Mami will auch mal!

Tagebuch einer entfesselten Mutter

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 02.08.2021 | Archivierungsdatum 27.08.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Mamiwillauchmal #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Jetzt ist Mami dran!



Welt am SonntagMami braucht ´nen Drink

DONNA Mami braucht ´nen Drink
Jetzt ist Mami dran!



Welt am SonntagMami braucht ´nen Drink

DONNA Mami braucht ´nen Drink

Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783961611171
PREIS 16,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ellen Greene ist wieder da! In diesem neuen Band der "Mami"-Reihe hat Ellen Greene wieder mit Teenagerproblemen zu kämpfen, und auch in Liebessachen tut sich wieder etwas, seit nebenan ein neuer, attraktiver Nachbar eingezogen ist. Gleichzeitig zeigt Noch-Ehemann Simon erstaunlicherweise wieder recht viel Präsenz... Ich habe mich sehr auf diesen neuen Band der Reihe gefreut, da ich die Vorgängerromane sehr gerne gelesen habe. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Ellen hat ihren typisch britischen Humor nicht verloren, und auch ihre beiden Kinder Jane und Peter nehmen wie immer kein Blatt vor den Mund, was zu herrlichen Szenen führt. Ellen wurde von Band zu Band stärker und selbstbewusster, es macht Spaß, mitzuerleben, wie sie ihr hektisches Leben meistert. Es hat mir sehr gut gefallen, dass Noch-Ehemann Simon sich positiv entwickelt. Auch Ellens trinkfeste Freunde Hannah, Sam und Colin sind wieder mit von der Partie. Durch die Situationskomik musste ich oft herzhaft lachen, doch es gab auch nachdenklichere Szenen. Als Tochter Jane auszieht, konnte ich Ellens Traurigkeit gut nachvollziehen. Diese Mischung witziger und ernsterer Themen finde ich sehr gelungen. Einziger, kleiner Kritikpunkt: Die sehr häufige Nennung von Körperausscheidungen war mir wirklich zu viel. Ich hoffe, dass es bald einen weiteren Band der Reihe gibt, denn ich würde sehr gerne wissen, wie es mit Ellen weitergeht!

War diese Rezension hilfreich?

Mami wieder Die aus drei Mami-Vorgängerbüchern schon bestens bekannte Ellen kommt halbwegs mit ihren fast erwachsenen Kindern und als Single zurecht. Sie ist witzig, selbstironisch und mitunter recht boshaft, also sehr sympathisch. Dass sie manchmal verpeilt und voller falscher Vorstellungen bezüglich ihrer Mitmenschen ist, ändert daran nichts. Auch, dass sie renitente Kleinkinder mit Hundekeksen bändigt, passt zu ihr. Effizient, erfindungsreich, dem Alkohol eher zu- als abgeneigt lässt sie den Leser an ihrem Alltag teilhaben. Großer Spaß, realistisch und unterhaltsam geschrieben, dem Untertitel „Tagebuch einer entfesselten Mutter“ vollumfänglich entsprechend und super zu Lesendes aus dem Eisele Verlag, geschrieben von Gill Simms. Aus dem Englischen von Ursula C. Sturm.

War diese Rezension hilfreich?

Endlich! Der neue Roman von Gill Sims. Wie immer so lustig, dass man kurzzeitig über die Anschaffung einer TenaLady nachdenkt. Bitte nicht in der Öffentlichkeit lesen, man könnte sie für seltsam halten! Bei allem Klamauk und haarsträubenden Situationen ist dieses Buch auch immer ein praktisches feministisches Buch, welches die Finger in folgende Wunden legt: Vereinbarkeit von Beruf und Kindern, gläserne Decke, mental load, Älterwerden als Frau und gleichberechtigter Umgang in Partnerschaften. Wie immer großartig.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Mami ist begeistert! Aus Peter und Jane sind junge Erwachsene geworden, die nicht mehr wie zwei ausgehungerte Hyänen auf der Suche nach dem nächsten Snack den Kühlschrank plündern und alles ›voll peinlich‹ finden, was Ellen macht. Anstatt fluchend hinter ihnen her zu räumen und gegen den Schlechte-Laune-Teenager-Wahnsinn anzukämpfen, kann Mami es sich endlich mal wieder mit einem gut gefüllten Glas Pino Grigio auf dem Sofa gemütlich machen. Doch so richtig will sich das befreiende Gefühl nicht einstellen. Wie ging das noch mal, Zeit für sich haben? Meinung: Dieser Teil ist ein weiterer aus der Reihe " mami".. Sie sind recht heiter, aber es steckt auch viel Wahrheit drinnen. So manche Frau wird sich hier bestimmt in der ein oder anderen Situation wiederfinden. Hauptsächlich geht es hier um eine Frau die Einblicke in ihr Privatleben gibt. Als Eherfrau, Mutter und eben als Frau selber. Die Kinder sind groß- endlich bleibt Zeit für einen selber. aber wie beschäftigt man sich wieder? Die Cover sind alle recht schlicht gehalten, jeder hat eine andere Farbe- dieser hier lila. Ich habe so manche Situation bei mir selber entdeckt und hin und wieder habe ich auch gelacht. Ich mag die Reihe total gerne, ich lese sie immer wieder mal. Kann ich nur empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: In diesem neuen Band, der hat Ellen Greene wieder mit Teenagerproblemen zu kämpfen, und auch in Liebessachen tut sich wieder etwas, seit nebenan ein neuer, attraktiver Nachbar eingezogen ist. Gleichzeitig zeigt Noch-Ehemann Simon erstaunlicherweise wieder recht viel Präsenz... Fazit: Wie wurde mein Interesse an diesem Buch geweckt? Mir ist das schlichte Cover aufgefallen. Es ist so gestaltet wie ihre Vorgänger auch. Man wird auch in diesem Band nicht enttäuscht was die Mutter alles auszuhalten hat. Die beiden Kinder sind nicht auf den Mundgefallen und der britische Humor ist erneu präsent. Es ist grossartig mitzuerleben wie Ellen ihr Leben auf die Reihe kriegt. Das Lesen macht Spass und hat mir etliche unterhaltsame Zeit beschert. Diese Buchreihe muss man gelesen haben. Sehr empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Gill Sims - Mami will auch mal! zum Inhalt Mami ist begeistert! Aus Peter und Jane sind junge Erwachsene geworden, die nicht mehr wie zwei ausgehungerte Hyänen auf der Suche nach dem nächsten Snack den Kühlschrank plündern und alles ›voll peinlich‹ finden, was Ellen macht. Anstatt fluchend hinter ihnen her zu räumen und gegen den Schlechte-Laune-Teenager-Wahnsinn anzukämpfen, kann Mami es sich endlich mal wieder mit einem gut gefüllten Glas Pino Grigio auf dem Sofa gemütlich machen. Meinung Man erkennt sich in dem Buch wieder. Ich hab schon nach der ersten Seite gelacht. Das Buch besticht durch herrlich überspitzten Alltagssituationen . Ein unterhaltsames und leichtes Lesevergnügen mit lockerem Schreibstil, sympathischen Hauptfiguren und überspitzt dargestelltem Familienalltag. Gut zu empfehlen

War diese Rezension hilfreich?

Ich kenne schon die "Vorgängerromane" und finde diesen genauso Klasse!! Der Versuch einer Frau ihre pubertierende Kinder, Karriere, Ex-Mann und noch 2 Hunde unter einen Hut zu bekommen bringt so manche Stilblüten hervor. Das Chaos könnte nicht größer sein. Als "Mama" erkennt man sich in manchen Szenen wieder. Ein Roman zum Lachen und auch Nachdenken, aber ganz bestimmt nicht zum Weinen!!

War diese Rezension hilfreich?

Habe das Buch sehr gerne gelesen. Hat mir sehr gut gefallen, sodass ich die Reihe noch weiter lesen werde. Hat mir sehr gut gefallen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: