The First Lie

Ihre erste Lüge – ihr erster Mord

Gesprochen von Katja Liebing, Rolf Berg
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 19.07.2021 | Archivierungsdatum 06.08.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TheFirstLie #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Kann man der Person trauen, die man am meisten liebt?

Paul Reeve ist auf dem Sprung zu einer großen Karriere als Anwalt, doch als er eines Tages nach Hause kommt, findet er seine Frau blutüberströmt vor. Sie hat mit einem Brieföffner in ihrem Bad einen Einbrecher getötet – aus Notwehr, wie sie behauptet. Paul sieht seine Karriere in höchster Gefahr und beschließt, zu handeln: Die Leiche muss aus dem Haus. Doch das ist nur die erste Lüge, auf die er und seine Frau Alice sich einlassen, und dann steht plötzlich die Polizei vor der Tür …

Ein packender Psycho-Thriller mit Spannungsgarantie

Kann man der Person trauen, die man am meisten liebt?

Paul Reeve ist auf dem Sprung zu einer großen Karriere als Anwalt, doch als er eines Tages nach Hause kommt, findet er seine Frau blutüberströmt...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9788726954777
PREIS
DAUER 8 Stunden, 53 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Zum Inhalt: Paul steht kurz vor einem großen Sprung in seiner Karriere als Anwalt. Eines Tages findet er seine Frau blutüberströmt zuhause vor. Sie hat einen Eindringling in Notwehr ermordet. Er befürchtet, dass seine Karriere Schaden nimmt und beschließt die Leiche verschwinden zu lassen. Und das wird nicht die letzte Lüge sein, die die beiden begehen werden. Meine Meinung: Der Klappentext liest sich schon spannend, aber so richtig kam für mich keine Spannung auf. Irgendwie plätschert die Geschichte vor sich hin und erschien mir in Teilen auch nicht ganz so logisch. Die Protagonisten Alice und Paul blieben mir auch seltsam fremd und ein wenig unsympathisch. Ich hatte bereits Gelegenheit das Buch zu lesen und fand es eher durchwachsen. Als Hörbuch hat mir das Buch deutlich besser gefallen, wobei das im Wesentlichen an den Sprechern lag, die ihre Sache wirklich gut gemacht haben. Inhaltlich habe ich die gleichen Schwächen empfunden. Fazit: Ganz okay

War diese Rezension hilfreich?

So viele Lügen!! Was harmlos begann bauscht sich immer mehr auf. Hab dieses Hörbuch von Beginn an als spannend empfunden. Besonders gefallen hat mir, das ein Sprecher und eine Sprecherin gesprochen haben.

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch war in Ordnung. Aber irgendwie hab ich nie wirklich reinfinden können, und so habe ich es eher nebenbei gehört. Der männliche Sprecher war sehr gut, die weibliche Sprecherin konnte mich jetzt nicht so packen. Irgendwas an ihrer Stimme, und die Art, wie sie die Figur gelesen hat, hat mir keinen Spaß gemacht, vielleicht konnte ich deswegen nicht wirklich in die Geschichte finden.

War diese Rezension hilfreich?

Rezension Hörbuch. Ich mag die Covergestaltung vom Buch und vom Hörbuch gern. Das Hörbuch sieht gefährlicher, düsterer aus. Handlung: Paul ist angesehener Richter und glücklich mit seiner Traumfrau verheiratet. Doch als er eines Tages nach Hause kommt, entdeckt er eine Leiche. Seine Frau Alice hat einen Mann ermordet! Er könnte alles verlieren! Beide beschließen die Leiche zu beseitigen und nie wieder darüber zu sprechen. Da ist aber immer noch ein Feind, der ihnen einen Strich durch die Rechnung macht, ihre Schuldgefühle! Meinung: Das Buch ist ganz toll vertont. Beide Sprecher haben großartig und abwechslungsreich gelesen, wodurch mir das Hören sehr viel Spaß gemacht hat. Auch das Buch war toll, nicht nur der Einstieg war spannend, sondern das ganze Buch. Trotzdem war es nicht so spannend wie ich es mir erhofft habe. Es war für mich eher ein Familiendrama, als ein nervenaufreibender Thriller. Besonders im Mittelteil hätte ich gern mehr Gefahr, Angst und Verzweiflung gespürt. Alice war leider auch manchmal ziemlich nervig. Ein bisschen mehr Pepp und Düsternis hätten nicht geschadet. Für Thriller-Anfänger sehr geeignet.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung und Inhalt - > Hörbuchrezension Manche Handlungen der Protagonisten waren sehr schwer nachvollziehbar, dennoch muss klar gesagt werden, dass dieser Thriller wirklich sehr spannend und unvorhersehbar war. Mir hat das Hörbuch gut gefallen. Ich war schnell in der Geschichte drin und hatte wirklich das Gefühl, hautnah dabei zu sein. Es waren zwei sehr angenehme Hörbuchsprecher (Gesprochen von Katja Liebing, Rolf Berg). Das Cover ist gut gewählt. Das Buch würde sich hervorragend als Filmvorlage eignen. Paul Reeve ist auf dem Sprung zu einer großen Karriere als Anwalt, doch als er eines Tages nach Hause kommt, findet er seine Frau blutüberströmt vor. Sie hat mit einem Brieföffner in ihrem Bad einen Einbrecher getötet – aus Notwehr, wie sie behauptet. Paul sieht seine Karriere in höchster Gefahr und beschließt, zu handeln: Die Leiche muss aus dem Haus. Doch das ist nur die erste Lüge, auf die er und seine Frau Alice sich einlassen, und dann steht plötzlich die Polizei vor der Tür … A.J. Park ist das Pseudonym eines internationalen Thrillerautors. Er hat, bevor er Romane zu schreiben begann, als Journalist und Schauspieler gearbeitet. Er lebt in London. https://www.instagram.com/flowers.books/?hl=de

War diese Rezension hilfreich?

Dieser Krimi beinhaltet zwei Handlungsstränge, die gegen Ende ineinandergreifen. Da ist einmal die Polizei, die einen Serienmörder sucht,  zum anderen das Ehepaar Paul und Alice, die in tiefster Nacht eine Leiche vergraben. Alice hat in Notwehr einen Einbrecher erstochen, und weil Paul einen Karriereknick bei der zu erwartenden Medienaufmerksamkeit befürchtet, muss der Tote verschwinden. Eigentlich darf man jetzt einen richtig spannenden Plot erwarten, denn natürlich geraten die beiden in den Focus der Polizei und verstricken sich, wie der Titel sagt, immer weiter in Lügen. Leider kommt keine Spannung auf, zudem kann man die Handlungsweise von Paul und Alice nicht nachvollziehen. Notwehr ist Notwehr. Die beiden Sprecher des Hörbuchs machen ihre Sache ordentlich, aber kommen über das Mittelmaß nicht hinaus. Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Alles beginnt mit einer Lüge, nur eine Lüge um das Leben im Gleichgewicht zu halten. Aber jeder von uns weiß, Lügen haben kurze Beine und um diese eine Lüge zu untermauern, folgt die zweite, dritte….. es gibt für Paul und Alice Reeve kein Entkommen aus dem Geflecht der Lügen. Während Paul eher rational handelt und versucht alles zu Regeln, ist Alice psychisch labil und dreht immer mehr durch – das macht sie zuweilen zu einem anstrengendem Charakter. Zu Qualität des Hörbuches, es sollte noch einmal überarbeitet werden. Mittendrinn ertönt die Regie, mit der Bitte, der Sprecher möge das Wort doch bitte anders betonen. Dann folgen manche Sequenzen zweimal hintereinander. Da benötigt es noch einmal einen Feinschliff. Alles in allem hat die Geschichte gefallen, wenn sie auch an manchen Stellen etwas zu konstruiert. Mich hat es gut unterhalten.

War diese Rezension hilfreich?

Die Grundidee dieses Thrillers fand ich wirklich toll. Ein engagierter und angesehen Anwalt auf dem Weg zum Richter beschließt mit seiner Frau eine Leiche zu beseitigen statt die Polizei zu rufen. Wenn man das liest möchte man sich am liebsten mit der flachen Hand gegen die Stirn schlagen und laut schreiben, wie man so dumm sein kann. Interessanter wird das ganze dann eben auch noch durch die Tatsache, dass Paul eben Anwalt ist - er müsste es besser wissen, sollte man meinen. Aber nein... Naja, dass das ganze irgendwie nicht so richtig gut gehen kann, ist ja schon vorprogrammiert. Allerdings geht es anders schief, als ich vorher dachte. Ich mochte die Wendungen jedoch nicht. Sie erschienen mir einfach nicht nachvollziehbar und logisch und es hatte für mich ganz den Eindruck, als würde der Autor krampfhaft versuchen was ganz tolles, unvorhersehbares aus dem Hut zu zaubern. Es wirkte alles krampfig, stellenweise vorhersehbar. Obwohl mich die Wendung am Ende doch ein bisschen überrascht hat, war es dennoch nicht das, was ich persönlich mir für das Buch gewünscht hätte. Ich fand es stellenweise leider sogar etwas langweilig und zäh. Am Ende nicht überzeugend und auch nicht der beste Thriller, den ich gelesen habe. Leider keine Empfehlung. Zudem muss ich außerdem gestehen, dass das Hörbuch bei bookbeat leider einige Fehler im Schnitt aufweist. Stellen sind doppelt gelesen, es sind teilweise Ausschnitte der Gespräche zwischen Sprecher und Regie mit dabei und sowas geht leider meiner Meinung nach gar nicht. KLEINER SPOILER - Die kleine Ergänzung zum Titel ergibt übrigens nicht wirklich Sinn für mich und führt nur in die Irre...

War diese Rezension hilfreich?

Als der Richter Paul Reeve eines Abends nach Hause kommt, trifft er seine Frau Alice verstört und blutüberströmt an. Gerade als sie ein Bad nehmen wollte, wurde sie von einem Einbrecher überrascht und hat diesen im Affekt mit einem Brieföffner erstochen. Paul – der es ja eigentlich besser wissen müsste – handelt rasch und routiniert. Zusammen lassen sie die Leiche verschwinden. Während Paul anschließend versucht sein normales Leben wieder aufzunehmen, hadert die labile Alice mit ihrer Tat. Schließlich hat sie einen Menschen getötet und die Tat vertuscht. Alice gleitet immer weiter in wahnhafte Vorstellungen ab und verhält sich mehr und mehr auffällig. Prompt dauert es nicht lange, bis tatsächlich die Polizei vor der Tür steht. Die ist nämlich auf der Suche nach einem Serienmörder, der bereits einige von Pauls früheren Kommilitonen ermordet hat. Der Klappentext hörte sich interessant an und Rolf Berg kannte ich bereits als Sprecher anderer Hörbücher. Im Zusammenspiel mit Katja Liebing geben die beiden diesem Psychothriller ihre ganz eigene Note. Insgesamt hat mich dieses (Hör-)Buch sehr positiv überrascht. Beide Hauptfiguren verstricken sich immer weiter in Lügen und Intrigen, arbeiten scheinbar gegeneinander und halten dann doch wieder fest zusammen. Vor allem das Gefühlskurrassel von Alice, die immer weiter in den Wahn abgleitet, sorgt immer wieder für interessante Twists.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: