Gletscher

Gesprochen von Iris Berben, Denis Moschitto
Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 15.09.2021 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Gletscher #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Gletscher – eine ergreifende Liebesgeschichte, die tief berührt …

Eine Pandemie hat die Welt heimgesucht und bereits die Hälfte der Bevölkerung getötet. Das Virus mutiert ständig, und es ist bisher nicht gelungen einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln. Einem anderen Menschen nahe zu sein, bedeutet, sein Leben zu riskieren.

Diejenigen, die wohlhabend genug sind, haben die Möglichkeit, in einem Luxushotel im Zentrum Stockholms dem Chaos zu entfliehen. Das Hotel hat strenge Regeln verhängt, die verhindern sollen, dass seine Gäste miteinander in Berührung kommen.

Anna wohnt seit über zwei Monaten im Hotel, als Erik einzieht, und die beiden treffen sich zufällig in der Küche. Während die Außenwelt immer gefährlicher und bedrohlicher wird, beginnen Anna und Erik, über Walkie-Talkies miteinander zu kommunizieren. Trotz ihrer körperlichen Distanz kommt das ungleiche Paar sich immer näher, doch wie lange können ihre Gefühle füreinander in einer Welt überleben, die aus den Fugen geraten ist?

Die Bestsellerautorin Camilla Läckberg, deren Kriminalromane in über 60 Sprachen übersetzt wurden, beschreitet mit diesem Roman neue literarische Pfade. Ihr Co-Autor Alexander Karim ist ebenfalls Schriftsteller und ein gefeierter Schauspieler und Regisseur.

Gletscher – eine ergreifende Liebesgeschichte, die tief berührt …

Eine Pandemie hat die Welt heimgesucht und bereits die Hälfte der Bevölkerung getötet. Das Virus mutiert ständig, und es ist bisher...


Eine Anmerkung des Verlags

Bei unserem NetGalley Katalog handelt es sich ausschließlich um unsere hauseigenen Storytel Originals. Während bestätigte Rezensierende den Titel über die NetGalley App hören können, benötigen Interessent:innen ohne NetGalley-Account einen Zugang zum Service von Storytel über die Storytel App oder über www.storytel.de. Als Hilfestellung für eure Leser:innen empfehlen wir, dies in den Rezension zu erwähnen. Für mehr Infos rund um unseren Service wendet euch gern direkt an netgalley@storytel.com

Bei unserem NetGalley Katalog handelt es sich ausschließlich um unsere hauseigenen Storytel Originals. Während bestätigte Rezensierende den Titel über die NetGalley App hören können, benötigen...


Marketing-Plan

Bei diesem Titel handelt es sich um eines unserer zahlreichen Storytel Originals, die unmittelbar für den Hörbuch-Genuss konzipiert und produziert werden. Jeder Neukunde kann Storytel kostenlos und ohne Abo-Falle für 14 Tage testen und somit auf die gesamte Bibliothek mit insgesamt über 250.000 Titeln zugreifen. Anschließend kostet das Unlimited Abo 14,90€/Monat.

Du bist Student:in? Dann genießt du Storytel dein gesamtes Studium lang für nur 9,90€/Monat. 

Bei diesem Titel handelt es sich um eines unserer zahlreichen Storytel Originals, die unmittelbar für den Hörbuch-Genuss konzipiert und produziert werden. Jeder Neukunde kann Storytel kostenlos und...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch
ISBN 9789180241380
PREIS 0,00 € (EUR)
DAUER 4 Stunden, 53 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Die halbe Menschheit ist durch eine tödliche Pandemie ausgerottet. Anna lebt seit Monaten in einem Quarantäne-Hotel in Stockholm. Hier können sich Wohlhabende in völliger Isolation einmieten. Denn jeder Kontakt zu anderen Menschen ist tödlich.

Erik ist neu im Hotel, und schon am ersten Tag ignoriert er die Regeln und läuft dabei Anna über den Weg. Erschrocken weichen sie voreinander zurück. Das Bedürfnis nach menschlichem Kontakt ist aber so groß, dass ihm Anna nach anfänglicher Wut ein Walkie-Talkie hinlegt.

Beide vermeiden es anfangs, persönliches von sich Preis zu geben. Erik ist Pastor, er mag nicht über seine Frau sprechen. Anna, eine Ärztin, ist verschlossen wie eine Muschel.

Während draußen Panzer das Gelände sichern und Schüsse zu hören sind, verlieben sich die beiden ineinander. Das Bedürfnis, sich zu berühren, wird immer größer.

Erst dachte ich, dieses Thema interessiert mich gerade nicht wirklich, nachdem ich ständig damit im wirklichen Leben konfrontiert bin. Aber das Hörbuch hat mich sehr schnell gefangen genommen. Die Geschichte ist sehr ergreifend und schön. Auf jeden Fall ganz wunderbar von Iris Berben und Denis Moschitto gelesen.

War diese Rezension hilfreich?

Eine beklemmende, bedrohliche und auch romantische Geschichte.
Natürlich ist die Szenerie düster – und doch machte es mir klar, wie viel Glück wir (bisher) in dieser Pandemie hatten – es hätte auch schlimmer kommen können. Gleichzeitig beschreiben die beiden Autoren, wie wichtig menschlicher Kontakt und auch Berührungen sind.
Das Hörbuch wird großartig und eindringlich gelesen von Iris Berben und Denis Moschitto, und bei aller Beklemmung, die bei mir durchaus Magendrücken hervorgerufen hat, kann ich das Hörbuch (bisher leider nur im Abo) nur empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Was für realistisches Szenario in der heutigen Zeit leider. Die halbe Menschheit ist durch eine tödliche Pandemie ausgerottet. Anna lebt seit Monaten in einem Quarantäne Hotel in Stockholm wo sich Wohlhabende in völliger Isolation einmieten. Erik ist neu im Hotel und ignoriert schon am ersten Tag die Regeln und läuft so Anna über den Weg, die erschrocken vor ihm zurückweicht...
Eigentlich hatte ich mir vorgenommen nie ein Buch oder Hörbuch über eine Pandemie zu lesen oder zu hören, zu sehr bin ich selber von diesem Thema genervt. Aber das hat mich interessiert. Und es hat mich wirklich gepackt. Die Geschichte ist ergreifend und einfach schön. Ganz wunderbar gesprochen zudem. Und ganz so schlimm ist es nun bei uns dann doch nicht, denn schlimmer geht immer

War diese Rezension hilfreich?

Camilla Läckber und Alexander Karim haben hier ein beängstigend realistisches Szenario geschaffen. Ein sehr düsteres Leben macht uns bewust wie es eigentlich auch hätte bei uns ablaufen können. Tolle Sprecher und eine faszinierende Story machen das Hörbuch zu einem Lesevergnügen.

War diese Rezension hilfreich?

Von diesem Hörbuch war ich absolut fasziniert.
Eine Geschichte, die mich normalerweise gar nicht so
angesprochen hätte, entwickelt zunehmend einen irren Sog.
Das Szenario der beiden Menschen im kalten und endzeitmäßig
wirkenden Hotel, erscheint realistisch. Der aktuelle Pandemie-
Hintergrund wird auf die Spitze getrieben, durchaus wahrscheinlich.
Zum Glück gibt es die guten philosophischen Gespräche und die
einzige Hoffnung für die Menschheit: die Liebe.
Die Sprecher, Iris Berben und Denis Moschitto haben mir sehr gefallen.

War diese Rezension hilfreich?

Auf dieses Storytel Original Hörbuch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb und als ich den Klappentext gelesen hatte, musste ich die Hörbuch einfach haben.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Iris Berben und Denis Moschitto als Sprecher waren hier wirklich die perfekte Wahl.
Sie bringen das Ganze leidenschaftlich und authentisch rüber.

Zum Inhalt will ich gar nichts weiter sagen, nur so viel:
Eine Pandemie hält die Welt in Atem. Nichts ist mehr so wie es einmal war. Das Leben steht still und die Zukunft ist ungewiss.

Es zeigt deutlich was alles hätte passieren können.
Wie grausam das Ganze ist und wie verzweifelt die Menschheit ist.

Die Charaktere wurden authentisch und greifbar gezeichnet. Anna hatte es bisher alles andere als leicht, das merkte ich sofort. Das Leben im Hotel gibt ihr das Gefühl von Sicherheit. Doch wie sicher ist es wirklich?
Erik ist ebenfalls ein toller Charakter der auch schon einiges hinter sich hat.

Dieses Buch ging mir extrem Nahe da es im eigentlichen die aktuelle Situation widerspiegelt, nur eben sehr viel schlimmer.

Meine Emotionen fuhren Achterbahn und ich konnte es kaum glauben. Alles bricht zusammen. Und dennoch gibt es kleine Hoffnungsschimmer und genau das macht dieses Hörbuch so besonders.
Klare Empfehlung!

Fazit:

Mit „Gletscher" gelingt Camilla Läckberg und Alexander Karim ein realistisches, spannendes und emotionales Buch welches mich unglaublich gut unterhalten konnte.

War diese Rezension hilfreich?

Eine Liebesgeschichte in Zeiten der Pandemie

Eine Pandemie zwingt die Menschen, sich von den Mitmenschen mit größtmöglichem Abstand fernzuhalten. Anna wohnt inzwischen in einem Luxushotel im Herzen Stockholms. Strenge Regeln sollen verhindern, dass die Hotelgäste miteinander in Berührung kommen und dabei ihr Leben riskieren würden. Und doch trifft Anna mit Erik zusammen, der erst vor kurzem eingezogen ist. Die beiden beginnen miteinander zu kommunizieren und kommen sich dabei trotz größter physischer Distanz menschlich immer näher.

Es ist eine Liebesgeschichte voller Verzweiflung, in einer Zeit, die völlig unmenschlich erscheint. Spannend ist es, wie man als Hörer immer mehr vom bisherigen Leben von Anna und Erik erfährt, von ihren Ängsten und Wünschen. Die Sprecher Iris Berben und Denis Moschitto schaffen es, den Leser immer mehr in die Geschichte hineinzuziehen, während sie die immer tieferen Gedanken ihrer beiden Protagonisten vor uns ausbreiten. Beklemmend sind die Erfahrungen der beiden in dieser Zeit der Pandemie, die so unerbittlich die Menschheit im Griff hält. Währenddessen erhält die Geschichte immer mehr einen philosophischen Touch, denn das sind genau die Fragen und Gedanken, die in einer solchen Situation wichtig werden.

Das Hörbuch gibt es im Abo bei Storytell Originals; ich würde mir wünschen, dass es weitere Verbreitung finden wird. Mich konnte die Geschichte sehr schnell in ihren Bann ziehen, so dass ich das Hörbuch sehr gerne weiter empfehle. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Es sind außergewöhnliche Zeiten und die Herausforderungen nicht nur durch „Klima“ sondern insbesondere auch die gesundheitlichen Beeinträchtigungen aller Menschen durch die Pandemie sind groß.

Die hier erzählte Geschichte zweier Menschen in außergewöhnlichen Zeiten ist gut erzählt und greift all die Herausforderungen auf die an die Menschen gestellt werden. Nichts ist mehr normal, Nichts ist mehr, wie es zuvor immer war! In dieser Geschichte sind viele Themen aufgegriffen, die uns in der Tat aktuell täglich bewegen.

Die Sprecher schaffen es uns die Geschichte nicht nur vorzutragen, sondern die Hörer mit in die. Geschichte zu nehmen.

Das Hörbuch werde ich sehr gerne weiterempfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt:
Eine Pandemie hat die Welt heimgesucht und bereits die Hälfte der Bevölkerung getötet. Das Virus mutiert ständig, und es ist bisher nicht gelungen einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln. Einem anderen Menschen nahe zu sein, bedeutet, sein Leben zu riskieren.

Diejenigen, die wohlhabend genug sind, haben die Möglichkeit, in einem Luxushotel im Zentrum Stockholms dem Chaos zu entfliehen. Das Hotel hat strenge Regeln verhängt, die verhindern sollen, dass seine Gäste miteinander in Berührung kommen.

Anna wohnt seit über zwei Monaten im Hotel, als Erik einzieht, und die beiden treffen sich zufällig in der Küche. Während die Außenwelt immer gefährlicher und bedrohlicher wird, beginnen Anna und Erik, über Walkie-Talkies miteinander zu kommunizieren. Trotz ihrer körperlichen Distanz kommt das ungleiche Paar sich immer näher, doch wie lange können ihre Gefühle füreinander in einer Welt überleben, die aus den Fugen geraten ist?

Meine Meinung:
Was für eine wundervolle Geschichte inmitten einer Pandemie. Erst ist Anna sehr sauer auf Erik und doch lässt er sie nicht los. Diese Geschichte muss man gehört haben, gerade in unserer jetzigen Zeit. Das Hörbuch wird von einer tollen Sprecherin erzählt, die ganz wundervoll alle Emotionen transportiert.

War diese Rezension hilfreich?

Eine tödliche Pandemie zwingt die Menschen zu kompletter Isolation. Der geringste Kontakt genügt, und man stirbt. Läuft man auf den Strassen frei herum wird man erschossen. Wer es sich leisten kann, kommt in einem Quarantäne-Hotel unter. Dort gibt es für jeden Gast einen genau abgestimmten Terminplan, damit die Gäste untereinander nicht Gefahr laufen sich zu begegnen. Wer sich nicht daran hält, wird des Hotels verwiesen, oder schlimmer, zum Terminal gebracht. Was im "Terminal" passiert, wird nicht aufgeklärt, irgendwie kann man es ich aber denken.
Anna, die schon eine zeitlang im Hotel wohnt, und Erik, der neu eingetroffen ist, treffen sich zufällig in der Küche. Anna ist sehr wütend darüber, weil es in ihrem, Zeitfenster geschehen ist. Es war ihre Zeit in der Küche. Sie deponiert ein Walkie-Talkie in der Rezeption und macht darüber Erik grosse Vorwürfe, erklärt ihm dass sie Ärztin ist und weiss wie gefährlich es ist sich zu begegnen, und wie wichtig, lebenswichtig, es ist, sich an den Zeitplan zu halten.
Durch das Walkie-Talkie kommen die beiden aber immer mehr ins Gespräch, vertrauen sich einander an und entwickeln zuerst eine Freundschaft, die aber das Verlangen nach menschlichem Kontakt immer mehr hervor ruft.
In unserer etwas schwierigen Zeit die wir, glaube ich, alle im Moment durchleben, in einer Zeit in der die Spaltung zwischen den Menschen immer mehr zu werden droht, fand ich diese Geschichte angsteinflössend und hoffnungsvoll zugleich. Denn, wie ich es verstanden habe, zeigt uns diese Geschichte einen einzigen wichtigen Fakt: Wir alle brauchen menschliche Nähe, Kontakt, Freundschaft und Liebe. Denn ohne das alles... lohnt es sich doch nicht zu leben... oder?

War diese Rezension hilfreich?

Auf „Gletscher “ von Camilla Läckberg und Alexander Karim bin ich nur durch Zufall durch meine Freundin aufmerksam geworden.
Da mich die Thematik und die Umsetzung dessen wirklich interessiert hat, gab es für mich kein Halten mehr.

Die beiden Sprecher Iris Berben und Denis Moschitto üben eine gewisse Faszination aus.
Mit sanfter Gewalt, sehr eindringlich und doch unglaublich fesselnd geben sie den beiden Charakteren unglaublich viel Fülle und Intensität. Es fühlte sich schwerelos und doch auch sehr gewaltig an.
Eine schmerzliche Intensität, die bis in mein Innerstes vordrang.
Anna und Erik sind sehr gebrochene und sanfte Charaktere, die in ihrer Welt zu zerbrechen drohen, die Hoffnung es aber immer wieder schafft, sie am Leben zu erhalten.
Ich mochte ihre Dialoge und ihre innere Zerrissenheit unglaublich gern.
Trotz ihren Ängsten, fühlt sich ihre Sehnsucht unglaublich stark an.
Es macht sie mutiger, stärker und hält sie am Leben.
Doch was ist das für ein Leben, in dem alles Leben durch einen Virus ausgelöscht wird und nichts hilft?

Das Hörbuch ist nicht allzu lang ,es umfasst 4 Stunden und 53 Minuten.
Es hat mich sofort sehr mitgerissen und extrem gut unterhalten.
Aufgrund der Kürze ist die Tiefgründigkeit nicht ganz so ausgeprägt, wie ich mir das gewünscht hätte. Dennoch legen die beiden Autoren ,die Thematik recht offen dar und lösten damit in mir eine gewisse Beklommenheit aus.
Eine Pandemie, so wie wir sie kennen. Aber noch um einiges verheerender, als wir es uns vorstellen können.
Das hat ein riesiges Grauen in mir ausgelöst.
Diese Aussichts- und Hoffnungslosigkeit.
Das es kein Entkommen gibt.
Egal ,was man tut, man hat keine Chance.
Mich hat das lange beschäftigt.
Auch wenn Ihnen die Ausarbeitung wirklich gut gelungen ist, so hätte ich gern noch mehr über das Dahinter erfahren.
Gerade aus der Thematik hätte man jedoch noch einiges mehr herausholen können.
Mehr Wissen, mehr Details und somit auch mehr Greifbarkeit.

Da wirkte die sanfte und leise Lovestory wie Balsam auf der Haut.
Es schaffte Hoffnung und Wärme.
Zuversicht und Vertrauen.
Es nahm dem Ganzen die Schwere, ohne dass es zu deplatziert gewirkt hatte.
Die Ängste, Sehnsüchte und Wut von Anna und Erik kamen dabei unglaublich gut heraus.
Viel Überraschungen gab es nicht zu verzeichnen. Jedoch wird nicht mit Dramatik und Tragik gespart. Was hier einfach unglaublich gut passt. Verbunden mit dieser sehr düsteren und unheilvollen Atmosphäre, konnte man sich auch unheimlich gut in die Szenerie hineinversetzen.
Das Ende hat mich innerlich fast zerbrechen lassen.
Schwer, tragend und melancholisch.
Ein Hörbuch, das ich definitiv sehr empfehlen kann.
Die Thematik ist hochaktuell und zudem sehr interessant und facettenreich gestaltet.
Glaubhaft rübergebracht und vielleicht schafft es deshalb auch die Story, so zu berühren.

Fazit:
Eine Pandemie, die die Welt in Atem hält.
Nur um einiges verheerender, als wir es kennen.
Da wirkt diese leise und sanfte Lovestory einfach wie Balsam auf der Haut.
Camilla Läckberg und Alexander Karim konnten mich mit Gletscher wirklich begeistern.
Die beiden Sprecher Iris Berben und Denis Moschitto gehen sehr eindringlich und mit sanfter Gewalt vor. Was dieser Story einfach so viel Leben, Intensität und Emotionen verschafft hat.
Schmerzhaft, beklemmend und unglaublich fesselnd.
Aufgrund der Kürze nicht ganz so tiefgründig wie erhofft, die Umsetzung ist den beiden jedoch unglaublich gut gelungen.
Definitiv einen zweiten Blick wert.

War diese Rezension hilfreich?

"Gletscher" ist ein Spannungsroman, der durch seine Aktualität fesselt und unter die Haut geht. Die Situation wird, im Vergleich mit unserer, eine Spur dramatischer dargestellt, die Idee ist toll und wurde interessant umgesetzt. Die Atmosphäre sowie die Stimmung ist bedrückend, dennoch gibt es Platz für Leichtigkeit. Leider konnten mich die Sprecher nicht mitreißen, es wirkte eher monoton.

War diese Rezension hilfreich?

Hat mir sehr gut gefallen. Tolle neue Idee, in welche sich die Autorin gewagt hat. Habe ich sehr gerne zugehört.

War diese Rezension hilfreich?

Camilla Läckberg/ Alexander Karim Gletscher

Camilla Läckberg, bekannt für ihre spannenden Krimis um die Schriftstellerin Erica Falck und dem Kommissar Patrik Hedström, hat mit dem Schriftsteller Alexander Karim eine Dystopie geschrieben.
2035 – eine Pandemie beherrscht die Welt und Anna, eine Ärztin, und Eric, ein baptistischer Priester, dürfen in einem Luxushotel unter strengsten Hygieneregeln in Isolation leben. Sie kommunizieren per Walkie - Talkie oder Handy miteinander, denn sie dürfen sich nicht treffen. Ihre Bewachung läuft rund um die Uhr, und wenn sie die Regeln nicht einhalten, müssen sie damit rechnen, abgeholt zu werden. Und dies bedeutet den sicheren Tod.
Zu Beginn dachte ich, dass ich so etwas in der Zeit unserer heutigen Pandemie
nicht hören möchte. Aber es hat sich gelohnt, nicht abgestellt zu haben.
Die Handlung stellt nicht die Pandemie, sondern das menschliche Miteinander in Zeiten des Abstandes in den Mittelpunkt. Leise Töne herrschen vor. Wird das zarte Pflänzchen Liebe bestehen?
Das Hörbuch ist eine Eigenproduktion von Storytel und nur dort zu hören.
Iris Berben und Denis Moschitto lesen sehr einfühlsam.
Ich vergebe 4 Sterne!

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung:

Die Charaktere dieses Buch haben mich zu 100% überzeugt. Authentisch, mit einer ungeheureren Tiefe und starken Emotionen lernt man die Protagonisten sehr gut und schnell kennen.

Der Schreibstil ist gradlinig und flüssig, ohne viel Geschnörkel, Gekonnt lässt der Autor seine Leser im Dunkeln tappen und lässt bis zum Schluss vieles im Unklaren. Das gefällt mir persönlich immer gut an Krimis. Auch durch die dargestellten Charaktere und durch die gezielt gestreuten Vermutungen und Andeutungen, die mich als Leser oft in eine andere Richtung haben denken lassen. Man spürt förmlich, dass hinter der nächsten Ecke etwas lauert. Und ich habe niemals mit diesem Ende gerechnet. Hier überschlagen sich die Ereignisse noch mal, aber ohne den Leser zu überfordern.

Fazit:
Gut durchdachter Thriller, der durch seine perfide Art, dem Leser Gänsehaut bereitet und den Kopf schütteln lässt.

War diese Rezension hilfreich?

Camilla Läckberg hat hier gemeinsam mit Alexander Karim eine Liebesgeschichte geschaffen, wie sie so unwahrscheinlich in Zeiten wie diesen gar nicht mehr ist.
Die Welt leidet unter eine Pandemie, niemand soll mit anderen in Kontakt treten. Was aber, wenn man trotz widriger Umstände auf einen Menschen trifft, für den man es dennoch riskieren möchte?
So geht es Anna und Erik, die sich in einem Stockholmer Hotel kennenlerenen. Gemeinsam begibt sich der Leser mit ihnen auf den Weg, dessen Ausgang ungewiss ist.
Es ist eine wunderbare Liebesgeschichte, ja, aber ich muss gestehen, dass mir die Situation der beiden, in Zeiten einer Pandemie dann doch ein bisschen zu nahe kam.
Dennoch, die Erzählung durch Iris Berben und Denis Moschitto ist ganz wunderbar und ließ mich auch bis zum Ende durchhalten, obwohl ich wirklich aufgeben wollte. Darüber bin ich froh, denn dieses kurze Hörbuch ist es definitv wert!
Lieben Dank #NetGalley #Storytel Germany Audio GmbH

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: