Auf den Zahn gefühlt

Wie unsere Zähne stark und gesund bleiben

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 06.10.2022 | Archivierungsdatum 01.06.2023

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #AufdenZahngefühlt #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Stefan Fickl klärt über Risiken und Nebenwirkungen der wichtigsten Zahnbehandlungen auf, gibt konkrete Tipps, wie wir uns im Notfall selbst helfen können, und gibt exklusive Einblicke in das Leben als Zahnarzt.

Unsere Zähne sind im Dauereinsatz – wir brauchen sie nicht nur zum Essen, auch beim Sprechen, beim Lächeln und beim nächtlichen Knirschen spielen sie die zentrale Rolle. Da ist es kein Wunder, dass sie uns ab und zu auch Sorgen bereiten. Wie wir Schmerzen und im besten Fall auch den deswegen drohenden Zahnarztbesuch vermeiden, zeigt uns dieses Buch.

Die Zähne sind ein Spiegel des Körpers – sie reagieren hochsensibel auf Ernährung und Lebenswandel, doch sie können auch einiges ab. Mit ein bisschen Wissen und den richtigen Angewohnheiten können wir viel dafür tun, dass sie uns ein Leben lang sorgenfrei begleiten.

In »Auf den Zahn gefühlt« erfahren wir alles über den jungen, den erwachsenen und den älteren Zahn und ihre jeweiligen Anforderungen. Ein für alle Mal wird die Frage nach der besten Zahnpasta beantwortet, der richtigen Zahnseide (Spoiler: Vermutlich brauchen Sie gar keine!) oder der professionellen Zahnreinigung.

Mit viel Humor, aber auch mit der nötigen Strenge, bringt Stefan Fickl uns unsere Zähne näher und zeigt, was wir tatsächlich selbst für unsere Gesundheit tun können, damit niemand mehr Angst vor dem Arztbesuch haben muss.

Stefan Fickl klärt über Risiken und Nebenwirkungen der wichtigsten Zahnbehandlungen auf, gibt konkrete Tipps, wie wir uns im Notfall selbst helfen können, und gibt exklusive Einblicke in das Leben...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783462003918
PREIS 18,00 € (EUR)
SEITEN 400

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein Ratgeber mit großem Schmunzelfaktor und noch größerem Erkenntnisgewinn. Steht "Darm mit Charme" in nichts nach. Ich bin gespannt, wie die gesammelte Zahnärzteschaft dieses Buch aufnehmen wird, allein das Thema "Zahnseide" sorgt für Diskussionsstoff. Leider werden nur die Leser zugreifen, die sich mit dem Thema sowieso schon beschäftigen. Die es nötig haben, muss man versuchen, dazu zu bekehren. Ich hatte beim Lesen auf jeden Fall viel Spaß und den einen oder anderen Déjà-vu-Moment.

War diese Rezension hilfreich?

Obwohl der Titel eher ein mulmiges Gefühl vermittelt, ist dieses Buch äußerst unterhaltsam und humorvoll.
Der Autor und Zahnmediziner Stefan Fickl hat das Thema Gebiss für uns Laien in spanndender und verständlicher Weise "aufbereitet". Mit vielen praktischen Tipps, neuesten Erkenntnissen und ehrlichen Aussagen über Zahnzusatzkosten. Für jeden - noch mit oder leider schon ohne Zähne - ein hilfreicher Ratgeber!

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch tut gar nicht weh ;-)
Zähne sind wichtig, und wenn sie wehtun, ist man meistens komplett außer Gefecht gesetzt, deshalb hat mich das Buch so interessiert – und ich habe eine Menge gelernt.
Speziell über Zahnpflege, Karies und Parodontose wusste ich vieles nicht.
Stefan Fickl kann verständlich und gut formulieren, uns so habe ich viele Kapitel gelesen, die mich (noch oder nicht mehr) betreffen. Manche habe ich auch überschlagen – ich kenne momentan keine Person mit Milchzähnen.
Manchmal ist der Autor schon ein wenig eitel – so kam es bei mir an -, er erwähnt ziemlich oft, daß er 2 Jahre in New York gearbeitet hat.
Auf der anderen Seite berichtet er ganz offen von „Interna“, zum Beispiel, was ein Zahnarzt so verdient…. Nicht, daß ich das unbedingt wissen müsste.
Auch die Patientengeschichten sind unterhaltsam, und so empfehle ich dieses Buch – in Teilen – allen Menschen, die Zähne haben und sie behalten möchten!
Das Hörbuch wird ganz wunderbar mit passender Stimme vorgelesen von Julian Mehne.

War diese Rezension hilfreich?

Unsere Zähne sind ständig im Einsatz, zum Essen, Sprechen und beim Stress abbauen. Doch sind Schmerzen und der damit verbundene Zahnarztbesuch für die meisten Menschen ein Graus. Wie man das vermeiden kann, könnt ihr in diesem Buch lesen.

Das Buch ist unterteilt in verschiedene Abschnitte:

Teil 1: Von Zähnen und Zahnärzten
Teil 2: Der junge Zahn – es tut sich was im Kiefer
Teil 3: Der erfahrene Zahn – von Löchern, Rissen und ersten Nachbesserungen
Teil 4: Der alternde Zahn – von kleinen Kratzern bis zum Totalschaden
Teil 5: Auf dem Zahnfleisch – ein Blick hinter die Kulissen

Am Ende kommen noch ein paar skurrile und amüsante Geschichten aus dem Alltag und 15 Prozent des Buches sind mit dem Literaturverzeichnis verbraucht.

Wer liest ein Buch über Zähne?
Ich bin selbst ZFA und fand es interessant, wie es aufgebaut ist und ob ich noch etwas mitnehmen kann. Doch wer könnte sich sonst noch für so ein Buch interessieren. Menschen, die Sachbücher über die Gesundheit oder medizinisches Wissen von Körpervorgängen lesen, sind hier auf jeden Fall richtig. Wer hier ein trockenes Buch mit Fachwissen erwartet, wird eines Besseren belehrt, denn der Autor schafft es, die Geschichten mit dem nötigen Humor zu bestücken, aber auch viele interessante Fakten gut zu verpacken.
Da ich in einer Praxis arbeite, in der es keine Kinder und über 60-Jährige Patienten gibt, waren für mich manche Sachen nicht ganz neu, aber toll zum Auffrischen.
Für Laien gibt es hier viele Fakten, die gut verständlich erklärt werden. Hier gibt es Fachwissen, Humor und Beispiele aus dem Praxisalltag, die für den Leser aufschlussreich sind. Man erhält viele Informationen, egal welcher Altersklasse man gerade angehört und kann den ein oder anderen Tipp für sich mitnehmen.
Man erhält auch einen Einblick in das Leben als Zahnarzt, bekommt Informationen in Risiken oder den Sinn hinter manchen Behandlungen und Tipps, was man in bestimmten Notfallsituationen selbst machen kann.

Für mich ein informatives Buch rund um Zähne, dass sich für jeden lohnt, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass es vielleicht, wegen der Abneigung gegen Zahnärzte, nicht ganz so viele Leser finden wird, wie gut wären. Denn Prävention ist der Schlüssel zur Zahngesundheit und davon könnte man einiges für den eigenen Alltag mitnehmen. Für mich sehr empfehlenswert, wenn einem die Zähne etwas wert sind.

War diese Rezension hilfreich?

Warum sollte man freiwillig ein Buch über Zähne und Zahnärzte lesen, wenn man sich eher in Richtung Angstpatient sehen würde? Ganz ehrlich, bei mir war es Neugierde und gleichzeitig ein wenig Schocktherapie.... wenn man den Feind ein wenig kennt, verliert er an Macht, so nach dem Motto. Und ich bin mehr als froh, dieses Buch gewählt zu haben, denn es mehr als informativ. Auf sehr leichte und humorvolle Art und Weise bekommt man einen kompletten Rundumblick über unsere Zähne, ihren Aufbau, ihren möglichen Werdegang und ihre üblichen Probleme und entsprechende Lösungen... immer aus der Sicht eines erfahrenen Mediziners, der mit Herzblut seinen Beruf rüber bringt. Ich hatte das Gefühl, hier will jemand wirklich Wissen vermitteln, ohne zu belehren, ohne Ängste zu schüren und dem Versuch, seine Arbeit einem näher zu bringen - immer mit einem Augenzwinkern, wo möglich.

Ich fand es super, inhaltlich, von der Schreibweise her und mit vielen Infos rund um den Zahn und die tägliche Arbeit am und rund um den Zahn. Hätte ich nicht gedacht, dass das so Spaß machen kann! Dem nächsten Zahnarztbesuch kann ich mir so zwar nicht ersparen, aber ich werde meinen Zahnarzt(besuch) mit anderen Augen betrachten....

War diese Rezension hilfreich?

Meine Großmutter hat immer gesagt: „Zähne tun mehrmals weh. Wenn man sie bekommt, wenn man sie hat, wenn sie einem ausfallen und dazwischen immer wieder in der Geldbörse.“

SO ganz unrecht hat sie dabei ja nicht. Doch was kann man dagegen tun? Um uns ein wenig vertrauter mit unserem wichtigsten Werkzeug zu machen, kommt das Buch von Zahnarzt Stefan Fickl gerade richtig.

Zähne sind fast immer in Bewegung: Beim Sprechen, beim Zubeißen und Kauen. Doch Hand aufs Herz, die wenigsten von uns behandeln ihre Zähne mit dem gebotenen Respekt und erhalten dann die (saftige Zahnarzt)Rechnung präsentiert.

Wie man hier vorbeugen kann, erzählt uns Stefan Fickl in fünf Abschnitten:

Teil 1: Von Zähnen und Zahnärzten
Teil 2: Der junge Zahn – es tut sich was im Kiefer
Teil 3: Der erfahrene Zahn – von Löchern, Rissen und ersten Nachbesserungen
Teil 4: Der alternde Zahn – von kleinen Kratzern bis zum Totalschaden
Teil 5: Auf dem Zahnfleisch – ein Blick hinter die Kulissen

Dabei erfahren wir mit viel Einfühlungsvermögen und Augenzwinkern viel Wissenswertes über unsere Zähne, das vielen Menschen vielleicht nicht ganz so geläufig ist. Den lieben Beißerchen wird man sich erst dann bewusst, wenn sie schmerzen.

Das Buch ist mit skurrilen und amüsanten Anekdoten aus dem Alltag eines Zahnarztes gespickt. Daneben gibt es einfache, aber wirksame Mittel und Ratschläge, wie man die Zähne bis ins hohe Altern gesund erhält.
Stefan Fickl erklärt das alles in einer humorvollen Art und Weise, so dass die Angst vor dem Zahnarzt verschwinden mag.

Wer ist nun Zielgruppe dieses Buches? Vor allem jene Leser, die sich für Medizin oder Gesundheit interessieren. Der Schreibstil ist locker, leicht und humorvoll. Dr. Stefan Fickl schafft es, medizinische Details so gut mit Humor zu verpacken, dass man zwischendurch gerne auch schmunzeln oder sogar herzhaft lachen darf. Dabei nimmt der Autor sich und seinen Berufsstand ein wenig auf die Schaufel. Nicht jeder Zahnarzt fährt Rolls Royce, hat eine Yacht und ein gut gefülltes Konto auf den Caymans. Die meisten Zahnärzte sind Selbständige und „arbeiten selbst und ständig“.

Fazit:

Ein Buch das Lust macht, seinen Zähnen die gebührende Achtung zu teil werden zu lassen. Dazu gehört auch, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Informativ und nicht trocken

Stefan Fickl ist niedergelassener Zahnarzt und nebenher noch Dozent an der Uni. So kennt er den Alltag in einer Praxis und ist nah an der aktuellen zahnmedizinischen Forschung dran. In seinem Buch erzählt er dem Leser alles, was man über seine Zähne so wissen muss oder kann. Er informiert darüber wie Zähne aufgebaut sind, wie man sie richtig pflegt und gibt danach Hinweise wie die Zähne behandelt werden können und müssen. Fickl erzählt alles auf recht humoristische Wiese, sodass es nicht langweilig wird. Allerdings wiederholen sich einige Stellen immer wieder. Am Ende jedes Kapitels steht noch mal eine Zusammenfassung des Kapitels und eine Übersicht über die Kosten, die eine solche beschriebene Behandlung mit sich bringen kann. Am Ende des Buchs gibt es dann noch einige Geschichten aus Fickls zahnärztlichen Alltag und er plaudert aus dem Nähkästchen. Ganz am Schluss gibt es dann noch eine ausführliche Liste mit weiterführender Literatur.

Interessant ist dieses Sachbuch eigentlich für alle – sowohl für Menschen mit gesunden als auch mit kränklichen Zähnen. Wenn man Zahnarztangst hat, wird dieses Buch einem zwar nicht unbedingt die Angst nehmen, aber es könnte einem zumindest etwas Wissen vermitteln können, sodass die Angst vielleicht unbegründet ist.

Mir hat dieses Sachbuch gut gefallen und ich vergebe vier von fünf Sterne. Gelernt habe ich beim Lesen noch Einiges!

War diese Rezension hilfreich?

Prof. Dr. med. dent. Stefan Fickl, eine Koryphäe auf seinem Gebiet, hat sich der Aufgabe gestellt, ein allgemein verständliches Sachbuch über Zähne und Zahnpflege zu schreiben. Vielleicht hat man ihn auch in der Talkshow, in der dieses Buch promoted wird, gesehen. Er spricht dabei ein breites Spektrum an: junge Zähne, alte Zähne, Wahl eines guten Zahnarztes, Zahnfleischerkrankungen und vieles mehr. Sein Schreibstil ist meist humorvoll, bleibt aber sehr sachlich. Es gibt viel Wissenswertes zu lesen. Für junge Eltern sind wahrscheinlich die Milchzahnthemen sehr interessant (hier erweist sich der Autor als begeisterter Fluorid-Fan), die eher älteren Leser erhalten gute Informationen über Zahnerhalt und Zahnersatz. Sehr wichtig finde ich die Kapitel über Schleimhauterkrankungen. Darüber weiß man als Laie doch recht wenig. Jedes Kapitel schließt mit einer prägnanten Zusammenfassung der Fakten ab. Sehr übersichtlich.
Insgesamt ist das Buch recht informativ, lässt sich flüssig lesen, ist aber in meinen Augen etwas teuer. Immerhin konnte ich nach der Lektüre feststellen, dass mein eigener Zahnarzt eine gute Wahl gewesen ist.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch habe ich mit sehr gemischten Gefühlen und großen Erwartungen begonnen.
Geht es doch um ein Thema, welches mich seit 20 Jahren hautnah beschäftigt. - Zähne.
Als selbstständige Zahnärztin das Buch eines Kollegen zu lesen ist eben anders, als es als Patient oder womöglich sogar angst behafteter Leser zu lesen. Ich nenne die Angst vor dem Zahnarzt immer ein wenig scherzhaft" Zahnarztallergie" und ich bin absolut begeistert, dass der Autor ebenfalls viele der Ausdrücke und Erklärungen verwendet, die ich in meinen Alltag integriert habe. Das Buch ist für Patienten hoch informativ und tatsächlich sehr empathisch und liebevoll geschrieben. Man merkt, wie sehr der Autor seinen Beruf liebt. (und Ja: Das gibt es tatsächlich....), man hilft gerne, ist glücklich, wenn man den Menschen zu mehr Lebensqualität verhelfen kann und der ultimative Kick entsteht, wenn die Patienten später zur Routinekontrolle wiederkommen , entspannt auf dem Stuhl sitzen und sagen" Jetzt habe ich gar keine Angst mehr". Diesen Anspruch traue ich dem Autor durch seine empathischen Schilderungen durchaus zu, und bin selber sehr glücklich, dass ich dieses Buch lesen durfte. Es zeigt mir, dass Zahnmedizin auch einen Weg gehen kann, in dem Patienten wertgeschätzt werden .
Das Buch ist logisch gegliedert und deckt alle Bereiche des zahnmedizinischen Spektrums ab. So kann sich jeder Leser entweder selektiv das Kapitel heraussuchen, was ihm gerade passend erscheint, oder was er gerade braucht, und zusätzlich erhält man einen tollen Überblick über alle Leistungen der Zahnmedizin und wie die Behandlungen ablaufen. Außerdem beinhaltet jedes Kapitel eine Zusammenfassung der für Patienten relevanten Fakten, wie Bezuschussung der Krankenkassen, eigene Kosten und Herstellungsart.
Und tatsächlich habe ich auch einige Anregungen aus diesem Buch mitgenommen, die ich in meinen Praxisalltag integrieren werde.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl und einen Extrastern, weil es mir extrem gut gefallen hat (und ich in diesem Fall tatsächlich kompetent genug bin, um auch den fachlichen Inhalt beurteilen zu können. )
Danke Herr Prof.Dr.med.dent Stefan Fickl für dieses Buch :)

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: