Codename: Ghost

Jameson Force Security Group

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 23.04.2021 | Archivierungsdatum 30.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #CodenameGhost #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ich war mir über die Risiken meiner Arbeit bewusst, als ich den Job bei der Jameson Force Security Group annahm. Ich dachte, dass meine Zeit als Marine mich auf die Gefahr vorbereiten würde, der ich mich zu stellen hatte. Aber kein Training hätte mich jemals auf die Hilflosigkeit vorbereiten können, meine Teamkollegen sterben zu sehen, den qualvollen mentalen und physischen Schmerz der Folter oder die Verzweiflung während der Gefangenschaft.

Als ich nach einer fehlgeschlagenen Mission nach Pittsburgh zurückkehre, bin ich voller Schuldgefühle und werde von Albträumen heimgesucht. Ich verbringe meine Tage damit, den Teil von mir wiederzufinden, den ich in der Wüste verloren habe. Der Teil, der mich zu dem Malik Fournier gemacht hat, der ich einmal war.

Während die körperlichen Auswirkungen der Folter nachlassen, erweisen sich die emotionalen als viel hartnäckiger. Trost finde ich ausgerechnet bei der Person, bei der ich niemals Mitgefühl suchen sollte, denn Anna Tate hat durch diese Mission noch mehr verloren als ich. Nun ist Anna Witwe und alleinerziehende Mutter einer Tochter, die sie kurz nach dem Tod ihres Mannes zur Welt gebracht hat.

Sie bietet mir Trost, den ich nicht verdiene. Während meine Gefühle für Anna wachsen, mache ich mir Sorgen, dass sie mich verlässt, sobald sie die Wahrheit über das, was wirklich passiert ist, erfährt. Ich ziehe Anna genauso fest an mich heran, wie ich sie von mir wegschiebe. Die Hoffnung auf diese verbotene Liebe wird mich vor dem Geist retten, zu dem ich geworden bin.

Teil 5 der Jameson Force Security Group-Reihe von New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett.

ISBN der Printausgabe: 978-3-86495-505-1

Ich war mir über die Risiken meiner Arbeit bewusst, als ich den Job bei der Jameson Force Security Group annahm. Ich dachte, dass meine Zeit als Marine mich auf die Gefahr vorbereiten würde, der ich...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783864955068
PREIS 6,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

„Codename: Ghost“ ist der fünfte Band der Jameson Force Security Reihe von Sawyer Bennett. Malik Fournier geriet bei einer gefährlichen Mission vor sechs Monaten in Gefangenschaft und war wie vom Erdboden verschwunden. Die Jameson Force Security Group setzte alle Hebel in Bewegung und schließlich konnte Malik befreit werden. Bei dem Einsatz damals starben zwei seiner Teamkollegen, unter anderem der Ehemann von Anna Tate, die inzwischen als Assistentin bei Jameson arbeitet. Anna war hochschwanger und ist nun nicht nur Witwe, sondern auch eine alleinerziehende Mutter. Ausgerechnet bei ihr findet Malik Trost, während er gleichzeitig in Schuldgefühlen ertrinkt. Die Gefangenschaft von Malik und das Schicksal von Anna zogen sich im Hintergrund bereits über mehrere Teile und nun wird im fünften Band ihre Geschichte erzählt. Endlich ist es gelungen, Malik aus seiner Gefangenschaft zu befreien, aber er ist nach den Monaten der Isolation und Folter traumatisiert und voller Schuldgefühle über den Tod seiner beiden Teamkameraden. Anna ist eine starke Frau, die sich auch nach den schweren Schicksalsschlägen der Vergangenheit unbedingt ihre Unabhängigkeit bewahren will. Sie hat sich mit ihrer kleinen Tochter ein eigenständiges Leben eingerichtet und freut sich sehr, dass Malik gerettet werden konnte. Die beiden kannten sich zwar vorher nicht wirklich, aber dadurch dass Malik ihren Mann auf seiner letzten Mission begleitet hat, fühlt sie sich ihm sofort nahe. Auch Malik ist von Anna beeindruckt und gleichzeitig fasziniert. Er entwickelt schnell tiefere Gefühle für sie, aber er hat auch Angst, was sie über seine Rolle beim Tod ihres Mannes denken könnte. Sawyer Bennett erzählt auch im fünften Teil eine völlig neue Geschichte und lässt es bei der Jameson Force Security Group nicht langweilig werden. Ich mag ihren Schreibstil und ihre sympathischen Charaktere. Dieser Teil ist ruhiger und weniger actionlastig als die Vorgänger, da mehr Wert auf die Nachwirkungen der lebensgefährlichen Einsätze gelegt wird. Trotzdem ist diese eher leise Lovestory wunderschön. Mein Fazit: Mir persönlich hat dieser Band sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung, deren turbulente Handlung sich hier bereits andeutet.

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an den Plaisir d´Amour Verlag und NetGalley für dieses Exemplar es hat meine Meinung nicht beeinflusst. Das Cover ist wieder sehr gut gelungen und es passt super zu den vorherigen Bänden sehr gut dazu. Mir gefällt die Gestaltung und die Farbe sehr gut. Klappentext: Ich war mir über die Risiken meiner Arbeit bewusst, als ich den Job bei der Jameson Force Security Group annahm. Ich dachte, dass meine Zeit als Marine mich auf die Gefahr vorbereiten würde, der ich mich zu stellen hatte. Aber kein Training hätte mich jemals auf die Hilflosigkeit vorbereiten können, meine Teamkollegen sterben zu sehen, den qualvollen mentalen und physischen Schmerz der Folter oder die Verzweiflung während der Gefangenschaft. Als ich nach einer fehlgeschlagenen Mission nach Pittsburgh zurückkehre, bin ich voller Schuldgefühle und werde von Albträumen heimgesucht. Ich verbringe meine Tage damit, den Teil von mir wiederzufinden, den ich in der Wüste verloren habe. Der Teil, der mich zu dem Malik Fournier gemacht hat, der ich einmal war. Während die körperlichen Auswirkungen der Folter nachlassen, erweisen sich die emotionalen als viel hartnäckiger. Trost finde ich ausgerechnet bei der Person, bei der ich niemals Mitgefühl suchen sollte, denn Anna Tate hat durch diese Mission noch mehr verloren als ich. Nun ist Anna Witwe und alleinerziehende Mutter einer Tochter, die sie kurz nach dem Tod ihres Mannes zur Welt gebracht hat. Sie bietet mir Trost, den ich nicht verdiene. Während meine Gefühle für Anna wachsen, mache ich mir Sorgen, dass sie mich verlässt, sobald sie die Wahrheit über das, was wirklich passiert ist, erfährt. Ich ziehe Anna genauso fest an mich heran, wie ich sie von mir wegschiebe. Die Hoffnung auf diese verbotene Liebe wird mich vor dem Geist retten, zu dem ich geworden bin. Teil 5 der Jameson Force Security Group-Reihe von New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett. Mein Fazit: Der Schreibstil ist sehr gut und die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Malik und Anna erzählt - was ich persönlich sehr liebe, weil man die Protas dadurch viel besser kennen und verstehen lernt. Anna habe ich bereits ja im letzten Band so am Rande kennen gelernt - den immerhin ging dort ihr Mann, Sal und Malik auf Mission. Ich fand die beiden echt toll zusammen - wie sie sich gegenseitig gestützt haben. Und wie man sieht hat selbst Malik nach seiner Gefangenschaft damit zu kämpfen, dass er überlebt hat und die anderen gestorben sind. Doch in dieser Geschichte hat man die Anziehung zwischen den beiden gefühlt - zwei verletze Seelen die ihren Weg gemeinsam finden. Ich fand auch toll wie Kaynen damit umgegangen ist und Malik trotz allem unterstützt hat. Ich fand die Jungs aus der Jameson Familie schon immer toll - sie stehen immer füreinander ein. Ihr könnt diesen Teil trotz allem unabhängig von den anderen lesen, weil es ja immer um ein anderes Pärchen geht und ihr bekommt ja eine kurze Zusammenfassung warum das mit Malik passiert ist. Zur Geschichte: Malik wurde bei dem letzten Einsatz - wo Jimmy und Sal getötet wurden - gefangen genommen. Er war mehr als 5 Monate dort und wurde von den gefoltert und misshandelt und in eine Grube gesteckt. Er kam damit eigentlich soweit es möglich war damit klar, aber er hat sich auch gefragt wie lange er das noch aushalten soll. Als er eines Abends gerade raus gelassen wurde, wurden seine Aufpasser niedergestreckt und er wurde von seinen Teamkameraden den Jameson gerettet. Zuerst war er bei seiner Familie zu Hause damit er wieder ins Leben zurück finden konnte. Und als er zu Jameson zurück gekehrt war - traf er als erstes auf Anna. Er hatte ein richtig schlechtes Gewissen ihr gegenüber weil er sich für den Tod für ihn verantwortlich fühlt. Anna hat in der Zwischenzeit ihre Tochter bekommen und bestreitet ihr Leben jetzt als alleinerziehende Mutter. Sie bekam auch große Unterstützung durch die Männer und Frauen von Jameson. Mittlerweile arbeitet sie selbst dort und hat sich sehr gut eingefügt und eingelebt. Wie gesagt das erste Aufeinandertreffen zwischen Ihnen lief etwas anders ab - Sie sprach ganz normal mit ihm und sie unterhielten sich auch über das Baby Avery. Sie kamen sich auch im Laufe der Zeit näher und es haben sich Gefühle entwickelt die sich keiner so richtig eingestehen wollte - doch irgendwann kann man sich dieser Anziehung nicht entziehen. Und ob es die beiden schaffen werden und ob Malik auch mit der Schuld fertig wird entdeckt ihr am besten selbst.

War diese Rezension hilfreich?

Maliks Befreiung Der Klappentext: „Ich war mir über die Risiken meiner Arbeit bewusst, als ich den Job bei der Jameson Force Security Group annahm. Ich dachte, dass meine Zeit als Marine mich auf die Gefahr vorbereiten würde, der ich mich zu stellen hatte. Aber kein Training hätte mich jemals auf die Hilflosigkeit vorbereiten können, meine Teamkollegen sterben zu sehen, den qualvollen mentalen und physischen Schmerz der Folter oder die Verzweiflung während der Gefangenschaft. Als ich nach einer fehlgeschlagenen Mission nach Pittsburgh zurückkehre, bin ich voller Schuldgefühle und werde von Albträumen heimgesucht. Ich verbringe meine Tage damit, den Teil von mir wiederzufinden, den ich in der Wüste verloren habe. Der Teil, der mich zu dem Malik Fournier gemacht hat, der ich einmal war. Während die körperlichen Auswirkungen der Folter nachlassen, erweisen sich die emotionalen als viel hartnäckiger. Trost finde ich ausgerechnet bei der Person, bei der ich niemals Mitgefühl suchen sollte, denn Anna Tate hat durch diese Mission noch mehr verloren als ich. Nun ist Anna Witwe und alleinerziehende Mutter einer Tochter, die sie kurz nach dem Tod ihres Mannes zur Welt gebracht hat. Sie bietet mir Trost, den ich nicht verdiene. Während meine Gefühle für Anna wachsen, mache ich mir Sorgen, dass sie mich verlässt, sobald sie die Wahrheit über das, was wirklich passiert ist, erfährt. Ich ziehe Anna genauso fest an mich heran, wie ich sie von mir wegschiebe. Die Hoffnung auf diese verbotene Liebe wird mich vor dem Geist retten, zu dem ich geworden bin.“ Zum Inhalt: „Codename Ghost“ ist der fünfte Band der Jameson Force Security –Reihe und hier wird nun endlich Malik befreit, seine Entführung und Gefangennahme zieht sich wie ein roter Faden durch die anderen Teile, sie wird immer wieder kurz erwähnt, man hört von neuen Spuren und nun endlich wird seine Geschichte erzählt. Auch Anna, die bei dem gleichen Einsatz ihren Mann verloren hat, kennt man schon aus den anderen Teilen und konnte ihr Schicksal als schwangere Witwe schon etwas verfolgen. Es passt sehr gut, dass diese beiden nun zusammenfinden, auch wenn gerade Malik Schuldgefühle hat. Er wirft sich nicht nur vor, seine toten Teamkameraden nicht beschützt zu haben, er ist sich auch noch sicher gegen den Bro-Code zu verstoßen – Man(n) fängt nichts mit der Ex des Bruders an. Aber auch wenn die Geschichte in den anderen Teilen bereits vorbereitet wird, kann man das Buch für sich alleine gut lesen und die Geschichte ohne Probleme verfolgen. Meine Meinung: Ich kenne die ganze Reihe der der Jameson Force Security und habe diesem Teil schon entgegengefiebert, ich wollte unbedingt wissen ob und wie Malik gerettet werden kann. Und ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn dieser Band vielleicht der „ruhigste“ und „leiseste“ der Teile ist, ich meine es gibt keinen Thrilleranteil, keine Verfolgungsjagden oder Schießereien, der Fokus liegt hier ganz auf der Psyche von Malik und Anna, die beide ein Trauma erlebt haben. Wie der Klappentext schon zeigt wird auch diese Liebesgeschichte abwechselnd von Malik und Anna als Ich-Erzähler erzählt, so kann man ihrem Heilungsprozess gut verfolgen und den neuen Gefühlen füreinander beim Wachsen zuschauen. Natürlich spielt die Liebe und auch die Erotik wieder eine große Rolle. Ich danke dem Plaisir d'Amour Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

War diese Rezension hilfreich?

Kaum fängt Malik eine neue Arbeitsstelle, passiert das Unfassbare, er wird gefangen genommen. Trotz seiner Gefangenschaft gibt er die Hoffnung auf Rettung nicht auf. Als er von seinen Kollegen des Jameson Force Security Group gerettet wird und zurück nach Pittsburgh kommt, weiß er nicht so recht, wie er mit seiner neuen Kollegin Anna, die Frau und Mutter des Kindes seines Kollegen, umgehen soll… Was hat Malik alles in seiner Gefangenschaft erlebt? Wie kommt er mit seinem Leben nach seiner Rückkehr zurecht und wie geht’s weiter mit ihm und Anna? Findet es heraus! Malik ist ein starker, selbstbewusster und kämpferischer Charakter. Trotz seiner Gefangenschaft, hat er seinen Kidnappern keine Schwäche gezeigt. Selbst nach seiner Gefangenschaf gibt er sich selbst die Schuld für das was passiert ist. Doch Anna, die Frau des Verstorbenen Kollegen´s von Malik sieht das anders. Trotz ihrer Trauer und die Sorgen als alleinerziehende Mutter, gibt sie Malik nicht auf und versucht, ihm begreiflich zu machen, dass er nichts dafürkonnte. Das Cover und der Klapptext haben mich wieder neugierig werden lassen, daher möchte ich mich zuerst bei Netgalley für das Rezensionsexemplar bedanken. Der Klapptext macht einen neugierig und sobald man die ersten paar Seiten gelesen hat, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Anna und Malik erzählt und durch die Sichtweisen kann man sich besser in die Geschichte und Gefühle der beiden hineinversetzen. Der Schreibstil ist flüssig, locker und lädt den Leser ein, das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Ein tolles Buch mit spannenden Wendungen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe diese Reihe und habe bis jetzt alle Bücher gelesen. Das Buch ist auch als Einzelband lesbar, es macht jedoch mehr Spaß, wenn man die Vorgängerbände kennt. Jameson Security ist eine sehr spezielle Firma und ich fand es klasse , dass man viele Nebenprotagonisten wieder trifft und diese auch mächtig mit am Fortgang der Story feilen. Durch gute Ratschläge oder blöde Sprüche. Beide Protagonisten haben ein ähnliches Trauma erlitten, und gleichzeitig geht es um Schuldgefühle. Wie viel Platz ist im Herzen für die Liebe reserviert und für wie viele Personen ist in einem Herzen Platz. Das Buch ist recht ruhig ohne große Actionmomente, was ich gut finde , denn beide Protagonisten haben mit ihrem jeweiligen Trauma genug zu verarbeiten. So bezaubert dieses Buch durch ganz viel Emotion , Vertrauen und Respekt zueinander. Können andere mir erst verzeihen, wenn ich selber mir verziehen habe? Sawyer Bennett hat einen unglaublich klaren Schreibstil, der jede Emotion glaubhaft aufs Papier bringt und zusätzlich schafft sie es eine Geschichte, die zwei seelenverwandte Leidensgenossen porträtiert, so spannend zu schreiben, dass man als Leser das Buch nicht aus der Hand legen kann. Zudem appelliert die Geschichte an die Hoffnung. Anna und Malik sind tolle Personen , denen man das Glück von Herzen gönnt und deshalb fleißig mitfiebert. Gut gefallen hat mir auch der etwas andere" Rote Faden". Dieser beschriebt den Fortschritt der Heilung beider Herzen und keine Action. Es war so wunderschön und romantisch mitzulesen, wie beide aufeinander zugehen können und sich wirklich alles erzählen. Auch die erotischen Momente sind etwas Besonderes, hat die Autorin es doch geschafft zwei Männer ebenbürtig zu beschreiben, und sie bleibt im ganzen Buch konsequent auf der positiven Seite, alle Familienmitglieder sind positiv und sehr verbunden beschrieben und so konnte ich mich zurücklehnen und eine wunderschöne Reise genießen durch zwei verletzte Herzen die sich gegenseitig heilen.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover finde ich ganz gut getroffen, allerdings konnte ich den Titel nicht ganz in der Handlung wiederfinden. Was den beiden Protagonisten passiert schweißt sie noch mehr zusammen, allerdings birgt es auch eine gewisse Gefahr und macht das Buch dadurch umso spannender. Das Thema ist zwar heikel und auch schwer ansprechbar, aber wie ich finde sehr gut in die Handlung mit eingebaut. Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, vor allem auch weil es sehr realistisch geschrieben wurde und es wirklich so ablaufen könnte.

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe die Geschichte rund um die Männer und Frauen aus der Jameson Force Security Group und ich habe mich sehr darauf gefreut, dass es endlich weiter geht. Das Cover sieht wieder absolut klasse aus und es passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe. Zwar klingt der Klappentext etwas ernster, dennoch freu ich mich schon eine ganze Weile endlich Maliks Geschichte zu lesen. Sawyer Bennett hat einen wundervollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, sehr emotional und mit einer guten Prise Humor. Die Handlung war dieses Mal ernster, als man es aus den Vorgängerbänden gewöhnt ist, dennoch konnte mich das Buch von der ersten Seiten an packen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, sie hatten ihr Ecken und Kanten und da die Handlung sowohl aus der Sicht von Malik, als auch aus der Sicht von Anna erzählt wurde, konnte ich die jeweiligen Handlungen und Verhaltensweisen gut nachvollziehen. Anna ist ein wirklich starker Charakter. Nach dem Tod ihres Mannes gibt sie nicht auf, sonder rappelt sich wieder auf und kämpft für sich und ihre kleine Tochter. Sie möchte unabhängig sein und für sich selber sorgen können. Malik hat noch sehr mit seiner Zeit als Gefangener und seinen Schuldgefühlen zu kämpfen. Sein Verhalten Anna gegenüber konnte ich verstehen und bei seinem inneren Konflikt hat es mir das Herz zerrissen. Anna und Malik nähern sich langsam an und trotz aller Bedenken helfen sie sich gegenseitig und heilen sich. Die beiden zusammen haben einfach mein Herz erwärmt. „Codename: Ghost“ war ein wunderbare vierter Band der Jameson Force Security Reihe und er steht den anderen in nichts nach. Ich liebe die Jungs einfach und ich freu mich schon auf die nächsten Teile. Wer Band eins bis vier mochte, sollte sich den fünften Band nicht entgehen lassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

CODENAME: GHOST (Jameson Force Security Group 5) von der Autorin Sawyer Bennett Malik war sich über die Risiken seiner Arbeit bewusst, als er den Job bei der Jameson Force Security Group annahm. Trotz seine Zeit bei der Marine konnte er sich auf seine Hilflosigkeit vorbereiten seine Teamkollegen sterben zu sehen, den qualvollen mentalen und physischen Schmerz der Folter oder die Verzweiflung während der Gefangenschaft. Als er nach einer fehlgeschlagenen Mission nach Pittsburgh zurückkehrte, ist er voller Schuldgefühle und wird von Albträumen heimgesucht. Er versucht den Teil von sich wiederzufinden, den er in der Wüste verloren hat. Während die körperlichen Auswirkungen der Folter nachlassen, erweisen sich die emotionalen als viel hartnäckiger. Trost findet er ausgerechnet bei der Person, bei der er niemals Mitgefühl suchen sollte, denn Anna Tate hat durch diese Mission noch mehr verloren. Sie bietet ihm Trost und Maliks Gefühle für Anna wachsen. Er lässt Anna nicht so sehr an sich ran, da er Angst hat, das sie sobald sie die Wahrheit erfährt, ihn verlässt. Die Hoffnung auf diese verbotene Liebe wird ihn vor dem Geist retten, zu dem er geworden ist. Durch die Farbe des Covers bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Es ist aber schon der 5.Teil der Jameson Force Security Group-Reihe von der New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett. Trotzdem muss ich mir die ersten Teile noch unbedingt besorgen. Die Autorin Sawyer Bennett schreibt locker, leicht mit vielen Emotionen. Der Leser wird in dem spannenden Roman gefesselt und mitgerissen von der Geschichte über Anna und Malik. Ich war so in dem Roman voller Gefühle vertieft, das ich nicht aufhören konnte zu lesen. Vielen Dank @netgalleyde und @plaisirdamourverlag für das Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Oh ich liebe den Schreibstil der Autorin. Sie hat die Gabe die Leserinnen in ihren Bann zu ziehen. Man fängt und und ist direkt mittendrin. Sie hat dieses Schreibstil der mitreißend und absolut spannend ist. Ich liebe ihre Bücher. Ich habe bereits alle Bücher der Jameson Security gelesen und habe mich sehr auf die Story von Anna und Malik gefreut. Anna und Malik kennt man schon aus anderen Büchern der Reihe. Malik war verschollen seitdem Tod von Annas Ehemann. Anna gehört zu Jameson Familie. Cage ist ein sehr guter Freund von ihr geworden und mischt auch ordentlich dad Buch auf. In den anderen Büchern ist es sehe spannend weil Aufträge mit dahinter stecken aber in diesem Buch geht es meiner Meinung nach mehr um Gefühle, Vertrauen und aufeinander zugehen. Anna und Malik haben eine gewisse Bindung und eine spezielle Anziehungskraft. Dieses Buch ist genauso gut wie die anderen Bücher. Es ist anders aber von meiner Seite absolut zu empfehlen. Man bekommt am Ende des Buches auch einen Einblick in die nächste Geschichte von Cage und Jamie und ich freue mich sehr drauf Link zur Rezi Lesen Sie dieses Buch auf Goodreads zur Probe: Codename: Ghost https://www.goodreads.com/book/show/57826679-codename Die anderen Rezis füge ich Hibzu wenn sie online sind von Thalia und Amazon. Hab noch keine Bestätigung

War diese Rezension hilfreich?

Codename: Ghost von Sawyer Bennett Dies ist der fünfte Teil der Jameson Force Security Group-Reihe und auch er kann unabhängig von seinen Vorgängern gelesen werden, da er ein in sich abgeschlossenes Lesevergnügen bietet. Und was für eins, eins das tief in Herz und unter die Haut geht. Malik wurde bei einem Einsatz in Gefangenschaft genommen und befreit, doch ihn plagen unendliche Schuldgefühle. Er fühlt sich für den Tod seiner Kollegen Jimmy und Sal verantwortlich. Als er Jimmys Witwe kennengelernt und Gefühle für Anna entwickelt, steht seine Welt Kopf. Beide Protagonisten werden unglaublich liebenswert und lebendig dargestellt, mein Herz haben Sie gleich in Anspruch genommen und ich hätte ihnen gerne ihr Leid erspart. Der Schreibstil ist phantastisch, nicht nur fliessend sondern auch emotional und mitreißend. Die Handlung ist tiefgründig und temporeich, und ohne jegliche langweilige Längen präsentiert. Eine traumhaft schöne, absolut hinreißend Geschichte.

War diese Rezension hilfreich?

Malik, neu bei der Security Group, wird bei einem Einsatz in Afghanistan, bei welchem 2 seiner Kollegen umkommen, gefangen genommen. Als er nach 6 Monaten schon nicht mehr an Rettung glaubt, wird er befreit und kommt nach Hause. Dort hat sich einiges geändert. Anna, deren Mann bei dem Einsatz ums Leben kam, hat mittlerweile ihr Kind bekommen und arbeitet ebenfalls bei Jameson Force. Malik ist tief betroffen, gibt er sich doch die Schuld am Tod seiner zwei Kollegen. Nach und nach lernt er Anna näher kennen und sie versteht ihn und sein Verhalten nach der Rückkehr. Doch wie wird ihr Verständnis sein, wenn sie erfährt, dass er Schuld am Tod ihres Mannes hat ..... Der fünfte Band um Mitglieder der Jameson Force Security Group behandelt diesmal ein brisantes Thema. Kriegstraumata und die Rückkehr in die Gesellschaft nach einer 5monatigen Einzelhaft mit Misshandlungen und Folter. Sawyer Bennett gelingt es mit gefühlvollen Worten die Gefühle der beiden Protagonisten zu beschreiben, so dass der Leser direkt von Beginn an in die Story eingebunden ist. Die Handlungsstränge sind perfekt aufgebaut und miteinander verwoben. Getroffen hat mich, dass Malik sich die alleinige Schuld am Tod seiner Kollegen gab und sich aus diesem Grund Glück für die Zukunft versagt. Wäre da nicht die sensible und gefühlvolle Anna, die ihn immer wieder aufrichtet und mit welcher er ausführliche Gespräche führt. Doch auch sie selbst ist im Zwiespalt. Kann es sein, dass sich 6 Monate nach dem Tod ihres Mannes schon wieder neu verliebt ist? Eine wunderschöne Lovestory mit Inhalt, die man gebannt auf einem Rutsch durchliest.

War diese Rezension hilfreich?

Endlich wieder eine Story der Jameson Force Security. Ich liebe diese Reihe und habe sie alle gelesen. Die Autorin ist mir bekannt und ich mag ihren Schreibstil sehr. Jedes dieser Bücher kann auch einzeln gelesen werden, allerdings macht es mehr Spaß wenn man die Entstehung der Firma und ihre weitere Entwicklung miterleben möchte. Hier geht es um Malik der bei einem Einsatz in Gefangenschaft geraden ist. Dies wurde bereits im 4. Teil eingeläutet und nimmt hier nun seinen Lauf. Nach Monaten wird er von seinen Kollegen endlich befreit und muss sich erst einmal von der Folter psychisch und körperlich erholen. Anna, Witwe und alleinerziehende Mutter einer Tochter hat bei demselben Einsatz ihren Mann Jimmy verloren. Verbunden durch diese Tragödie kommen sie sich näher. Sie stärken sich gegenseitig und helfen sich über die Trauer hinweg. Das hört sich zumindest plausibel an aber ist dennoch gefühlsmäßig nicht so einfach. Die beiden Protagonisten sind sympathisch, authentisch und wirken überzeugend. Der Autorin ist es hier gelungen die Emotionen und die psychischen Aspekte realistisch darzustellen und den Leser mit auf eine Reise zu nehmen, die einer Achterbahn der Gefühle gleich kommt. Fazit: Sehr guter 5. Teil der Reihe mit Tiefgang Klare Leseempfehlung von mir. Ich danke NetGalley und dem Plaisir d`Amour Verlag für das Rezensionsexemplar. Das mich hier in keiner Weise beeinflusst. hat.

War diese Rezension hilfreich?

Liebesgeschichte mit viel Tiefgang Codename: Ghost von Sawyer Bennett Schnell verfällt man dem Werk und kann es nicht mehr aus der Hand legen. Was natürlich am Schreibstil der Autorin liegt. Sawyer Bennett schafft es einen sofort zu fesseln, ihr bildlicher und emotionaler Schreibstil ist genial, dieser ist nicht nur mitreißend, locker, leicht sondern auch emotional und einnehmend zugleich. Die Autorin schafft eine emotionale als auch gefährliche Welt, in die man sofort gepackt wird und mit spannungsgeladenen und herzzerreißenden Verlauf an Anna & Malik Geschichte teil nehmen lässt. Der Handlungsstrang zog mich in einen berauschenden Lesefluss, so dass man das Buch in einem Rutsch verschlingt und nicht mehr aus der Hand legen kann. Der perfekt gestrickte rote Faden reißt mit und schließt nicht nur die Protagonisten ins Herz, sonder auch die neben Charaktere. Wie man merkt ist es eine perfekte Kombination von komplexen Persönlichkeiten, die mit ihrem überaus großen Empathie, Liebe , Loyalität und Aufopferung hinter ihre dicken Mauern schauen lassen, und mit ihrer Stärke von sich überzeugen. Das Buch hat mich ins Lesefieber getrieben, besonders die aufkeimende Liebe zwischen den Protagonisten. Ich bin auf ganzer Linie überzeugt worden und wurde sehr gut unterhalten. Ich kann euch das Buch nur wärmsten ans Herz legen, ich habe mich vollkommen in der Geschichte eingefunden und diese verschlungen. Ich bleibe daher sehr begeistert und vollkommen zufrieden mit Codename: Ghost aus der Feder von der Autorin zurück. Fazit: Der emotionale, spannungsgeladen, überraschender als auch berauschende Handlungsstrang zog mich in einen mitreißenden Lesefluss und lässt einen nur so durch das Buch fliegen! Sehr herzzerreißendes als auch intensive Werk, was noch mit dem Rückhalt der Freunde gewürzt ist. Ich freue mich jetzt auf die Fortsetzung dieser Reihe. Vielen Dank an den Plaisir d'Amour Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

War diese Rezension hilfreich?

Malik wird nach Monaten als Geisel gerettet und kehrt nach Pittsburgh zurück. Zwar hat er überlebt, zwei seiner Teamkameraden von Jameson Force Security jedoch nicht. Das tut ihm besonders um Anna leid, die ihren Ehemann verloren hat und nun ihre kleine Tochter allein großziehen muss. Anna, die auch bei Jameson arbeitet, freut sich sehr das Malik gerettet wurde und wieder da ist. Gleichzeitig ist sie sich bewusst, dass sie beide die Geschehnisse aufarbeiten müssen. Dabei kommen sie sich immer näher und die Anziehung zwischen ihnen ist nicht zu leugnen. Doch ist das das Richtige? Meine Meinung: Das Cover gefällt mir nicht so gut. Es ist mir zu viel Lila und den Mann auf dem Cover konnte ich nicht wirklich als Malik identifizieren. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sawyer Bennett schreibt detailliert, spannend und gefühlvoll. Eine perfekte Kombination, die auch die Geschichte von Malik und Anna widerspiegelt. Malik wird seit Monaten als Geisel gehalten und nun endlich gefunden. Der Weg zurück in ein normales Leben ist schwer, zumal er beim Einsatz zwei Teammitglieder verloren hat und sich selbst die Schuld daran gibt. Ich habe gleich gemerkt, wie er mit den verschiedenen Situationen kämpft, wie schwer die Umstellung ist und vor allem seine Schuldgefühle Anna gegenüber. Diese ist jedoch einfach nur froh, dass Malik wieder zurück ist und es ihm einigermaßen gut geht. Zur Wiedereingliederung arbeiten die Beiden zusammen und digitalisieren Akten. Dabei freunden sie sich an und es beginnt zwischen ihnen zu Knistern, auch wenn sie das zu Beginn nicht wahrnehmen wollen. Anna arbeitet hart daran, ihr Leben selbstständig mit ihrer kleinen Tochter führen zu können und unabhängig zu sein. Dazu gehört für sie das Abschließen der Vergangenheit und die Offenheit für Neues, wie etwa Gefühle für Malik. Für ihn ist diese Offenheit allerdings nicht so einfach, denn für ihn zählt der Bro-Code, eine unausgesprochene Regel zwischen Teammitgliedern. Wie Jimmy, Annas verstorbener Ehemann es war. Trotzdem kommen beide nicht gegen ihre Gefühle an, aber es gibt noch einige offene Punkte, die für Probleme sorgen. Die Handlung hat mir gut gefallen, besonders Maliks Wiedereingliederung und die Gespräche mit der Psychologin und seinem Boss Kynan. Beide bringen neue Ansichten in sein festgefahrenes Denken und helfen ihm aus seinem Tief heraus. Trotzdem hat mich der "Bro-Code" irgendwann sehr genervt, denn Malik hatte sich darin viel zu sehr verrannt und wirkte auch aufgesetzt. Hier wäre weniger mehr gewesen. Auch wenn es in diesem Band etwas ruhiger und weniger actionreich zugeht, passt das perfekt zur Geschichte von Malik und Anna. Beide kämpfen bereits mit sich und ihren Gefühlen, Verfolgungsjagden und ähnliches wäre zusätzlich einfach zu viel gewesen. Mein Fazit: Ein toller Band der Reihe, der sich um Anna und Malik dreht. Beide müssen mit der Vergangenheit klar kommen, um miteinander neu Beginnen zu können. Das Buch ist sehr gefühlvoll, spannend und hat mir bis auf einige Kleinigkeiten gut gefallen!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: