Letzter Ausweg: Permakultur

So krempeln wir unsere Landwirtschaft um und sichern unser Überleben. Konzepte, Pläne, Hintergrundwissen

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.09.2021 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #LetzterAuswegPermakultur #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Gamechanger Permakultur: Graben wir die Landwirtschaft um!

Unsere Welt steht vor ganz schön vielen Problemen: Klimakrise, Hungersnöte, mangelhafte Trinkwasserversorgung, Artensterben. Daran lässt sich nichts ändern? Oh doch. Wir müssen die Landwirtschaft umgraben – mit Permakultur! Denn: Allein mit der Umgestaltung der landwirtschaftlichen Grundstruktur könnte die gesamte Menschheit in nur wenigen Jahren wieder klimaneutral sein. Die monokulturelle Landwirtschaft ist ein Modell von vorgestern. Ihre Folgen: Erosion, Schädlingsbefall und eine einseitige Nährstoffverarmung der Böden. Das heißt: weg von der Monokultur, hin zu mehr Vielfalt von Pflanzen und Tieren, multifunktionalen Ökosystemen und bewaldeten landwirtschaftlichen Flächen.

Gedankengerüste? Konkrete Pläne!

Was genau würde eine Permakultur-Agrarwende bewegen? Wir könnten die Klimakrise stoppen. Wenn die Big Player mitspielen. Wie das konkret funktionieren kann, erklärt Jonas Gampe in diesem Buch. Er liefert das nötige Hintergrundwissen rund um das Konzept Permakultur und zeigt, wie permakulturelle Bewirtschaftung funktioniert: für Menschen mit großen und kleinen Flächen und an verschiedenste Umstände und Bedürfnisse angepasst. Mit Anbauplänen, Konzepten, Kalkulationen und Umsetzungshilfen gibt er dir das Werkzeug, das du brauchst und beantwortet alle Fragen für eine optimale Planung deiner Permakultur-Projekte: Welche Pflanzen und Bäume, welches Obst und Gemüse sollst du anpflanzen? Was braucht dein Boden? Wie nutzt du Energie und Ressourcen optimal und greifst möglichst wenig in die Natur ein? Dann heißt es nur noch: Ärmel hochkrempeln und loslegen.

Lass uns gemeinsam die Welt retten: mit einer Permakultur-Agrarwende.

Eine Permakultur-Agrarwende würde so einiges in unseren Leben ändern. Nicht zuletzt: unseren Wald retten. Denn aufgrund der zu schnellen klimatischen Veränderungen der letzten Jahre befinden wir uns in einem großflächigen Waldsterben. Lass uns also Wurzeln schlagen und erkunden, wie der Wald der Zukunft aussehen kann. Lass uns ins Thema Trüffel-Anbau schnuppern – denn diese Pilze können nicht nur Bäume schützen, sondern bringen noch viel mehr Vorteile mit sich. Und dann: Lass uns ein paar festgefahrene Regeln sprengen, gemeinsam anpacken und die Welt verändern. Bist du dabei?

* Das ist unsere Chance: Mit Permakultur bekämpfen wir die Folgen der monokulturellen Landwirtschaft nachhaltig, schonen Ressourcen und die Natur. Denn: Es geht um unser Überleben.

* Bye bye Klimakrise, hallo Permakultur: Die industrielle Landwirtschaft ist ein Modell von vorgestern – wir wollen umsetzbare Konzepte für eine moderne Landwirtschaft und eine enkeltaugliche Zukunft.

* Werde auch du zur Permakulturist*in! Egal, wie groß oder klein dein Fleckchen Erde ist (von Minibalkon bis Großgrund) – gestalte es um: mit Anbauplänen, Kalkulationen und Umsetzungshilfen, Infos zur Pflanzenauswahl und zu allem, was du sonst noch brauchst.


Dieses Buch wird klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

Gamechanger Permakultur: Graben wir die Landwirtschaft um!

Unsere Welt steht vor ganz schön vielen Problemen: Klimakrise, Hungersnöte, mangelhafte Trinkwasserversorgung, Artensterben. Daran lässt...


Eine Anmerkung des Verlags

Ratgeber und das epub-Format. Das ist immer so eine Sache. Wir haben uns dafür entschieden, hier auf NetGalley die PDF Datei zum Download zur Verfügung zu stellen, weil das epub layouttechnisch nicht mit dem Originalformat mithalten kann. Solltest du doch das epub-Format bevorzugen, schreib uns! Wir schicken es dir natürlich gerne an die Mailadresse deiner Wahl.

Ratgeber und das epub-Format. Das ist immer so eine Sache. Wir haben uns dafür entschieden, hier auf NetGalley die PDF Datei zum Download zur Verfügung zu stellen, weil das epub layouttechnisch nicht...


Marketing-Plan

* Fairtrade-Bio-Baumwoll-Stofftaschen mit Coverprint als Deko für Buchhändler*innen

* Lovelybooks Leserunde

* Große Social Media Kampagne

* Fairtrade-Bio-Baumwoll-Stofftaschen mit Coverprint als Deko für Buchhändler*innen

* Lovelybooks Leserunde

* Große Social Media Kampagne


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783706626903
PREIS 26,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (PDF)
An Kindle senden (PDF)
Download (PDF)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

In letzter Zeit hört man immer öfter mal das Stichwort „Permakultur“ und nun also ein Buch dazu, wie wir mit dieser „Technik“ unsere Landwirtschaft umkrempeln könnten. Klingt gut und … nötig, denn die Landwirtschaft, sprich zumindest in Teilen unser aller Lebensgrundlage, hat großen Einfluss auf unser Klima, sodass wir mit ihr auch einen gewaltigen Label in der Hand hätten. Worum geht’s denn nun in dem Buch? Zunächst mal „plaudert“ der Autor Jonas Gampe darüber, wie er zur Permakultur kam und warum er sich nicht mit Permakultur im Kleinen zufriedengeben möchte, sondern groß denken will, indem er die gesamte Landwirtschaft auf Permakultur umstellen möchte. Seine These lautet grob: Nur mit einer Umstellung der (konventionellen aber auch „klassischen Bio“-)Landwirtschaft wird es uns gelingen, unserer anstehenden Herausforderungen Herr zu werden, sprich klimaneutral zu werden. Eine steile These, doch das Argument, dass die Umstellung von schädlicher Monokultur auf Vielfalt könnte verfangen – wenn auch „die Großen“ mitspielen. Hierfür liefert er Hintergrundwissen und stellt Konzepte vor, wie Permakultur auf verschiedenen Ebenen (respektive) Flächen funktioniert. Dabei gibt es konkrete Anbaupläne, Konzepte und Umsetzungshilfen zu gelingsicheren Permakulturprojekten und verrät auch, welche Pflanzen besonders geeignet sind, was ein Boden braucht usw. Es geht auch darum, dass Permakultur unsere Wälder retten könnte. In Summe appelliert Gampe an seine Leser, ausgetretene Pfade zu verlassen und die Welt zu verändern. Insgesamt liefert das Buch einen guten Einblick in Permakultur, aber auch eine Übersicht über das, was zurzeit in der Agrar- und Klimapolitik (schief-)läuft und inwiefern Permakultur das ändern könnte. Dabei muss sich der Autor nicht dem Vorwurf aussetzen lassen, nur theoretisch zu operieren, sondern gibt auch zahlreiche Ideen und Beispiele zu Änderungen an die Hand. Unterstrichen wird das alles von zahlreichen Bildern und Abbildungen sowie einem guten und strukturierten Layout. Für Balkon-, Garten- und Landbesitzer ein ermutigender Appell zum Umdenken.

War diese Rezension hilfreich?

Kurzmeinung: Pionierarbeit durch Jonas Gampe, der ein enormes Potential bei Landwirten sieht Kreisläufe: Über die zukunftsfähige Agrarwende Vielen Dank dem Autor & Permakultur Gestalter Jonas Gampe und natürlich dem Löwenzahn Verlag für dieses inhaltlich, sowie gestalterisch gut durchdachtes Buch, mit aussagekräftigem Titel, Letzter Ausweg: Permakultur. >>BYE-BYE MONOKULTUR<< Zur Person Jonas Gampe: Für ihn dreht sich alles um Kreisläufe, nämlich um die in der Natur, mit denen der Mensch eng verbunden ist. Jonas Gampe ist gelernter Garten-Landschaftsbau-Techniker und heute einer der bekanntesten Permakultur-Gestalter Deutschlands. Mit seinen www.kreislauf-gaerten.de, ein Planungsbüro, dass bei der Anlage für multifunktionale Ökosysteme als Untersützung dient, ist er schon seit über mehr als zehn Jahren erfolgreich und war bereits an rund 400 Projekten dazu beteiltigt. Cover: Das Buch ist mit dem Cradle to Cradle Verfahren gedruckt worden, das heißt auch, dass es rückstandsfrei und kompostierbar ist. Inhalt: Das Buch ist in mehrere Kapitel eingeteilt, die dem Leser den Einstieg in das grundlegende Konzept 'Permakultur' erläutern. Jonas Gampe stellt gleich zu Anfang die These auf, dass mit der Umgestaltung der landwirtschaftlichen Grundstruktur die gesamte Menschheit in nur wenigen Jahren klimaneutral sein könnte. Somit könnte das Konzept Permakultur, nicht nur Nischenthema sein, sondern eines, dass enorm viel Potential in sich birgt. Hier lernen wir viele Fakten - die wenn - beim genauen Lesen relativ deutlich werden: '' Berücksichtigt man die weiteren Effekte wie beispielsweise weniger Co2-Austoß durch nachhaltige Landwirtschaft oder zusätzlichen Co2-Speicher durch Humusaufbau, wären wir nur durch eine Änderung der Landwirtschaftsstruktur ziemlich schnell klimaneutral.'' Das Prinzip Permakultur ist in 12 Punkte aufgeteilt und richtet sich u.A. im Buch nach David Holmgren (auch hierzu sind die folgende Informationen angegeben: www.permakultur.de/was-ist-permakultur ). Dass Permakultur nicht nur irgendwie Landwirtschaft im klassischen Sinn bedeutet, zeigt die absolute Basis der Ethik, auf die sich das Konzept stützt: - ökologische Komponente: achtsamer Umgang mit der Erde - soziale Komponente: achtsamer Umgang mit allen Menschen - ökonomische Komponente: faires Wirtschaften und Selbstbegrenzung Dass Permakultur nicht nur etwas für die Zukunft ist, zeigt der Autor hier auch an ganz realen Beispielen von ganz unterschiedlichen Höfen, die im Bereich de regenerativen Landwirtschaft agieren. Bebilderungen und immer wieder kleine auftauchende Seitenvermerke vermitteln die Erfahrung und auch Freude zu dem Sachverhalt, die der Leser gerne mitaufnimmt. Ein weiteres Kapitel ist den Beispielplanungen gewidmet, die sich je nach Größe der zu bewirtschafteten Fläche, Bodentyp, unterschiedlichen Wetterbedingungen, dem Anbauprodukt, aber auch nach den eigenen Vorlieben richtet. Hierzu sind auch Angaben zu Kosten, Nutzen und Ertrag aufgeführt. Das Buch beinhaltet zudem viele Zeichnungen und Skizzen zu Beispielplanungen, die zeigen, wie ein Permakultur-Garten aussehen kann und darf. Man sieht einfach auch, wieviel Arbeit, aber auch Spaß in diese Artbeit gesteckt wird. Eigene Meinung: Dass nachhaltiger (& eigener) Anbau nicht nur beim Bauern endet, sondern auch viele Menschen anspricht, habe ich hier aus dem Buch mitgenommen, ich habe total viel gelernt und gestaunt. Wäre ich Bäuerin, hätte ich sicherlich Probleme den richtigen Typ Boden zuerst zu erkennen und welche Windseite geignet für die jeweiligen Pflanzen sind. Daher freue ich mich überaus, dass ein Teil über Permakultur auch für Gartenbesitzer (oder sogar für Stadtbalkone) gewidmet ist, denn so kann man im Kleinen anfangen und je nach Belieben, verschiedene Dinge - wie im Buch beschrieben - ausprobieren. Ein weiterer Punkt sind hier die Angaben zu jeglichem Trüffelanbau, sicherlich nicht ganz einfach, aber ein Geheimtip für das Buch. Auch lassen sich hier anhand von einer Liste die verschiedenen Sorten von Wildobst nachschlagen, die nicht in einem Permakultur-Garten fehlen sollten, ein Glossar gibt es auch. Permakultur und Bäume: Persönlich gefiel mir auch der Endteil des Buchs, bei dem Jonas Gampe auf den Zustand der Wälder eingeht. Viele gleichen eher Monokulturen und sind mehr und mehr bedroht. Mit der Dringlichkeit, wie das Buch begonnen hat, endete auch mit diesem (Herzens-)Thema. Das Buch hat mir viel gegeben und mich in ein Themegebiet getragen, von dem ich nun merke, wie wichtig es ist. Ich möchte mehr darüber erfahren. Vielen Dank.

War diese Rezension hilfreich?