Litersum 3

Musenherz

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 22.11.2021 | Archivierungsdatum 02.02.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Litersum #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

*Litersum – Das Universum aller Buchwelten ist nur eine Tür weit entfernt …*

Harper Green versteckt sich hinter ihrem schlechten Ruf, um andere auf Abstand zu halten. Sie will ihre Musen-Ausbildung beenden, ohne das Geheimnis um die Besonderheit ihrer Gabe preiszugeben.

Das zumindest war der Plan, bis die Wandler an der Akademie auftauchen und die Regeln der Magie neu geschrieben werden.

Und nicht nur das verunsichert sie, sondern auch die entwaffnende Offenheit ihres neuen Tandem-Partners Trace Rogers, den sie so schnell wie möglich wieder loswerden will.

Doch dann werden die beiden in einen Mordfall verwickelt, der das Ende der Akademie bedeuten könnte.

Um den Fall aufzuklären, muss Harper sich entscheiden, ob sie ihr Geheimnis und ihr Herz in die Hände anderer legen kann, ohne den Preis dafür zu kennen … 


Buchinfo

Softcover / circa 348 Seiten

Band 1: Litersum - Musenkuss (in sich abgeschlossen)

Band 2: Litersum - Musenfluch (ebenfalls in sich abgeschlossen)

Band 3: Litersum - Musenherz (in sich abgeschlossen)

*Litersum – Das Universum aller Buchwelten ist nur eine Tür weit entfernt …*

Harper Green versteckt sich hinter ihrem schlechten Ruf, um andere auf Abstand zu halten. Sie will ihre Musen-Ausbildung...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9783959919333
PREIS 14,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Cover:
Das Cover ist sehr passend zum letzten Band der Litersum Reihe gewählt. Es passt super zu seinen Vorgängern und spiegelt die Protagonistin samt Buchwelt wieder. Es ist auch toll, dass der Hamster Hamilton darauf zu sehen ist.

Layout:
Das Layout gefällt mir sehr gut, unter anderem, dass vor jedem Kapitel das Logo der Litersum Akademie zu sehen ist., was sehr schön geworden ist.

Inhalt:
Harper Green möchte ihre Ausbildung zur Muse in der Litersum Akademie beenden und alle anderen dort auf Abstand halten. Aus diesem Grund versteckt sie sich hinter ihrem schlechten Ruf. Die Besonderheit ihrer Gabe hält sie deshalb geheim. Bis dann die Wandler auf der Akademie auftauchen und Harper die neue Tandem-Partnerin vom Wandler Trace Rogers wird, den sie so schnell wie möglich wieder loswerden möchte, Das hat mehrere Gründe, einer ist, dass er ihr unerwünschtes Herzklopfen beschert. Als auf dem Halloween Ball auch noch ein Mord passiert, könnte das das Ende der Akademie bedeuten und sie ist gezwungen zu entscheiden, ob sie das Geheimnis ihrer Gabe verrät, um die zu retten, die ihr etwas bedeuten

Personen:

Harper Green ist eine sehr liebenswerte Protagonistin, die in der Bibliothek der Akademie aushilft. Sie liebt das Getränk Pumpkin Spice Latte sehr und kann nicht genug davon bekommen.

Trace Rogers ist ein sehr sympathischer Protagonist. Er ist sehr direkt und offen und sagt immer, was er denkt, auch wenn es andere verletzten könnte. Er war mir von Anfang an wohlgefällig, weil er eine Art an sich hat, die mir sehr gefallen hat. Er ist schmeichelnd und er neckt Harper immer mit "Kürbis", was ich mehr als schön finde. Im ganzen Buch war er mir die liebste Person und ich habe mich während des Lesens sehr in ihn verliebt.

Hamster Hamilton ist ein sehr schön ausgedachtes Tierwesen im Litersum. Er hat mich oft zum Lachen und Schmunzeln gebracht mit seiner Liebe für Zimtschnecken, die er echt jederzeit essen kann. Vor allem das Kennenlernen von Harper und Hamilton ist echt eine sehr schöne, witzige Szene im Buch.

Meinung:
Meiner Meinung nach ist das Buch sehr schön und gut zu lesen. Es hat einen angenehmen Schreibstil. Die Geschichte war sehr romantisch, spannend und voller Magie. Der Mordfall im Buch wurde sehr gut aufgelöst und es war spannend, die Ermittlungen zu begleiten. Es hat mir sehr gefallen, dass es einen Halloween Ball gegeben hat, was ich sehr mochte und einen schönen Handlungsstrang dargestellt hat. Das Ende von der Litersum-Reihe hat sehr gut gepasst. Es war auch toll, dass bekannte Autoren des Drachenmond Verlages selbst im Buch aufgetaucht sind und am Ende hat die Autorin sich noch etwas Tolles einfallen lassen im Epilog, das mir sehr gefallen hat. Ich bin etwas traurig, dass die Geschichte um das Litersum jetzt endet, aber ich bin schon gespannt auf die nächsten Geschichten der Autorin. vielleicht gibt es ja auch noch ein Spin-Off in die Litersum Welt oder eine neue Idee mit Büchern. Das Buch ist sehr zu empfehlen und konnte sehr gut mit seinen Vorgängern mithalten.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Harper Green versteckt sich hinter ihrem schlechten Ruf, um andere auf Abstand zu halten. Sie will ihre Musen-Ausbildung beenden, ohne das Geheimnis um die Besonderheit ihrer Gabe preiszugeben.

Das zumindest war der Plan, bis die Wandler an der Akademie auftauchen und die Regeln der Magie neu geschrieben werden.

Und nicht nur das verunsichert sie, sondern auch die entwaffnende Offenheit ihres neuen Tandem-Partners Trace Rogers, den sie so schnell wie möglich wieder loswerden will.

Doch dann werden die beiden in einen Mordfall verwickelt, der das Ende der Akademie bedeuten könnte.

Um den Fall aufzuklären, muss Harper sich entscheiden, ob sie ihr Geheimnis und ihr Herz in die Hände anderer legen kann, ohne den Preis dafür zu kennen …

Ach was hab ich mich gefreut, als ich gesehen hab dass es hier mit dieser Reihe weitergeht. Obwohl alle Bücher in sich abgeschlossen sind, gehören sie doch alle zusammen und man muss sie unbedingt von Anfang an gelesen haben. Hört sich verwirrend an? Ist es aber nicht... ich finde man sollte einfach keines davon verpassen...
Dieses Buch hat mir von Anfang an am besten gefallen, wobei das echt schon eine Überraschung war, denn ich dachte nach dem zweiten, besser kann es fast gar nicht mehr werden...
Alles in allem ein super schönes und spannendes Buch und eine unglaublich tolle und starke Reihe.
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

War diese Rezension hilfreich?

Ist es notwendig, die ersten beiden Bücher aus dem Litersum zu kennen? Den Eindruck habe ich nicht, denn ich kenne zwar Musenkuss, aber ich habe nicht das Gefühl die Vorgänger kennen zu müssen (obwohl ich den mittleren Band hoffentlich auch bald lesen werde). Eventuelle Wissenslücken werden bei Gelegenheit kurz und knapp erläutert ohne den Lesefluss zu stören. Immerhin kann ich Musenkuss und Musenherz miteinander vergleichen und kann sagen, dass beide Bücher sehr viel Spaß machen.
Beide Bücher ähneln sich und sind doch sehr verschieden. Der Schreibstil von Lisa Rosenbecker ist sehr angenehm: Locker, leicht und sehr humorvoll auf der zwischenmenschlichen Ebene. Die Beschreibungen sind nachvollziehbar und man bekommt fast den Eindruck direkt dabei zu sein (mehr Kino als Buch) sehr, leicht und flüssig zu lesen. Auch in Musenherz gibt es eine unterhaltsame Liebesgeschichte, die nicht übertrieben wirkt und eher nebenbei geschieht. Mit Hamster Hamilton bekommt Musenherz noch einen sympathischen Charakter, der für einige witzige Situationen sorgt. Und wer die vorangegangenen Bücher kennt wird auch auf einige bereits bekannte Personen treffen, auch wenn die Buchgestalten an sich immer noch nebulös bleiben (im Vergleich zu anderen Romanen, die sich mit Buchwelten auseinander setzen).
Der Schauplatz der Geschichte ist die Akademie der Burealkinder (Musen, Antimusen ...), ein Ort, der mir auf den ersten Blick durchaus Augenrollen verursacht hat (immerhin gebe ich Romanen, die auf magischen oder ähnlichen Schulen spielen immer noch eine Chance, obwohl ich immer wieder denke, dass das Thema eigentlich ausgelutscht sein sollte). Aber man findet immer wieder etwas Neues.
Was mich an Musenherz gestört hat (und warum das so ist, kann ich nicht wirklich erklären) war die Einbindung realer Autoren (des Drachenmondverlags) in das Litersum. Irgendwie fand ich das störend und wirkte auf mich sehr nach Werbung/Einschmeichlerei. Das hätte das Buch nicht benötigt (und die erwähnten Autoren auch nicht).
Abgesehen davon wurde ich (wie erwartet) mit einem fesselnden und überraschenden Kriminalfall unterhalten und hoffe auf weitere Bücher aus dem Litersum.

War diese Rezension hilfreich?

Ein gelungener Abschluss einer wunderbaren Geschichte.
Lisa hat einen sehr flüssigen Schreibstil man kommt super in die Geschichte rein , man ist "vorOrt" würde ich fast sagen.
Mir haben die Charaktere super gefallen. Harper und Trace bilden ein super unschlagbares Team. Die Handlung war in meinen Augen super spannend und die Geheimnisse die es zu Entdecken gab waren wunderbar. Ich habe mich wie "nach Hause" kommen gefühlt. Auch die Idee mit der Akademie und Bibi ♥️.
Ich könnte nur schwärmen :)

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover:

Ist ein wahrer Hingucker und passt wunderbar zu den beiden Vorgänger Bänden. Wieder lädt das Cover meisterlich dazu ein in die Welt der Musen einzutauchen und sich gemeinsam auf ein Abenteuer zu begeben, das man nicht so schnell vergisst.

Meine Meinung:

Ich bin ein Fan dieser Reihe, seit sie damals bei einem anderen Verlag erschienen ist und ich war sehr froh über die Neuauflage und dann noch die Fortsetzungen! Im direkten Vergleich finde ich, dass der Schreibstil immer noch sehr leicht und flüssig zu lesen ist, sich aber im Laufe der Zeit durchaus entwickelt hat und es jetzt noch besser schafft mit wenigen Worten eine fantastische Welt der Bücher aufs Papier zu zaubern.

Persönlich empfehle ich die beiden Vorgänger oder wenigstens Band eins zu lesen, damit man in diesem Buch und der Welt des Litersums nicht völlig aufgeschmissen ist. Denn auch wenn hier die wichtigsten Punkte kurz und knackig nochmal eingestreut werden, fehlt es an wesentlichen Grundwissen, wenn man bei Band drei in diese Reihe einsteigt.
Ich empfand die Lösung, mit der Informationen auch für alle anderen Leser noch einmal erwähnt wurden, aber als sehr gut gelöst, es gab keine langatmigen Wiederholungen.

In diesem Band kommt also Harper an ihre Geschichte und wieder wird hier magisches und fantastisches mit einer Art Krimi miteinander verwoben und bilden einen interessantes Genre-Mix, der mich total in seinen Bann ziehen konnte.
Nach und nach erfährt man als Leser wie die beiden Protagonisten der Sache auf die Spur kommen und dabei kommt auch das Knistern nicht zu kurz.

Einziger kleiner Kritikpunkt, wenn das auch wahrscheinlich ein Ding der Sympathie zwischen Autor*innen war, die Erwähnung der echten Schriftsteller des Verlages wirkten ein wenig aufgesetzt und wie Werbung, was ich sehr schade fand, aber der Tatsache zuschreibe, dass die Autor*innen sich einfach gut verstehen und wahrscheinlich persönlich kennen.

Mein Fazit:

Musenkuss ist wieder eine sehr schöne Geschichte die uns in das Reich der Bücher entführt, vermischt mit einem Krimi sodass immer genügend Spannung aufgebaut wurde und einer Liebesgeschichte die nicht im Fokus stehen musste um trotzdem genug Raum zu haben.
Eine gelungene Fortsetzung einer schönen Reihe.

War diese Rezension hilfreich?

Nach dem ich vor nicht ganz so langer Zeit Litersum Band 1 für mich entdeckt habe musste ich dringend weiterlesen um mehr aus dieser Welt lesen wollte.

Mir gefällt das Konzept des Litersums und alles was damit zu tun hat.
Auch bei diesem Band hab ich mich erneut ins Litersums verliebt und bin immer noch begeistert davon was alles passiert.

Den Schreibstil von Lisa Rosenbecker finde ich super toll und könnte ihre Bücher an einem Stück durchlesen.

Die Protagonisten in diesem Band sind wieder super spannend und auch lustig.
Ich fand sie sofort sympathisch und konnte voll mit ihnen mitfühlen.

War diese Rezension hilfreich?

„Litersum – Musenherz“ ist der dritte Band der magischen Buchreihe von Lisa Rosenbecker.
Harper Green ist eine ganz besondere Muse, die ihre geheimen Fähigkeiten hinter einer arroganten und abweisenden Maske verbirgt. Sie möchte ihre Ausbildung an der Akademie möglichst unauffällig hinter sich bringen und hält alle anderen auf Abstand. Als zum ersten Mal auch Wandler als Schüler aufgenommen werden, gerät ihr schöner Plan ins Wanken. Ihr neuer Tandem-Partner Trace Rogers lässt sich nämlich nicht von ihrer Distanziertheit und ihrem schlechten Ruf abschrecken und reißt ihre Schutzmauern in kürzester Zeit ein. Harper genießt ein wenig ihr neues Glück, aber dann geschieht ein Mord und die Akademie gerat in Gefahr.

Fans der Reihe werden sich über eine weiter Fortsetzung aus der abenteuerlichen und faszinierenden Welt des Litersums freuen. Es ist sicher von Vorteil, wenn man die Vorgängerbände kennt, da dann die Hintergründe und die meisten Charaktere bereits bekannt sind, auch wenn es immer wieder kurze eingestreute Erklärungen zu Vergangenheit gibt.
Ich war nach wenigen Zeilen wieder komplett im Litersum angekommen und habe mit Harper mitgefiebert, die völlig zu Unrecht als Böse gebrandmarkt ist. Im Gegensatz zu ihrem Ruf ist Harper loyal, selbstlos und freundlich, was sie jedoch aus Gründen verbirgt.
Trace ist ihr sympathischer Gegenpart, der mit seiner offenen und direkten Art Harpers Abwehrstrategien durchbricht. Die Chemie zwischen den beiden funktioniert hervorragend und ich mag ihre Dynamik.
Lisa Rosenbecker lässt vor allem Harper eine riesige Entwicklung durchmachen, aber auch andere Charaktere konnten mich im Laufe der Handlung echt überraschen. Für die Freunde der Fellnasen ist diesmal der zuckersüße und verfressene Hamster Hamilton mit an Bord, den man einfach nur knuddeln möchte.
Die fantasievolle Story steckt voller Abenteuer, Spannung, Romantik und Gefühl, so dass es von Anfang bis Ende nicht langweilig wird. Von mir aus könnte es ruhig noch mehr Litersum-Geschichten geben, denn jede einzelne ist ein großartiges Leseabenteuer.

Mein Fazit:
Ich gebe natürlich eine ganz klare Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Eine wundervolle Geschichte.
Die Geschichte strotzt nur so vor Liebe, Humor und Spannung.
Besonders gefreut habe ich mich über die Protagonisten der ersten beiden Teile, Malou und Riley, die nur noch sympatischer wurden.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt:

*Litersum – Das Universum aller Buchwelten ist nur eine Tür weit entfernt …*

Harper Green versteckt sich hinter ihrem schlechten Ruf, um andere auf Abstand zu halten. Sie will ihre Musen-Ausbildung beenden, ohne das Geheimnis um die Besonderheit ihrer Gabe preiszugeben.
Das zumindest war der Plan, bis die Wandler an der Akademie auftauchen und die Regeln der Magie neu geschrieben werden.
Und nicht nur das verunsichert sie, sondern auch die entwaffnende Offenheit ihres neuen Tandem-Partners Trace Rogers, den sie so schnell wie möglich wieder loswerden will.
Doch dann werden die beiden in einen Mordfall verwickelt, der das Ende der Akademie bedeuten könnte.
Um den Fall aufzuklären, muss Harper sich entscheiden, ob sie ihr Geheimnis und ihr Herz in die Hände anderer legen kann, ohne den Preis dafür zu kennen …

Meine Meinung:

Dies ist der 3. Teil aus dem Litersum-Universums.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und flüssig u lesen.

Ich mag die Welt, die Autorin erschaffen hat, sehr gerne. Einzig gestört hat mich die Erwähnung der Autoren, das fand ich etwas unpassend und zu werbungsmäßig. Das hätte die Geschichte nicht gebraucht. Ansonsten wieder eine schöne, fantasievolle Geschichte, spannend, abenteuerlich und romantisch.

Harpers Geschichte hat mich mitfiebern lasen, ich habe richtig mit ihr erlebt.

Eine tolle Reihe!

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover gefällt mir am Besten von der ganzen Reihe. Die Farbe ist wunderschön, aber am Besten gefällt mir das besondere Detail neben der rechten Säule 😜. Auch der Klappentext verspricht mir eine großartige Geschichte.

Und was soll ich sagen? Ich bin einfach so ein Fan von dieser Reihe. Anders kann ich es einfach nicht ausdrücken. Natürlich musste ich das Buch sofort kaufen, als es erschienen ist, da ich unbedingt wieder ins Litersum abtauchen wollte.

Der Einstieg in Harpers Geschichte gelingt mir wieder mühelos und endlich kann ich sie besser verstehen und hinter ihre Fassade blicken. Darauf habe ich mich schon gefreut seit ich ihr im zweiten Teil das erste Mal begegnet bin. Und ich mag sie von Anbeginn an. Sie hat ein riesiges Herz, einen wundervollen Humor, ist aufmerksam, eine Leseratte und liebt Pumpkin Spice Latte. Ich meine wie könnte ich sie da auch nicht mögen? Bei Trace ist es genau der gleiche. Ich mochte ihn sofort bei der ersten Begegnung, aber mein Herz hat er beim ersten Mal wo er Kürbis gesagt hat im Sturm erobert. Er ist einfach toll und ich bin vielleicht sogar ein bisschen verliebt in ihn und seine loyale und super ehrliche Art.

Die Geschichte ist wieder sehr spannend, wird temporeich erzählt und wartet mit vielen unerwarteten Wendungen auf. Ich kann gar nicht sagen welche Geschichte mir am Besten gefallen hat, weil sie alle etwas ganz besonderes sind. Natürlich hat es mir auch gefallen, andere lieb gewonnene Charaktere aus den vorigen Teilen wiederzusehen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe den 1. Teil schon so klasse gefunden und mich gefragt: "Wo ist der 2. Teil?" Das frage ich nun wieder. Teil 3 ist zwar auch ohne den 2. zu verstehen, doch fehlte mir immer wieder mal was. Trotzdem habe ich Litersum 3 verschlungen. Lisa Rosenbecker hat eine wundervolle magische Welt erschaffen und ich bitte sie eindringlichst: "Lass dich von der Muse küssen und beschere uns noch viele weitere so spannende Litersum-Geschichten!!"

War diese Rezension hilfreich?

Der zweite Teil der Litersum Bücher hat mich umgehauen, die Emotionen sowie die spannende Handlung waren durchweg auf den Punkt. Den dritten Band habe ich daher gespannt erwartet.
Zunächst war ich ein bisschen skeptisch, doch gleichzeitig sehr neugierig auf die Umsetzung, da Harper bisher nicht gerade sympathisch war. Doch Lisa Rosenbecker zeigt bald eine ganz andere Seite von Harper und lässt einen gekonnt an ihren Gedanken teilhaben.
Die Geschichte hat mich schnell abgeholt, doch nachdem in den bisherigen Büchern schnell eine Kriminalgeschichte dominiert, findet sich in diesem Band zunächst eher ein Campus Flair. Zwar empfand ich diesen Aufbau weniger packend und mitreißend, doch gleichzeitig überzeugte mich der gekonnte Weltenbau. Spannung bringen zunächst die Reibereien zwischen den verschiedenen Gruppen und die Erforschung der einzelnen Gaben. Mit den Wandlern zieht auch Trace auf den Campus. Er ist herrlich offen und direkt und bringt Harper dadurch ganz schön aus dem Gleichgewicht. Das Zusammenspiel der beiden hat mir richtig gut gefallen und nach und nach fliegen zwischen ihnen auch die Funken.
Die erwartete Kriminalgeschichte kommt zwar erst spät, dafür mit viel Spannung.
Mit dieser Reihe hat sich die Autorin in mein Herz geschrieben und ich hoffe sehr, es werden noch weitere Geschichten in diesem wundervoll umgesetzten Setting folgen.

War diese Rezension hilfreich?

Rezension „Litersum: Musenherz“ von Lisa Rosenbecker



Meinung

Diese Reihe zählt wohl definitiv zu meinen „Schnellstart“ Reihen, denn erst vor kurzem entdeckte ich Band 1, konnte danach unmöglich Teil 2 nicht lesen und nun ja, Band 3 schrie mich auch an und wollte, dass er gleich hinterherkommt.

Ich liebe die Cover der Reihe unwahrscheinlich, aber tatsächlich muss ich sagen, dass dieses mein Favorit ist. Nicht zuletzt wegen seiner Farbe und den Details. Zusammen bilden sie absolut schöne Eyecatcher.

Ich sagte ja bereits, dass dies eine Schnellstart Reihe für mich war. Seit ich den ersten Band gelesen hatte war ich unglaublich verliebt und fasziniert. Litersum ist so eine unbändige Sucht, der man sich nicht entziehen kann. Selbst wenn ich gewollt hätte.

Der Einstieg geling mir natürlich mühelos und doch geschah dieses Mal etwas, womit ich nicht gerechnet hatte. Noch mehr als zuvor konnte ich Harper nun verstehen und ihre Fassade durchblicken. Ich mochte sie ja bereits eh schon, doch nun festigte sich das Band noch mehr.

Sie ist für mich die Protagonistin, mit der man sofort auf einer Wellenlänge ist. Die man zur Freundin haben möchte. Auch sie ist eine Leseratte mit einem unvergleichlichen Humor und Herz. Auch bei Trace sieht es nicht anders aus und ich glaube, ich fand in ihm einen neuen Book Boyfriend.

Die Handlung glänzt erneut mit Spannung und vielen unerwarteten Wendungen, welche mir allesamt die Sprache raubten. Zudem enthielt sie ein hohes Tempo, wodurch Langeweile schier unmöglich ist. Lisa Rosenbecker hat drei unvergessliche Storys geschaffen und für mich sind alle 3 auf Platz 1.

Figuren, die wir kennen und lieb gewonnen haben runden das Gesamtpaket zu einem perfekten Abschluss ab und hinterlassen nichts als pure Herzens Freude, Begeisterung und Liebe. Wenngleich auch mit einem kleinen Tropfen Wehmut und Trauer, da ich diese Welt nun verlassen muss.


Fazit

Litersum ist eine unvergessliche Welt mit einzigartigen Protagonisten, die uns süchtig machende Geschichten erzählen. Ein jeder von ihnen bekam seine eigene Story und ich verliebte mich in sie alle. Lisa Rosenbecker gelingt ein absolut fesselnder, spannender, temporeicher Genuss und ich wünschte, es würde noch mehr von Litersum geben. Eine Welt zum abtauchen und immer wieder zurückkehren wollen.



💖💜💖💜💖 5/5 Herzen

War diese Rezension hilfreich?

Harper ist eine Muse und befindet sich zur Ausbildung an der Akademie im Litersum. Da sie neben ihrer Musenfähigkeit noch eine Besonderheit hat, die sie aber nicht preisgeben möchte, versteckt sie sich hinter einem schlechten Ruf und unechten Freundschaften. Als auch weitere Bureal-Kinder an der Akademie aufgenommen werden, gibt es in ihrem neuen Mitschüler Trace jemanden, der hinter Harpers Fassade zu blicken mag, und bald (bei der Hälfte des Buches) geschieht ein Mord, der den Frieden zwischen den Bureal-Kindern zerstören könnte.

Wie bisher auch schon haben mich die Ideen von Lisa Rosenbecker im Litersum begeistert. Schon alleine die Form des Herzens des Litersums finde ich trotz der vermeintlichen Einfachheit sehr kreativ und passend. Die Bibliothek mit ihrem wechselnden Farbkleid würde ich unglaublich gerne besuchen (Lisa, wo kann man einen Ausflug ins Litersum buchen?)! Das Einbringen von Autorinnenfreundinnen und der realen Welt ist total liebenswert gemacht. Als der Hamster auftaucht, musste ich amüsiert auflachen. Und dann die Idee mit der Häkelnadel, umwerfend!

Trotz der unheimlich toll gestalteten Welt haben mich ein paar Kleinigkeiten gestört, weil sie mir zu konstruiert erschienen. Zum Beispiel taucht Harpers Freundin Selene anfangs ständig vor Harpers Tür auf um was zu besprechen und dann ist plötzlich zwei Wochen lang Funkstille und sie ist nur noch präsent, wenn sie benötigt wird? Zu einfach! Ich finde es großartig wie verständnisvoll und unterstützend Trace ist und so Harper unglaublich viel hilft, aber so perfekt ist leider kein Mensch! Als das Geschehen sich immer mehr zuspitzt war ich so gespannt darauf, mit Harper und ihren Freund/innen den Täter zu entlarfen und plötzlich verpufft das Gefühl ins Nichts, weil die Lösung überraschend direkt vor Harpers Nase steht. Obwohl ich hier und da ein paar Kritikpunkte habe, finde ich die Geschichte unglaublich gut, die Suche nach dem Mörder sehr spannend und die Ereignisse am Ende aufregend und schockierend. Zu schade, dass die Geschichten rund um das Litersum abgeschlossen sind!

》Indem wir in diese gemeinsame Aufgabe einwilligten, knüpften wir eine neue Verbindung, die vorher nicht da gewesen war. Ich sah sie nicht, sie bestand nicht aus Magie, und doch wickelte sie sich spürbar um mein Herz. 《 27 %

Obwohl angegeben ist, dass man die drei Bücher des Litersums unabhängig voneinander lesen kann, würde ich empfehlen "Musenherz" zum Schluss zu lesen, da der grundsätzliche Weltenaufbau und die Fähigkeiten der Bureal-Kinder womöglich etwas verwirrend sein könnten. Außerdem enthält diese Geschichte einen großen Spoiler zu Band 2, den ich noch nicht gelesen habe, und mich nun sehr ärgert!


Fazit:
"Musenherz" ist ein überaus gelungener Abschluss der Litersum-Trilogie! Die Ideen der Autorin sind hier wieder unglaublich toll, ich bin begeistert! Allerdings sollte man die Bücher in der Reihenfolge der Erscheinungsdaten lesen (Band 3 spoilert zu Band 2!), auch wenn vom Verlag angegeben wurde, dass man sie unabhängig voneinander lesen kann.
4,5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: