Das Zeitalter der Drachen

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 27.10.2021 | Archivierungsdatum 27.12.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DasZeitalterderDrachen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Drachen, Elfen, Zwerge – und jede Menge Feuer. Der neue Fantasy-Roman von Bestsellerautorin Jenny-Mai Nuyen.

Das Leben ist hart in Ydras Horn. Alle paar Monate taucht ein Drache auf und belagert auf unbestimmte Zeit die Zwergenfestung. Die Bestie lauert stets auf eine bestimmte junge Frau, die von Geisterschatten gezeichnet ist. Niemand weiß, wen es als nächstes trifft, und die Versuchung ist groß, die Unglückselige einfach dem Drachen zu überlassen. Manch eine wählt sogar freiwillig den Märtyrertod, denn jede Belagerung bringt hohe Kosten für die Gemeinschaft mit sich.
Als Nireka am Geisterschatten erkrankt, tut sie etwas, das noch keine Frau vor ihr getan hat. Sie verbündet sich mit einem Drachen, der geschworen hat, keine Menschen zu fressen. Gemeinsam suchen sie nach einem Weg, die Bestien zu bekämpfen. Der Schlüssel liegt in der Vergangenheit. Denn Drachen waren einst etwas ganz anderes …

Für alle Leserinnen von Ursula K. Le Guin, Leigh Bardugo und Christopher Paolini.

Drachen, Elfen, Zwerge – und jede Menge Feuer. Der neue Fantasy-Roman von Bestsellerautorin Jenny-Mai Nuyen.

Das Leben ist hart in Ydras Horn. Alle paar Monate taucht ein Drache auf und belagert auf...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783596706327
PREIS 16,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Obwohl "Das Zeitalter der Drachen" nicht einfach geschrieben ist und ich ein bisschen brauchte um in die Geschichte hinein zu finden ist es absolut lesenswert! Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und hatte es in 2 Tagen gelesen. Die Geschichte ist brillant und sehr spannend. Von mir gibt es eine definitive Leseempfehlung für diesen Titel

War diese Rezension hilfreich?

Jenny-Mai Nuyen - Das Zeitalter der Drachen Das Leben ist hart in Ydras Horn. Alle paar Monate taucht ein Drache auf und belagert auf unbestimmte Zeit die Zwergenfestung. Die Bestie lauert stets auf eine bestimmte junge Frau, die von Geisterschatten gezeichnet ist. Niemand weiß, wen es als nächstes trifft, und die Versuchung ist groß, die Unglückselige einfach dem Drachen zu überlassen. Manch eine wählt sogar freiwillig den Märtyrertod, denn jede Belagerung bringt hohe Kosten für die Gemeinschaft mit sich. Als Nireka am Geisterschatten erkrankt, tut sie etwas, das noch keine Frau vor ihr getan hat. Sie verbündet sich mit einem Drachen, der geschworen hat, keine Menschen zu fressen. Gemeinsam suchen sie nach einem Weg, die Bestien zu bekämpfen. Der Schlüssel liegt in der Vergangenheit. Denn Drachen waren einst etwas ganz anderes … Meinung Ich mag das Buch sehr gerne, denn es ist voller Spannung, ergreifender Emotionen und mit viel Liebe zum Detail geschrieben! Die Idee der Geschichte hat mir sehr gefallen. Die Entwicklung von Nireka und Aylens Beziehung fand ich sehr schön beschreiben. Es war eine nette Geschichte, die ich mit Begeisterung gelesen habe und die ich sehr gerne weiterempfehle.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. In diesem Buch sind es die Drachen, die über das Land herrschen und es wird jeder gefressen, der ihnen im Wege ist. Am liebsten Hatten sie diejenigen, die von der Schattenkrankheit befallen waren. Sie machen dabei keinen Unterschied ob es nun ein Mensch, ein Elf oder ein Zwerg ist. Als dann eines Tages auch Nireka daran erkrankt, verbündet sie sich mit einem Drachen, der niemanden frisst und deckt mit ihm die Vergangenheit auf. Da ich dieses Genre liebe und vor allem auch die Beteiligten in dem Buch, hatte ich mich schon sehr gefreut darauf. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt, nämlich von der Hauptfigur Nireka und von Aylen, die in der Vergangenheit spielt. Es wird auch alles sehr schön beschrieben und dadurch zeigte mir mein Kopfkino tolle Bilder. Der Schreibstil ist sehr angenehm, was einem das Lesen sehr erleichtert. Ich hatte so ziemlich alle meine Lieblingsfiguren in einem Buch, was will man mehr. Da mir das Buch sehr gefallen hat, hoffe ich, dass es euch so gefällt wie mir. Holt euch das Buch, denn sonst versäumt ihr eine tolle Lesezeit.

War diese Rezension hilfreich?

Als Drachenfan musste ich diesen neuen High Fantasy Roman lesen. Der Schreibstil ist wirklich bildlich & detailliert, doch hin & wieder zu ausschweifend, sodass es schwer war, interessiert zu bleiben. Dennoch ist es beeindruckend, welche Welt wir hier entdecken. Das Ende reißt den Bogen rum, klärt Fragen & glänzt durch Spannung.

War diese Rezension hilfreich?

Ich hatte im Vorfeld viele skeptische Meinungen zu diesem Buch gelesen und habe es dennoch gewagt. Zum Glück, denn es war eine durchaus interessante Reise in eine Welt der Drachen. Klar, wenn die Erwartungen sehr gering sind, so hinterlässt es einen vielleicht besseren Eindruck, wenn diese übertroffen werden als andersherum. So manche Kritik konnte ich gar nicht nachvollziehen, als z.B. davon gesprochen wurde, dass der Einstieg in das Buch schwierig war. Genau das fand ich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil wandte Jenny-Mai Nuyen ein paar Tricks an, damit der Leser direkt in der Geschichte landete, dort aber nicht verloren geht, denn sie erklärte die Welt immer wieder in kurzen Abschnitten, die in die Handlung eingestreut wurden. Eben dadurch war ich immer im Bilde und es entstand nach und nach eine Welt, in der Drachen die Welt beherrschten. Was ein wenig auf der Strecke blieb, war das Wesen der unterschiedlichen Völker der Elfen, Zwerge und Menschen. Es hätte in meinen Augen durchaus etwas mehr Ausgestaltung der jeweiligen Lebensweisen geben dürfen, auch wenn jetzt schon einige Leser und Leserinnen moniert haben, dass im Mittelteil des Buchs die Erzählungen ihnen zu viel wurden. In meinen Augen gehört das aber zur Fantasy dazu. Im Laufe der Geschichte wird immer deutlicher, wie die Drachen, Hexen, Zauberer und Magier zusammenhängen. Ein Mechanismus, den ich an dieser Stelle nicht verraten mag, um dem geneigten Leser nicht zu viel von der Geschichte zu verraten. Es funktioniert jedoch sehr gut und erzählt, wie unsere (weibliche) Hauptfigur Nireka mehr oder weniger zufällig (das bleibt ein wenig offen) in einen Konflikt gerät, der schon sehr lange schwelt. Sie trifft auf die zweite Hauptfigur Aylen, mit deren Hilfe der Leser erfährt, was in der Vergangenheit passiert ist und wie es dazu kam, dass die Drachen ihr Unwesen treiben. Das Buch hat ein Ende und ist nicht zwingend darauf aus, dass es einen Nachfolger geben wird. Möglich ist es schon, denn Potential ist vorhanden. Fazit Jenny-Mai Nuyen hat eine interessante Welt erschaffen, in der die Drachenmagie eine ganz besondere ist und in der die Völker in einer besonderen Art und Weise mit den Magiebegabten interagieren. Mir hat nicht nur dieser Mechanismus gefallen, sondern auch der Erzählstil und die Ausarbeitung der Figuren. In meinen Augen ein empfehlenswerter High-Fantasy-Roman.

War diese Rezension hilfreich?

Wie entstanden die Drachen? Alle paar Monate taucht vor Ydas Horn ein Drache auch. Er will eine bestimmte junge Frau, die von Geisterschatten gezeichnet ist. Niemand kann voraussehen wen es als nächstes trifft, und es besteht die Versuchung, das Mädchen gerade einfach dem Drachen zu überlassen. . Manche geht sogar freiwillig, denn eine Belagerung kostet sehr viel. Nireka erkrankt am Geisterschatten. Doch was sie tut, hat noch keine junge Frau vor ihr getan. Sie verbündet sich mit einem Drachen, der sie davon überzeugt hat, keine Menschen zu fressen. Sie suchen zusammen einen Weg die menschenfressenden Drachen zu bekämpfen. Den Schlüssel finden sie in der Vergangenheit, denn die Drachen war einst etwas ganz anderes. Meine Meinung Ich habe bereits Bücher dieser Autorin gelesen, die mir auch gut gefallen haben. Auch habe ich es nicht bereut, dieses Buch gelesen zu haben. Durch den unkomplizierten Schreibstil der Autorin, der keine Unklarheiten im Text zuließ die meinen Lesefluss gestört hätten, konnte ich es leicht und flüssig lesen. Ich war auch relativ schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich in die Protagonisten hineinversetzen. Nireka, die plötzlich bemerkt, dass sie es ist, die Geisterschatten hat trifft auf den erwähnten Drachen, der keine Menschen frisst. Und sie beschließen, dem Ganzen ein Ende zu bereiten. Doch wie sie das machen, das muss der geneigte Leser selbst lesen. Auch welche Abenteuer die beiden zu bestehen haben und was Nireka von dem Drachen alles über die Vergangenheit erfährt. Ob es da ein Happy-End gibt? Auch das muss der Leser selbst lesen. Er wird auch erfahren, wie die Drachen einst entstanden. Ich fand das Buch spannend von Anfang bis Ende, mit kleinen Unterbrechungen, die aber die Spannung nicht verloren gehen ließen. Es hat mir gut gefallen, mich gefesselt und auch gut unterhalten. Ich empfehle es gerne weitere und vergebe vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: