Scarlet Cheeks: Verhängnisvolle Hingabe

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 03.10.2021 | Archivierungsdatum 15.11.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #ScarletCheeksVerhängnisvolleHingabe #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Alain entführt Irina auf einen Kurztrip nach London – die Stadt seiner experimentierfreudigen Studentenzeit.

Obwohl Irina sich geschworen hat, die wilde Vergangenheit ihres Liebsten ruhen zu lassen, gibt es in der Metropole ein Kapitel, das noch allzu präsent scheint. Wenn auch in einem Moment der Schwäche Irinas Eifersucht an die Oberfläche dringt, schweißt das uneingeschränkte Vertrauen, das Alain ihr entgegenbringt, beide noch enger zusammen.

Doch zurück in der Heimat wird Irinas Leben gnadenlos aus den Fugen gerissen: Der kleine Eindringling, der sich unter ihrem Herzen eingenistet hat, verstößt grundsätzlich gegen Alains Prinzipien.

Noch bevor Irina den Mut aufbringen kann, Alain damit zu konfrontieren, werden beide von der Vergangenheit ihrer Eltern eingeholt …

Teil 2 der Scarlet Cheeks-Dilogie. 

Alain entführt Irina auf einen Kurztrip nach London – die Stadt seiner experimentierfreudigen Studentenzeit.

Obwohl Irina sich geschworen hat, die wilde Vergangenheit ihres Liebsten ruhen zu lassen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783864955198
PREIS 6,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Nachdem Alain Scarlet am Ende des ersten Teils aus den Händen ihres Verfolgers gerettet hat, fährt er mit ihr nach London. Alain hat hier studiert und mit seinen Freunden im BDSM-Bereich herumexperimentiert. Im Vergleich zu diesen ist Alain jedoch eher ein Softie. So verleben Scarlet und Alain hier eine ereignisreiche Woche. Wieder zurück in der Schweiz kann jedoch Scarlet mit ihrem Geheimnis nicht mehr hinter dem Berg halten und als Alain erfährt, dass sie schwanger ist, ist er außer sich. Band 2 der Scarlet Cheeks Reihe ist im Vergleich zu Teil 1 eher vorhersehbar und hat keine großen Überraschungen mehr parat. Durch ihre Gespräche, die sie miteinander führen, erfährt man als Leser warum sich Alain bei der Vorstellung Vater zu sein wehrt. Und dann ist da noch sein Vater, der Scarlet lediglich als Betthäschen sieht und Vergleiche zu ihrer Mutter sieht, die er gekannt hatte. Leider konnte mit dieser Band nicht mehr wirklich mitreißen. Der Schreibstil ist zwar - wie auch im ersten Teil - gut, jedoch fehlte die Spannung, die im ersten Teil noch vorhanden war. Zwar lernt man die Nebendarsteller besser kennen - allem voran die Freunde von Alain - jedoch reicht das nicht aus, um über die vorhersehbare Story hinwegzutrösten. Immerhin ist es Alexis Kay gelungen, das erwachsen werden und Verantwortung übernehmen der beiden Protagonisten in wunderschöne Worte zu verpacken, die ich als Leser gut nachvollziehen konnte.

War diese Rezension hilfreich?