Mein Sternzeichen ist der Regenbogen

Gesprochen von Wolfgang Berger
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 26.07.2021 | Archivierungsdatum 07.08.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #MeinSternzeichenistderRegenbogen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Rafik Schami erzählt von Liebe, Sehnsucht und Exil. In diesem sehr persönlichen Hörbuch glänzt er als Meister der Zuspitzung. Ob die Geschichten in Heidelberg, München oder Damaskus spielen, ob es um Geheimnisse, Reisen oder missglückte Geburtstage geht, überall wartet eine Überraschung: Da ist der Liebhaber, der zum Messer greift, als er die Geliebte in den Armen ihres Ehemannes sieht; der Frauenheld, vor dem sämtliche Verflossenen mit den gemeinsamen Kindern aufmarschieren; eine Kreuzfahrt, bei der alle Männer ihr Geschlechtsteil verlieren. In seinem unverwechselbaren Ton erzählt Schami von selbst Erlebtem und Gehörtem, von deutschen Lebenslügen und Emigranten, die vor Sehnsucht nach der Heimat den Verstand verlieren.

Rafik Schami wurde in Damaskus geboren. 1971 kam er nach Deutschland, studierte Chemie und legte 1979 seine Promotion ab. Heute lebt er in Marnheim (Pfalz). Er zählt zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache. Sein Werk wurde in viele Sprachen übersetzt.

Rafik Schami erzählt von Liebe, Sehnsucht und Exil. In diesem sehr persönlichen Hörbuch glänzt er als Meister der Zuspitzung. Ob die Geschichten in Heidelberg, München oder Damaskus spielen, ob es um...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9788726893670
PREIS
DAUER 8 Stunden, 39 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein sehr schöner Erzählband, voller Witz und Humor. Auch die Lebensweisheit, spannende Beobachtungen, Vergleiche der Kulturen, Überlegungen zu den aktuellen gesellschaftlichen Themen uvm. sind hier sehr gut präsent. Großartig von Wolfgang Berger vorgetragen. Seine Art passte zu diesen Geschichten perfekt, machte sie noch lebendiger, gewitzter als sie schon ohnehin sind. Alle Figuren, ob Jungen, Mädchen, reifere Männer und Frauen, alles gelang ihm wunderbar. Die 8 Stunden 39 Minuten der ungekürzten Ausgabe vergingen viel zu schnell. So ein Hörbuch kann man gut auch zwei und dreimal hören. Man entdeckt dann jedes Mal neue Facetten. Ein sehr schön als nettes Mitbringsel/Geschenk für Freunde und Bekannten. Klappentext beschreibt den Inhalt sehr gut: „Ob die Geschichten in Heidelberg, München oder Damaskus spielen, ob es um Geheimnisse, Reisen oder missglückte Geburtstage geht, überall wartet eine Überraschung: Da ist der Liebhaber, der zum Messer greift, als er die Geliebte in den Armen ihres Ehemannes sieht; eine Kreuzfahrt, bei der alle Männer ihr Geschlechtsteil verlieren; ein Klassentreffen mit Verstorbenen. In seinem unverwechselbaren Ton erzählt Rafik Schami von selbst Erlebtem und Gehörtem, von deutschen Lebenslügen und Emigranten, die vor Sehnsucht nach der Heimat den Verstand verlieren. Auch im tiefsten Ernst verlässt ihn nie der Humor, denn das Lachen ist, wie Schami schreibt, ‚der beste Schmuggler für Gedanken‘.“ Bei all der Vielfalt an Themen wiederholen sich manche Motive, in etwa: Ein Facharzt aus Syrien, der in jungen Jahren nach Deutschland kam und hier sein Leben verbrachte, nun in reifem Alter, nach über dreißig Jahren fern von der Heimat, plötzlich an unerschütterlicher Liebe zu ihr entflammt und die Gegebenheiten dort verklärt, milde gesagt. Dieses Motiv kommt in paar Geschichten vor. Daran sieht man u.a., dass dieses Thema den Erzähler selbst doch sehr beschäftigt. Auch dass Liebe und Sex fast in jeder Erzählung thematisiert wurden, fiel deutlich auf. Mir war da manchmal etwas zu viel des Guten. Wurde der Leser/Zuhörer möglicherweise so eingeschätzt, a lá sex sells, sonst…? Einige, nicht wenige, Geschichten haben das Zeug, länger im Gedächtnis zu bleiben. Für jeden werden es wohl andere sein. Alle sind meisterhaft präsentiert, mit viel Lust zum Erzählen, sehr talentiert und hochgradig gekonnt. Fazit: Ein sehr schönes Hörbuch, das ich sehr gern gehört und ebenso gern weiterempfehle.

War diese Rezension hilfreich?

Rafik Shami erzählt Geschichten und zeigt uns, dass er erzählen kann (Ok, wir wussten das schon :-)) In diesem Buch veröffentlicht er eine Sammlung an Geschichten, die sich anfangs mit Geburtstagen beschäftigen. Es ist wirklich witzig, wie ein jüngerer Rafik vergeblich versucht, seinen Geburtstag herauszufinden, der in der syrischen Kultur keinen großen Stellenwert hat. „Mein Sternzeichen ist der Regenbogen“ ist das diplomatische Fazit dieser Suche. Dann geht es weiter, kunterbunt, quer durch alle Themen dieser Erde. Es gibt Spitzfindiges, Satirisches, Kluges, Albernes, sogar Absurdes oder auch Märchenhaftes. Wir reisen nach Italien, Syrien, Deutschland, in den Libanon – „aber das ist eine andere Geschichte“. Wir sinnieren über den Bezug verschiedener Religionen zum Lachen, besuchen ein Festival für Kunstpfurzer, leben, lieben und betrügen und stellen fest: Überleg dir gut, was du dir wünschst, du könntest es bekommen. Das ist alles fein, klug, unterhaltsam und wunderbar erzählt, es fehlt nur ein wenig der rote Faden, der diese Geschichten verbindet. Sie wirken etwas wahllos zusammengewürfelt. Das Hörbuch liest Wolfgang Berger souverän 8 Stunden, 39 Minuten lang. Ich hätte mir etwas längere Pausen zwischen den einzelnen Geschichten gewünscht. Man muss sehr aufpassen, wo die eine aufhört und die andere anfängt. Ein musikalisches Zwischenspiel hätte sich da vielleicht gut gemacht – haben wir nicht, schade. Dieses Buch ist kluge Unterhaltung für Zwischendurch. Ich habe es gerne gehört.

War diese Rezension hilfreich?

Eine bunte Mischung Die Geschichten von Rafik Schami haben immer eine ganz besondere Atmosphäre. Ob es nun ein Roman oder wie hier eine Sammlung von Kurzgeschichten ist, spielt dabei keine Rolle. Der Autor entführt uns - wie so oft - nach Damaskus in seine Kindheit, bereits in der ersten, titelgebenden Geschichte, in der der Erzähler versucht, herauszufinden, wann er geboren wurde, was sich als schwierig herausstellt. In einer anderen Geschichte in Deutschland feiert ein Mann einen ungewöhnlichen Geburtstag mit Überraschungsgästen der besonderen Art. Dann erfahren wir von Oskar, der gerne phantastische Geschichten erzählt, die dann jedoch doch auf ungewöhnliche Art wahr werden. Und noch viele kurzweilige Geschichten mehr. Wolfgang Berger kenne ich bereits aus unzähligen Hörbuchbesprechungen, und ich mag seine Erzählstimme sehr gerne. Auch hier passte sie wieder einmal ganz wunderbar.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt: Eine sehr abwechslungsreiche Sammlung an Kurzgeschichten, die viele Themen haben. So haben wir mit Geheimnissen, mit Reisen, mit Geburtstagen zu tun und immer wieder mit einer Überraschung, die man so nicht erwartet hatte. Meine Meinung: Der Autor ist einfach einfach ein großartiger Geschichtenerzähler. Ich hatte das Vergnügen, dass Hörbuch hören zu dürfen und auch der Sprecher ist einfach klasse. Jede der Geschichten hat etwas besonderes und es macht einfach Spaß zuzuhören. Ich habe das Hörbuch wirklich genossen. Mir war der Autor nicht so wirklich ein Begriff, aber ich denke, dass wird sich jetzt ändern, denn es war wirklich ein Genuss zuzuhören. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass auch das Buch total unterhaltsam ist. Auch scheint der Autor einen wirklich guten, unterhaltsamen Schreibstil zu haben. Fazit: Sehr gute Unterhaltung

War diese Rezension hilfreich?

Geschichten, bunt wie der Regenbogen Mit dem Hörbuch „Sami und der Wunsch nach Freiheit“, das mich sehr begeistert hat, habe ich Rafik Schami als Autor zu schätzen gelernt. Er ist für mich ein wahrer Meister im Geschichten erzählen und deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich das neue Werk, mit dem tollen Cover und dem besonderen Titel entdeckt habe. Daran gab es keinen Weg vorbei und das Zugreifen hat sich auf jeden Fall sehr gelohnt. Als Leser bzw. Hörer erhält man hier eine bunte, abwechslungsreiche und äußerst gelungene Sammlung an Kurzgeschichten, die den sechs Themengebieten Geburtstag, Lachen, Reisen, Geheimnis, Tiere und Sehnsucht zugeordnet werden können. Die manchmal kürzeren, manchmal längeren Erzählungen entführen vor allem nach Heidelberg, München und Damaskus, blicken auf verschiedene Kulturen und lassen einen dabei Interessantes über Bräuche und Sitten erfahren, nicht ohne dabei auch mit dem einen oder anderen Klischee aufzuräumen. Die Menschen, von denen er erzählt, entstammen nicht nur unterschiedlichen Kulturen, sondern sind auch so individuell wie nur möglich, beim kleinen Geschichtenerzähler Oskar mit dem besonderen Sinn angefangen, bis hin zum raffinierten Ehemann, der seine Frau loswerden will. Die letzte Geschichte eines jeden Abschnitts beschäftigt sich immer noch mit dem Themenbegriff an sich, seiner Geschichte und seiner Bedeutung im Wandel der Zeit. Es handelt sich um eine Anthologie, klar, dass nicht alle Geschichten gleich begeistern können. Aber ich habe auf jeden Fall einige Highlights gefunden, andere einfach interessiert gehört, solche, die mir weniger gefallen haben, kaum gefunden, und eine, mit der ich gar nichts anfangen konnte, hat sich nicht darunter befunden. „Dass die Geschichten, bei aller Tragik, oft zum Lachen animieren, hängt damit zusammen, dass ich das Lachen für den besten Schmuggler von Gedanken halte.“, sagt der Autor in seinem Vorwort und so konnte ich oft sehr schmunzeln, wie z.B. bei der „Teufel war es nicht“, bei dem der vom Papa überwachte Sohn, schnell lernt und dem Teufel sogar noch Respekt abverlangt oder musste grinsen als ich bei „Der kluge Teppichknüpfer, von einen Pupswettberb gehört habe, bei dem ein Schweizer mit Fürzen jodeln kann. Die Geschichten entbehren auch nicht der Tragik, wie sehr habe ich z.B. bei „Zwei Reisen“ mitgelitten, als von großer Liebe plötzlich so gar nichts mehr vorhanden ist und sie das Dienstmädchen abgeben muss, war sehr gerührt bei „Reisen was sonst“., bei der man eine ganz besondere Frau kennenlernen darf, die den Wert von Geschichten und Büchern erkannt hat und tief berührt hat mich auch „Einsamkeit“. Ich konnte mir die Tiersammlung, lebendig ausmalen, die sich der einsame Herr einrichtet. Richtig gut gefallen haben mir auch die abschließenden Kapitel, bei denen man solch interessanten Details erfährt wie, „Lachen ist eine absolut natürliche Äußerung der Gefühle. Sie wird aber unterschiedlich bewertet, je nach Kultur und Epoche. Die Völker des Südens lachen beispielsweise häufiger als die des Nordens. Christliche Kirchen haben für das Lachen nicht viel übrig.“, „Früher hatte man in Syrien nie Geburtstag gefeiert. Heute ahmt die junge Generation die Europäer nach.“, oder auch „In vielen afrikanischen Religionen werden die Haustiere als Eigentum Gottes betrachtet. Die Würmer und Kriechtiere verehrt man als Boten der Unterwelt. Die Schlange gilt als unsterblich. Tieren schrieb man in diesen Religionen genau wie den Menschen eine Seele und das ewige Leben zu. Deshalb wurden Tiere wie Könige mumifiziert. Im alten Ägypten stand die Todesstrafe auf den Mord an einer Katze.“ Unheimlich viele kleine spannende Details, die mich dazulernen haben lassen. Ganz viele, nein eigentlich alle, Geschichten regen zum Nachdenken an. Es sind die schlauen Sätze, die der Autor oft auch mit sehr spitzer Zunge formuliert und dabei so vieles, was im Argen liegt auf den Punkt bringt. „Die menschliche Kultur verdankt den Tieren vieles. Die besten Erfindungen des Menschen sind eine armselige Nachahmung der Tierwelt. Wir Menschen dagegen standen der Tiergattung nie Modell. Worin auch, bitte schön? Im Rennen, Fliegen, Schwimmen, Singen oder im Hinblick auf die Kraft? Da lachen ja die Hühner. Unsere einzige wirklich selbstständige und unnachahmliche Erfindung, Krieg und Zerstörung, interessiert kein Schwein.“, ist nur ein Beispiel dafür. Mit Geschichten mit besonderen Pointen, gekonnt gesetzten Übertreibungen, rüttelt er auf, macht aufmerksam auf die Gefahren, die in unserer Gesellschaft lauern, wie z.B. mit der Geschichte „Kurt hat nichts zu verbergen“ die Tatsache dass gilt, „Wir müssen unsere Geheimnisse vor dem Zugriff der Geheimdienste und den Giganten der sozialen Medien schützen, die uns vorgaukeln, ihre Programme, ihre Algorithmen, ihre Apps stünden in unseren Diensten. Freiheit und Würde verpflichten uns dazu, unsere Geheimnisse zu verteidigen. Erst dann ist die Demokratie geschützt.“. Stellenweise können die Worte, zu denen er greift allerdings auch richtig hart sein. Gut gefällt mir zudem, dass er stets zwischen den Zeilen für Toleranz wirbt. Besonders in Erinnerung ist mir dabei „Es sind die gleichen Männer, die muslimische Frauen mit so viel Stoff umwickeln, dass man nicht weiß, was für eine Frau dahinter verborgen ist und was sie denkt und fühlt … Und es sind die gleichen Männer, die europäischen Frauen nahelegen, sie müssten sich so mit Schminke zukleistern oder gar operieren lassen, bis man ebenfalls nicht mehr weiß, wie diese Frau in Wirklichkeit aussieht, fühlt und denkt. Eine andere Form von Niqab.“, geblieben. Das Hörbuch wurde von Wolfgang Berger eingelesen und der hat wirklich gute Arbeit geleistet. Er hat das richtige Gespür für die Pointen und die tragischen Momente und auch die Szenen, die den Hörer zum Lachen bringen sollen, werden gekonnt von ihm in Szene gesetzt. Er schafft bei den Geschichten stets die passende Atmosphäre und stellt das Besondere durch Betonungen und geschickte Tempowechsel heraus. Ich habe seiner angenehmen Stimme sehr gerne zugehört. Alles in allem ein regenbogenbunte Mischung an Kurzgeschichten, die mich schmunzeln, nachdenken und dazu lernen hat lassen und mich dabei bestens unterhalten hat. Von mir gibt es da auf jeden Fall fünf Sterne und eine Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

In der titelgebenden Geschichte „Mein Sternzeichen ist der Regenbogen“ geht es um die familiäre Uneinigkeit über das exakte Datum der Geburt des Protagonisten. Jedes Familienmitglied hat eine andere Erinnerung vorzuweisen und letztlich geht es um den abergläubischen Einfluss von Sternzeichen, die Liebe und das Loslassen von Erwartungen. Der begnadete syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami kehrt in seinen Texten immer wieder an biografisch relevante Orte zurück, und schreibt berührend über eine Fülle von Themen: Probleme der Moderne, Politik und Menschenrechte, Affären, Geheimnisse, Verbrechen und den „Kreis des Lebens, wo der Ausgang neben dem Eingang liegt und mit dem Alter die Kindheit immer näher kommt.“ In sechs Kategorien sind die Geschichten angeordnet: Geburtstag, Lachen, Reisen, Geheimnis, Tiere, Sehnsucht. Dazu finden sich außerdem ergänzende Worte des Autors. Mir sind besonders die Kurzgeschichten in Erinnerung geblieben, in denen Schami seine Fantasie auf die Reise schickt: Hunde sprechen lässt, Geister erweckt oder sich überspitzt Kuriositäten des Lebens widmet, wie Flatulenzkünstlern, Geheimsprachen oder Strandverkäufern. Gleichzeitig tritt er gewohnt gesellschaftskritisch, kulturell vermittelnd und tiefsinnig in Erscheinung. Nebenbei ziehen thematische Muster sich wie ein roter Faden durch die Texte: menschliche Begegnungen, Liebe, Verlust und Tod - tröstend, hoffnungsvoll und wertschätzend. Das Hörbuch wird von Wolfgang Berger gelesen, der elegant mit dem Erzählstil verschmilzt und eine beruhigende Gelassenheit ausstrahlt, die hervorragenden zu Rafik Schami’s Kurzgeschichten passt. Jede Geschichte hat einen eigenen Track - übersichtlich und vorteilhaft. So kann man sich entspannt zurücklehnen und in der Pause eine Geschichte hören, die zum vorhandenen Zeitfenster passt. Fazit: Mit durchschnittlichen zehn bis vierzig Minuten Hörzeit pro Geschichte, ein überzeugend literarischer Hörgenuss für Zwischendurch mit nachklingend anregendem Ergebnis.

War diese Rezension hilfreich?

Dies ist nicht mein erstes Buch von Rafik Schami. Ich mag seinen Erzählstil sehr. Entführt er mich doch immer wieder in seine buntschillernde Welt. In der ersten, titelgebenden Erzählung geht es um einen syrischen Jungen, dessen Angebetete ihn nur erhören will, wenn er ihr sein Geburtsdatum sagt. Doch da der Tag in Syrien nicht wichtig ist, kennt er ihn nicht und findet ihn auch mit Hilfe seiner Verwandten nicht heraus. Jeder erinnert sich an andere Anhaltspunkte. So heiratet die Cousine einen anderen Mann. Der selbst sagt von sich, dass sein Geburtstag der Regenbogen sei. Es gibt noch mehrere Geschichten, in denen es um Geburtstage und ihre Feiern geht, die manchmal nicht so verlaufen, wie es sich der Gastgeber gewünscht hätte. Ansonsten stehen das Leben und die Liebe an sich im Mittelpunkt. Immer wieder thematisiert Schami die Migration, die ihn umzutreiben scheint. Schließlich kam der 1946 in Damaskus geborene Schriftsteller erst 1971 in seine Wahlheimat Deutschland, wo er in Heidelberg sein Chemiestudium 1979 mit einer Promotion abschloss. Er schreibt ausschließlich auf Deutsch All diesen kürzeren oder längeren Erzählungen zuzuhören fand ich recht erbaulich. Ich habe mir die Geschichten von Wolfgang Berger vorlesen lassen. So konnte ich mich ihnen ganz hingeben und sie genießen, ohne meine Augen anzustrengen. Wolfgang Berger ist ein geübter Hörbuchsprecher und schafft es hervorragend, mich in die Geschichten hineinzuziehen. Das Einzige, was mir an dieser Hörbuchfassung nicht gefiel, war die kurze Aufeinanderfolge der einzelnen Erzählungen, so dass ich das Ende der einen und den Beginn der nächsten überhörte, wenn ich nicht ganz konzentriert war. Eine längere Pause oder noch besser ein paar Takte Musik hätten sich hier gut gemacht.

War diese Rezension hilfreich?

Was ich mir erhofft habe: Rafik Schami gehört schon seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsautoren, da habe ich mich natürlich für sein neues Buch interessiert. Besonders gefallen mir Geschichten aus seinem Leben. Fazit: Das Buch ist eine Sammlung von Kurzgeschichten und auch mal einem Sachkapitel. Leider konnten mich nur wenige der Geschichten erreichen. Bisher mochte ich den Humor, den ich den Geschichten Rafik Schamis gefunden habe, besonders seine Erzählungen aus Damaskus. Die Geschichten wirken wie Erzählungen wahrer Begebenheiten, aber die allermeisten fand ich deprimierend und frustrierend. Mir hat der Humor gefehlt, statt dessen waren die Menschen gemein zueinander oder haben aus Desinteresse anderen geschadet. Dazu kommt sicherlich auch, dass ich es besonders liebe, wenn Rafik Schami seine Geschichten selbst erzählt. Das ist allerdings bei diesem Hörbuch nicht der Fall und der Sprecher war in Ordnung, aber gleichzeitig auch ohne Persönlichkeit. Ich hätte das Hörbuch wirklich gerne viel mehr gemocht. Vielleicht bin ich auch mit zu hohen Erwartungen gestartet.

War diese Rezension hilfreich?

"Mein Sternzeichen ist der Regenbogen" - schon der Titel des neuesten (Hör-)Buchs von Rafik Schami hat eine eher heiter-bunte Note. Mit dieser Mischung aus Alltagsszenen, märchenhaften Geschichten, Skizzen und Kurzpoträts von Menschen und Erlebnissen zwischen Deutschland und Syrien geht es zwar auch manchmal besinnlich, tragikomisch und ein bißchen traurig zu, doch es ist eine Rückkehr zu den warmherzig erzählten Geschichten, mit denen Schami von Anfang an immer wieder seine Leser in Deutschland erreichte. Ein ziemlicher Kontrast zu dem letzten Buch, das ich von dem Autor gelesen habe (und das mir übrigens sehr gut gefallen hat) - "Die geheime Mission des Kardinals" war ein Kriminalthriller gewesen, der Einblicke in die schwierige Arbeit eine altgedienten syrischen Polizisten gab, der kurz vor dem Ruhestand weder seine künftige Exiszenz aufs Spiel setzen noch seine Integrität verlieren wollte. Das war schon deutlich dunkler und düsterer als der vorliegende Band, der mit Wolfgang Berger als Sprecher mit einer Stimme interpretiert wird, die ebenfalls den menschlich-warmen und oft heiteren Ton des Buches hinüberbringt. Es geht um Erinnerungen aus Jugendtagen und das alte Damaskus, um die Erfahrung des Exils, die Bsonderheiten der Deutschen wie der Syrer, um Liebe und Eifersucht, um Freundschaft und Neid. Dass Rafik Schami ein großartiger Geschichtenerzähler und Fabulierer ist, der die Erzähltradition seiner Heimat mit deutscher Kurzgeschichte wunderbar verbinden kann, ist ja nichts Neues. In diesem Band wird er seinem Ruf einmal mehr gerecht. Da es sich um eine Reihe eher kurzer Geschichten handelt, ist dieses Buch vor allem gut für Menschen geeignet, die wenig Zeit haben, sich "am Stück" hinzusetzen und zu lesen oder zu hören. Allerdings gilt es aufzupausen - oft ist nicht mal eine längere Atempause zwischen dem letzten Satz der vorangehenden Geschichte und dem Titel der nächsten. Wer sich also "nur noch eine letzte Geschichte" versprochen hat, muss schnell die Stop-Taste drücken. So bunt und so vielfältig wie der Regenbogen ist auch diese Mischung von Geschichten, bei den man schmunzeln, aber auch nachdenklich werden kann.

War diese Rezension hilfreich?

Hier haben wir wieder einmal ein erzählerisches Meisterwerk von unserem Wahlpfälzer Rafik Schami. Diese Geschichtensammlung ist ein wahrer Genuss! Ob die Geschichten nun in Syrien oder in Heidelberg spielen, sie sind mit einer unglaublichen Sprachgewalt geschrieben und mit einigen Prisen Humor und Ironie gewürzt. Geburtstag, Reisen, Tiere, Lachen, Geheimnis und Sehnsucht sind sozusagen die Themenwelten, in denen sich die Erzählungen bewegen. Dieses Buch ist auch eindeutig etwas für Menschen, die NICHT gerne Kurzgeschichten/Erzählungen lesen, weil uns jede einzelne davon sogartig sofort vereinnahmt. Ich dachte mir während der Lektüre, dass ich Herrn Schami am liebsten persönlich mit in meinen Urlaub nehmen würde, um abends seinen Erzählungen zu lauschen. Das stelle ich mir wunderbar vor! Dieser Geschichtenband ist prädestiniert zum Vorlesen für Jung und Alt und auch als Hörbuch sehr empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Wieder ein Geschichtenbuch von meinem liebsten Geschichtenerzähler - eine breite Auswahl kurzer und längerer Geschichten: Aus Damaskus, der Kinderzeit, Erzählungen von Dritten und fantastische Spinnereien. Wie immer kann ich die Erzählungen einzeln genießen oder hintereinanderweg mich davon vereinnahmen lassen. Die von Rafik Schami geschriebenen Geschichten sind wie immer ein Genuss. Aber - der Hörbuchsprecher liest diese professionell, typisch deutsch. Ich vermisse die Stimme von Rafik Schami, die mich in die Geschichten hineinträgt, mir alles zeigt und mich diese mit dem Herz eines Kindes hören lässt. So sind es nur sehr gute Geschichten, professionell eingelesen und nicht wie sonst der Vortrag eines passionierten Geschichtenerzählers, der live oder in Hörbüchern eine ganz besondere Stimmung in das Buch hineinträgt. Daher trotz 5 Sternen für das Buch nur 4 Sterne für das Gesamtkunstwerk! #Netgalleyde #MeinSternzeichenistderRegenbogen #RafikSchami #KathrinliebtLesen #Rezension #Audiobook #Bookstagram

War diese Rezension hilfreich?

Tolles Buch mit amüsanten Geschichten. Sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Auch ein schönes Geschenk. Das Cover ist besonders ansprechend gestaltet.

War diese Rezension hilfreich?

Geschichten erzählen kann er! Geschichten voller Weisheit - orientalischer Weisheit! Und die dazu passende Sprache - fast schon wie aus "1001 Nacht": Wie bedeutsam und auch wieder nicht das Sternzeichen im Leben für die Liebe sein kann... Und wenn das Sternzeichen für die Liebe nicht passt, den 'inneren Neidhammel' zu zähmen. Das Geburtsdatum ist nicht wichtig - es erinnert an das wahre Alter und verhindert so, dass man nicht einfach nur so alt ist, wie man sich fühlt; das Leben vom Tod her zu betrachten hingegen zeigt, dass man durch die Liebe zu den Menschen auch über den Tod hinaus in Erinnerung bleibt. ...und weil man ja nicht weiß, ob ein Kind überhaupt seine ersten Lebensjahre überlebt, wird es nicht direkt bei der Geburt offiziell gemeldet, sondern erst Jahre danach... einige Dinge kommen dann im Leben entsprechend später - z. B. der Militärdienst. Muss man erst einmal drauf kommen... als gehörnter Ehemann den heimlichen Geliebten der eigenen Frau in der Öffentlichkeit als 'seinen Penis' (also gewissermaßen den 'verlängerten Arm') zu bezeichnen, der für die Ehefrau ersatzweise das eigene Unvermögen ausgleicht. Wir erfahren in den kleinen Geschichten auch, dass der Teufel keine Hörner hat, aber dafür eine rote Krawatte trägt. Wir dürfen an einem internationalen Furz-Festival teilnehmen und der Anhänger 'serieller' Monogamie wird etwas über die 'Entkopplung' des Penis vom Körper erfahren. Und manchmal kommt die Rache erst spät; so treffen sich beispielsweise alle Geliebten eines Männerlebens um seinen 65. Geburtstag zu feiern - dieser wusste natürlich nichts davon, was ihm dann gleich im wahrsten Sinne des Wortes auch aufs Herz geschlagen ist... So nett das Buch insgesamt ist - schließlich ist für jeden etwas dabei - so unterschiedlich sind auch die Geschichten und der Bogen reicht von Albernheit zu Weisheit und wieder zurück. Aber erzählen kann er, der Autor! Sehr eindringliche Erzählstimme!

War diese Rezension hilfreich?

Rafik Schami versammelt in "Mein Stern ist der Regenbogen" verschiedenste Geschichten, die er grob in den Themengebieten Geburtstag, Lachen, Reisen, Geheimnis, Tiere und Sehnsucht zusammenfasst. Es sind Geschichten aus dem Leben verschiedenster Menschen und so sind auch ihre Geschichten sehr verschieden. Doch sie alle haben gemeinsam, dass sie mich mitnehmen in eine andere Welt. Es ist eine gute Mischung aus Selbsterlebtem, fantastischen Gedankenspielen und Hören-Sagen. Geschichten voller Leben und Liebe aber auch immer wieder von Trauer und Bedrohung und dem Ankommen in einem anderen Land. In scheinbar belangloses webt er Themen wie Krieg und Verfolgung Politik, Verbrechen und Streitereien. Immer wieder musste ich lachen, doch auf anderen Seiten war die Erzählung plötzlich tieftraurig oder nachdenklich. Diesen Wechsel schafft Schami jedoch mühelos. Dies war mein erstes Buch von Rafik Schami, doch sein Schreibstil hat mich für ihn eingenommen. Es ist sehr ruhig und dabei doch schön, mit melancholischen Anklängen. "Mein Sternzeichen ist der Regenbogen" ist eine wirklich schöne Sammlung von Erzählungen, die ich gerne gelesen habe. Auch die erzählerische Umsetzung im Hörbuch fand ich wirklich sehr gelungen, Wolfgang Berger hat mit seinen Tönen genau meinen Geschmack getroffen und so konnte ich abtauchen i diese Geschichten und mich ganz dem Hörgenuss hingeben. Lediglich eine etwas klarere Pause zwischen den einzelnen Geschichten wäre vielleicht noch gut gewesen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: