Der Falter

Ein Wien-Krimi

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 03.04.2018 | Archivierungsdatum 17.10.2018

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DerFalter #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein fesselnder Wien-Krimi über Macht und Ohnmacht, Tod und Erlösung. Falco Brunners zweiter Fall.

Privatdetektiv Falco Brunner will eigentlich nur seine beiden Kinder fürs Wochenende bei seiner Exfrau abholen. Kurz vor dem Ziel überfährt er eine Frau auf offener Straße. Bei der Obduktion stellt sich jedoch – sehr zur Erleichterung Brunners – heraus, dass das Unfallopfer bereits tot war. Sie wurde ermordet und auf der Straße entsorgt. Brunner fühlt sich mitschuldig und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.

Auf den Spuren des Opfers führt ihn sein Weg in ein Frauenhaus. Eine Spirale aus häuslicher Gewalt und Kindheitstraumata offenbart sich dem Privatdetektiv. Dass der Grat vom Opfer zum Täter schmal ist, begreift der Privatdetektiv dabei erst, als seine Freundin, Sozialarbeiterin Paula, bereits in größter Gefahr schwebt … 

Ein fesselnder Wien-Krimi über Macht und Ohnmacht, Tod und Erlösung. Falco Brunners zweiter Fall.

Privatdetektiv Falco Brunner will eigentlich nur seine beiden Kinder fürs Wochenende bei seiner...


Eine Anmerkung des Verlags

Michael Seitz, Jahrgang 1976, hat seine Kindheit und Jugend in München und im ländlichen Niederbayern verbracht. Schon als Kind wollte er Schriftsteller werden und hielt an diesem Traum fest. Während andere ein »vernünftiges Studium« absolvierten, schrieb er in seiner wenigen freien Zeit, die ihm als Gesundheits- und Krankenpfleger blieb, in jeder Minute an seinen Manuskripten. Der Autor lebt seit 2005 in Wien. Er schreibt vorwiegend historische Romane und Gegenwartskrimis. Er genießt es, mit seiner Frau und seinen beiden Kindern durch Wien zu flanieren und in Buchgeschäften zu schmökern. Seit Kurzem besitzt die Familie einen Kater namens »Mizzi«. Seitz wird von der Literaturagentin Lianne Kolf vertreten. »Man muss schon verrückt sein, wenn man Schriftsteller werden will!«, so Seitz’ Lebensmotto.

Michael Seitz, Jahrgang 1976, hat seine Kindheit und Jugend in München und im ländlichen Niederbayern verbracht. Schon als Kind wollte er Schriftsteller werden und hielt an diesem Traum fest. Während...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783426445402
PREIS 4,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

War diese Rezension hilfreich?

Als der Privatdetektiv Falco Brunner seine Kinder abholen will überfährt er eine Frau. Schnell stellt sich heraus, dass die Frau bereits vor dem Unfall gestorben ist. Die junge frau wurde ermordet. Da Falco dennoch ein schlechtes Gewissen hat beginnt er auf eigene Faust in diesem Fall zu ermitteln. Seine Ermittlungen ergeben, dass es weitere Opfer gibt. Zudem führen die Spuren in ein Frauenhaus. Falco deckt eine schockierende Spirale aus Kindheitstramatas und häuslicher Gewalt auf. Doch dabei gerät seine Freundin Paula in große Lebensgefahr. Michael Seitz Schreibstil ist extrem fesselnd und flüssig. Die Handlung lässt sich sehr schnell lesen und das Buch erscheint dadurch wirklich kurzweilig. Der Autor kann bereits nach wenigen Seiten Spannung aufbauen und diese durchgehend halten. Durch unerwartete Wendungen kann er die Spannung sogar immer wieder steigern. Mich konnte das Buch von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen und hat mich komplett in seinen Bann gezogen. Die einzelnen Protagonisten sind authentisch und vielschichtig. Als Leser kann man sich schnell ein Bild machen und Sympathie oder Antipathie entwickeln. Obwohl der erste Teil schon ein bisschen her ist konnte ich sofort in die Handlung einsteigen und mich an vieles aus dem ersten Band erinnern. Aber auch für Leser, die den ersten Teil nicht kennen, wird kurz aber gut verständlich das für das Verständnis Wichtigste aus dem ersten Teil umrissen. Michael Seitz behandelt in seinem aktuellen Buch die Themen häusliche Gewalt, Kindheitstraumatas und deren Auswirkungen. Als Leser merkt man schnell, dass alles was der Autor hierzu schreibt Hand und Fuß hat und sehr gut recherchiert wurde. Michael Seitz arbeitet selbst in einer Einrichtung mit schwer traumatisierten Menschen. Er kann sein Fachwissen sehr geschickt in die Handlung einfließen lassen, wodurch die Fälle und Protagonisten besonders glaubwürdig wirken. Michael Seitz scheut nicht davor Tabuthemen unserer Gesellschaft in seine Kriminalromane einzubauen. Er schafft es den Ernst der Themen und die Hilflosigkeit der Opfer wirklich authentisch zu vermitteln, ohne dass der Kriminalfall dabei in den Hintergrund gerät. Selten, dass ein Autor diesen Spagat so gut schafft wie Michael Seitz. „ Der Falter“ ist der bisher zweite Teil rund um den Privatermittler Falco Brunner. Ich kenne bereits den Vorgänger, denke allerdings dass dieser Band auch eigenständig gelesen werden kann. Der erste Teil ist für das Verständnis nicht notwendig. Mir hat bereits der erste Teil recht gut gefallen, allerdings konnte mich der aktuelle Teil mehr begeistern und mitreißen. Dies liegt vor allem daran, dass diesmal nicht so ausschweifend auf Falcos Privatleben eingegangen wurde und dadurch der Fokus auf den eigentlichen Ermittlungen geblieben ist. Ich hoffe wirklich auf eine Fortsetzung! FAZIT: „Der Falter“ ist ein wirklich gelungener und lesenswerter Kriminalroman, der sowohl eine fesselnde Handlung als auch aktuelle und häufig in unserer Gesellschaft übersehene Themen gelungen und authentisch verbindet. Ich bin wirklich begeistert und vergebe daher 5 Sterne!

War diese Rezension hilfreich?

Toller Krimi mit allem was dazugehört. Nimmt richtig Fahrt auf und lässt sich richtig gut lesen. Bin begeistert.

War diese Rezension hilfreich?

Eine gelungene Fortsetzung und das Cover passend zu dieser Geschichte. Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und die Geschichte ziemlich emotional, die in einem tiefen Abgrund blicken läßt. Die Hauptpersonen sind so geblieben und man lernt sie noch ein bisschen näher kennen. Falco ist und bleibt sympathisch, er kommt nicht nur als guter Ermittler rüber auch als Mensch und der alte Gruber gefält mir immer besser. Man kommt problemlos in dieser Geschichte wieder rein, die sehr spannend ist. Der Autor hat auch hier wieder gut recherchierd. Es handelt um seelische Misshandlungen, sowie um Missbrauch, seelischer Natur wie körperliche Gewalt. Man bekommt Einsicht in der ganzen Gefühlswelt eines Mörders was einen erschauern läßt. Elegant wird aber auch dieser Fall gelöst und das hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe das man noch ein wenig mehr von Falco lesen wird. Eine klare Leseempfehlung, für alle Leser die diese Art von Geschichten mögen!

War diese Rezension hilfreich?

Falco Brunners zweiter Fall führt dem Leser tiefe menschliche Abgründe, Machtmissbrauch, verdrehte Glaubenssätze und viele Facetten häuslicher Gewalt vor Augen. Das ist keine leichte Kost und wenig verwunderlich, dass auch Falco in diesem Buch eine Veränderung durchmacht. Aus dem einstigen Aufreißer wird ein Mann, der endlich nach vorne schaut und sich auf seine Stärken fokussiert. Falco ist einmalig und mittlerweile ist er mir ans Herz gewachsen. Dank des flüssigen und leicht verständlichen Schreibstils fand ich mich schnell mitten in den Ermittlungen wieder. Eine unaufhaltsame Spirale aus Gewalt und Schweigen zog mich in seinen Bann. Der Autor hat realistisch ohne moralischen Tadel von häuslicher Gewalt und Missbrauch innerhalb der Familie erzählt und eindrucksvoll beleuchtet, warum es für die Betroffenen so schwer ist, sich aus eigener Kraft daraus zu befreien. Was für den Leser oft befremdlich wirkt, ist für die Opfer Alltag und „normal“. Es wurde ihnen nun mal so vorgelebt.

War diese Rezension hilfreich?

"Wenn wir Probleme mit Gewalt zu lösen versuchen, lösen wir nur ein neues Leid, neuen Zorn aus." (Dalai Lama) Privatdetektiv Falco Brunner erhält den Anruf seiner Exfrau, das der seine Kinder übers Wochenende abholen soll. Auf dem Weg zu ihr überfährt er eine junge Frau und bricht danach zusammen. Als seine Exfrau die Pathologin Caroline Brunner zur Unfallstelle eilt, entdeckt sie an der Toten auffällige Merkmale, die darauf hinweisen das diese schon länger tot war. Jemand hat sie also ermordet und danach auf der Straße entsorgt. Da Falco sich an dem Unfall eine Mitschuld gibt, möchte er unbedingt diesen Fall aufklären. Weitere Spuren führen zu einem Frauenhaus, zu häuslicher Gewalt und einem früheren Kindheitstrauma. Schnelle finden sie heraus das sie es mit einem Psychopathen und Serienmörder zu tun haben. Erst später fällt ihnen auf das die Opfer alle ein auffälliges Tattoo am Bein haben. Das Falco, Sozialarbeiterin und Freundin Paula in große Gefahr schweben entdecken sie erst viel zu spät. Meine Meinung: Des geheimnisvolle Cover und die Kurzinfo haben mich auch diesen Krimi aus Wien aufmerksam gemacht. Dieser zweite Fall von Falco Brunner war gut recherchiert, jedoch teilweise auch sehr anspruchsvoll. Der Autor geht detailliert auf die Psyche und die Gedankenwelt des Täters ein, die hier in kursiver Schrift dargestellt wurden. Dadurch ist das Lesen sehr anspruchsvoll und man muss ganz dabei sein um Motiv und den Täter herauszufinden. Gleichzeitig macht das aber auch wieder Spaß, da es bis zum Ende interessant war, wer dieser Psychopath ist. Auch wenn diese Gedanken mich manchmal etwas verwirrten, konnte ich den Täter besser verstehen. Lediglich manche Charaktere waren mir etwas zu oberflächlich und so wurde ich nicht recht warm mit diesen u.a. Caroline, Bruno und Falco. Vielleicht lag es auch daran, das ich den ersten Band dieses Ermittlers nicht kannte? Das Ende des Buches hätte ich mir gerne etwas anders gewünscht, da fand ich sehr schade für Falco und Paula. Da es um Kindesmissbrauch und häuslicher Gewalt geht, ist das ganze Thema sehr heikel und dieser Krimi nicht unbedingt was für Zartbesaitete. Gut gefallen hat mir, das einige österreichische Redewendungen, mit denen man vielleicht Probleme hat, als Hinweise am Ende des Buches angefügt sind. Für ein Krimi ein sehr gut ausgearbeiteter Plot von daher bekommt er 4 1/2 von 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: