Die Ringelsocken-Strolche

Freundschaftsgeschichten zum Vorlesen ab 5 Jahren

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 27.04.2021 | Archivierungsdatum 30.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieRingelsockenStrolche #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

19 Vorlesegeschichten für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren über Freundschaft, Zusammenhalt, woanders übernachten, Geburtstag feiern u.v.m. In idealer Vorleselänge von ca. 8 Minuten für das gemeinsame Vorlesen.

In den in sich abgeschlossenen Geschichten erzählt Cornelia Franz von dem 5-jährigen Karli und seiner Schwester Ava, die mit ihrer Mama in einem Mehrfamilienhaus voller Freunde wohnen. Das ist super, denn mit Frederik, Jonte und Aylin von nebenan wird jeder Tag zum Abenteuer! Gemeinsam bauen die Strolche eine geniale Monsterfalle, sie adoptieren einen Hund, feiern Omimis 90. Geburtstag oder gründen den Rotarierclub, bei dem alles rot ist. Erkennungszeichen: rot-weiße Ringelsocke! Ganz klar, dass bei so viel Ideen niemals Langeweile aufkommt …

19 Vorlesegeschichten für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren über Freundschaft, Zusammenhalt, woanders übernachten, Geburtstag feiern u.v.m. In idealer Vorleselänge von ca. 8 Minuten für das gemeinsame...


Eine Anmerkung des Verlags

Zu diesem Buch gibt es kein E-Book, daher dient ein PDF zu Rezensionszwecken. Etwaige Darstellungsschwierigkeiten aufgrund enthaltener Illustrationen bitten wir zu entschuldigen.

Zu diesem Buch gibt es kein E-Book, daher dient ein PDF zu Rezensionszwecken. Etwaige Darstellungsschwierigkeiten aufgrund enthaltener Illustrationen bitten wir zu entschuldigen.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783480234981
PREIS 14,95 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (PDF)
Download (PDF)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Eine schöne Geschichtensammlung zum Vorlesen. In "Die Ringelsocken-Strolche" dreht sich alles um Karli, seine Familie und Freunde. Alle wohnen in einem Haus. Ständig ist was los. Die kurzen Geschichten drehen sich um den Mikrokosmos der Kinder. Zwischen Haus und Spielplatz spielt sich ihr Leben mit ihren Alltagserlebnissen ab. Es geht um Familien- und Geschwisterbeziehungen sowie Freundschaft. Cornelia Franz erzählt lieb, schlicht und unaufgeregt. Die 19 Geschichten sind für Kinder ab 5 Jahren gedacht und bilden ihre kleine Vorschul-Welt ab. Die Ringelsocken sind ideale Identifikationsfiguren. Das Buch vermittelt Spaß und ein gutes Gefühl. Es ermuntert die Kinder, ihre kleine Welt zu entdecken und gibt ganz nebenbei noch ein paar Werte mit auf den Weg. Das Buch ist mit seinen kurzen Geschichten ideal zum Vorlesen - und regt zum Selber-Lesen an.

War diese Rezension hilfreich?

19 Vorlesegeschichten für Jungen und Mädchen ab 5 Jahren über Freundschaft, Zusammenhalt, woanders übernachten, Geburtstag feiern u.v.m. In idealer Vorleselänge von ca. 8 Minuten für das gemeinsame Vorlesen. In den in sich abgeschlossenen Geschichten erzählt Cornelia Franz von dem 5-jährigen Karli und seiner Schwester Ava, die mit ihrer Mama in einem Mehrfamilienhaus voller Freunde wohnen. Das ist super, denn mit Frederik, Jonte und Aylin von nebenan wird jeder Tag zum Abenteuer! Gemeinsam bauen die Strolche eine geniale Monsterfalle, sie adoptieren einen Hund, feiern Omimis 90. Geburtstag oder gründen den Rotarierclub, bei dem alles rot ist. Erkennungszeichen: rot-weiße Ringelsocke! Ganz klar, dass bei so viel Ideen niemals Langeweile aufkommt … (Klappentext) Dieses Kinderbuch mit den lustigen Geschichten ist nicht nur zum Vorlesen bestens geeignet. Auch Leseanfänger haben daran ihre Freude. Die Geschichten sind kurz gehalten, gut verständlich, lustig und machen einfach Spaß. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die Bilder im Kopf bilden sich sehr schnell. Ansprechende farbige Illustrationen ergänzen das Gelesene noch. Die Seiten sind nicht zu überladen und gerade Leseanfänger kommen damit sehr gut zurecht. Auch die kleinen versteckten Botschaften kamen gut an. Ich habe das Buch mit meinem Enkel (7) zusammen gelesen und er war begeistert. Ein schönes Buch.

War diese Rezension hilfreich?

Vorlesegeschichten gibt es wie Sand am Meer, doch die Qualität unterscheidet sich dabei erheblich. Diese Sammlung um Karli und seine Freunde gehört dabei zum Glück zu den gelungenen Titeln. Rund um Spielplatz und Zuhause werden Alltagserlebnisse erzählt und geben wunderbar die kindliche Welt im Vorschulalter wieder. Ein solides Buch, das auch Erwachsene gern mit anschauen werden.

War diese Rezension hilfreich?

Die Ringelsocken-Strolche, Cornelia Franz In 19 in sich abgeschlossenen Geschichten erzählt Cornelia Franz von dem 5-jährigen Karli und seine Schwester Ava. Sie wohnen mit ihrer Mama und vielen Freunden in einem großen Mehrfamilienhaus. Das ist wirklich praktisch denn so wird es nie langweilig und es gibt dabei viel zu erzählen und Abenteuer zu erleben. Dieses Kinderbuch mit lustigen Geschichten aus der Erfahrungswelt von Kindern ist sowohl zum Vorlesen als auch für Leseanfänger gut geeignet. Die Geschichten sind kurz gehalten, witzig und bringen einen zum Schmunzeln. Es geht dabei unm Freundschaft und Alltagserlebnisse von Kinder zwischen 5 und 10 Jahren. So bauen die Strolche eine Monsterfalle, verkaufen Omimis "Krempel" auf dem Flohmarkt, feiern Geburtstag und adoptieren einen Hund. Einfach selbst lesen und Spaß dabei haben.

War diese Rezension hilfreich?

Die Vorlesegeschichten erzählen von dem 5-jährigen Karli und seiner Schwester Ava, die mit ihrer Mama in einem Mehrfamilienhaus wohnen. Und da ist ziemlich was los. Zusammen mit ihren Freunden entwickeln sie eine Monsterfalle, feiern Geburtstag, adoptieren beinahe einen Hund, wollen nach Aruba verreisen…. Zum Glück wohnt vorübergehend die 90-jährige Omimi bei ihnen, die oft für Ruhe und Ausgeglichenheit sorgt. Lustige und spannende Geschichten, die kurzgehalten sind und sich so klasse zum Vorlesen oder auch für Leseanfänger eignen. Sie vermitteln Freundschaft, Abenteuer und ein gutes Miteinander und sind farblich sehr schön illustriert.

War diese Rezension hilfreich?

Ein Haus voller Freunde und Abenteuer: witzige und warmherzige Vorlesegeschichten mit liebenswerten Figuren Karli und seine Schwester Ava müssen ein bisschen zusammenrücken, weil Omimi nun zu ihnen in die Wohnung ziehen wird. Karli freut sich einerseits, denn Omimi kann tolle Gute-Nacht-Geschichten erzählen, aber andererseits möchte Karli eigentlich nicht mit Ava in einem Zimmer schlafen. Seine Freunde haben sofort einen praktischen Vorschlag parat, wo Karli in Zukunft wohnen könnte. Auch sonst fällt den Kindern aus dem Mehrfamilienhaus immer etwas ein. Gemeinsam mit Jonte, Frederik, Aylin und der kleinen Pinar erleben Ava und Karli, der gerne Ringelsocken trägt, viele Abenteuer. Sie feiern Geburtstag, spielen Theater, gründen einen Club, versuchen sich als Detektiv-Spione, veranstalten einen Flohmarkt, fahren nach Aruba oder fangen Monster. Cornelia Franz schreibt kindgemäß und gut verständlich aus Karlis Sicht. Das tut sie so lebendig und abwechslungsreich, dass man fast das Gefühl hat, direkt angesprochen zu werden und die Geschichte selbst mitzuerleben. Petra Eimers Bilder illustrieren die Texte wunderbar passend. Ihre niedlichen Figuren sind gutgetroffen und ausdrucksstark, die farbenfrohen Abbildungen machen einfach Spaß. Insgesamt sind im Buch 19 Geschichten enthalten, die man auch unabhängig voneinander lesen und verstehen kann. Die Vorlesezeit pro Geschichte wird mit ca. acht Minuten angegeben. Zum Vorlesen eignet sich das Buch für Kinder ab fünf Jahren, Kinder ab acht Jahren dürften sich die Geschichten schon selbstständig erlesen können. So unterschiedlich die Kinder sind, so perfekt ergänzen sie sich. Einzelkind Frederik wirkt recht unkompliziert, brav und vernünftig, er hat zu seinem eigenen Leidwesen wenig Freizeit, dafür viele Termine. Ava geht schon in die Schule und ergreift gerne die Initiative, Erzähler Karli hat eine lebhafte Phantasie, ist offen und nie um eine Idee verlegen. Viele kreative Einfälle haben die anderen Kinder auch, daher wird es im Haus nie langweilig. Man muss die Truppe einfach mögen. Sicher wird jeder Leser und Zuhörer hier seine Lieblingsfigur zum Mitfiebern und Identifizieren finden. Auch Omimi ist mehr als sympathisch. So eine verständige, entspannte und liebe Uroma wünscht sich wohl jedes Kind. Die Kinder verbindet eine besondere Freundschaft und die Bewohner des Mehrfamilienhaus präsentieren sich fast wie eine einzige große Familie. Das gefällt uns. Wie selbstverständlich verbringen die Kinder viel Zeit miteinander, geben gut aufeinander acht. Die Geschichten strahlen eine sehr wohlige, gemütliche Atmosphäre aus. Schön auch, dass sich die Geschichten quer durch die Jahreszeiten bewegen. Kinder erleben Jahreszeiten viel bewusster als Erwachsene, das wird hier eindrücklich dargestellt. Ein wenig erinnern die „Ringelsocken-Strolche“ an die „Kinder aus dem Möwenweg“. Nicht ganz so ländlich-idyllisch, aber mit mindestens genausoviel Humor und Zusammenhalt unter den Kindern. Auch hier wäre ich gerne noch einmal Kind und würde jeden Tag als Abenteuer erleben. Eine bunte, stimmige Zusammenstellung lustiger, turbulenter und warmherziger Geschichten mit netten, drolligen Figuren über einen ziemlich aufregenden Alltag im Mehrfamilienhaus.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: