Raleigh Rough Riders: Wicked Player

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 24.01.2020 | Archivierungsdatum 21.02.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #RaleighRoughRidersWickedPlayer #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Reiceiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.

Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...


Teil 3 der Football Romance-Reihe "Raleigh Rough Riders". Der Roman ist in sich abgeschlossen. 

Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Reiceiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9783864954238
PREIS 14,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ich habe mich sehr gefreut, als mir der Titel "Wicked Player" von Stacey Lynn vom Verlag bestätigt wurde. Da ich schon mehrere Bücher von der Autorin gelesen hatte, die mich begeistern konnten, war ich sehr neugierig auf diese Geschichte, die durch ihren Klappentext versprach sehr heiß und spannend zu werden. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an den Plaisir d'Amour Verlag!

Zu Anfang des Buches lernt man eine der Hauptprotagonisten, die fleißige und emphatische Elizabeth Hayes, kennen, die mir sehr schnell sympathisch ist. Sie arbeitet für einen Radiosender und soll eine Reportage über das soziale Engagement des bekannten Spielers der Raleigh Rough Riders, namens Gabe Bryant, erstellen. Für sie ist dies ein gefundenes Fressen, da sie dadurch die Chance erhält, ans Moderatorenpult zu gelangen. Sie ist es leid, Reportagen über belanglosere Dinge, wie irgendwelche Tierarten, zu machen. In ihrer Freizeit tobt sie sich in einem Sexclub Namens Velvet aus, bei dem Anonymität groß geschrieben wird. Dort macht sie eine erste Erfahrungen mit einem Unbekannten, der von ihr verlangt eine Augenbinde während ihrer Spielchen zu tragen. Selbst ohne Blickkontakt fühlt sich Beth zu diesem Mann wahnsinnig hingezogen, der sie nach Strich und Faden "verwöhnt". Sie möchte definitiv herausfinden, um wem es sich bei dem Unbekannten handelt.

Und auch Gabe Bryant verdreht ihr mächtig den Kopf! Der heiß begehrte Junggeselle scheint ein großes Herz zu haben, denn er setzt sich für erkrankte Kinder ein und hat gerade eines dieser mächtig in sein Herz geschlossen. Das macht den unnahbar wirkenden, mächtigen Mann sehr nahbar und lässt mich ihn schneller ins Herz schließen. Doch er hat neben seinem nahezu perfekten "Vorzeigeleben" ein gut gehütetes Geheimnis, was nach und nach droht, an die Oberfläche zu geraten und sein Leben schlagartig ändern könnte.

Auch für Beth steht viel auf dem Spiel, als sie sich auf den Deal mit der Reportage einlässt und sich etwas zwischen ihr und Gabe anbahnt und entwickelt. Ein Exfreund mischt die Story gewaltig auf und sorgt für eine nervenaufreibende Wendung. Aber auch sonst hält die Geschichte den ein oder anderen Spannungsmoment für den Leser bereit und schafft es auch, ihn zu schockieren. Sie drückt durch ein ernstes und trauriges Thema auch auf die Tränendrüse, gleichzeitig verschafft sie aber auch ein Prickeln auf der Haut, wenn es zwischen den Protagonisten heiß her geht. Hier nimmt Stacey Lynn kein Blatt vor den Mund und man taucht in die erotische Welt des Velvets ab. Das sich immer weiter steigernde Prickeln und Knistern zwischen den Protagonisten ist deutlich für mich zu spüren und ich wünsche mir sehnlichst ein Happy End herbei, welches die Autorin am Ende noch bereit hält. Dieses rundet die Geschichte vollkommen ab und bietet zudem noch eine gute Portion Romantik.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig gehalten, es wird aus der Ich-Perspektive der beiden Hauptprotagonisten Elizabeth Hayes und Gabe Bryant im Präteritum geschrieben, was sie beide greifbarer und zugänglicher macht, sodass man sie beide lieb gewinnt. Ihre Sichtweisen sind abwechselnd beschrieben. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und insgesamt ist das Buch weder zu kurzweilig, noch zu langatmig. Es werden ernste Themen behandelt, die dem Leser nahe gehen und gleichzeitig kann man sich bei diesem Werk auch einfach fallen und gehen lassen. Für eine Priese Humor ist ebenfalls gesorgt.

Ein rundum gelungenes Werk von Stacey Lynn, einer Autorin, bei der es sich definitiv lohnt, dran zu bleiben :) Eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne *****

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch hat nun absolut genau meinen Nerv getroffen. Toll. Nicht nur, dass die Autorin es geschafft hat eine herzzerreißende Geschichte um Gage und Elizabeth herum zu weben auch die Protagonisten selbst sind ihr vortrefflich gelungen.Gage ist nämlich ein absoluter Traumtyp.
Er hat einen tollen Familienhintergrund, keine Leichen im Keller, oder Skelette im Schrank. Das ganze Buch lebt von seiner Hilfsbereitschaft und Zuneigung zu seinen Mitmenschen. Sein einziger" Makel“ ist seine erotische Leidenschaft für Dominanz.
Elizabeth ist eine tolle Frau, die sich gerne dominieren lässt. Auch sie als Hauptfigur ist mit sich im Reinen. Und mit ihrer Familie. Das macht dieses Buch recht einzigartig in der Konstellation. Zwei tolle, offene herzensgute Menschen finden sich, stellen fest, dass sie gleich ticken und versuchen ihr Glück... Ob es funktioniert? Lest selbst...

Was ich an diesem Buch einzigartig finde ist , dass ein Großteil der Gefühle über Nebenprotagonisten wie z. B. die Kinder aus der Klinik transportiert wird. So bleibt Gage und Elizabeth nicht viel mehr als zu reagieren. Die beiden sind immer toll. Bewundernswert. Zum Verlieben. Das hat mir dieses Buch sehr sympathisch gemacht. Einfach mal zwei tollen Protagonisten die Daumen zu drücken und zu hoffen, dass sie alles meistern können, was sich ihnen an Schwierigkeiten in den Weg stellt.

Fazit: Da ich das Buch extrem toll fand, habe ich leider kein wirklich objektiv informatives. Fazit. Es ist problemlos lesbar ohne das man die anderen Teile kennt, Stacy Lynns Schreibstil ist unheimlich klar und empathisch und ich denke, jeder der gerne (Sports ) Romance liest sollte dieses Buch gelesen haben.

War diese Rezension hilfreich?

Die Geschichte ist großartig

Wicked Player (Raleigh Rough Riders 3)

von Stacey Lynn

Kurzbeschreibung:
Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Reiceiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.

Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...

Teil 3 der Football-Romance-Reihe rund um das Team der Raleigh Rough Riders.


Meine Meinung:

Stacey Lynn hat eine unvergleichliche Schreibweise. Sie reißt mit, nimmt kein Blatt vor den Mund und schafft es mit ihrer schonungslosen Direktheit gerade was die zwischenmenschlichen Beziehungen angeht, uns zu schockieren, zu begeistern und zu amüsieren. Da der Inhalt ohnehin in der Buchbeschreibung zu finden ist, will ich darauf jetzt auch gar nicht wirklich eingehen. Nur soviel: In dem Buch geht es um eine wunderschöne Lovestory mit der richtigen Mischung. Was besonders auffallend ist: diese Geschichte braucht kein Hin und Her der Hauptpersonen - keine künstliche Konfliktschaffung oder Seitenfüllung durch gruselige Charaktermängel und dementsprechende haarsträubende Verhaltensweisen: nö, hier gehts durchgehend und konsequent um eine ganz tolle Liebesgeschichte. Die Personen sind alle total sympathisch und erwachsen. Keine tollpatschigen Mädels oder rücksichtslosen Womanizer. Beide wissen, was sie wollen, sie ist Flott, flüssig und schön erzählt. Geschrieben ist die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beider Hauptprotagonisten. Lest das Buch und überzeugt euch selbst. Es ist wie immer einfach wundervoll.Das Cover ist modern, trendig und aufmerksamkeitserregend gestaltet und passt sich gut der Reihe an. Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Fazit
Dieser 3. Teil hat mich genauso gut unterhalten, wie die zwei Vorgänger, nein – Berichtigung – noch besser unterhalten.

Vielen Dank an den Plaisir d'Amour Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

War diese Rezension hilfreich?

Im dritten Bad der Raleigh Rough Riders steht der Wide Receiver Gage Bryant im Mittelpunkt.
Gage hat eine blütenweiße Weste und ist niemals durch negative Schlagzeilen aufgefallen. Als Pastorensohn und wohltätiger Samariter ist er ein Vorzeigespieler. Niemand weiß von seinem dunklen Geheimnis und seiner Mitgliedschaft im Velvet-Club. Dort kann er seine dominanten Vorlieben ganz anonym ausleben. Als sich jedoch seine neue Spielpartnerin Elizabeth als TV-Reporterin entpuppt, die ihn auch noch die nächsten Wochen begleiten soll, wird es für ihn schwieriger, seine Identität geheim zu halten. Zumal er nicht auf die Spielchen mit Elizabeth verzichten möchte, die ihn immer mehr fasziniert und die ihn dank Augenbinde bisher nicht erkannt hat.

Gage ist ein absolut sympathischer Charakter, dessen soziales Engagement für das Kinderkrankenhaus echt zu Herzen geht. Durch sein persönliches Schicksal will er mit seinen Mitteln anderen helfen und ihnen ein wenig Freude schenken. Man kann seine Angst vor den negativen Schlagzeilen nachvollziehen, da diese den Fokus von den wichtigen Dingen ablenken würden.
Elizabeth muss als TV-Reporterin ebenfalls vorsichtig sein. Der Velvet-Club scheint ideal für beide zu sein. Ich hätte zwar erwartet, dass sie eher bemerkt, wer ihr Spielpartner wirklich ist, aber die Autorin hat das Spiel mit den Ahnungen und Vermutungen schön beschrieben.
Stacey Lynn erzählt auch mit dem dritten Band der Reihe eine romantische und wunderschöne Liebesgeschichte mit zwei Protagonisten, die sich gesucht und gefunden haben. Die Chemie zwischen den beiden passt hervorragend und man fiebert bis zum Ende mit, ob sie die obligatorischen Schwierigkeiten überwinden können. Der Schreibstil liest sich wie immer sehr gut und die unterhaltsamen Schlagabtausche zwischen Beth und Gage oder Gage und seinen Teamkameraden machen einfach Spaß.
Das Buch lässt sich unabhängig von den anderen Teilen lesen und bekommt von mir sehr gern eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!

War diese Rezension hilfreich?

WICKED PLAYER ist der 3. Teil von STACEY LYNNS RALEIGH ROUGH RIDERS-REIHE und die Übersetzung ist gerade im Plaisir d´Amour Verlag erschienen.
Ich habe schon einige der Bücher von STACEY LYNN gelesen und geliebt. WICKED PLAYER ist quasi eine EROTISCHE SPORTROMANCE, für mich eine super Kombination.
HAUPTPROTAGONISTEN dieses Bandes sind einer der besten WIDE RECEIVER der NATIONAL FOOTBALL LEAGUE, GAGE BRYANT und REPORTERIN ELIZABETH HAYES, die GAGE für eine Reportage über sein Engagement außerhalb des Spielfeldes, in der nächsten Zeit auf Schritt und Tritt folgen soll. Diese Berichterstattung könnte ihr einen ordentlichen Karrieresprung ermöglichen.

GAGE hat ein PIKANTES GEHEIMNIS. Er ist Mitglied im THE VELVET CLUB. Hier kann er diskret seine dominanten Neigungen ausleben. Umso überraschender ist es, das ELIZABETH dort nichtsahnend zu seiner neuen Spielpartnerin wird.
Die Reporterin hat alle Aspekte ihres Lebens gerne unter Kontrolle, nur wenn es um ihr Sexleben geht, überlässt sie die Kontrolle gerne anderen und genießt es, sich im THE VELVET CLUB hinzugeben. Das ihr Spielpartner dort ausgerechnet GABE BRYANT ist, ahnt sie nicht, denn GABE besteht bei jeder Session auf verbundene Augen, um seine Identität noch mehr zu schützen.

STACEY LYNN erzählt die Geschichte von ELIZABETH und GABE abwechselnd aus der Sicht beider Hauptprotagonisten. Der SCHREIBSTIL der Autorin gefällt mir sehr gut. Die EROTISCHEN SZENEN sind WUNDERBAR geschrieben. STACEY LYNN bereitet einem ein sehr delikates Kopfkino. Die Geschichte ist flüssig zu lesen und macht neugierig. Man hofft immer wieder, dass ELIZABETH und GAGE ihr Geheimnis bewahren können.
MIR hat die Autorin ein paar WUNDERVOLLE LESESTUNDEN beschert, deshalb vergebe ich für dieses Buch 5 von 5 STERNEN.

War diese Rezension hilfreich?

In " Wicked Player (Raleigh Rough Riders 3) " muss der erfolgreiche Footballplayer Gage aufpassen, das seine sexuellen Vorlieben nicht publik werden.
Deswegen ist er Mitglied in den exklusiven Club Red Velvet und lernt dort die devote Beth kennen.
Das Beth im wahren Leben die Reporterin Elisabeth ist, die ihn in der nächsten Zeit, um über die Eröffnung des Kinderzentrum zu berichten, ständig begleitet wird macht das ganze nicht einfacher.
Doch Elisabeth ahnt nicht, das Gage der Mann ist, der sie Nachts dominiert während ihre Augen verbunden sind und so kann Gage das ganze noch etwas weiter laufen lassen.
Was für beide ein Vergnügen ist, kann sehr schnell zum Verhängnis werden, wenn rauskommt was für Vorlieben sie haben.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Elisabeth und Gage mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob ihr Geheimnis offenbart wurde und ob es eine gemeinsame Zukunft für die beiden gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Rezensionsexemplar
|𝑢𝑛𝑏𝑒𝑧𝑎ℎ𝑙𝑡𝑒 𝑊𝑒𝑟𝑏𝑢𝑛𝑔| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Wicked Player" von
Mal wieder ein gelungenes Werk von Stacey Lynn. Ich habe das Buch so verschlungen. Es bestand aus vielen Höhen und Tiefen, so voller Liebe, Traurigkeit, Wut.
Besonders emotional finde ich die Eröffnung des neuen Flügels des Kinderkrankenhauses. Einfach wunderschön, aber dennoch traurig. Gänsehaut pur.
Gage Bryant ist ein so großzügiger, sympathischer und gut aussehender Mann, da schmelzt man nur dahin. Seine dominante Neigung ist ein großes Geheimnis, umso gefährlicher wird es, das er die devote schöne und taffe Reporterin im Velvet auf erotischer Weise kennenlernt. Ihr ist nur nicht klar, wer da vor ihr steht.
Die Geschichte wurde in der Ich-Perspektive aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Formulierung und Denkweise der Autorin sagt mir dementsprechend sehr zu.
Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen. Danke für das tolle Lesevergnügen
Zum Klappentext:
Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Reiceiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.
Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.
Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...

War diese Rezension hilfreich?

Raleigh Rough Riders: Wicked Player

von Stacey Lynn

Dieses Buch ist Dynamit, Herzschmerz, Balsam und Kleber in einem, mit einer unglaublichen Geschichte die berauscht. Absolutes Suchtpotenzial! Die dargestellten Protagonisten ließen meinen Blutdruck gewaltig steigen, trieben mir die Glut der Leidenschaft auf den Körper und besetzen mein Herz. Brachten meinen Tränenfluss zum unaufhaltsamen fließen und meine Lachmuskeln zum brennen. Dieser Pageturner ist ein wahres Highlight für jeden Leser dieses Genre. Mich hat es gleich gepackt und metertief hinein gezogen. War die liebenswerte, sympathische Elisabeth ans Bett gefesselt, so war ich fasziniert an den Worten gefesselt. Mit jeder Zeile wurde ich mitgerissen und habe unendlich viele Facetten vereint miteinander erlebt. Atemberaubende Spannung, humorvolle Dialoge, unverwechselbare Protagonisten und eine Geschichte die seinesgleichen sucht. Perfekt präsentierte in einem harmonisch runden Schreibstil. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren, intensiv, atemberaubend, geradlinig, einfühlsam und grandios!
Ein paradiesischer Roman der seinen Leser atemberaubend, prickelnde, packend und spannende Stunden bringt die zum Träumen anregen.

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an Plaisir d´Amour und NetGalley für dieses Exemplar es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Das Cover ist wieder sehr heiß und und es passt auch zu den bisherigen Büchern sehr gut dazu.

Klappentext:
Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Receiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.

Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...

Teil 3 der Football-Romance-Reihe rund um das Team der Raleigh Rough Riders.

Mein Fazit:
Ich liebe diese Reihe von der Autorin und freue mich immer wieder wenn ein neues Buch kommt. Dieses mal ging es um Gage. Diese Geschichte hat mich wirklich sehr berührt, ich fand es sehr schön, dass dieses Thema aufgegriffen wurde. Zwar war dieses mal der Football im Hintergrund, aber mich persönlich hat es nicht gestört. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen. Sie wird aus der Sicht von Elisabeth und Gage erzählt - ich liebe diese Schreibweise, weil man die Protas dadurch viel besser verstehen und kennen lernt.
Ich fand es auch toll das auch die anderen wieder vorgekommen sind, aber man kann diesen Band auch ohne Vorkenntnisse lesen.
Ich bin schon neugierig wer als nächstes seine Geschichte bekommt.

Zur Geschichte:
Gage arrangiert sich sehr für die Krebskranken Kinder und daher hat er sich persönlich dafür stark gemacht damit ein Familienzentrum im Kinderkrankenhaus entsteht. Er hat mehr als 2 Jahre dafür gekämpft und Spendengelder dafür gesammelt. Durch seinen Bruder Harrison den er bereits sehr früh verloren hat - kann er sich sehr gut in die Geschwisterkinder hinein versetzen und deshalb entsteht dieses Zentrum. In diesem Zusammenhang hat er Brandon 9 Jahre und seine Mutter Penny kennen und schätzen gelernt. Er besucht ihn sooft es ihm möglich ist - auch jetzt ist Brandon wieder im Krankenhaus.
Dadurch das Gage sein Leben sehr Privat hält ist über ihn nicht viel bekannt - doch Gage hat eine heimliche Vorliebe und die lebt er sehr gerne im Velvet (ein BDSM Club) aus. Auch dieses Mal hat er von Tristan eine junge Frau empfohlen bekommen und als er auf sie trifft - ist er sofort fasziniert von ihr. Sie verbringen eine wahnsinnige tolle Nacht miteinander. Gage und Elisabeth können diesen Abend beide nicht vergessen und daher trifft es Gage wie einen Schlag als er Elisabeth auf seiner Pressekonferenz im Spital wieder sieht. Er überlegt wie er mit der Situation umgehen soll - er versucht sich nichts anmerken zu lassen, aber so ganz gelingt ihm das nicht. Und dann wäre da noch Elisabeth die von Gage seiner Gestalt wahnsinnig angezogen wird (sie weiß nicht warum das so ist), aber diese Faszination erhält einen Dämpfer als ihr EX Connor auch bei der Konferenz auftaucht. Sie ist nicht davon begeistert, da sie lange gebraucht hat ihn zu vergessen (sie hat ihn auch im Velvet kennen gelernt). Ein paar Tage später trifft sie wieder auf den Fremden und es wird immer heißer zwischen Ihnen - während Gage mittlerweile Bescheid weiß, tappt Elisabeth nach wie vor im dunkeln.

Ob das gutgehen kann? Was will Connor von Elisabeth und wie wird es mit Gage und Elisabeth weiter gehen? Kann sich überhaupt außerhalb von dem Club etwas ergeben?

Ich würde sagen, ihr solltet dieses Buch unbedingt lesen, es hat wirklich richtig viel Herz, Emotionen und natürlich ist die Anziehung auch nicht ohne - von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung - viel Spaß beim Lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Elizabeth Hayes, Journalistin bei einem TV-Sender, ist Mitglied im Velvet Club, einem BDSM-Club. Ihr letzter Besuch endete damit, dass ihr Partner, dem sie ihre Liebe gestand, sie am Andreaskreuz hängen lies und flüchtete. Nun - ein halbes Jahr später - macht sie einen neuen Versuch. Allerdings weiß sie nicht, wer ihr Spielpartner ist, da sie die Augen verbunden hat. Sie fühlt sich jedoch zu ihm hingezogen und möchte ihn wiedersehen. Gage Bryant ist Spieler in der NFL, sein Vater ist Pastor. Um seine Vorliegen geheim zu halten, ist er Mitglied im Velvet Club und Elizabeth Spielpartner. Dann trifft er sie auf einer Pressekonferenz wieder und sie soll ihn die nächste Woche begleiten und über sein Projekt im Krankenhaus berichten. Kommt sie hinter sein Geheimnis?
Der dritte Teil der Raleigh Rough Riders Reihe steht seinen Vorgängerbänden in nichts nach. Die Geschichte ist spannend, die Story ist gut erzählt und der Schreibstil von Stacey Lynn lässt den Leser nur so durch das Buch fliegen. Die Protagonisten sind mit viel Liebe zum Detail und mit viel Gefühl dargestellt. Gage, der raue Wilde Reiceiver der NFL, der sein Herz an einen leukämiekranken Jungen hängt und dessen Mutter unterstützt, hat mich ab der ersten Seite fasziniert. Besonders gelungen finde ich, wenn die Story - so wie hier - sowohl aus der Sicht von Elizabeth als auch aus der Sicht von Gage erzählt wird. Dies verleiht den Storys in meinen Augen mehr Tiefe. Ich kann dieses Buch ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Absolut lesenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Ein heißes Geheimnis

Der Klappentext: „Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Receiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.
Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.
Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ....“
Zum Inhalt: Bei Wicked Player handelt es sich um den dritten Band der Raleigh Rough Riders Serie von Stacey Lynn, die sich jeweils um einen anderen Spieler des Footballteams dreht. Die Bände sind immer in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden, natürlich kommt es zu Anspielungen und natürlich tauchen die Paare und Personen der anderen Bände auf, aber damit kommt man sehr gut auch ohne Vorkenntnisse zurecht. Hier dreht sich nun alles um Gage und Elizabeth. Gage steht immer in der Öffentlichkeit und um vor allem seine Eltern (der Vater ist Pfarrer) nicht zu enttäuschen lebt er seine sexuellen Vorlieben, die sich hauptsächlich um Dominanz drehen lieber im Geheimen aus. Er ist Mitglied des Velvet Clubs, in dem Diskretion groß geschrieben wird. Dort trifft er auf Beth und sie harmonieren im Spielzimmer perfekt. Doch in der Realität ist Elizabeth Reporterin, die ihn in den nächsten Wochen für eine Reportage rund um ein Kinderkrankenhaus auf Schritt und Tritt begleiten soll. Während Gage schnell darauf kommt, dass seine Spielgefährtin aus dem Club die taffe Journalistin ist, tappt Beth noch eine Weile im Dunkeln. Doch wie es mit Geheimnissen meistens ist, sie bleiben nicht geheim.
Zum Stil: Der Schreibstil von der Autorin Stacey Lynn ist wieder so flüssig, locker und angenehm lesbar, so dass man – oder zumindest ich – das Buch an einem verregneten Wochenende durchgelesen habe. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd von Beth und Gage als Ich-Erzähler, so gewinnen natürlich diese beiden Charaktere besonders schnell an Lebendigkeit, doch auch die anderen Personen werden gut dargestellt sowohl das Team als auch die kleinen Patienten gewinnen schnell an Schwung. Und diese Patientengeschichten sorgen für den zweiten Handlungsstrang und an Emotion. Neben der Liebesgeschichte voller Erotik und Dominanz, sind es die Kinder, die im Vordergrund stehen und der Geschichte eine besondere Tiefe verleihen.
Mein Fazit: Ein unterhaltsamer und gelungener Band der Raleigh Rough Riders Serie, das mit starken Charakteren überzeugt und den Leser gekonnt in die Welt der (soften) Dominanzspiele entführt.

Ich danke dem Plaisir d'Amour Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

War diese Rezension hilfreich?

Für das kostenlose Rezensionsexemplar möchte ich mich beim Plaisir d'Amour Verlag bedanken, welches mir, via NetGalley, zur Verfügung gestellt wurde.

Zum Buch:
Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Receiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.

Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...

Meine Meinung:

Auch der 3. Band der Raleigh Rough Riders - Serie konnte mich, dank des tollen Schreibstils, der flüssig sowie locker-leicht ist, ab den ersten paar Seiten in seinen Bann ziehen.
Einmal angefangen und schon konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen!

Die Geschichte ist eine perfekte Mischung aus Erotik, Spannung, Liebe & Schmerz. Das Ganze gepaart mit einer ernsten Thematik, die von Stacey Lynn mit viel Empathie und Fingerspitzengefühl dargestellt wird.
Die Charaktere sind, wie in den vorherigen Bänden, sympathisch und authentisch.
Da die Geschichte aus der Sicht der Beiden erzählt wird, konnte ich mich gut in sie hineinversetzen, ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen sowie deren Gefühle nachempfinden.

Das Geschriebene kann man sich bildlich sehr gut vorstellen, da die Autorin das Geschehen ebenfalls authentisch/ realistisch und sehr detailliert beschrieben hat.

Fazit:
Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, die Beiden bei ihrer Geschichte zu begleiten. Ich habe unterhaltsame und emotionale (Tatü bereithalten) Lesestunden mit ihnen verbracht. Daher kann ich sagen, dieses Buch ist absolut empfehlenswert!

War diese Rezension hilfreich?

Gage Bryant ist einer der erfolgreichsten Spieler der NFL. Aber der Wide Receiver hat auch ein Geheimnis, dass nicht an die Öffentlichkeit geraten darf.

Gage ist Mitglied im Velvet Club, wo es ihm ermöglicht wird, seine dominaten Neigungen voll auszuleben.

Als er Beth kennenlernt und sie im Club seine neue Gespielin wird, ahnt er nicht, dass ausgerechnet sie die Reporterin ist, die ihn in den nächsten Wochen begleiten soll.

Bei der Eröffnung eines Krankenhausflügels für kranke Kinder weicht sie nicht von seiner Seite. Als Gage merkt, dass sie keine Ahnung hat, wer er eigentlich ist, wird sie für ihn gleich noch viel interessanter.

Aber was, wenn es irgendwann kein Spiel mehr ist und sich echte Gefühle in den Vordergrund drängen? Und was, wenn Elisabeth hinter sein Geheimnis kommt? Wird sie ihn verraten?


Der Schreibstil hat mich sofort gehabt. Obwohl es der dritte Band der Raleigh Rough Riders - Reihe ist, braucht man nicht unbedingt das Vorwissen der ersten beiden Bände.

Gage war mir einfach von Anfang an sympatisch. Obwohl er versucht, nicht zu sehr von dem an die Öffentlichkeit zu lassen, was er denkt oder fühlt, hat er mich an manchen Stellen unglaublich überrascht und berührt.

Gerade seine Hintergrundgeschichte, die bei der Eröffnugn des Krankenhausflügels eine große Rolle spielt, hat mich sehr berührt.

Er und Elizabeth ergänzen sich von Anfang an, obwohl sie sich dessen gar nicht so bewusst sind. Auf erotischer Ebene harmonieren sie perfekt und hier hat die Autorin die Szenen bei weitem nicht nur angeschnitten.

Die Neigungen der beiden Hauptprotagonisten stehen im Mittelpunkt und das lebt die Autorin definitiv aus.

Nicht, dass es mich gestört hat, aber ich glaube an manchen Stellen hatte ich vielleicht sogar die eine oder andere rote Ohrenspitze. *lach*



Die Geschichte selbst ist in der Ich - Version geschrieben, abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten. Ich mag diese Erzählperspektive sehr und sie hat mich den Protagonisten zusätzlicher näher gebracht.

Das Buch hat mich wirklich überrascht und alles mitgebracht, was mein Herz höher schlagen lässt.

Witz und Humor, Drama und Spannung, aber auch Liebe, Gefühl und Erotik. Und die nötige Portion Herzschmerz.

Ein Buch, dass ich wirklich nur empfehlen kann. An jeden, der auch nichts dagegen hat, explizite Erotikszenen zu lesen zu bekommen.

Abschließend bleibt mir nur eines zu sagen: Ich möchte, muss und will definitiv mehr von den Raleigh Rough Riders und auch aus dem Verlag lesen. ♥

War diese Rezension hilfreich?

Erotik mit Niveau und Tiefe

Es handelt sich bei "Wicked Player" um den dritten Band der Raleigh Rough Riders und endlich Wird die Geschichte von Gabe erzählt. Der Band kann auch gut ohne Vorwissen aus den anderen Bänden gelesen werden.
 
Das Lesen lohnt sich hier auf jeden Fall, denn die Story um Gabe und Elizabeth ist sinnlich, sexy und hot hot hot. Das Buch hat natürlich einen starken Fokus auf die Erotik, schafft es dabei aber dennoch, eine gewisse Klasse zu behalten. Dazu hat mich vor allem Gabe fasziniert, ist er doch dunkel und hat eine sehr dominante Seite, jedoch auch ein weiches sich kümmerndes Herz. Ein toller Kontrast, der auch gut rüberkam. Dazu die Thematik, dass beide in der Öffentlichkeit stehen. Unter der Voraussetzung sind eine Affäre und potentielle Liebe schon schwer genug, aber mit den gewissen Vorlieben der Beiden noch viel interessanter. Die Geschichte wird zudem aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, wodurch eine schöne Dynamik entstanden ist. Ansprechend und fesselnd, fliegt man nur durch die Seiten.
 
Eine sehr ergreifende und ansprechende Erotikgeschichte, die das nötige Niveau und die Tiefe hat. Ein weiterer gelungener Band einer bisher wirklich großartigen Reihe. Man sollte sich auch die anderen Bände nicht entgehen lassen.

War diese Rezension hilfreich?

Wow – ich bin komplett geflasht. Stacey Lynn schafft es mit ihrem leichten und fesselnden Schreibstil ein Komplettpaket aus Erotik, Liebe, Emotionen, Humor und Missverständnissen perfekt rüberzubringen. Sie hat bei mir für eine sehr kurze Nacht gesorgt, da ich so gepackt von der Story war, dass ich das Buch in einem Rutsch lesen musste.

In Wicked Player geht es um Elisabeth und Gage. Sie arbeitet für einen Fernsehsender und er ist ein begehrter Footballer bei den Raleigh Rough Riders. Beide sind anonym im Velvet (Sexclub), um dort ihre sexuellen Neigungen auszuleben. Es wäre für beide ein berufliches sowie soziales Desaster wenn dies an die Öffentlichkeit gerät, deswegen besteht Gage darauf, dass seine Partnerin eine Augenbinde tragen muss. Beide genießen ihre anonymen Treffen und hätten nie damit gerechnet das sie auch beruflich aufeinander treffen. Werden sie sich erkennen?

Elisabeth ist eine sehr starke Frau, die die Kontrolle in ihren alltäglichen Bereichen benötigt. Nur beim Sex liebt sie es die Kontrolle an ihren Partner abzugeben und dominiert zu werden. Sie fühlt sich in Gages Nähe sicher und beschützt. Gage engagiert sich sehr bei Benefizprojekten und gibt nach außen den perfekten Sohn eines Pfarrers. Er hat Angst seinen Ruf zu verlieren falls sein Sexleben an die Öffentlichkeit gerät und kämpft deswegen gegen die Gefühle für Elisabeth. Er versucht es allen Recht zu machen und vergisst sich selbst dabei. Sein Misstrauen ihr gegenüber macht es beiden leider auch nicht leichter.

Das Buch wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotas geschrieben. So erhält man als Leser den perfekten Einblick in die Gefühle und Gedanken von beiden. Stacey Lynn hat die perfekte Balance zwischen Erotik und Lovestory geschaffen. Die erotischen Szenen zwischen Gage und Beth sind sehr heiß beschrieben ohne vulgär zu wirken. Man spürt wirklich die Funken zwischen den beiden. Sie hat eine sehr flüssige, bildliche und direkte Schreibweise, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich fand es auch sehr gut, dass das Buch ohne inszenierte Dramen auskam. Es ging hier hauptsächlich um das wachsende Vertrauen zwischen den beiden. Natürlich hatten die beiden noch einen steinigen Weg vor sich als sie sich endlich füreinander entschiede haben, den sie aber zusammen super meistern. Das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern. Man muss Band 1 und 2 nicht unbedingt vorher lesen, ich würde es aber empfehlen, da die Paare aus den Vorgängerbänden ebenfalls in die Story integriert werden.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine definitive Leseempfehlung.

Vielen Dank an NetGalley und den Plaisir d’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

War diese Rezension hilfreich?

Ich möchte mich bei NetGalley und dem zuständigen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar bedanken, was meine ehrliche Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Zum Buch
Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Receiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.
Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist …

Die Geschichte fängt gleich heiß, sexy und erotisch an, wobei dieses die Handlung nicht dominiert und sich insgesamt schön in das Gesamtkonzept einfügt. Denn die Geschichte hat auch einige sehr ernste und traurige Abschnitte, also Taschentücher bereitlegen 😢.


Gleich von Anfang an zieht mich die Autorin in den Sog der Handlung. Ein Wechselbad der Gefühle. Eine schöne Mischung aus Spannung, Schmerz, Liebe und Erotik. Stacy Lynn hat auch ein schwieriges Thema in Angriff genommen. Man braucht sehr viel Fingerspitzengefühl um dieses schwierige Thema zu Papier zu bringen und ich finde das hat sie sehr gut gemeistert.
Der Schreibstil lässt sich wie immer gut lesen, die Erotikszenen sind sehr sinnlich dargestellt. Tolle Ausarbeitung und gute Darstellung der Charaktere, wie auch der Nebencharaktere die hier eine super Rolle spielen. Eine tolle Liebesgeschichte, die mich in ihren Bann gezogen und 5 Sterne absolut verdient hat.

War diese Rezension hilfreich?

5/5 Sterne
Raleigh Rough Riders: Wicked Player
von Stacey Lynn
Plaisir d'Amour Verlag
„Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Reiceiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.
Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.
Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...
Teil 3 der Football-Romance-Reihe rund um das Team der Raleigh Rough Riders.“
Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Plaisir d'Amour Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar des Buches. Ich gebe hier meine unabhängige und unbezahlte Meinung zu dem Buch ab.
Tja, was soll ich sagen. Mein drittes Buch aus dieser Serie und ich bin begeistert. Dieses Mal wirkte es auf mich tiefgreifender, eingehender und intensiver als die anderen Bücher davor. Was wohl eindeutig am Plot liegt, denn dieser war wirklich besonders ans Herz gehend, beinhaltete sowohl Up und Downs und gab dem Leser ein absolut gutes Verständnis für das Leben und die Dinge, die eigentlich zählen. Ja, es ist ein Liebesroman, ja er ist mit prickelnder Erotik gewürzt, ja wir haben eine andere Spielweise der Liebe. Aber wir haben noch so viel mehr. Da geht es um Familienzusammenhalt in unglaublich schweren Zeiten, um das Erwachsen werden und leben mit einem schweren Verlust, es geht um Verständnis und Einfühlungsvermögen in andere in der gleichen Situation und um eine Krankheit, die heute jeden treffen kann und wohl jeder kennt jemander der sie hat, hatte oder ihr erlegen ist.
Genau darum ist dieses Buch so ergreifend, so wichtig und baut dennoch auf. Beinahe möchte ich meinen die reizende Liebesgeschichte sei schmückendes Beiwerk, aber so ist es dann doch nicht. Denn sie trägt den ganzen Plot, sie unterhält, gibt Leichtigkeit zurück, läßt einen hoffen und das Herz wärmen. Ja und es knistert auch gewaltig.
Die Protagonisten sind erwachsene Menschen, die sich dem Leben stellen. Sie sind einnehmend sympathisch und liebenswert, sie erfüllen keine typischen Buchklischees. Sie sind einfach sie selbst ohne weder in der einen oder anderen Richtung in peinlich übertriebende Darstellungen gedrängt zu werden. Sie sind normale Menschen, ohne aufgebauschte Dramatik. Einfach nur Leute, die man als Leser versteht, mit denen man sich identifizieren kann und dafür liebt.
Hier muss ich jetzt wirklich ein riesiges Lob an die Autorin aussprechen. Denn solche Romane sind gerade in diesem Genre eher selten gesehen. Das einizige klitzekleine Klischee könnte man vielleicht im Beruf von Gage sehen, aber na und? Irgendwas muss er ja arbeiten und da er als Person perfekt in diese Reihe passt, warum dann nicht Sportler?
Durch die eingehende und gefühlvolle Schreibweise, das sanfte herangehen an die hinterlegte Thematik schafft es die Autorin diesen Roman wirklich eine Klasse höher zu stufen und dem Leser ein wundervolles Erlebnis zu beschaffen.
Wunderbar ist auch, dass man wieder auf alte Bekannte trifft aus den anderen beiden Büchern, auch wenn das Hauptaugenmerk natürlich auf Gage und Beth liegt.
Kurz zusammengefasst: eine zauberhafte und glaubwürdige Liebesgeschichte mit einem tiefgründigen Plot und wunderbar echten Protagonisten. Ein Buch, das ohne Klischees und künstliche Dramatik auskommt. Absolut Top!
#erotik #liebesroman #newadult #rezension #rezensionsexemplar #roman #bookstagram #staceylynn #plaisirdamourverlag #bücher #bücherliebe #booklover #reading #bookadict #raleighroughriders #wickedplayer #leseratte #bücherwurm #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meingung:

„Wicked Player“ ist der dritte Teil der Raleigh Rough Riders und der Teil, der mir bis jetzt am besten gefallen hat. Das Cover passt perfekt zu den andern beiden Büchern und der Klappentext hat sofort meine Neugier geweckt. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Stacey Lynns Schreibstil ist, wie immer, leicht zu lesen, fesselnd und sinnlich. Durch den Sichtwechsel kann man sich sehr gut in beide Hauptprotagonisten hineinversetzten. Die ganze Thematik und die Szenen im Krankenhaus haben mich immer den Tränen nah gebracht und es gab auch eine Stelle, an der ich meine Tränen nicht mehr unterdrücken konnte.

Die beiden Hauptprotagonisten waren sehr gut ausgearbeitet, tiefgründig und ich habe beide sofort in mein Herz geschlossen. Gage kannte man schon ein bisschen aus den Vorgängerbänden, aber endlich erfahren wir mehr über ihn und sein Leben. Seine Vergangenheit hat mich gepackt und ich hätte ihn am liebsten in den Arm genommen. Gage hat eine dominante aber auch eine sehr liebevolle Seite. Elizabeth ist die erste Frau die beide Seiten zu Gesicht bekommt. Die beiden Harmonieren einfach wunderbar miteinander, auch wenn Gage sich erste gegen seine Gefühle wehrt.

Elizabeth ist eine aufstrebende Journalistin und sie wünscht sich nichts mehr als die Stelle als Nachrichtensprecherin zu bekommen. Doch erst muss sie einen Artikel über Gage Bryant und die Krankenhaus Eröffnung schreiben. Auch wenn Elizabeth Journalistin ist, ist sie niemand der über Leichen geht. Sie ist mitfühlend, freundlich und einfach liebenswert. Zu Gage fühlt sich von Anfang an hingezogen, doch geht ihr auch der Fremde Mann aus dm Velvet Club nicht mehr aus dem Kopf. Allerdings weiss sie nicht, dass di beiden ein und die selbe Person sind. Die Dialoge und die Entwicklung ihrer Beziehung hat Stacey Lynn realitätsnah und nachvollziehbar geschrieben. Die ganze Geschichte hatte ein gutes Tempo und nichts wirkte überstürzt. Die erotischen Szenen sind sehr ansprechend und authentisch geschrieben.

„Wicked Player“ war für mich wieder ein sehr gelungenes Buch. Ich hatte Spaß beim lesen, die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch und es gab eine interessante Handlung. Alles in allem kann ich sagen, dass mir der dritte Teil der Reihe, bis jetzt am besten gefallen hat. Ich freue mich schon auf weitere Bände der Raleigh Rough Riders

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Um was es geht:
Elizabeth arbeitet für den Radiosender XTCP und soll eine Reportage über das soziale Engagement des bekannten Spielers der Raleigh Rough Riders, Gabe Bryant, auf die Beine stellen. Dies könnte die Chance für sie werden, endlich ans Moderatorenpult zu kommen. In ihrer Freizeit genießt sie ausgefallene Spielchen im Velvet Club, der für seine Diskretion bekannt ist. Was sie nicht ahnt, ist, dass einer ihrer Verwöhnpartner dort Gabe ist, weil dieser darauf besteht, dass sie immer die Augen verbunden hat. Für Gabe wird es dadurch noch aufregender. Am Tag genießt er ihre Nähe und in der Nacht erfüllt er ihre heißesten Träume, ohne das sie ahnt, dass er es ist, der sie in andere Sphären schickt.

Die Figuren:
Elizabeth Hayes habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist ein ehrlicher und geradliniger Mensch und in ihrem Job konstant gut und professionell. Elizabeth weiß was sie will und besitzt ein gutes Körpergefühl; zudem zeigt sie sich empathisch und verlässlich.

Gabe Bryant ist 32 Jahre alt und ein talentierter Spieler der ortsansässigen Raleigh Rough Riders. Er verdient ein Vermögen mit seinem Sport und hat dennoch nie vergessen, wo er herkommt. Er gilt als Wohltäter und seine Karriere und Privatleben wirken makellos. Er ist beliebt und schwer bemüht, dass sein dunkles Geheimnis nie dieses Bild trüben wird.

Die Umsetzung:
Der Schreibstil ist wieder brillant. Frau Lynn verwöhnt mich auch in diesem Buch nach Strich und Faden. Es ist ein Genuss ihre Geschichten zu lesen, die voller Gefühl, Romantik, Leidenschaft, Sinnlichkeit und berührender Momente sind. Der Beginn ist prickelnd und ich bin sofort in der Story drin. Wow, was für emotionale Wellen mich immer wieder erfassen.

Die Entwicklung der Geschichte ist großartig und ich bin bei allem in 1. Reihe dabei. Die Dialoge sind ebenso lebhaft wie der Schreibstil. Mein Kopfkino läuft auf Hochtouren und ich habe immer wieder eine Gänsehaut. Einmal wegen der tollen expliziten Szenen, die fantastisch geschrieben sind, und dann wegen ergreifender Szenen, die mir die Tränen in die Augen treiben.

Die Story wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Elizabeth und Gabe in der Vergangenheit erzählt.

Mein Fazit:
Wicked Player ist ein absolutes Wohlfühlbuch, das mir irre viel Lesespaß schenkt und mich glückselig zurücklässt. Hier vereinen sich verführende Sinnlichkeit, mit knisternder Spannung und ernstem Hintergrund. Ich genieße die Leichtigkeit in den Seiten, die mich nur so durch das Buch zieht, und schaue zufrieden in das Feuer, das es in meiner Brust entfacht.

Ich vergebe 5 eindrucksvolle Sterne von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Receiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.

Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...
Ich habe schon einige Bücher der Autorin Stacey Lynn gelesen, ich wurde bisher wirklich nie enttäuscht. Sie hat einen wundervollen Schreibstil, das Buch aus der Hand zu legen ist nicht möglich. Das Buch habe ich daher quasi in einem durchgelesen. Auch hier sind wieder Höhen und Tiefen festgehalten und in die Geschichte integriert worden. Die Personen sind sehr gut beschrieben, man kann sich diese richtig gut vorstellen.
Gage Bryant ein super sympathischer Mann, laut Buch auch sehr gutaussehend 😊 ist ein sehr großzügiger Typ. Gage hat Geheimnisse, die er nicht jedem preis gibt. Dann gibt es noch Elisabeth Haynes eine Reporterin. Elisabeth und Gage lernen sich auf erotische weise kennen. Gage ist ein sehr bekannter Typ, denn er spielt in der NFL als Wide Receiver, doch Velvet weiß beim kennenlernen nicht, wer da vor ihr steht. Mit ihm hat sie so gar nicht gerechnet. Ich kann wirklich nur sagen, das Buch ist super. Da der Klapptext allerdings schon sehr viel beschreibt, möchte ich nicht noch mehr preisgeben und Spoilern. Das Buch ist in der Ich Form geschrieben, was allerdings kein Problem ist, man kann sehr gut alles nachvollziehen.

War diese Rezension hilfreich?

Emotionale Achterbahnfahrt, in der es auch sehr heiß zugeht

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Gage Bryant ist nicht nur einer der besten Wide Receiver der NFL, er hat auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das er bewahren muss. Denn Gage ist Mitglied im The Velvet Club, wo es ihm möglich ist, seine dominanten Neigungen diskret auszuleben. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass ausgerechnet die TV-Reporterin, die ihm in den nächsten Wochen auf Schritt und Tritt bei der Eröffnung eines neuen Flügels des Kinderkrankenhauses folgen soll, seine neue devote Spielpartnerin im The Velvet Club ist.

Als klar ist, dass Elizabeth Hayes keine Ahnung hat, wer der Mann ist, der ihre Augen verbunden und sie gefesselt hat, wird das Spiel für Gage gleich noch viel interessanter. Denn nun kann er ihren Körper nachts besitzen, ihre Lust kontrollieren und ihr das Vergnügen bereiten, nach dem sie bettelt - doch sein Herz und seine Identität geraten nicht in Gefahr.

Das absolut Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass diese sexy kleine Reporterin enthüllt, wie verdorben er wirklich ist ...

Teil 3 der Football-Romance-Reihe rund um das Team der Raleigh Rough Riders.

Meinung:
Dies ist der dritte Teil der Reihe, den man auch unabhängig von den Vorgängern lesen könnte, aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern natürlich schöner.
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Elizabeth und Gage geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Elizabeths und Gages Kollegen und Freunde, sowie ein besonderes Kind auf der Kinderstation.

Elizabeth und Gage sind zwei wunderbare, warmherzige Charaktere und zwischen ihnen sprühen die Funken nur so. Die erotischen Szenen sind sinnlich und ansprechend geschrieben. Aber neben der emotionalen Achterbahnfahrt kommt auch der Humor nicht zu kurz. Auch dank der Kabbeleien der Spieler untereinander. Die Szenen auf der Kinderstation haben mich zum Lächeln gebracht, aber auch für Taschentuchbedarf gesorgt. Die Autorin hat hier wieder eine wunderbare, gefühlvolle Liebesgeschichte, in der es auch sehr heiß zugeht, abgeliefert.

Ja, es geht sehr heiß zu, aber das Buch hat noch so viel mehr zu bieten: Großartige Charaktere, Liebe, Herz, Freundschaft, Familie, Humor sowie eine emotionale Achterbahnfahrt. Ich kann es allen Fans von Liebesromanen, die es auch mal heißer mögen, nur wärmstens ans Herz legen und vergebe 5 von 5 Sternen. Ich freue mich auf die weiteren Teile der Reihe und hoffe sehr, dass auch Jaxon, Elizabeths Bruder, sein eigenes Buch bekommen wird, auch wenn er kein Football-Spieler ist.

Fazit:
Eine schöne und gefühlvolle Liebesgeschichte, aber auch sehr heiße Geschichte. Fans von Liebesromanen, die es auch mal heiß mögen, kann ich diese Reihe nur wärmstens ans Herz legen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich kann es nur immer wieder sagen. Lest diese Reihe! Wenn ihr eine Schwäche für heiße Footballspieler habt (und seinen wir mal ehrlich: wer hat die nicht?!), dann seit ihr bei den Raleigh Rough Riders genau richtig.
Die Chemie zwischen Elizabeth und Gage ist einfach nur fantastisch! Eine von Stacey Lynns Talenten ist es, diverse Charaktere zu erschaffen, die individuell sind und man sich dennoch ohne große Mühe mit ihnen identifizieren kann. Die Beziehung von Elizabeth und Gage unterscheidet sich wieder von denen der Protagonisten davor und macht es zu einem neuen und aufregenden Leseerlebnis.
Durch ihren tollen Schreibstil schafft sie es, dass man nach den ersten zwei Sätzen schon an die Story gefesselt ist und sich, schneller als einem lieb ist, bei über der Hälfte des Buches befindet.
EIne weitere Stärke ist es, dass man jeden Band ohne Probleme auch als Einzelband verschlingen kann. Obwohl es sich defintiv lohnt, alle Teile zu lesen. Sie sind alle fantastisch!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: