Weil es Liebe ist

Roman | Ganz TikTok spricht über Christina Lauren

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 29.03.2019 | Archivierungsdatum 22.04.2019

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #WeilEsLiebeIst #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Weil Liebe unvorhersehbar ist... 

Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von „nur“ drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang …

Meinungen zum Buch:
Die Autorinnen haben eine Geschichte mit so viel Herz und Leidenschaft geschrieben. Lachen, träumen, bangen, hoffen und dahinschmelzen. Es hat mir so viel abverlangt und ließ mein Herz schneller klopfen. So unglaublich schön. Für mich, definitiv ein Lesehighlight! (Rezensentin auf NetGalley)

Ich habe die Lesestunden sehr genossen und mit den Charakteren mitgefiebert und mitgelacht, ich kann nichts kritisieren, außer, dass ich gerne mehr Zeit mit Holland und Calvin verbracht hätte. 5 von 5 Sternen und ich freue mich sehr, dass ich noch einige Bücher der Autorinnen nachholen kann. (Rezensentin auf Amazon)

Mit zwei facettenreichen Charakteren, einer bewegenden Geschichte und vielen romantischen Sequenzen haben mich die beiden Autorinnen ein weiteres Mal überzeugt. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und mich wunderbar unterhalten gefühlt. Sensibel, lebhaft und voller Gefühl – hier geht das Gesamtkonzept auf und hinterlässt beim Leser den Wunsch, schnell mehr lesen zu dürfen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung! (Buchblog Merlins Bücherkiste)

Weil Liebe unvorhersehbar ist... 

Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte...


Marketing-Plan

Verrate uns mit #WeilEsLiebeIst was für dich "Liebe" bedeutet! Passende Grafiken zum kostenlosen Download findest du unter bit.ly/lauren-grafiken

Verrate uns mit #WeilEsLiebeIst was für dich "Liebe" bedeutet! Passende Grafiken zum kostenlosen Download findest du unter bit.ly/lauren-grafiken


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783958183506
PREIS 4,99 € (EUR)
SEITEN 450

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Cover ist extrem wunderschön. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Die Charaktere sind gut beschrieben. Man findet leicht in die Geschichte rein und kann sie gut verfolgen. Holland war eine angehende Schriftstellerin. Vor der U-Bahnstation sitzt ein junger Mann und spielt extrem gut Gitarre. Sie gibt ihm jedes Mal etwas Geld. Er gefällt ihr sehr gut, doch traut sie sich nicht ihn anzusprechen. Sie hatte noch nie seine Augen gesehen. Dieses Mal sagte er danke zu ihr, und schaute sie an. Er hatte wunderschöne grüne Augen. Er verriet ihr, dass er Calvin hieß. Er hatte einen ganz süßen irischen Akzent. Sie war richtig verknallt ihn Calvin und er wusste es nicht. Sie war schon lange nicht mehr mit einem Mann aus und wusste daher nicht, wie sie das Gespräch am Laufen halten sollte. Jemand wollte ihr das Handy wegnehmen und stupste sie auf die Gleise der U-Bahn. Calvin rief die Rettung und verschwand, als er sah sie wurde versorgt. Allerdings glaubten die Retter sie wollte sich umbringen. Später erfuhr sie, dass er illegal hier war, denn das Visum war schon vier Jahre abgelaufen, als ihr Onkel ihm einen Job anbot den er darum leider ablehnen musste. Einer hatte die Idee, sie solle ihn heiraten, denn verknallt ist sie ja in ihm. Ihre Onkels waren dagegen, aber sie heiratete ihn doch. Sie wollte ihren Onkel dafür danken, was sie schon alles für sie getan hatten. Sie fühlte sich sehr wohl mit ihm in ihrer Wohnung. Sie träumte sogar von einer heißen Liebesnacht mit ihm. Wird sich diese Liebesnacht irgendwann erfüllen? Was erleben die Zwei gemeinsam alles? Bleiben sie verheiratet? Ihr müsst euch unbedingt dieses Buch holen, es ist einfach ein Traum. So gefühlvoll wie das Buch geschrieben ist, habe ich schon länger nicht gelesen. Einfach super.

War diese Rezension hilfreich?

Die Mittzwanzigerin Holland fährt immer wieder mit der U-Bahn, um einen bestimmten Straßenmusiker zu treffen. Dieser spielt nämlich regelmäßig an der Station auf seiner Gitarre, völlig versunken in die Musik. Und Holland ist von dieser Musik komplett hingerissen. Und nicht nur davon, auch der Musiker selbst hat es ihr angetan. Doch er schaut nie hoch, nimmt sie nicht wahr. Bis zu diesem einen Abend, als Holland von einem Treffen mit ihrer besten Freundin kommt und genug getrunken hat, um den Mut aufzubringen und den Musiker anzusprechen. Endlich erfährt sie seinen Namen: Calvin.
Calvin lebt seit einiger Zeit ohne Visum in New York City, möchte von seiner Musik leben, doch er hat keinen Job. Stattdessen hangelt er sich von einem Aushilfsjob zum anderen, und spielt nebenher in der U-Bahn-Station. Doch dann tritt Holland in sein Leben, und plötzlich wird alles anders. Denn Hollands Onkel ist ein Komponist, dessen Stück am Broadway gespielt wird. Und genau dieser Onkel ist auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Talent. Wäre da nicht das Problem, dass Calvin illegal in den Staaten ist...

"Weil es Liebe ist" ist eine unglaublich romantische Geschichte über zwei junge Menschen, die Unglaubliches erleben, die sämtliche Hürden in Angriff nehmen, die sich ihnen in den Weg stellen und die trotzdem etliche Höhen und Tiefen mitmachen, ehe sich alles zum Guten wenden kann. Man liebt, leidet und lacht mit den beiden, erlebt ihre Zweifel und Hoffnungen. Doch nicht nur Holland und Calvin machen diesen Roman zu einem wahnsinnig guten Lesevergnügen - auch Robert und Jeff, selbst Lulu, sorgen für wichtige Momente und Dialoge, die der Geschichte und den Protagonisten guttun.

War diese Rezension hilfreich?

Endlich wieder ein neues Buch vom Autorinnen-Duo Christina Lauren. Typische Liebesgeschichte, wie sie nur in New York spielen kann, aber manchmal sind es eben diese Geschichten, die das Herz braucht. Volle Sternchenanzahl!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt
Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von „nur“ drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang …

Meinung
Das Buch war einfach herzerwärmend, bezaubernd und einfach zu lesen. Ich hatte die ganze Lesezeit über ein Lächeln im Gesicht. Die Handlung, die Charaktere und sogar die lebendige Beschreibung der Musik machten diese Geschichte einfach großartig.

Holland Bakker lebt in einer kleinen Wohnung in New York City, und wird von ihrem Onkel dabei unterstützen, die Miete zu zahlen. Sie arbeitet für ihren Onkel Robert, dessen Musical am Broadway ein Erfolg ist. Holland trifft Calvin an der U-Bahnstation. Sie ist fasziniert von seiner Musik, als sie ihn zum ersten Mal spielen hört. Holland macht alles, um Calvins Musik so oft wie möglich zu hören. Obwohl sie nicht musikalisch ist, hat sie ein Ohr für Musik und verliebt sich in Calvins Musik. Als ihr Onkel dringend nach einem Musiker für seine Show sucht, weiß Holland natürlich sofort, wer dafür bestens geeignet ist. Calvin ist ganz begeistert von dieser Möglichkeit, aber da er kein gültiges Visum hat, kann er diese Chance nicht ergreifen. Offensichtlich ist die einzige vernünftige Entscheidung für Holland und Calvin, zu heiraten, damit der Onkel die perfekte Ergänzung zu seiner Show hat und Calvin seinen Traum von der Aufführung leben kann. Und sie täuschen nicht nur die US-Regierung in den Glauben, dass sie verheiratet sind, sondern sie fangen an, alle um sie herum zu täuschen, einschließlich sich selbst.

Fazit
Für diejenigen, die eine süße und sexy romantische Geschichte lieben, ist dies eine, die ich sehr empfehlen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Christina Lauren kenne ich bereits durch viele andere Bücher, die dieses Duo geschrieben hat. Und ich habe all diese Bücher lieben gelernt. Umso mehr war ih auch auf dieses Buch sehr gespannt. Denn mittlerweile lese ich alles von dem Autorenduo und wurde nie enttäuscht.

Bei diesem Buch war ich schon sehr auf die Geschichte neugierig. Einerseits klang es für mich komisch, dass eine junge Frau sich mit einem Straßenmusiker abgibt, andererseits gerade dieser Umstand macht es spannend. Steckt da womöglich mehr hinter dem Straßenmusiker, der nur von dem Kleingeld, was er bekommt, lebt?

Die Geschichte ist aus der Sicht von Holland, der Hauptprotagonistin, geschrieben. Bereits seit der ersten Seite wurde man durch die schnelle und bildhafte Einführung und die sehr angenehme und leicht zu lesende Sprache in das Geschehen im Buch katapultiert. Durch das angenehme Tempo beim erzählen, erfährt man all die nötigen Hintergrundinformationen zur Geschichte von Holland. Sie arbeitet als Fotografin und Merchandise-Verkäuferin im Theater, in dem auch ihr Onkel arbeitet, der ihr hauptsächlich auch den Job verschafft hat und zu dem sie eine besondere Bindung hat. Und Holland schwärmt schon seit einer Weile für den Strassenmusiker Calvin. Dieser weiss allerdings nichts davon, denn Holland bewundert ihn auf Distanz. Sie hat nie mit ihm gesprochen und weiss seinen Namen gar nicht. An einem Tag spricht sie ihn jedoch an und durch einen weiteren Zufall geraten die Dinge ausser Kontrolle oder es kommt alles ins Rollen, so dass die beiden dann plötzlich doch enger miteinander verbunden sind als zuvor erwartet. Und so beginnt der ganze Gefühlswirrwarr und somit auch die Geschichte der beiden. Die Geschichte, die sehr spannend, teilweise lustig, liebevoll und einfach nur schön geschrieben ist. Sehr positiv überrascht hat mich die Tatsache, dass ich irgendwann dachte, dass ich schon den weiteren Verlauf erraten habe und die Autorin mich dann doch öfter mit verschiedenen Wendungen überrascht hat. Es war sehr interessant und spannend konstruiert, so dass man mit den beiden Protagonisten diesen Zeitabschnitt (Geschichte im Buch) praktisch hautnah erleben konnte. Man hat mit den Charakteren zusammen gezweifelt, gelitten, gehofft, gefreut und geliebt, denn der Weg den die beiden gehen müssen, ist nicht gerade und ob ihnen zum Schluss auch die gewünschte Belohnung bevorsteht, bleibt wirklich sehr lange ungewiss. Denn im Laufe der ganzen Entwicklung passieren viele verschiedene Sachen, die mal Holland mal Calvin auf die Probe stellen und jeder geht mit den Problemen oder bestimmten Informationen unterschiedlich um. Sehr spannend und einfach nur gut geschrieben.

Die beiden Hauptcharaktere waren super ausgearbeitet. Das Verhalten, deren Charakter, Aussehen, Vorlieben etc, alles wurde erleuchtet und hat so gut in das ganze Bild gepasst, dass die Geschichte sehr authentisch wirkte. Auch die Nebencharaktere, die Hollands oder Calvins Familie, deren Freunde waren ebenfalls gut durchdacht und wirkten sehr glaubwürdig. Dadurch gewinnt die ganze Geschichte an zusätzlicher Qualität und es macht einfach Spass ihnen allen im Buch zu folgen.

Eine Geschichte mit einer ungewöhnlichen Handlung, die einfach das Herz erwärmt und an die Gerechtigkeit und das gute in Menschen glauben lässt.

Hierfür eine absolute Leseempfehlung! Denn bei den Büchern von Christina Lauren kann man gar nichts falsch machen. Eigentlich ist jedes Buch von dem Autorenduo ein Schatz, das ins jede Bücherregal gehört!

Ich bedanke mich hiermit bei dem Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Holland hat nur durch ihren Onkel einen Job bei seiner Musical-Produktion. Ansonsten weiß sie nicht viel mit ihrem Leben anzufangen. Lichtblick ist einzig der Straßenmusiker Calvin, wegen dem Holland einen Umweg in Kauf nimmt, um ihn zu sehen und spielen zu hören. Als das Musical umbestezt werden soll, ergreift Holland die Chance, Clavin dort unterzubringen.
Christina Lauren ist mal wieder eine romantische und superheiße Geschichte gelungen, die so gut ist, daß ich sie gleich zweimal hintereinander lesen habe!

War diese Rezension hilfreich?

Zum Buch – Klappentext

Weil Liebe unvorhersehbar ist...

Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von „nur“ drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang …

Cover

Die Farbgebung bei diesem Titelbild gefällt mir sehr gut. Im Hintergrund sieht man zudem die Skyline von Manhattan und im Vordergrund ein verliebtes Pärchen. Passt also hervorragend zur Geschichte!

Meine Meinung

Der Schreibstil der Autorin ist so wunderbar, dass ich wie gebannt den Text in einem Rutsch zu Ende gelesen habe, und ich konnte den Roman kaum aus den Händen legen. Sie schreibt sehr gefühlvoll und authentisch.
Ihre Worte nehmen den Leser mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle, und man muss einfach mit den beiden Hauptakteuren mitfiebern.

Charaktere und Handlungen

Holland schwärmt seit Monaten für einen Straßenmusiker, der so fantastisch auf seiner Gitarre spielt, dass sie sich in ihn verliebt hat. So oft sie nur kann, sucht sie ihn dort auf, wo er meistens spielt. Sie hat selten einen so faszinierenden und begabten Musiker erlebt. Durch verschiedene Umstände, die ich nicht verraten möchte, lernen die Beiden sich kennen.

Calvin umgibt so manches Geheimnis. Er ist sexy, unbekümmert, liebevoll und musikalisch ausgesprochen einzigartig. Aber was steckt hinter seiner Persönlichkeit?

Holland lebt in einer kleinen Wohnung in Manhattan und wird finanziell von ihren beiden Onkeln unterstützt. Robert, ihr angeheirateter Onkel und Ehemann von Jeff (dem Bruder ihrer Mutter) hat ihr in seinem Theater einen Job besorgt, der sie aber nicht ausfüllt.
Obwohl sie einen Master in Kreativem Schreiben hat, weiß sie nicht wirklich, was sie beruflich machen soll. Sie wirkt oft unentschlossen und hat kein richtiges Ziel vor Augen. Jedoch ist sie sehr sympathisch und hilfsbereit. Und sie liebt ihre beiden Lieblingsmenschen (Robert + Jeff) und hilft ihnen, wo sie nur kann.

Als im Theater der Stargeiger kündigt, und dadurch das Musical in Gefahr ist, hat Holland eine tolle Idee. Es muss ein Ersatz her, jemand der mit seiner Musik genauso viele Emotionen wecken kann um den Hauptdarsteller zu begleiten. Dieser Jemand muss glänzend sein. Nur ein Saiteninstrument vermag die besondere Resonanz auszudrücken, z.B. eine klassische Gitarre statt einer Violine.
Und da kommt jetzt Holland ins Bild – sie schlägt nämlich Calvin vor. Er ist talentiert und hat „magische Hände“ und man fühlt geradezu die Töne, die er spielt. Er ist geboren um zu spielen.
Er soll vorspielen – und mit seinem Spiel schlägt er das komplette Theater in seinen Bann. Seine Musik ist sexy – der ganze Mann ist unglaublich sexy. Aber es gibt ein großes Hindernis, denn Calvin kann aus einem bestimmten Grund (den ich jetzt nicht spoilern möchte) nicht engagiert werden.

Aber auch da weiß Holland einen unkonventionellen Ausweg. Robert und Jeff sind kategorisch dagegen, aber sie kann zumindest Calvin von ihrer Ansicht überzeugen.

Und damit nimmt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte ihren Lauf, die wirklich schön zu lesen ist.

Die Beziehung zwischen den Beiden wächst langsam heran, aber es dauert etwas bis sie „zu Potte“ kommen. Als Leser möchte man ihnen am liebsten einen Schubs in die richtige Richtung geben, es ist eine Achterbahn der Gefühle. Die beiden streiten und missverstehen sich, sie versuchen Fehler wieder auszubügeln und sich auszusprechen, es wird geliebt und gelitten und wenn man denkt, jetzt ist alles gut, dann kommt wieder eine überraschende Wende. Dramatik im eigentlichen Sinne gibt es nicht, aber einige Überraschungsmomente.

Die Autorin verleiht ihren Figuren sofort von Beginn an eine Persönlichkeit. Die Charaktere werden alle lebhaft, ausdrucksstark und authentisch dargestellt, selbst die Nebenfiguren wirken weder blass noch ausdruckslos oder eintönig, sondern bereichern durch ihre Handlungen das Geschehen.

Das Ende der Geschichte kommt leider etwas überraschend und auch etwas hastig, und ich hätte abschließend auch gerne noch in einem Epilog einiges über die verschiedenen Charaktere gelesen. Aber das sind nur kleinere Kritikpunkte am Rande.

Fazit

Der Autorin ist hier ein wirklich rundum gelungener Liebesroman gelungen. Der Plot ist originell und interessant umgesetzt, der Schreibstil ist frisch und unverbraucht, die Charaktere authentisch und hervorragend ausgearbeitet und ein stimmiges Setting runden das Ganze ab.

Daher vergebe ich 5 starke Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim Forever Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung:

Holland ist fasziniert von dem Straßenmusiker Calvin. Sie macht extra einen Umweg zur Arbeit, um ihn zu sehen. Doch ein Tag sollte alles verändern. Nie zuvor hatte sie ihn oder er sie angesprochen und dann passierte es. Das Gespräch ist flüchtig, aber trotzdem bedeutet es Holland sehr viel. Was allerdings danach passiert, wirft sie zurück auf den harten Boden der Realität. Sie wird überfallen und Calvin verhält sich sehr merkwürdig. Was steckt nur dahinter?

Ich liebe Holland. Nach wenigen Seiten war ich schon in sie verliebt. Sie weiß nicht so richtig wo hin mit ihrem Leben und ist irgendwie noch nicht richtig angekommen. Ein Ziel hat sie, aber dem geht sie nicht nach bzw. fehlt ihr der entscheidende Funke, um ihm nachzugehen. Dass Holland für den Straßenmusiker schwärmt, kam mir nicht übertrieben vor. Stattdessen habe ich mich irgendwie in meine Teenagerzeit zurückversetzt und mich deshalb Holland noch verbundener gefühlt. Ihr ganzes Wesen ist einfach sympathisch. Sie zweifelt, sie ist aufopferungsvoll, sie hat einen starken Willen und all das macht sie für mich greifbar. Es kam mir nicht vor, als würde ich hier eine Romanfigur vor mir haben sondern eine Person, die auch meiner Nachbarschaft entsprungen sein könnte. Holland war für mich durch und durch real gestaltet.
Calvin musste mich erst mal von sich überzeugen. So wirklich wusste ich am Anfang nämlich nicht, ob seine Absichten so ehrlich sind wie die von Holland. Aber auch er wuchs mir schnell ans Herz als das ein oder andere Geheimnis von ihm aufgedeckt wurde. Ich habe sehr es genossen, wie Holland und er miteinander umgingen. Sie waren lebendig und beide mangelte es nicht an Witz und Charme.

Man trifft im Verlauf der Geschichte noch auf andere Charaktere, die man schnell lieben oder hassen lernt. Das war auch ein Punkt der mir auch sehr gefallen hat. Holland war nicht die perfekte Protagonistin, die mit allem und jedem 100 % klar kam. Das gab der Geschichte noch zusätzlich Spannung.

Das Cover finde ich super schön. Ich bin jemand, der im ersten Moment eher anhand des Covers entscheidet, ob das Buch etwas sein könnte oder nicht. Dieses Buch ist mir sofort ins Auge gefallen und es war ein echter Glücksgriff. Letztendlich habe ich nämlich auch das Gefühl, etwas aus der Geschichte mitnehmen zu können.

Das Buch war humorvoll, aber auch mit leichtem Fokus auf ernste Themen geschrieben. Tatsächlich habe ich die ganze Zeit über nicht gemerkt, dass hier zwei Autorinnen am Werk waren.
Die Geschichte empfang ich als flüssig und spannend. Ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen und war deshalb auch ziemlich schnell am Ende angelangt. Es gab für mich keine Szene, die ich unlogisch oder übertrieben fand. Deshalb habe ich das Buch auch mit einem tollen Lesegefühl beenden können.

Schade fand ich, dass nicht weiter darauf eingegangen wurde, was am Ende aus der Mutter und der Schwester von Calvin wird. Das sehe ich aber nicht allzu kritisch.

Obwohl ich bei Lulu, Hollands Freundin, manchmal ziemliche Bauchschmerzen hatte, wünsche ich ihr auch noch ein Happy End.

So. Let’s switch to englisch.
Dear Christina,
dear Lauren,

Your book is definitely a 5 / 5 star book, but I also think that Lulu deserves a Happy End. Please, write her a story too. ♥

Wie schon auf Englisch geschrieben. Das Buch hat die 5 von 5 Sterne mehr als verdient.

~ Klare Leseempfehlung. ~

War diese Rezension hilfreich?

***Weil es sooooo gut ist!***

Danke an NetGalley und danke an den Verlag! Seit ich letztes Jahr auf der fbm die Leseprobe mitgenommen habe, habe ich sehnsüchtig darauf gewartete, dieses Buch zu lesen. Weil mich schon die ersten Seiten um Holland und Calvin gefesselt haben.
Wie kann man es beschreiben? WEIL ES LIEBE IST ist eine Mischung aus einem Roman von Mhairi McFarlane (die ich liebe) und einem Oreo-Keks (die ich auch liebe): Witzig, cremig, locker, leicht. Ich habˋs verschlungen!
Es gibt so viele gute Szenen, die zum lachen, zum weinen, zum seufzen bringen. Eine hat mit Karotten zu tun (da musste ich beim Lesen sehr laut lachen) und die andere Szene bezieht sich auf die Leidenschaft zwischen Holland und Calvin, deren Funke auch auf mich übergegangen ist. Nicht nur das hat mich in die Story finden lassen. Ich bin sofort in die Geschichte reingekommen und in ihr geblieben, hab mit Holland mitgefiebert, mitgelitten, sie als Freundin gesehen. Sie ist als Charakter so sympathisch. Calvin, ihre Onkel, einfach alle sind so rund in ihrer Darstellung, als gäbe es sie wirklich. Ich habe mich zum Teil gefühlt, als würde ich eine Serie schauen und kein Buch lesen.
Ich finde die Auf und Abs der Geschichte, alle Spannungsbögen sind richtig platziert.

⭐ BEWERTUNG: ●●●●● 5 Feenpunkte, am Anfang wollte ich nur 4 geben … aber es hat wirklich fünf verdient UND ich hole es mir als Print! Auf jeden Fall!

War diese Rezension hilfreich?

Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich an eine ganz andere Geschichte. Mit so einem Verlauf habe ich überhaupt nicht gerechnet, aber im positiven Sinne. Mir hat die Idee dahinter wirklich gut gefallen und so etwas habe ich noch nie gelesen. Pünktlich zum morgigen Release gibt es heute meine Rezension. Ich danke dem Forever-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover ist wirklich sehr schön und sticht auf alle Fälle sofort ins Auge.

BEWERTUNG:
Was passiert, wenn du einem Herzensmenschen helfen willst und dich dabei verliebst? Diese Frage stellt sich Holland wohl in diesem Buch des Öfteren. Dass der einzigartige Calvin bei ihr wohnt, hat einen ganz anderen Grund, als ihr denkt. Natürlich verrate ich ihn euch nicht, denn das ist der überraschende Part des Buches, mit dem ich nicht gerechnet habe und ziemlich genial finde. Eine Liebesgeschichte mit einem anderen Anfang. Mal etwas ganz Neues und ziemlich aufregend, wenn ihr mich fragt.

Ehrlich gesagt, ich liebe diese Geschichte. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Die Protagonisten sind lebendig, einfühlsam und Holland ist einfach genial. Ihre Art hat mich zum Staunen, aber auch zum Schmunzeln gebracht, was natürlich noch durch den genialen Schreibstil unterstützt wird. Ich konnte mir alles so gut bildlich vorstellen und sah Calvin vor mir, mit seiner Gitarre, mit der er grandiose Musik machte. Ich sah das Theater vor mir, wie Holland darin ihre Aufgaben verrichtete und ich sah die beiden zusammen, wie sie sich immer näher kamen und dann doch alles wieder den Bach runter ging.

Eigentlich kann ich zu dem Buch nur sagen: Bitte lest es, denn ihr werdet es lieben. Ich hatte in letzter Zeit viele schöne Bücher, aber nur ein paar wenige, die mir so richtig ans Herz gingen und bei denen ich einfach immer weiter lesen wollte und mir wünschte, dass sie nie enden. Weil es Liebe ist, gehört definitiv zu den Herzensbüchern, die mich absolut und total in den Bann gezogen haben und bei dem ich, während des Lesens, wahrscheinlich einen träumerischen Blick bekommen habe (denke ich mir zumindest, ich sehe mich selber ja nicht).

Die Geschichte hat einen tollen Aufbau, einen Spannungsbogen, der sich durch die komplette Story zieht, aber einen nicht komplett einnimmt, so dass man sich auch noch auf die Beziehung der beiden einlassen und sie genießen kann. Die beiden reden oft aneinander vorbei und vor allem Holland scheint sich nie gut genug für Calvin zu sein. Was total abwegig ist, denn eine süßere Protagonistin hatte ich selten. Sie hätte wohl jeden verdient, der ihrer würdig gewesen wäre und das sieht Calvin genauso, aber vor allem ihre Onkel Jeff und Robert, die ich ebenfalls in mein Herz geschlossen habe.

PROTAGONISTEN:
Holland ist ne Wucht. Etwas tollpatschig, was sie noch liebenswürdiger macht, sehr loyal und stets darauf bedacht, sich bei denen zu revanchieren, die ihr geholfen haben. Dazu zählen vor allem ihr Onkel Jeff und dessen Mann Robert, die sie quasi aufgezogen haben. Mit Robert hat sie eine ganz besondere Bindung, er ist ihr Lieblingsmensch, mit dem sie die Liebe zur Musik teilt. Obwohl sie sich selber als unmusikalisch bezeichnet, da sie ja nichts dergleichen macht, hat sie ein gutes Gehör und Gespür. Robert hingegen ist von Beruf Musiker und derjenige, der eines der bekanntesten Musicals geschrieben hat. Sozusagen ein Star am Musical-Himmel. Holland wollte eigentlich Autorin werden doch seit zwei Jahren hat sie keine Idee. Nach ihrem Uni-Abschluss hat sie sich mehr schlecht, als recht durchgeschlagen, immer in der Hoffnung, dass die rettende Erleuchtung kommt. Aber dann kommt Calvin…..

Calvin ist ein guter Kerl. Kein Macho, aber trotzdem sehr interessant. Er ist Straßenmusiker, Ausnahmetalent und spielt in verschiedenen Bands. Dabei wartet er auf den großen Durchbruch und sein Traum mit klassischer Gitarrenmusik berühmt zu werden hat sich bisher noch nicht erfüllt. Ich mochte ihn von Anfang an. Ein wenig geheimnisvoll, gut aussehend und ziemlich süß, stelle ich ihn mir vor. Obwohl ich ja nicht so auf die Süßen stehe bin ich begeistert von ihm. Calvin hat mein Herz berührt und für mich gab es nur ihn für Holland. Doch die beiden waren sich nicht immer einig und die Situation war ebenfalls etwas anders, als man es gewohnt ist.

SCHREIBSTIL:
Weil es Liebe ist, ist leicht und flüssig zu lesen. Ich liebe den Schreibstil, denn eine Story, die einen zum Lachen und zum Weinen bringt, ist nicht selbstverständlich. Ich habe mit den Beiden mit gefiebert zu jeder Zeit und wollte so gerne, dass es ein gutes Ende nimmt. Sogar die Erotikszenen hatten etwas Amüsantes und trotzdem waren sie heiß und jede hatte das gewisse Etwas, dass ein Prickeln hervorruft. Weil es Liebe ist, wird aus Hollands Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was hier sehr gut gepasst hat. Auch wenn Calvin keine eigenen Kapitel bekam, wusste man eigentlich immer, wie er fühlt. Natürlich gab es ein paar Geheimnisse, die man nicht gleich erfuhr, aber das machte es nur spannender.

EMPFEHLUNG:
Weil es Liebe ist, kann ich allen empfehlen, die gerne Liebesroman lesen, die amüsant und trotzdem berührend sind und jeder der mal eine etwas andere Geschichte lesen will, als die gängigen, ist hier genau richtig. Eigentlich kann ich, wie oben bereits geschrieben, nur sagen: Bitte lest das Buch, denn es ist phänomenal. Es kommt auf alle Fälle, auf die Liste meiner Lieblingsbücher.

Ich gebe, weil es Liebe ist, 5+ von 5 Sterne,

weil ich die Geschichte einfach perfekt finde, weil ich zu jeder Zeit mit den Protagonisten gelacht, geweint und geliebt habe und weil ich finde, dass es Geschichten, wie diese viel zu selten gibt. Die Liebe kommt manchmal anders, als man denkt. Sie nimmt nicht immer den Weg, den wir für sie vorgesehen haben. Eine tolles Buch über Musik, Träume, Schwärmereien, Familie, den Mut, etwas zu machen, das nicht selbstverständlich ist und die wahre Liebe, die manchmal die Reihenfolge selber bestimmt.

War diese Rezension hilfreich?

Süße Liebesgeschichte, die zum Träumen einlädt…

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Weil Liebe unvorhersehbar ist...
Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von „nur“ drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang…

Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Holland geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Vor allem Holland entwickelt sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Hollands Onkel Robert und Jeff fand ich großartig und wie sie immer für sie da sind.

Dies war das erste Buch des Autoren-Duos, welches ich gelesen habe und es wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein. Ich möchte hier nicht spoilern, aber die Art und Weise wie sich Holland und Calvin (richtig) kennenlernen ist mehr als ungewöhnlich, aber auch wunderschön beschrieben und dargestellt. Ihre Annäherung und die Zweifel von Holland sind authentisch und gut dargestellt worden, auch wenn man sie und Calvin so manches Mal hätte schütteln können. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz und man erhält einen guten Einblick in die New Yorker Theaterwelt.

Ich habe die Lesestunden sehr genossen und mit den Charakteren mitgefiebert und mitgelacht. Ich kann nichts kritisieren, außer, dass ich gerne mehr Zeit mit Holland und Calvin verbracht hätte. 5 von 5 Sternen und ich freue mich sehr, dass ich noch einige Bücher der Autorinnen nachholen kann.

Fazit:
Süße, unterhaltsame Liebesgeschichte über Charaktere mit Ecken und Kanten, schöne und humorvolle Lesestunden sind garantiert.

War diese Rezension hilfreich?

Holland Bakker ist Mitte zwanzig und hat noch nicht den richtigen Weg in ihrem Leben gefunden. Zur Zeit jobbt die in der Musical-Produktion ihres Onkels als Verkäuferin. Schon seit längerem schwärmt sie für den süßen Musiker, der regelmäßig an einem U-Bahnhof sitzt und dort seinen Gitarrensaiten herrliche Klänge entlockt. Doch bisher hat sie sich nie getraut ihn anzusprechen. Obwohl sie bereit ist, dafür drei Blocks Umweg in Kauf zu nehmen. Als sie eines abends doch mutig genug ist, ist das der Wendepunkt in ihrer Bekanntschaft zu Calvin. Denn kurze Zeit später führt sie der Weg außerhalb des Bahnhofs wieder zusammen.

Das Autorenduo Christina Lauren ist bekannt für seine romantischen, teilweise auch sehr leidenschaftlichen Romane. Spätestens seit der „Beautiful-Reihe“ ist der Name in der Branche ein Begriff. Mit „Weil es Liebe ist“ präsentieren sie eine liebevolle Geschichte, die sich mit Holland und Calvin beschäftigt.

Holland ist die Hauptperson dieser Erzählung. Aus ihrem Blickwinkel erlebt der Leser die Handlung, die sich nachvollziehbar und gut strukturiert steigert. Ist gerade zu Beginn noch alles etwas unnahbar, so schafft es das Duo mühelos im Verlauf der Geschichte, das Besondere herauszuarbeiten. Mit sehr lebendigen und bildlichen Worten wird eine glaubhafte Kulisse erzeugt, die die New Yorker Atmosphäre wunderbar einfängt und umsetzt.

Zusätzlich haben die beiden Schriftstellerinnen zwei herrliche Charaktere erschaffen, die den Leser von Beginn an mitreißen. Holland ist unglaublich sympathisch. Etwas schüchtern und naiv, zeitgleich aber auch aufrichtig und ehrlich. Sie ist ein Mensch, der für das Gute steht und den Leser schnell in seinen Bann zieht. Ihre Entwicklung innerhalb der Geschichte ist enorm und gibt so dem Ganzen einen zusätzlich authentischen Touch.
Auch Calvin ist ein Herzensbrecher. Von Beginn an wirkt er lebendig und liebenswert. Seinem Charme kann auch der Leser kaum wiederstehen. Er ist eine interessante Person, die ideal zu Holland passt und sie vervollständigt. Insgesamt wirken sie harmonisch und bieten viel Dynamik. Es ist einfach, sie auf sie einzulassen und bis zum Schluss mit zu fiebern.

Romantik pur!

Mein persönliches Fazit:
Als bekennender Christina Lauren Fan musste ich dieses Werk einfach lesen. Das Autorenduo hat es bisher immer geschafft, Herzklopfen-Momente mit Gänsehaut-Augenblicke zu kombinieren. So auch hier, denn „Weil es Liebe ist“ ist ein wunderbarer Roman, der sich erst nach und nach entfaltet und so seine Bedeutung freigibt. Mit zwei facettenreichen Charakteren, einer bewegenden Geschichte und vielen romantischen Sequenzen, haben mich die beiden Autoren ein weiteres Mal überzeugt. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen und mich wunderbar unterhalten gefühlt. Sensibel, lebhaft und voller Gefühl – hier geht das Gesamtkonzept auf und hinterlässt beim Leser den Wunsch, schnell mehr lesen zu dürfen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

„Im Moment sehe ich meinen Wert einzig und allein darin, dass ich für andere von Wert bin. Aber wie kann ich für mich selbst wertvoll sein?“

Meinung

Weil es Liebe ist möchte ich am liebsten mit dem Fliegen vergleichen. Es war wie ein Rausch, es zu lesen. Die Seiten flogen nur so vor sich hin, anhalten kam gar nicht erst in Frage.

Nach dem Buchtitel denkt man sofort, dass es sich um eine klassische Liebesgeschichte handelt, das ist es, im Grunde, aber auch wieder nicht. Es ist eher eine Geschichte, in der der Kern die Selbstfindung ist. Lasst es mich euch etwas beschreiben…

Im Prinzip handelt die Geschichte von Holland. Sie ist eine junge Frau, die einmal Schriftstellerin werden möchte, jedoch irgendwie von ihrem Weg abgekommen ist. Sie arbeitet als Hilfskraft im Theater ihres Onkels, wohnt in einer schicken kleinen New Yorker Wohnung, die auch größtenteils von ihrem Onkel bezahlt wird. Holland, auch genannt Holls, fühlt sich fehl am Platz. Sie weiß nicht, wie und ob sie aktuell ihren Lebenstraum wahr machen kann, begnügt sich jedoch damit, die Lebensträume ihrer Mitmenschen zu beobachten. Als sie die Möglichkeit hat mehrere Menschen, die ihr viel bedeuten, glücklich zu machen, tut sie es. Jedoch ist dieses “was sie tut” eine ziemlich, sagen wir, gewagte und außergewöhnliche Aktion. Und genau diese Aktion bringt sie in ziemlich große Schwierigkeiten. Aber vielleicht hat sie genau so etwas gebraucht? Eine Unterbrechung, eine Veränderung?

Auch Calvin hat dazu beigetragen, diese Geschichte zu etwas Besonderem zu machen. Ihn möchte ich hier nicht unerwähnt lassen. Calvin hat mir wieder einmal bewiesen, wieso man keine Bad Boys braucht. Mir reicht es völlig, wenn sie nur eine Gitarre haben.

Der Schreibstil von Christina Lauren ist wirklich unglaublich, fast magisch, könnte man sagen, weil die Empfindungen von Holland so eindrucksvoll beschrieben wurden, dass ich der Meinung war, es wirklich wahrhaftig zu spüren. Wenn sie beschrieb wie sie Calvins Musik empfand, was diese in ihr ausgelöst hat, dachte ich, mein Herz springt mir aus der Brust. Die geistreichen Schlagabtausche zwischen den Protagonisten konnten mich vor Lachen kaum auf meinem Stuhl halten. Und als ich dachte, dass gerade Hollands Herz zerbrach, liefen mir die Tränen über die Wangen. Ebenso wollte ich Holls schütteln und schütteln, hätte ihr am liebsten einen Spiegel an den Kopf geworfen, damit sie erkennt, was für eine besondere Person sie ist.

Holland geht innerhalb ihrer Geschichte einige Risiken ein, hat jedoch auch immer mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Bin ich gut genug? Kann ich außergewöhnlich sein? Kann man mich lieben? Ich habe sie lieben gelernt und ihre Geschichte.

Fazit

Ein schöner Roman über die erste große Liebe, Musik und die eigene Selbstwertschätzung.

War diese Rezension hilfreich?

Holland Bakker träumt davon, Schriftstellerin zu werden. Doch leider hat sie eine Schreibblockade und verfügt derzeit über null Inspiration. Und so verkauft sie T-Shirts in einem Theater. Auf dem Weg zur Arbeit begegnet sie in der U-Bahn-Station immer einem schnuckeligen Gitarristen, der sie mit seiner Begabung schier umhaut. Der Straßenmusikant sieht sehr gut aus und Holland macht oft einen Umweg und fährt zur selben Zeit, um ihm zu begegnen. In ihren Träumen sind die beiden längst ein Paar ;-) und dass, obwohl sie nie mit ihm gesprochen hat.

Ihr Onkel Robert, der Chef des Theaters, in dem sie jobbt, hat eines Tages ein Problem, als ein Solist ausfällt. Daraufhin bittet Holland ihn, sich den jungen Straßenmusiker einmal anzuhören und ihr Onkel ist hin und weg. Doch leider fehlt Calvin, dem begnadeten Straßenmusiker, eine Aufenthaltsgenehmigung und alle überlegen, wie sie es nur schaffen können, Calvin eine solche zu beschaffen. Die Idee: Calvin muss Holland heiraten und so beginnt für sie die Erfüllung ihres Traumes ... doch kann das so gutgehen?

Klar, die Idee ist kitschig und die Sache mit der Green Card wahrlich keine neue Idee ;-), aber die Art, wie das Buch geschrieben ist, hat mich sehr gut unterhalten. Und wer denkt, dass das nun das Happy End ist, der hat sich getäuscht, denn jetzt nimmt die Geschichte erst recht an Fahrt auf ;-) ...

Ich mochte die witzigen Dialoge und die Ironie des Buches ... es ist keine hochtrabend intelligente Story und auch sehr leicht zu durchschauen, doch entwickelt das Buch seinen ureigenen Charme, der mir sehr gut gefallen hat.

Fazit: Ein beschwingtes, witziges, charmantes Buch für garantiert amüsante und gut unterhaltende Lesestunden!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: