In Fleisch gezeichnet

Ein Roman über die Anderen

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 10.11.2021 | Archivierungsdatum 14.12.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #InFleischgezeichnet #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Durch die Verbindung der Anderen mit den Cassandra Sangue – den fragilen und dennoch mächtigen Blutpropheten – hat sich die Dynamik zwischen den Menschen und den Anderen verändert. Einige – wie Simon Wolfgard, Wolfwandler und Anführer des Lakeside Courtyard, und Blutprophetin Meg Corbyn – sehen darin einen Vorteil.

Doch nicht alle sind überzeugt und eine Gruppe radikaler Menschen versucht schließlich durch gewalttätige Attacken auf die Anderen, Land an sich zu reißen.

Dabei ahnen sie nicht, dass ältere und gefährlichere Mächte als Gestaltwandler und Vampire über Thasia wachen – und dass diese Mächte zu allem bereit sind, um zu beschützen, was ihnen gehört.

Buchinfo

Softcover / 467 Seiten

Band 1: In Blut geschrieben

Band 2: Krähenjagd

Band 3: Visionen in Silber

Band 4: In Fleisch gezeichnet

Band 5: In Knochen geätzt (erscheint Ende des Jahres)

Durch die Verbindung der Anderen mit den Cassandra Sangue – den fragilen und dennoch mächtigen Blutpropheten – hat sich die Dynamik zwischen den Menschen und den Anderen verändert. Einige – wie Simon...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9783959916141
PREIS 16,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ich habe mich in diese Reihe verliebt und konnte diesen Band kaum erwarten. Und er hat mich nicht enttäuscht. Das Besondere an diesem Buch ist, dass die erste Hälfte nur so vor Spannung vibriert. Man weiß einfach, dass der Sturm kommt und ich konnte Megs Prickeln auf der Haut beim Lesen förmlich spüren. Auch in diesem Buch tauchen neue Protagonisten auf und trotzdem wird es nie unübersichtlich und jeder Charakter ist so unfassbar gut ausgearbeitet, dass einem keiner oberflächlich oder platt rüberkommt. Die Protagonisten, die wir bereits kennen, entwickeln sich und vorallem Meg und Simon. Ich liebe diese beiden einfach, genau wie Vlad. Meine Lieblinge. Ich kann zum Inhalt nicht alles schreiben, was ich gerne möchte, denn das wäre ein massiver Spoiler. Aber ich habe geweint, gelacht und mitgefiebert. Am Ende stehen hier nicht Menschen gegen die Anderen, sondern Mensch gegen Mensch - und die Konseuenzen könnten verheerend sein. Eine unglaublich tolle und faszinierende Reihe, allen voran auch wegen Dingen wie Wolfkeksen und einem Nicht-Wolf. (Wer es gelesen hat, weiß, was ich meine). Ich vergebe 5/5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ und kann den Abschlussband, der anfang 2022 kommen soll, kaum erwarten.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Durch die Verbindung der Anderen mit den Cassandra Sangue – den fragilen und dennoch mächtigen Blutpropheten – hat sich die Dynamik zwischen den Menschen und den Anderen verändert. Einige – wie Simon Wolfgard, Wolfwandler und Anführer des Lakeside Courtyard, und Blutprophetin Meg Corbyn – sehen darin einen Vorteil. Doch nicht alle sind überzeugt und eine Gruppe radikaler Menschen versucht schließlich durch gewalttätige Attacken auf die Anderen, Land an sich zu reißen. Dabei ahnen sie nicht, dass ältere und gefährlichere Mächte als Gestaltwandler und Vampire über Thasia wachen – und dass diese Mächte zu allem bereit sind, um zu beschützen, was ihnen gehört. Was soll man hier sagen?? Ich bin sowas von begeistert, dass mir wirklich die Worte fehlen. Kaum begonnen, konnte und wollte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Ich liebe diese Reihe einfach unglaublich. Auch hier ging es sehr spannend und unglaublich vielfältig weiter. Ich hätte nie damit gerechnet, dass diese Reihe irgendwann weitergeht, aber als ich das gehört habe, war ich Feuer und Flamme und hab so ungeduldig darauf gewartet. So geht es mir jetzt mit dem nächsten Band dieser Reihe. Eine eindeutige und klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits ... Für die KOMPLETTE Reihe!!

War diese Rezension hilfreich?

Gleich vorab; ich hatte enorme Schwierigkeiten, das Buch diesmal zu lesen. Wahrscheinlich war die Pause zwischen dem dritten und dem jetzt vorliegenden vierten Band zu groß, als dass ich ohne großes Federlesen wieder in die Story hineinrutschen konnte. Anne Bishop verlangt allerdings auch viel ab. Da gibt es teilweise Gedankensprünge, die nicht so leicht zu verfolgen sind. Pro Band kommen scheinbar neue Schauplätze hinzu. Allerdings schlägt die Autorin ein immenses Tempo an und nach dem Ende frage ich mich, wie der fünfte aussehen wird. ;)

War diese Rezension hilfreich?

Ein weiterer Roman von Anne Bishop der mich die Realität vergessen ließ. Die Anderen werden bedroht und nur die Zeit wird zeigen, ob es Menschen erlaubt sein wird zu überleben. Meg Corbyn und Simon Wolfgard tuen alles was in ihrer Macht steht um das Schlimmste zu verhindern. Wird es genung sein?

War diese Rezension hilfreich?

„In Fleisch gezeichnet“ ist der vierte Teil der Fantasy-Reihe von Anne Bishop. DA die Geschichten aufeinander aufbauen, ist es zu empfehlen, die vorherigen beiden Teile gelesen zu haben. In diesem Teil geht es um folgendes: Klappentext: Durch die Verbindung der Anderen mit den Cassandra Sangue – den fragilen und dennoch mächtigen Blutpropheten – hat sich die Dynamik zwischen den Menschen und den Anderen verändert. Einige – wie Simon Wolfgard, Wolfwandler und Anführer des Lakeside Courtyard, und Blutprophetin Meg Corbyn – sehen darin einen Vorteil. Doch nicht alle sind überzeugt und eine Gruppe radikaler Menschen versucht schließlich durch gewalttätige Attacken auf die Anderen, Land an sich zu reißen. Dabei ahnen sie nicht, dass ältere und gefährlichere Mächte als Gestaltwandler und Vampire über Thasia wachen – und dass diese Mächte zu allem bereit sind, um zu beschützen, was ihnen gehört. Meine Meinung: Das Cover passt sehr gut zu den bisher erschienen Teilen der Reihe. Eigentlich dachte ich, dass die Geschichte nach dem letzten Teil vorbei war, umso erstaunter und erfreuter war ich, als ich das Cover bei den Neuerscheinungen gesehen habe. Der Schreibstil ist, wie bereits gewohnt locker und flüssig. Erzählt wird aus vielen verschiedenen Perspektiven. Am liebsten habe ich immer noch Meg und Simon. Es hat mich so gefreut, dass ihre Freundschaft langsam fahrt aufnimmt und beide sich ihrer Gefühle füreinander klar werden. Aber auch die neuen und alten Charaktere sind aussagekräftig gestaltet. Viele muss man einfach liebhaben, während man andere verachtet. Meg kommt etwas besser damit klar, sich nicht zu schneiden. Ich würde es mir für sie und die anderen Mädchen wünschen, dass die Sache mit den Kartendecks funktioniert. Toll, dass aus den verschiedenen Standorten in Phaesia erzählt wird, was passiert. Es ist mal wieder richtig spannend, was in Phaesia passiert. Es gibt schöne und traurige Szenen. Die Spannung zwischen den verschiedenen Gruppen nimmt weiter zu. Besonders spannend fand ich den Auftritt der Ältesten. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten. Bin mal gespannt, mit welchen Gefahren sie sich im nächsten Teil auseinander setzen werden müssen. Langweilig wird es sicher nicht werden.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Durch die Verbindung der Anderen mit den Cassandra Sangue – den fragilen und dennoch mächtigen Blutpropheten – hat sich die Dynamik zwischen den Menschen und den Anderen verändert. Einige – wie Simon Wolfgard, Wolfwandler und Anführer des Lakeside Courtyard, und Blutprophetin Meg Corbyn – sehen darin einen Vorteil. Doch nicht alle sind überzeugt und eine Gruppe radikaler Menschen versucht schließlich durch gewalttätige Attacken auf die Anderen, Land an sich zu reißen. Dabei ahnen sie nicht, dass ältere und gefährlichere Mächte als Gestaltwandler und Vampire über Thasia wachen – und dass diese Mächte zu allem bereit sind, um zu beschützen, was ihnen gehört. Meine Meinung: Dies ist der vierte Teil der fortlaufenden Fantasy-Reihe "Die Anderen". Der Schreibstil ist einnehmend und schnell und flüssig zu lesen, sodass man leicht in die Geschichte eintauchen kann und regelrecht durch die Seiten fliegt. Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Die Geschichte ist gut durchdacht und man kann ihr sehr gut folgen. Sie ist spannend und interessant, eine tolle Reihe, die mir gut gefällt. Die Charaktere sind gut gezeichnet und ausgearbeitet, sie entwickeln sich weiter, geben der Geschichte Tiefe. Eine lesenswerte Reihe.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: