New Chances

Gesprochen von Sandra Voss
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.06.2021 | Archivierungsdatum 04.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #NewChances #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Verliebt am anderen Ende der Welt:
Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist …

Verliebt am anderen Ende der Welt:
Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9788726795516
PREIS 12,99 € (EUR)
DAUER 10 Stunden, 32 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Den neusten Band von dieser Reihe habe ich sehnsüchtig erwartet, denn seit dem ersten Buch verfolge ich die Geschichten aus Green Valley. Zwar sind die Bücher größtenteils unabhängig voneinander zu lesen, doch gerade die kleinen Freundschaften und angedeuteten Hintergrundgeschichten zu den einzelnen Charakteren steigern das Leseerlebnis. Es ist mittlerweile fast wie nach Hause kommen, daher war ich innerhalb des ersten Kapitels zurück in Green Valley. Die Autorin schafft es gekonnt die atemberaubende Landschaft einzuflechten und in jedem Buch weitere tolle Ecken zu enthüllen. In diesem Band folgt man Leonie, die ungewollt in Green Valley strandet. Ihr Wunsch ihre Zukunftspläne zu verfolgen ist nicht so leicht in die Tat umzusetzen wie gedacht. Ihr begegnet Sam, der mit seiner kleinen Tochter bei seiner Mutter lebt und ebenfalls eigene Zukunftspläne hegt. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet, die Konflikte zwischen diesen nachvollziehbar und die Emotionen sind auf den Punkt - Bauchkribbeln und Herzschmerz sind spürbar. Doch die Geschichte richtet sich nicht allein auf eine entstehende Beziehung sondern es dreht sich auch um Selbstfindung und Entwicklung. Die komplette Geschichte ist zwar aus Leonies Sicht geschrieben, doch bleiben Sams Gefühle ebenfalls nicht verborgen. Insgesamt eine tolle Geschichte mit einer hinreißenden Gefühlswelt und ohne übertriebene Dramatik. Die Sprecherin Sandra Voss hat bereits den vorherigen Bänden ihre Stimme gegeben. Sie schafft es gekonnt den Charakteren Leben einzuhauchen und die Emotionen auf die Hörer zu transportieren. Lilly Lucas konnte mich erneut begeistern und ich hoffe es gibt noch viele Singles in Green Valley, die ebenfalls eine eigene Geschichte erhalten.

War diese Rezension hilfreich?

Da Netgalley jetzt auch Hörbücher anbietet, musste ich das natürlich sofort ausprobieren. Und wie kann man die Netgalley-App besser einweihen als mit dem neuen Buch (oder in diesem Fall Hörbuch) von Lilly Lucas? Seit der Ankündigung habe ich mich auf dieses Buch gefreut und gleich vorweg: ich habe es geliebt! Der Schreibstil ist wieder typisch fesselnd, die Story zuckersüß und das Setting einfach ein Traum. Irgendwann werde ich auch mal nach Colorado reisen! Sandra Voss als Hörbuchsprecherin war für mich die perfekte Wahl. Genau so habe ich mir Leonie vorgestellt und ihre Stimme hat der Geschichte nochmal zusätzlich Emotionen verliehen. Zu Beginn geht bei Leonie erstmal alles schief, was auch nur schief gehen kann – Murphys Law eben. Trotzdem hat es auch was Gutes, dass sie abends nach einem langen Tag in Green Valley strandet und ihr nichts anderes mehr übrigbleibt, als dem Ollies einen Besuch abzustatten. Sie war mir einfach sofort sympathisch und ich konnte mich komplett in die hineinversetzen. Dass sie als Brauerin auf der Suche nach einem neuen Praktikumsplatz ist hat mich total überrascht und wirklich gut gefallen. Mal was ganz Neues. Sam lernt man bereits in New Horizons kennen, wenn auch nur bruchstückhaft, sodass er immer noch der geheimnisvolle Kerl hinter dem Tresen im Ollies ist. In New Chances haben wir nun endlich die Chance, ihn besser kennenzulernen und hinter seine Fassade zu blicken. (Er hat es mir einfach angetan.) Wie er sich aufopferungsvoll um seine kleine Tochter kümmert ist einfach zu süß. Dass es dadurch und durch seinen Job in der Bar unter chronischem Schlafmangel leidet, sich aber nichts anmerken lässt, hat ihn mir absolut sympathisch gemacht. Der langsame Aufbau der Beziehung zwischen Sam und Leonie mochte ich wirklich sehr. Es war zu jeder Zeit realistisch, authentisch und absolut greifbar. Auch die Probleme, mit denen sie zu kämpfen hatten, waren nicht übertrieben und aus der Luft gegriffen, sondern einfach real. Auch die restliche Clique aus Green Valley war natürlich wieder am Start, wobei mir da am besten gefallen hat, dass Izzy wieder einen größeren Anteil hatte. Aber auch auf Lena habe ich mich so sehr gefreut. Ich komme aus dem Schwärmen einfach nicht mehr heraus. Und ich hab Maya noch nicht mal groß erwähnt. Die Kleine zaubert einem einfach jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht. Insgesamt ist Green Valley jedes Mal die Reise wert und alle Teile der Reihe waren ausnahmslos Highlights für mich, aber die Geschichte von Leonie und Sam zählt ab sofort zu meinen Lieblingsgeschichten. Lilly Lucas hat der Reihe einen grandiosen Abschluss verschafft, auch wenn ich immer noch die Hoffnung habe, dass es vielleicht irgendwann nochmal eine Fortsetzung gibt – träumen darf man ja.

War diese Rezension hilfreich?

Das Hörbuch war unglaublich angenehm zuhören. Der Stimme der Sprecherin könnte ich ewig lauschen. Durch diese angenhme Stimme musste ich ohne Pause das Hörbuch durchsuchten, da ich immer mehr gebraucht habe. Handlung des Buches war ebenfalls top. Immer wenn ich ein Buch der Green Valley Reihe von Lilly Lucas lese ist es wie nach Hause zukommen. Wohlgefühl durchweg. Es war insgesamt einfach ein angenehmes Hörerlebnis bzw Hörgenuss.

War diese Rezension hilfreich?

New Chances ist der fünfte und letzte Band der Green Valley Love-Reihe von Lilly Lucas. Wie auch die anderen Bände hat mir dieser wieder außerordentlich gut gefallen. Da in jedem Buch 2 andere Protagonisten im Vordergrund stehen, kann es auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher gelesen werden. Ich empfehle aber ein Lesen in der Reihenfolge – es lohnt sich auf jeden Fall! Die beiden Protagonisten sind Leonie und Sam. Leonie ist aus Deutschland, Brauerin und möchte als Praktikantin in einer amerikanischen Brauerei Craft-Beer-Erfahrung sammeln. Leider brennt die Brauerei kurz vorher ab und Leonie droht ihr Visum zu verlieren, da ihr Praktikumsplatz hinfällig ist. Unverhofft strandet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains und trifft dort auf den Barkeeper Sam, der alleinerziehender Vater ist. Die beiden Protagonisten haben mir (wie üblich bei Lilly Lucas) richtig gut gefallen. Sie sind total süß zusammen und sie haben mich häufig zum Schmunzeln gebracht. Die Problematik eines Alleinerziehenden wurde toll dargestellt. Die meisten Protagonisten aus den anderen Bänden spielen hier ebenfalls wieder eine Rolle und es war schön zu sehen, wie sich deren Beziehungen weiterentwickelt haben. Wie auch schon in den anderen Green Valley-Vertonungen hat Sandra Voss der Protagonistin ihre Stimme gegeben. Es hat Spaß gemacht, ihr zuzuhören. Sie hat das hervorragend gemacht und konnte mich richtig in die Geschichte reinziehen. Ich kann mich auch noch einen Tag nach dem Hören ganz genau an bestimmte Betonungen und Stimmlagen erinnern, die einige Szenen wunderbar zur Geltung gebracht haben. Mit New Chances geht die Green Valley-Reise (fast) zu Ende. Im September erscheint noch eine Kurzgeschichte, die ebenfalls in Green Valley spielt: Find me in Green Valley. Trotzdem hoffe ich zukünftig noch viel von Lilly Lucas zu lesen. Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung. Vorsicht, Suchtgefahr!

War diese Rezension hilfreich?

Eine wieder mal tolle Story aus Greenvalle ...es ist immer wieder toll in diese kleine Stadt zu Besuch zu sein. Man trifft immer wieder alte Bekannte und bekommt so einen Einblick in die verschiedenen Storys und wie sich die Charaktere weiter entwickelt haben. So ist auch die,Story wieder eine lesenswerte Geschichte und ich kann sie nur jedem Fan dieser Reihe empfehlen. Die Sprecherin hat wie auch in allen Teilen zuvor eine sehr angenehme Sprechstimme . Ich kann mich mit ihrer Stimme sehr gut entspannen und finde das sie perfekt zum Roman passt. Die Leserin erzählt sehr locker und verständlich. Von mir klare Hörbuch Empfehlung

War diese Rezension hilfreich?

Verliebt am anderen Ende der Welt: Im 5. Liebesroman der romantischen New-Adult-Reihe »Green Valley Love« will die junge Deutsche Leonie eigentlich bei einem Auslandspraktikum in den USA erste Berufserfahrungen als Craft-Beer-Brauerin sammeln – bis alles anders kommt als geplant. Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist … Die New-Adult-Liebesromane von Bestseller-Autorin Lilly Lucas entführen mit viel Gefühl und einem Schuss Humor in die wunderschön gelegene Kleinstadt Green Valley mitten in den Rocky Mountains. In jedem Band der Liebesroman-Reihe findet ein anderes Paar die große Liebe. Ich habe mich so auf die neue Geschichte gefreut, dann war sie da und ich konnte es nicht mehr abwarten. Die Geschichten sind jedoch von den anderen Büchern recht unabhängig, es ist daher kein MUSS, die anderen Geschichten zu kenne. Die Autorin schafft es, dass man sich in die Gegend reinversetzt wo gerade gespielt wird. Hier geht es um Leonie auch Leo genannt. Sie wollt ein sich ein Praktikum in Denver in einer Brauerei vornehmen, doch diese ist dann abgebrannt. Leo hat dies jedoch erst erfahren, als sie schon in den USA angekommen war. Leo wollte nicht nach Green Valley, aber da ist sie dann nun einmal angekommen. In Green Valley begegnet sie dann Sam. Sam ist Vater und wohnt bei seiner Mutter, so ist auch immer ein Babysitter da. Leo und Sam sind immer wieder dabei sich zu kabbeln, aber Leo muss zugeben, Sam sieht einfach gut aus. Ich kann diese Geschichte nur empfehlen. Der Stil der Autorin ist super und daher macht es auch Spaß, die Geschichten in sich hinein zu saugen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein letztes Mal Green Valley? Wie soll ich das aushalten? Ganz ehrlich? Diese Reihe von Lilly Lucas ist wie ein gemütlicher Abend vor dem Kamin. Eingekuschelt unter einer dicken Decke mit dem Mensch den man liebt und einer Tasse heißem Kakao. Genau so fühlt sich Green Valley für mich an. Ich war unglaublich gehyped darauf, noch einmal in diese Stadt mit ihren mehr oder weniger schrulligen, aber immer liebenswerten Charakteren zurückzukehren. Ich konnte es kaum erwarten und wollte beim Hören doch immer wieder die Zeit anhalten. Nein, noch nicht gehen. Bitte, lass mich in Green Valley bleiben. Die Geschichte von Leonie und Sam ist einfach nur schön. Ich mochte sie sehr gerne. Lillys Schreibstil ist wieder einmal unverkennbar und Sandra Voss ist einfach die perfekte Sprecherin für diese Reihe. Ich habe mitgefiebert, gestaunt, wie schnell sich etwas zwischen den beiden entwickelt und hätte sie im Verlauf der Handlung manchmal am liebsten geschüttelt. Leonie könnte es so leicht haben, macht es sich aber offenbar gern schwer ;) Bei 99% des Hörbuchs würde ich lügen, wenn ich behauptete, nicht geweint zu haben. Ich habe. Und wie. Aber das Ende war schön! Ich hätte mir allerdings noch einen "1 Jahr später..." Epilog gewünscht. So hätte ich herausfinden können, ob die beiden verstanden haben, was ich von Anfang an wusste :D. Alles in allem definitiv ein 5 Sterne Buch. Ich versuche jetzt, über meinen Green Valley Hangover wegzukommen und empfehle dieses Buch definitiv weiter!

War diese Rezension hilfreich?

New Adult kann ja manchmal ziemlich dramatisch sein, oder? Zum Glück spart sich die Autorin all dieses aufgeputsche in dieser wundervollen Reihe und besinnt sich auf süße, bodenständige Protagonisten, mit alltäglichen Problemen, die sich in einem guten, ungekünstelten Tempo annähern. Ich kauf denen jedes Wort, es ist so völlig normal. In New Chances geht es genau darum: Neue Chancen. Die deutsche Leonie, verfolgt ihren Traum Craft-Beer-Brauerin zu werden, sehr zum Unmut ihres Vaters, und landet durch ein Unglück ausgerechnet im wunderschönen Green Valley, Colorado. Ungeplant findet sie sich als Nanny wieder... und den heißen Typen von der Bar hat sie plötzlich auch unerwartet vor der Nase. Der könnte, Dank einer turbulenten Vergangenheit, auch ein paar neue Chancen gebrauchen.... Das Buch ist zuckrig und so heimelig, was einfach dieses wundervolle Setting ausmacht. Natürlich wird es romantisch, kommt aber ohne explizite Erotik aus, was mir sehr gut gefällt. Und die Erzählperspektive der Protagonistin, ist einfach völlig sinnig. Man versteht sie, ihre Beweggründe und fiebert mit, man möchte sich einfach mit ihr verlieben. Mit das Beste aus dem Genre, dass ich bisher kennen lernen durfte. Die Lesestimme von Sprecherin Sandra Voss fand ich auch sehr, sehr angenehm. Die Betonungen waren an der richtigen Stelle, das Englisch war super, und der Leserhythmus gut getroffen. Würde ich mir definitiv mehr anhören wollen von ihr.

War diese Rezension hilfreich?

New Chances ist der 5. Band von Lilly Lucas Green Valley Love Reihe. Nachdem ich das Buch schon gelesen hatte, musste ich mir unbedingt auch das Hörbuch anhören. Das Cover ist wieder recht farbenfroh und vom Stil her, wie die anderen Bände. Im Buch gehts um die deutsche Leonie, die gerade in den Usa unterwegs ist. Sie absolviert ein Work and Travel, um mehr Erfahrung im Craft Beer Brauen zu sammeln. Leider hat sie eine unglaubliche Pechsträhne und landet letztlich in Green Valley, wo sie sich nun nach einem Job umsieht. Am ersten Tag trifft sie auf Sam, einen netten Barkeeper, dem sie ihr Herz ausschüttet. Beide sehen sich sogar schneller wieder als Gedacht, den Sam sucht eine Nanny für seine Tochter Maya und promt steht Leonie vor seiner Tür als Bewerberin. Sie hat zwar keine Erfahrung mit Kindern bisher, macht das ganze aber mit ihrem guten Herzen und ihrer fürsorglichen Art wett..... Ich bin verzaubert. Das Buch hat mich wirklich überrascht. Nicht nur das die weibliche Hauptprota Deutsche ist, fand ich erfrischend und eine schöne Abwechslung, sondern dass wir mit Sam einen heißen und mitfühlenden Daddy bekommen haben, in dem ich mich relativ schnell verliebt hab. Ich kann absolut verstehen, dass Leonie ihr Herz an Mayas Vater verloren hat. Beide Charaktere sind unglaublich sympathisch, mit großen Herzen und einfach ein tolles Paar. Das Buch ist flüssig geschrieben, modern, herzlich und fesselnd. Die Stimme fand ich perfekt, gibt sie doch eine perfekte Stimmung für die Geschichte ab. Man taucht schnell in die Geschichte ein und kann sich komplett fallen lassen und genießen. Nochmal ein ganz anderes Erlebnis, als es selbst zu lesen. Für mich kanns nur 5 Sterne geben.

War diese Rezension hilfreich?

Nach Green Valley zurückzukehren sorgt jedes Mal für ein Gefühl von Wärme, Geborgenheit und Zuhause. Du fängst an zu lesen und du liebst es einfach. Innerhalb kürzester Zeit bist du vollkommen in der Geschichte versunken und wünscht dir, du könntest selbst ein Teil dieser Kleinstadt sein. Zudem begrüßt die Autorin einen mit einem wunderbar humor- und zugleich gefühlvollem Schreibstil, der noch einmal mehr dafür sorgt, dass sich einem nicht nur die Charaktere ganz schnell ins Herz schleichen, sondern man sich auch in das Setting und die gesamte Atmosphäre in dem Buch verliebt! Ich bin total traurig, dass die Green Valley Reihe nun ein Ende gefunden hat, denn meiner Meinung nach könnte ich ewig weitere Bände aus dem wunderschönen Ort lesen. Aber ich bin umso gespannter, was sich Lilly Lucas als nächstes widmen wird! Leonie ist eine sehr offene, freundliche und positive junge Frau, die während einesWork-and-Travel Reise in die Kleinstadt Green Valley kommt und ahnt gar nicht was sie dort erwarten wird.. Sie hat ihre gesamte Zukunftsplanung über den Haufen geworfen und sich für einen anderen Weg entschieden – ins Ungewisse. Meiner Meinung nach ist Leonie kein mega tiefgründiger Charakter, aber dafür ein greifbarer. Ich konnte mich während des Lesens sehr gut in sie hineinversetzen und ihre Gedankengänge und Handlungen leicht nachvollziehen. Allerdings ist sie mir nicht so sehr ans Herz gewachsen wie zuvor die anderen Protagonistinnen der Reihe. Mit Sam bin ich erst nach und nach warm geworden, denn auch, wenn er einem am Anfang direkt mit seiner humorvollen und charmanten Art begegnet, habe ich lange Zeit das Gefühl gehabt, dass er doch noch recht distanziert ist und einen wichtigen Teil von sich verschlossen hält – was auch der Fall ist. Er braucht ein bisschen, um sich zu öffnen, aber je mehr es dies tut, desto schneller schließt man ihn ins Herz. Er ist wahnsinnig zuverlässig, hilfsbereit und fürsorglich und tut alles für die Menschen, die er liebt. Er würde jederzeit seine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund stellen, wenn das bedeutet, dass er seine Tochter glücklich machen kann. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir unglaublich gut gefallen. Ich liebe es ja, wenn die Beziehung zweier Menschen mit Neckereien und gegenseitigem Sprüchereindrücken beginnt – und genau so war es bei Leonie und Sam auch. Aus Neckereien wird dann eine Hassliebe, eine knisternde Spannung baut sich auf und alles nimmt seinen Lauf. Ich habe wirklich jeden Moment der beiden geliebt und genossen. Sehr schön fand ich vor allem, wie sie sich unbewusst gegenseitig dabei helfen, herauszufinden, was sie sich für ihr Leben wünschen und sich auf den richtigen Weg verhelfen. Ein wenig schade fand ich in diesem Buch nur, wie schnell alles zum Ende hin ging. Hier haben vor allem die letzten 20-30 Seiten sehr abgehakt und unvollständig auf mich gewirkt und ich hätte mir gewünscht, dass das Buch hier genauso authentisch und wunderbar geblieben wäre, wie es die ganze Zeit über davor gewesen ist. Besonders dass das hier ein Reihenabschluss sein soll. Es war, als hätte man der Geschichte an einem bestimmten Punkt den Wind aus den Segeln genommen und als hätte sie sich von da an nur noch schleppend und mit Mühe vorwärts bewegen können. Zudem muss ich sagen, dass ich es ein bisschen schade fand, dass sich die Handlung zu Band 1 etwas wiederholt hat. Wir haben hier wieder eine Protagonistin die aus Deutschland kommt, als Au Pair arbeitet und beim Love Interest einzieht – zudem kamen mir sowohl Lena als auch Leonie (neben den ähnlichen Namen) auch vom Charakter ziemlich ähnlich vor. Ich hätte mir gewünscht, dass es ein bisschen anders gelöst worden wäre, weil sich die Handlung so etwas gedoppelt vor kommt. Wahrscheinlich habe ich deshalb auch einige Zeit gebraucht, um die Protagonisten in mein Herz zu schließen. Deshalb muss ich einfach sagen, dass für mich „New Chances“ der schwächste Teil der Reihe war. Ich hätte mir gewünscht, es hätte für alle Pärchen ein passendes Ende gegeben und quasi kein offener Cliffhanger, aber natürlich ist das Meckern auf hohem Niveau. Trotz meiner Kritik ist auch der 5. Band der Green Valley Reihe ein absolutes Must Read, eine Geschichte zum Träumen und Verlieben. Ich werde die Rocky Mountains vermissen, aber eins weiß ich auf jeden Fall: Ich habe diese Bücher nicht zum Letzten mal gelesen!

War diese Rezension hilfreich?

Auf New Chances hatte ich mich schon so sehr gefreut. Die Green Valley Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Das Cover finde ich unglaublich schön. Es passt so gut zu den anderen Bänden und gehört mit zu meinen Lieblingscovern. Ich mag es so gerne, wie die Farben verschwimmen und harmonisieren. Die Handlung fand ich an sich richtig toll. Es war irgendwie anders als in den anderen Büchern, weil ein anderes Thema im Fokus stand, aber dennoch mochte ich die Handlung im großen und ganzen ziemlich gerne. Nur das Ende ging mir ein wenig zu schnell. Ich hätte mir auch dort noch etwas mehr Tiefe gewünscht. Es ist so viel passiert, was auf nur wenige Seiten geschrieben wurde, was man gerne auch noch etwas ausweiten hätte können. Leonie ist ein ganz besonderer Charakter. Sie ist sehr eigen und hat ihre eigene Art. Ich habe ein wenig gebraucht, bis ich mit ihr zurecht gekommen bin, aber dennoch mochte ich sie irgendwann richtig gerne. Sam hingegen hab ich schon in Band 4 richtig gerne gemocht und hab mich deswegen auch sehr gefreut nun ein Buch von ihm zu haben. Er war mir auf anhieb sympathisch und ist einfach ein richtig toller Charakter. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr angenehm. Man kann der ganzen Handlung sehr gut folgen und kann sich auch richtig gut in die einzelnen Szenen einfühlen. Auch die Sprecherin vom Hörbuch mochte ich sehr gerne, da sie einfach richtig gut zu dem Buch gepasst hat. Fazit: Ein tolles Buch. Wenn man alle Bücher betrachtet ist es in meinen Augen ein wenig schwächer als seine Vorgänger, aber dennoch mochte ich auch diesen Teil wieder richtig gerne. Die Reihe ist einfach meine absolute Wohlfühlreihe. 4 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

„New Chances“ ist der fünfte und letzte Teil der Green-Valley-Reihe. Das Setting hat mir genau wie in den vorherigen Teilen sehr gut gefallen – die Naturbeschreibungen, das kleine Städtchen, die Sportsbar und alles drum herum. Leonie, die aus Deutschland eigentlich für ein Brauerei-Praktikum in die USA reist, muss spontan ihre Pläne ändern und wird stattdessen notgedrungen Au Pair für Sam’s Tochter Maya. An dieser Stelle eine Mini-Kritik: Da schon in "New Beginnings" die Protagonistin Au Pair war, hätte ich ein anderes Szenario schön gefunden. Man kann es nicht 1:1 vergleichen, aber gerade das Umfeld 'Praktikum in einer Bierbrauerei' hätte ich sehr spannend gefunden! Leonie selbst war mir sehr sympathisch! Ihr Interesse für Craft Beer hätte etwas mehr ausgeführt werden können, aber sie war insgesamt eine runde Protagonistin. Sam fand ich auch toll, und vor allem seine Tochter Maya und die Beziehung von Maya und Leonie. Auch wenn sie insgesamt nur wenige Wochen in Green Valley verbracht hat, schien das Tempo der Geschichte sehr passend, was mir gut gefallen hat! 😊 Dass Leonie während ihres Aufenthalts ihren Praktikumswunsch etwas aus den Augen verliert, fand ich verständlich. Nichtsdestotrotz war es richtig und wichtig, genau diesen Aspekt anzusprechen und zu reflektieren – sehr schön. Zum Ende der Geschichte hätte ich mir zwei bis drei Kapitel mehr gewünscht, weil zum Schluss alles recht schnell ging. Ein Epilog gab es auch nicht, was dem hätte etwas entgegenwirken können. Alles in allem eine schöne Wohnfühlgeschichte. Ich durfte das Buch als Hörbuch hören, und dank des lockeren Schreibstils habe ich es in nur 2 Tagen durchgehört – deshalb eine Empfehlung von mir für alle New Adult Fans!

War diese Rezension hilfreich?

Ein letztes Mal zurück nach Green Valley. Auch dieses Mal wieder mit interessanten und tiefgründigen Charakteren mit ausgefallenen Hintergründen. Ich habe einfach das Gefühl, dass diese Reihe so viele verschiedene Bereiche abdeckt, ohne zu übertreiben, und ich bin wirklich begeistert, dass Lilly so viele verschiedene Thematiken aufgegriffen hat! Sam hat mich von Anfang an begeistert und auch Leonie konnte mich mit ihrer selbstbestimmten Art sofort für sich gewinnen. Die Chemie zwischen den beiden war einfach sofort da und es hat von Anfang an geknistert. Definitiv eines meiner liebsten Pärchen in Green Valley. Und auch Maya kann man nur ins Herz schließen! Dass die Charaktere der anderen Bänder ebenfalls wieder auftauchen, rundet das Ganze einfach sehr schön ab und beim Lesen fühlt man sich einfach geborgen! Die Reihe füllt mich immerzu mit Wärme und Zufriedenheit. Ich empfand den Aufbau des Buches als sehr angenehm, alles schien zur richtigen Zeit zu geschehen, nur für das Ende hätte ich mir noch ein paar mehr Seiten gewünscht. Auch eine Art Epilog als Abschluss der Reihe wäre sehr schön gewesen, aber das ändert auf keinen Fall etwas an meiner Begeisterung für den letzten Teil. Ollys Part am Ende hat mir besonders gut gefallen, das war ein sehr schönes Extra!  Insgesamt kann ich die gesamte Reihe einfach bedingungslos empfehlen. Sie erinnert an Zuhause, hat Witz und unglaublich romantische Geschichten. Auch der letzte Teil konnte mich voll und ganz von sich überzeugen und hat seine 5 Sterne vollkommen verdient.

War diese Rezension hilfreich?

„New Chances“ ist der fünfte und abschließende Teil der New-Adult-Reihe „Green Valley Love“ von Lilly Lucas, in der es um die Liebesgeschichte von Leonie und Sam geht. Die Erzählerin des Hörbuchs ist auch schon wie bei den vorherigen Teilen Sandra Voss. Klappentext: Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist … Meine Meinung: Das Cover passt gut zu den anderen Teilen der Reihe. Da ich bereits mit drei der vorher erschienen Geschichten der Reihe vertraut war, ist mir Lilly Lucas Schreibstil bereits bekannt. Sie schreibt sehr bildlich und flüssig. Der Geschichte lässt sich leicht folgen und man taucht schon nach kurzer Zeit in die Handlung ein. Leonie war mir von Anfang an sympathisch. In einem anderen Land gestrandet und nicht zu wissen, wie es weitergeht ist sicher nicht einfach. Kein Wunder, dass sie sich dann geistig schon von ihrem Traum verabschiedet hat und sich mit dem Rückweg abfindet. Doch nicht in Green Valley. In Green Valley ist alles möglich. Irgendetwas ist magisch an der Stadt. Das Zusammenspiel der beiden Hauptcharaktere war interessant mitzuverfolgen. Beide verfolgen einen Traum, der sich wunderbar und auch etwas unerwartet miteinander verbinden lässt. Sam ist so ein toller Vater. Für Maya hat er sein Leben umgekrempelt und sich neue Prioritäten gesetzt. Im ersten Moment lässt Sam die Nähe und Gefühle für Leonie zu. Als er jedoch erfährt, dass sie nun länger in Green Valley bleiben wird, schottet er sich von ihr ab und verhält sich sehr defensiv und abweisend. Doch lange kann er der Anziehung nicht widerstehen. Sie ergänzen sich ziemlich gut. Leonies Beruf ist eher ungewöhnlich für Frauen. Mit ihrem Wissen über Bier hat sie mich beeindruckt. Mir tut leid, dass ihre Familie ihren Wunsch nicht ernst nimmt und es nur als Spielerei ohne Zukunft abtut. Besonders gefallen hat mir, dass man die ganze Clique wieder getroffen hat. Unerwartet und amüsant war die Szene mit Izzys Bruder. Wer hätte das gedacht. So, wie er in den vorherigen Teilen beschrieben wurde hätte ich nie mit dieser Entwicklung gerechnet. Es war so süß mitzuverfolgen, wie Izzy reagiert hat. Mit Sandra Voss Stimme und Erzählstil bin ich bereits vertraut. Sie hat eine sehr angenehme und beruhigende Stimme, was gut zur Geschichte passt. Obwohl sie die Handlung alleine erzählt, schafft sie es, dass ich die unterschiedlichen Charaktere unterscheiden und die Gefühle dieser wahrnehmen konnte. Richtig süß war die Stimme der kleinen Maya (Wie sie „Thank you“ gesagt hat – soooo niedlich). Ich bin schon ein bisschen traurig, dass die Reihe mit diesem Teil ihr Ende gefunden hat. Trotzdem war es ein würdiger Abschluss. Ich werden Green Valley und seine Einwohner sicher vermissen. Lilly Lucas hat es geschafft eine wunderschöne Reihe mit tollen Charakteren und einer unterhaltsamen Handlung zu schreiben.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden. Fazit: Ein dickes Lob muss ich der Sprecherin aussprechen. Die Schilderung wird sehr lebendig und emotional vorgetragen. Unterbrechen ist sehr schwer. Das Drama am Anfang ist ein sehr guter Einstieg in eine Gefühlsvolle Geschichte. Leoni hat meine Sympathie sofort erlangt. Sie lässt sich nicht unterkriegen. Der Planwechsel lässt sie fast ihren Traum vergessen. Das habe ich sehr toll gefunden. Beim Zuhören vergisst man eindeutig fast immer die Zeit. Es war wunderbar diese Geschichte zu erleben. Viel Spass beim Zuhören.

War diese Rezension hilfreich?

Gemütlich! New Chances spielt in Green Valley, einer kleinen Stadt und Leonie macht eine Work-and-Travel-Reise in Amerika, um ein Praktikum in einer Brauerei zu machen. Jedoch landet sie durch einen ärgerlichen Zwischenfall in Green Valley, das all ihre Pläne durcheinander bringt. Der Anfang hat mir richtig gut gefallen. Es war sofort gemütlich und Leonie wurde sehr schell sympathisch. Ich wurde insgesamt schnell warm mit der Story und auch mit dem Setting. Sam hat mich auch sofort mitgerissen und Maya, seine Tochter, auf die Leonie aufpasst, war super süß. Allerdings wurde es ab der Mitte ungefähr langweilig und es war sehr mit Klischee behaftet. Das ständige hin und her zwischen Leonie und Sam ging einem irgendwann auf den Keks und es war sehr vorhersehbar. Ich hätte mir echt noch mehr Drama gewünscht! Die Sprecherin Sandra Voss hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Ihre weiche Stimme war sehr angenehm, jedoch hat sie mich nicht super mitgerissen und es fiel mir schwer am Ball zu bleiben. Manchmal war es etwas unrealistisch gelesen, zum Beispiel wenn Leonie hysterisch wurde. Außerdem hatte ich Schwierigkeiten damit, die Charaktere zu unterscheiden. Insgesamt hat mir der Anfang richtig gut gefallen, jedoch wurde es zum Ende immer schwächer. Dieses war dann ganz akzeptabel, aber trotzdem irgendwie vorhersehbar.

War diese Rezension hilfreich?

Wunderschönes Hörbuch, mir hat es super gefallen. Zusammenfassung Einmal die große Freiheit genießen bei einem Work-and-Travel-Aufenthalt in den USA – davon hat die 21-jährige Leonie geträumt. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet ohne Geld in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühl- same Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist ...

War diese Rezension hilfreich?

Lilly Lucas – New Chances Die aus München kommende Leonie bewirbt sich für ein sechsmonatiges Praktikum in einer Brauerei in den USA um dort ihre Kenntnisse der Braukunst zu verbessern. Doch als sie erschöpft, aber hochmotiviert dort ankommt wird ihr mitgeteilt, dass sie den Job nicht antreten kann. Kein Praktikum, keine Aufenthaltsgenehmigung und das wiederum bedeutet, dass sie sich innerhalb von 48 Stunden einen neuen Job suchen oder nach hause fahren muss. Sie landet in Green Valley und nach einem anstrengenden Tag kann sie wenigstens die heißen Küsse von Sam, dem Barkeeper, genießen. Am nächsten Tag ergibt sich die Chance für Leonie doch in den USA zu bleiben, allerdings als Nanny für die Enkelin der Bürgermeisterin. Nicht das, was sie ursprünglich wollte, aber so hat sie nun genug Zeit sich für eine neue Praktikumsstelle zu bewerben. Ihr kleiner Schützling wächst ihr schnell ans Herz, genau wie ihr Papa Sam und Green Valley.... wird sie ihre Träume aufgeben? Ich kannte bisher noch kein Buch von Lilly Lucas und „New Chances“ ist bereits das fünfte Buch aus der „Green Valley Love“ Reihe der Autorin. Das Buch kann eigenständig gelesen werden und bedarf keiner Vorkenntnisse. Da mir die Story aber gut gefallen hat, werde ich sicherlich auch die vorherigen Bücher der Autorin lesen oder hören. Ich habe das Hörbuch, synchronisiert von Sandra Voss, gehört. Die Synchronsprecherin hat mich innerhalb kürzester Zeit in die Story gezogen. Sie liest die Geschichte angenehm und in einem guten Tempo, sodass ich mich sehr schnell wohl mit der Geschichte gefühlt habe. Kleine Nuancen in Stimmfarben und Intonation machten sowohl die Charaktere als auch die Handlung lebendig und ich konnte mir das Örtchen „Green Valley“ sehr gut vorstellen. Das ungekürzte Hörbuch hat eine Laufzeit von ca 10 Stunden und 32 Minuten und ist in recht kurzen Tracks eingeteilt, sodass ein Wiedereinstieg in die Story überhaupt keine Probleme bereitete. Die Story selbst ist ebenfalls sehr angenehm geschrieben, ich hatte vor einiger Zeit bereits die Leseprobe gelesen, die mir gut gefiel. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und wirkten sowohl lebendig als auch facettenreich. Ich mochte Leonie auf Anhieb sehr gerne. Ist ja schon ein Wagnis sich in einem fremden Land ein Arbeitspraktikum zu besorgen. Ihre Familie hat mir allerdings nicht so sehr gefallen, es gab kleinere Reibereien, am Ende hat sich die Autorin dazu entschlossen, alles friedlich enden zu lassen, was für mich nicht ganz realistisch war, bzw. hätte ich mir gewünscht, dass Leonie etwas mehr für sich und ihre Bedürfnisse einsteht. Sam, alleinerziehend, Barkeeper und hervorragender Koch, war mir ebenfalls sympathisch, hat mich aber manchmal auch etwas ratlos zurückgelassen. Das war mir ein wenig zu viel hin und her. Aber seine herzliche und charmante Art hat mir trotzdem gut gefallen. Es gab ein Wiedersehen mit verschiedenen Figuren aus den letzten Büchern, die ich alle noch nicht kannte, aber ich bin mir sicher, wenn es die Zeit zulässt, werde ich die Bücher auch noch lesen. Ich hatte eine schöne, kurzweilige und teils auch amüsante Zeit, ich habe die Story rund um Sam und Leonie gern gelesen, das Ende allerdings hat mich etwas überrascht, da es doch recht offen blieb. Ich hätte mir da einen etwas runderen Abgang gewünscht. Mir hat das Hörbuch aber wie gesagt gut gefallen und deswegen gibt es eine Leseempfehlung von mir. Das Cover ist dezent, gefällt mir aber sehr gut. Fazit: schöne Lovestory rund um Sam und Leonie. 4 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Einfach wieder ein Wohlfühlroman! Cover: Das Cover ist wieder wunderschön und passt natürlich zu den anderen Covern der Reihe. Der Titel passt auch wieder zur Geschichte und bei diesem Band gefallen mir die Farben des Covers ganz besonders. Inhalt: Leonie kommt für einen Work & Travel Aufenthalt in die USA, um dort ein Praktikum zum Craft Beer brauen zu machen. Allerdings geht so ziemlich alles schief, was schief gehen kann und schließlich landet sie in der Kleinstadt Green Valley und schüttet ihr Herz da dem Barkeeper Sam aus. Beide gehen natürlich davon aus, dass sie sich nie wiedersehen werden. Aufgrund von Leonies schwieriger Situation, akzeptiert sie aber das Angebot der Bürgermeisterin die Nanny für ihre Enkelin zu werden. Als sie dann bei ihrem neuen Job ankommt, fällt sie aus allen Wolken, als plötzlich Sam vor ihr steht. Er ist nämlich der Vater der Kleinen. Meinung: Die Geschichte hat wieder eine absolute Wohlfühlatmosphäre und die Charaktere sind einfach klasse. Sam konnte ich direkt ins Herz schließen und vor allem die Beziehung zu seiner Tochter ist so süß. Leonie ist ebenfalls super sympathisch und natürlich. Die beiden sind eins meiner Lieblingspaare der Reihe. Ihre Geschichte war total schön und es hat Spaß gemacht sie zu begleiten. Der Schreibstil ist, wie in den anderen Teilen, sehr flüssig und leicht, sodass man super schnell durch die Seiten fliegt. Am Ende hätte ich mir eventuell noch zwei Kapitel mehr gewünscht, da es dann doch etwas schnell ging. Allerdings kommt ja noch der Kurzroman zur Green Valley Reihe im Herbst, vielleicht erfährt man da noch etwas mehr über Leonie und Sam. Das würde mich auf jeden Fall sehr freuen. Sprecher: Sandra Voss hat die komplette Green Valley Reihe wunderbar gesprochen und den Büchern nochmal einen ganz besonderen Charme und Wohlfühlfaktor verliehen. Man kann ihr sehr gut zu gehören und die Geschichte wird lebendig. Die Stimme passt einfach super zum Charakter der Reihe. Fazit: Schöner Abschluss einer absoluten Wohlfühlreihe. Die Charaktere gehören definitiv zu meinen Lieblingscharakteren der Reihe und es war wirklich schade, als das Buch dann zu Ende war. ich freue mich schon sehr auf den Kurzroman zur Green Valley Reihe und bin froh, die Kleinstadt noch nicht ganz endgültig verlassen zu müssen. (Vielen Dank an NetGalley und Saga für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Ich hatte einige schöne Hörbuchstunden ;))

War diese Rezension hilfreich?

New Chances ist der letzte Band der Green Valley Reihe von Lilly Lucas. Es war ein schöner Abschluss, eine schöne Geschichte mit tollen Charakteren. Sam und Leonie haben mir echt super gut gefallen. Das Band ist romantisch und kurzweilig, eine wunderschöne Story.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover ist wieder sehr schön, ich mag die Farben und ich finde es so toll, dass die Reihe einheitliche Cover hat. Das lässt mein Büchernerd-Herz gleich wieder höher schlagen. Die Green Valley Reihe von Lilly Lucas ist mittlerweile ein fester Bestandteil meiner Lesehighlights ich habe die vier Bände verschlungen und geliebt. Am liebsten habe ich die Bücher als Hörbuch gehört, da ich die Stimme von Sandra Voss immer wieder ein Genuss ist. Ich mag es wie sie spricht, ich finde ihre Stimme beruhigend und gleichzeitig kann ich nicht aufhören ihr zuzuhören. Die Kombination der Geschichte und der Stimme von Sandra Voss ist immer wieder klasse und es war wieder viel zu schnell vorbei! Diesmal ging es um Sam und Leonie, die sofort auf den ersten Blick einfach zusammen gehören doch es ist nicht alles immer so einfach. Leonie war mir sofort sympathisch und ich finde ihre Leidenschaft für Craft-Beer sehr interessant. Das Jemand seine Leidenschaft zum Beruf macht finde ich immer toll und in dem Punkt haben die beiden ja sogar Gemeinsamkeiten. Sam kannte man schon aus kleineren Erwähnungen in den anderen Büchern aber ich fand es so toll ihn nun richtig kennen zu lernen. Auch er ist sofort sympathisch und ein echt hotter Daddy, der sich liebevoll um seine kleine Tochter kümmert. Ganz zum Schluss hoffe ich natürlich auf den nächsten Teil und vielleicht geht es ja dann um Olli? Ich würde mich riesig freuen!!! Fazit: Ich wüsste nicht wie ich dieses Buch anders bewerten könnte als wieder einmal mit 5 Sternen. Ich liebe Green Valley, ich liebe die tollen Charaktere und die Sprecherin ist immer wieder ein Genuss. Bitte mehr davon!

War diese Rezension hilfreich?

Worum geht es? In dem letzten Band der populären Reihe von Lilly Lucas geht es um Sam und Leonie. Leonies Berufstraum zerplatzt plötzlich und sie muss etwas Neues finden. Als sie eines Abends einen Barkeeper kennenlernt (der ihr anmerkend sehr gefällt), staunt sie nicht schlecht, als sie ihn am nächsten Tag bei ihrem Bewerbungsgespräch für einen Job als Babysitter wieder trifft- und erfährt: er ist der Vater des Kindes!... Meine Meinung: Dieses Hörbuch hat mir einfach so unglaublich gut gefallen! Ich mochte die Sprecherin sehr gerne und sie hatte eine sehr angenehme Stimme. Sie ist nicht auf die Zeit anstrengend oder etwas geworden. Sie hat die Ereignisse sehr getreu und spannend übermittelt. Die Geschichte mochte ich auch sehr. Man konnte sehr schnell in diese einsteigen und ich konnte einfach nicht aufhören, das Hörbuch zu hören! Der Spannungsbogen war definitiv enthalten. Auch die Protagonisten waren gut ausgearbeitet! Auch die Protagonisten aus den vorherigen Bänden haben wieder eine kleinere Rolle gespielt. Sam ist mir gleich sympathisch gewesen. Ich bin zwar nicht gleich aus ihm schlau geworden, aber durch die gute Ausarbeitung seines Charakters hat es einfach so gut zu ihm gepasst. Auch Leonie mochte ich sehr. Sie hat einen tollen, aufgeweckten Charakter und auch ihr Charakter wurde gut übermittelt. Fazit: Auch der letzte Band war wieder sehr überzeugend und ist mit zu einem meiner liebsten Bände der Reihe geworden. Und- wie schön ist dieses Cover bitte?? Das Zusammenspiel der Farben ist der Hammer!

War diese Rezension hilfreich?

Rezension Mal eine etwas andere Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man findet sich schnell in der Geschichte ein. Die Synchronsprecherin hat eine angenehme Stimme. Die Protagonisten sind allesamt sympathisch. Leonie ist eine junge Frau aus Deutschland, die in den USA ihrem Traum näher kommen möchte - aus dem Familienbusiness aus steigen und eine eigene Craft-Beer-Brauerei gründen. Sam ist ein alleinerziehender junger Mann der ebenfalls versucht seinen Traum zu verwirklichen. Beide fühlen sich einander hingezogen jedoch kollidieren ihre Träume miteinander. Leonie ist schließlich nur eine begrenzte Zeit in den USA und Sam will sich mit keiner Frau mehr einlassen, die nicht zu ihm und seiner Tochter passt und auch nicht bei ihnen bleiben will. New Chances ist der 5 Band der Green Valley Love Reihe. Die Geschichten können alle unabhängig voneinander gelesen werden. Die vorherigen Bänder habe ich zwar noch nicht gelesen aber das werde ich aufjedenfall noch nachholen. Alles in allem würde ich das Buch weiterempfehlen.  5 von 5 Sternen.

War diese Rezension hilfreich?

Band 5 reiht sich nahtlos in das wundervolle Setting, den sympathischen Charakteren, die man von den vorherigen Bänden kennt, ein. Absolute Empfehlung für Feel Good Roman Liebhaber

War diese Rezension hilfreich?

AUTORIN Lilly Lucas schenkt uns Lesern mit der Green Valley Reihe eine zweite Heimat und neue Freunde. Man kann sich zwischen ihren Seiten und in ihren Worten einfach nur verlieren und dem Alltag entfliehen. Sie hat mich zum weinen gebracht, zum lachen und zum dahinschmelzen. Ihr Schreibstil ist total locker und bezaubernd und löst einfach ein wohliges Gefühl beim Lesen aus! Dankeschön für diese wunderschöne Reihe! SPRECHERIN Von Sandra Voss habe ich schon einige Hörbücher gehört und ich lausche ihrer Stimme sehr gerne. Ich finde sie ziemlich zeitlos und anpassungsfähig entsprechend der Charaktere, die sie vertonen soll. Da ich selber jemand bin, dem die normale Geschwindigkeit viel zu langsam ist, muss sich die Sprecherin dazu eigenen sie auf mindestens 1.5x abgespielt zu werden. Sandra Voss hab ich nicht sogar problemlos mit 1.75x abspielen können. GESTALTUNG Das Cover zeigt enorm viel lila und ist dadurch natürlich total perfekt für mich. Es ist das schönste Cover der ganzen Reihe und ich freue mich, es bald auch in meinem Regal stehen zu haben, denn mir reicht hier das Hörbuch auf jeden Fall nicht 😜. CHARAKTERE Mit Leonie haben wir wieder einen komplett neuen Charakter in Green Valley, einen, den ich direkt ins Herz geschlossen habe! Sie ist total sympathisch und hat einen super starken Charaktere! Vor allem fand ich, dass in diesem Teil die Protagonisten extrem viel Raum hatten zu wirken und sie standen viel mehr im Mittelpunkt als das Paar in New Horizons, denn dort war Lena für mich viel präsenter als alle anderen. Doch auch hier war ich total happy, die altbekannten Charaktere (besonders Lena) wieder zutreffen und auch viele kleine Geschichten mit ihnen zu erleben. Es fühlt sich an, als wäre die mittlerweile recht große Clique nun auch meine Familie geworden! Die Charaktere sind einfach authentisch, realistisch und vielseitig und haben mein Herz gestohlen. Die Mädels insgesamt nochmal mehr wie die Jungs. Wobei: Sam ist ein absoluter Traummann! 💖. MEIN LESEHIGHLIGHT Es ist einfach jedes Mal schön, nach Green Valley zurück zu kehren, einfach weil es ein Zuhause für uns Leser geworden ist. Wenn ich zur Ruhe kommen möchte und mich entspannen will suche ich genau solche Bücher mit so wunderschönen Settings, die mich entspannen und mit Liebe überhäufen. Ich liebe es, dass die Bücher inhaltlich kein schwerer Ballast sind, aber trotzdem einfach super intensiv und emotional sind. GEDANKEN & FAZIT Mein erster Gedanke: „hurra endlich zurück nach Green Valley“. Mein zweiter Gedanke dann: „Wie? Schon vorbei?“ Dieser fünfte Teil hat sich gefühlt noch viel schneller durchgesuchter als die anderen Bänder zuvor, kein Wunder dass ich am Ende daraus hervor gegangen bin mit dem Wissen: es war der beste Teil der Reihe. Ich habe es einfach geliebt, denn es gab einen wunderschönen Spannungsbogen, schmerzende Rückstöße und gebrochene Herzen. Aber all dieses negative wurde immer angefangen von wunderbaren Charakteren, die man entweder neu kennen- und liebengelernt hat, oder die man von vorher schon echt ins Herz geschlossen hat. Ich kann mir vorstellen, dass das Buch dem ein oder anderen zu kitschig ist. Und ja, vielleicht trifft das zu, aber ich finde diesen Kitsch so schön in die Geschichte eingearbeitet, dass er einfach authentisch und ehrlich wirkt und die Leser in eine andere Welt mitnimmt und einfach ein bisschen Seelenfrieden schafft. Es ist eine leichte, intensive Lektüre, die teilweise vielleicht ein wenig vorhersehbar ist, wobei sich meine persönlichen Vorahnungen immer als Wünsche geäußert haben, die wahr geworden sind. Trotzdem wird man aber auch immer wieder von Kleinigkeiten überrascht und mir selber ist beim Lesen nicht einmal langweilig gewesen. Manchmal braucht ein Buch nicht mehr als eine leichte, ehrliche, und herzliche Geschichte, tolle Charaktere und einen zauberhaften Ort, der zu eigenen Heimat wird um richtig gut zu sein. Und das ist in meinen Augen hier der Fall, daher bekommt Band 5 selbstverständlich ebenfalls 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏼‍♀️. ZITATE 💗 Das mit dir abzubrechen, war die richtige Entscheidung, aber es hat mir alles abverlangt. (~ Sam zu Leonie, Kapitel 13) 💗 Wie auch? Du bist überall! In meiner Stadt, meiner Bar, in meinem Haus, in meinem Zimmer. Du bist ja sogar in meinen verdammten Träumen. (~ Sam zu Leonie, Kapitel 30)

War diese Rezension hilfreich?

Verliebt am anderen Ende der Welt: Im 5. Liebesroman der romantischen New-Adult-Reihe »Green Valley Love« will die junge Deutsche Leonie eigentlich bei einem Auslandspraktikum in den USA erste Berufserfahrungen als Craft-Beer-Brauerin sammeln – bis alles anders kommt als geplant. Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist … Meinung Ich war sofort drin in der Geschichte um Leonie und Sam. Vom ersten kennenlernen bis zum Happy End hab ich mit ihnen gefiebert.Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört was sehr gut vertont war. Für mich war es eine kleine süße Liebesgeschichte mit einer Spur Dramatik aber von sowas Lebt ja diese Art von Geschichten. Gute Unterhaltung für zwischendurch. Die allerdings nicht nachhaltig im Kopf bleibt. Ein Buch für den Moment und aber nicht fürs Leben.

War diese Rezension hilfreich?

4,5/5 Sterne New Chances von Lilly Lucas Hörbuch gesprochen von Sandra Voss SAGA Egmont „Verliebt am anderen Ende der Welt: Im 5. Liebesroman der romantischen New-Adult-Reihe »Green Valley Love« will die junge Deutsche Leonie eigentlich bei einem Auslandspraktikum in den USA erste Berufserfahrungen als Craft-Beer-Brauerin sammeln – bis alles anders kommt als geplant. Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist … Die New-Adult-Liebesromane von Bestseller-Autorin Lilly Lucas entführen mit viel Gefühl und einem Schuss Humor in die wunderschön gelegene Kleinstadt Green Valley mitten in den Rocky Mountains. In jedem Band der Liebesroman-Reihe findet ein anderes Paar die große Liebe.“ Ich bedanke mich bei Netgalley und dem SAGA Egmont Hörbuch-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Hörbuches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab. Zuvor hatte ich bereits eine weitere Geschichte aus dieser Reihe als Hörbuch genießen dürfen und daher habe ich mich sehr gefreut, vom Verlag die Gelegenheit bekommen zu haben ein weiteres Buch dieser Reihe anhören zu können. Hörbücher bestimmen mein Leben zu jeder Tageszeit in der es mir nicht möglich ist einen Ereader oder ein Buch in der Hand halten zu können. In diesem Hörbuch wurden nach meiner Meinung wieder einmal wirklich tolle Sprecher gewählt, denn ich mochte die Stimmen und die durch sie transportierten Emotionen, die lebensecht und real bei mir ankamen. Die Stimmen waren stimmig und in keinster Weise nervig oder langweilig. Alles war passend auf den Punkt gebracht und somit ein uneingeschränkter Hörgenuss garantiert. Dies macht für mich vor allem ein wundervolles Hörbuch aus. Dazu kam aber auch noch der Plot der Geschichte, der das Gesamtbild einfach nur abrunden konnte. Denn wie schon der andere Roman zuvor, hat man hier wieder eine absolute Wohlfühllovestory erleben können. Sam kannte ich ja bereits aus dem Buch zuvor und wusste ein wenig über seine Geschichte und seine kleine Familie und schon bei diesem Buch war er einer meiner Lieblingscharaktere über den ich unbedingt mehr erfahren wollte und dem ich ein riesiges Happy End gewünscht habe. Nun hat auch er endlich seine Gelegenheit bekommen, sich uns vollkommen vorzustellen, seine Hintergründe, seine Geschichte und sein Leben. Ich kann einfach nur sagen, Sam ist ein Goldstück sonders gleichen. Er braucht nicht viel Drama um sich herum um zu strahlen. Er strahlt durch seine Art, seine Liebenswürdigkeit, seine Fürsorge und Vernunft. Leonie ist in meinen Augen wirklich sein passendes Puzzelteilchen gewesen. Sie sprüht vor Energie, weiß was sie will, hat tolle Ideen und passt mit ihren Interessen sehr gut zu Sam. Sie liebt es Biere zu brauen und hat wunderbare neue Ideen für sein zukünftiges Restaurant und Sam ist ein begnadeter Koch aus Leidenschaft. Sie scheinen sich gesucht und gefunden zu haben und als Leonie zunächst als Kindermädchen in seinem Haushalt einspringt merkt auch sie schnell wie wichtig ihr die Menschen in diesem Haus, in diesem Ort geworden sind. Denn sie wird mit offenen Armen willkommen geheißen und ist schnell in die Gemeinschaft integriert. Was auch an ihrer offenen Art liegt. Natürlich kommt auch diese Geschichte nicht ganz ohne etwas Dramatik aus, aber diese ist nicht beherrschend und das ist erfrischend und gibt der ganzen Geschichte eine lebendige Leichtigkeit und der Liebe Platz und Raum zum wachsen und blühen. Das Ende des Buches ist romantisch und zuckersüß und auch wenn ich mir hier gern noch ein paar Kapitel mehr gewünscht hätte ein gelungener Abschluss des Romans und der ganzen Serie. Meine einzigen Kritikpunkte sind wirklich Meckern auf hohem Niveau könnte man sagen, denn ich hätte es gern gesehen wenn man tiefer in die Thematiken des Craftbeer brauens und des Kochens hätte eintauchen können. Aber das war auch schon alles an Kritik meinerseits. Ich kann dieses Hörbuch wirklich nur empfehlen. Mir hat es einen Arbeitstag versüßt mit seiner Leichtigkeit und Romantik. #liebesroman #belletristik #newadult #hörbuch #audiobook #rezension #rezensionsexemplar #roman #bookstagram #lillylucas #lyx_verlag #lyx #lyx.digital #bücher #bücherliebe #booklover #reading #bookadict #NewChances #bookworm #booknerd #leseratte #bücherwurm #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher #NetGalleyDEChallenge

War diese Rezension hilfreich?

New Chances von Lilly Lucas - Hörbuch 💗 Dies ist der 5 Teil der Green Valley Love Reihe einer absoluten Wohlfühlreihe. Zum ersten Mal habe ich ein Hörbuch bei Netgalley angefragt. Dank der App geht alles problemlos und ich konnte es in kürzester Zeit anfangen zu hören. Die Sprecherin ist Sandra Voss, ich kenne sie schon von den Bänden vorher. Das Hörbuch geht 10h 32min. Ich fand die Sprecherin super, ihre Stimme hat für mich toll zur Geschichte gepasst! Obwohl es nur eine Sprecherin war konnte man gut erkennen welcher Charakter gerade spricht. Die Geschichte wurde lebhaft und angenehm erzählt. Man hört der Sprecherin gerne zu. Am Ende der Geschichte konnte ich kaum glauben dass die knapp über 10 Stunden schon vorbei sind. Die ersten zwei Bände der Reihe habe ich gelesen seit Band 3 höre ich die Bücher weil ich die Sprecherin echt gerne mag. Diese Reihe ist für mich eine absolute Wohlfühl-Reihe und ich bin sehr traurig dass sie nun zu Ende ist. 💙 Und darum geht es: Im Buch geht es um Leonie die ungewollt in Green Valley landet. Sie wollte ein Praktikum in einer Brauerei machen die jedoch abgebrannt ist. Ein neues Praktikum muss her. Als sie zum Abendessen in eine Kneipe geht lernt sie Sam kennen der dort arbeitet. Irgendwie fühlen sich beide zueinander hingezogen und verfallen am Ende des Abends in eine wilde Knutscherei. Kurz bevor Leonie aufgibt und zurück nach Deutschland reisen will bekommt sie eine Möglichkeit als Au-pair zu arbeiten. Sie wird von einer älteren Frau für ihre Enkelin eingestellt. Als sie kurze Zeit später den Vater der kleinen Maja kennenlernt traut sie ihren Augen nicht... 💜

War diese Rezension hilfreich?

New Chances von Lilly Lucas bildet den Abschluss ihrer Green Valley Reihe. Die Hauptpersonen in diesem Band sind Sam und Leonie. Sam arbeitet in der Sportsbar Ollis (allen Fans der Reihe ein bekannter Ort in Green Valley). Leonie kommt aus der Nähe von München und ist gelernte Brauerin. Sie ist in die USA nach Colorado gekommen um sich hier auf Draft Beer Brauerei zu spezialisieren und Erfahrungen zu sammeln. An ihrem ersten Abend in Green Valley lernt sie Sam kennen und es lässt sich so viel sagen, die Funken sprühen zwischen den beiden. Leider kommt es, wie es meistens im Leben läuft anders als geplant und Leonies Plan des Praktikums in der Brauerei geht nicht ganz auf. Um trotz alle dem nicht ihre Träume von einem Praktikum in den USA aufzugeben, nimmt sie einen Job als Nanny an. Wie Sie dann feststellt, ist sie die neue Nanny von Sams kleiner Tochter Maya. Dieser Stoff zeigt schon, dass es sich hier wieder um eine tolle und abwechslungsreiche Geschichte mit Höhen und Tiefen handelt. Lilliy Lucas nimmt einen komplett mit in die Welt von Green Valley. Für die Leser oder Hörer, die schon andere Bücher dieser Reihe kennen, ist es wie ein Zurückkehren nach Hause, da natürlich auch alt bekannte Charaktere wieder auftauchen. Was ich jedoch immer sehr schätze an den Büchern dieser Reihe - sie lassen sich auch unabhängig von einander lesen. Die Charaktere werden wieder eingeführt und ihre Geschichte kurz mit eingebunden, sodass auch neue Leser nichts vom Leseerlebnis einbüßen. An New Chances hat mir besonders gut gefallen, dass hier mit Stereotypen gebrochen wird. So ist nicht der Mann der Brauer und auch die Frau nicht die Alleinerziehende. Ich finde es sehr schön zu sehen, wie die Geschichte dadurch mehr Tiefe entwickelt. Ich hatte die Möglichkeit dieses Buch als Hörbuch zu genießen (den ersten Teil New Beginnings hatte ich damals auch gehört und dadurch meine Liebe für die Green Valley entwickelt). Sandra Voss ist eine tolle Sprecherin, die den einzelnen Personen durch ihre Stimme einen ganz eigenen Charakter gibt. Während des Hörens entsteht bei einem so sehr schnell ein Bild der jeweiligen Person vor Augen. Zusammenfassend: Ein absolut toller Abschluss dieser Reihe - eine 100 prozentige Lese- oder Hörempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Auch in new Chances habe ich mich Leonie sehr verbunden gefühlt. Die Story hatte ziemlich viele Gemeinsamkeiten zu Band 1, was mich in dem Fall aber nicht stört. Die Atmosphäre war mal wieder top und ich hatte das Gefühl, direkt dabei zu sein. Leonies Gedankengänge fand ich manchmal nicht soo nachvollziehbar (zb das sie sich meiner Meinung nach viiieeel zu schnell nur noch an Sam denkt). Auch zum Ende war es mir etwas zuuu dramatisch, wobei die Lösung so simple war. Das war aber auch das einzige, was mich gestört hat, ansonsten wieder ein tolles Buch, was jeder Fan der Reihe lieben wird!

War diese Rezension hilfreich?

Mit New Chances wieder (ein letztes Mal) nach Green Valley zurück zu kehren hat mit mit gemischten Gefühlen erwartet. Im vorangegangenen Teil der Reihe konnte man ja bereits einen kurzen Eindruck von Sam bekommen, der mich wenig begeistert hat. Dazu die doch recht "ähnliche" Ausgangslage von Lena aus Teil eins und Leonie in diesem Teil. Insgesamt waren meine Erwartungen eher gering. Die Sprecherin ist ja bereits bekannt aus den anderen Teilen und liest gewohnt gut. Inhaltlich hat das Buch/Hörbuch mich wirklich überrascht und begeistert. Leonie ist von Kapitel eins an sympathisch. Ihre taffe und mutige Art, ihre Selbstständigkeit und die unkomplizierte Ehrlichkeit waren wunderbar erfrischend. Auch Sam hat sich entgegen aller Erwartungen als interessanter Charakter ausgezeichnet - auch wenn ich über ihn gerne noch ein wenig mehr erfahren hätte. Auf die altbekannten Gesichter muss ich glaube ich nicht eingehen. Izzy, Lena und co gehören sowieso untrennbar zu Green Valley und es freut mich jedes Mal wieder sie zu treffen. Die Handlung ist wirklich herzlich und lädt zum mitfühlen ein. Ohne zu Spoilern - hier und da haben Sam und Leonie mir ganz schön ordentlich das Herz gebrochen. Bei allen Problemen und Konflikten waren die beiden immer offen und ehrlich zueinander - etwas das mir in Büchern des Genres oft fehlt. Statt Streitereien unnötig und gekünstelt zu konstruieren sind die beiden authentischen und egal wie weh es tut man versteht ihr Handeln. Bis zum Kapitel 44 wären das 4,5 bis 5 Sterne gewesen. Das Ende war dann leider aus zweierlei Sicht enttäuschend. 1. Es wirkte alles sehr gehetzt. Die Handlung wird schon fast gewaltsam auf ein Ende gebracht. Nebenhandlungen werden lieblos aufgelöst bis zu dem Punkt an dem man das genauso gut hätte weglassen können und dem Leser einfach im Dunklen. Ein paar Kapitel mehr hätten dem Buch hier wirklich gut getan. 2. Der groß betonte Abschied aus Green Valley und von geliebten Charakteren wird durch das Ende fahl. Ich hätte mir hier einen Epilog oder etwas gewünscht das der Reihe den würdigen Abschluss gibt den sie verdient hat. Ob das nun an der Autorin, dem Lektorat oder Verlag sag kann ich nicht beurteilen aber es ist ein großer Faktor warum es am Ende eben nur für 3.5 bis 4 Sterne gereicht hat. Ein weiterer Punkt der mich sehr gestört hat war die Qualität des Lektorats. Je weiter die Handlung fortschreitet umso öfter wiederholen sich Beschreibungen. Auf einer Seite wird teilweise mehrfach "geraunt" und auch "krächzen" stand verdammt hoch im Kurs. Irgendwann war ich davon ziemlich genervt. Im Buch, in dem ich parallel zum Hörbuch mit gelesen habe waren zudem auch noch Dinge wie fehlende Anführungszeichen. Ob das an ungenauer Arbeit, Zeitdruck oder daran lag, das die Lektorin vielleicht ein wenig zu sehr selbst ein Fangirl ist. Ingesamt war das Buch mal wieder wirklich herzlich und hatte eine wundervolle Atmosphäre und bekommt gerade für New Adult und Green Valley Fans eine klare Leseempfehlung. Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein das ich zu dem Buch und Hörbuch gegriffen habe. Am Ende streitet sich New Chances mit New Promises und New Beginnings um Platz eins unter den Green Valley Büchern, wird vermutlich mit etwas abstand dann knapp auf Platz drei landen und bekommt am Ende von mir 3.5 Sterne, aufgerundet auf 4.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover und der Klappentext haben mir gleich so gut gefallen, dass ich das Buch gleich lesen bzw. hören musste. Die Sprecherin gefiel mir sehr gut und ich fand ihre Stimme und Akzentuierungen super passend. Leonie die sich als Deutsche ihren Traum als Craftbeerbrauerin in Amerika erfüllen will hat mich gleich besgeistert, weil sie super sympathisch rüberkommt und echt eine toughe, mutige und liebenswerte Person ist. Sam hab ich sofort geliebt, weil er nicht nur ein cooler, gut aussehender Typ sondern auch ein liebevoller und sehr fürsorglicher Vater ist. Auch Sams Freunde habe ich sofort ins Herz geschlossen, weil sie so offen und freundlich sind. Die Liebesgeschichte fand ich stimmig, ich mochte ihre Wortgefechte und sturköpfige Art total. Der beschreibende Schreibstil machte es mir auch einfach in dieses Kleinstadtfeeling einzutauchen. Alles war schön, stimmig und ich hätte ewig dort bleiben können, aber es war mir nicht vergönnt. Das Ende kam abrupt, ich hatte das Gefühl mit einem Tritt aus meiner Wohlfühlblase gekickt zu werden und hart in der Realität zu landen. Ich fand das Ende überhaupt nicht stimmig und verstehe nicht wie man sowas als Reihenende nehmen kann. Total schade...

War diese Rezension hilfreich?

„Das Stout hier hat 10 Prozent.“ „Zehn?! Puh...“ „Gib deinem Investor ein paar Gläser davon und er sagt zu allem Ja und Armen“, bemerkte ich mit einem Zwinkern. Wenn wir so weitermachen, sage ich zu allem Ja und Armen.“ - Quelle: New Chances, Lilly lucas . Es ging zurück nach Green Valley. Ich habe mich so sehr auf den finalen Band der Reihe gefreut und regelrecht drauf hingefiebert. Mit dem flüssigen und humorvollen Schreibstil der Autorin, ging es dann los. Ich habe das Buch als Hörbuch geholt und war mehr als zufrieden mit den Sprechern. Die Protagonistin Leonie war neu, fügte sich aber sehr gut in das beschauliche Städtchen mit ihren wundervollen Einwohnern ein. Sam dagegen konnte man schon im vierten Teil etwas kennen lernen. Und obwohl ich da wirklich begeistert und sehr gespannt war, konnte er mich im fünften Teil leider nicht ganz überzeugen. Die Idee hinter der Geschichte ist wirklich schön. Allerdings hätte ich mir eine etwas andere Umsetzung gewünscht. Leonie, die für ein Jahr Travel & Work nach Amerika gekommen ist um ihr eigenes Craft Beer zu brauen, landet unvorhergesehen in Green Valley und trifft dort auf Sam. Das die Chemie zwischen den Beiden stimmt, wird sofort klar. Und dennoch war es ein ständiges Hin und Her zwischen ihnen, woran Sam nicht unschuldig war. Das ging mir teilweise echt ein bisschen auf die Nerven. Etwas, was mir bei der Green Valley Reihe noch nie passiert ist. Ich konnte seine Gründe dafür nur teilweise nachvollziehen. Obwohl Lenoie eine der wenigen ist, die von Sams Zukunftsplänen weiß und ihm hilft wo sie kann, bleibt sie dabei selbst etwas auf der Strecke. Die logische Konsequenz wäre für mich gewesen, dass sie sich zusammen tun. Denn die Option dafür wäre eindeutig da gewesen. Dass dies nicht weiter ausgeführt wurde, hat mich verrückt gemacht. Nichts desto trotz hat die Autorin gut die Kurve bekommen und dennoch eine für mich akzeptable Lösung gefunden. Ich hatte eben bloß andere Vorstellungen, weshalb mich dieses Buch etwas unbefriedigt zurückgelassen hat. Den altbekannten Charakteren wieder zubegegnen war allerdings sehr schön. Ich habe mich zwischen Lena, Ryan, Isy, Will und Annie so wohl gefühlt. Obwohl es meiner Meinung nach der schwächste Teil war, bin ich super traurig, dass diese Wohlfühlreihe jetzt zu Ende ist. Es war dennoch ein schöner Abschluss. 4/5 Sterne ⭐️

War diese Rezension hilfreich?

EIne schöne Liebesgeschichte zwischen dem alleinerziehenden Vater Sam und der deutschen Leonie, die eigentlich als Praktikantin in einer Brauerei arbeiten wollte. In der romantischen Kleinstadt Green Valley finden beide zueinander, müssen aber vorher noch einige Hindernisse überwinden. Die Sprecherin hat eine´sehr angenehme Vorlesestimme, der ich gerne zugehört habe.

War diese Rezension hilfreich?

Rezension zu: New Chances Klappentext: Verliebt am anderen Ende der Welt: Im 5. Liebesroman der romantischen New-Adult-Reihe »Green Valley Love« will die junge Deutsche Leonie eigentlich bei einem Auslandspraktikum in den USA erste Berufserfahrungen als Craft-Beer-Brauerin sammeln – bis alles anders kommt als geplant. Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist … Meine Meinung: Es geht wieder einmal in die Rocky Mountains in der USA zurück. Wer Lilly Lucas als Autorin kennt, der weiß: Achtung, hier kommt ein süßer Wohlfühlroman mit gaaaaanz viel Boyfriend-Material! Ich habe mich sehr gefreut, mit Leonie dort hin zu reisen und ja, ich mag ihre Art tatsächlich ganz gerne. Bereits von Anfang an mochte ich ihren lustigen, offenen Charakter sehr gerne, auch wenn es hier und da schon ein paar ... komische Züge hatte. Leonie ist bereits nach einem Kuss völlig überrumpelt von Sam und das wirkt manchmal doch ein wenig too much. Dennoch ist ihr Humor und Sarkasmus sehr unterhaltsam und echt. Im Vergleich zu vielen anderen Frauen in New-Adult-Romanen finde ich Leonie sehr angenehm und nicht so klischeehaft wie viele andere es sind. Top! Storytechnisch empfand ich es manchmal als etwas langatmig, es hätte ruhig ein wenig flotter und schneller voran gehen können. Ich habe sehr mit Sam, Leonie und Maya mitgefiebert und irgendwie ist mir Mayas Oma auch direkt sympathisch gewesen. Ihre Figur fand ich ebenfalls toll, genauso wie Mayas. Von Sam brauche ich nicht sprechen: marry me, please, danke! Wie er mit Maya umgeht, einfach süß und erwachsen. Manchmal hätte ich ihm gerne einen kleinen Denkzettel verpasst, oder mal einen Schritt in die richtige Richtung geschubst, aber am Ende hat es sich ja dann noch ergeben. Auch wenn es etwas gedauert hat ... Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen! Ich mag die Landschaft, das Setting und die Charaktere ganz besonders, es ist der beste Teil aus der ganzen Reihe für mich. Besonders die Figuren konnten mich umhauen und es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

…KÖSTLICH, BERAUSCHEND, ANZIEHEND, HUMORVOLL & EMOTIONSGELADEN… Das ist der fünfte Teil der Reihe, dieser kann aber auch unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich warne aber gerne vor, ihr verpasst etwas. Izzy und Will sowie auch Ryan und Lena als auch Noah und Elara, sowie natürlich das letzte Paar, der unglaubliche Dcole und die tolle Annie, die einen mitreißen und voller amüsanter Begebenheiten entzücken. Das Buch hatte ich schon lange vorgemerkt, da mich die vorherigen Teile sehr begeistert und von ihren Charakteren eingenommen als auch erstaunt haben, daher ist es nicht ungewöhnlich das ich voller Vorfreude und Erwartungen in das neue Werk zu steigen. Diesmal habe ich noch zusätzlich die Möglichkeit des Hörbuchs ergriffen und habe mich abwechselnd sowie auch später noch mal ergänzend mit den Lieblingsstellen beschäftigt. Die Sprecherin Sandra Voss hat es in jeder emotionalen Lage perfekt getroffen, hat mich nicht nur mit ihrer sehr angenehmen als auch sympathischen Stimme köstlich amüsiert sondern auch die nicht so angenehmen Stellen involviert, als auch von der Tonlage, die männlichen Paart gut gesprochen. Ihre Stimme schafft es mitzureißen, alle Gefühlsstimmungen perfekt einzuhauchen und das Werk zu einem Hörvergnügen zu machen. Das Werk beginnt mit Leonie, die von einer Enttäuschung zu anderen gerissen wird, denn leider scheint ihr schlechter Tag kein Ende zu nehmen, kein Praktikum, kein Visum, kein Chance auf Erfahrungen in ihrer Lieblingsbeschäftigung, so dass sie ihre Enttäuschung nicht zurückhalten kann und nach Hause zieht. Wobei Sie dabei zufällig in Green Valley vorbei schaut und das Schicksal ihren lauf nimmt. Natürlich begegnet Sie dort den gutaussehenden und charismatisch, anziehenden Barkeeper Sam, der ihr nicht nur einen schönen Abend sondern unerwartet am nächsten Tag schon wieder begegnet. Wer hätte erwartet, dass ausgerechnet er, der Vater ihrem neustem Schützlings ist ? Das Chaos scheint vorprogrammiert, ob Beide sich auf diese geschäftsmäßige Einteilung einlassen oder doch eher Freunde werden ? Einst ist nämlich gewiss, die kleine Maya ist sofort Feuer und Flamme für Leonie. Wer könnte auch der kleinen süßen Maus widerstehen !? Natürlich lässt sich im Alltag als Vater und die wenigen Orte in der Kleinstadt keine Möglichkeit des Entkommen, so dass Sam und Leonie wieder aufeinander prallen und erzeugen eine einnehmende Dynamik. Besonders wenn der Freundeskreis als auch das Zu Hause ein Gemeinsamkeit wird, man sich immer mehr zu gesteht, dass man der Vertrautheit, der Zuneigung und der Gedanken an den Anderen nicht mehr entkommt. Ich war wieder in der Geschichte versunken, habe mich in der idyllischen Kleinstadt vernarrt und war entzückt über Leonie, ihrem Gemüt, ihrem Willen sich durch zu schlagen und dem Versuch alleine neu anzufangen, war vernarrt im Sam, seinem kulinarischen Talenten und der Liebe zum Details sowie natürlich der Aufopferung und Fürsorge zu seiner Tochter, die immer an erster Stelle kommt. Das Werk hat mich begeistert, entzückt, von den Persönlichkeiten eingenommen, von der Entwicklung der starrsinnigen, männlichen Zurückhaltung bis hin zur romantischen Ader beflügeln lassen, köstlich amüsiert, entzückt und vollkommen zufrieden zurück gelassen. Was natürlich am genialen Schreibstil von Lilly Lucas liegt; dieser ist einnehmend, gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannend aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich. Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit. Besonders merkt man dies auch bei der Beschreibung der Menüs von Sam, wo man eigentlich schon zum Kochen oder doch eher Verspeisen greifen will, genauso ergeht es durch das Wissen von Leonies Bieren, der Beschreibung dessen und ihrer Begeisterung dafür. Als Schlussanmerkung muss ich noch die idyllische Umgebung und die sehr präsenten Nebencharaktere erwähnen. Man greift zum Buch und bekommt nicht nur zwei Protagonisten geboten, sondern einen ganze Stadt. Herausstechend hier natürlich wieder die vorherigen Paare, die an ihren gegenwärtigen Glück einen wieder teilhaben lassen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #NewChances #GreenValleyLove #LillyLucas #DromerKnaur #Knaur #Rezension

War diese Rezension hilfreich?

Leonie ist Bierbrauerin und ihre Familie führt bereits in 5. Generation eine Brauerei in Herrsching am Ammersee. Auch sie und ihre beiden Brüder sind in dem Familienunternehmen tätig. Leonie hat jedoch ihre Leidenschaft für Craft Biere entdeckt und möchte sich gerne in diese Richtung weiterentwickeln, was ihr traditionsbewusster Vater so gar nicht nachvollziehen kann oder unterstützt. Zum Leidwesen ihres Vaters reist reist sie in die USA, um dort Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen zu sammeln. Doch dann geht so alles schief, was nur schief gehen kann, und landet letztendlich als Nanny in Green Valley, einer Kleinstadt am Fuße de Rocky Mountains. Wird sie ihren Traum doch noch erfüllen können? Das ist bereits der 5. Band der Green-Valley-Serie von Lilly Lucas - aber tatsächlich ist das bedauerlicherweise für mich das erste Buch, dass ich aus dieser Reihe in die Hand bekomme. Die anderen werde ich aber definitiv noch nachholen. Das Buch ist schön, witzig, detailreich und anschaulich aus Sicht von Leonie geschrieben. DIe Protagnisten sind absolut liebenswert und ich muss sagen, so ein Leben in Green Valles könnte ich mir auch nur zu gut Vorstellen... Das Hörbuch ist wunderbar gelesen die Stimme ist sehr angenehm und facettenreich. Sehr kurzweilig und einfach beste Unterhaltung! Freue mich auf weitere Bücher - bzw. erst mal auf 1-4 dieser Reihe ;-)

War diese Rezension hilfreich?

Auch wenn es der Abschluss der Green Valley Reihe ist, für mich war es der Anfang. Die Bücher stehen schon ewig auf meiner Wunschliste, aber da man die Bücher auch unabhängig lesen bzw hören kann, war das jetzt kein Problem. Ihr kennt das, man macht ein Hörbuch an und dann putzt man oder macht sonst was - in diesem Fall war schon nach wenigen Minuten klar, das das hier nicht funktioniert. Die Stimme der Erzählerin ist so gewinnend, ich habe einfach auf dem Bett gelegen und stundenlang dieser Stimme zugehört und diese wunderschöne, leise Liebesgeschichte gehört. Sam und Leonie, die zwei passen so toll zusammen, aber Sam wehrt sich wirklich mit allem was möglich ist, gegen seine Gefühle, für seine Tochter und weil Leonie ja sowieso nach 3 Monaten weiterzieht. Sam hätte ich echt oft gerne geschüttelt und Leonie für ihre Geduld gelobt. Das Ende ist etwas offen gelassen, aber wer weiss, vielleicht schenkt uns die Autorin ja noch mal einen Band, der alle Paare der Teile vereint. Wunderschöne Geschichte, toll erzählt!

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe schon zwei Bücher von Julia Hanel gelesen, und war beide Mal extrem begeistert von ihrem Schreibstil, aber auch von der Kreativität der Plotlines und der Entwicklung der Liebesgeschichten, die nicht schablonenhaft waren. Als ich erfuhr, dass sie auch hinter dem Pseudonym Lilly Lucas steckt, wollte ich auch diese gern lesen. "New Chances" ist zwar bereits den 5. Band einer Serie, das tut dem Verständnis allerdings überhaupt keinen Abbruch. Man weiß dann zwar auch, welche Liebespaare sich in den vorherigen Bänden ergeben haben - aber seien wir mal ehrlich, das weiß man auch so nachdem man auch nur den Klappentext des jeweiligen Buches gelesen hat. Hier geht es also um die Deutsche Leonie, die ein Praktikum in einer amerikanischen Brauerei machen wollte. Als ihr großer Traum ganz plötzlich verpufft, bietet ein Job als Nanny ihr immerhin die Möglichkeit, noch eine Weile legal im Land zu bleiben und eventuell irgendwo anders eine neue Stelle zu ergattern. Also nimmt sie dieses Angebot an - auch wenn sie nicht weiß, wie sie damit klar kommen soll Tür an Tür mit dem attraktiven Sam zu wohnen. Der Plot an sich ist typisch für Kleinstadt-New Adult-Novels heutzutage würde ich sagen, da geht Lucas keine Experimente ein sondern greift auf ihre etablierte Kleinstadt zurück. Allerdings macht sich in der Entwicklung der Liebesgeschichte wirklich Hanels / Lucas' Talent bemerkbar, denn diese ist für mich absolut authentisch beschrieben worden. Zudem verzichtet Lilly Lucas auf nervige innere Monologe, die wieder und wieder die innere Zerrissenheit der Protagonisten durchkauen. Das ist nämlich einer der Punkte, der mich in der Vergangenheit an New Adult Büchern regelmäßig genervt hat. Sie verzichtet sogar komplett auf das in diesem Genre so beliebten Stilmittel der zwei Perspektiven und beschränkt sich komplett auf Leonies Blickwinkel. Der ist völlig ausreichend. Ich habe "New Chances" als Hörbuch gehört. Dabei fiel mir bald auf, dass die Sprecherin nicht nur in entsprechenden Dialogen, in denen es vielleicht gut gepasst hätte, sondern durchgängig eine sehr langsame Sprechweise hatte, und vor allem unnötige Pausen mitten in den Sätzen einlegte. Klar soll man eine gute Intonation haben und Pausen erzielen auch einen dramatischen Effekt. Aber wenn man das nach jedem 3. Wort tut (nein, ich übertreibe nicht), dann nutzt es sich ab. Vor allem aber wirkt dadurch alles von Leonie als Ich-Erzählerin entweder schüchtern-zögerlich oder lasziv, die stimmliche Entsprechung des Schlafzimmer-Blicks quasi. So habe ich bei diesem Hörbuch das erste Mal von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Vorlese-Geschwindigkeit zu erhöhen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein letztes Mal ging es nach Green Valley und es war wieder wie nachhause kommen. Ich war sofort in der Geschichte drin und wollte gar nicht aufhören zu hören und zu lesen. Dieses Buch konnte mich von Anfang an komplett abholen. Bloß was mich traurig gestimmt hat, ist dass mit diesem Band die Reisen nach Green Valley enden. Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Ich habe nur einen Kritikpunkt und das ist das Ende. Es kam mir einfach zu abrupt. Erst war die Situation scheinbar unlösbar, und dann ging es doch mit mal so (wo ich mir von Anfang an dachte, warum macht ihr es nicht so). Was genau ich damit meine schreibe ich nicht, da ich sonst Spoilern würde. Und mir hat auch ein Epilog gefehlt. Denn so ist das Ende doch ziemlich offen. Aber ansonsten hat mir die Handlung richtig gut gefallen. Ich finde es auch toll, dass Leonie einen nicht so üblichen Beruf ausübt, hätte mir davon aber noch mehr Details erhofft. Es ist ziemlich in den Hintergrund gerückt, finde ich. Die Charaktere konnten mich komplett von sich überzeugen. Ich habe sie alle total in mein Herz geschlossen. Was ich mega finde, ist dass man soviel von den anderen Charakteren , der vorherigen Büchern erfährt. Man bekommt noch immer einen super Einblick in derer Leben. Ich habe in diesem Band keinen Lieblingscharakter, denn ich finde beide unglaublich toll. Auch Maya habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Der Handlungsort hat mir wie immer sehr gut gefallen. Es ist einfach jedesmal wie Nachhause kommen. Ich fühle mich jedesmal pudelwohl in Green Valley. Und ich liebe diese Natur einfach total. Der Schreibstil hat mit wieder richtig gut gefallen. Es ließ sich alles super leicht und flüssig lesen. Man hatte keinerlei Probleme irgendetwas zu verstehen. Ich wollte das Buch auch nie wirklich aus der Hand legen. Wenn ich gehört habe, wollte ich nie aufhören es zu hören. Es ist ein richtiges Wohlfühlbuch, perfekt um einfach mal abzuschalten. Geschrieben wurde es aus Leonies Sicht. Manchmal hätte ich schon gerne gewusst was so in Sam vor sich ging. Aber es war auch nicht schlimm nichts aus seiner Sicht zu lesen. Ich glaube das hätte dir Buch auch nicht gut getan. Gefühlstechnisch konnte es mich wirklich gut abholen. Ich musste beim lesen und hören des Öfteren lachen. Ich habe mit den Charakteren mitgelitten, gehofft, geliebt, gezweifelt und gelacht. Auch den Tiefgang fand ich wirklich gut und ich hatte sogar einmal Tränen in den Augen. Die Sprecherin hat mir sehr gefallen. Ihre Stimme ist richtig angenehm. Ich habe ihr wirklich gerne zugehört. Auch die verschiedenen Charaktere hat sie wirklich gut rübergebracht. Das Cover ist ein Traum. Ich liebe es total. Es ist auch definitiv mein Lieblingscover. Alles in allem ist es eine richtig tolle Geschichte und ein gelungener Abschluss. Ich kann euch dieses Buch einfach nur weiterempfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein tolles Buch mit einem guten und angenehmen Schreibstil und einer schönen Story mit interessanten Charakteren.

War diese Rezension hilfreich?

Große Liebe für den Abschluss dieser Herzensreihe Hach, was wäre der Buchmarkt ohne Lilly Lucas und ihre Green Valley Reihe. Ich persönlich habe sie im Dezember erst von meinem SUB befreit und kann mich dem Großteil er Meinungen nur anschließen. Green Valley ist ein zu Hause, das wunderbare Geschichten erzählt, wie den Leser tief berühren und es nicht umsonst in sämtliche Highlightlisten schaffen. Die ganze Reihe gehört auch definitiv zu meinen Lieblingen und so liest man den letzten Band mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Die Reise nach Green Valley ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Ich schlage vor, sich im Golden Leaf einzumieten und haufenweise Burger im Ollys zu verdrücken (Sams Kochkünste sind ein Träumchen.) Ich hab sogar gehört, dass sich dort ab und zu mal ein Filmstar rumtreiben soll. Wahnsinn, oder? New Chances steht seinen Vorgängern in nichts nach und erzählt genau so liebevoll die Geschichte von Sam und Leonie. Leonie wollte eigentlich ein Praktikum in den USA machen, welches, aufgrund unvorhersehbarer Umstände, geplatzt ist. Sie muss also wieder zurück nach Deutschland reisen, bevor ihr Abenteuer in Amerika überhaupt begonnen hat. Müsste, hätten sie ihre Wege nicht nach Green Valley geführt. Erst zu Sam, dann zu Sams Mutter, dann… Moment. Sams Mutter? Sams Mutter, deren Au Pair abgesprungen ist und die jetzt händeringend nach einer Lösung für ihre Situation sucht und dabei Leonie findet. Und so trifft Leonie wieder auf Sam, den sie am ihren ersten und eigentlich auch einzigen geplanten Abend in Green Valley bereits kennengelernt hat. Fast so als hätte sie das Schicksal wieder zusammengeführt. Lilly Lucas Schreibstil ist einmalig ruhig und versprüht absolutes Wohlfühlaroma. Wir kehren nach Green Valley zurück und dürfen noch ein paar Stunden mit unserer liebsten Clique verbringen, wenn auch nicht immer alles ganz rund läuft, von denen man jedoch jede Sekunde genießen kann. Die Titel sind unabhängig voneinander lesbar, wobei es sich empfiehlt, trotzdem alle zu lesen, weil große Liebe. Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Stimme von Sandra Voss ist super angenehm und es ist schön, ihr zuzuhören. Ich höre eher selten Hörbücher, hatte jedoch jede Menge Spaß mit New Chances. Vielleicht ist sogar meine Lust auf mehr geweckt. Auf mehr Green Valley ist sie auf jeden Fall vorhanden und wer weiß, man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. Wie ein Lebwohl hat es sich auf jeden Fall nicht angefühlt.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Einmal die große Freiheit genießen bei einem Work-and-Travel-Jahr in den USA – davon hat die 21-jährige Leonie jahrelang geträumt. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet ohne Geld in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist ... Meine Meinung: Dies ist der 3. Teil der Green Valley Reihe. Die einzelnen Teile sidn unabhängig voneinander lesbar und in sich abgeschlossen. Ein Ausflug nach Green Valley ist immer eine Lesereise wert. Ich liebe die Bücher, sie sind einfach wundervoll. Die Sprecherin des Hörbuchs hat mir sehr gut gefallen. SIe hat eine angenehme, einnehemende und fesselnde Art zu lesen, so dass ich gar nicht genug bekommen konnte. Sie hat mich direkt in die Story hineingezogen. Die Emotionen waren greifbar. Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Sam und Leonie sind tolle Protagonisten, die ich gerne begleitet, mit denen ich gerne erlebt habe. Ein toller, unterhaltsamer und mitreißender Liebesroman.

War diese Rezension hilfreich?

Ein gelungener Abschied 📖 rezensionsexemplar DIE GESCHICHTE Es geht um Leonie, eine junge deutsche Brauerin, die eigentlich ein Auslandspraktikum in einer Craft-Beer-Brauerei machen will. Sie landet zufällig in der idyllischen Kleinstadt Green Valley und springt als Nanny eines süßen kleinen Mädchens ein. Wenn nur der alleinstehende Vater Sam, nicht so verdammt verführerisch wäre 😏 REZENSION Es ist der 5. Teil der New-Adult-Reihe. Ich habe die Teile am Stück gelesen bzw. gehört, sie funktionieren aber auch wunderbar als Einzelbände. “New Chances” gehört zu meinen Favoriten der #GreenValleyReihe, auch wenn ich den vierten Band noch etwas lieber mochte. Die Einblicke ins Craft-Beer-Brauen haben mir sehr gefallen, da ich diese vor allem auf Reisen sehr gerne teste. Der Liebesroman ist gefüllt mit vielen Wohlfühlszenen, die einem ans Herz gehen und einigen unerwarteten Handlungen. Das Buch war so schnell vorbei, dass ich echt traurig bin, dass die Reihe nun zu einem Abschluss gefunden hat. Ich werde sie irgendwann auf jeden Fall noch ein zweites Mal lesen, so gut ist sie! Am liebsten würde ich direkt in den Flieger steigen und nach #GreenValley fliegen, so sehr fehlt mir die Reihe schon jetzt. Einziges Manko: Ich hätte mir mehr Einblick zu Ollys Geschichte gewünscht und hoffe sehr, dass wir da vielleicht noch eine Kurzgeschichte lesen können. Hörbuch: Sandra Voss (@sandravoss_67) hat wie immer eine sehr angenehme Stimme, die perfekt zum Buch passt! Ideale Besetzung und ich freue mich schon auf mehr Hörbücher von ihr! FAZIT 5/5 ⭐️ Lilly Lucas ist die Queen der Wohlfühlbucher. Ihre Geschichten kommen ganz ohne Verrat und Drama aus und das liebe ich sehr!

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe die Romane von Lilly Lucas und ich bin froh noch einmal zurück nach Green Valley zurück zu können. New Chances war für mich das stärkste Buch der Reihe. Aks Hörbuch es zu hören, war für mich neu, dennoch kann ich es jedem nur empfehlen. Es war sehr angenehm und hat viel Spaß gemacht.

War diese Rezension hilfreich?

Mein Lieblingsteil der Reihe (neben dem ungeschlagenen ersten Band, weil ich erste Bände einfach liebe) Lily Lucas hat einen guten Abschluss der Green Valley Bücher gefunden. Ich habe gemerkt, wie die Autorin und ihr Schreibstil über die Zeit hinweg gewachsen ist. Immer noch so leicht und unbekümmert wie zu Beginn, aber dennoch hatte ich das Gefühl, dass dieses Buch noch so viel mehr zwischen den Zeilen gesagt hat - wortwörtlich, schließlich habe ich es als Hörbuch angehört. Eigentlich liebe ich das geschriebene Wort vor mir zu sehen, doch das Buch wurde von der Sprecherin grandios vorgelesen - die verschiedenen Charakter und Situationen wurden in einem harmonischen Gesamtpaket verpackt, sodass Leonie und Sam nicht lebendiger hätten sein können. Die zwei wundervoll einfühlsamen Protagonisten des fünften Bandes verleiteten zu einem auf und ab der Gefühle. Auch wenn ich Sams Reaktion manchmal nicht so wirklich nachvollziehen konnte, bin ich glücklich, das die Geschichte ihren persönlichen Weg, besonders in Bezug auf Leonie, gegangen ist. Ich konnte mich besonders gut mit ihr identifizieren und sie hat mir neuen Mut gegeben, dass alles erreicht werden kann - egal wie viele Umwege man nimmt, man muss nur das Ziel vor Augen behalten. Dennoch kann ich es nicht fassen den Bewohnern aus Green Valley "Auf Wiedersehen" zu sagen. Die kleine Stadt wird wohl immer ein Platz in meinem Herzen haben

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext: Während eines Work-and-Travel-Aufenthalts in den USA ihren Traum verwirklichen und Erfahrungen im Craft-Beer-Brauen sammeln – das hat sich die 21-jährige Leonie gewünscht. Doch dann geht schief, was nur schief gehen kann, und Leonie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Einziger Lichtblick ist der ebenso attraktive wie einfühlsame Barkeeper Sam, dem sie prompt ihr Herz ausschüttet. Keiner von beiden ahnt, dass sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen werden: Leonie bewirbt sich als Nanny für die kleine Maya, obwohl sie keinerlei Erfahrung mit Kindern hat – und ohne zu wissen, dass Sam Mayas Vater ist … Cover: Ich finde das Cover wunderschön und passt perfekt zu den anderen Bänden der Reihe. Schreibstil: Ich liebe den Schreibstil von Lilly Lucas und hab mich sofort wie nach Hause gefühlt. Der Anfang fand ich richtig cool und hab es geliebt. Ich hab sofort die Chemie gespürt zwischen Leonie & Sam. Ich konnte mich indifizieren mit Leonie und das mit dem Bier fand ich richtig neu & interessant.  Ich mochte es auch sehr das alle anderen Charaktere vorkamen. Hab bissel Elara & Noah vermisst aber das ist nur ein persönliches Empfinden.  Das mit Maya war einfach goldig und ich hab die Momente geliebt. Die Kleine hab ich ebenso ins Herz geschlossen. Ich hab alles geliebt von der ersten Seite bis zur letzten Seite. Es war traumhaft. Sam ist ein wirklich toller Kerl und passt perfekt zu Leonie. Und Leonie passt so gut zu Sam. Ach, ich finde es zwar schade , dass es zu Ende ist aber alle haben ein Happy End.  Eine Überraschung mit Izzy Bruder gabs auch noch und Aww ich hab es so gefeiert, hab damit gar nicht gerechnet.  Ich liebe alle Bände und freue mich schon sehr auf Find me in Green Valley.  Meinung: Ein wundervoller Abschluss von der Reihe und ein wunderschöne Geschichte. Ich liebe diesen Ort und alle Charaktere. Bewertung: 5/5 Fazit:  Die Reihe ist wie nach Hause kommen und eine Herzensreihe. Ich kanns euch ans Herz legen. Lest sie bitte

War diese Rezension hilfreich?

Leonie reist von Bayern nach Green Valley, USA, um dort Erfahrungen im Craft Bier-Brauen zu sammeln. Doof nur, dass die Brauerei, in der sie dies tun sollte abgebrannt ist. So steht die 21-Jährige ohne Praktikumsplatz da und ihr Visum ist gefährdet. Am Tag vor ihrer Abreise schüttet sie dem Barkeeper in Green Valleys einziger Sportsbar ihr Herz aus. Sam ist einfühlsam und nett. Am Ende des Abends küssen sich die beiden sogar. Leonies einziger Ausweg in den USA bleiben zu dürfen, ist der Job als Nanny und den tritt sie am nächsten Tag ausgerechnet bei Sam an... Mich sprach die Inhaltsangabe sofort an und natürlich drängte sich die Frage auf, was denn mit der Mutter von Sams Kind sei. Geht der Gute etwa fremd, ist er getrennt lebend, alleinerziehend? Das Problem war schnell geklärt und so sollten für Leonie und Sam eigentlich schnell alle Tore offen stehen oder? Mir gefiel der Einstieg in die Geschichte richtig gut und ich wollte das Buch eigentlich kaum pausieren. Das erste Drittel hatte ich fast am Stück gehört, doch muss ich leider sagen, dass es dann rapide bergab ging. Ich mochte die Chemie der beiden sehr und fand auch wie sich alles ergeben hatte, war recht vielversprechend. Außerdem war es für mich ja auch das erste Mal in Green Valley und der Ort ist wirklich idyllisch. Ich lernte auch die vorherigen ProtagonistInnen kennen und diese waren auf jeden Fall interessante Persönlichkeiten. Irgendwann verlor mich die Geschichte allerdings, weil sie einfach nicht mehr überzeugend war. Leonie soll sich als Nanny um eine 1,5-Jährige kümmern, hat aber Null Erfahrung. Und eigentlich kümmert sie sich im Laufe des Buches auch so gut wie gar nicht um das Mädchen. Sam macht alles und Leonie ist so etwas wie eine sehr gut bezahlte Mitbewohnerin. Das fand ich überhaupt nicht schlüssig. Im Endeffekt musste sich Sam neben seiner Tochter auch noch um Leonie kümmern. Denn diese wurde auf einmal ziemlich anstrengend und nervig. Sie ging mir stellenweise wirklich auf die Nerven mit ihrer wehleidigen Art und den Eifersüchteleien. Von den Craft Beer Plänen war am Ende auch nicht mehr so viel übrig geblieben. Wie sich alles beruflich für Leonie und Sam weiterentwickeln würde, war in meinen Augen sehr vorhersehbar, doch die Autorin erzählt diesen Handlungsstrang nicht aus, was mich zum nächsten Minuspunkt bringt: Dem Ende. "New Chances" soll der Abschluss der Reihe sein und irgendwie hätte ich mir das als würdiges Ende zumindest einen Epilog gewünscht, schon allein für die Fans der Reihe, um einen Ausblick zu bekommen, wie es für die Protagonisten weitergeht. Denn gerade bei Sam und Leonie ist es sehr offen, ob sie überhaupt eine Zukunft haben. Das Hörbuch ist ungekürzt und umfasst über 10h. Es wurde von Sandra Voss eingesprochen, die einen soliden Job macht, aber eher nicht meine Lieblingssprecherin wird. "New Chances" von Lilly Lucas ging richtig gut los und wurde dann immer schwächer. Mir war die Entwicklung der Figuren nicht überzeugend genug. Für einen Reihenabschluss war das Ende nicht rund genug. Wäre ich ein Fan der Reihe, ich wäre wohl ziemlich enttäuscht darüber. So finde ich, dass ich die restlichen Bände nicht unbedingt lesen müsste. Schade eigentlich, denn Green Valley scheint die Idylle pur zu sein.

War diese Rezension hilfreich?

Ich kannte diese Reihe zuvor nicht und bin total begeistert. Schon allein die Beschreibung von Green Valley macht Lust darauf dorthin zu fahren. Eine emotionalgeladene Liebesgeschichte eingebettet in eine wirklich nette Story! Das Hörbuch hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und bekommt von mir eine 100%ige Empfehlung. Führt euch die Geschichte von Leonie und Sam zu Gemüte, ich habe sie geliebt!

War diese Rezension hilfreich?

Eine Stimme bei der man sich einfach entspannen und lauschen kann. Sehr angenehm bringt sie die Geschichte rüber. Klar und deutlich gesprochen, an den richtigen Stellen die Emotionen hervor gebracht mehr woll man gar nicht.

War diese Rezension hilfreich?

Einmal die große Freiheit genießen, doch dann wird nichts aus dem Work-and-Travel-Jahr und sie strandet in der Kleinstadt Green Valley, auf der Suche nach irgendeinem Job. Als sie als Nanny für Maya eingestellt wird, trifft sie wieder auf den einfühlsamen und attraktiven Barkeeper Sam, der zudem der Vater von Maya ist. Ich bin durch Zufall auf dieses Hörbuch gestoßen und war gespannt, wohin sich diese Idee bewegt. Leonie, wollte ein bisschen aus den Fängen ihrer Familie flüchten. Ihr Vater hätte sie gerne in ihrer Brauerei, doch sie wollte ihr eigenes Ding durchziehen, dass jedoch kollidierte mit der Einstellung ihres Vaters. So begibt sie sich in die USA, um dort ein Praktikum zu machen. Als dieses nicht stattfinden kann, steht sie vor den Scherben und muss unbedingt eine Anstellung finden, um die Zeit zu überbrücken. In Green Valley trifft sie auf die Großmutter von Maya, die ihr die Möglichkeit bietet, als Nanny zu arbeiten. Doch dass Sam, den sie am Abend vorher in der Bar geküsst hat, der Vater von Maya ist, bringt sie dann doch etwas durcheinander. Sam war mir von Beginn an sympathisch. Spätestens als er ins Haus kommt und sich als Vater von Maya herausstellt, fängt man an, ihn zu lieben. Er kümmert sich sehr liebevoll um seine Tochter, versucht so gut wie möglich zurechtzukommen und hat seine ganz eigenen Träume, die er zu verwirklichen versucht. Die Story hat sich langsam entwickelt und ich fand das Tempo genau perfekt. Man bekommt hier keine großen Dramen, eher eine schöne, langsamere und wahnsinnig liebevoll erzählte Geschichte. Ich mochte die Entwicklung der Beiden, jeder hat seine Träume, sie unterstützen sich gegenseitig und ergänzen sich perfekt. Aber auch die Nebencharaktere waren detailliert beschrieben und fügen sich in die Story ein. Von der Großmutter über die Freundschaften, die sich mit der Zeit entwickeln, alle waren liebreizend. Die Sprecherin Sandra Voss hat hier einen wunderbaren Job erledigt. Ihre Stimme ist durch die jugendliche Frische super gewählt und auch die Emotionen werden von ihr gut zum Leser gebracht. Ich fand es sehr angenehm ihrer Stimme zu lauschen. Das Gesamtpaket war stimmig, punktet durch eine wunderschöne Story und die Charaktere sind super gewählt. Ich mochte die leisen Töne dieses Hörbuchs sehr.

War diese Rezension hilfreich?

Genauso wie die anderen Teile ist dieser Teil wieder umwerfend gut. Vielleicht sogar mein liebster. Der Schreibstil ist wie immer einfach nur toll, und die Sprecherin hat definitiv Ahnung von ihrem Job! Es hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen und hab es einfach in einem Tag durchgehört. Der Verlauf der Geschichte ist wieder super aufgebaut, genauso wie die Charaktere. Definitiv ein Jahreshighlight!

War diese Rezension hilfreich?

New Chances war ein gelungener Abschluss der Green-Valley Reihe von Lilly Lucas. Die Charaktere waren wieder sehr sympathisch und ich wollte das Buch gar nicht mehr weggelegen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Leonie und Sam weitergeht. Ich freue mich nun schon auf weitere Veröffentlichungen von Lilly Lucas.

War diese Rezension hilfreich?

Bisher hatte ich die Romane von Lilly Lucas, die in Green Valey spielen, nur gelesen. Band 5 stand nun als Hörbuch auf meinem Plan und ich war wirklich gespannt darauf, wie wohl das Finale werden würde. Gelesen wird diese Hörbuch von Sandra Voss. Mir gefiel die Sprecherin echt gut, sie hatte mich innerhalb kürzester Zeit total für sich gewonnen und ich habe ihr total gerne zugehört. Sie liest sehr angenehm, hat ein gutes Tempo und bringt die Emotionen auch wirklich gut rüber. Durch ihre Stimmfarben erweckt sie die Charaktere zum Leben, man kann sie sich noch besser vorstellen. Die Charaktere selbst haben mir sehr gut gefallen. Sie wirkten facettenreich dargestellt und als Leser kann man sie sich gut vorstellen. Leonie mochte ich auf Anhieb total gerne. Ich hatte auch echt Respekt, da soe in ein ihr fremdes Land geht um dort zu Arbeiten. Sam gefiel mir ebenfalls sehr gut. Er ist Barkeeper und alleinerziehend. Dazu ist er herzlich aber manches Mal ein wenig zu viel hin und her. Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die von der Sprecherin ebenfalls gut ins Geschehen integriert werden. Die Handlung selbst konnte mich dann echt überzeugen. Sie ist kurzweilig und zum Teil auch sehr amüsant. Ich konnte die Emotionen und Gefühe gut nachempfinden. Das Ende hat mich dann überrascht. Es ist doch recht offen gehalten, ich hätte mir ja schon einen klaren Schlussstrich gewünscht. Es passt aber dennoch gut zur Gesamtgeschichte. Insgesamt aber dennoch ein wirklich gut gemachtes Hörbuch, das ich gerne empfehle!

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe die Bücher von Lilly Lucas und „New Chances“ hat die Green Valley Reihe wundervoll abgerundet 🥰. Hier und dort war es zwar nicht so stark wie die Vorgänger, aber das lag für much daran, dass die Charaktere für mich immer im Hintergrund waren… Es war sehr angenehm und flüssig zu hören und selbst bei doppelter Geschwindigkeit war alles klar verständlich ☺️.

War diese Rezension hilfreich?

Die Sprecherin hat eine sehr angenehmes Stimme und es macht Spaß ihr zuzuhören. Sie kann Gefühle sehr gut rüberbringen und auch wenn sie Kinder, oder andere Personen spricht, hört es sich gut an. Am ersten Tag von Leonies Neuem Leben läuft alles schief, denn die Brauerei, in der sie ein Praktikum machen will, ist in der Nacht abgebrannt. Entweder sie bekommt ein neues Praktikum oder sie muss zurück nach Deutschland. Doch dann läuft alles anders, sie lernt die Bürgermeisterin kennen, die zufällig gerade eine Nanny für ihre Enkelin braucht und Leonie so die Zeit überbrücken könnte. Doch will sie danach überhaupt wieder weg?

War diese Rezension hilfreich?

ie Story ist niedlich und nicht so abgedroschen. Mir gefällt dass es 2 starke Charaktere, ohne nervigen Schicksalsschlag (wie bei so vielen NA-Romanen), sind. Ich konnte mich sehr gut in Leonie hinein versetzen. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört nicht gelesen. Aus diesem Grund: - die Sprecherin wie immer klasse! Die Geschichte der beiden ist spannend, es ist außerdem schön weitere Charaktere aus den vorherigen Büchern wiederzusehen und das diese Leonie sogut aufnehmen.

War diese Rezension hilfreich?

Band fünf dieser wundervollen Reihe von Lilly Lucas. Die Geschichte gefällt mir sehr gut und die Charaktere sind mir sehr sympathisch.

War diese Rezension hilfreich?

Für mich der schwächste Teil, der von mir so geliebten Green Valley-Reihe. Der Anfang ist mehr als vielversprechend und vermutlich hab ich mir aufgrund des coolen Themas Bierbrauen einfach was anderes erhofft oder erwartet. Dass der ganze Plott dann umschwenkt in Richtung unfreiwillige Nanny /AuPair war einfach nicht so mein Ding. Irgendwie hat mir auch das typische Green Valley-Feeling diesmal so ein bisschen gefehlt ... Die sonst so liebenswerten, etwas verschrobenen Nebencharaktere aus dem Städtchen hatten keinen wirklichen Auftritt, das große Ende war für mich kein wirkliches Reihen-Ende und dessen Drama gefühlt anstrengend und unnötig. Trotz allem Gemäkel an New Chances, mag ich die Reihe sehr und empfehle sie Euch auch gerne weiterhin zum Wohlfühlen, Einkuscheln und ein bisschen Träumen, denn das kann man damit wunderbar.

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe ja die ganze Reihe aus Green Valley, es ist jedes Mal wie nach Hause kommen. Jeder Geschichte ist mit dem Setting und den Charakteren einfach nur Wohlfühlen. So war es auch mit Leonie, Sam und Maja :) Die drei muss man einfach sofort ins Herz schließen, sie sind so sympathisch und authentisch, allesamt mit dem Herz am rechten Fleck. Wie sich die Geschichte zwischen Leonie und Sam entwickelt, ist auch einfach toll, man ist als Leser quasi bei allen Höhen und Tiefen dabei, hat Einblick in Gedanken und Gefühle. Die ganze Reihe ist ein einziges Highlight, jede Geschichte ist lesens- und empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Erneut geht es in das kleine Städtchen Green Valley, gelegen in den Rocky Mountains. Dort, wo Fuchs udn Hase sich Gute Nacht sagen strandet die 21-jährige Leonie. Sie ist total fix und fertig, denn ihr angestrebtes Praktikum für ein Work-and-Travel in einer Brauerei ist gerade sprichwörtlich in Flammen aufgegangen. Da sie keine anderen Jobs vorweisen kann heißt das für sie die Rückkehr nach Deutschland. Der Zufall will es, dass sie in Green Valley bleiben kann, denn sie erklärt sich kurzerhand zur erfahrenen Nanny und wird im Ort eingestellt bei der Bürgermeisterin und ihrer Enkelin. Doch da kommen bereits die ersten Probleme in Sicht: der Vater der kleinen Maya ist Sam, der schnuckelige Barkeeper im Diner, mit dem Leonie am Abend zuvor heftige Küsse ausgetauscht hat.... Von nun an umkreisen sich die beiden und gehen aufeinander los wie Hund und Katze und doch kommen sie nicht voneinander los. Meine Meinung: Es ist richtig schön, in diesem 5. Band wieder nach Green Valley zu kommen. Man kennt sich quasi schon. Die jungen Menschen im Ort sind bereits lange eingeführt in den anderen Bänden und es ist schön, sie wieder zu sehen (wenn auch nur als Nebenpersonen). Auch der Abschlussband ist einfach schön zu lesen und die Charaktere überzeugen mich als Leser. Schade, dass es nun vorbei ist. Ich war sehr gerne dort zu Besuch. Fazit: Ein stimmiger Abschlussband der Liebesgeschichten aus dem kleinen Green Valley mit vielen Kabbeleien, Knutschereien und Feiern im Diner. Ein Buch zum Genießen im Sessel. Hörbuch: Sandra Voss schafft es mit ihrer angenehmen Stimme wieder mal, dass man sich einfach gemütlich auf die Couch fläzen und zuhören kann - bei Wind und Wetter.

War diese Rezension hilfreich?

Unglaublich!! Bis ich 85% des Buches erreicht habe, war ich komplett sicher, ich würde diesem Buch nur 3 Sterne geben können, weil ich das Ende nicht nur vorhersehbar, sondern auch langweilig finden würde. Aber dann kam es ganz anders. Ich bin immer noch baff! Die letzte Wendung war sooooo gut, realistisch und natürlich eingearbeitet, dass ich geweint habe. Ich liebe es, überrascht zu werden und normalerweise kommt eine große Portion Drama dazu. Aber so war bei diesem Buch nicht. Es ist ein Wohlfühlbuch, das mich bewegt hat. Sam ist ein Traummann, Leonie ist eine Löwin und ich bin restlos von Green Valley begeistern. 😍 Ganz große Liebe!!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: