Schritte an der Grenze

Die erste Schweizerin auf dem Mount Everest

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 25.05.2021 | Archivierungsdatum 31.08.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #SchritteanderGrenze #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Angepasste Neuauflage zum 20-jährigen Jubiläum der Everest Besteigung von Evelyne Binsack am 23. Mai 2021.

--------------------

In diesem Buch erzählt Evelyne Binsack, die am 23. Mai 2001 als erste Schweizerin auf dem Mount Everest stand, wie sie den Aufstieg zu diesem mit 8848 Metern höchsten Gipfel der Erde meisterte. Ihr Ziel war es schon damals, später noch zwei weitere Pole, den Süd- und den Nordpol, zu erreichen, was ihr in den Jahren 2007 und 2017 auch gelang. In »Schritte an der Grenze« gibt die charismatische Abenteurerin unter anderem Antworten darauf, weshalb es sie dazu drängt, immer schwierigere Ziele zu verfolgen, und reflektiert darüber, ob Frauen anders an den Berg gehen als Männer. Zudem erzählt sie, was sie antrieb, außer Bergführerin auch noch Helikopterpilotin zu werden, und wie ein Fläschchen Weihwasser in der Todeszone des Mount Everest Leben rettete.

Angepasste Neuauflage zum 20-jährigen Jubiläum der Everest Besteigung von Evelyne Binsack am 23. Mai 2021.

--------------------

In diesem Buch erzählt Evelyne Binsack, die am 23. Mai 2001 als erste...


Verfügbare Ausgaben

ISBN 9783037633205
PREIS 17,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Evelyne Binsack, Gabriella Baumann-von Arx - Schritte an der Grenze zum Inhalt In diesem Buch erzählt Evelyne Binsack, die am 23. Mai 2001 als erste Schweizerin auf dem Mount Everest stand, wie sie den Aufstieg zu diesem mit 8848 Metern höchsten Gipfel der Erde meisterte. Ihr Ziel war es schon damals, später noch zwei weitere Pole, den Süd- und den Nordpol, zu erreichen, was ihr in den Jahren 2007 und 2017 auch gelang. In »Schritte an der Grenze« gibt die charismatische Abenteurerin unter anderem Antworten darauf, weshalb es sie dazu drängt, immer schwierigere Ziele zu verfolgen, und reflektiert darüber, ob Frauen anders an den Berg gehen als Männer. Zudem erzählt sie, was sie antrieb, außer Bergführerin auch noch Helikopterpilotin zu werden, und wie ein Fläschchen Weihwasser in der Todeszone des Mount Everest Leben rettete. Meinung Wir lesen von ihrer Kindheit, ihrer Jugend, ihrer Kraft kostenden Arbeit unter Männern im gebirgigen Wald, ihrer Ausbildung und Arbeit als eine der ersten Schweizer Bergführerinnen, über ihre Expeditionen in die verschiedenen Bergregionen der Erde, über ihren Weg zur Helikopterpilotin und schließlich von dem Aufstieg auf den Mount Everest.. Eine mutige Frau, die zu bewundern ist. Ich habe das Buchverschlungen, weil es wunderschön, abwechslungsreich und spannend geschrieben ist. Sehr zu empfehlen

War diese Rezension hilfreich?

Die erste Schweizerin auf dem Mount Everest "Die Sehnsucht, das möchte ich festhalten, ist nie eine nach dem Tod. Sie ist die nach dem Leben. Nach meinem Leben." Evelyne Binsack stand 2001 als erste Schweizerin auf dem Mount Everest. In ihrem Buch erzählt sie ihre Geschichte, angefangen bei ihrer Kindheit, dem Laufsport, später der Ausbildung zur Bergführerin und Helikopterpilotin, und schließlich der Expedition auf den Mount Everest. Ich fand das Buch unglaublich spannend geschrieben. Schön fand ich, dass man auch Einblicke in ihre Kindheit und dem Weg zum Bergsport bekommt. Zwischendurch finden sich Meinungen von den Eltern und ehemaligen Trainern, was das Bild gut ergänzte. Wenn man alle Schritte von Evelyne kennt ist der Everest ein logischer weiterer Schritt. Ein wirklich ganz tolles, interessantes und spannend zu lesendes Buch!

War diese Rezension hilfreich?