Die Chroniken von Mistle End 2: Die Jagd beginnt

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 24.05.2021 | Archivierungsdatum 31.07.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieChronikenvonMistleEnd #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Die spannende Fortsetzung von "Der Greif erwacht" ist da! Tauche erneut ein in das Refugium der magischen Geschöpfe - Heimat für Hexen, Trolle und viele andere übernatürliche Wesen.

Das Buch der verschollenen Pfade wurde gestohlen. Damit droht Mistle End große Gefahr! Um das Buch zurückzuholen, reisen Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot heimlich nach London. Doch in London sind Gestaltwandler und Hexen nicht willkommen, denn hier herrschen die Vampire. Eine atemlose Verfolgungsjagd beginnt, auch Crutch, der dunkle Druide, und einige Dornhexen sind ihnen auf den Fersen. Auf der Tower Bridge kommt es schließlich zu einem gewaltigen Kampf. Ist Cedrik inzwischen stark genug, um gegen Crutch zu bestehen?

Ein phantastisches Kinderbuch über einen jungen Druiden und die magischen Kräfte der Natur.

Die spannende Fortsetzung von "Der Greif erwacht" ist da! Tauche erneut ein in das Refugium der magischen Geschöpfe - Heimat für Hexen, Trolle und viele andere übernatürliche Wesen.

Das Buch der...


Eine Anmerkung des Verlags

Es handelt sich um den zweiten Band einer Reihe. Die vorherige Lektüre von "Der Greif erwacht" ist zu empfehlen.

Es handelt sich um den zweiten Band einer Reihe. Die vorherige Lektüre von "Der Greif erwacht" ist zu empfehlen.


Verfügbare Ausgaben

ISBN 9783522185721
PREIS 16,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Nachdem Band 1 ein absolutes Highlight für mich war, musste ich natürlich auch sofort den zweiten Teil lesen und was soll ich sagen: Es ist genial. Während der Auftakt beinahe ausschließlich in dem kleinen magischen Dorf Mistle End in Schottland angesiedelt war, müssen sich der junge Druide Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot diesmal einer ebenso aufregenden wie gefährlichen Mission stellen, die sie nach London führt. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten. Nur so viel: Es wird noch rasanter, noch gefährlicher, noch actionreicher und noch magischer. Seite um Seite baut sich die Spannung immer weiter auf. Man fragt sich, wer ist gut, wer böse? Und wieder einmal hat der Autor Figuren erschaffen, die nicht nur durch ihre Vielschichtigkeit begeistern. Der Ideenreichtum scheint keine Grenzen zu kennen und ich bin so gespannt, wie es weitergehen wird. Einen kleinen Ausblick hat man am Ende schon bekommen können, doch ich bin mir sicher, Benedict Mirow wird sich noch einiges einfallen lassen, mit dem er uns in Atem hält. Fazit: Auch Band 2 reiht sich in meine Liste der Highlights ein und ich kann euch die Reihe nur empfehlen. Must-read!

War diese Rezension hilfreich?

Spannendes Kinderbuch Dies ist die spannende Fortsetzung von ‚Der Greif erwacht‘. Viele magische Geschöpfe, Heimat für dieselben und viele andere übernatürliche Wesen. Ein Buch wurde gestohlen: Das Buch der verschollenen Pfade. Das ist sehr gefährlich für Mistle End. Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot reisen heimlich nach London um das Buch zurückzuholen. Dabei geraten sie in das Visier der Vampire. Dann sind da auch noch Crutch, der dunkle Druide und die Dornhexen. Auf der Tower Bridge kommt es zu einem Kampf. Ist Cedric stark genug um zu bestehen? Ein phantastisches Kinderbuch über einen jungen Druiden und magische Kräfte. Meine Meinung Dies ist der zweite Band der Chroniken von Mistle End. Wie im ersten Band war ich auch hier wieder schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Und wie der erste Band ließ sich auch dieses Buch - denk des unkomplizierten Schreibstils des Autoren (keine Unklarheiten im Text) – ohne Unterbrechung im Lesefluss lesen. Ich litt mit Cedrik, der immer noch in Crutch etwas Gute sehen wollte und auch überzeugt war, dass dies noch da war. Ich konnte verstehen, dass die drei Freunde das Buch wieder beschaffen wollten und daher nach London reisten. Das muss es auch, schließlich ist es ja ein Kinderbuch. Ich wurde auch von diesem zweiten Band nicht enttäuscht. Dann gibt es da noch die Vampire in London, einesteils positiv, andernteils negativ zu sehen. Außerdem lauerten in London sehr viele Gefahren, die die drei Freunde bestehen mussten. Aber darüber muss der geneigte Leser selbst lesen. Das Buch war auf jeden Fall spannend vom Anfang bis zum Ende. Es hat mir gut gefallen, mir großen Spaß gemacht, es zu lesen und mich gut unterhalten. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung. Von mir eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch der verschollenen Pfade wurde gestohlen. Damit droht Mistle End große Gefahr! Um das Buch zurückzuholen, reisen Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot heimlich nach London. Doch in London sind Gestaltwandler und Hexen nicht willkommen, denn hier herrschen die Vampire. Eine atemlose Verfolgungsjagd beginnt, auch Crutch, der dunkle Druide, und einige Dornhexen sind ihnen auf den Fersen. Auf der Tower Bridge kommt es schließlich zu einem gewaltigen Kampf. Ist Cedrik inzwischen stark genug, um gegen Crutch zu bestehen? Ein phantastisches Kinderbuch über einen jungen Druiden und die magischen Kräfte der Natur. (Klappentext) Auch dieser Band schafft wieder viel Freude beim Lesen. Alles ist wieder sehr bildhaft beschrieben und die Fantasie wird nicht nur bei den jüngeren Lesern angeregt. Ich war mit meinen beiden Enkeln wieder mitten dabei und wir haben vieles hautnah miterlebt. Die Handlung ist spannend aufgebaut und wird durch interessante Wendungen auch gehalten oder gesteigert. Die verschiedenen Charaktere konnte wir uns wieder sehr gut vorstellen. Auch die kleinen Botschaften kamen bei uns an. Es entstand wieder eine Atmosphäre, der wir uns nicht so schnell entziehen konnten. Eine wunderbare Reise in eine teils andere Welt.

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext: Die spannende Fortsetzung von "Der Greif erwacht" ist da! Tauche erneut ein in das Refugium der magischen Geschöpfe - Heimat für Hexen, Trolle und viele andere übernatürliche Wesen. Das Buch der verschollenen Pfade wurde gestohlen. Damit droht Mistle End große Gefahr! Um das Buch zurückzuholen, reisen Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot heimlich nach London. Doch in London sind Gestaltwandler und Hexen nicht willkommen, denn hier herrschen die Vampire. Eine atemlose Verfolgungsjagd beginnt, auch Crutch, der dunkle Druide, und einige Dornhexen sind ihnen auf den Fersen. Auf der Tower Bridge kommt es schließlich zu einem gewaltigen Kampf. Ist Cedrik inzwischen stark genug, um gegen Crutch zu bestehen? Ein phantastisches Kinderbuch über einen jungen Druiden und die magischen Kräfte der Natur. Fazit: Der zweite der der Reihe. Es setzt direkt am ersten band an. Wir erleben wieder ein spannendes Abenteuer mit Cedrik und seinen Freunden. Dieses mal geht es nach London, dort lernen sie neue Freunde kennen u.a. Vampire, die nicht alle nett sind.Außerdem lernt Cedrik eine neue Fähigkeit kennen und auch seinen Opa. Außerdem muss er sich mal wieder gegen Crutch behaupten oder kann er ihn doch noch als Freund gewinnen. Das Buch ist wieder super geschrieben sodass man es nicht aus der Hand legen möchte. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Ich vergebe für das Buch 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für alle Fantasy begeisterten und für alle die Band 1 schon gelesen haben. Ich bedanke mich beim Thienemann-Esslinger Verlag und bei NetGalley für das Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Die Jagd beginnt ist die spannende Fortsetzung von Der Greif erwacht. Nebenschauplatz ist diesmal London, aber das kleine beschauliche Mistle End wird nicht vernachlässigt. Actionreicher als der Vorgänger und auch ein bisschen brutaler (es wird viel gekämpft und es gibt auch einige Tote ... wobei ich mir erlaube ein bisschen zu spoilern ... keiner der Hauptpersonen wird davon betroffen sein. Cedrik entwickelt seine Kräfte weiter, trifft seinen Großvater und einige seiner Freunde in London sind nicht das, was er denkt. Manchmal finde ich Elliot und Emily etwas nervig (vor allem wenn sie erstmalig in London erscheinen) aber das legt sich mit der Zeit. Die Legende von Mistle End ist eine fantasievolle Geschichte für nicht mehr ganz so junge Kinder und junggebliebene Erwachsene, die für kurze Zeit den Alltag vergessen wollen. Es fällt schwer das Buch zur Seite zu legen, dem Leser wird kaum eine ruhige Minute gegönnt.

War diese Rezension hilfreich?

Junger Druide rettet magisches Dorf Nachdem Cedrik erfahren hat, dass er ein Druide ist, gerät das magische Dorf Mistle End schon bald in Gefahr, als ein seltenes Buch aus der Bibliothek gestohlen wird. Mit dem Wissen des Buches könnten Feinde ungehindert über magische Wege eindringen und den Ort in ihre Gewalt bringen. Bei dem wagemutigen Versuch, das Buch zurückzuholen, gelangen Cedrik und seine besten Freunde Emily und Elliot zunächst nach London, wo mächtige Feinde von Mistle End leben, mit denen der dunkle Druide Crutch sich zu einem Schlag gegen Mistle End verbünden will. Der zweite Band baut auf dem ersten auf, welchen man zum besseren Verständnis gelesen haben sollte. Diesmal weiten sich die Abenteuer des jungen Druiden Cedrik nicht nur bis nach London aus, auch in der magischen Zwischenwelt wartet bereits sein Großvater darauf, Cedrik kennenzulernen. Druide Crutch, der bereits im ersten Band einen starken Hass auf Mistle End erkennen ließ, wird immer stärker und mit ihm die Bedrohung für die Bewohner des Dorfes. Neben weiteren faszinierenden druidischen Fähigkeiten lernt Cedrik zudem neue magische Wesen kennen (das auf dem Cover abgebildete Tentakelwesen spielt hierbei eher eine bedrohliche Nebenrolle), welche mit ihren jeweiligen Besonderheiten spannend zu entdecken sind. Auch wenn der zweite Band wieder herrlich mitreißend und vielfältig ist, haben mich die Geschwister Emily und Elliot auf ihrer ersten Tour nach London leider sehr genervt: Von Kindern, die in einem toleranten, multikulturellen Ort aufwachsen, hätt ich mir mehr Aufgeschlossenheit gewünscht als dass sie wiederholt Vorurteile gegenüber anderen Wesen von sich geben. Zudem wirkten sie im Verhalten stellenweise sehr anstregend und kindisch, schade, dass der Autor sie so dargestellt hat. Im Laufe des Romans bessert sich dies zum Glück und das Ende macht gekonnt neugierig auf die Fortsetzung rund um Druide Cedrik und das Schicksal von Mistle End.

War diese Rezension hilfreich?

Eine spannende Fortsetzung, die den Leser nach London führt. London ist hierbei aber ganz anders als es der Leser zu kennen glaubt. Voller Vampire und anderer magischer Wesen zeigt es in diesem Buch sein "wahres" Gesicht. Für die drei Freunde wird es ein richtiges Abenteuer und nachdem die Sarmariter ihre Fährte aufgenommen haben. auch eine wilde Verfolgungsjagd. Ob die drei Freunde das Buch wiederbeschaffen können? Ich fand es einfach großartig und es liest sich wundervoll!

War diese Rezension hilfreich?

Diese Rezension stammt von meiner Tochter (12). Das Buch "Die Chroniken von Mistle End 2: Die Jagd beginnt" hat mir richtig gut gefallen, da es die ganze Zeit genauso spannend war wie in Band 1 und es um Magie, Abenteuer, Freundschaft und Zusammenhalt ging. Der Druide Cedrik und seine Freunde Emily (Gestalts-Wandlerin) und Elliot (Hexer) leben in dem Dorf Mistle End. Es ging dort immer sehr friedlich zu, bis Crutch (ein Druide) und die Dornhexen versuchten, die Menschen dort für sich zu gewinnen. Außerdem wollen sie ein Buch haben, mit dem man die Pläne und Türen der ganzen Welt sehen kann. Damit könnten sie überall hinreisen. Emily und Elliot wissen von ihrer Mutter, wie man nach London reist und kurzerhand probieren sie es zusammen mit Cedrik aus. In London versuchen die Freunde, das Buch zu finden, aber finden nur heraus, dass London immer noch die Stadt der Vampire ist. Die meisten Vampire stehen auf der Seite von Crutch und den Dornhexen und wollen das Buch haben. Zum Glück haben auch die Kinder und das Dorf Mistle End Verbündete... Das Cover sieht sehr schön aus und ist sehr detailreich und bunt. Es gefällt mir sehr gut und macht Lust auf das Buch, dem ich 5 Sterne gebe.

War diese Rezension hilfreich?

Nachdem ich Band 1 mit großer kindlicher Freude verschlungen und mit - etwas erwachsenerer - Begeisterung für seine Originalität in diesem ja nicht gerade konkurrenzlosen Kinderbuchgenre rezensiert hatte, war ich gespannt auf die Fortsetzung. Und tatsächlich geht es fantasievoll und spannungsreich weiter, mit einer gut konstruierten Handlung, die dieses Mal an einen anderen Schauplatz führt, nämlich nach London, und für die sich der Autor einige neue, teils beunruhigende, teils faszinierende fantastische Gestalten ausgedacht hat. Während die in sich gespaltene Gruppe der in London regierenden Vampire durch familiäre Verflechtung zugleich als Verbündete und als mächtige und schonungslose Gegner der bunten Gemeinschaft von Mistle End auftreten, steht im pulsierenden Zentrum dieses Bandes auf jeden Fall die kleine Gauklertruppe, die sich aus noch ausgefalleneren magischen Gestalten zusammensetzt als die Bevölkerung von Mistle End. Diese Außenseiterfiguren sind es auch, die Cedric und seinen Freunden in der Gefahr tapfer und unkonventionell beiseitestehen, als durch den Raub eines magischen Buches die Sicherheit Mistle Ends in Gefahr gerät. Und umgekehrt setzt sich auch Cedric mit seinen allmählich intuitiveren Druidenkräften und gemeinsam mit seinen Freunden für sie ein, als ihre vor den Vampiren geschützte Existenz in London bedroht wird. Ein von Emilys Gestaltwandlungen total begeisterter Werwolf, ein eher unheimliches Wasserwesen und eine afrikanische Voodoo-Zauberin sind nur ein paar Beispiele für die Vielfalt der herrlich schrillen und warmherzigen Gauklertruppe. Hingegen stecken die bereits bekannten Hauptfiguren im Vergleich zum ersten Band etwas zurück, es gibt weniger Szenen zum Schmunzeln zwischen den drei Freunden. Trotzdem halten sie natürlich fest zusammen und besonders Emily fasziniert immer wieder mit ihrer intelligent und mutig eingesetzten gestaltwandlerischen Gabe. Schade finde ich jedoch, dass Crutch, der als Widerpart Cedrics im ersten Band noch offen und ambivalent ausgelegt war, nun doch deutlicher ins feindliche Lager geschoben wird, auch wenn Cedric, aber auch nur er, ihn noch nicht ganz aufgegeben zu haben scheint. Mal abwarten, was der Autor im dritten Band mit dieser Figur noch vorhat. Denn eine weitere Fortsetzung wird es ganz bestimmt geben, die Vorausdeutungen auf neues drohendes und gewiss wieder für spannende Abenteuer sorgendes Unheil sind zahlreich in diesem zweiten Band.

War diese Rezension hilfreich?

Rezension: (kann Spoiler enthalten) Band 1 hatte mir bereits echt gut gefallen, gerade das Setting mit Mistle End hatte mir wirklich gut gefallen, auch wenn es in Band 2 leider nicht so prägnant aufgetaucht ist. Aber das war nicht so schlimm, denn die Story war wirklich schön. Es war definitiv eine tolle Fortsetzung, ich mochte die neuaufgetauchten Figuren, die hier eingeflochten wurden und es gefiel mir wirklich sehr, zu sehen, wie Cedrik seine Fähigkeiten als Druide weitererforscht. Ich kam auch wirklich gut durch die Geschichte durch und freue mich bereits auf den dritten Band, denn auch wenn die Geschichte hier wirklich gut fortgeführt wurde, möchte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Und ich hoffe, ihm und seinen Freunden bald in Mistle End zu begegnen. 4,5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

Auch dieser Band bietet wieder viel Spannung, Unterhaltung und Spaß für junge Leser. Es wurde eine fantastische Welt geschaffen mit wunderbaren Charakteren und einer gelungenen Handlung. Man fiebert wieder mit und bleibt zurück mit dem Wunsch, bald wieder nach Mistle End zurückkehren zu können und zu erleben, ob die Freunde ihre Heimat retten können

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch ist sehr gut geschrieben, sodass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Es schließt an den ersten Teil der Reihe an und beginnt in Mistle End. Ab dann nimmt die Geschichte weiterhin fahrt auf. Es gibt in diesem Band einen Zirkus, Dornenhexen, Vampire und und und... Es heißt hier erstmal ... Mistle End retten, denn es brennt... Nachdem Cedrik in die "andere" Welt gelinst hat und jemanden um Hilfe gebeten hat, der sich um Mistle End kümmert, muss er erstmal einen Gefallen "abgeben", welcher irgendwann mal eingefordert wird. Cedrik weiß weder, wer noch wie noch was.... Dann wird es sehr actionreich, denn ein Buch wurde gestohlen und dieses Buch ist wichtig für die Geheimhaltung von Mistle End. Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot machen sich auf die Suche, müssen dafür nach London und dann beginnt das Abenteuer. Ich wurde sehr gut unterhalten und das Ende dieses Bandes, lässt noch einige Fragen offen, die hoffentlich in den nächsten Bänden geklärt werden...

War diese Rezension hilfreich?

Es wird gefährlich und spektakulär… Ich habe das Buch nicht nur gelesen, sondern auch gehört. Daher ist das Gefühl für die Geschichte noch besser rübergekommen, als beim „nur lesen“. Die Sprecher waren großartig und sie haben die Szenen fantastisch rübergebracht. So konnte das Geschehen erst richtig gut wirken. Es wird hektisch und gefährlich, denn unsere Freunde reisen nach London und dort ist eine ganz andere Gruppe an der Macht als sie geahnt haben. Sie treffen auf Vampire und damit beginnt eine Hetzjagd. Ab da jagt eine Überraschung und Wendung die nächste. Unsere Freunde bekommen hier Kampferfahrung. Haben wir und bei Band eins noch langsam in die Welt der Wesen vorgetastet, werden wir hier direkt ins Geschehen geschmissen und das nicht gerade sanft. Es hat sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und zu hören! Hier geht die Post ab und ein Kampf scheint unvermeidbar. Die Freunde wachsen noch mehr zusammen und es gibt sogar Familienzuwachs aus einer völlig unerwarteten Richtung. Wirklich toll gemacht und jetzt fiebere ich auf Band drei!

War diese Rezension hilfreich?

Ein gelungener zweiter Teil. Nachdem ich Band eins geliebt habe, wurde meine Begeisterung in der Fortsetzung nicht, wie oft, gedämpft. Bildlich, fantastisch & leicht ging es weiter - ich freue mich auf den Abschluss.

War diese Rezension hilfreich?

Wow wow wow!!! Ich kam super schnell wieder in die Geschichte rein und hatte null Probleme, wusste wer wer ist und welche Fähigkeiten sie besaßen. Es beginnt auch direkt richtig heftig und bleibt die ganze Zeit über einfach spannend! Das Ende war dann nur gigantisch und ich konnte nicht schnell genug lesen. Ich freue mich wahnsinnig auf den dritten und leider den letzten Band. Hoffentlich kommt von dem Autor noch sehr viel mehr!! Ein muss für alle Fans von Fantasy Büchern, besonders von Harry Potter!

War diese Rezension hilfreich?

An einem neuen Tag in Mistle End, dem magischen Dorf in den schottischen Highlands, warten einige Überraschungen auf Cedrik und seine Freunde Emily und Elliot. Nach einer Verfolgungsjagd stürzen sich der junge Druide, die Gestaltwandlerin und ihr Bruder, der Hexer, nach dem Durchschreiten einer verzauberten Tür in einem geheimnisvollen London in ein weiteres Abenteuer mit neuen Feinden, aber auch neuen Verbündeten. Sofort mit den ersten Worten ist der Leser mitten im Geschehen, nach den ersten Sätzen ganz und gar zurück in „Mistle End“ zwischen all den fantastischen magischen Bewohnern. Schon die ersten Seiten enthalten jede Menge Überraschungen, Informationen sowie neue Ideen und nach dem ersten Kapitel gibt es kein zurück, die Geschichte lässt einen nicht mehr los. Geschickt baut der Autor Spannung auf, die in dem letzten Satz des ersten Kapitels „Panisch kniff Cedrik die Augen zusammen“ gipfelt. Meine einzige Chance an dieser Stelle war Umblättern und Weiterlesen. Genauso rasant wie dieses erste Kapitel entwickelt sich das Abenteuer der drei Freunde im weiteren Verlauf des Buches. Der Leser hat kaum Zeit zum Luft schnappen und begleitet Cedrik auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle mit Spannung, Angst, Freude, Spaß, Trauer und überraschenden Wendungen. Er schwebt die ganze Zeit zwischen Hoffen und Bangen, wie es weitergeht. Mit viel Tempo und actionreich erzählt der Autor über den Kampf zwischen Gut und Böse, was unterstrichen wird durch die Tatsache, dass sich die Handlung innerhalb weniger Tage abspielt. Die Hauptdarsteller handeln draufgängerisch und wagemutig, aber auch unbesonnen. Dabei geraten sie, im Gegensatz zu Teil eins der Reihe, in unangenehme Situationen, müssen mit Verlusten und Ängsten umgehen lernen. Cedrik bleibt sich aber treu und sieht weiterhin das Gute in allen Lebewesen. Außerdem schöpft er, anders als sein „dunkler Zwilling“ Corvus Crutcher, seine Energie aus positiven Gedanken und freundschaftlichen Beziehungen. Druiden haben die Macht, Pflanzen und Tiere zu kontrollieren. Aber Cedrik spricht davon, dass er sie „um einen Gefallen bittet“. Allerdings bleibt bei dem sehr schnellen Erzähltempo keine Zeit, näher auf die Veränderungen im Verhältnis der beiden Druiden einzugehen. In diesem Band werden die Gedanken des Gegenspielers nur selten näher beschrieben. Leider bleibt die Gestalt verschwommen. Ebenso bleiben alle neu eingeführten Charaktere eindimensional und haben wenig Tiefe. Ich hätte mir mehr Erklärungen zu den Personen, Beziehungen untereinander sowie ihren Gefühlen und Beweggründen gewünscht. Aber vielleicht wollte der Autor in diesem Band sein Augenmerk auf die Action legen und das ist ihm wirklich sehr gut gelungen. Da er im letzten Kapitel einen Ausblick auf die weiteren Geschehnisse in Mistle End gibt, gehe ich davon aus, dass wir bald wieder etwas über Cedrik und seine Abenteuer lesen werden. Vielleicht wird im nächsten Band meine Neugier auf Hintergrundwissen gestillt. Ich empfehle dieses Buch allen Fantasy-Fans, die Band 1 gelesen haben. Denn ohne Vorwissen, kann das erste Kapitel seine Wirkung nicht richtig entfalten. Die Geschichte ist temporeich erzählt, bietet viel Action und Spannung sowie überraschende Wendungen. Aber auch die negative Seite eines Kampfes wird beschrieben, tote Mitstreiter müssen betrauert werden. Also stellt euch vielleicht etwas zu trinken und knabbern bereit und bringt genug Zeit zum Lesen mit, denn an ein „aus der Hand legen“ des Buches während des Lesens ist nicht zu denken.

War diese Rezension hilfreich?

Die Fortsetzung eines fantatsischen Abenteuers - und dieses Mal geht es wieder zurück nach London! Weitaus brutaler als im Reihenauftakt, begeistert auch der zweite Teil mit einem wunderbaren Mix aus Magie und unserer Welt: Cedric weiß nun, dass er ein Druide ist. Nach dem Kampf mit seinem dunken Zwilling und dessen Verschwinden geht es nun vor allem darum, Mistle End vor den Einflüssen dunkler Magie zu schützen und Geheimwege vor ihren Gegnern zu verbergen, Spannende Verfolgungsjagden, große Kämpfe. fantastische Bewohner und sich zankende Zwillinge... Benedict Mirow hat eine Welt geschaffen, in der die Erwachsenen von den mutigen Kindern noch so einiges lernen können. Wer Harry Potter oder Angie Sage gerne gelesen hat, wird die Chroniken von Mistle End lieben!

War diese Rezension hilfreich?

Auf den Inhalt werde ich nicht eingehen, da es ein Folgeband ist und ich niemanden spoilern möchte. Ihr könnt aber gerne dem Klappentext entnehmen worum es geht. Das Buch geht unmittelbar nach dem Ende des ersten Teils weiter. Der Schreibstil ist wieder detailreich, bildlich und leicht zu verstehen. Das Kopfkino läuft direkt von Anfang an mit. Die Kapitel haben wieder eine angenehme Länge, die perfekt für junge Leser ist. Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend. Man fiebert mit Cedric und seinen Freunden regelrecht mit. Man hat das Gefühl man wäre bei ihren Abenteuern dabei. Auch lernen wieder wieder neue fantastische Wesen und Figuren kennen, die den dreien helfen Mistle End zu retten. Ich finde es ist eine gelungene Fortsetzung, bei der man sich sehr auf den nächsten Teil freut. Und schaut euch das Cover an. Sieht es nicht wieder richtig schön aus? Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

War diese Rezension hilfreich?

Achtung, das Buch ist der zweite Teil einer Reihe! Wer Band 1 nicht kennt, sollte also zuerst beim ersten Teil vorbeischauen. 🙂 Inhalt Im Mondlicht bemerkte Cedrik einen riesenhaften Schatten auf dem Fluss. Immer in Bewegung, mal groß wie ein Schiff, dann wieder kaum wahrnehmbar zwischen den Nebelschwaden und den Wellen. Doch als er ganz deutlich einen kräftigen Tentakel mit tellergroßen Saugnäpfen aus dem Wasser auftauchen sah, bestätigten sich seine schlimmsten Befürchtungen. „Der Krake! Er ist hier!“ Meinung Der Krake ist da und lässt Mistle End in helle Aufregung verfallen. Für Cedrik ist es ein Angriff auf sein neues Zuhause, auf das, was er lieb gewonnen hat, nachdem er als Druide genau dort neue Freunde gefunden hat. Die Geschwister Emily und Elliot sind ebenso geschockt wie Cedrik und stürzen sich gemeinsam mit ihm in ein Abenteuer, das die drei bis nach London führt. Ich fand schon den ersten Band wirklich sehr gut und hier geht es nahtlos mit einer tollen Geschichte weiter. Ich vergleiche Bücher eigentlich ungern miteinander, aber ich musste schon hin und wieder an das Harry-Potter-Universum denken beim Lesen. Mistle End ist einfach wieder so ein toller Ort, der voller Magie steckt und einen wahrlich an einen anderen Fleck katapultiert. Ich mochte alle Figuren total gerne, sowohl die altbekannten Protagonisten als auch alle, die noch hinzugekommen sind. Sie alle werden toll eingeführt und wachsen einem sofort ans Herz. Es war besonders schön zu lesen, dass die Figuren so verschieden sind und trotzdem überall auf Akzeptanz stoßen. Für ein Kinder- und Jugendbuch erwarte ich irgendwie genau das, fand es hier aber auch einfach so toll umgesetzt! Die Erzählweise ist wirklich wunderbar, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Ich habe mich auf den über 400 Seiten super wohl gefühlt und hatte tatsächlich gar nicht das Gefühl, dass es so “viele” Seiten waren. Ich bin durch die Handlung geflogen und hätte noch stundenlang weiterlesen können! Es war spannend und vielseitig und vor allem auch rasant. Hinzu kommt, dass das Buch einfach ein absoluter Hingucker ist. Ich finde die Illustrationen so wunderbar und passend, einfach schön! Genauso bildlich ist der Schreibstil, der diese Reihe glaube ich ausmacht. Fazit Eine Reihe, die ich selbst eines Tages gerne meinem Kind vorlesen möchte. Sehr empfehlenswert und magisch. 5 von 5 Buchherzen ♥♥♥♥♥ Danke an den Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: