal jeden. Ich liebe solche Storys, in denen ich miträtseln und auf die Suche nach Hinweisen gehen kann. Dass dann dazu noch der charmante Valentin kommt, hat es alles nochmal aufgepeppt. Alles in allem fand ich es einfach nur mega cool und es hat total Spaß gemacht zu lesen. Die allerwichtigste Frage ist aber: Wann kommt Band 2??? Das Ende ist echt fies..

War diese Rezension hilfreich?

Für Zeitreise-Fans ist dieses Buch ein absolutes Muss. Der Reihenauftakt von Emily Bold hat es einfach in sich und hat mich komplett begeistert.

Bei dem Thema Zeitreise bin ich sofort dabei. Ich mag es einfach in die Vergangenheit zu reisen. Und Emily Bold hat mit „Palast der Lügen“ unfassbare geschafft: In einen fantastischen Jugendbuchroman lässt sie die Vergangenheit wieder auferstehen und mischt dies mit einer prickelnd spannenden Story. Was will man mehr?

Bei diesem Buch ist schon das Cover an sich der absolute Hingucker. Doch auch der Inhalt kann überzeugen und bestens unterhaten.

Worum geht es? Sophie reist ins Paris des 17. Jahrhunderts zurück, um auf die Spurensuche ihres Bruders zu gehen. Ach, von diesem Buch kann man nicht genug schwärmen. Mitreißender Schreibstil, tolle Charaktere, ein wahnsinnig tolles Setting und prickelnde Spannung. Ja es knistert gewaltig und das gibt der Handlung noch mal einen zusätzlichen Punkt. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

War diese Rezension hilfreich?

Der Roman "Palast der Lügen - Vergangen ist nicht vorbei" von Emily Bold ist eine Zeitreise Romantasy, die uns aus unserer Gegenwart direkt nach Paris der 1688er Jahre führt.

Die Autorin versetzt uns dabei in eine Zeit voller atemberaubender Bälle, funkelnder Paläste und Etikette inmitten von Versailles. Aber ebenso in eine Zeit der List und Intrigen, sowie verborgenen Gefahren.

Wir begleiten dabei Sophie Dubois, die sich auf die Suche nach ihrem vermissten Bruder begibt.
Dabei muss sie sich, ohne darauf vorbereitet zu sein, in einer Zeit zurechtfinden, die ihr völlig unbekannt ist.
Zu ihrem Glück hat sie dabei einen mysteriösen Begleiter an ihrer Seite, der sie gleichermaßen verzaubert und misstrauisch werden lässt.

Die Autorin Emily Bold schreibt leicht und flüssig und nimmt den Leser mit auf eine Reise der ganz besonderen Art.

Ein Tipp für alle, die gerne romantische Geschichten lesen und nebenbei spannende und fantasievolle Reisen in eine andere Zeit mögen.

War diese Rezension hilfreich?

Mit dem „Palast der Lügen“ konnte mich Emily Bold sofort in ihren Bann ziehen. Da es nicht das erste Buch der Autorin für mich ist, wusste ich, welcher Schreibstil mich erwarten würde. Und so konnte ich mich schnell mit der bildhaften und detailreichen Beschreibung in der Geschichte verlieren und die abenteuerliche Zeitreisegeschichte rund um Sophie, ihren verschwundenen Bruder und den geheimnisvollen Valentin genießen.
Die Protagonisten haben mir gefallen. Sophie ist leidenschaftlich und kämpft wie eine Löwin für ihre Liebsten und zwar egal, was es sie kostet.
Die Verbindung zwischen ihr und Valentin war süß, aber auch etwas voraussehbar.

Die Handlung hat mir insgesamt sehr gefallen. Es war spannend und rätselhaft. Das größte Rätsel konnte jedoch noch nicht gelüftet werden: Wer ist der Teufel von Paris?

Das offene Ende verspricht dies hoffentlich im nächsten Band herauszufinden.

Alles in allem eine wundervolle Unterhaltung. Liebe, Abenteuer, Rätsel und Zeitreisen haben mein Romantasy-Herz höher schlafen lassen!

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch beginnt zuerst recht harmlos und steigert sich dann rasant in der Story. Die letzten Tage wollte ich nur noch lesen, um endlich zu wissen, wie es ausgeht. Natürlich mit einem fiesen Cliffhanger 😭 hoffentlich kommt bald Band 2. Kann es kaum erwarten. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar, auch wenn ich ein paar französische Begriffe nachschauen musste 🙈 Shame on me. Ich liebe Geschichten, die sich mit Zeitreisen auseinandersetzen und dazu noch Fantasy-Elemente enthalten. Die Liebesgeschichte ist auch nicht ohne, es tut mir richtig in der Seele weh, weshalb ich jetzt am liebsten weiterlesen möchte. Taucht ein in das Jahr des Sonnenkönigs und erlebt die Geschichte von Sophie, ihrem Bruder Elian und dem geheimnissvollen Valentin. Eine klare Leseempfehlung und 10/10 ⭐.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: