Das Liliencottage

Roman

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 03.04.2018 | Archivierungsdatum 23.05.2018

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DasLiliencottage #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Eine dramatische Liebesgeschichte über Sinnsuche und Selbstfindung vor der Kulisse der britischen Kanalinsel Guernsey zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. Der neue Roman von Ricarda Martin. Sharon steht für den Trümmern ihres einst so traumhaften Lebens: Ihre Beziehung ist in die Brüche gegangen und auch ihre Model-Karriere steht kurz vor dem Ende. Verzweifelt flieht sie auf die Kanalinsel Guernsey zu ihrer Ersatzgroßmutter Theodora, die ihr immer die Liebe geben konnte, zu der Sharons Eltern nicht in der Lage waren. Und wirklich, dort in der Abgeschiedenheit des Insellebens kommt Sharon langsam zur Ruhe. Selbst die Begegnung mit ihrem Jugendfreund Alec wirft sie nicht aus der Bahn. Als ein attraktiver Banker sich für sie zu interessieren beginnt, öffnet Sharon langsam wieder ihr Herz. Doch Sharons Leben droht erneut aus den Fugen zu geraten, als sie mit Theodoras Vergangenheit konfrontiert wird. Diese verbrachte ihre Kindheit und Jugend während der Besatzung der Kanalinseln im Haus eines deutschen Offiziers und musste mitansehen, wie er einen Menschen tötete ... Sharon merkt nach und nach, dass ihre eigenen Probleme klein und unbedeutend sind, und schafft es zusehends, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Aber kann sie Theodora den letzten großen Wunsch erfüllen? »Das Liliencottage« von Ricarda Martin ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Geschichte – wir freuen uns auf Dich!

Eine dramatische Liebesgeschichte über Sinnsuche und Selbstfindung vor der Kulisse der britischen Kanalinsel Guernsey zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. Der neue Roman von Ricarda Martin. Sharon steht...


Eine Anmerkung des Verlags

Ricarda Martin wurde 1963 in Süddeutschland geboren und lebt als freie Autorin im schwäbischen Raum. Bereits in früher Jugend wurde ihre Leidenschaft für England und britische Geschichte geweckt. Seit sie die Insel 1984 zum ersten Mal bereist hat, zieht es sie jedes Jahr mehrmals nach Großbritannien. Nachdem sie in verschiedenen Berufen gearbeitet hat, widmet sich Ricarda Martin seit einigen Jahren nur noch dem Schreiben. Ihr Roman "Ein Sommer in Irland" war ein großer Erfolg.

Ricarda Martin wurde 1963 in Süddeutschland geboren und lebt als freie Autorin im schwäbischen Raum. Bereits in früher Jugend wurde ihre Leidenschaft für England und britische Geschichte geweckt...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783426450628
PREIS 9,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Meine Meinung:
Sharon ist Model und Mitte Dreißig. Man kann so sagen, sie ist mitten in einer Sinnkrise. Weniger Aufträge, der Druck dünn zu sein und dann noch ihr Freund Ben. Dieser ist fast vierzig und macht sich natürlich auch so langsam Gedanken um die weitere Zukunft. Jedoch eher im privaten.
Als sie sich Beide trennen, da sie keinen gemeinsamen Nenner finden. Flüchtet Sharon zurück nach Hause: auf die Kanalinsel Guernsey.
Hier erfahren wir auch, was Sharon geprägt hat und warum sie sich in der Situation mit Ben so verhalten hat.
Theodora nimmt sie mit offenen Armen auf und päppelt ihre „Enkelin“ wieder auf. Die Zeit der Heilung hat für Beide begonnen.

Mein Fazit:
Wow, Ricarda Martin hat hier wieder einen Roman geschaffen der bewegt, der mitleiden lässt und doch spürt man die Hoffnung zwischen den Buchstaben.
Theodora hatte als Kind einen schweren Unfall. Ihre ganze Familie kam dabei um. Als sie sich im Krankenhaus von ihren schweren Verletzungen erholte, wurde die Insel evakuiert. Dora konnte aber nicht weg. Die Zeit des Krieges war hautnah beschrieben. Der Überlebenskampf während der Besatzung und die Engstirnigkeit der Leute nach dem Krieg waren so hautnah beschrieben, dass ich oft mit Dora mitlitt.
Sharon macht sich auf die Suche nach den Wurzeln von Theodora und setzt nach und nach die Geschichte zusammen. Der Schluss war gerade in diesem Bezug bittersüß!
Sharon wiederum findet auch wieder zu sich und ich fand es sehr schön, dass sie sich trotz der schillernden Modewelt sich nicht verloren hat! Hier möchte ich nicht zu viel verraten, nur so viel: sie ist sehr bodenständig und sympathisch!

Der Schreibstil war wundervoll! Leicht und verständlich zu lesen! Auf mich machte es den Eindruck, dass die Autorin gut recherchiert hat und hat die Informationen in eine spannende Geschichte gepackt!

Ich bin begeistert und kann dieses Buch allen empfehlen, die eine schöne Liebesgeschichte mit etwas Familiengeschichte lesen möchten. Es war für mich ein Erlebnis, denn Geschichten über den 2. Weltkrieg mag ich in der Regel nicht unbedingt. Die Autorin hat mich aber erreicht und mitfiebern lassen!
Vielen Dank für die tollen Lesestunden! Es war ein Genuss!

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe schon 2 oder 3 Romane von Ricarda Martin gelesen.Der neue „Liliencottage“ hat mir besonders gut gefallen. Der Handlungsort sind London und die britischen Kanalinsel Guernsey in zwei Zeitebenen.

2017 geht es um Sharon ein Model, das in einer Krise steckt. Für ihren Beruf isst sie fasst nichts mehr und trainiert die letzten Reserven weg. Nach der Trennung von ihrem Freund fährt sie zu ihrer mütterlichen Freundin Theodora, die ihr Liliencottage als Bed and Breakfast betreibt.

Mit Theodora erfahren wir die Besetzung der Deutschen im 2. Weltkrieg. Entsetzlich was sie alles mitmacht. Als 10jährige überlebt sie als einzige der Familie einen Unfall, ihr bleibt ein kürzeres Bein und schlimme Narben im Gesicht. Alles was sie erlebt ist interessant und erschütternd. Tapfer, wie sie ihr Leben in die Hand nimmt.

Die Autorin schreibt so einfühlend das ich alles direkt miterleben konnte. Der Roman ist fesselnd und spannend. Es ist bestimmt nicht der letzte Roman den ich von Ricarda Martin lese-

War diese Rezension hilfreich?

Sharon ist Mitte 30 und Model. Sie hat angst, das sie auf dem Catwalk aufgrund ihres Alters bald ausgedient hat und hungert immer mehr. Als ihr Freund ihr einen Heiratsantrag macht und ihr von seinen Zukunftswünschen erzählt, merken die beiden, das sie verschiedene Vorstellungen haben. Ben möchte eine Familie, Sharon kann sich nicht vorstellen, jemals ein Kind zu bekommen. Daraufhin trennt Ben sich von ihr. Als Sharon kurz darauf einen Schwächeanfall auf dem Catwalk erleidet und sie somit diesen Job los ist, geht sie auf die Kanalinsel Guernsey, um ihre Wunden zu lecken. Hier ist sie aufgewachsen und hat ihre große Liebe zurückgelassen als sie fortging, um Model zu werden. Und hier betreibt nach wie vor ihre Ersatzgroßmutter Theodora ein Bed and Breakfast. Diese empfängt Sharon mit offenen Armen und will sie aufpäppeln. Doch dann wird Theodora schwer krank ...

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sehr warmherzig erzählt, der Schreibstil fesselnd. Auch die Beschreibung der Insel war gut, so das man in Gedanken dorthin entführt wurde. Vor allem haben mir Sharon und Theodora sehr gut gefallen, zwei liebenswerte Menschen, die schon so einiges ertragen mussten. Der Leser erfährt die Kindheit von Sharon und "reist" mit Theodora in die Zeit des 2. Weltkrieges - als die Kanalinseln von den Deutschen besetzt wurden. Diese Zeit wurde sehr gut übermittelt - und war äußerst interessant zu lesen.

Was ich auch noch gut vermittelt fand, das war Sharons Job. Was sie alles auf sich nehmen muss, um in dieser Branche zu bestehen. Und eben dann auch ihre Zerrissenheit, wo sie eigentlich selber merkt, das sie an einem Punkt angekommen ist, an dem sie ihrem Körper schadet. Ich dachte mir am Anfang des Buches, eigentlich sollte man diese Geschichte Teenies empfehlen.

Ich kann dieses Buch absolut empfehlen. Es ist eine wunderschöne Geschichte mit vielen Aspekten - Liebe, "Familie", der Sinn des Lebens und einem sehr interessanten Teil der europäischen Geschichte.

War diese Rezension hilfreich?

Aus und vorbei - in der Liebe und im Job geht nichts mehr und Sharon steht vor den Trümmern ihres Lebens. Sie flüchtet nach Guernsey, um dort wieder Ruhe und zu sich selbst zu finden. Die Insel bietet ihr alles, um endlich wieder in ruhige Fahrwasser zu kommen. Es dauert nicht lange und Sharons Herz beginnt erneut für einen Mann zu brennen. Doch auch auf der Insel macht die Vergangenheit nicht Halt und Sharon sieht sich Entscheidungen gegenüber gestellt, die fortan ihren weiteren Lebensweg beeinflussen....

Ricarda Martin hart mit "Das Liliencottage" einen Roman herausgebracht, der mich bewegt, alle Register von Hoffen und Bangen zieht und berührt. Die Geschichte ist in zwei Erzählstränge unterteilt und diese fließen wunderbar ineinander, lassen die Zweifel und Ängste nach dem Besatzungskrieg ebenso wieder aufleben und bilden so die Grundlage für die Gegenwart, in der sich Sharon auf der Suche nach den Wurzeln begibt. Ein gelungener Spagat zwischen Sinnsuche und Liebesgeschichte, die in meinen Augen sehr lebendig und kraftvoll beschrieben ist. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet, bodenständig und durch die Bank weg sympathisch. Es macht mir Spaß, ihren Lebenswegen zu folgen und so ein Teil der Geschichte zu werden. Die Recherchearbeit der Autorin lässt Fiktion und Nachkriegsgeschichte zu einem komplexen Bild zusammenfließen und es entsteht eine Mischung aus Familiensaga und Liebesgeschichte, die für kurzweilige und spannende Lesestunden sorgt. Die Emotionen werden sehr schön transportiert, kommen glaubhaft rüber und sorgen für bittersüße Momente.

Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, dass mich nach dem ersten Leseerlebnis mit dem Schreibstil der Autorin versöhnt.

Daher diesmal eine Leseempfehlung von mir !

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Rezi-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

War diese Rezension hilfreich?

In " Das Liliencottage " zieht sich Shannon auf die Kanalinsel Guernsey zurück, um wieder zu sich selbst zu finden, nachdem ihre Karriere und ihre Beziehung zu Ben zerbrochen sind.
Auf Guernsey lebt nach wie vor ihre Ersatzoma Theodora und diese merkt sofort das bei Shannon einiges im Argen liegt. Doch lässt sie sie in Ruhe zu sich kommen.
Was nicht so einfach ist, wenn die Vergangenheit in Form der ersten großen Liebe ihr über den Weg läuft. Alec verhält sich ihr gegenüber schroff und möchte nichts mit ihr zutun haben. Hilft er ihr jedoch mit Theodora.
Auch der Banker Raoul ist an Shannon interresiert und lässt nichts unversucht, um ihre Aufmerksamkeit zu erreichen.
Aber auch auf Theodoras Vergangenheit kommt nach und nach so einiges zum Vorschein, das sovieles in ein neues Licht rückt.
Die Geschichte wird in zwei Erzählphasen erzählt. Was sich sehr gut lesen lässt und dadurch es Spannund und Abwechslungreich ist.
Man darf mit Shannon und Theodora mitfiebern und die verschiedensten Gefühlen erleben.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und konnte es nicht aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Das Liliencottage ist eine dramatische Liebesgeschichte, die abwechselnd in der Gegenwart und Vergangenheit
spielt.Der Roman erzählt über Liebe,Familie und den Sinn des Lebens.
Eine Geschichte die im Herzen bleibt. Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich sehr gut lesen, ist
spannend und abwechslungsreich.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe es in einem Rutsch gelesen.
Von mir eine klare Kaufempfehlung und dicke 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Wenn das Leben auseinanderbricht: Sharons Modelkarriere hat ihren Höhepunkt so langsam überschritten. Leider ist das nichts , womit sie gut zurechtkommt. Nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten und einem Zusammenbruch während einer Fashion Show, flieht sie auf die Kanalinsel Guernsey, zu Theodora ihrer Ersatzgrossmutter. Die erkennt schnell, dass Sharon am Ende ist und versucht ihr Möglichstes , um ihr beizustehen. Als allerdings herauskommt , dass Theodora nur noch wenige Wochen zu leben hat, sieht sich Sharon in der Pflicht. Um ihr ihren letzten Wunsch zu erfüllen, arbeitet sie sogar mit Alec , ihrer Jugendliebe zusammen und dadurch wird die Sache nicht einfacher.
Ein toller Roman mit geschichtlichen Rückblicken.

War diese Rezension hilfreich?

Das Leben der Mitdreißigerin Sharon steht Kopf. Nicht nur ihre langjährige Beziehung zu Ben scheitert, auch ihre Modelkarriere geht dem Ende zu. Die lukrativen Aufträge werden spärlicher und die jüngeren Models laufen ihr den Rang ab. All das ist nur schwer zu verdauen, so gönnt sich Sharon eine Auszeit und reist in ihre Heimat auf die Insel Guernsey, wo sie von Ersatzoma Theodora mit offenen Armen empfangen wird. Hier findet Sharon nicht nur nach langer Zeit wieder zu sich selbst und Freude am Leben. Sie gibt sogar der Liebe eine neue Chance und begibt sich auf Spurensuche in Theodoras spannende Vergangenheit, was ebenso Einfluss auf ihr weiteres Leben und ihre Entscheidungen hat…
Ricarda Martin hat mit ihrem Buch „Das Liliencottage“ einen wunderschönen und emotionalen Roman vorgelegt, der den Leser von der ersten Seite an in seinen Bann zieht. Der Schreibstil ist flüssig und gleichzeitig gefühlvoll und lebhaft, der Leser wird regelrecht in die Handlung hineingesogen und begleitet durch wechselnde Perspektivstränge sowohl Sharon in der Gegenwart bei ihren Gedanken, Gefühlen und ihren Unternehmungen als auch Theodora in der Vergangenheit zur Zeit des 2. Weltkrieges, wo diese nicht nur durch eine schwere Verletzung gezeichnet war, sondern auch mit harten Schicksalsschlägen zu kämpfen hatte. Die Autorin lässt in dem historischen Part ihrer Geschichte die Kriegszeit recht bildhaft und detailliert wieder aufleben und den Leser auch an der Einstellung, den Anfeindungen und den Ansichten der Menschen teilhaben. Der Spannungsbogen wird langsam aufgebaut und steigert sich bis zum Finale der Geschichte immer mehr in die Höhe, was auch den Perspektivwechseln geschuldet ist, die sich meisterhaft und gekonnt miteinander verbinden. Ebenso begeistern die Landschaftsbeschreibungen von Guernsey, die so bildgewaltig sind, dass man gern sofort seine Koffer packen möchte, um sich mit eigenen Augen davon zu überzeugen.
Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und mit Leben versehen worden. Sie wirken durch ihre individuellen Eigenschaften sehr real und authentisch, so dass der Leser sich gut in sie hineinversetzen kann und mit ihnen ein komplexes Gefühlsbarometer aus Trauer, Leid, Wut, Hoffnung und Romantik erleben darf. Sharon ist eine sympathische Frau, die trotz ihrer langen Zeit in der meist oberflächlichen Modelwelt recht normal und realistisch geblieben ist. Sie reflektiert ihr Leben sehr pragmatisch und gewinnt immer mehr den Mut, sich auf neue Pfade zu begeben. Theodora ist eine warmherzige Frau, die neben Optimismus und Herzensgüte auch eine gewisse Weisheit ausstrahlt und sie zu einem guten Ratgeber macht, dem man sich gern anvertraut. Auch Alec und Raoul sind interessante männliche Protagonisten, die in Sharons Leben so einigen Schwung hineinbringen und sie sich wieder lebendig fühlen lassen.
„Das Liliencottage“ ist ein bezaubernder Roman um Familiengeheimnisse, die Liebe, neue Chancen und die Suche nach sich selbst, der auch historische Elemente gekonnt in sich vereint und deshalb umso lebendiger wirkt. Wunderbare Unterhaltung, die eine absolute Leseempfehlung verdient!

War diese Rezension hilfreich?

Wenn das Leben auseinanderbricht: Sharons Modelkarriere hat ihren Höhepunkt so langsam überschritten. Leider ist das nichts , womit sie gut zurechtkommt. Nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten und einem Zusammenbruch während einer Fashion Show, flieht sie auf die Kanalinsel Guernsey, zu Theodora ihrer Ersatzgrossmutter. Die erkennt schnell, dass Sharon am Ende ist und versucht ihr Möglichstes , um ihr beizustehen. Als allerdings herauskommt , dass Theodora nur noch wenige Wochen zu leben hat, sieht sich Sharon in der Pflicht. Um ihr ihren letzten Wunsch zu erfüllen, arbeitet sie sogar mit Alec , ihrer Jugendliebe zusammen und dadurch wird die Sache nicht einfacher.
Ein toller Roman mit geschichtlichen Rückblicken.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt:
Nachdem sich Sharon von ihrem langjährigen Freund Ben getrennt hat und auch ihre Modelkarriere am Ende zu sein scheint, braucht sie eine Auszeit. Dafür fährt sie auf die Kanalinsel Guernsey zu ihrer Ersatzgroßmutter Theodora, die ihr schon seit sie sechs war, immer eine Stütze und gute Freundin war. Dort kann sich Sharon auf die Suche nach dem Sinn des Lebens und ihre weiteren Pläne machen.
Doch dann begegnet sie Alec ihrem Jugendfreund und ist sich über ihre Gefühle nicht ganz im Klaren. Doch auch der Banker Raoul interessiert sich für sie.
Zusätzlich wird Theodora krank und beginnt Sharon langsam von ihrer Zeit während des zweiten Weltkrieges zu erzählen. Nach und nach kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, die Sharon sehr aufwühlen.
Wird es ihr gelingen Theodoras größten Wunsch zu erfüllen?

Mein Kommentar:
Dieser Roman von Ricarda Martin hat mich bereits von der ersten Seite an gefangen genommen. Sie hat einen locker leichten Schreibstil, sodass man das Buch gar nicht mehr weglegen will. Ich war so fasziniert von der Geschichte der beiden Frauen, dass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht und was als nächstes passiert. So war das Buch relativ schnell gelesen.
Die Autorin hat es geschafft mich zu packen und bis zum Schluss nicht mehr loszulassen.

Das Buch ist in zwei Erzählstränge aufgeteilt, die langsam ineinander überfließen und sich perfekt ergänzen. So wird einerseits die Geschichte rund um Sharon in der Gegenwart erzählt und was sie alles erlebt. Wie sie sich auf die Suche nach dem Sinn im Leben macht. Dabei nimmt die Autorin kein Blatt vor den Mund und erzählt auch ganz offen über die Schattenseiten vom Modelleben. So erfährt der Leser alles über ihr Leben und auch ihre Vergangenheit auf der Insel Guernsey. Man erkennt ihre Zweifel, ihre Ängste aber auch ihren Mut darüber den Weg weiter zu gehen. Sharon ist eine starke Frau, die zwar zu Beginn zwischen drei Männern steht, sich aber langsam auf den Weg macht herauszufinden, wer der Richtige für sie ist.
Auf der anderen Seite wird die Geschichte rund um Theodora erzählt vor allem wie sie als Kind die Zeit des zweiten Weltkrieges miterlebt und was ihr dabei so alles widerfahren ist. Als Leser leidet man richtig mit ihr mit. Sie ist eine extrem starke Frau, die niemals aufgibt, egal wie schwer das Leben ihr mitspielt. Dabei hat sie keine einfache Kindheit und war sicher oft knapp davor aufzugeben. Dennoch hat sie immer einen Weg gefunden weiterzumachen. Dies kann uns auch auffordern immer nach vorne zu schauen und den Mut nicht zu verlieren.
Beide Frauen sind wirklich starke Persönlichkeiten und waren mir von Anfang an sympathisch. Ich habe beide gleich ins Herz geschlossen und mit ihnen mitgefiebert.
Durch den Wechsel der Erzählstränge lernte man beide sehr gut kennen und erfuhr auch noch sehr interessante Details über die Geschichte der Insel und wie es damals im zweiten Weltkrieg zuging. Das fand ich sehr interessant zu lesen und war meiner Meinung informativ und unterhaltsam aufgebaut. Die Geschichte war sehr gekonnt in Theodoras Vergangenheit eingebaut.

Aber auch die anderen Protagonisten waren sehr gut ausgearbeitet. Alec zum Beispiel war zu Beginn sehr verschlossen Sharon gegenüber. Trotzdem half er ihr bei der Suche nach Theodoras Vergangenheit. es dauerte sehr lange bis man hinter sein großes Geheimnis kam, um ihn besser zu verstehen. So blieb er immer ein wenig geheimnisvoll. Dies hat aber sicher auch einen Teil zur Spannung beigetragen.
Bei den anderen Charakteren erging es mir ähnlich. Man lernte sie nach und nach besser kennen, um sie zu verstehen.

Die Insel war sehr schön und detailliert beschrieben und man konnte sich ein gutes Bild von ihr machen. Dies hat die Autorin gekonnt in Sharons Spaziergänge eingebaut, sodass es auch noch spannend beschrieben war.

Mein Fazit:
Ein wirklich tolles und abwechslungsreiches Buch über eine Liebesgeschichte, die nicht ganz einfach verläuft. Dabei erfährt der Leser viel über zwei starke Frauen und die Geschichte der Kanalinsel Guernsey zur Zeit des zweiten Weltkrieges. Ich kann es jedem nur empfehlen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

War diese Rezension hilfreich?

Schöne Verknpüfung zwischen damals und heute - sehr emotional, ohne ins kitschige abzugleiten. Die Autorin zeichnet liebevolle Charaktere vor dem Hintergrund historischer Ereignisse. Habe ich sehr gern gelesen.

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein wunderschöner Liebesroman, der einen mitfühlen, mitleiden, mithoffen lässt.
Der angenehme Schreibstil nimmt den Leser sofort mit und lässt aus diesem schwierigen Thema eine tolle Geschichte werden, die einen fesselt und ganz tief drin berührt.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: