Ein Mädchen namens Willow 2: Waldgeflüster

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 24.08.2021 | Archivierungsdatum 30.11.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #EinMädchennamensWillow #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Die Sache mit der Liebe kann manchmal ganz schön verhext sein. Und dabei wäre alles so einfach. Wenn Valentinas Mutter und Willows Vater ein Paar werden würden, wäre alles wieder gut. Dann würde die Blödkröte Gundula sich nicht in Willows Leben einmischen, und Valentina, die vierte Junghexe im Bunde, müsste nicht wegziehen. Und Willow hätte ihre beste Freundin als Schwester. Eine Schwester, wie sie es sich schon immer gewünscht hatte. Aber dann geht das mit dem Liebestrank schief, obwohl alles so perfekt geplant war. Und jeder liebt plötzlich jemand anderen. Und ganz nebenbei müssen die Junghexen auch noch die drei Jungs vertreiben, die sich ohne zu fragen ein Baumhaus in Willows Wald bauen wollen. Doch Willows Wald scheint nichts dagegen zu haben.

Die Sache mit der Liebe kann manchmal ganz schön verhext sein. Und dabei wäre alles so einfach. Wenn Valentinas Mutter und Willows Vater ein Paar werden würden, wäre alles wieder gut. Dann würde die...


Eine Anmerkung des Verlags

Es handelt sich um den zweiten Band einer Serie. Die Lektüre des ersten Bandes ist empfehlenswert.

Es handelt sich um den zweiten Band einer Serie. Die Lektüre des ersten Bandes ist empfehlenswert.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522507233
PREIS 13,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Die Sache mit der Liebe kann manchmal ganz schön verhext sein. Und dabei wäre alles so einfach. Wenn Valentinas Mutter und Willows Vater ein Paar werden würden, wäre alles wieder gut. Dann würde die Blödkröte Gundula sich nicht in Willows Leben einmischen, und Valentina, die vierte Junghexe im Bunde, müsste nicht wegziehen. Und Willow hätte ihre beste Freundin als Schwester. Eine Schwester, wie sie es sich schon immer gewünscht hatte. Aber dann geht das mit dem Liebestrank schief, obwohl alles so perfekt geplant war. Und jeder liebt plötzlich jemand anderen. Und ganz nebenbei müssen die Junghexen auch noch die drei Jungs vertreiben, die sich ohne zu fragen ein Baumhaus in Willows Wald bauen wollen. Doch Willows Wald scheint nichts dagegen zu haben. (Klappentext) Dieses wunderbare und wunderschön illustrierte Buch hat mich sofort in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Handlung ist gut beschrieben und ausgebaut und obwohl ich Band 1 nicht kannte, war ich sofort in der Handlung voll dabei. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und vor allem auch gut vorstellbar und trotzdem wird der eigenen Fantasie noch genügend Spielraum gelassen. Die Handlungsorte sind sehr gut vorstellbar und ich sah sie sehr real vor meinem geistigen Auge. Auch die Botschaft, dass man durch Fehler lernen kann, kam gut an. Eine wunderbare magische Hexengeschichte, die sicherlich viele junge und auch ältere Leser begeistern wird.

War diese Rezension hilfreich?

Willows` Papa wird von Gundula umschwärmt. Doch Willow und ihre Freundinnen finden Sie blöd. Und Valentinas` Mama möchte nach Australien auswandern. Doch Valentina möchte bei ihren Freundinnen bleiben. Ob Willows` Liebestrank die verzwickte Situation noch richten kann oder bringt er vielleicht mehr Unheil? Und dann sind da noch die drei Jungs, die plötzlich in den Wald eingedrungen sind und einfach ein Baumhaus bauen wollen... Doch Grimmmoor, das alte weise Hexenbuch, weiß fast immer Rat. Der zweite Teil von „Ein Mädchen namens Willow“ ist genauso schön geschrieben und illustriert wie bereits der erste. Für Kinder ab 10 Jahre, die sich gerne verzaubern lassen.

War diese Rezension hilfreich?

Willow und ihre Freundinnen sind zurück und fast noch magischer als schon im ersten Buch.... Mir hat dieser Band wieder richtig gut gefallen. Wie schon im ersten waren der Schreibstil, die Figuren und auch die Handlung einfach richtig gut. Außerdem konnte ich mich erneut über wunderschöne Zeichnungen freuen, die die Geschichte bereichert haben. Die Mädchen lernen mehr über ihre Kräfte, aber auch über Liebe und Zusammenhalt. Außerdem tauchen drei Abenteurer auf, die mir nicht nur sehr sympathisch waren, sondern auch für einige Aufregung gesorgt haben. Fazit: Wer den ersten Band um Willow und ihre Hexenfreundinnen mochte, wird auch hier ganz bestimmt nicht enttäuscht. Charmant und einfach magisch!

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext: Die Sache mit der Liebe kann manchmal ganz schön verhext sein. Und dabei wäre alles so einfach. Wenn Valentinas Mutter und Willows Vater ein Paar werden würden, wäre alles wieder gut. Dann würde die Blödkröte Gundula sich nicht in Willows Leben einmischen, und Valentina, die vierte Junghexe im Bunde, müsste nicht wegziehen. Und Willow hätte ihre beste Freundin als Schwester. Eine Schwester, wie sie es sich schon immer gewünscht hatte. Aber dann geht das mit dem Liebestrank schief, obwohl alles so perfekt geplant war. Und jeder liebt plötzlich jemand anderen. Und ganz nebenbei müssen die Junghexen auch noch die drei Jungs vertreiben, die sich ohne zu fragen ein Baumhaus in Willows Wald bauen wollen. Doch Willows Wald scheint nichts dagegen zu haben. Fazit: Ein Riff liegt im sterben und die Tiere machen sich auf die Suche nach einem neuen Zu Hause, Es ist wieder viel los. 3 Jungs sind im Wald mit denen sich die Freundinnen rumschlagen müssen. Außerdem müssen sie sich darum kümmern das sie nicht auswandern. Das Buch ist wie der erste Band schon, sehr schön geschrieben und baut auch dieses mal eine schöne Spannung auf. Der Text ist verständlich und macht Lust auf Lesen. Ich bedanke mich bei dem Thienemann-Esslinger Verlag und bei NetGalley für das Rezensionsexemplar und vergebe für das Buch 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Dass dieses Buch der zweite Band der Reihe ist, war mir erst bewusst, als ich es schon in den Händen hielt. Tatsächlich war mir das im Vorfeld in der Vorschau und so weiter gar nicht aufgefallen, keine Ahnung, wie mir das entgehen konnte, aber es hat mich beim Lesen und Verstehen zum Glück nicht beeinträchtigt. Dennoch würde ich empfehlen, für den vollen Genuss des Buches erst Band 1 zu sich zu nehmen. Willow und ihre Freundinnen sind im wahrsten Sinne des Wortes zauberhafte Protagonistinnen. Die vier Hexen sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen, aber ich muss sagen, dass Willow meine liebste der magischen Clique gewesen ist. Ich fand ihre clevere, freundliche Art einfach toll, nicht dass die anderen drei unsympathisch gewesen wären, aber Willow hatte einfach was, was mich fasziniert. Ein klasse Mädchen, ich habe gern mit ihr mitgefiebert! Die magische Komponente kommt in der Geschichte auch nicht zu kurz und das gefiel mir unheimlich gut. Der zauberhafte Wald mit Eigenleben, die Tiere und vor allem das Zauberbuch! Einfach super durchdacht, ich habe mich pudelwohl auf diesem Schauplatz gefühlt. Das Buch ist ein absolutes Wohlfühlbuch, total gemütlich, obwohl es auch den ein oder anderen Streitpunkt für die Figuren gibt. Die Mädchen müssen einiges an Chaos in die richtigen Bahnen lenken, eine der ihren beschützen und zugleich auch noch ein paar Jungs aus ihrem Wald vertreiben. Es wird also nicht langweilig für die Leser! Mein Fazit: Ein Buch, was wunderbar unterhält, genau das richtige für einen kalten Herbst-Nachmittag, den man lieber auf dem gemütlichen Sofa verbringt als draußen. Ich habe mich sofort mit den Figuren angefreundet, der Wald war ein geniales Setting und der Schreibstil hat mir ein müheloses und locker-leichtes Leseerlebnis ermöglicht. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

War diese Rezension hilfreich?

Nachdem Willow im ersten Band drei Hexenfreundinnen gefunden hat, müssen die 4 Hexen im 2. Abenteuer einiges an Problemen aus der Welt schaffen… zusammen mit der Hilfe ihres Waldes und mit vereinten (Hexen-)Kräften müssten sie es eigentlich schaffen… wären da nicht 3 fremde Jungs, die sich scheinbar im Wald auch niederlassen möchten… Wir sind grosse Fans der Bücher von Sabine.Bohlmann . Da war es naheliegend auch Ein Mädchen namens Willow - Waldgeflüster (Band 2) meinen Jungs vorzulesen. Es ist wieder herzerwärmend geschrieben. Einfach schön, mit Willow in den Wald zu tauchen… Geschichten über Freundschaft, Zusammenhalt, Verliebtheit... Sabine Bohlmann weiss all diese Themen so sensibel und eindrücklich anzusprechen und miteinander zu verknüpfen! Ganz toll!

War diese Rezension hilfreich?

Dieser zweite Band ist toll zu lesen, was ich in Unkenntnis des ersten Bandes auch mit viel Freude getan habe. Ja, es ist Magie dabei, doch im Vordergrund steht für mich hier die Freundschaftsgeschichte und der Zusammenhalt der Mädels - und auch der drei Jungs, die im Wald auftauchen. Die Fürsorge der Jungen untereinander ist für die Mädchen überraschend und für die Leserinnen lehrreich. Alle Figuren sind glaubhaft und sympathisch, und beim Lesen entsteht so ein positives Grundgefühl, dass Probleme lösbar sind und die Menschen im Kern gut und empathisch. Außerdem muss ich unbedingt darauf hinweisen : Sabine Bohlmann schreibt sprachlich bewundernswert, weil sie viel mit den Worten spielt und der Wortwitz richtig gute Laune macht. Der Zaubertrank, der einen auf altmodische Weise sprechen lässt, ist sensationell ! Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Verbundenheit mit der Natur, zum Beispiel der hilfreiche und lebendige Wald und die Natürlichkeit der Hexengabe, bei der es nicht um Macht und Beherrschung geht , sondern um das sinnvolle und harmonische Nutzen vorhandener Kräfte. Und trotzdem gibt es viele sehr lustige Szenen mit dem betrunkenen Hexenbuch und allerlei Sprüchen und Effekten. In dieser Altersgruppe ist der Kick Magie genau richtig und regt die LeserInnen dazu an, sich selbst Zauberkraft im Alltag vorzustellen. So schön - ich freue mich sehr, dass wir dieses Buch im Laden stehen haben, da es immer eine Empfehlung wert ist !

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: