Fern von hier

Sämtliche Erzählungen

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 12.05.2021 | Archivierungsdatum 30.09.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Fernvonhier #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Adelheid Duvanel ist eine Meisterin der kleinen Form. Die radikale poetische Kraft ihrer Sprache macht sie zu einer der bedeutendsten Stimmen der Schweizer Literatur des 20. Jahrhunderts. Ihre kurzen Erzählungen sind Momentaufnahmen aus dem Leben von meist versehrten Existenzen, die sich aber in ihren fatalen Verhältnissen mit schlafwandlerischer Sicherheit bewegen. In ihrem eigensinnigen Beharren auf ihre Sicht der Welt bewahren sie sich ihre Würde gegen die Zumutungen des Lebens. Ja, sie finden gerade in der Abweichung vom Verlangten eine Kühnheit, die den Texten ihre umwerfende Energie gibt. Sie sind von hoher poetischer Präzision, jede Figur «in Einzelanfertigung». Trotz ihres manchmal finsteren Inhalts leben die Texte von überraschenden, absurden Wendungen und einer wunderbaren hintergründigen Komik. Diese Ausgabe vereinigt erstmals alle in Buchform publizierten und einige der in Zeitschriften und Zeitungen erschienenen Erzählungen Adelheid Duvanels in einem Band, der dieser grossartigen Autorin wieder den Platz in der Schweizer Literatur einräumt, der ihr gebührt.

Adelheid Duvanel ist eine Meisterin der kleinen Form. Die radikale poetische Kraft ihrer Sprache macht sie zu einer der bedeutendsten Stimmen der Schweizer Literatur des 20...


Vorab-Besprechungen

«Die hier versammelten Erzählungen sind eines der großartigsten erzählerischen Werke des 20. Jahrhunderts.» Michael Krüger, Die Zeit

«Man ist versucht zu sagen, diese Literatur sei ein Wunder. Einerseits ein Wunder an atemberaubender Einfühlung in menschliche Abgründe, an sprachlicher Präzision und bildhafter Mehrschichtigkeit. Anderseits scheint es ein Wunder, dass diese mit einem schweren Leben geplagte Autorin die Kraft hatte zu so einzigartiger, formvollendeter Literatur.»  Hansruedi Kugler, CH Media

«Zumindest die moderne Schweizer Literatur erscheint nach dieser Lektüre in neuem Licht.»  Caspar Battegay, Die Zeit Schweiz

«Duvanels Sprache fesselt und lässt einen ins Leere fallen. Ihre Figuren sind wie die Nachbarn am Fenster, die immer schon da waren und doch gänzlich fremd geblieben sind.»  Martina Wernli, WOZ

 «Mit grosser Empathie und Fabuliergabe schildert die Autorin vielfältige, oft skurrile Existenzen und Befindlichkeiten. Es sind bildstarke, eigenwillige und intensive Geschichten, hellsichtig und abgründig, zart humorvoll und bitter ironisch – Zeugnisse eines komplexen Seelen- und Geisteslebens.»  Dagmar Brunner, Programmzeitung

«Wer sich mit Duvanels anspruchsvollen Erzählungen auseinandersetzt, wird belohnt. Die Autorin spielt mit Motiven, spinnt sie weiter, dreht sie um. Heraus kommen dabei Texte, die chaotisch und doch einheitlich, drastisch und doch humorvoll, widerspenstig und doch verführend sind.»  Schweizer Buchjahr

«Diese dem Schrecken zugewandte Geste des Verzeihens, die die Verwandlungskräfte der Kindheit mit der Unausweichlichkeit des Todes in Einklang bringt, ist das Geheimnis der Sprache von Adelheid Duvanel. Und so verwandeln sich beim Lesen von ‹Fern von hier› die 251 Erzählungen allmählich in die Mosaikbruchstücke eines vollständig in poetischer Schönheit aufgeblühten Lebens.»  Luke Wilkins, NZZ

«Die hier versammelten Erzählungen sind eines der großartigsten erzählerischen Werke des 20. Jahrhunderts.» Michael Krüger, Die Zeit

«Man ist versucht zu sagen, diese Literatur sei ein Wunder...


Marketing-Plan

Im SRF Literaturclub am 29. Juni sowie am 04. Juli auf  3SAT

Im SRF Literaturclub am 29. Juni sowie am 04. Juli auf  3SAT


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783039260133
PREIS 39,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

LeserInnen dieses Buches mochten auch: