Einfach Zarah 1: Ponyflüstern für Anfänger

Lustiges Pony-Abenteuer für Kinder ab 9 Jahren

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 23.02.2021 | Archivierungsdatum 30.04.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #EinfachZarah #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Der Traum aller Pferde-Mädchen: Ein knuffiges Pony-Fohlen zum Verlieben – lustig erzählt von Mina Teichert

Ausgerechnet Zarah, die angehende Modedesignerin, strandet mit ihrer Mama bei Opa Heinz auf dem Bauernhof! Was für eine fremde Welt für sie! Als Jasper – das zu klein geborene Pony von Tigerscheckstute Zimtschnecke – in ihr Leben plumpst, ist Zarah plötzlich als Fläschchengeberin gefragt. Gut, dass ihre neue Mitschülerin Jantje über Pferde besser Bescheid weiß als Google und Zarah mit Rat und Tat zur Seite steht. Gemeinsam zeigen sie den hochnäsigen Reitermädchen, dass man auch rückwärts durchs Leben reiten kann, wenn es die Umstände erfordern.

Der Traum aller Pferde-Mädchen: Ein knuffiges Pony-Fohlen zum Verlieben – lustig erzählt von Mina Teichert

Ausgerechnet Zarah, die angehende Modedesignerin, strandet mit ihrer Mama bei Opa Heinz auf...


Eine Anmerkung des Verlags

Band 2 der neuen Reihe "Volle Nuss mit Ponykuss" erscheint zeitgleich. Es gibt zu diesem Buch kein E-Book, daher dient ein PDF zu Rezensionszwecken.

Band 2 der neuen Reihe "Volle Nuss mit Ponykuss" erscheint zeitgleich. Es gibt zu diesem Buch kein E-Book, daher dient ein PDF zu Rezensionszwecken.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522506755
PREIS 9,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (PDF)
Download (PDF)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Zarah wäre lieber bei ihrem Vater als auf dem Bauernhof ihres Opas. Doch alles ändert sich als sie auf einmal für ein Pony verantwortlich ist. Zarah ist frech und am Anfang etwas überheblich, weil der Bauernhof so gar nicht zu ihren Vorstellungen passt. Doch bald findet sie eine Freundin, die ihr zeigt, dass nicht immer sie am wichtigsten ist. Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner 8jährigen gelesen und uns haben die Illustrationen und der Schreibstil sehr gut gefallen, vorallem die freche Art von Zarah hatte es meinem Mädchen angetan. Durch die große Schrift ist es auch für nicht so erfahrene Leser geeignet, aber auch zum Vorlesen. Sie freut sich bereits auf den zweiten Teil der Geschichte. Viel Spaß beim Lesen!

War diese Rezension hilfreich?

Ausgerechnet Zarah, die angehende Modedesignerin, strandet mit ihrer Mama bei Opa Heinz auf dem Bauernhof! Was für eine fremde Welt für sie! Als Jasper – das zu klein geborene Pony von Tigerscheckstute Zimtschnecke – in ihr Leben plumpst, ist Zarah plötzlich als Fläschchengeberin gefragt. Gut, dass ihre neue Mitschülerin Jantje über Pferde besser Bescheid weiß als Google und Zarah mit Rat und Tat zur Seite steht. Gemeinsam zeigen sie den hochnäsigen Reitermädchen, dass man auch rückwärts durchs Leben reiten kann, wenn es die Umstände erfordern. (Klappentext) Dieses Buch ist genau richtig für Jungleser, die sich auch noch für Pferde interessieren. Die große Schrift ist gut für Leseanfänger geeignet. Die Sätze sind leicht verständlich auch nicht zu lang. Ansprechende Illustrationen lockern den Text zudem noch auf und ergänzen ihn sehr gut. Zarah kommt am Anfang etwas launisch und überheblich daher, was sich aber bald ändert. Später haben wir Zarah (ich las das Buch mit einen Nachbarmädchen, 6 Jahre) direkt noch in unser Herz geschlossen. Die kleinen versteckten Botschaften sind bei uns angekommen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Band.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt (Klappentext): Ausgerechnet Zarah, die angehende Modedesignerin, strandet mit ihrer Mama bei Opa Heinz auf dem Bauernhof! Was für eine fremde Welt für sie! Als Jasper – das zu klein geborene Pony von Tigerscheckstute Zimtschnecke – in ihr Leben plumpst, ist Zarah plötzlich als Fläschchengeberin gefragt. Gut, dass ihre neue Mitschülerin Jantje über Pferde besser Bescheid weiß als Google und Zarah mit Rat und Tat zur Seite steht. Gemeinsam zeigen sie den hochnäsigen Reitermädchen, dass man auch rückwärts durchs Leben reiten kann, wenn es die Umstände erfordern. Meine Meinung: Bei "Ponyflüstern für Anfänger" handelt es sich um den ersten Teil der Reihe "Einfach Zarah!". Für das bessere Verständnis empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten, auch wenn die Teile in sich abgeschlossen sind. Zu Beginn jedes Kapitels erwartet den Leser eine wirklich süße Zeichnung, die zum folgenden Inhalt passt. Diese Ergänzung finde ich wirklich gelungen und lockert das ganze noch etwas auf. Dank dem lockeren Schreibstil der Autorin kommen auch jüngere Leser schnell in der Geschichte an. Es ist alles recht detailliert und bildhaft beschrieben, so dass man ein deutliches Bild im Kopf hat. Dabei kommt aber auch das Tempo nicht zu kurz, so dass keine Langeweile auf kommt. Auch wenn Zarah eine sehr eigene und vor allem aufgeweckte Art hat, muss man sie einfach schnell in Herz schließen. Man kann förmlich miterleben, wie sich die Ponys in ihr Herz schleichen und sie bereit ist vieles für die kleinen Wesen zu geben. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, den Ponys und Pferden ebenfalls einen eigenen Charakter zu verpassen. An manchen Stellen ist die Geschichte etwas überzogen, aber in Anbetracht der Zielgruppe, kann ich darüber hinweg sehen. Alles in Allem eine wirklich interessante Ponygeschichte bei der man nur so durch die Seiten fliegt! Fazit: Ein unterhaltsamer Einstieg in die Reihe, die neugierig auf viele weitere Abenteuer mit Zarah, Jasper und Co macht. Eine gelungene Mischung, aus Pferden, Freundschaft und etwas Spannung!

War diese Rezension hilfreich?

Einfach Zarah: Ponyflüstern für Anfänger ist der erste Band einer neuen Reihe für pferdebegeisterte Mädchen im Grundschulalter. Zarah zieht mit ihrer Mutter auf den Hof ihres Großvaters, da dieser Hilfe benötigt. Bauernhof ist allerdings gar nicht ihr Fall, da ihr Vater Designer ist und sie sich in diesem Bereich sehr wohl fühlt. Kurz nach der Ankunft bekommt das freche Pony ein Fohlen und Zarah muss spontan helfen. Das Fohlen Jasper schließt sie sofort in ihr Herz und kümmert sich darum. In der neuen Schule lernt sie ihre Sitznachbarin besser kennen, die ein wandelndes Pferdelexikon ist. Gemeinsam tauchen sie in die Welt der Pferde ein und behaupten sich gegenüber den arroganten Mitschülerinnen, die sich nur mit edlen Großpferden beschäftigen. Zarah bringt auf jeden Fall neuen Schwung und integriert ihre Designliebe in ihr neues Leben, indem sie Kleidungsstücke für Tiere auf dem Hof entwirft. Sie flunkert auch ganz gerne, wobei teils sehr skurile Sachen bei rauskommen. Beim Lesen sollte man sich an die richtige Reihenfolge halten, da die Bücher aufeinander aufbauen. Insgesamt ist es eine witzige Geschichte zum Thema Pferde und Freundschaft.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt: Als Zarah mit ihrer Mutter auf den Bauernhof ihres Opas Heinz zieht, will sie nur eins und zwar ganz schnell wieder weg. Schließlich will sie in die Fußstapfen ihres Vaters, der Modedesigner ist, treten. Doch als das Fohlen Jasper geboren wird, ist es für sie Liebe auf den ersten Blick und sie beginnt sich um ihn zu kümmern, da seine Mutter Zimtschnecke ihn nicht trinken lassen will. So wird Zarah zur Flaschengeberin und lernt durch ihre Mitschülerin Jantje immer mehr über Pferde. Dabei stellt sie fest, dass ihre Umgebung gar nicht so schrecklich öde ist, wie sie ihr auf den ersten Blick erschienen ist. Meine Meinung: Wir sind sofort mittendrin im Geschehen und lernen Zarah kennen, die viel lieber weiterhin die Welt bereisen würde, als mit ihrer Mutter auf dem Bauernhof ihre Opas Heinz zu leben. Dabei lernen wir Zarah gut kennen, die frech und nicht auf den Mund gefallen ist. Sie erzählt allen in ihrer Umgebung gerne mal abenteuerliche Geschichten von Geschehnissen, Sitten und Bräuchen aus anderen Ländern, bei denen ihr Gegenüber meist große Augen macht. Zarah hat ein gutes Herz, was man daran sieht, dass sie ihre neugewonnene Freundin Jantje gegen die drei anderen Mädchen vom Reiterhof verteidigt und sich rührend um das Fohlen Jasper kümmert. Ich fand ihre kecke Art und ihre überschäumende Fantasie erfrischend. Im Laufe der Handlung streut die Autorin immer wieder Wissenswertes über Pferde ein, was ziemlich interessant ist, aber meiner Meinung nach nicht belehrend wirkt. Was auch damit zusammenhängt, dass das Wissen von Jantje kommt und Zarah sozusagen ihre Schülerin ist. Ebenso werden alle Begriffe, die die jungen Leser womöglich noch nicht kennen, altersgerecht im Handlungsverlauf erklärt, sodass der Lesefluss nicht unterbrochen wird. Neben den bildreichen Beschreibungen der Autorin gibt es an jedem Kapitelanfang eine wunderschöne Illustration, die diese noch mal unterstreicht und in der der jeweilige Kapitelname eingearbeitet wurde. Mir hat besonders Zarah Entwicklung, die sie durchläuft, gefallen. Denn zu Anfang wirkt sie gerade ihren Mitschülerinnen gegenüber arrogant, was sich aber im Laufe der Handlung ändert und man immer mehr Seiten an Zarah kennenlernt. Ebenso fand ich es gut, wie sie ihre Abneigung gegenüber ihrer Umgebung ablegt und sich auf Neues einlässt. Fazit: Eine Geschichte für alle, die freche und vorlaute Mädchen, die das Herz am richtigen Fleck haben mögen und nebenbei etwas über Pferde erfahren möchten. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin gespannt, was Zarah und Jantje noch erleben werden.

War diese Rezension hilfreich?

Was gibt es Schöneres als herzhaftes. befreites Kinderlachen? Mit diesem herrlich lustigen Buch von Mina Teichert werdet ihr es auf jeden Fall hören. Mal abgesehen davon, dass es in diesem Buch um Erlebnisse mit Pferden geht, die so viele Mädchen lieben, hat die Autorin mit Zarah eine absolut sympathische und authentische Protagonistin geschaffen. Zarah ist selbstbewusst, witzig und nicht auf den Mund gefallen. Ein Mädchen, das sich nichts gefallen lässt und klug genug ist, dem Gegenüber bei unangemessenen Bemerkungen Contra zu geben. In diesem Buch begleitet man Zarah, die eigentlich Modedesignerin werden will, aber nun mit ihrer Mutter und ihrem Opa Heinz auf einem Bauernhof lebt. Sie will sich so gar nicht mit diesem Leben auf dem Land anfreunden, denn bisher ist sie mit ihren Eltern viel in der Welt rumgekommen und hat spannende Länder und Kulturen kennengelernt. Auch mit Pferden kann das modebegeisterte Mädchen bis jetzt so gar nichts anfangen. Das ändert sich jedoch, als Zarah eine Fohlengeburt miterlebt und sich, wie sollte es anders sein, Hals über Kopf in dieses hilflose, flauschige Geschöpf verliebt. Die Verbundenheit wird noch tiefer, denn das kleine Fohlen, das sie Jasper nennt, wird von seiner Mutter nicht gesäugt. Zarah hat nun die verantwortungsvolle Aufgabe, das Fohlen mit der Flasche aufzuziehen. Natürlich folgen jede Menge Abenteuer mit Jasper, aber auch mit iher neuen Freundin Jantje (die ein wandelndes Pferdelexikon ist) und der nervigen Zickengang aus ihrer neuen Klasse. Für zusätzliche Lacher sorgen die freche Ziege Friedel und Eberhard der Eber, die mit Zarah gemeinsam auf dem Hof leben. Zarah ist einfallsreich, sie näht gerne, ist hilfsbereit und eine Freundin, die ich mir wünschen würde. Sie ist der Typ Mädchen, mit dem man spannende Abenteuer erlebt und das eine Freundin niemals im Stich lassen würde. Mit ihrer jugendhaften Sprache trifft sie sicher genau die Zielgruppe, den sie spricht wie es ihr in den Sinn kommt, frei gerade raus, ohne Schnörkel und ohne spießige Etikette. Manch Erwachsener könnte sich daran stören, aber mir spricht dieses selbstbewusste Mädchen aus dem Herzen, ich mag Kinder die sich was trauen und sagen was sie denken. Viel zu oft werden Mädchen doch dazu erzogen sich anzupassen und den Mund zu halten. Es sollte mehr von ihrer Sorte geben! Dieses Buch war so unterhaltsam und witzig, dass wir auf jeden Fall mehr von Zarah lesen werden. Zudem hatte es einiges an interessantem Pferdewissen zu bieten und sorgte deshalb für ein rundum gelungenes Lesevergnügen. Diese Buch lohnt sich und ich empfehle es all den tollen Pferdemädchen da draußen!

War diese Rezension hilfreich?

Man ist sofort mittendrin im Geschehen und lernt Zarah kennen, die viel lieber weiterhin die Welt bereisen würde, als mit ihrer Mutter auf dem Bauernhof von Opas Heinz zu leben. Zarah ist keck und nicht auf den Mund gefallen,was sie ihrem Umfeld gerne mal mit ihren fantasievollen und abenteuerlichen Geschichten aus allen Ländern beweist. Im Laufe der Handlung erfährt man immer wieder Wissenswertes über Pferde auf eine kindgerechte, verständliche Art. Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist genau das richtige für kleine Pferdenarren. Egal ob Bub oder Mädchen.

War diese Rezension hilfreich?

Einfach Zarah! Ponyflüstern für Anfänger ist eine lustige und süße Kindergeschichte. Zarah muss von Amerika zu ihrem Opa nach Deutschland ziehen - auf einen Bauernhof. Eine völlig neue Welt für Zarah und sie möchte nur noch weg. Auch mit den Pferden kann sie nichts anfangen - bis ein Fohlen geboren wird, das sie mit der Flasche aufziehen soll. Da ist es um sie geschehen und sie nennt das Fohlen Jasper und sie muss Verantwortung übernehmen. Zarah ist ein Mädchen dass nicht auf den Mund gefallen ist, was aber nicht bei allen Kindern dort gut ankommt. Sie verdreht gerne Redewendungen, was recht lustig ist Die Geschichte ist flüssig geschrieben und gut zu lesen für die angegebene Altersgruppe. Aber auch sehr gut zum vorlesen Leseempfehlung für Jungs und Mädchen

War diese Rezension hilfreich?

Ein toller Pferderoman , den man nicht mehr weglegen kann und perfekt für junge Leser, aber auch ältere kommen auf ihre Kosten. Zarah ist ein besonderes Mädchen sie hat mit ihren 9 Jahren einen Eigenwillen, und gibt nicht schnell auf, sie hat auch viel Mut und wenn sie was intressiert bleibt sie dabei und kämpft dafür . Dies ist eine tolle Botschaft auch für Kinder nicht so schnell auf zu geben. Nach wenigen Seiten haben wir Zarah in unser Herz geschlossen , sie ist wirklich toll und es ist ein Pferdebuch was herausragt, da der Schreibstill anders ist. Wenn man sich aber auf dieses Abenteuer einlässt wird man nicht enttäuscht. Ich fand es sehr spannend ihre Geschichte zu lesen und wie sie zu den Pferden kam und wie schnell es für sie wichtig wurde, auch zu sehen wie gut sie nach anfänglichen Ängsten und umwohlsein sich auf dem Bauernhof zurecht findet und aufblüht. Freuen uns schon auf den 2. Teil und auf das nächste Abenteuer mit Zarah.

War diese Rezension hilfreich?

"Einfach Zarah" von Mina Teichert ist der Auftakt einer schönen Kinderbuchreihe über Pferde. Humorvoll und spannend. Ich werde auch die weiteren Bände lesen. Gerne empfehle ich die Reihe an die kleinen Leser!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: