Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 14.09.2021 | Archivierungsdatum 17.01.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DerkleineBuddhaaufderReisenachHause #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

"Zuhause ist es doch am schönsten", heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was "zuhause sein" wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum auf eine weitere Reise und damit zugleich auf die abenteuerliche Suche nach der eigenen Heimat. Unterwegs trifft der kleine Buddha über die Begegnung mit verschiedenen Menschen auf ganz unterschiedliche Vorstellungen vom eigenen Zuhause: „Zuhause“ kann ein Ort sein oder gleich die ganze Welt, eine bestimmte Person oder vielleicht nur ein Gefühl. Letzten Endes geht es darum, das Zuhause auch in sich zu finden, sich selbst Heimat zu sein.

"Wohin gehöre ich?" Ein wunderschönes Buch über eine der wichtigsten Fragen des Lebens.

"Zuhause ist es doch am schönsten", heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was "zuhause sein" wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783451033179
PREIS 12,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Claus Mikosch - Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause

Meinung
Die Reise des kleinen Buddhas hat mich sehr berührt .
Die kurzen Geschichten sind leicht zu lesen
Ich mag die ganze „Der Kleine Buddha“ Bücherreihe.
Wirklich zu empfehlen

War diese Rezension hilfreich?

Es ist schön mit dem kleinen Buddha zu reisen und festzustellen, was zu Hause sein kann. Sehr berührend und ein schönes Geschenk auch für wenig Leser

War diese Rezension hilfreich?

Das war meine erste Reise mit dem kleinen Buddha.
Sehr süße Geschichte, die eine tolle Botschaft enthält...
Der Schreibstil ist zwar einfach gehalten, aber zaubert dem Leser Bilder vor das innere Auge.
Der kleine Buddha erinnert mich sehr stark an den kleinen Prinzen! Denn ich fand die Story genauso zauberhaft und einige Sätze regen wirklich mal zum innehalten und Nachdenken an.

Ich werde mir auf jeden Fall auch die anderen Reisen des kleinen zauberhaften Buddha zu Gemüte führen.

War diese Rezension hilfreich?

"Zuhause ist es doch am schönsten"
Aber wo ist man Zuhause und was bedeutet Zuhause eigentlich?
Mit dieser Frage bewaffnet, verlässt der kleine Buddha seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum und begibt sich auf die Reise um Antworten zu finden.
Dabei trifft er total unterschiedliche Menschen mit ganz vielen verschiedenen Ansichten und Meinungen zu seiner Frage.
Zuhause……ein Ort, eine Person, ein Land?
Auf eine schöne, fast märchenhafte Geschichte, dürfen wir hier den kleinen Buddha auf seiner Reise begleiten, um immer wieder mal achtsam in sich zu gehen und zu überlegen, wo ist eigentlich mein Zuhause?
Ein wirklich schönes Büchlein, auch als Geschenk geeignet, das ich sehr gerne weiterempfehle. Gerade in dieser derzeit recht unruhigen Welt, eine kleine Ruheoase um sich mal wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch aus der wunderbaren Reihe von kleinen Buddha ist einfach wunderschön
Balsam für die Seele
Tut gut
Zum Verschenken und für sich selber um eine Auszeit zu nehmen

War diese Rezension hilfreich?

"Zuhause ist es doch am schönsten", heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was "zuhause sein" wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum auf eine weitere Reise und damit zugleich auf die abenteuerliche Suche nach der eigenen Heimat. Unterwegs trifft der kleine Buddha über die Begegnung mit verschiedenen Menschen auf ganz unterschiedliche Vorstellungen vom eigenen Zuhause: „Zuhause“ kann ein Ort sein oder gleich die ganze Welt, eine bestimmte Person oder vielleicht nur ein Gefühl. Letzten Endes geht es darum, das Zuhause auch in sich zu finden, sich selbst Heimat zu sein. "Wohin gehöre ich?" Ein wunderschönes Buch über eine der wichtigsten Fragen des Lebens. (Klappentext)

Dieses Büchlein mit seinen kurzen Geschichten hat mich sehr berührt und auch zum Nachdenken gebracht. Es gibt einem Zeit zum Innehalten, zum Nachdenken und sich besinnen. Es wirkte auf mich beruhigend und hinterlies eine gewisse positive Einstellung. Es ist auf angenehme Art verfasst und es entstand beim Lesen, ja ich muß schon sagen, eine fast magische Atmosphäre. Das alles hat mir sehr gut gefallen, man muß sich aber auch darauf einlassen können. Es zeigt auf, wie unterschiedlich „Zuhause“ sein kann.

War diese Rezension hilfreich?

Wohlfühlbuch

Was bedeutet eigentlich „Zuhause sein“ ?
Diese Frage geht der kleine Buddha auf den Grund. Er begibt sich auf eine Reise und erkennt was Zuhause sein bedeuten kann.

Das Konstrukt hat mich an den kleinen Prinzen erinnert, was sofort ein wohlfühlendes Gefühl hinterließ.

Auf seiner Reise begegnet er verschiedenen Leuten. Manchmal erzählen diese ihm auch Geschichten, die uns Zuhörern etwas lehren. Der Buddha reflektiert diese sehr ansprechend und seine Gedanken regen zum Nachdenken an.

Dieses Buch hat den Effekt des Ruhekommens. Immer wieder thematisiert es Situationen, die uns vor Augen führt im Jetzt zu leben.
Die Weisheiten in dem Buch fand ich sehr ansprechend und gelungen.
Dabei war der Schreibstil sehr angenehm so dass die Geschichte wirklich schnell gelesen ist.

Für mich ist es ein sehr inspirierendes Wohlfühlbuch und daher empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Wundervolles Büchlein was einfach nur gut tut und einen gewissen Dinge im Alltag überdenken lässt. Genau richtig in der heutigen Zeit

War diese Rezension hilfreich?

Dieses entzückenden Bücher habe ich nicht gekannt. Durfte "Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause lesen" #DerkleineBuddhaaufderReisenachHause #NetGalleyDE. Ja, was ist zuhause? Ein Ort oder doch eine Person oder ganz was anderes?
Ein keines feines Büchlein, welches zum Nachdenken anregt. Sehr gefühlvoll geschrieben.
Hat mir gut gefallen. Werde die anderen "Buddha-Bücher" auch noch lesen.

War diese Rezension hilfreich?

"Zuhause ist es doch am schönsten", heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was "zuhause sein" wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum auf eine weitere Reise und damit zugleich auf die abenteuerliche Suche nach der eigenen Heimat. Unterwegs trifft der kleine Buddha über die Begegnung mit verschiedenen Menschen auf ganz unterschiedliche Vorstellungen vom eigenen Zuhause: „Zuhause“ kann ein Ort sein oder gleich die ganze Welt, eine bestimmte Person oder vielleicht nur ein Gefühl. Letzten Endes geht es darum, das Zuhause auch in sich zu finden, sich selbst Heimat zu sein.

"Wohin gehöre ich?" Ein wunderschönes Buch über eine der wichtigsten Fragen des Lebens. Kurzweilig erzählt und doch tiefsinnig

War diese Rezension hilfreich?

Die kurzen Geschichten sind leicht zu lesen und haben mich immer wieder zum nachdenken gebracht.
Ein sehr schönes, inspirierendes Buch, welches uns lehrt, im Hier und Jetzt zu leben und uns auf die wichtigsten Dinge im Leben aufmerksam macht.
Klare Leseempfehlung !

War diese Rezension hilfreich?

Hier und Jetzt

Einige Reisen hat er schon unternommen, der kleine Buddha. Nun überlegt er unter seinem Bodhi-Baum, was denn eigentlich sein Zuhause sei. Ist es der Bodhi-Baum, sind es seine Freunde? Ist Zuhause ein geographischer Ort oder etwas ganz anderes? Um auch diese Frage zu beantworten, unternimmt der gut gelaunte Buddha neuerlich einen größeren Ausflug.

In kurzen, übersichtlichen Kapiteln schildert Mikosch, was der kleine Buddha erlebt, wem er begegnet, welche Erfahrungen er sammelt. Und so reihen sich etliche interessante Geschichten aneinander, die uns förmlich mitnehmen in den Süden, über das Meer und auf eine einsame Insel, zu fremden Menschen und Abenteuern, die uns nachdenken lassen und innehalten, um unserem eigenen Ich nachzuspüren.

Die Stimmung im Buch ist so überaus positiv und inspirierend, dass man einfach weiterliest und im Nu durch das schmale Bändchen mit seinen etwa 140 Seiten durch ist. Dennoch hallt der angenehme Klang des kleinen Buddha noch weiter nach und hoffentlich vermag sich der werte Leser noch Tage, Wochen und Monate später in diese ganz besondere Atmosphäre zurückzuversetzen, sein Hier und Jetzt zu schätzen und sein Zuhause überall zu spüren.

Die sehr ansprechende Schreibweise und die Erlebnisse des kleinen Buddha sind so berührend, dass ich dieses Buch sehr gerne als Geschenk und natürlich zum selber Lesen weiterempfehle!



Titel Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause

Autor Claus Mikosch

ISBN 978-3-451-03317-9

Sprache Deutsch

Ausgabe Fester Einband, 144 Seiten

ebenfalls erhältlich als ebook und Hörbuch

Reihe Der kleine Buddha

Erscheinungsdatum 14. September 2021

Verlag Herder

War diese Rezension hilfreich?

Was bedeutet Zuhause?

Claus Mikosch hat eine kleine Weisheitsreihe geschrieben, in der der kleine Buddha die Hauptrolle spielt. Die Bücher sind im Herder Verlag erschienen. Jedes Mal geht es um ein neues Thema, bei dem der kleine Buddha seine Erkundungen einzieht. Bisher sind die folgenden Bände lieferbar:

- Der kleine Buddha auf dem Weg zum Glück
- Der kleine Buddha und das Wunder der Zeit
- Der kleine Buddha entdeckt die Kraft der Veränderung
- Der kleine Buddha und die Sache mit der Liebe
- Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause

Ich habe bisher nur „Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause“ gelesen und habe das Buch geliebt. Die Inhaltsangabe hier bei Thalia.de gibt den Inhalt dieses Mal optimal wieder. Das Buch ist in 13 kurze Kapitel unterteilt, die jeweils eine andere Möglichkeit aufzählen, was Zuhause sein kann.

Ich habe jeden Morgen eine Geschichte als Einstimmung auf den Tag gelesen und bin dann mit einem Lächeln in den Tag gestartet. Es waren Geschichten, die mich ein wenig zu Nachdenken angeregt haben. Und die mir gezeigt haben, wie gut es mir eigentlich gerade geht. Ein wenig erinnert die Art, wie der Autor die Geschichte erzählt, an die wunderbare Geschichte „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint Exupéry.

Diese Reihe ist ideal für Menschen, die auf der Sinnsuche sind. In diesem Fall geht es eben darum, was eigentlich Zuhause ist. Muss es immer das Geburtsland sein, eine eigene Wohnung, bestimmt Menschen, oder etwas anderes. Ich denke, dass jeder oder jede hier für sich eine Antwort finden wird.

Man kann es sich selbst oder an andere liebe Menschen verschenken. Und man muss für diese Reihe kein Buddhist sein!

War diese Rezension hilfreich?

"Zuhause ist es doch am schönsten", heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was "zuhause sein" wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum auf eine weitere Reise und damit zugleich auf die abenteuerliche Suche nach der eigenen Heimat. Unterwegs trifft der kleine Buddha über die Begegnung mit verschiedenen Menschen auf ganz unterschiedliche Vorstellungen vom eigenen Zuhause: „Zuhause“ kann ein Ort sein oder gleich die ganze Welt, eine bestimmte Person oder vielleicht nur ein Gefühl. Letzten Endes geht es darum, das Zuhause auch in sich zu finden, sich selbst Heimat zu sein. (Klappentext)


‚Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause‘ ist tiefgründig und berührend. Beim Lesen konnte ich zur Ruhe kommen und mit dem kleinen Buddha die Fragen nach ‚zu Hause‘ erforschen. Dank eines angenehmen Schreibstils konnte ich mich leicht auf die Geschichte einlassen und viel daraus mitnehmen.
‚Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause‘ - ein inspirierendes Buch, welches uns lehrt im Hier und Jetzt zu leben.

War diese Rezension hilfreich?

Ein kleines Büchlein mit einem ganz besonderen Charme.

Zwar hatte ich den kleinen Buddha schon öfter in den Buchhandlungen gesehen, bisher aber noch keines der Bücher gelesen. Nachdem ich ihn jedoch auf dieser Reise begleitet habe, bin ich nun auch auf seine vorherigen Reisen sehr neugierig geworden.

Zugegeben, besonders neue Erkenntnisse und Lebensweisheiten habe ich keine gelernt. Aber es war so schön zu lesen, dass man sich selbst beim Lesen wieder etwas mehr geerdet fühlt. Zur Ruhe kommt, ein wenig schmunzelt und sich vieles wieder in Erinnerung ruft, was man zwar im Grunde weiß, aber mit der Entschuldigung namens "Stress" oder "keine Zeit" ganz gerne von sich wegdrängt.

Ich bin froh, das Büchlein gelesen zu haben. Die Reise des kleinen Buddhas war zwar simpel beschrieben, aber für Kopfkino immer ausreichend. Die Menschen bei den Begegnungen bekamen ein eigenes Gesicht und die Umgebung hatte ich stets vor Augen. Als ob man selber bei der Reise mit dabei war. Es regte mich zum Nachdenken an, ich genoss die Begegnungen und das Buch wird mich die nächste Zeit gedanklich bestimmt noch eine Weile begleiten.

Ein Büchlein, um ein wenig zur Ruhe zu kommen. Nachzudenken. Bewusster Gelegenheiten wahrnehmen, statt bei Unerwartetem Hürden und Hindernisse zu sehen. Vielleicht auch etwas zu ändern. Zumindest für sich selbst.

War diese Rezension hilfreich?

Eine wundervolle wame und gedankenvolle Geschichte auf der Suche nach dem Ort des zu Hause.

Einfach eintauchen und treiben lassen. Genau das richtige für Sofatage.

War diese Rezension hilfreich?

Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause, was für ein wunderschönes Buch von Claus Mikosch.
Zuhause ist es doch immer am schönsten. Aber wo genau, 7st eigentlich mein Zuhause, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was Zuhause bedeutet,
Unterwegs trifft er auf verschiedene Menschen , mit unterschiedlichen Vorstellungen vom eigenen Zuhause.
DIE Frage, wo gehöre ich hin , ein Ort oder die ganze Welt, oder ein Gefühl, ein bestimmte Person, muss jeder für sich selbst entscheiden. TOLLES Buch
Ich danke NetGalley und demHerder Verlag, das ich lesen durfte.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung zum gelesenen
Diese wunderbare Geschichte wurde mir von Netgalley zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um die 5. Reise des kleinen Buddha.

Schwerpunktthema ist Zu Hause. Wo ist man zu Hause, wo fühlt man sich zu Hause, was genau ist das zu Hause. Ist zu Hause nur ein Gefühl ?

Die Geschichte hat mich schwer beeindruckt und vor allem zum Nachdenken gebracht. Sie vermittelt beim Lesen ein gutes Gefühl und vor allem wirkt es nach.

Der Inhalt ist in einfacher gut verständlicher Form geschrieben und leicht nachzuvollziehen.

Was mir etwas befremdlich vor kam, war die Aussage, dass die Schriftstellerin Nach drei Tagen und zwei Nächten ein Kapitel fertig geschrieben hatte und das ohne etwas anderes zu tun. Also in der Realität kenne ich das anders. Dies aber nur zur Anmerkung.

Da es diese Geschichte auch als Hörbuch gibt, denke ich dass ich diesbezüglich auch schwach werden könnte, genau wie bei den bereits anderen veröffentlichen Exemplaren, denn sie hat mich überzeugen können.

War diese Rezension hilfreich?

Der kleine Buddha ist eine wunderbare, warmherzige und immer wieder inspirierende Buchreiche. Dieses Mal fragt sich er sich, was eigentlich Zuhause ist, ein Ort, ein Gefühl, eine Person? Und gibt uns damit wunderbare Denkanstöße.

War diese Rezension hilfreich?

Der kleine Buddha auf er Reise nach Hause ist eine entzückende Geschichte über die Bedeutung des Wortes Zuhause und Heimat.
Der kleine Buddha trifft auf seiner Reise Menschen, für die ihr Zuhause ebenso verschieden ist wie die Menschen selbst. Es geht um Orte, Gefühle oder Personen. Manchmal ist das Zuhause sogar nur ein Moment.

Eine wirklich tolle Reise die man miterlebt und am Ende reflektiert man, was Zuhause für einen selbst bedeutet.

War diese Rezension hilfreich?

Der kleine Buddha unterhält sich mit seinem Freund, dem Bauern und sie kommen auf das Zuhause zu sprechen. Der Bauer weiß ganz genau, wo sein Zuhause ist: Bei seiner Familie! Doch der kleine Buddha stellt sich daraufhin die Frage, wo eigentlich sein Zuhause ist? Und gibt es nur eine Art von Zuhause oder vielleicht ganz viele verschiedene? Also begibt er sich auf eine Reise und lernt dabei viele Menschen kennen, die ganz unterschiedliche Vorstellungen von einem Zuhause haben!

„."Es geht nicht darum, dass alles perfekt funktioniert, sondern dass es dir Spaß macht und dass du dich vollkommen auf das einlässt, womit du dich gerade beschäftigst. Wenn mir etwas misslingt, nehme ich es mit Humor und fange wieder von vorn an." Der kleine Buddha lächelte zufrieden. Ein guter Rat war das, einfach zu lachen, wenn etwas schiefging."
pos. 314

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und einfach zu lesen, geradezu kindgerecht. Gleichzeitig ist das Buch aber kein richtiges Kinderbuch, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass man es Kindern gut vorlesen kann, um mit ihnen darüber zu sprechen. Ob (vor allem kleinere) Kinder die tiefgründigen, manchmal gar philosophischen Weisheiten verstehen, kann ich nicht beurteilen, aber gemeinsam Lesen macht mit diesem Buch ganz bestimmt Spaß! Aber egal ob Kind oder Erwachsener: Es ist einfach toll, mit dem kleinen Buddha auf Reisen zu gehen!

„Ein Zuhause ist für mich etwas, das ich so sehr vermisse, dass ich nicht lange ohne dieses Etwas leben will. Es kann ein Ort oder ein Mensch sein, ein Fluss, ein Berg oder ein Wald. Und für einen Seefahrer wie mich ist es eben das Meer."
pos. 633

Das Buch ist in kurze Kapitel aufgeteilt, die sich sicherlich auch perfekt eignen, um sie vor dem Schlafengehen vorzulesen. In einigen Kapiteln erzählen die Menschen, die der kleine Buddha kennenlernt, Geschichten, die alle einen tieferen Sinn haben und mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben werden.
Der kleine Buddha ist wirklich unglaublich sympathisch und eine durch und durch positive Person. Gemeinsam mit ihm lernen wir neue Menschen kennen, die ihm - und uns - etwas beibringen oder erneut vor Augen führen: z.B. dass man den Moment genießen muss anstatt nur in der Vergangenheit oder der Zukunft zu leben oder dass ein Zuhause auf viele verschiedene Arten existieren kann und jeder Mensch etwas anderes braucht, um glücklich und zufrieden zu sein und sich zuhause zu fühlen.

„Ach, sich im Leben ein bisschen treiben zu lassen, ist manchmal gar nicht verkehrt. So gelangt man an Ziele, von denen man gar nicht wusste, dass es sie gibt."
pos. 708

Dies war mein erstes Buch vom kleinen Buddha und ich bin eher durch Zufall darauf gestoßen. Aber sicherlich wird es nicht mein letztes Buch von ihm gewesen sein! Denn auch, wenn viele der versteckten oder offensichtlichen Weisheiten eigentlich nichts neues sind, so tut es gut, diese immer und immer wieder auf so sympathische und nette Art und Weise zu lesen und sie sich selbst vor Augen zu führen und zu verinnerlichen. Man lernt beim Lesen noch einmal, das Leben zu lieben und sich auch über die kleinen Dinge zu freuen. Dieses Buch hinterlässt einen einfach mit einem wunderschönen Gefühl!

„.Der kleine Buddha fragte sich, ob andere Leute auch regelmäßig in den Himmel starrten? Einfach so, ohne Grund. Oder durfte man das nur auf Reisen? Musste man erst vorne am Bug sitzen oder oben auf einer Postkutsche liegen? Auf Reisen schien es erlaubt zu sein, aber war es nicht gerade auch im Alltag nötig? Eine Pause einlegen und zur Ruhe kommen; nicht mehr ständig tun, sondern einfach sein. Was wäre wohl, wenn alle Menschen jeden Tag eine halbe Stunde nur dasitzen und den Himmel beobachten würden?"
pos. 1354

Fazit

Ein inspirierendes und wunderschönes Buch voller kleiner und großer Weisheiten. Ich freue mich auf meine nächste Reise mit dem sympathischen kleinen Buddha! Die Weisheiten und Geschichten des Buches werden mich sicher noch ganz lange begleiten.

https://lucciola-test.blogspot.com/2022/01/books-claus-mikosch-der-kleine-buddha.html

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Der kleine Buddha ist mir gleich von Beginn an richtig sympathisch.
Das Buch ist in lauter kleine Kapitel aufgeteilt, so dass man sich ertappt, immer noch ein lesen zu wollen und ruck zuck ist man mit dem Buch durch.
In diesem Büchlein geht es dem kleinen Buddha um die Frage, wo ist eigentlich zu Hause. Auf seiner Reise trifft er auf viele unterschiedliche Menschen, deren Auffassung von zu Hause sich auch jedes Mal anders ausdrückt. Das Buch geht sehr ins Herz und ist einfach nur schön und angenehm zu lesen. Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde bestimmt auch noch die anderen Bücher des kleinen Buddhas lesen. Sie geben einem Impulse, sein Leben achtsamer und mit mehr Sorgfalt zu leben und zu gestalten.
Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter.

War diese Rezension hilfreich?

"Zuhause ist es am schönsten", doch wo genau ist das für einen? Das fragt sich der kleine Buddha und begibt sich deshalb auf die Reise. Dabei erfährt er, für jeden kann es etwas anderes sein. Ein Kuss, eine Umarmung, eine helfende Hand, ein Haus oder das große Meer. Schönes Buch!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt
“Zuhause ist es doch am schönsten”, heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was “zuhause sein” wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum auf eine weitere Reise und damit zugleich auf die abenteuerliche Suche nach der eigenen Heimat. Unterwegs trifft der kleine Buddha über die Begegnung mit verschiedenen Menschen auf ganz unterschiedliche Vorstellungen vom eigenen Zuhause: „Zuhause“ kann ein Ort sein oder gleich die ganze Welt, eine bestimmte Person oder vielleicht nur ein Gefühl. Letzten Endes geht es darum, das Zuhause auch in sich zu finden, sich selbst Heimat zu sein.


Meinung
Der kleine Buddha ist zurück. Der mittlerweile fünfte Teil der Reihe von Claus Mikosch fängt gleich mit dem Aufbruch des kleinen Buddhas an. Eine Figur, von der man ein so genaues Bild hat und die auf der einen Seite kein typischer Buchcharakter und auf der anderen Seite irgendwie ein Teil von uns selbst ist. Was ist eigentlich dieses “zu Hause”? Ein Gefühl ein Ort? Wir begleiten den kleinen Buddha auf poetischer und wunderbarer Weise auf seiner Reise zur Antwort auf diese Frage.

Das Buch ist – leider – sehr dünn und man könnte es sicherlich in einem Rutsch durchlesen. Ich habe mir aber immer wieder vorgenommen, genau das nicht zu tun, denn ich finde, dass man auch einfach mal sacken lassen sollte, was man hier ließt. Es ist ein Buch zum Nachdenken und man muss nicht zwingend spirituell veranlagt sein um es genießen zu können. Ich habe viel Freude mit den kurzen, schön geschriebenen Kapiteln gehabt. Das Buch ist sehr einfach gehalten, aber es strahlt viel Ruhe und einen Tiefsinn aus.

Fazit
Ein sehr schönes Büchlein, das man nicht nur einfach liest, sondern mit dem man reflektiert und über das man viel selbst nachdenkt.

5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥
Danke an den Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: (kopiert)
Zuhause ist es doch am schönsten", heißt es. „Aber wo genau ist eigentlich mein Zuhause?“, fragt sich der kleine Buddha und überlegt, was "zuhause sein" wirklich bedeutet. Dazu begibt er sich von seinem Lieblingsplatz unter dem Bodhi-Baum auf eine weitere Reise und damit zugleich auf die abenteuerliche Suche nach der eigenen Heimat. Unterwegs trifft der kleine Buddha über die Begegnung mit verschiedenen Menschen auf ganz unterschiedliche Vorstellungen vom eigenen Zuhause: „Zuhause“ kann ein Ort sein oder gleich die ganze Welt, eine bestimmte Person oder vielleicht nur ein Gefühl. Letzten Endes geht es darum, das Zuhause auch in sich zu finden, sich selbst Heimat zu sein.
Meine Meinung:
Was für ein hübsches Büchlein!!! Es ist klein aber fein!!!!
Viele Worte haben mich nachdenklich gestimmt, an vielen Seiten habe ich kleine gelbe Zettel angeheftet, um einfach noch einmal die Passagen zu lesen und die positiven Stellen habe ich hervorgehoben.
Man kann sich viel von dem dort geschriebenen annehmen.
Erst danach habe ich gesehen, dass es eine ganze Reihe von den Büchern gibt.
Sie stehen bereits auf meiner Wunschliste und sind auch eine tolle Geschenkidee.
Fazit:
Achtung: Viele positive Vibes!!!! ;-)
Ganz klare Leseempfehlung!!! 5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

Auf sehr unterhaltsame und kurzweilige Weise wird hier eine tiefgründige Frage des Lebens beantwortet. Die Frage nach dem Zuhause. Dabei kommen verschiedene Figuren zu Wort und jede beantwortet die Frage nach dem Zuhause auf eine andere Art und Weise. Der kleine Buddha ist ein faszinierende Figur, die einen zum Nachdenken anregt. Die Reise lohnt sich, denn letztlich muss jeder seine eigene Definition von Zuhause finden und es ist schön, das mit Hilfe des Buches zu überdenken. Die Reise zu sich selbst war für mich sehr interessant, deshalb empfehle ich das Buch gerne weiter.

War diese Rezension hilfreich?

Der kleine Buddha begibt sich auf eine Reise, um mehr über das Zuhause zu erfahren. Dieses magische Wort bedeutet für jeden etwas anderes und kann überall sein. Er trifft verschiedene Menschen und ist erstaunt, wie unterschiedlich ihre Vorstellungen von einem Zuhause sind.

Es ist das erste Buch aus dieser Reihe, welches ich gelesen habe und es hat mich sehr berührt. Der kleine Buddha ist kindlich, neugierig und weltoffen, das spricht direkt das Herz an. Claus Mikosch inspiriert mit diesen kleinen Geschichten zum nachdenken und reflektieren.
Eigentlich war ich gerade auf der Suche nach dem perfekten Zuhause für mich. Jetzt ist mir klar, dass ich überall zuhause bin, wo meine Familie ist.
Vielen Dank für die wundervollen, lehrreichen Geschichten, ich werde sicher noch die anderen Bände aus der Reihe lesen und auch verschenken.

War diese Rezension hilfreich?

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Der kleine Buddha auf der Reise nach Hause" von Claus Mikosh

Sehr sinnlich

Ein kleiner Buddha macht sich auf die Reise. Er will die Welt erkunden und Menschen kennenlernen. Auf seiner Reise begegnet er dabei einem Mönch....

Was erzählt ihm der Mönch?🤔

Ich finde die Reise des kleinen Buddhas sehr ruhig und sinnlich. Dabei habe ich auch bemerkt, wie er wahrliche Ruhe und Tiefsinnigkeit ausstrahlt. Die Ruhe und auch Medition des Buddhas haben mich dabei auch sehr inspiriert, mit zu meditieren.

Dabei hat es mich auch etwas nachdenklich gemacht, wo unser eigentliches zuhause ist, was ich dabei auch wirklich sehr gut finde. Der kleine Buddha bekommt heute von mir gerne die goldenen 5 Sterne.

💚voll empfehlen kann ich es Jedem von Euch💚

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: