Finsterbrook - Vier Freunde und ein Höllenhund

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 13.10.2021 | Archivierungsdatum 13.12.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #FinsterbrookVierFreundeundeinHöllenhund #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Eine geheimnisvolle Tür, ein singendes Hotel und ein mysteriöser Beagle

Manche Erbschaften haben es in sich! Als Adrian und sein Vater ein Inselhotel erben, ahnen sie nicht, was ihnen Urgroßtante Käthe da hinterlassen hat. Die Villa Seelenfrieden ist ein Haus mit Persönlichkeit - und hütet ein ungeheures Geheimnis. Erst mit der Hilfe von drei Freunden und einem mysteriösen Beagle gelingt es Adrian, das Rätsel von Zimmer 13 zu lösen. Denn hinter der Tür wartet etwas auf sie, das ihrer aller Leben verändern wird ...

Willkommen auf Finsterbrook – eine Insel voller Geheimnisse!

Eine geheimnisvolle Tür, ein singendes Hotel und ein mysteriöser Beagle

Manche Erbschaften haben es in sich! Als Adrian und sein Vater ein Inselhotel erben, ahnen sie nicht, was ihnen Urgroßtante...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783737358606
PREIS 14,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Adrian und sein Vater Justus erben von Großtante Käthe ein altes Inselhotel. Ein seltsames Inselhotel - das Haus scheint seinen eigenen Willen zu haben, die Musikbox im Erdgeschoss scheint über die Lieder mit ihnen kommunizieren zu wollen, und in der ersten Nacht taucht auf einmal ein Hund auf, der in dem alten Haus sehr zuhause zu sein scheint. Haben all die merkwürdigen Ereignisse etwas mit dem sagenhaften Schatz von Finsterbrook zu tun? Was hat es mit dem mysterkösen Zimmer 13 auf sich, dessen Tür Adrian plötzlich im Flur sieht? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, müssen Adrian und seine neuen Freunde ein absolut haasträubendes Abenteuer meistern. Tolle Figuren, spannende Geschichte, herrlich witzig - hoffentlich war das erst der Auftakt und es folgen noch viele weitere Abenteuer aus Finsterbrook!

War diese Rezension hilfreich?

Adrian und sein Vater erben die Villa Seelenfrieden auf einer Insel. Ein Geheimnis liegt auf dem Hotel, das merkt Adrian sofort! Gemeinsam mit Garm, dem Beagle/Höllenhund und drei ganz unterschiedlichen Freunden begibt er sich in den Untergrund, wo die ein oder andere Prüfung wartet. Spannend, ein wenig unheimlich und mit einer Menge (popkultureller) Anspielungen eignet sich das Buch für Leser ab 10 Jahren und ihre Eltern! :)

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch hat es schon nach den ersten Seiten in mein Buchhändlerherz geschafft! Die Seiten sprudeln nur so über vor Kuriositäten, Spannung und Wortwitz. Habe es in einem Rutsch ausgelesen und werde es definitiv meinen Kunden ans Herz legen!

War diese Rezension hilfreich?

Peter Schwindt ist ein erfolgreicher Autor. Infos bei wikipedia. Ich habe mit „Finsterbrook“ erstmals ein Buch von ihm gelesen und wundere mich. Aber nur etwas. Ist das niemandem im Verlag (LektorIn?) aufgefallen? Die Geschichte wird von einem 12jährigen in der Ich-Form erzählt. Was der für Wörter und Wendungen benutzt, das liest sich eher so, als hätte sein Vater (Justus) alles aufgeschrieben und seinem Sohn (Adrain mit dem wunderbaren Nachnamen Aufdermauer) untergeschoben. Es gibt zwar auch Frühreife, aber Sohn Adrian scheint ganz normal zu sein. Wenn man den grundsätzlichen Einwand allerdings mal vergisst, ist es eine spannende, unterhaltsame und locker geschriebene Geschichte, die in vielen Details verrät, dass der Autor sich gut in die Welt der Kinder hineindenken will und kann. Zur anfangs realistisch anmutenden Geschichte gesellen sich Stück für Stück mystisch-fantastische Dinge und Erscheinungen. Hätte es Cornelia Funke geschrieben (und so weit weg ist es literarisch wirklich nicht), würde man die Geschichte bestimmt in einem großen Studio verfilmen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: