Die Überlebenden

Roman: der internationale Bestseller aus Schweden

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 20.08.2021 | Archivierungsdatum 30.09.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieÜberlebenden #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Über Hoffnung. Über Versöhnung. Über Leben

Nach zwei Jahrzehnten kehren die Brüder Benjamin, Pierre und Nils zum Ort ihrer Kindheit – ein Holzhaus am See – zurück, um die Asche ihrer Mutter zu verstreuen. Eine Reise durch die raue, unberührte Natur wie auch durch die Zeit. Im Kampf um die Liebe der Mutter, die abweisend und grob, dann wieder beinahe zärtlich war, haben die Jungen sich damals aufgerieben bis zur Erschöpfung. Heute fühlen sie sich so weit voneinander entfernt, dass es kein Aufeinanderzu mehr zu geben scheint. Und doch ist da dieser Rest Hoffnung, den Riss in der Welt zu kitten, wenn sie sich noch einmal gemeinsam in die Vergangenheit vorwagen.

Über Hoffnung. Über Versöhnung. Über Leben

Nach zwei Jahrzehnten kehren die Brüder Benjamin, Pierre und Nils zum Ort ihrer Kindheit – ein Holzhaus am See – zurück, um die Asche ihrer Mutter zu...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783423282932
PREIS 22,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Reizend auch der Abspann, in dem Alex Schumann seiner Freude Ausdruck gibt international verlegt zu werden und insbesondere auf dem deutschen Markt herauszukommen, da die Deutschen "die größten Bücherliebhaber der Welt" seien. Alex Schumann ist auch etwas großes gelungen mit seiner Beschreibung des Treffens der drei Buben, die ihre prägendsten Erlebnisse im Sommerferienhaus an einem schwedischen See, beim Urlaub mit den Eltern hatten. Wahrscheinlich in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Über allem liegt das leichte gelb eines alten Farbfotos. Genial gelungen die wechselnden Zeitebenen, genial gelungen, wie ich als Leser zunehmend mit mehr Spannung auf den Plot hingeführt werde. Genial zu sehen, dass die die Erlebnisse der Kindheit tief im Erwachsenen weiterleben - vor allem, wenn über die Vergangenheit geschwiegen wird.

War diese Rezension hilfreich?

Ein einfühlsames Buch über die familiären Beziehungen und das Fehlen von Zärtlichkeit.... Die Sprache begeisterte mich sofort: Blumig, nostalgisch und ehrlich. Ich freue mich schon andere Sichtweisen zu lesen, besonders Benjamin ist mir ans Herz gewachsen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: