LOCKDOWN

Wie Corona die Schweiz zum Stillstand brachte – Schicksale, Heldinnen und ein Bundesrat im Krisenmodus

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 19.09.2020 | Archivierungsdatum 30.11.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #LOCKDOWN #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Wichtiger Hinweis: Bei diesem Titel handelt es sich um den Lockdown in der Schweiz. Bitte beachten, nicht dass es zu Missverständnissen kommt, da der "nur" der Lockdown in der Schweiz behandelt wird und nicht global.


Im Frühjahr 2020 begleiteten 14 renommierte Investigativjournalistinnen und -journalisten besonders exponierte Menschen durch die Coronakrise. Unter anderen unseren Gesundheitsminister Alain Berset, den Epidemiologen Marcel Salathé, eine Spitalapothekerin, drei Geschwister, die innert weniger Tage
 beide Eltern an Covid-19 verloren, eine Pflegefachfrau, die in einem Altersheim Verstorbene einsargen musste, eine Notfallärztin, die während der Krise Tagebuch führte, aber auch Infizierte – unter ihnen ein Tessiner Gemeindepräsident.
In ihrem Buch »Lockdown« lassen die Schreibenden all diese Menschen erzählen, 
in welchen Gefühlsstrudel sie das Coronavirus Tag für Tag gerissen hat. Die Aufzeichnungen verweben sie mit vertraulichen Protokollen
 von über 50 Krisensitzungen in Bundesbern.
 So ist – innert kürzester Zeit – ein packendes und berührendes Buch entstanden, das einen neuen Blick auf etwas wirft, das achteinhalb Millionen Menschen in der Schweiz hautnah miterlebt haben: Ausnahmezustand. Monatelang. Und auch wenn die wenigsten von 
ihnen tatsächlich an Corona erkrankten: Jede und jeder hat die Pandemie am eigenen Leib gespürt. Die 14 Journalistinnen und Journalisten wollten das bis dahin Unvorstellbare festhalten, es wurde aber mehr. Sie haben ein ebenso differenziertes wie facettenreiches Bild einer Zeit geschaffen, die uns für immer in Erinnerung bleiben wird.

Wichtiger Hinweis: Bei diesem Titel handelt es sich um den Lockdown in der Schweiz. Bitte beachten, nicht dass es zu Missverständnissen kommt, da der "nur" der Lockdown in der Schweiz behandelt wird...


Eine Anmerkung des Verlags

Bitte beachten Sie die Sperrfrist von bis und mit 19.9.2020

Bitte beachten Sie die Sperrfrist von bis und mit 19.9.2020


Vorab-Besprechungen

"Minutiös recherchierte Chronik mit berührend tiefen Einblicken, packend erzählt. Ein wichtiger erster Schritt für die Aufarbeitung einer Krise, wie sie die Schweiz wohl noch nie erlebt hat."
Fiona Endres, "Rundschau", SRF


"Als hätte jemand ein Tagebuch für alle geschrieben. Und dabei die Protokolle der Behörden zur Hand gehabt. Und die Notizen zahlreicher Involvierter. Eine einzigartige Mischung aus Annalen und Politthriller – vielschichtige Antworten auf zentrale Fragen der Krise inklusive."
Sarah Berndt, "Beobachter"


"Die Schweiz und das Virus, das ist die Geschichte einer Unterschätzung – und eines zähen Kampfs mit offenem Ende. Hier wird sie authentisch und umfassend recherchiert nacherzählt. Spannende Pflichtlektüre, nicht nur für HistorikerInnen."
Thomas Kirchner, "Süddeutsche Zeitung"

"Minutiös recherchierte Chronik mit berührend tiefen Einblicken, packend erzählt. Ein wichtiger erster Schritt für die Aufarbeitung einer Krise, wie sie die Schweiz wohl noch nie erlebt hat."
Fiona...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783037631232
PREIS 34,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)