Caffè in Triest

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 09.03.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #CaffèinTriest #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

In der Stadt an der Adria gelingt Jure Kuzmin der Aufstieg vom einfachen Seemann zum Kaffeeimporteur. Als er sich in die Tochter eines Triester Großhändlers verliebt, macht er sich den Dandy Dario Mosetti zum Feind. Um seinen Nebenbuhler loszuwerden, ersinnt Dario einen perfiden Plan. Doch sein Vorhaben entfesselt einen Bandenkrieg und Inspector Bruno Zabini muss einschreiten. Dabei gestaltet sich sein Privatleben dieser Tage äußerst turbulent.

In der Stadt an der Adria gelingt Jure Kuzmin der Aufstieg vom einfachen Seemann zum Kaffeeimporteur. Als er sich in die Tochter eines Triester Großhändlers verliebt, macht er sich den Dandy Dario...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783839201114
PREIS 16,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Günter Neuwirth - Caffè in Triest

Der 2. Band mit Bruno Zabini als Ermittler
Die k.u.k.-Monarchie hat unter Kaiser Franz Josef mit Triest einen Zugang zum Meer.
Aber es brodelt in der Stadt.
Es wird der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand erartet.
Bruno selbst ist ein sympathischer und gelungener Protagonist der ein Verhältnis mit 2 verheirateten Frauen hat.
Er muß sein Leben irgendwie ordnen.
Die Sprache ist leicht zu lesen, die Protagonisten sind größtenteils sympathisch, mit hat das Buch gefallen.
Ich empfehle es gern

War diese Rezension hilfreich?

Triest war um 1900 einer der bedeutendsten Umschlagplätze für Kaffee in Europa. Dies ist der zweite Fall für Inspektor Bruno Zabini. Im September 1907 gelingt Jure Kuzmin der Aufstieg Kaffeeimporteur. Er verliebt sich in Elena, die Tochter eines Großhändlers. Dario Mosetti wird zu seinem Nebenbuhler und löst einen Bandenkrieg zwischen Slowenen und Italienern aus. Zabini, der gerade in Liebschaften verwickelt ist, versucht den Konflikt zu lösen.
Der Krimi gibt Einblick in die strengen Regeln für Frauen zu dieser Zeit und lässt neben der kriminellen Energie auch die Liebe nicht zu kurz kommen.

Ausgesprochen interessant zu lesen!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: