Legend Academy

Fluchbrecher

Gesprochen von Pia-Rhona Saxe
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 16.03.2022 | Archivierungsdatum 31.03.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #LegendAcademy #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Sprechende Kolibris? Ein Schloss in Texas? Als Graylee an die Legend Academy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht, denn das Internat ist eine Schule für die Nachfahren mythischer Wesen. Angeblich hat auch Graylee übernatürliche Kräfte - nur welche? Als wäre das alles nicht verrückt genug, gerät sie sofort mit dem aufbrausenden (aber leider auch ziemlich gut aussehenden) Hudson aneinander und entdeckt, dass auf dem Internat ein Fluch liegt, der schon bald sein erstes Opfer fordern wird ...

Das Jugend- und AllAge-Hörbuch "Legend Academy. Fluchbrecher" ist eine witzige und spannende Romantasy-Geschichte, mitreißend und gefühlvoll gesprochen von Pia-Rhona Saxe.

Spotify-Playlist zu "Legend Academy" von Nina MacKay: https://open.spotify.com/playlist/3cBQDTAhVSPKIW2oPeptoJ?si=c13aa20c4aef4393&nd=1

Sprechende Kolibris? Ein Schloss in Texas? Als Graylee an die Legend Academy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht, denn das Internat ist eine Schule für die Nachfahren mythischer Wesen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9783833744549
PREIS 15,00 € (EUR)
DAUER 15 Stunden, 30 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Leseerlebnis

ca. 500 Seiten voller Spannung, Aufregung, Freundschaft - aber auch Konkurrenz, Mythen und Geheimnisse.

Bereits das Cover und die Beschreibung haben mich auf diesen Jugendroman neugierig gemacht. So stand schnell fest, dass ich das Buch lesen muss.

Der Einstieg ist mir super leicht gefallen. Der Text hört / liest sich fast von alleine. Trotz der Dicke des Buches bzw. Länge der Hörbuches kam nie Langeweile auf, ganz im Gegenteil.

Mit Graylee wurde eine wunderbare Protagonistin zum Leben erweckt, die nicht nur außergewöhnlich zu sein scheint, sondern auch sehr neugierig und wissbegierig ist. Sie trifft auf unterschiedlichste Mitschüler, Lehrer und Kolibris - die ihre Welt und alles woran sie bis jetzt geglaubt hat ins Wanken bringen. Für ihr zartes Alter ist sie bereits jetzt schon eine sehr starke Persönlichkeit, die zwar noch teilweise naiv wirkt, jedoch stetig sich weiterentwickelt und an noch mehr Stärke gewinnt.

Die Autorin hat es uns Lesern leicht gemacht sich das Beschriebene auch sehr gut vorstellen zu können, denn die Settingbeschreibung ist einfach der Hammer. Die Academy, der Wald, der See .... ich konnte alles vor mir sehen... teilweise hatte ich das Gefühl durch Graylees Augen alles bewundern zu können. Sehr gelungen. Aber auch all die Charaktere wurden gut und vielseitig beschrieben und lebendig gezeichnet. Die sprechenden Kolibris sind ganz klar meine Lieblinge. :) Der geheimnisvolle Hudson, die zickige Vivienne... und viele andere Protagonisten passen ausgezeichnet ins Geschehen, spielen perfekt ihre Rolle und schmücken die Story zusätzlich.

Der Handlungsverlauf hat mich mitreißen können und war bis auf paar Kleinigkeiten ganz nach meinem Geschmack. Immer neue Erkenntnisse und Geheimnisse ließen mich oft die Luft anhalten. Und jedesmal wenn ich dachte, dass die Kids nun endlich auf dem richtigen Weg sind und die Lösung zum Greifen nah zu sein scheint, kam es ganz anders.... Überraschende Wendungen trieben meine Neugier in die Höhe und sorgten für Lesespaß pur. Das Ende kam irgendwie viel zu schnell und zu überraschend. Der gemeine Cliffhanger zum Schluss lässt auf eine spannende Fortsetzung hoffen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Nina MacKay steht für fantastische und durchaus auch humorvolle Geschichten. Mit ihrem Auftakt zur Legend Academy hat sie dies ein weiteres Mal bewiesen.
Ihr Stil ist locker, stimmungsvoll und bildreich, durchzogen von einer Prise Humor. Perfekt in Szene gesetzt wird dies bei diesem Hörbuch durch die Sprecherin, die mit ihren Stimmfarben die Personen lebendig werden lässt und das Hörvergnügen perfekt macht.
Doch auch die Story hat einiges zu bieten und die Autorin hat wieder einmal tief in die Trickkiste gegriffen und wirklich geniale Protagonisten, vor allem aber Side-Kicks geschaffen. Die Idee mit den Kolibris ist einfach genial. Doch nicht nur sie sind mir ans Herz gewachsen, auch Protagonistin Graylee, die so einiges zu verarbeiten hat. Mir gefällt ihre Art, ihr schlagfertiges Wesen und ihr Herz, mit dem sie sich immer für die einsetzt, die Hilfe brauchen.
Dass sie auch Hilfe brauchen wird, ist klar, doch welche Gefahr ihnen genau droht und wodurch diese ausgelöst wird, bleibt weitestgehend ein Geheimnis. Aber genau das macht für mich auch den Reiz aus, denn man rätselt automatisch, wie alles zusammenhängt.
Mich hat diese Geschichte absolut begeistert und ich freu mich schon auf weitere Teile. Kann ich nur empfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

Die beiden Seiten des Sees

Klappentext:
Eine sagenumwobene und verfluchte Akademie: Sprechende Koli­bris? Ein Schloss in Texas? Als Gray­lee an die Legend Aca­demy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht, denn das Inter­nat ist eine Schule für die Nach­fah­ren mythi­scher Wesen. Angeb­lich hat auch Gray­lee über­natür­liche Kräfte – nur wel­che? Als wäre das alles nicht ver­rückt genug, gerät sie sofort mit dem auf­brau­sen­den (aber lei­der auch ziem­lich gut aus­sehen­den) Hud­son anein­ander und ent­deckt, dass auf dem Inter­nat ein Fluch liegt, der schon bald sein ers­tes Opfer for­dern wird …

Rezension:
Weil Graylee nachts in ihre Schule einbricht, wird ihr ‚nahe­gelegt‘, das kom­mende Schul­jahr auf einem Inter­nat zu ver­bringen. Doch kaum ist sie dort ange­kom­men, kommt ihr eini­ges merk­wür­dig vor. Sie erfährt, dass hier die Nach­fah­ren von Sagen­gestal­ten ler­nen – und sie gezielt her­geschickt wurde. Schon bald kommt es aller­dings zu Zwischen­fällen, die selbst an die­ser Schule außer­gewöhn­lich sind.
Mit „Fluchbrecher“ geht der 1. Teil von Nina MacKays neuer Jugend-Urban-Fan­tasy-Dilogie an den Start. Ehr­lich gesagt muss ich zuge­ben, dass ich mir dieses Hör­buch wahr­schein­lich gar nicht besorgt hätte, wenn mir zu die­sem Zeit­punkt klar gewe­sen wäre, dass es sich um die Autorin han­delt, von der auch „Black Forest High“ stammt, denn dessen 1. Band hatte mich nicht ganz über­zeu­gen kön­nen. Um so bes­ser, dass ich die­sem Buch doch eine Chance gege­ben habe. Die „Legend Aca­demy“ gefällt mir näm­lich erheb­lich besser.
Die Ausgangslage ist die in diesem Genre schon als klassisch zu bezeich­nende, dass ein Teen­ager an eine beson­dere Schule kommt und dort erst erfährt, dass er eben kein nor­maler Mensch ist. Natür­lich bleibt auch ein Roman­tasy-Aspekt nicht außen vor, doch ist dieser erfreu­lich dis­kret ange­legt und domi­niert die Geschichte nicht zu sehr. Auch gewinnt die Autorin dem Thema „magi­sche Schule“ neue As­pekte ab. Dass es im 2. Teil mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit die Prota­gonis­tin Gray­lee sein wird, die die Schule mit­samt aller Schü­ler retten wird, ist wohl kaum zu bezwei­feln. Als wirk­lich heftig muss aller­dings der Cliff­hanger bezeich­net wer­den. Die Situ­ation, die die­sen dar­stellt, war unmittel­bar zuvor nicht ein­mal annäh­ernd zu erwar­ten. Um so span­nen­der wird es sein, zu erfah­ren, wie es der Prota­gonis­tin gelingt, sich aus der Situ­ation heraus­zu­winden.
Sowohl von den Ideen als auch stilistisch kann die Autorin bei die­sem Buch über­zeu­gen. Ihre junge Prota­gonis­tin dient ihr auch als Ich-Erzäh­lerin. Auch die Hör­buch-Um­setzung ist gelungen. Die Sprech­erin Pia-Rhona Saxe ist in Hör­büchern die­ses Genres natür­lich eine alte Bekannte, deren Stimme man oft begeg­net.

Fazit:
Auch junge Fabelwesen haben alltägliche Probleme. An der Legend Aca­demy kom­men aller­dings noch einige weni­ger nor­male hinzu.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.

War diese Rezension hilfreich?

Legend Academy – Fluchbrecher ist der 1. Band eines Zweiteilers von Nina MacKay und ist im Bereich Urban-Fantasy zu finden.
Mich hat das Cover einfach eingenommen und der Klappentext lässt auf eine ungewöhnliche Story deuten die mich einfach neugirieg machte.

Auf Graylee wirkt alles wie ein nieendender Traum – mystische Wesen als Zimmergenossen, sprechende Kolibris, ein Schloss in Texas auf dem sie wohnen soll, ein Fluch der schon bald seine Opfer fordern wird und sie soll ein Teil des Ganzen sein? Es kommt noch schlimmer, denn sie ist selbst unter den besonderen etwas besonderes, aber wer sind ihre Vorfahren und welches Erbe schlummert in ihr? Ein hin und her in Glaube und Unglauben, ihre Gabe eher ein Fluch statt Segen.

Graylee ist einfach ein echt toller Mensch, sie reagiert immer selbstlos und steht für andere ein egal ob sie dadurch selbst in Schwierigkeiten gerät oder sich durch ihre Ängste kämpft oder gar von anderen durch den Dreck gezogen wird. Ihr tollpatschige Art finde ich total niedlich und unterhaltsam. Trotzdem wirkt sie auf mich stark und mutig für ihr Alter.

Hutson dagegen ist schon eher launisch veranlagt, einerseits ist er der coole Typ von neben an wirkt aber nicht wie ein typischer Macho. Manchmal ist er gar ein wenig romantisch veranlagt und ich liebe die Szenen zwischen Graylee und ihm, nehmen aber nicht überhand.

Süß fand ich auch die Kolibris, die eine verhältnismäßig große Rolle einnehmen und immer auf der Bildfläche erscheinen wenn man sie nicht erwartet.

Ich finde den Ideenreichtum der Autorin einfach großartig und auffallend ist auch ihre Liebe zum Detail mit der sie ihre Geschichte ausschmückt. Die Geschichte war spannend und fesselnd, ein Stückweit abenteuerlich und gar ein wenig romantisch, im Hintergrund droht der Fluch überhand zu nehmen.

Der Schreibstil gefiel mir auch unglaublich gut, leicht und locker mit einer Spur Sarkasmus. Die Charaktere haben eine gute Tiefe erreicht und auch hier gefällt mir, dass sie so unterschiedlich gestaltet sind.
Geschrieben wird übrigens rein aus Graylees Sicht wodurch es durchweg spannend bleibt, da man mit ihr alles entdeckt und man nicht mehr weis.

Diesem Buch kann man einfach nur eine klare Leseempfehlung geben und ein muss für alle Urban-Fantasyliebhaber. Ich habe die Geschichte jedenfalls geliebt.

Ich persönlich hatte es übrigens als Hörbuch gehört, gestellt durch NetGalley. Danke hierfür für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Die Sprecherstimme war übrigens sehr angenehm und die Betonung empfand ich als genau richtig.

War diese Rezension hilfreich?

Von Nina MacKay wollte ich schon seit einer Weile mal ein Buch lesen, sodass ich mich freute, als ich das Hörbuch zum Auftakt der Dilogie "Legend Academy - Fluchbrecher" in die Finger bekam. Das Buch wurde von Pia-Rhona Saxe recht gut vorgelesen und ich ertappte mich dabei, dass ich von Anfang an aufmerksam zuhören und nichts verpassen wollte.

Der recht lockere und unterhaltsame Schreibstil führte wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Mir fiel keine Stelle auf, die mich ernsthaft langweilte. Alle Nase lang gab es aufgrund diverser Sprüche und Seitenhiebe einen Grund zum Grinsen oder gar Lachen. Die Protagonistin Graylee mochte ich von Anfang an; vor allem, weil sie sich mit ihrem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn immer etwas rebellisch zeigte. Hinzu kam, dass sie eine Expertin für Fettnäpfchen war. Mal mit mehr, mal mit weniger Schwung trat sie stets mitten hinein und schaffte es dabei nie so richtig, sich wieder selber hinauszumanövrieren.

Woran ich mich etwas gewöhnen musste, waren die absolut liebenswürdigen Kolibris. Ich kann mir beim besten Willen bildlich nicht vorstellen, wie sie ihre Aufgaben meistern. Aber sie tun es. Sei's drum. Sie sind putzig und es ist eben eine magische Geschichte. Ich möchte die charmanten Piepmätze nicht mehr missen.

Nachdem Graylee an ihrer neuen Schule ankam, lernte man recht bald alle relevanten Charaktere um sie herum kennen. Bei manchen scheint hochnäsige Biestigkeit wie ein Accessoire dazu zu gehören, andere sind etwas netter. Im Grunde könnte man sagen, dass einige charakterliche Facetten abwechslungsreich abgedeckt wurden. Mit Graylee zusammen lernte man Tag für Tag den Schulalltag kennen und was es mit der Schule und den Nachkommen der mythischen Wesen auf sich hat. Es dauerte nicht lange, bis der Spannungsbogen etwas angehoben wurde und es letztendlich immer mehr um die Aufklärung des Fluches ging.

Ein paar Klischees wurden auch abgedeckt. Alle sehen irre gut aus, Graylee fühlt sich vom Schulschönling angezogen, Graylees Kräfte sind ein Rätsel und noch ein paar Kleinigkeiten, die man zwar grundsätzlich ahnen konnte, diese jedoch unterhaltsam verpackt wurden. Durch das flotte Fortschreiten der Geschichte kam es immer wieder zu Situationen, die nicht tiefer ausgearbeitet bzw. von Graylee deutlich weniger hinterfragt wurden, als man es evtl. erwartet hätte. Beim Hörbuch war das ok, beim direkten Lesen wäre mir das auf Dauer vermutlich etwas zu wenig gewesen.

Jedenfalls fühlte ich mich vom Hörbuch sehr gut unterhalten und der Cliffhanger am Ende, der noch ein paar extra Fragen aufwarf, lässt mich nun auf den Abschluss der Dilogie fiebern. Denn ich möchte auf jeden Fall die ganzen Geheimniss gelüftet haben und wissen, wie die Geschichte zu Ende geht.

War diese Rezension hilfreich?

Sprechende Kolibris? Ein Schloss in Texas? Als Graylee an die Legend Academy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht, denn das Internat ist eine Schule für die Nachfahren mythischer Wesen. Angeblich hat auch Graylee übernatürliche Kräfte - nur welche? Als wäre das alles nicht verrückt genug, gerät sie sofort mit dem aufbrausenden (aber leider auch ziemlich gut aussehenden) Hudson aneinander und entdeckt, dass auf dem Internat ein Fluch liegt, der schon bald sein erstes Opfer fordern wird … (Klappentext)

»Lecengend Academy - Fluchbrecher« ist der spannende und witziger Auftakt einer bisher hervorragenden Fantasy-Dilogie. Unterhaltsame Dialoge unterstreichen das Geschehen, Romantik und Magie kommen hier nicht zu kurz und auch der ein oder andere Ärger ist vorprogrammiert.
Graylee war mir von Beginn an symphatisch, ihre forsche Art hat mir gut gefallen. Gelesen wird das Buch von Pia-Rhona Saxe, einer Stimme, der ich gern noch länger gelauscht hätte.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt:

Sprechende Kolibris? Ein Schloss in Texas? Als Graylee an die Legend Academy geschickt wird, traut sie ihren Augen nicht, denn das Internat ist eine Schule für die Nachfahren mythischer Wesen. Angeblich hat auch Graylee übernatürliche Kräfte - nur welche? Als wäre das alles nicht verrückt genug, gerät sie sofort mit dem aufbrausenden (aber leider auch ziemlich gut aussehenden) Hudson aneinander und entdeckt, dass auf dem Internat ein Fluch liegt, der schon bald sein erstes Opfer fordern wird ...

Meine Meinung:

Der Einstieg ist mir nicht ganz so leicht gefallen, doch dann hatte ich richtig viel Spaß mit dem Hörbuch.

Die Geschichte ist spannend, vor allem zum Ende hin, humorvoll und unterhaltsam und hat mir eine tolle Hörzeit beschert. Ich freue mich schon auf weitere Teile.

Ein schöner Reihenauftakt mit mythischen und magischen Gestalten.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: