Harmlos oder brandgefährlich? Suchtmittelkonsum bei Jugendlichen

Was für Eltern und Betroffene wichtig ist

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 20.02.2021 | Archivierungsdatum 01.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #HarmlosoderbrandgefährlichSuchtmittelkonsumbeiJugendlichen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Süchtige Jugendliche – Was können Eltern tun? - Autor schreibt aus langjähriger Erfahrung als Therapeut süchtiger Jugendlicher - Der erste umfassende Elternratgeber - Mit zahlreichen Materialien, die auch in der Jugend-Suchthilfe eingesetzt werden können Alkohol, Cannabis, Ecstasy, Crystal Meth & Co. sind für fast alle Jugendlichen heute leicht erreichbar, und nicht wenige geraten in eine Abhängigkeit, aus der schwer wieder herauszufinden ist. Besorgte, oder auch alarmierte Eltern finden hier Antworten auf ihre zentralen Fragen: Woran erkenne ich, dass mein Kind konsumiert? Wie harmlos oder schädlich sind die verschiedenen Suchtmittel? Sind Langzeitschäden für Körper, Gehirn und Psyche zu erwarten? Was braucht mein Kind? Eltern oder andere Bezugspersonen und auch der betroffene Jugendliche selbst verstehen durch die Lektüre, was das Suchtmittel leistet und welche Bedürfnisse dadurch befriedigt werden: ein wichtiger Ansatzpunkt, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Behandlungsschritte einzuleiten. Nicht zuletzt hängt es von den Eltern und anderen aufmerksamen Erwachsenen, ihrem Verhalten und ihrer Unterstützung ab, ob die Befreiung von der Sucht gelingt. Dieses Buch richtet sich an: - Eltern von suchtgefährdeten oder abhängigen Kindern und Jugendlichen - andere Bezugspersonen und BetreuerInnen

Süchtige Jugendliche – Was können Eltern tun? - Autor schreibt aus langjähriger Erfahrung als Therapeut süchtiger Jugendlicher - Der erste umfassende Elternratgeber - Mit zahlreichen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783608861334
PREIS 18,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein sehr gutes Fachbuch. Der Autor selbst hat Erfahrung als Therapeut süchtiger Jugendlicher. Ich kann das Buch allen Eltern und Bekannten von süchtigen Jugendlichen empfehlen. Jedoch auch allen die sich allgemein mit dem Thema Sucht befassen möchten. Das Buch ist mit dem Wissen des Autors geschrieben, wird aber auch immer mit Fakten unterstützt. Das Buch klärt allgemein über Abhängigkeit und die einzelnen Suchtmittel ihre kurzfristigen positiven Wirkungen und langfristigen negativen Wirkungen. Auch wird gut aufgezeigt wie Eltern oder Bekannte von süchtigen Jugendlichen mit der Situation umgehen können und wo sie sich Hilfe holen können. Ich finde das Buch allgemein ein grosses Muss, gerade in einer Zeit, in der über die Legalisierung von Cannabis diskutiert wird.

War diese Rezension hilfreich?

Der Markt ist überschwemmt von Ratgebern und Büchern, die vermeintlich über die Gefahren und Wirkungsweisen unterschiedlicher Substanzen aufklären. Mit dieser Skepsis bin ich ehrlich gesagt auch an diese Lektüre herangetreten und wurde eines Besseren belehrt! Die Erfahrung und das Fachwissen des Autors spiegeln sich in vielen Dingen wieder und werden absolut glaubwürdig dargelegt. Der Aufbau des Buches ist übersichtlich und hilfreich, wenn man "nur einmal kurz nochmals nachlesen möchte". Auch ich habe in meinem beruflichen Umfeld häufig mit der Suchtthematik zu tun, war jedoch zu vor relativ ahnungslos und unbedarft, was diese Thematik betrifft. Mit der Lektüre konnte ich gut vorbereitet in unterschiedliche Gesprächssituationen gehen und z.B. schon den schädlichen Gebrauch von Abhängigkeit sicher darlegen. Mit den Fallbeispielen werden die Fakten hilfreich unterstrichen und veranschaulicht, zu dem lockern sie den Lesefluss angenehm auf. Mit den Schaubildern, den Fakten und den Fallbeispielen lässt sich auch der Teufelskreis wunderbar darstellen. Hilfreich ist auch die Unterscheidung der einzelnen Substanzen sowie die möglicherweise daraus resultierenden Begleiterkrankungen. Den Weg aus der Sucht, Anlaufstellen und Hilfsangebote kennt man zwar, dennoch ist es zum Ende hin einfach klar, genau diesen Weg gehe ich jetzt mit meinem Kind, da ich mich durch den Rest des Buches ebenfalls gut informiert und aufgeklärt gefühlt habe. Inzwischen habe ich das Buch auch schon einigen Eltern empfohlen, die allesamt sehr begeistert waren. Ein geniales Topping finde ich die Option den Autor kontaktieren zu können, das rundet den wirklich gelungenen Ratgeber perfekt ab. Vielen Dank dafür!

War diese Rezension hilfreich?

Zu Beginn meines Berufslebens habe mit Suchtkranken gearbeitet, aber seitdem sind schon viele Jahre vergangen und ich habe nach einem Buch gesucht, mit dem ich mein Wissen auffrischen und auf den neuesten Stand bringen kann. Besonders interessierte mich der Suchtmittelmissbrauch und deren Folgen bei Jugendlichen. Bei meiner Recherche habe ich dieses schöne Buch entdeckt. Vielen Dank an Netgalley und den Klett–Cotta Verlag für das elektronische Leseexemplar, das mir im Gegenzug für eine ehrliche Meinung zur Verfügung gestellt wurde. Dieses kompakte Buch hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Der Autor Florian Bredt hat mit seinem Buch einen praktisch orientierten Ragtgeber verfasst, in dem alle gängigen Suchtmittel von den verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Er war selbst als Stationstherapeut aus einer Suchtstation tätig und konnte daher nicht nur theoretisches Fachwissen, sondern auch seine praktische Erfahrungen in dieses Buch einbringen, das hat mir besonders gut gefallen. Dabei hat er die einzelnen Themen auch für Fachfremde absolut verständlich erklärt. Das Buch und die einzelnen Kapitel sind sehr übersichtlich aufgebaut. Jedes Kapitel enthält vorab eine kurze Zusammenfassung dessen, worüber der Autor informieren möchte. So kann man sich schnell einen ersten Überblick verschaffen, wenn man etwas nachlesen möchte. Der Leser bekommt am Anfang ein allgemeines Verständnis und lernt die wichtigsten Modelle über die Entstehung von Sucht kennen. Im Anschluss werden die verschiedenen Drogen und ihre Wirkungen dargestellt. Dabei erfährt man auch interessante Details über die kurzfristigen (positiven) Effekte und langfristigen negativen Folgen des Konsums bei Heranwachsenden. Dabei wird deutlich, dass die Konsequenzen sehr viel gravierender sein können, als man denkt. Insbesondere die Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns hat mich sehr beeindruckt. Dies unterlegt er eindrucksvoll mit einer Metapher aus (Schneider 2010): „Drogen wirken sich bei regelmäßiger Zufuhr auf das Gehirn so drastisch aus wie eine Besetzungsmacht auf ein fremdes Land: sie setzen die Regierung ab, nehmen die zentralen Funktionen des Landes in die Hand und machen diemBevölkerung von ihrer Anwesenheit abhängig.“ Das häufigste Suchtmittel bei Jugendlichen ist Cannabis. Auch hier wird deutlich, wie sehr die Jugendlichen mit der Beschaffung, Konsum und allem was damit zusammenhängt beschäftigt sind und welche Folgen dies z.B. auf das Lernen und ihre schulische Entwickung hat. Eine Tatsache, die auch oft unterschätzt wird und die ich für ausgesprochen wichtig halte, sind die begleitenden psychischen Erkrankungen. Der Autor selbst hat während seiner praktischen Tätigkeit feststellen müssen, dass „eigentlich jeder Jugendliche eine begleitende psychische Erkrankung hatte,“ wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung. Auch der Weg aus der Sucht, verschiedene Anlaufstellen und Hilfsangebote werden in diesem Ratgeber erläutert. Es gibt hilfreiche Tipps zum Umgang mit betroffenen Jugendlichen. Dabei geht es nicht um das typische „Verteufeln“ von Drogen, sondern der Autor zeigt wie man gegenseitiges Verständnis und Vertrauen aufbauen kann und so eine erfolgsversprechende Möglichkeit findet, sein Kind auf dem Weg aus der Sucht zu begleiten. Hierzu stellt er sogar verschiedene Arbeitsblätter zur Verfügung, eine Notfallkarte und weitere Quellen, bei denen man sich Informationen und Hilfe holen kann. Fazit: Dies ist ein tolles Buch über ein sehr wichtiges Thema, das ich allen Eltern nur empfehlen kann. Dabei schließe ich auch denjenigen ein, deren Kinder keine Drogen konsumieren, denn es ist äußerst wichtig gut informiert zu sein. So hat man eine solide, fachliche Grundlage, die sicher auch dabei hilft, den Konsum rechtzeitig zu bemerken und „richtig“ zu reagieren. Unbedingt erwähnen möchte ich auch, dass der Autor in diesem Werk die Möglichkeit bietet, ihn zu kontaktieren. Herzlichen Dank dafür und für diesen aufschlussreichen und hilfreichen Ratgeber.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Fachbuch ist gespickt mit Informationen über Suchtmittel, wobei solche wie Kaffee oder Nikotin ausgespart werden. Der Autor berichtet von seinen Patient*innen, die er im Laufe der Zeit therapiert hat und das hebt das Werk von ausschließlicher Fachliteratur ab. Das umfangreiche Literaturverzeichnis mit vielen Tipps zu Beratungs- oder Hilfestellen runden das Buch ab. Ich werde es auf jeden Fall im Hinterkopf behalten - man weiß nie, ob man es vielleicht selbst für nahe Angehörige oder Freunde brauchen kann.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: