Fremde Haut - Jagd auf Nebel und Schatten

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
Buch 1 von Jagd auf Nebel und Schatten
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 05.03.2024 | Archivierungsdatum 15.10.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #FremdeHautJNS #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Die schüchterne Alicja flieht vor ihrem gewalttätigen Ex-Freund in die Einsamkeit eines Waldes.

Als zwei Jäger in ihre Gegend kommen, ahnt sie nichts von den Geheimnissen, die sie mitbringen. Was Wilhelm und Ulf jagen, ist selbst für erfahrene Monsterjäger eine Herausforderung, denn das Wesen kann seine Gestalt ändern.

Glücklicherweise ist die junge Frau im Wald genau das, was die Kreatur begehrt und somit der perfekte Lockvogel.

Die schüchterne Alicja flieht vor ihrem gewalttätigen Ex-Freund in die Einsamkeit eines Waldes.

Als zwei Jäger in ihre Gegend kommen, ahnt sie nichts von den Geheimnissen, die sie mitbringen. Was...


Eine Anmerkung des Verlags

Ein zweites Buch der 'Jagd auf Nebel und Schatten' Reihe, erscheint im Oktober 2024. Die Bücher sind unabhängig lesbar.

Ein zweites Buch der 'Jagd auf Nebel und Schatten' Reihe, erscheint im Oktober 2024. Die Bücher sind unabhängig lesbar.


Vorab-Besprechungen

"Himmel, wie spannend. Werwölfe, Gestaltwandler, eine ominöse "Gilde", eine Liebesgeschichte und die berechtigte Hoffnung auf eine Fortsetzung." - Amazon Rezension von  Bölter Markus

"Wenn jeder der Feind sein könnte, wem will man dann noch vertrauen?" - Amazon Rezension von Reziprov

"Insgesamt ist "Fremde Haut - Die Jagd auf Nebel und Schatten" ein sehr gelungenes Buch, welches ich Fantasyliebhabern empfehle, gerade denen, die es düster lieben." - Amazon Rezension von Sophie M.

"Eine Story wie aus einem Alptraum entsprungen, denn das, was dort sein Unwesen treibt, möchte man nicht in der Realität begegnen. Allein der Gedanke beschert mir eine Gänsehaut." - Amazon Rezension von Angela J.

"Himmel, wie spannend. Werwölfe, Gestaltwandler, eine ominöse "Gilde", eine Liebesgeschichte und die berechtigte Hoffnung auf eine Fortsetzung." - Amazon Rezension von  Bölter Markus

"Wenn jeder der...


Marketing-Plan

  • Lesung Thalia Hagen: 15.05.2024 19:00 Uhr
  • Aussteller auf dem Weekend of Hell: 31.08. + 01.09.2024
  • Aussteller auf der BuchBerlin: 21. + 22.09.2024
  • Aussteller auf der RE-Buch (Lesung angefragt): 12.10.2024
  • Aussteller auf der BuCon (Lesung angefragt): 19.10.2024
  • Lesung Thalia Hagen: 15.05.2024 19:00 Uhr
  • Aussteller auf dem Weekend of Hell: 31.08. + 01.09.2024
  • Aussteller auf der BuchBerlin: 21. + 22.09.2024
  • Aussteller auf der RE-Buch (Lesung angefragt): 12.10.2024
  • ...

Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9783757978075
PREIS 15,99 € (EUR)
SEITEN 372

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

„Fremde Haut – Jagd auf Nebel und Schatten“ von Sabine Knop ist eine überraschend spannende Dark Fantasy, in der das Grauen überall lauern kann.
Die introvertierte und zurückhaltende Alicja hat sich endlich von ihrem toxischen und gewalttätigen Ex-Freund getrennt und ist mit Hilfe ihrer besten Freundin in einer einsamen Waldhütte in Polen untergetaucht. Niemand weiß, wo sie sich aufhält, und Alicja tut alles, damit das so bleibt. Umso misstrauischer reagiert sie, als plötzlich zwei Jäger in die anderen beiden Hütten ziehen. Alicja ahnt nicht, dass dies nicht zufällig geschieht und sie unfreiwillig zum Köder für deren äußerst gefährliche Beute geworden ist. Wilhelm und Ulf sind erfahrene Monsterjäger und Alicja gerät mitten in die Schusslinie.

Das düstere Cover und die Beschreibung haben mich neugierig gemacht und ich kann sagen, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht wurden. Sabine Knop hat einen flüssigen und mitreißenden Schreibstil und die Perspektiven wechseln zwischen den einzelnen Protagonisten.
Alicja ist das Zentrum der Story, denn auch wenn sie es nicht möchte, ist sie doch zum wahren Monster-Candy geworden. Auf der einen Seite wirkt sie unschuldig und naiv, aber man merkt auch, wie sie im Laufe der Handlung immer stärker und selbstbewusster wird.
Der Titel des Buches passt hervorragend, da es sich bei dem gefährlichen Monster um einen skrupellosen Gestaltwandler handelt, der auf keinen Fall seine letzte Beute entkommen lassen will. Seine Motive scheinen anders als bei seinen üblichen Opfern, aber seine Methoden lassen einem immer wieder die Nackenhaare zu Berge stehen.
Die Spannung baut sich langsam und kontinuierlich auf, so dass es nie langweilig wird. Die Wendungen kommen teils sehr überraschend und sind nicht unbedingt vorhersehbar. Das Einzige, worüber ich manchmal gestolpert bin, waren die Namen der Jäger, da Ulf in meinem Kopf nicht zu meinem Bild von diesem Charakter gepasst hat. Aber das ist einfach persönliche Geschmackssache.

Mein Fazit:
Ich gebe sehr gern eine Leseempfehlung und insgesamt 4,5 Sterne!

War diese Rezension hilfreich?

Das war wieder einmal ein bisschen was anderes für mich. Ich fand es sehr spannend, nervenaufreibend und temporeich. Viel Zeit zum Luft holen hatte ich nicht. Anfänglich musste ich mich noch etwas an den Stil gewöhnen, aber das ging dann flott. Über das Ende könnte ich jetzt noch stundenlang diskutieren, aber vor allem finde ich es toll, dass es in diesem „Universum“ eine weitere Geschichte geben wird. Denn die Storyline hat absolut Potenzial für eine Reihe.
Dass mir die Mischung aus Thriller, Horror, Urban Fantasy und Romanze so gut gefällt, hat mich echt überrascht.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich bin wirklich begeistert. Mit einem flüssigen und eingängigen Schreibstil nimmt die Autorin den Leser mit auf eine Monsterjagd in die polnischen Wälder.

Gut ausgearbeitete Protagonisten, die ich mir sehr gut vorstellen konnte, machten die Geschichte absolut spannend und eine Freude zu lesen. Ulf und Wilhelm, die rauhbeinigen Jäger und Ala, die eine tolle Entwicklung vollzieht und auch der Rest der Familie und Freunde sind einfach wunderbar zu beobachten. Ich konnte mit ihnen hoffen, bangen, lachen, leiden und lieben.

Die Handlung ist gut nachvollziehbar und entfaltet sich zwischen fesselnder Spannung, Familie und zarter Annäherung mit Monstern, die vielleicht keine sind, oder doch? Mit einem überraschenden und fulminanten Ende ist die Geschichte einfach perfekt.

Mein Fazit:

Ein tolles Fantasyabenteuer der anderen Art, mit gut ausgearbeiteten Protagonisten und einer spannenden Handlung. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und verdiente

5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Ala ist vor ihrem gewaltätigen Exfreund in den Wald geflohen. Ihre Hoffnung, dass er sie nicht findet und sie bald wieder normal leben kann. Nach einigen Wochen tauchen Ulf und Wilhelm in diesem Wald auf. Doch sie sind nicht einfach Touristen, sondern Jäger und ihr Opfer ist Alas Exfreund. Schon bald freunden sie sich mit Ala an und sie Situation wird nicht nur komplizierter, sondern auch gefährlicher.

Der Schreibstil des Buches war sehr angenehm. Ich konnte hervorragend in die Story abtauchen.

Die Charakter sind wahnsinnig interessant. Die Wandlung die Ala durchmacht ist nicht nur interessant, sondern auch spannend. Vor allem verspricht sie im zweiten Band eine ganz neue Ala.

Die Story selbst ist schön düster und hat etwas bedrohliches. Der Wandler ist sehr interessant und gut dargestellt. Tatsächlich wäre ich nur zu gern mal in seinen Kopf abgetaucht. Ich bin ein riesen Fan von Babcia. Von ihrem Wissen hätte Ulf sicher noch gut profitieren können.
Leider gab es auch einige Längen und die Lovestory hätte für mich auch etwas kürzer sein dürfen. Die Bedrohung durch den Wandler hätte gern auch noch stärker sein dürfen, da man gegen Ende mehr als deutlich gemerkt hat, wie wahnsinnig gefährlich er ist. Auch seine Beweggründe hätten gern noch etwas deutlicher sein dürfen. Dennoch ist dies ein gelungenes Werk, welches den Leser mitzunehmen weiss.
Es verspricht vor allem einen spannenden zweiten Teil.

War diese Rezension hilfreich?

Vor ihrem Ex flieht Alicja in die Wälder und trifft dort auf die Jäger Ulf und Wilhelm. Nur das die beiden einen Gestaltwandler jagen, der sich an Alas Fersen geheftet hat.
.
Ala ist eine tolle Protagonistin und ihr Schicksal mit ihrem Exfreund ist wirklich tragisch, man hat deswegen also auf jeden Fall Mitleid mit ihr. Über die beiden Jäger Ulf und Wilhelm erfährt man zwar auch ein paar Hintergrundinformationen, aber sie halten sich doch deutlich bedeckter als Ala. Aber auch die Nebencharaktere sind realistisch charakterisiert. Ich muss gestehen, mit einer Lovestory habe ich nicht wirklich gerechnet, aber es passt gut in das Buch. Die Geschichte ist mit den Jägern, die gefährliche, übernatürliche Wesen töten, ein bisschen wie ein deutsches Supernatural , was sich aber toll liest. Weil der Gestaltwandler sich ja beliebig anpassen kann und das Buch aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist, weiß man eigentlich zu jedem Zeitpunkt mehr als die Charaktere. Das sorgt für noch mehr Spannung und lässt die Atmosphäre stellenweise extrem bedrohlich wirken. Auch der Schreibstil war schön zu lesen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
.
Coole Jäger

War diese Rezension hilfreich?

„Fremde Haut – Jagd auf Nebel und Schatten“ von Sabine Knop ist eine äußerst spannende Dark Fantasy. Die introvertierte Alicja hat sich von ihrem gewalttätigen Ex-Freund getrennt und versteckt sich in einer Waldhütte in Polen. Als zwei Jäger, Wilhelm und Ulf, in nahegelegene Hütten ziehen, wird sie misstrauisch. Bald erkennt sie, dass sie unfreiwillig zum Köder für ein gefährliches Monster, einen skrupellosen Gestaltwandler, geworden ist. Sabine Knops flüssiger und fesselnder Schreibstil wechselt zwischen den Perspektiven der Protagonisten. Die Spannung steigt kontinuierlich mit überraschenden Wendungen, und Alicja entwickelt sich im Laufe der Handlung zu einer stärkeren und selbstbewussteren Person.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung zum Buch:
"Fremde Haut - Jagd auf Nebel und Schatten" von Sabine Knop war eine interessante Mischung aus Fantasy, Düsternis und Romantik. Der Titel des Buches passt wirklich wie die Faust aufs Auge zum Inhalt und der Schreibstil der Autorin war super flüssig.
Innerhalb der Buchseiten erwartet einen dunkle Wälder, interessante Charaktere und ab der Mitte des Buches einiges an Spannung. Der Beginn hat sich für mich tatsächlich gezogen, aber das Durchhalten hat sich definitiv gelohnt und nach dem krassen Ende bin ich auf jeden Fall sehr gespannt auf den Folgeband.
Die beiden Monsterjäger Ulf und Wilhelm und ihr "Lockvogel", die am Anfang noch ziemlich zurückhaltende Alicja, bekamen es mit einem Wesen zu tun, was einem wirklich das Fürchten lehrt so viel ist sicher. Nicht nur einmal sind mir während des Lesens eiskalte Schauer den Rücken hinab gelaufen und einige Szenen waren wirklich nervenaufreibend und gruselig.
Insgesamt gesehen hat mir das Buch wirklich gefallen muss ich sagen und ich würde es allen Lesenden weiterempfehlen, die auf der Suche nach interessanten Dark Fantasy Büchern sind.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: