Die Pausenkicker – Anpfiff auf dem Schulhof

Coole Kinderbuch-Serie ab 8 Jahren über Fußball, Freundschaft und den Schulalltag

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
Teil von kollektion1004130
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 24.04.2024 | Archivierungsdatum 23.06.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DiePausenkickerAnpfiffaufdemSchulhof #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Fairplay auf dem Pausenhof: Die starke Fußballserie für Kinder ab 9 Jahren. Der erste Band der Pausenkicker-Serie.

Was gibt es in der Schule besseres als Pausen? Nichts! Und was macht mehr Spaß als Fußballspielen? Nichts! Das denken jedenfalls Alex und Lina. Deshalb freuen sie sich riesig, als an ihrer Schule ein Fußballprojekt startet. Allerdings müssen alle mitmachen, und davon sind die Fußballcracks überhaupt nicht begeistert. Wie soll man schließlich ein Spiel gewinnen, wenn einige noch nicht mal den Ball treffen? Ob es Alex und Lina gelingt, aus allen ein echtes Team zu formen?

Endlich eine Fußballserie für alle! Ob Mädchen, Junge, ganz egal − hier geht's nur um Teamgeist. 

- Der erste Band der Pausenkicker-Serie für Kinder ab 9 Jahren
- Mit vielen witzigen Illustrationen von Raimund Frey
- Für mehr Lesemotivation: Lesebuch mit Quiz bei Antolin gelistet 

Fairplay auf dem Pausenhof: Die starke Fußballserie für Kinder ab 9 Jahren. Der erste Band der Pausenkicker-Serie.

Was gibt es in der Schule besseres als Pausen? Nichts! Und was macht mehr Spaß als...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783737343664
PREIS 11,90 € (EUR)
SEITEN 144

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Gut geschriebenes Kinderbuch je nach Lesekompetenz ab ca. 2. oder 3. Klasse. Eine schöne Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und auch Fußball. Ich würde es auch nicht nur kleinen Fußballern empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Angetan hat mich das Cover des Buches. Man kann erahnen um was es geht, beim lesen habe ich aber gemerkt, daß dass Cover nicht alles ist und das erahnte nicht ganz stimme :)

Die Charakter sind sehr persönlich dargestellt, auch die Zeichnungen sind sehr farbenfroh und freundlich, somit macht das Lesen viel mehr Spaß.

Ich habe es meiner Tochter zum Lesen gegeben und sie fand es super interessant und war etwas traurig, als sie es fertig gelesen hatte.

Im großen und ganzen würde ich das Buch weiterempfehlen, sei es als Geschenk oder zum selbstkauf.

War diese Rezension hilfreich?

"Die Pausenkicker - Anpfiff auf dem Schulhof" von Andreas Schlüter, ist ein mitreisend und fussballstarker Auftakt einer neuen Reihe, über Teamgeist und Zusammenhalt.


Jede freie Minute und Pause nutzen Lina und Alex um ihrer Leidenschaft, dem Fussballspiel nachzugehen. Die Freude bei den beiden ist daher gross, als an ihrer Schule ein Fussballprojekt startet. Doch der Spass in der Pause ist auch an eine Bedingung geknüpft. Denn das Projekt wird nur dann umgesetzt, wenn wirklich alle mitmachen. Davon sind die Fussballcracks natürlich wenig begeistert und wie soll man ein Spiel überhaupt gewinnen, wenn einige davon noch nicht einmal den Ball treffen können? Wird es Alex und Lina gelingen ein Team aufzustellen mit dem sich spielen lässt und können sie es schaffen, in den Cracks die Fussballbegeisterung zu wecken?


Andreas Schlüter hat uns bereits mit seiner Reihe die Fussball Academy in Fussballstimmung versetzt und schafft es auch diesmal wieder für fussballstarke Leseunterhaltung zu sorgen. Bereits von den ersten gelesenen Seite an, fühlt man sich direkt in den Bann und vom Charme und Flair der Geschichte in den Bann gezogen. Lina und Alex die Protagonisten der Reihe sind beide sehr engagiert und fussballbegeisterte Charaktere, die beim lesen gehörig einheizen und die für mächtig Fussballstimmung sorgen. Toll gefallen hat uns hierbei auch, das beide eine grosse Fussballbegeisterung teilen und das Abenteuer somit Jungen und Mädchen gleichermassen anspricht.

Die Buchseiten sind sehr übersichtlich mit lesefreundlichen Kapitel und einer Vielzahl an lustig, tollen Illustrationen versehen, die das Abenteuer abrunden und wunderbar unterstreichen. Auch der Schreibstil liest sich sehr fliessend, ist altersgerecht, leicht und locker. Die Handlung baut sich voller Spannungsmomente auf, ist durchweg sehr stimmungsvoll und durchzogen von temporeich aufgebauten Fussballspielen zum mitfiebern. Ausserdem ist die Schreibweise sehr bildhaft, die man sich super vorstellen kann, sodass man sich teilweise fast selbst beim mitkicken erwischt. Es macht spass zu lesen, das Abenteuer ist witzig, temporeich und voller Fussballstarker Lesemomente. 


Insgesamt ein rundum spannend, unterhaltsam und fussballstarker Auftakt einer neuen Reihe. Überaus empfehlens- und lesenswert für alle Fussballbegeisterte Mädchen und Jungen und alle die gerne kicken.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt:
Jeden Tag in den Pausen spielen Alex, Lina und ein paar andere Kinder aus ihrer Klasse auf dem Schulhof Fußball. Klar, dass sie im ersten Moment total begeistert sind, als in der Schule ein Fußballprojekt starten soll. Der Harken dabei ist nur, dass alle Kinder der Klasse mitspielen müssen, damit sie an dem Projekt teilnehmen können. Dies stößt jedoch von allen Seiten auf wenig Begeisterung. Gibt es eine Möglichkeit, damit das Projekt dennoch starten kann? Können Lina und Alex es schaffen, aus allen Kindern ihrer Klasse ein Team zu machen?

Meine Meinung:
Wir sind sofort mitten im Geschehen und erleben mit, mit wie viel Begeisterung Lina, Alex und die anderen fußballbegeisterten Kinder der Klasse 4a in den Pausen Fußball spielen. Dabei lernen wir Lina, Alex und einige der anderen Kinder der vierten Klasse nach und nach besser kennen und erfahren, was sie sonst noch für Hobbys haben.
Ich fand die Begeisterung von Lina, Alex und den anderen fußballbegeisterten Kindern regelrecht spürbar, ebenso wie ihre anfängliche Enttäuschung und Entrüstung darüber, dass alle Kinder ihrer Klasse teilnehmen müssen, damit das Projekt Pausenkicker überhaupt stattfinden kann. Gerade deswegen hatte ich richtiggehend das Gefühl, Teil der Geschichte zu sein.
Mit Lina und Alex sind dem Autor zwar tolle Kinder gelungen, die beide ihre Stärken, Schwächen und ihre individuellen Charaktereigenschaften haben, die nur sie ausmachen. Ebenso hat er auch den Nebenfiguren eigenständige Charakterzüge und Eigenheiten verliehen, durch die man sie wunderbar voneinander unterscheiden und somit jederzeit wiedererkennen konnte.
Gut gefallen hat mir Linas Entwicklung. Man merkt, wie bei ihr ein Umdenken stattfindet und sie versucht, die anderen Kinder ihrer Klasse und ihre Stärken besser kennenzulernen. So lernen auch wir die anderen Kinder nicht nur besser kennen, sondern es wir gezeigt, dass jedes Mädchen und jeder Junge etwas für das Team mitbringt und alle voneinander lernen können. Dies hat mir besonders gut gefallen, denn zeigt es doch, dass jeder so wie er ist, richtig ist und man sich erst mal kennenlernen sollte, bevor man vorschnell urteilt.
Die Beschreibungen der Figuren, Schauplätze und Szenen war so anschaulich und lebhaft, dass man sich diese gut vorstellen konnte. Zudem gab es viele liebvoll gestaltete Illustrationen, die die Geschichte nicht nur aufgelockert haben, sondern sich durch diese wirklich jede Leserin und jeder Leser alles gut vorstellen können sollte.

Fazit:
Eine Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und darüber, dass jede Person, so wie sie ist, genau richtig und wertvoll ist. Ich habe Lina, Alex und die anderen Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a gern bei ihren ersten Schritten beim Projekt Pausenkicker begleitet, das einige Herausforderungen für diese mit sich bringt. Nun bin ich gespannt, welche Schwierigkeiten sie alle noch meistern müssen, damit das Projekt gelingt.

War diese Rezension hilfreich?

Die Geschichte ließ sich sowohl von mir wie auf meiner Tochter gut und flüssig lesen. Uns gefiel besonders dass das Buch nicht spezifisch nur für Jungs war sondern auch Mädchen geeignet. Auch Gefühl uns dass die Thematik Freundschaft und teamwork in unseren Augen nicht zu kurz kam.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt:
Das Beste an der Schule sind doch eindeutig die Pausen und für Alex und Lina gehört nach Möglichkeit auch noch Fußballspielen dazu. Deshalb sind sie auch begeistert, als ihre Schule an dem Fußballprojekt Pausenkicker teilnimmt. Doch es gibt einen Haken, denn alle müssen mitmachen und nicht jeder hat Lust auf Fußballspielen, aber es geht um die Ehre und einen Pokal.
Meine Meinung:
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, denn es war sehr kurzweilig und flott weg gelesen. Schön fand ich vor allem, dass es um Teamgeist und Gemeinschaft geht und das jeder etwas dazu beitragen kann. Dazu kommt, dass keiner ausgegrenzt wird, sei er anderer Nationalität oder auch nicht ganz die Optimalfigur. Der Schreibstil ist an die Zielgruppe angepasst und leicht lesbar. Ich denke, dass das Buch sowohl Jungen als auch Mädchen gefallen wird. Einige Illustrationen unterstützen die Geschichte.
Fazit:
Hat mir gefallen

War diese Rezension hilfreich?

Der Titel ist Programm. Im Buch geht es um Alex und Lina, welche in der Pause immer Fußball spielen. Als sie dann an einem Fußball Projekt teilnehmen dürfen sind sie aus dem Häuschen. Doch als sie erfahren, dass daran die ganze Klasse mitmacht nervt es sie, denn sie möchten ja gewinnen.
Das Buch behandelt wichtige Themen, die Gemeinschaft wird dabei groß geschrieben. Was ich nicht so toll fand sind die typischen Klischees, der dicke Junge mit dem Wurstbrot, die mädchen, die nur das schminken im Kopf haben....
Bin aber dennoch gespannt wie es weiter geht und werde die Fortsetzung gerne lesen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: