Arizona Vengeance Eishockey Team: Dominik

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 13.05.2022 | Archivierungsdatum 21.06.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #ArizonaVengeanceEishockeyTeamDominik #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ich habe mich aus dem Nichts hochgearbeitet. Aufgewachsen im Pflegesystem habe ich früh gelernt, hart zu kämpfen, um zu bekommen, was ich will. Ob ich im College mein erstes Unternehmen gründete, meine erste Milliarde verdiente oder mein erstes professionelles Sportteam kaufte ‒ wenn ich etwas will, weiß ich, wie ich es bekomme.

Bis jetzt.

Willow Monahan ist kämpferisch, unabhängig und verdammt heiß. Außerdem macht es ihr großen Spaß, meine Annäherungsversuche abzuwehren. Die Schwester meines Starspielers fasziniert mich unglaublich. Und obwohl Willow mir bereitwillig ihren Körper geschenkt hat, verschließt sie sich vor mir und zögert, mir ihr Herz zu öffnen. Nun will ich herausfinden, warum sie mir nicht auch ihre Gefühle zeigen will.

Ich werde an Willows Eroberung so herangehen, wie ich vieles in meinem Leben angepackt habe - mit Hartnäckigkeit, Entschlossenheit und einer ganzen Menge von Dominik Carlsons Alpha-Charme. Ein Eishockey-Expansionsteam zu kaufen, die Arizona Vengeance von Grund auf neu aufzubauen und eine Meisterschaft zu gewinnen, könnte sich als einfacher erweisen, als Willows Herz zu gewinnen.

Aber ich war noch nie jemand, der schnell aufgegeben hat.

Willow Monahan ... ich werde dich einfangen!

Teil 6 der Eishockey Romance-Reihe von New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett. 

ISBN der Printausgabe: 978-3-86495-550-1

Ich habe mich aus dem Nichts hochgearbeitet. Aufgewachsen im Pflegesystem habe ich früh gelernt, hart zu kämpfen, um zu bekommen, was ich will. Ob ich im College mein erstes Unternehmen gründete...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783864955518
PREIS 6,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

3,5 Sterne
Nun habe ich auch Dominik gelesen, auf dessen Geschichte ich doch sehr neugierig war. Ich weiß auch nicht, aber hier habe ich etwas mehr erwartet. Gerade Dominiks emotionale Seite, die er immer versteckt, aber für mich als Leserin, durch die beschriebene Mimik sichtbar war, hätte ich mir noch offener gewünscht. Er wurde mir zu sehr, wie das Alphatier dargestellt. Ich dachte, in ihm steckt noch einiges mehr, als dass ich von ihm in den anderen 5 Teilen gesehen habe.
Willow hingegen war genauso, wie ich sie mir vorgestellt habe. Unabhängig und humorvoll. Ihre Verletzlichkeit hat man gespürt, auch wenn sie sie gut überspielt hat.
Unterhaltung gab es insgesamt ausreichend, denn die Jungs spielten ums Finale und da wurde es einige Male sehr spannend.
Für mich endet die Reise hier mit dem Team, denn für mich waren die sechs wie eine Einheit und dieser Teil ist es ein guter Abschluss, auch wenn die Reihe noch weiter geht.

War diese Rezension hilfreich?

Erste Sätze:
Es gibt Leute, die glauben, mich zu kennen. Sie sehen einen Mann, der großzügig mit seinem Geld und seiner Aufmerksamkeit umgeht, und denken, dass sie mich beherrschen können. Sie irren sich.

Meine Meinung:
Diesmal darf zwar kein Eishockey-Spieler dafür aber der milliardenschwere Besitzer des Eishockey-Teams in „Dominik“ sein Glück finden. Dabei geht es im 6. Band der Arizona-Vengeance-Reihe gewohnt berührend und emotional zu.

Die Protagonisten könnten nicht unterschiedlicher sein, gefielen mir beide jedoch sehr gut. Willow ist eine starke Persönlichkeit, die unabhängig ist und sich nichts sagen lässt. Sie arbeitet als Fotojournalistin und nimmt auch mal Aufträge in gefährlichen Gebieten wie z.B. Afghanistan an. Aufgrund ihres Berufs ist sie ständig unterwegs und hat keine eigene Wohnung, sondern kommt zwischen Fototerminen bei ihrem Bruder oder ihren Eltern unter.

Während Willow jedoch eine glückliche Kindheit hatte, ist Dominik nach dem Tod seiner Eltern in einem Heim aufgewachsen. Er hat sich aber hochgekämpft und ist nun ein Selfmade-Milliardär und CEO eines großen Unternehmens. Unter anderem ist er der Besitzer der Arizona Vengeance, die kurz davorstehen, eine Meisterschaft zu gewinnen. Für Willow und Dominik sollte es nur eine kurze, erotische Affäre werden, doch meiner Meinung nach bemerkt man schnell, dass die Chemie zwischen ihnen stimmt und so kommen dann auch starke Gefühle ins Spiel.

Besonders gut fand ich, auch wenn es sich beim Hauptcharakter nicht um einen Profispieler handelt, dass doch durch die laufenden Meisterschaftsspiele viele Eishockey-Szenen vorkommen. Und was für ein emotionaler Schluss, einfach wundervoll, berührend und zum Mitfiebern. Die Reihe scheint von Buch zu Buch besser zu werden und ich kann den nächsten Band kaum abwarten.

Fazit:
In „Dominik“ darf diesmal der Besitzer des Eishockey-Teams sein Glück finden. Trotzdem kommen die Eishockey-Szenen nicht zu kurz, während die Liebesgeschichte gewohnt berührend und emotional ist.

War diese Rezension hilfreich?

In " Dominik (Arizona Vengeance Team Teil 6) " ist Willow als Fotojournalistin auf der ganzen Welt Zuhause, vorallem jedoch meist in brenzligen Gegenden. Dadurch hat sie sich einen dicken Schutzpanzer zugelegt, der auch nicht von Männern durchdrungen werden kann, denn Willow mag zwar Sex, nur keine Bindungen.
Dominik hat mit dem Kauf des Eishockeyteam Arizona Vengeance einen cleveren Schachzug hingelegt und sich als ehemaliges Heimkind ein erfolgreiches Leben aufgebaut. Dazu gehören auch diverse Liebschaften, doch keine geht tiefer, da Domink sich nicht binden möchte.
Dann jedoch begegnen sich Willow und Dominik und beide spüren sofort die starke Anziehungskraft zwischen ihnen. Und während sie dieser nur zu gerne nachgeben, ist Willows Bruder Dax alles andere als begeistert, seine kleine Schwester an der Seite seines Bosses zu sehen.
Als es zwischen Willow und Dominik immer ernster zu werden scheint, hat Willow trotzdem noch an der ernstigkeit zu knabbern und begeht einen folgenschweren Fehler.
Wird Domink Willow für sich gewinnen und ihr beweisen können, dass ihr Herz bei ihm sicher ist? Und ist Willow bereit über ihren Schatten zu springen und mit Domink in eine gemeinsame Zukunft zu blicken?
Die Story hat mich gleich wieder in den Bann der Arizona Vengeance gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Willow und Dominik mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch brisante Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für beide ein Happy End gab .
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Sehr gut gelungen!

Dominik (Arizona Vengeance Team Teil 6)
von Sawyer Bennett


Über den Inhalt sage ich aus Überzeugung nichts, dass würde ich als zukünftiger Leser auch nicht hören wollen!
Den Lesern des Buches dürfte eigentlich sofort klar sein, wie die Geschichte verlaufen wird. Es ist nicht schwer zu erraten, wie alles kommen wird, doch die Handlung dazwischen macht es aus.
Aber jetzt ernsthaft: Dieses Buch hat mir sowas von gut gefallen. Dominik und Willow sind so ein süßes Paar und gehören einfach zusammen. Ich konnte mich in beide gut hinein versetzen und habe mitgelacht, mitgefühlt und mitgelitten. Es war ein Buch, das man eigentlich durchsuchtet weil man wissen möchte, wie es weiter geht - und dann lieber ganz langsam liest weil man das Ende genießen will - kennt Ihr das? Die Geschichte besticht durch spritzige, knisternde Wortdialoge und durchgehend Gänsehaut erzeugend prickelnd Romantik. Der Schreibstil von Sawyer Bennett ist angenehm flüssig locker zu lesen, die Spannung und die Handlung haben die Geschichte zwischen Dominik und Willow so gut aufgebaut, ich mag die Art und Weise wie die Protagonisten beschrieben werden sehr. Auch das gewisse Knistern zwischen den Beiden ist gut beschrieben und die heißen Szenen passen wirklich gut in die Geschichte. Es wirkt prickelnd aber nicht zu weit hergeholt, nicht Erotik um jeden Preis, sondern weil es eben genau im richtigen Maß in der Geschichte ist. Was soll ich sagen? Es ist wieder ein gelungener Roman, der absolut Freude bereitet beim lesen. Für eine Kaufentscheidung reichen meiner Meinung nach der Klappentext und das ansprechende Cover. Die Story ist richtig was fürs Herz. Ein Mit fiebern, ein Schmachten, ein Erröten und ein hmmm..... ließen sich absolut nicht verhindern. Total romantisch und absolut sexy. Da können nur beide Daumen hoch.
Für alle romantischen Leser, die für eine kleine Weile das Kopfkino genießend und der Realität entfliehen mögen


Fazit :
Zusammengefasst gesagt ist „Dominik (Arizona Vengeance Team) “ von Sawyer Bennett ein Roman, der mich erneut von Anfang bis Ende total gefangen genommen und verdammt gut unterhalten hat.
Vorstellbar beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mit sehr viel Gefühl, vielen Emotionen und auch mit prickelnden Szenen daherkommt, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt auch begeistert.
Von mir bekommt das Buch eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne !



Vielen Dank an den Plaisir d'Amour Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

War diese Rezension hilfreich?

Wow. Auch der sechste Teil der Reihe ist der Autorin super gelungen. Der sechste Teil kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. In diesem Teil geht es um Willow und Dominik. Beide kennen sich durch ein Ereignis und treffen kurze Zeit wieder aufeinander. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist sofort vorhanden. Er möchte sie direkt für sich gewinnen, aber sie kämpft noch dagegen an. Weitere Informationen zum Buch könnt ihr im Klappentext nachlesen. Ich habe die Geschichte der beiden verschlungen. Ich habe damals schon sehnsüchtig auf die Geschichte von Dominik gewartet. Ich wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht. Ich habe mit Willow und Dominik mitgefiebert und mitgelitten. Das Buch hat wirklich alles was man sich wünscht. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und kommen sehr authentisch rüber. Das Buch wird aus der Sicht von Willow und Dominik. Durch die unterschiedlichen Perspektiven kann man sich super in die Charaktere hineinversetzen. Der Schreibstil der Autorin ist absolut fesselnd und mitreißend. Das Cover passt super zum Buch. Ich kann das Buch bzw. die Reihe nur weiterempfehlen. Vielen Dank für die tollen Lesestunden. Absolute Leseempfehlung. ❤️❤️❤️

War diese Rezension hilfreich?

Dominik ist der Eigentümer der Arizona Vengeance und liebt sein Eishockey Team sehr. So sehr, dass er auch Teamfeiern organisiert und hautnah dabei ist. So lernt er auch Willow Monahan kennen. Eigentlich erhält der erfolgreiche Geschaftsmann alles was er will, aber bei Willow ist es nicht so einfach.
Die Auslandsfotografin will sich nicht richtig auf Dominik einlassen und das macht ihm mehr zu schaffen als er möchte! Doch vergessen kann er Willow einfach nicht und so kämpft er zum ersten Mal in seinem Leben um eine Frau.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet und passt zu den anderen Bänden der Reihe.
Auch der Schreibstil von Sawyer Bennett ist wie in den vorherigen Büchern sehr angenehm zu lesen. Die Autorin schreibt flüssig, angenehm und gefühlvoll, sodass ich schnell in das Buch hineingefunden habe.

Dominik ist ein erfolgreicher, aber auch einsamer Mann. In seinem Leben geht es eigentlich nur um das Geschäft und das Gewinnen. Freunde hat er eigentlich keine und auch eine Beziehung kommt für ihn nicht in Frage. Zumindest bis er Willow Monahan kennenlernt. Sie ist die Schwester von einem seiner Eishockeyspieler. Die Fotografin zieht ihn in seinen Bann.
Willow selbst will ebenfalls keine Beziehung, die Annäherungsversuche von Dominik wehrt sie deshalb ab. Doch auch sie kann die Funken zwischen ihnen nicht ignorieren und so kommen sie sich näher. Doch diese Nähe ist für beide nicht so einfach.

Auch wenn ich die Gründe der Beiden gegen Nähe und Beziehung verstehe, konnte ich sie nicht nachvollziehen. Zudem fand ich es schwierig, da Willow und Dominik viel mit sich selbst ausgemacht und nicht mit dem jeweils anderen besprochen haben. Die fehlende Kommunikation hat mir persönlich nicht gut gefallen, denn so kam es immer wieder zu Überreaktionen, die alles nur noch schlimmer gemacht haben. Mir haben die Beiden als Paar zwar gut gefallen, aber ich hätte mir mehr Offenheit und Gespräche gewünscht.

Was mir gut gefallen hat war die Entwicklung von Willow und Dominik. Beide haben sich in ihren Ansichten und Prioritäten entwickelt und sind gewachsen. Gut gefallen hat mir auch Dominiks Interaktion mit der Mannschaft und besonders mit der Starting Six. So haben die Protagonisten aus den vorherigen Bänden einige Auftritte und auch Willows Bruder Dax spielt eine wichtige Nebenrolle.

Das Ende hat mir gut gefallen und hat perfekt zu Willow und Dominik gepasst. Es war spannend und trotzdem sehr gefühlvoll und hat das Buch gut abgeschlossen. Das fand ich sehr schön.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch um Willow und Dominik gut gefallen. Ein wenig mehr offene Kommunikation hätte beiden gut getan, aber alles andere haben die Beiden sehr gut hinbekommen. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und freue mich schon auf weitere Bände der Reihe!

War diese Rezension hilfreich?

Dominik ist Milliardär und für sein ungezügeltes Leben bekannt. Nie ist er an einer Beziehung interessiert. Nur Willow hat es ihm angetan. Doch sie ist die Schwester eines Spielers aus seinem Eishockeyteam, was es nicht leicht macht. Doch Dominik lässt nicht locker und schafft es schließlich Willow auf ein Date zu überreden. Bei beiden knistert es gewaltig. Schließlich einigen sich beide auf eine Affäre auf Zeit. Aber je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr Gefühle sind im Spiel. Doch während Dominik sich langsam öffnet, kann Willow ihre Ängste nicht beiseite legen. Denn eigentlich ist das letzte was Willow will eine Beziehung, nachdem sie von ihrer letzten so verletzt worden ist.

Das Cover sagt mir zu. Aber vor allem der Buchinhalt war für mich vielversprechend. Auch gut gefällt mir, dass die Geschichte aus Willows und Dominiks Sicht geschrieben ist. Dadurch kann man sich noch besser in die Charaktere hineinversetzen.

Alles in allem ein sehr gutes Buch. Das Buch ist sehr fesselnd geschrieben, sodass man sich sehr gut mit den Charakteren identifizieren kann. Ich mag die Chemie der Charaktere sehr gern.

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an Plaisir d´Amour Verlag und NetGalley für dieses Exemplar es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Das Cover entspricht ganz der Reihe und fügt sich daher optimal hinzu und außerdem entspricht es ganz Dominik - finde ich toll das darauf eingegangen wurde.

Klappentext:
Ich habe mich aus dem Nichts hochgearbeitet. Aufgewachsen im Pflegesystem habe ich früh gelernt, hart zu kämpfen, um zu bekommen, was ich will. Ob ich im College mein erstes Unternehmen gründete, meine erste Milliarde verdiente oder mein erstes professionelles Sportteam kaufte ‒ wenn ich etwas will, weiß ich, wie ich es bekomme.

Bis jetzt.

Willow Monahan ist kämpferisch, unabhängig und verdammt heiß. Außerdem macht es ihr großen Spaß, meine Annäherungsversuche abzuwehren. Die Schwester meines Starspielers fasziniert mich unglaublich. Und obwohl Willow mir bereitwillig ihren Körper geschenkt hat, verschließt sie sich vor mir und zögert, mir ihr Herz zu öffnen. Nun will ich herausfinden, warum sie mir nicht auch ihre Gefühle zeigen will.

Ich werde an Willows Eroberung so herangehen, wie ich vieles in meinem Leben angepackt habe - mit Hartnäckigkeit, Entschlossenheit und einer ganzen Menge von Dominik Carlsons Alpha-Charme. Ein Eishockey-Expansionsteam zu kaufen, die Arizona Vengeance von Grund auf neu aufzubauen und eine Meisterschaft zu gewinnen, könnte sich als einfacher erweisen, als Willows Herz zu gewinnen.

Aber ich war noch nie jemand, der schnell aufgegeben hat.

Willow Monahan ... ich werde dich einfangen!

Teil 6 der Eishockey Romance-Reihe von New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett.

Mein Fazit:
Der Schreibstil ist sehr gut und die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen. Sie wird abwechselnd aus der Sicht von Dominik und Willow erzählt was ich persönlich sehr liebe, weil man die Protas dadurch viel besser kennen und verstehen gelernt.
Ich muss sagen, ich habe mich schon so auf seine Geschichte gefreut - ich wollte unbedingt wissen ob er es schaffen wird, seine Frau gefangen zu nehmen. Für mich ist er ein großartiger Boss und Unternehmer, man merkt auch wie sehr ihm seine Mannschaft am Herzen liegt. Aus den anderen Büchern hat man ja schon gesehen wie er für sie da war und deshalb hatte er auch dieses Mal große Hilfe von ihnen. Bis auf Dax waren alle begeistert.
Willow hingegen ist wirklich eine großartige Frau und sehr selbstständig, aber hin und wieder hätte ich sie doch gerne gepackt und geschüttelt und gefragt was sie da eigentlich macht.
Irgendwie hat mir auch gefallen das Dominik ihr zum Schluss doch ihre eigene Medizin zum schlucken gegeben hat - obwohl er das so sicher nicht beabsichtig hatte.
Mir hat auch die Anspielung auf Malik seine Geschichte super gut gefallen - das war eine zusätzliche Info zu seiner Geschichte (die auch wunderbar zu lesen ist - Jameson Force Security - Ghost - Teil 5).
Ich hoffe die Autorin hört jetzt nicht auf mit dieser Reihe - es gibt bestimmt noch 1-2 Jungs die gerne verkuppelt werden wollen - ich würde mich sehr darüber freuen.

Zur Geschichte:
Dominik hat bei der letzten Feier mit seinen Jungs die Schwester von Dax kennen gelernt. Sie haben auch eine wunderbare Nacht miteinander verbracht. Doch jetzt möchte er unbedingt mit ihr ausgehen, aber sie weigert sich ganz stark dagegen. Er bekommt auch von Dax keine Hilfe, aber seine anderen Jungs stehen im bei und geben ihm Tipps. Als Willow ein Gespräch mit ihrer Schwägerin führt überredet sie diese die Zeit die ihr Dominik bietet zu genießen und ihm auch zu sagen, dass sie nichts ernstes möchte. Deshalb verabredet sie sich mit ihm zu einem Date. Sie sprechen auch über alles und beschließen während der Play Offs eine monogame Beziehung. Doch mit der Zeit stellen beide fest, das es da noch mehr zwischen ihnen gibt, aber Willow hat Angst und beschließt deshalb ihren Job wieder nachzugehen (der nebenbei bemerkt sehr gefährlich ist) und da Dominik nicht damit einverstanden ist - stellt er ihr ein Ultimatum......

Jetzt seit ihr bestimmt neugierig, also schnappt es euch und lest die Geschichte - es lohnt sich es vereint wirklich alles was man sich vorstellen kann - Liebe, Spannung und das bis zum Schluss und natürlich auch die anderen Jungs.

War diese Rezension hilfreich?

Ein ungewöhnlicher Milliardär und eine freiheitsliebende Journalistin
Hier im sechsten Buch der Reihe bekommt Dominik, der Eigentümer der Arizona Venegance endlich seine Geschichte. Er umwirbt Willow ja schon seit dem vierten Band, das zeigt auch gleich, dass zwar jeder Band um die Teammitglieder des Arizona Venegance in sich abgeschlossen ist, es aber auch gewisse Überschneidungen und Nebenhandlungen gibt, die mehr oder weniger konstant weitererzählt werden. Ich würde aber sagen, dass man jeden Band für sich gut lesen kann, den vollen Genuss erfährt man aber wenn man alle Teile chronologisch liest. Also der Multimilliardär Dominik und die Fotojournalistin Willow hatten schon einige heiße Nächte, aber gerade Willow will nichts festes und weicht Dominik schon seit Monaten erfolgreich aus. Nun stehen aber die wichtigsten Spiele an und Willow ist wieder in der Stadt. Natürlich lässt sich Dominik diese Chance nicht entgehen und versucht Willow von einer gemeinsamen Zukunft zu überzeugen. Ja hier will der Playboy zuerst die feste Beziehung und kämpft hartnäckig darum. Fast hat er sie soweit, doch dann begeht er einen vermeidbaren Fehler. Lest selbst wie und ob Dominik diesen wieder ausbügeln kann.

Ich kann mich auch bei diesem Buch nur wiederholen: ich kenne und ich liebe den Stil von Sawyer Bennett schon länger und sie schafft es immer wieder mich mit ihrem lockeren Schreibstil zu fesseln. Der sechste Band „Dominik“ schlägt noch einmal eine Brücke zu allen anderen Paaren der vorherigen Bände und es zeigt sich wie eng die einzelnen Teammitglieder verbunden sind, deswegen finde ich es gerade hier schöner, wenn man als Leser die anderen Teile der Serie kennt. Ich hoffe aber auch, dass der sechste Band nicht zugleich der letzte Band ist, immerhin gibt es noch einen Spieler der First Line, der noch Single ist. Übrigens ist hier, eigentlich das erste Mal Eishockey ein wichtiges Thema und es werden sogar Spielzüge beschrieben – ich verstehe überhaupt nichts von diesem Sport, aber ich kam damit zurecht und es ist für die Spannung und den Verlauf der Geschichte durchaus wichtig. Aber ich kann jedem versichern, dass auch hier die Liebe und die Leidenschaft das Hauptthema sind.

War diese Rezension hilfreich?

Wenn zwei stake Charaktere , die eigentlich keine Beziehung haben wollen , aufeinander treffen und dann so die Funken fliegen wie bei Dominik und Willow dann sind Spannung , Emotionen und viele sexy Szenen vorprogrammiert. Auch in diesem Teil konnte mich die Autorin in ihren Bann ziehen . Sie hat zwei wundervolle , authentische und liebenswerte Figuren erschaffen und ich war besonders von Dominiks Werdegang fasziniert und begeistert. Auch Willow hat eine starke Persönlichkeit und hat mich beeindruckt und ich bewundere sie dafür. Beide zusammen ergeben ein perfektes Paar die einige Hürden zu überwinden haben , die den Roman spannend machen sodass ich ihn wieder (leider) viel zu schnell zu Ende gelesen habe .

War diese Rezension hilfreich?

Und wieder bin ich hier bei der Eishockey-Familie und freue mich auf die Story von Dominik.
Habe alle vorherigen Bände gelesen und bin hier besonders neugierig, Dominik hat mich vom ersten Moment an gleich beeindruckt.
Das Cover wieder passend gestaltet, gefällt mir sehr gut.

Dominik der Besitzer (Multi-Millionär) des Teams ist seit langem in die Schwester seines Stammspielers Dax verliebt. Dieser verfolgt das Ganze besonders kritisch. Wurde Willow doch bereits schon einmal das Herz gebrochen. Dadurch hat sie das Vertrauen auf eine Beziehung verloren und stürzt sich in ihre Arbeit. Eine Arbeit, die manchmal lebensgefährlich werden kann. Dieses verschweigt sie ihrer Familie.
Dominik verfolgt sein Ziel, Willow für sich zu gewinnen sehr hartnäckig. Das ist auch notwendig, denn sie ist eine starke Persönlichkeit und lässt sich nicht vom Geld beeindrucken.

Wurde hier nicht enttäuscht, die Lovestory hat alles was der Leser sich so wünscht. Emotionen, Spannung, gute Dialoge und ein bildhaftes, detailliertes Setting.
Die Seiten sind nur so geflutscht und ich habe es fast an einem Stück gelesen.
Ein Schmankerl gibt es noch zum Ende des Buches – lasst euch überraschen. Möchte hier nicht Spoilern. Freue mich auf weitere Bücher der Autorin, bleibe dran.

Fazit: Zwei starke Charaktere, spannend und mit viel Emotionen.
Klare Leseempfehlung von mir.
Danke an NetGalley und Plaisir d`Amour für das Leseexemplar.
Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

War diese Rezension hilfreich?

Ungeduldig habe ich auf diesen Band der Arizona Vengeance Reihe gewartet. Auf die Geschichte von Willow Monahan und Dominik Carlson wurde ja in den Vorgängerbänden schon hingearbeitet. Daher meine persönliche Empfehlung diese Bände auch vorher zu lesen, um die Eishockeyfamilie besser kennen zu lernen. Dies verschafft auf alle Fälle ein besseres Leseverständnis.
Dominik ist der Besitzer des Eishockeyteams und Milliardär. Geld wurde ihm nicht in die Wiege gelegt, sondern er hat es sich, nach einer Jugend, die ihn geprägt hat, selber hart erarbeitet. Ein Mann der seine Ziele hartnäckig verfolgt, der weiß was er will, ein Mann der nicht nur nimmt sondern auch gibt. Auch Fotojournalistin Willow hat in ihrer Vergangenheit Erfahrungen gemacht, die Spuren hinterlassen haben. Unabhängigkeit und Selbständigkeit sind ihr wichtig. Eine starke mutige Frau, die weiß was sie will und nicht will. Für Beide hat in ihrem Leben eine feste Beziehung keinen Platz. Nach einer unverbindlichen explosiven Nacht mit Willow, ist Dominik einer Wiederholung nicht abgeneigt, allerdings ignoriert diese seine Kontaktversuche völlig, obwohl die Chemie zwischen beiden offensichtlich ist. Er dominiert und sie kann sich bei ihm endlich auch mal fallen lassen. Dominiks Jagdinstinkt ist geweckt und hartnäckig verfolgt er sein Ziel: Willow…
Hier treffen zwei wirklich starke und auch interessante Charaktere aufeinander, was diese Geschichte so spannend für mich gemacht hat. Ein bisschen habe ich beide ja schon kennen lernen dürfen, aber in dieser Geschichte bekomme ich einen intensiveren Einblick in die Vergangenheit und Denkweise der beiden sympathischen Hauptprotagonisten aber auch in ihre Gefühls- und Emotionswelt. Die Autorin versteht es, mir beide menschlich näher zu bringen, mich mitzufühlen zu lassen, wie Schutzmauern bröckeln und dann wieder hochgezogen werden. Ich bin in die Geschichte eingetaucht, wie sich die Nichtbeziehung von Dominik und Willow mal vor und mal zurück entwickelt. Lebensnah eben. Ich fiebere in der Story mit und diese ist auch leicht verständlich zu lesen, modern geschrieben, kurzweilig und die Spannung bleibt auch nicht auf der Strecke. Natürlich kommt auch die Fist Line nicht zu kurz 😉. Freundschaften werden gefestigt und es gilt nicht nur ein Spiel zu gewinnen.
Von mir gibt’s wieder ein Daumen hoch für diese Story und ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

War diese Rezension hilfreich?

Arizona Vengeance Eishockey Team: Dominik

von Sawyer Bennett

Wow, ich bin ja von allem Geschichten rund um die Arizona Vengeance begeistert, doch die Geschichte von Teambesitzer Dominik und Willow hat mich restlos umgehauen.Die Autorin hat ihre Protagonisten nicht nur lebendig sondern auch mit viel Herz erschaffen. Liebevolle Charaktere die das Herz berühren. Die Handlung ist ausgereift, stimmig und rund. Durch Wendigkeit unglaublich spannend und mitreißend. Ich war gleich von der ersten Seite an vollkommen gefesselt und wurde mit jedem gelesenen Kapitel stärker in den Bann gezogen. Ein aus der Hand legen war schier unmöglich. Auch der fliessend, moderne Schreibstil ermöglicht es durch die einzelnen Zeilen zu gleiten. Ein absolut hinreißender Roman einer grandiosen Reihe in der jeder Band ein Highlight ist.

War diese Rezension hilfreich?

Dominik Carlson, Milliardär und Besitzer der Arizona Vengeance, hat sich aus dem Nichts hochgearbeitet. Als 11jähriger kam er in ein Waisenhaus, da sein Großvater, bei dem er nach dem Tod seiner Eltern gelebt hat, gestorben ist. Er kämpfte sich durch und verlies das Waisenhaus, als er Volljährig war. Das Studium brach er ab, da er sein Webradio, das er nebenher betrieb, äußerst gewinnbringend verkaufen konnte. Er investierte geschickt in mehrere Start Ups und schaffte es so an die Spitze. Willow Monahan ist die Schwester von Dax, einem seiner Starspieler. Bereits beim ersten Treffen landeten sie im Bett. Seit dieser Zeit weicht Willow ihm aus. Doch Dominik wäre nicht so erfolgreich, wenn er nicht beharrlich an dem bleiben würde wenn er etwas unbedingt möchte ....
Die Story um Willow und Dominik ist Band 6 der Arizona Vengeance Reihe von Sawyer Bennett. Dominik, dem Leser der Reihe bereits aus den Vorgängerbänden bekannt, ist Besitzer der Arizona Vengeance, ein Eishockeyteam das erst gegründet wurde und es schaffen könnte, die Meisterschaft zu gewinnen. Willow, die als Fotojournalistin arbeitet, reist oft in Kriegsgebiete und ist an keinerlei Beziehung interessiert, da sie vor einiger Zeit schwer verletzt wurde, als ihr damaliger Verlobter sie betrog. Sie will zwar nicht wirklich sterben, aber riskiert für ihren Job doch ziemlich viel. Ihre Familie weiß nicht wirklich, in welchen Krisengebieten Willow sich aufhält. Aber auch Dominik, der im Waisenhaus auch ein Einzelkämpfer war, ist jemand der sich eher auf sich selbst als auf andere verlässt. In der First-Line seines Teams scheint er zum ersten Mal richtige Freunde gefunden zu haben. Er hat immer ein offenes Ohr für seine Angestellten und hilft, wo er kann. Er unterstützt sein ehemaliges Waisenhaus wo er kann und verbringt viel Zeit mit den Kindern die dort leben. Beide Protagonisten sind Sympathieträger, so dass es dem Leser leicht fällt sich in die Story zu versetzen. Sowohl Willow als auch Dominik haben eigentlich Beziehungen abgeschworen, vor allem Dominik, der ja nie wirklich Familie erlebt hat. Eine wunderschöne Story, die leider wieder mal viel zu schnell vorbei war. Aber es gibt ja noch mehr Spieler von den Arizona Vengeance. Das beruhigt mich ungemein.

War diese Rezension hilfreich?

„Dominik“ ist der sechste Band der Arizona Vengeance Eishockey Team Reihe von Sawyer Bennett.
Dominik Carlson ist Selfmade-Milliardär und erfolgreicher Geschäftsmann. Ihm gehört das Arizona Vengeance Eishockey Team und er hat bisher immer bekommen, was er wollte. Diese Erfolgssträhne könnte jedoch bei Willow Monahan zu Ende sein. Die Fotojournalistin und Schwester seines Starspielers Dax war zwar einem heißen Intermezzo nicht abgeneigt, aber seitdem zeigt sie Dominik die kalte Schulter und weist seine Kontaktversuche ab. Obwohl Dominik eigentlich keine feste Beziehung im Sinn hat, läuft er zur Hochform auf, um Willow von sich zu überzeugen. Und dabei investiert er mehr Gefühle, als er sich eingestehen will.

Diesmal erwischt es keinen Spieler, sondern den Eigentümer des Teams höchst selbst. Fans der Reihe dürften das Knistern zwischen Dominik und Willow in der Vergangenheit bereits mitbekommen haben, genau wie Dominiks Ärger darüber, dass Willow an keiner Wiederholung interessiert ist und ihn komplett ignoriert.
Dominik ist kein Teambesitzer wie jeder andere und hat in der Vergangenheit oft gezeigt, dass ihm seine Spieler auch außerhalb der Eisfläche am Herzen liegen. Das macht ihn aber nicht automatisch zu Mr. Perfect, denn auch er hat Seiten, die mir persönlich nicht immer gefallen haben. Sein Interesse an Willow wandelt sich, je mehr Zeit er mit ihr verbringt, vielleicht gerade weil die widerspenstige Fotografin ihm nicht automatisch zu Füßen liegt.
Willow hat der Liebe abgeschworen und will nie wieder ihr Herz riskieren. Sie liebt ihre Unabhängigkeit und reagiert allergisch auf irgendwelche Vorschriften. Ihre Angst sorgt aber auch für Scheuklappen, falls doch der Richtige ihren Weg kreuzt.
Die explosive Beziehung oder Nichtbeziehung von Willow und Dominik ist ein einziges Auf und Ab, da hier zwei extrem starke und sture Charaktere aufeinanderprallen. Die beiden bringen das Eis zum Glühen, aber ob sie sich auch emotional aufeinander einlassen können, sollte man unbedingt selbst im Buch lesen. Fans der Autorin dürfen sich zusätzlich über ein kleines Crossover mit einer anderen Reihe von ihr freuen.

Mein Fazit:
Von mir gibt es sehr gern eine Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: